Nachrichten

Zensur von AJ ist die Vorbereitung auf eine False-Flag

Sonntag, 12. August 2018 , von Freeman um 20:00

Wenn ich die Berichte der Medien hüben und drüben über den koordinierten Rausschmiss von Alex Jones aus den meisten Internet-Plattformen lese und die Kommentare dazu, dann heisst es zusammengefasst, Youtube, Facebook und Twitter sind private Unternehmen und dürfen deshalb Nutzer nach Gutdünken verbannen. Das wäre keine Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit. Es werden die Megakonzerne mit einem Gastwirt verglichen, der auch seine Gäste nach Belieben Hausverbot geben kann, wenn es ihm nicht passt was sie sagen.


Dieser Vergleich ist nur vordergründig stichhaltig und nur Leute die nicht verstehen um was es geht fallen darauf rein.

Richtig ist, die Monopolisten des Internet sind keine kleinen Wirte, sondern mit der Post, den Telefonanbietern und den Stromlieferanten zu vergleichen, also Versorgungsunternehmen für die Öffentlichkeit. Wenn man das offensichtlich miteinander abgesprochene Vorgehen gegen Alex Jones richtig vergleicht, dann wäre es so wie wenn die Post keine Briefe mehr zustellt, weil der Versender eine Meinung äussert, die nicht dem Mainstream entspricht.

Eindeutig eine eklatante Diskriminierung und Benachteiligung.

Die Post ist ja auch ein Privatunternehmen, oder die ganzen Telefonanbieter, oder die Stromkonzerne, oder die Wasserversorgung in vielen Fällen. "Hey, wir mögen nicht was du sagst, deshalb stellen wir dir den Strom ab, das Wasser, das Telefon etc."

Und dann kann man diesen Boykott noch weiter ziehen. "Ach, das ist ein Verschwörungstheoretiker, der wird nicht mit der Ambulanz abgeholt, wird nicht ins Spital eingeliefert, wird nicht von Ärzten behandelt, weil er komische Ideen hat."

Die privaten Finanzkonzerne wie Banken und Versicherungen können dann sagen, "Sie dürfen kein Konto bei uns führen, ihre Karten werden gesperrt, und wir versichern sie nicht, denn sie glauben ja, die Amerikaner waren nie auf dem Mond und die Erde sei flach."

Die grossen Supermarktketten könnten auch auf die Idee kommen, Kunden die meinen, 9/11 war ein Inside Job, keine Lebensmittel zu verkaufen. Oder im Fall von Amerika, wer Trump gewählt hat, soll verhungern.

Was, der Typ hat die AfD gewählt? Der bekommt kein Handy-Abo oder den Kabelanschluss oder den Netflix Streamingdienst.

Versteht ihr auf was es hinausläuft, wenn das Beispiel der Internet-Dienstleister generell Schule macht?

Wer unliebsame Meinungen hat, wer eine andere Sichtweisen äussert, wer Behauptungen aufstellt, die nicht dem allgemeinen "Konsens" entsprechen, wer nicht die von den Medien genehmigten Politiker wählt, wird von Versorgungsdiensten ausgeschlossen. Das wäre eine extreme Existenzgefährdung bis hin zu einer Hinrichtung.

Das Internet gehört mittlerweile zur Grundversorgung und was Apple, Facebook, Youtube und Twitter als gigantische Monopolisten machen ist genau so ungeheuerlich, wie wenn die Telefonanbieter die Gesinnung der Kunden ausspionieren, und wenn nicht genehm, die Anschlüsse kappen würden.

Das heisst, was jetzt in den USA passiert, und von den Ultraliberalen, den Demokraten und den Links-Faschisten mit Jubel begrüsst wird, die Zensur aller Meinungen auf dem Internet, die nicht ihren entsprechen, ist schlimmer als alles was wir bisher in den Diktaturen gesehen haben.

Andrerseits, es ist völlig in Ordnung, Hass gegen alles russische zu äussern, das Putin der neue Hitler ist und unsere "Demokratien" untergraben würde. Die Main-Shit-Medien dürfen jede Lüge behaupten, Russland würde Europa bedrohen, hätte die Krim annektiert, die Wahlen manipuliert, hätte die Skripals vergiftet, hätte MH17 abgeschossen, ohne einen Beweis dafür zu liefern.

