Nachrichten

Golden Globes - Oprah beschuldigt alle weissen Männer

Montag, 8. Januar 2018 , von Freeman um 09:00

Was für ein Aufmarsch an Heuchlerinnen bei der Verleihung der Golden Globes, die ganz im Zeichen der jüngsten Skandale um sexuelle Belästigung in der Film- und Fernsehbranche stand. Die meisten Sauspielerinnen traten am Sonntagabend in Solidarität mit den Opfern solcher Übergriffe in schwarzen Kleidern auf. Dabei haben sie es alle gewusst, was für ein Schwein Harvey Weinstein ist und sich mit ihm sehr gerne abgegeben. Manche haben sich bewusst hochgeschlafen und tun jetzt scheinheilig. Schliesslich hat er über Karrieren entschieden und deshalb hat man mitgemacht und geschwiegen. Statt Selbstkritik zu üben, nicht nur über die eigene Branche, sondern über das Schweigen der Mitwisserinnen, hat man bei der Verleihung alle "weissen Männer" als Unterdrücker von Minderheiten und von Frauen hingestellt. Weinstein wurde von den "Damen" mit Namen gar nicht erwähnt.


Am schlimmsten dabei war Oprah, die bei ihrer Dankesrede für den Cecil B. DeMille Preis für ihr Lebenswerk vor den Hollywood-Insidern, die das "offene Geheimnis" über Schweinstein drei Jahrzehnte lang zugedeckt haben - viele von ihnen die ohne Zweifel nur eine Karriere haben weil sie mit Schweinstein Sex hatten - indirekt Trump attackierte und direkt "weisse Männer" generell beschuldigte.


Statt zuzugeben, das Problem betrifft hauptsächlich Hollywood, die Medien, die Unterhaltungsindustrie und die Macher in dieser Branche, sagte Oprah, diese Geschichte ist eine, "die jede Kultur, Geographie, Rasse, Religion, Politik oder Arbeitsplatz durchzieht."


Sie ging dann weiter und legte die Schuld auf den ganzen männlichen und weissen Teil der Bevölkerung, indem sie eine Geschichte über eine Gruppe von "weissen Männern" erzählte, die 1944 angeblich eine schwarze Frau vergewaltigt hätten und nie dafür bestraft wurden.


Was diese olle Kamelle mit der "Besetzungscouch" der Hollywood-Produzenten zu tun hat, ist mir schleierhaft. Und warum sagte sie ausdrücklich "weisse Männer" und nicht einfach nur "Männer". Ich dachte es ist rassistisch die Hautfarbe von mutmasslichen Straftätern zu nennen.

Ach, hab vergessen, diese Regel gilt nur bei "geschützten Minderheiten". Und Schweinstein gehört auch so einer "Minderheit" an, die Hollywood und die Filmindustrie überhaupt nicht kontrolliert.

Deshalb hat Oprah mit keinem Wort ihren Freund Harvey Weinstein verurteilt, mit dem sie sich, wie die Fotos zeigen, so gerne abgegeben hat. Sie hat überhaupt keinen Verbrecher aus der Hollywood-Elite namentlich genannt. Stattdessen lobte sie Hollywood dafür, 1964 Sidney Poitier als ersten Schwarzen mit einem Oscar geehrt und die Frauenrechte gefördert zu haben.


Ja Oprah, lass uns doch alle vergessen, Harvey Weinstein hat ehemalige Mossad-Agenten angeheuert, um die Frauen einzuschüchtern und zu bedrohen, die ihn als Beutegreifer und perverses Monster erlebt hatten und versuchten zu outen.

Lass uns auch vergessen Oprah, wie Schweinstein die Frauen die sich nicht flachlegen liessen, auf eine schwarze Liste setzte und damit ihre Karriere beendet, wie der Herr Der Ringe Regisseur Peter Jackson vergangene Woche bekannt gab.

Und warum die Namen der anderen Sexerpresser aus der Branche nennen, wie James Toback, Brett Ratner, Andrew Kreisberg etc.? Lass uns doch lieber über die weissen Männer reden, die vor 74 Jahren ein schwarze Frau in Louisiana vergewaltigt haben und von dieser Tat dann auf alle weissen Männer generalisieren.

Ja Oprah, benutze die Showbühne, um deinen Hass gegen alle "weissen Männer" zeigen und verbreiten zu können. Hetzte die Frauen auf, denn in den Augen der Ultra-Feministen und Links-Liberalen sind "weisse Männer" am ganzen Übel auf der Welt schuld.

Und lass uns doch besonders vergessen, es sieht so aus wie wenn DU Oprah als "Madam", junge Frauen Weinstein zugeführt hast:



Ohne die Beihilfe von bekannten Frauen, um den jungen Mädchen Vertrauen zu geben und sie einzuschleusen, hätte Weinstein nicht so oft seine Opfer alleine in einem Hotelzimmer anfallen können.

Oprah hat die Täter die sich an Frauen vergangen haben immer wieder beschützt, wie den ehemaligen Präsidenten Bill Clinton. Dazu hat sich eines seiner Opfer nach den Golden Globes geäussert und Oprah scharf kritisiert.

Juanita Broaddrick, die gesagt hat, Bill Clinton hätte sie während der Wahlkampagne für das Amt des Gouverneur von Arkansas 1978 vergewaltigt, hat Oprah wegen ihrem Schutz der Täter ausgerufen.

Broaddrick (75) tweetete am Montagmorgen: "Hey Oprah. Lustig, ich habe nie meinen Namen von dir erwähnt gehört. KANNST DU MICH JETZT HÖREN? Glaube nicht. Mein Vergewaltiger war/ist dein Freund, Bill Clinton."


Und dann hat Clintons Opfer weiter geschrieben:

"Erinnere dich Oprah. Du hattest so viele Gelegenheiten meine Beschuldigungen zu bringen, die nie diskreditiert wurden. Warum??"


Broaddrick meint damit, Oprah hätte es in ihrer Sendung bringen können, die ja speziell für Frauen ausgerichtet ist, tat es aber nie. Weil die Clintons und Oprah dicke Freunde sind, deshalb.


Das Foto zeigt Bill Clinton in Oprahs Sendung um sein Buch vorzustellen.

Dann war ja bekannt, was den Frauen passiert, die sich Schweinstein verweigern. Ashley Judd und Mira Sorvino hätten in den Filmen "Herr Der Ringe" auftreten sollen, wenn Harvey Weinstein es nicht verhindert hätte.

Sir Peter Jackson - Autor, Regisseur und Produzent der Trilogie — sagte gegenüber den Medien in Neuseeland neulich, Judd und Sorvino waren als Stars für seine Filme vorgesehen, aber als Scweinsteins Firma Miramax am Projekt beteiligt wurde, hat man ihm gesagt, diese Schauspielerinnen nicht zu besetzen.

Judd und Sorvino sind nämlich zwei der über 100 Frauen, die in den vergangenen zwei Monaten in die Öffentlichkeit getreten sind und Weinstein der sexuellen Nötigung beschuldigt haben. Beide sagen, Schweinstein hätte ihre Karriere sabotiert, nachdem sie seine sexuellen Avancen abgelehnt hätten.

Der bekannte Schauspieler Paul Sorvino, der Vater von Mira Sorvino, hat auf die Frage, was er denn tun würde wenn er Weinstein zu Gesicht bekommt, gesagt: "Ich werde diesen Mother Fucker töten!"



Ja, weisse Männer sind böse und Frauen sind gut, speziell wenn sie die Täter in Schutz nehmen!

Verwandte Artikel:
Harvey Weinstein, das Hollywood-Schwein!

PS: Ha ha, das Gerücht das jetzt nach dem Auftritt von Oprah im Umlauf ist, die Demoratten wollen vor lauter Verzweiflung die prominentesten Frauen für die Präsidentschaft 2020 aufstellen. Sie wollen deshalb die 63-jährige Milliardärin Oprah Winfrey nominieren. Kim Kardashian steht auch auf der Liste, ist aber noch zu jung. Daran sieht man, wie völlig verkommen die politische Landschaft in den USA ist.