Ist das kein "hate speech", keine Volksverhetzung???

CNN, der grösste Lügensender überhaupt, darf weiter die oben genannten Plattformen für seine Verbreitung von Hasstiraden gegen Trump-Unterstützer, gegen Jones-Fans und gegen Russland und Iran nutzen. Die Konten von CNN werden nicht gelöscht.

Das aggressive, beispiellose Eliminieren von Alex Jones / Infowars unterstreicht die Verzweiflung des totalitären Tiefenstaates, der kritische Gegenmeinungen zum Schweigen bringt. Warum? Weil er etwas grosses vor hat.

Ich möchte daran erinnern, dass wenige Tage vor 9/11, ab dem 5. September 2001 wurden 500 Web-Seiten arabischer und muslimischer Herkunft vom FBI geschlossen, als eine Antiterroreinheit die Büros der Firma InfoCom Corporation in Texas überfiel. Über 80 Mann stürmen die IT-Firma, einschliesslich FBI-Agenten, Secret Service Agenten, Agenten der diplomatischen Dienstes, Steuerfahnder, Zollfahnder, Agenten der Einwanderungsbehörde, des Wirtschaftsministeriums und auch Computerexperten.

Nach drei Tagen waren sie immer noch beschäftigt jede Harddisk zu kopieren die sie finden konnten. InfoCom hostete die Webseiten zahlreicher Kunden aus den Nahen Osten, wie al-Jazeera (Satelliten TV Station), al-Sharq (Tageszeitung aus Qatar), und Birzeit (die Universität von Palästina). Damit wollte man jede Möglichkeit der Opposition und Gegendarstellung unterbinden, welche der offiziellen Story widersprechen würde, es waren arabische Terroristen die 9/11 gemacht haben.

Die Webseiten aus dem arabischen Raum wurden zum Schweigen gebracht und man hörte nur die penetrante Propaganda der Fake-News-Medien aus Amerika, welche die offizielle Darstellung des Bush-Regimes in die Köpfe trichterten.

Osama Bin Laden war es ... das wurde uns erzählt.

Dabei gibt es bis HEUTE, ich wiederhole, bis HEUTE, keinen Beweis, den die US-Regierung vorgelegt hat, seine Beteiligung zu belegen. Es ist sogar so, das US-Justizministerium hat Bin Laden NIE wegen 9/11 angeklagt. Warum? Weil sie selber zugeben mussten, sie haben keine Beweise, die vor einem Gericht Stand halten würden!

Es sind nur unbewiesene Behauptungen der Politiker und Medien.

Wer glaubt, dass der plötzliche Rausschmiss von Alex Jones aus den ganzen Online-Platformen und Internet-Diensten keine abgesprochene Verschwörung ist, der unterliegt einer wahnhaften Verkennung.

Die gleichzeitige Löschung der Konten bei den meisten bekannten Diensten ist eine Aktion des Tiefenstaates, eine prominente andersdenkende Stimme zum Schweigen zu bringen, in Vorbereitung für eine False-Flag-Attacke, die grösser sein könnte als 9/11.

Die radikale Linke eskaliert ihre Gewalt in ganz Amerika und die Tech-Giganten verschärfen ihre Zensuraktionen dramatisch, um alle unabhängigen Stimmen zum Schweigen zu bringen, die eine "offizielle" Erzählung widersprechen könnten.

Alles deutet auf etwas Grosses hin das sie planen - etwas so grosses, dass nur die offizielle Version des Geschehens gehört, gesehen und geglaubt werden darf. Sie haben von 9/11 gelernt, denn in diesem Fall hat das Internet das Märchen über den Hergang komplett demontiert.

Wir leben unter einem Orwellschen totalitären Regime jenseits jeder entsetzlichen Vorstellungskraft.

Google, Apple, YouTube, Facebook, Twitter und andere Tech-Giganten sind in die kriminellsten, böswilligsten Machenschaften und Tyrannei verwickelt. Das ist kein Zufall. Ihnen wurde befohlen, die unabhängigen Medien zu zensieren, um sich auf das vorzubereiten, was als nächstes kommt.

Jones ist übrigens nicht der erste prominente Enthüller, den sie abschalten. Bei Julian Assange und Wikileaks ist schon länger Funkstille. Weitere Zensuropfer werden folgen.

Ich möchte daran erinnern, Alex Jones hat am 25. Juli 2001, also sechs Wochen vor dem 11. September 2001, die False-Flag in seiner Sendung vorhergesagt. Er sagte, es wird ein Attacke auf Amerika durch die Regierung stattfinden und man wird diese Osama Bin Laden in die Schuhe schieben.



Was könnte die kommende False-Flag sein? Dazu muss man nur überlegen, wen betrachtet der Tiefenstaat als Feind und wen will er angreifen? Es muss noch vor den Zwischenwahlen stattfinden.

Die US-amerikanischen Zwischenwahlen 2018 werden am 6. November stattfinden. Die Wähler werden 35 der 100 Sitze im US-Senat bestimmen und alle 435 Mitglieder des US-Repräsentantenhauses.

Man will unbedingt die knappe Mehrheit der Republikaner beenden und den Demokraten die Kontrolle über den Kongress geben. Mit dieser Mehrheit kann man dann Trump stürzen.

Der Grund für 9/11 war nach aussen, den "Krieg gegen den Terror" führen zu können, sprich ein Land im Nahen und Mittleren Osten nach dem anderen anzugreifen und zu zerstören. Nach innen ging es darum, den Polizeistaat einzuführen.

Heute sind die äusseren Feinde der Iran, Russland und China. Die inneren sind Präsident Trump, alle Trump-Wähler, die alternativen Medien, die Patrioten, die sich auf die Verfassung berufen, und die Waffenbesitzer.

Es könnte also sein, das wieder ein Anschlag gegen sich selber inszeniert wird, ein viel grösserer als 9/11, und man findet wieder "zufällig" den Pass eines Iraners, eines Russen oder eines Chinesen am Tatort, so wie der Pass von Satam al-Suqami auf dem glühenden Schutt des WTC, angeblich einer der Flugzeugentführer.


Die extra für Flugzeugabstürze gefestigten Blackboxen (alle vier) haben nicht überlebt und wurden nicht gefunden, aber dafür ein Pass aus Papier völlig unbeschädigt. Wer's glaubt!

Mit diesem gepflanzten "Beweis" wird der "Gegenschlag" begründet.

Wir sind angegriffen worden und seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen!

Im Inneren wollen sie Trump weg haben, koste es was es wolle. Was sagte er vor wenigen Tage, die Medien sind der Feind des Volkes ... mit CNN als Hauptfeind! Das stimmt, denn laut einer Harvard-Studie berichtetet CNN in den wertenden Beiträgen zu 93% negativ über Trump.

In seinem Tweet vom 5. August hat Donald Trump den Vorwurf wiederholt: "Die Fake News hassen es, wenn ich sage, sie seien der Feind des Volkes, weil sie wissen, dass dies WAHR ist. Ich biete einen grossen Dienst, indem ich dies dem amerikanischen Volk erkläre. Sie verursachen absichtlich eine grosse Spaltung und grosses Misstrauen. Sie können auch Krieg bewirken! Sie sind sehr gefährlich & krank."

CNN war im Vordergrund der Hauptmotor, der die Tech-Konzerne bedrängte, Alex Jones zu zensieren. Man stelle sich vor, ausgerechnet ein Medienunternehmen macht alles, damit ein Konkurrent im "Informationskrieg" eliminiert wird!!!

Das es eine Verschwörung der Main-Shit-Medien gegen Trump gibt ist offensichtlich. Jetzt gibt es den Beweis dafür. Die Zeitung Boston Globe, die seit 1993 zum Medienimperium der New York Times gehört, hat alle Trump-kritischen Medien dazu aufgerufen, am 16. August gemeinsam einen Artikel zu veröffentlichen, in dem der Präsident massiv kritisiert werden soll, für seine Behauptung, die Medien wären "der Feind des amerikanischen Volkes".