Es ist übrigens ein offenes Geheimnis in Amerika, Oprah ist eine Lesbe und ihre "Frau" heisst Gayle King. Deshalb hasst sie "weisse" Männer oder überhaupt alle Weissen.


insgesamt 24 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Oh, dann hat sie aber vergessen auch gegen Bill Cospy zu hetzen...ah, der ist ja gar kein Weißer.

    Mir geht die immer offenkundigere Hetze gegen Weiße nur noch aufm Sack.
    Auch diese ewige Lügerei über die " schwarze " Minderheit. Fakt ist, es sind gerade mal 6% der Menschen in der Weltbevölkerung weiß, über 50% dunkelhäutig - schwarz.
    Von einer " schwarzen Minderheit " kann also gar keine Rede sein, ausser die befinden sich an Orten wo sie eigendlich gar nichts zu suchen haben. Dann brauchen die aber nicht von einer " Minderheit " rumjammern.
    Dann gibt es gerade in den USA oder auch in Südafrika Stadteile/Vororte wo man sich als Weißer am besten nur hintrauen darf, wenn man ohnehin Suicidegedanken hat. So etwas gibt es umgekehrt nahezu gar nicht.
    Ja natürlich gibt es weiße Männer die Abschaum sind, das ist aber nur eine absolute Minderheit und gemessen an nichtweiße Pädophile/Vergewaltiger sogar selbst dann noch die absolute Minderheit!

    Egal wo man Heute noch hinschaut, es wird nur noch gegen weiße hetero CIS Männer gehetzt, besonders auf der öffentlich rechtlichen Plattform Funk ( Jäger und Sammler, Datteltäter )auf besonders extremer Art und Weise. Und sogar hinter verschlossenen Türen auf der Tincon ( es kommen nur 13-21 Jährige rein, man muss sich am Eingang sogar Ausweisen ) Hirnwäsche an unserer Jugend betreiben. Und der GEZ Zahler finanziert den Käse auch noch.

  1. Anonym sagt:

    Sie verkauft doch genauso ihren Hintern für Reichtum und Karriere wie viele andere Frauen. Oder wie lassen sich ihre 2,8 Milliarden Vermögen sonst erklären. Dumme Heuchlerin

  1. Anonym sagt:

    Diese Oprah scheint sowieso gehörig einen an der Waffel zu haben. Vermutlich leidet sie an Größenwahn, bei gleichzeitigen Minderwertigkeitskomplexen. Ich erinnere mich noch gut an die Schlagzeilen, als sie vor ein paar Jahren in der Schweiz war. Aber lest selbst:
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/rassismusvorwuerfe-von-winfrey-zuercher-verkaeuferin-aeussert-sich-a-915925.html

    Und natürlich haben deutsche und schweizer Medien sie noch in ihren Rassenverfolgungswahn befeuert.
    Laut der angeblich rassistischen Angestellten hat sich die Sache ganz anders zugetragen - nämlich rein gar nichts! Ihr statement findet man auch im Netz.
    Wieso in Dreiteufelsnamen sollte man auch einer Kundin nicht eine Tasche im Wert von 35.000 Euro verkaufen wollen?? Völlig irre, macht überhaupt keinen Sinn!

  1. Anti_Antifa sagt:

    Irgendwann kommt das Schicksal zu jedem Hetzer und Gutmenschen. Dann erhält jeder seinen Lohn anhand seiner Taten. Sie hetzen und verfluchen ALLES was nicht so ist wie sie es haben wollen und merken nicht das SIE die schlimmsten Faschisten unter der Sonne sind!
    Bist du ohne Sünde so werfe den ersten Stein....

  1. Skeptiker sagt:

    Interessantes Foto von der Winfrey in Puffmutterpose. Ein Bild sagt oft mehr als tausend Worte. Mehr gibt es zu der ekelerregenden Heuchelei nicht zu sagen.

  1. Anonym sagt:

    2,8 Milliarden ! Das gibt doch satte Erbschaftssteuer wenn die Zeit gekommen ist.
    Wenn sich dann noch ein paar Opern- und Operettendiven dazu gesellen, dann lässt sich doch elegant die dicke Staatsverschuldung auflösen.
    Ich gucke schon in die glasigen Augen der Unbestechlichen.