Dabei stimmt es zu 100 Prozent, denn die Medienkonzerne gehören zum Militärisch-Industriellen-Komplex und sind die Verbreiter von Hass und Feindbilder und die Verkäufer der Kriege. Die New York Times hat es sogar zugegeben, sie hätte gegen besseres Wissen 2002/03 den Irak-Krieg als gut und richtig ihren Lesern vermittelt. Ausserdem, es wird penetrant weiter die Trump-Russland-Kollusion-Lüge schon seit 2016 verbreitet.

Was die Mainstreamedien betreiben ist kein Journalismus, hat mit korrekter Berichterstattung überhaupt nichts zu tun, sondern sie verbreiten Propaganda und Infotainment, machen was die Schattenmacht will, zur Volksverblödung und Meinungsbeeinflussung. 90 Prozent der Medien waren für Hillary und sagten ihren Sieg voraus. Wie gross war der Schock als die Wähler anders entschieden haben.

Als schlechte Verlierer und Antidemokraten erfanden sie die "Russland hat die Wahlen manipuliert, damit unsere Hillary verliert" Lüge.

Ganz gross auf der Agenda steht die Entwaffnung der amerikanischen Bürger. Nach jeder Schiesserei fordern sie lautstark den Verbot von Waffenbesitz. Weiter wollen sie alle alternativen Medien verbannen und sie wollen alle die nicht die "Demokraten" wählen, plus alle Weissen und Männer und Patrioten, als Verbrecher hinstellen.

Denen, die nicht Hillary gewählt haben, wird eine Lektion erteilt. Man wird sie desavouieren, als schändlich und als rassistisch hinstellen, die ihren Mund halten und verschwinden sollen.

Wie können sie das erreichen? In dem sie eine noch nie gesehene Massenschiesserei inszenieren, entweder gegen CNN selber oder gegen einen der Tech-Giganten. Dabei muss es viele hunderte Tote geben.

Dann werden entsprechende Sündenböcke präsentiert, weisse Männer als "Täter", alle auf der Flucht erschossen, damit sie nicht reden können, Fans von Trump und Jones, die auch Mitglied bei der NRA und "Waffennarren" sind.

Dieser Massenmord wird dann in jeder Hinsicht propagandistisch ausgeschlachtet. Seht her, die bösen weissen Nationalisten und Rassisten haben mit Sturmgewehren die Journalisten ermordet, oder die Mitarbeiter der Tech-Firmen.

Danach wird Trump des Amtes enthoben, denn er und sein "Hetzer" Jones sind schuld.

Alle Medien die nicht dem Mainstream entsprechen werden zensiert. Ausserdem müssen alle Waffen eingesammelt werden und wer es wagt seine Stimme gegen die Tyrannei zu erheben, wird verhaftet und kommt in die Fema-Camps.

Es könnte also ein Staatsstreich stattfinden, mit jeder Möglichkeit der patriotischen Opposition es zu verhindern beseitigt. So wie Hitler es mit dem Reichstagsbrand machte und die Kommunisten der Tat beschuldigte, um die Machtergreifung 1933 durchzuziehen.

Die gleichgeschalteten Medien ohne den zensierten alternativen Medien würden die "richtige" Version der Geschehnisse erzählen. Das könnte der Grund für die konzertierte Aktion der Tech-Giganten sein, Jones und Co. zu löschen.

Es ist die Vorbereitung auf was Grosses, etwas was alles durchschütteln und treffen wird. Könnte auch der Reset des Finanzsystems sein, der schon lange überfällig ist.

------------

Hier ein Hinweis auf die Studie "Das American Empire und seine Medien", in der in einer anschauliche Grafik die ganze Vernetzung der Medienchefs, Redakteure und Journalisten mit den einflussreichen Kabalen, wie die Council on Foreign Relations, die Bilderberg-Gruppe und die Trilateral Commission, aufzeigt. Es beweist, die Mainstream- medien unterstehen voll der Einflussnahme einer Elite (die Schatten- macht), welche die Meinungsbildung steuert. Sie duldet keine Konkurrenz der alternativen Medien, die sie nicht kontrollieren.