  1. Zu Anti_Antifa um 15:07
    Stimmt, was Sie Schreiben.
    Wort für Wort.
    Zu dieser Quitsche von überm Teich.
    Die ist Krank einfach Krank.
    So benimmt sich keiner der gebildet, der belesen ist.
    Hier macht sich die USA bemerkbar, Amerika, das Land der begrenzten Möglichkeiten.
    Und die USA ist/sind in vielem begrenzt.

  1. boogieman sagt:

    Lauter mehr oder weniger abgehalfterte Selbstdarsteller, wer sich diese Chaoten aus Amiland noch anschaut, hat eh einen an der Waffel. Die alte Schachtel und Oberheuchlerin Oprah als US-Präsidentin? Wäre doch nicht schlecht, die würde wohl als rachsüchtige Feministin ohne Rücksicht auf Verluste den Rest erledigen, wenn der Trump nicht schon vorher den Untergang einläutet...

  1. Hollywood! Vielen Dank für diesen Artikel.

    Ich kann nicht anders als zu tippen, unzwar mit der Philosophie:
    "Auge um Auge".

    Es werden einige erschreckende Informationen meinerseits ans Tageslicht gefördert werden. Seite um Seite werde ich offenbaren, was in den Untiefen der Glitzerwelt geschieht.

    ~

    Ich frage mich ernsthaft wie ein "Mensch" in 30 Jahren es schaffen kann, dass man mit auf der Couch rumsitzen und Bullshit mit Bullshitgästen im Mittagsfernsehen zu unterhalten, es schaffen kann Milliardärin zu werden? Wessen Schwänze muss man wohl gelutscht und Spermien geschluckt haben?

    Was für ne ekelhafte Drecksbitch sie doch ist, auch wenn sie die letzte Frau auf Erden ist, so würde ich eher eine sexy Ziege vorziehen (lol). Kein Wunder, sie gehört ja auch zur Kinderbluttrinkersekte. (komme noch später darauf zurück)

    ~
    Zur Zeit darf man in den USA nur ungestraft "Weisser" sein, wenn man schwul, grün, vegan, ein Hipster und ein Mitläufer des zionistischen Establishments ist. Alle anderen sind "Ku-Klux-Klan" member und worshipper(Anbeter) of Adolf Hitler ist. Nach der Meinung der zionistischen fake news main shit media.

    ~

    In den USA gibt es die zionistische Gay Pride. Es ist ein Sakrileg wenn man gegen die perversen Arschficker und Muschileckerinnen die öffentlich Sodomie und Unzucht betreiben vorgehen will um beispielsweise Kinder und Minderjährige zu schützen. Man wird sofort als Republikaner und Militarist abgestempelt. Man hat dann nur Streß mit hysterischen, stinkenden und ungepflegten Perverslingen.

    Es gibt die Asian Pride und die ebenfalls zionistische Black Pride Bewegung. Wenn man aber als Weisser sagt, dass man stolz darauf ist ein Europäer zu sein, wird man sofort wieder mit der KKK und der Führer Nummer angemacht. und verspottet.

    ~

    Was mir persönlich ziemlich auf die Nerven ging war das Anti Herr Trump Theaterstück in New York im letzten Jahr, kurz nachdem er zum Präsidenten gewählt worden war.
    Dort in dem Theaterstück wird Mr.President von einem schwarzen Mann mit einem Messer abgestochen und ermordert.

    Malt euch eben mal dieses Bild in den Kopf:
    Stellt euch vor, Obama wäre von einem weissen blonden Mann in einem Theaterstück derart erstochen und ermordert worden. Was denkt ihr, was dann in der linksfaschistischen und von Zioratten beherrschten main shit media Welt los wäre? Für die hysterischen Perverslinge wäre dies ein Grund gewesen das Kriegsrecht auszurufen.
    Aber einen weißen blonden Präsidenten von einem Schwarzen ermorden lassen geht in Ordnung oder was? Verfickte spitzzüngige Zioratten Neusprech! Fuck You!
    Seid froh, dass ihr in einem freiheitlichen Staat, das die Meinungsfreiheit garantiert, leben dürft. Obwohl die theatralische Ermordung eines führenden Präsidenten schon nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun hat, sondern mit einer Straftat. Wenn ihr mit euren zugekoksten Nasen und eurem aufgeblähten Ego euch so cool fühlt, dann geht mal nach Saudi Arabien, Nord Korea oder Pakistan und macht mal das selbe Spiel. Ein schneller Tod wäre ein Segen für euch Drecksziomitläufer!