Deshalb werden "wir" zum Schweigen gebracht.

insgesamt 14 Kommentare:

  1. Hardy sagt:

    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Diese-Milliardaere-koennten-Trump-stuerzen-article20563799.html

    DIE ZEICHEN SIND EINDEUTIG!
    Die Propaganda läuft auf allen Kanälen!!!

  1. Eine Massenschießerei denke ich eher nicht. Damit würde die Waffenindustrie sich ins eigene Fleisch Schneiden. Auch denke ich das ne Massenschießerei nicht so eine Wirkung erzielt wie 9/11, wo das Amivolk jedem Krieg zustimmen würde. Es würde das Amivolk eher noch mehr Spalten wenn die Konsequenz wäre, dass das Waffenrecht stark Beschnitten wird. Texas z.B. würde da überhaupt nicht mitspielen.

    Es muss schon etwas sein, was schokiert und Jemanden ( Iran, Nord Korea, die Liste läst sich ja auch um Venezuela und sogar Türkei vergrößeren, Beide aktuell Angriffen aus der USA auf ihre Wirtschaft ausgesetzt )direkt in die Schuhe geschoben werden kann. Ein Anschlag auf ein Atomkraftwerk, Staudamm etc. Sowas würde die Amis wieder zu jedem Militärschlag Einstimmen Lassen und man kann auch wieder Artikel 5 der NATO Statuten ziehen, sprich, Andere wieder die Drecksarbeit machen lassen...

    In wie Weit das dann genutzt wird um Trump mit abzusägen, weiß ich nicht, ich traue Trump nicht. Wenn Trump dem " Deep State " wirklich Probleme macht, wird er halt eher kurz und Schmerzlos "geJFKed " oder " gemossad ", statt ein aufwendigem Amtsenthebungsverfahren dessen Ausgang Ungewiss ist. Da dies nicht Passiert ist bis jetzt,...na ich weiß nicht. Alles so Undurchsichtig.

  1. Schwerer Tobak. Alex Jones wurde kaltgestellt. Gezielt und ohne Vorwarnung. Hätte z. B. erst Facebook oder Youtube angefangen zu sperren hätte Jones über die anderen Kanäle zu Protest aufgerufen. Genau das musste unbedingt verhindert werden um gar nicht erst eine grosse Diskussion über Meinungsfreiheit in den VSA aufkommen zu lassen.
    Die Frage ist wer hat die Abschaltung angeordnet, geplant und koordiniert?

  1. HansFranz sagt:

    Ich weiß, du magst Q nicht und hälst ihn vielleicht sogar für Fake oder sonstwas. Aber was wäre, wenn...?

    Q hat in den letzten Wochen immer wieder mal gesagt, something big ist about to drop.

    Was wäre, wenn Q doch echt sein sollte, Q schon längst die Pläne kennt und die Täter und Hintermänner und -frauen rechtzeitig stoppen könnte...Wäre das nicht wirklich something big?

    Drain the swamp!

  1. Vielleicht war der Anschlag auf das Folk-Konzert in Las Vegas ein Testballon und hat nicht so richtig funktioniert. Meiner Meinung nach wird eine False-Flag-Operation in der Größenordnung 9/11 geplant, um möglichst viele Amerikaner zu töten.

    Die Türkei und der Iran sind momentan unter großem Druck und denen gerade jetzt etwas anzuhängen und gleichzeitig Rußland als Verbündeten beider Staaten mit abzuschießen, wäre der große Wurf.

    Ein Erdbeben in Kalifornien (Andreas-Graben... schon längst überfällig) kann man mit Haarp-Technologie hervorrufen. Und die dubiosen Waldbrände in Griechenland und Kalifornien mittels Energiewaffen, waren das Testballons?; das kann man großflächig inszenieren.
    Ich glaube, auf solche Katastrophen läuft es hinaus...
    und bin ansonsten Ihrer Meinung, lieber Freeman, auf das Ihre Website nicht geschlossen wird.