  1. Absurdistan sagt:

    Spaltung und schüren von Zwietracht innerhalb der Bevölkerung. Ein Schelm...

  1. Was aus fat mom wird, sobald der "white trash" nicht mehr ist, sieht man in Affrika.

  1. In China, Indien usw. völlig unbekannt.
    Möglicherweise liegt es daran, dass im Werte-Westen jede Institution mit bösartigen Genital-Schnipplern durchseucht ist, die dort ihre bestialische "kill-Amalek"-Agenda betreiben.

  1. Anonym sagt:

    MeeToo ist doch nur die Boulevard Rauchbombe auf Pedogate

  1. Anonym sagt:

    Das Problem unserer liberalen Zeit scheint dass viele
    Frauen ihre selbstberechtigung damit verwechseln dass
    sie denken nur weil sie eine Vagina haben, stehen ihnen
    Sonderrechte zu. Weinstein ist wohl ein geiler Bock, ein
    ausnützer, aber sind wir mal ehrlich .....wer würde
    in seiner Position nicht die schönsten früchtchen flach
    legen wenn die Möglichkeit dazu bestünde?
    Wer selber unschuldig ist werfe den ersten Stein.....
    bloss kommt da keiner geflogen.

    Im Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten wird der gender-
    wahn noch stärker propagiert als an anderen Orten.

    Diese kranke heuchlerei geht mir auf die Nerven.

  1. Ella sagt:

    Oprah haengt sich an jeden Trend an, Opfer von Rassismus,vergewaltigt, gezwungen abzutreiben usw.,das ewige Opfer , dass immer noch diskrimminiert wird,die bedauernswerte Diva.
    Die wurde,aufgebaut von bes. Interessen wie Billy Boy oder Obummer Unklare Familienverhaeltnisse, kein Vater,oder kein Kontakt, schlechter Stiefvater. Nachrichtensprecherin eines Minisenders, wurde ploetzlich "entdeckt".
    Besonders helle ist die nicht, habe einige ihrer Talk-gesehen..Ohne ihre Producer waere sie nichts, ausser scheinheilig oder selbstherrlich. " Gods Gift to humanmankind".Tucker Carlson ironisch:" Oprah zu kritisieren ist federal crime." Mark Steyn: Sie ist part of Deep State in to @metoo business und lenkt von wirklichen Opfern ab"
    Ihrer armen Verwandtschaft soll sie trotz ihres Reichtums nicht geholfen haben, im Gegenteil. Trotzden gibt sie sich als schwarze Mutter Theresa, was ja passt, denn Mutter Theresa war auch nicht dass , als was sie dargestellt wurde.
    Nun ist sie an @Metoo dran, leider etwas spaet. Eine englische Schauspielerin schrieb auf Fassbook, dass Oprah, gute Freunding Weinsteins, sie mehr oder weniger Weinstein zugefuehrt hat, als puffmami spielte.
    In ihrem Magazin, in dem sie seit 15J. immer auf dem Titel ist, stellt sie sich als Helferin der Menschheit dar. In Suedafrika sponsert sie eine Maedchenschule, dass ist ja schich here. ob sie z.B. Inner city schools oder US Waisenhaeuser unterstuetzt ist mir nicht bekannt. Suedafrika ist ja auch back to the homeland und der grosse Hype. Mandela Freundin war sie auch. In ihren Artikeln, Interviews sind die anwesenden Schwarzen die Opfer und die meist jungen Weissen Frauen geben ihr Mea Culpa.
    Ich kenne uebrigens einige Schwarze, Maenner sowieso , die diese Frau nicht ausstehen koennen.
    Sie waermte die Story von 1944 wieder auf um Schuldgefuehle zu erzeugen. Umgekehrt. z.B. vier junge Schwarze einen die einen jung.weiss. behindert.Mann vier Tage lang, ich glaube gefoltert und dies auf Fratzenbook posteten, darueber wird nicht geredet,`.Odr vier j. schw.Maenner im ein jung. weis. Paar tagelang, gefoltert, vergewaltigt und dann ermordet haben. Es gibt Webseiten , die diese vielen Schwarz on White crimes auflisten. Schwarze Polizisten die Weisse erschiessen, kommen meistens mit einer Warnung davon. Ebenso when sie sich wie im Balitmore Fall, daran beteiligen, 3 Schwarz, 3 weisse Polizisten. Es werden viel mehr Weisse von der Polizei erschossen als Schwarze.
    Vor kurzem in unserem Staat zwei schwarz maenner haben ,zwei Kinder und zwei Frauen ermordet indem sie die erst fesselten und ihnen dann die Kehle durchschnitten. Davon hoert man mal kurz in lokal Media und dann nichts mehr,eventuell noch mal bei der ersten Gerichtsvorfuehrung.
    Das meiste ist Black on Black crime /Gang crime. Ca. 95% in Ghettos wie Baltimore oder Shitcago, Obama's Hometown. Das wird still geschwiegen oder die Weissen Polizisten sind schuld, weil sie ja nicht genug Patrouille fahren. In der Nachbarstadt, gab es letztes Jahr 16 Morde 15 davon Schwarze Moerder, meist Gang members,von Verletzten nicht zu reden. Teenager "spielen" Polarbear, Knock out und bringen aeltere Weisse, farbige ,indianer um als Gangeinweihung um.( drei Tote letztes Jahr dort. Die Mordrate, soweit mir bekannt ca. 80% Schwarz an Weiss, die Vergewaltigungsrate fast 90% Schwarz an Weiss.
    Es gibt schwarze Schoenheitswettbewerbe USA, spezielle Preisse fuer chwarze Frauen oder Schauspieler, mehrere schwarze TV und Radiosender. schwarze Colleges.
    Affarmative Action(Oprah als Beispiel) also Bevorzugung von Schwarzen an Colleges und Arbeitsplatz , auch wenn sie schlechtere Zeugnisse, Tests und Noten haben, doch aufgrund der Hautfarbe und Opfergeschichten werden sie bevorzugt.
    MLk sagte,in I have a Dream, dass sie nach ihrem Charakter und Taten beurteilt werden wollen und nicht nach Hautfarbe dass haben die jungen Schwarzen vergessen oder wollen sich nicht daran erinnern.

  1. Ella sagt:

    Noch ein paar Gedanken:

    KKK wurde von Demoratten gegruendet, Lincoln war Republikaner.
    Hellary's langjaehriger Mentor und Freund war Senator Robert Byrd ein fruehrer KKK member und soweit mir bekannt Grand Dragon.
    Die Demo ratten brauchen die Schwarzen und illegalen als Waehler, deshalb halten sie sie auch auf den sogenannten Govermentplantagen als Abhaengige vom System und schueren das Opferbewusstsein bzw. das die Gesellschaft ihnen ihren Lebensunterhalt schuldet.
    Gleichzeitig wird jedes Unrechtsbewusstsein abgebaut, alles ist nur noch Rassismus oder gegen die Hautfarbe gerichtet und nicht die Reaktion auf individuelles Verhalten , Charakter und Handlungen.

    Die Mitarbeit der Zios bei den Menschenrechten ihrer Auslegung, also wer zu den Menschen gehoert und der Buergerrechtsbewegung der Schwarzen ist bekannt.
    Es gibt Geruechte, das Obama der Sohn einer Mutter dieses voelkchens ist, Muchelle und Oprah ebenso dazugehoeren eventuell auch Obama's Mentor und Exterrorist Wright.