  1. Unknown sagt:

    Also Zwischenwahlen am 6 November? Ein Anschlag vorher? Vielleicht der 5 november? Vielleicht ein Anschlag auf das Parlament, wie 1605 Guy Fawkes? Und die Täter werden alle verschwörungstheoretiker sein. Dann haben sie endlich einen Grund "gefährliche" äusserungen zu verbieten.

  1. pacino sagt:

    Freeman, was ist Deine Alternative dazu, wenn Dein blog still gelegt wird?

  1. JPA sagt:

    Naja, Alex Jones wurde vor dem 911 also was mitgeteilt, vielleicht versehentlich, vielleicht ist er "part of the game".
    Selbst wenn ein big false-flag passieren sollte, gibt es mittlerweile genug Truther um es aufzudecken und zu verbreiten. Alex Jones wird nicht wirklich dafür mehr benötigt.

    Vielleicht hat er jemand sehr geärgert, in dem er gedroht hat Infos zu publizieren,an die nur er gekommen ist.

    Oder vielleicht will das System einfach mal seine Macht demonstrieren...
    Andereseits zeigt das System damit den halbschlafenden, dass es einfach so tatsächlich gemacht werden kann. Die schlafenden checken es so wie so nicht.

    Das sehe ich als Hauptproblem der modernen Vernetzung. Mit einem klick ist dein komplettes leben gesperrt.

    Herzliche Grüsse

  1. Freeman sagt:

    @pacino Dann weiss ich, ich hatte recht, meine Aufklärungsarbeit ist getan und ich lehne mich zurück, geniesse mein Rentnerdasein, schau nur noch zu wie die Welt Bach ab geht.

  1. Jolex sagt:

    Hm spinnen wir etwas weiter rum. Die Saktionen gegen den Iran treten ja noch vor dieser Wahl in Kraft. Es gibt einen tödlichen Anschlag von "Iranern" auf Trump und die anderen Länder die am Abkonmen mit Iran festhalten wollen müssen wegen Artikel 5 ihre Position aufgegeben und mit in den Krieg gegen den Iran ziehen ...

  1. Unknown sagt:

    Sollte dein blog wirklich mal gelöscht werden, besitzt du hoffentlich ein backup oder stellst die wichtigsten themen in irgendeiner weise open source zur verfügung. Oder vielleicht schreibst du ein buch? Auch wenn jeder leser ein stück davon bereits im kopf hat, wage ich zu bezweifeln das jemand sich komplett an alles erinnern kann. Wir brauchen eine zweite sichtweise auf die dinge und diese wichtigen informationen dürfen nicht verloren gehen. Ausserdem müssen wir mit den gleichen waffen zurückschlagen, denn hass, hetzte und lügen verbreiten die mainstreammedien. Die hetzen uns doch dauernd in neue kriege. Die jungen menschen verstehen das nicht, da sie nicht wissen das die meisten kriegsgründe erlogen sind. Und deshalb brauchen wir solch einen blog. Diese informationen dürfen weder verloren gehen noch unter copyright fallen. Denn so verschwinden leider auch die guten dokumentationen die im auftrag des öffentlich rechtlichen gedreht wurden. Einmal nachts gesendet und dann nix wie weg damit. Beispiele: "deadly dust" "geheimakte irak" "beutezug ost" "economic hitman" "israels atombombe" und noch viele mehr.

  1. Jolex sagt:

    Nein Manfred das kannst du nicht. Es juckt dir immer in den Fingern. Du hast mit letztes Jahr (in Luzern) schon gesagt du willst aufhören. Aber das ist wie eine Sucht. Wenn was unter den Nägeln brennt muss das raus. Das wirst du noch ne Weile so machen 😉

  1. Sam sagt:

    @freeman: Kann es auch sein, dass die Zensur dazu dient. die Zwischenwahlen zu beeinflussen und zukünftige Wahlen zu stehlen, indem sie die unabhängigen Medien unterdrücken?

  1. Es geht ja den wirklich kritischen und vor allem kompetenten Geistern überall an den Kragen,
    z.B. auch hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=F34dDui1Djw
    Das „Große“ in der BRD ist schon da und bläht sich täglich weiter auf…
    – mlskbh –