    Schaut Euch mal Webseiten wie www.thehill.com an. Wuerden dies Weisse schreiben, waere diese Seite laengst wegen Hate speach gesperrt.
    Ach ja wegen Hate speach koennen ja nach Obama's Gesetzen nur Weisse verurteilt werden. Schwarze und andere Minderheiten oder die LBGT Community natuerlich nicht. Die sind ja nicht rassistisch oder hateful gegen andere ( Irony aus)

    Ebenso gibt es schwarze TV Sender und Radiostationen, schwarze Schoenheitswettbewerbe USA, schwarze Preis-und Filmverleihungen, schwarze Colleges NFL und Basketball liga 80% schwarz.
    Bevorzugung an Unis , colleges und Arbeitsplaetzen, Militaer, Feuerwehr, Polizei, trotz schlechterer Noten und Abschluesse ( Affarmative Action,bestimmt auch bei Oprah, dass sie deswegen Jobs erhalten hat)

    Der jungen Generation wird in Colleges und oeffentlichen Schulen die Opfer- und die Schuldrolle beigebracht bzw. gehirngewaschen, Deswegen auch vermehrten Zusammenstoesse mit der Polizei, da ist kein Unrechtsbewusstsein vorhanden oder der Gedanke sich an die Regeln zu halten. Werden diese Leute darauf hingewiesen, dass sie sich wie alle anderen an die Reglen zu halten haben ist das Rassismus.
    Uebrigens werden viel mehr Weisse von der Polizei erschossen als Schwarze.
    Mir faellt dazu ein weiterer Fall ein, bei dem ein sechsjaehriger weisser Junge im Truck seines Vater der angehalten wurde und die Haende oben hatte erschossen wurde von einem schwarzen Polzisten, dieser wurde nicht verurteilt.

    Es waere schoen wie MLK sagte , das nicht die Hautfarbe, die wir uns nicht aussuchen koennen sondern Character und Verhalten zaehlen wuerde

    Leider hat sich durch Obama, der grosse Spalter dieser Nation, der sich nur zu schwarzen Opfern und nie zu weissen Opfern , auch wenn es weisse Polizisten wie in Dallas waren auesserte, das Klima zwischen den Rassen zum Schlechten veraendert hat und immer mehr tribal wird.
    Das ist wohl seine grosse Legacy,ein grosser Haufen Darminhalt, um es zivilisiert zu sagen, die er uns hinterlassen hat und dies besides der Fluechtlingskrise die durch seine und Hellary's Politik erst so richtig ausgeloest wurde.

  1. Anonym sagt:

    @ella:
    Es stimmt zwar, dass mehr Weiße als Schwarze von der Polizei in den USA erschossen werden - aber: der Anteil Schwarzer unter den Opfern ist in Relation zum Bevölkerungsanteil deutlich erhöht. Außerdem führen die Schwarzen die Liste derer an, die selbst unbewaffnet waren, als sie erschossen wurden. Quelle: FBI.

    Überhaupt halte ich es für sehr gewagt, den alltäglichen Rassismus in den USA relativieren zu wollen. Alle soziodemographischen Daten sprechen für eine systematische Diskriminierung. Woher kommen denn die Ghettos, der innerstädtische Zerfall? Die CIA kam auf die Idee, Schwarzen Crack zu verkaufen (einen Subsatz, die extra dafür erfunden wurde). Genauso wurde es zuvor mit dem Heroin aus dem Vietnamkrieg gemacht.

    Oder, wie Jello Biaffra es formuliert:

    It would be a little obvious
    To fence off all the slums
    Hand out machine guns
    to the poor in the projects
    And watch 'em kill each other off
    A more subtle genocide is when
    The only hope for the young
    Is to join the Army and slowly die
    Wall Street or Crack Dealer Avenue
    The last roads left to the American Dream

  1. Anonym sagt:

    Oprah ist aus dem Boule, eine Geheimorganisation, welches das Skull and Bbones gleicht. Diese Organisation erschafft “Helden“ wie Jesse Jackson und die ganzen Spalter der Negrogesellschaft. Dort wird die Prominez geboren. Oprah ist nur eine Verbrecherin, die ihr eigenes Volk von der sie abstammt ausbeutet und hintergeht. Dies soll den Bürgerkrieg entfachen. Die hat auch keine Minderwertigkeiskomplex weil sie angeblich zu einer Minderheit gehört. Der Neger ist keine Minderheit, nur so nebenbei.
    Alles zeichen einer lila-Tuntenrevolution. Ihr braucht diese Menschen nicht überbewerten, dadurch bekommen sie ihre Aufmerksamkeit. Was zur Hölle denkt ihr was Hollywood ist???

  1. Anonym sagt:

    Nun muss man also der durch zu viel Alkohol aufgeschwemmten Negermammi auch noch
    geistige Diarrhoe bescheinigen.
    Diagnose: cerebrale Dysfunktion und Vorstufe des Deliriums. Tremens kommet am Ende.

  1. Klauz Allez sagt:

    Egal welcher Hautfarbe oder sonst einer Herkunft man angehört, das ist an Scheinheiligkeit nicht zu übertreffen...
    Es kann doch nicht sein das bestimmte Menschen eine ganze Gruppe, nenn ich es mal, für Ihre Zwecke ausnutzen. Die Medien springen wie immer darauf an.., Hauptsache Spalten!

  1. Anonym sagt:

    Immer öfters werden diese "Ausländerkarte" als "Joker" gezogen, wenn es nicht nach ihren Köpfen geht. Ich bekomme dies und jenes nicht weil ich "Anders" bin.
    Da wird meiner Meinung nach eine "Ausländerfeindlichkeit" von den Ausländer selbst geschürt.

    Ich schäme mich als Frau für all jene, welche zuerst für alles "offen" sind und danach als "Opfer" spielen. Hat nichts mit Feminismus zu tun, sondern Geld und Sensationsgier.
    Traurig finde ich, dass dieser Feminismus "scheinbar" in die falsche Richtung geht, als ich es mir für uns Frauen gewünscht habe.

  1. Anonym sagt:

    Ich schäme mich als Frau für alle Emporkömmlinginnen, die es versäumt haben, andere Frauen zu warnen. Ist das nicht irgendwie unterlassene Hilfeleistung, wenn man einem Sex-Monster (naja) gerade noch entkommt, aber die Gosch'n hält, um die Karriere nicht zu gefährden, wissend, dass anderen "hilflosen armen" Frauen dasselbe angetan werden wird? Das ist strafbar, finde ich. Dieses Zulassen. Das gehört geahndet. Diese Scheinheiligkeit ist einfach zum Kotzen. Ich habe selber in der Filmbranche gearbeitet, die SchauspielerInnen biedern sich sogar den Kameraleuten an, wenn sie glauben, dass diese ihnen "weiterhelfen" können, und mit "anbiedern" meine ich - Busen und Arsch raus, über die Lippen geleckt und "auf einen Kaffee" eingeladen. So schaut's aus.

  1. Peter Vogl sagt:

    Wenn eine Oprah Winfrey Präsidentin werden kann, zeigt das ganz deutlich, was dieses verkommene Amt heute wert ist.

  1. Auf Grund dessen, dass aus einer "alter Sack fickt junge Hollywood sweethearts-Story" erneut eine Schwarz-gegen-Weiß Geschichte gemacht wird, spricht
    1) für immernoch unüberwindbar tiefe Gräben zwischen den Hautfarben im Land der unmöglichsten Begrenztheiten.
    2) für einen Versuch der Ablenkung von der viel Schlimmerem (- der genau da weit verbreiteten) Kinderfickerei.
    3) und für das absolut lächerliche Bildungsniveau in diesem Lande, wo man den zu melkenden Insassen halt "Alles" nur möglichst Gehaltlose ohne Chance auf Reflektion auftischen kann .....eben ein Land, wo nur sehr schwer und unter Nutzung aller (beiden) Hirnzellen zw. Australia und Austria unterschieden wird.

    Liebe Yanks - bitte nehmt Euren olivgrünen Ami-Biomüll von Deutschem Boden zurück in Euer Land......möglichst für immer, Ihr könnt wieder kommen, wenn Ihr den Abschluss der 8 Klasse nachgemacht habt. Wir nehmen Euch dann gern als Erntehelfer.