Nachrichten

Australien ist jetzt wieder eine Gefangeneninsel

Montag, 31. August 2020 , von Freeman um 08:00

Wie meine langjährigen Leser wissen, habe ich sieben Jahre in Australien gelebt, weil meine Familie 1963 dorthin ausgewandert ist. Bin dort in den 1960-Jahren in die Schule und aufs College gegangen. Als ich 19 wurde habe ich den Einberufungsbefehl bekommen und meine unmittelbare Zukunft bestand darin, als wehrpflichtiger Soldat in den Vietnam-Krieg zu ziehen. 

Was viele Europäer nicht wissen, nicht nur die Amerikaner haben in Vietnam einen verbrecherischen Krieg von 1955 bis 1975 geführt, der fast 4 Millionen Vietnamesen das Leben kostete, sondern mit der damaligen "Koalition der Willigen" auch das Militär vieler anderer Länder,  wie Australien, Neuseeland, Südkorea, Laos, Kambodscha, Thailand und den Philippinen. 

Mehr als 60'000 Australier waren als Bodentruppen, Piloten und Matrosen zwischen 1962 und 1972 am Krieg beteiligt, davon haben 521 ihr Leben verloren und über 3'000 wurden verwundet. 

Nach meiner Musterung habe ich mit Veteranen des Krieges gesprochen und sie gefragt, was sie in Vietnam erlebt hätten? Alle antworteten mir, es sei ein Verbrechen was dort gegen die Zivilbevölkerung abgeht, besonders wie die Amerikaner schreckliche Gräueltaten begehen. 

Zwischen 1965 und 1975 warfen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten mehr als 7,5 Millionen Tonnen Bomben auf Vietnam, Laos und Kambodscha ab - doppelt so viele wie im Zweiten Weltkrieg auf Europa und Asien abgeworfen wurden. Diese Bombardierung aus der Luft gilt las die grösste in der Geschichte der (Un)Menschheit.

Die welche diesen Krieg selber erlebt hatten gaben mir den Rat, ja nicht nach Vietnam zu gehen, also habe ich entschieden nach Europa zurückzukehren. Von da an war ich ein vehementer Kriegsgegner und bin es bis heute geblieben, bzw. bin es noch mehr denn je.  Es gibt keine gerechten Kriege und alle werden mit Lügen begründet.


Meine jüngeren Geschwister leben in Australien, deswegen war ich in den letzten 40 Jahren öfters dort und ich beobachte was im Land so abläuft. Leider in den letzten Jahren nichts gutes, denn die australischen und neuseeländischen Politiker und auch Medien sind Musterknaben der NWO geworden. Die Kanadas übrigens auch, deshalb kann man diese klassischen Auswanderungsländer völlig vergessen.

Das kommt besonders jetzt mit der Corona-Krise zum Ausdruck, denn die Australier (und die Neuseeländer) sind extremsten Einschränkungen unterworfen. Im Vorfeld hat man der Bevölkerung beider Länder die Waffen weggenommen, mit der fadenscheinigen Begründung des "internen weissen Terrorismus". Das tun Diktaturen immer, um die Menschen wehrlos zu machen.

Dann haben die Links-Faschisten so wie in Amerika und Europa damit begonnen den Kulturmarxismus einzuführen, die politisch korrekte Sprache und Verhalten, haben eine anti-australische Politik forciert, wobei auf Traditionen, die Fahne und alles nationale gespukt wird. Man hat den (weissen) Australiern eine Schuld eingeredet, sie wären Rassisten was die Aborigines betrifft.

Historisch gesehen wurde Australien am Anfang nach seiner Entdeckung von den Briten als Gefängnis benutzt.  Die überfüllten Gefängnisse auf der britischen Insel wurden geleert und die POMS (Prisoners of mother England oder Prisoner of His Majesty) nach Australien verschifft, wo sie das riesige praktisch leere Land bearbeiten und für Einwanderer vorbereiten sollten. 

Etwa 162'000 Menschen wurden in den 80 Jahren zwischen der Kolonisierung und dem Verbot dieser Art von Bestrafung nach Australien transportiert und das Erbe der australischen Sträflingsvergangenheit ist schwer auszurotten. Seitdem heissen die Engländer in Australien "Pommies", was einige behaupten auch von "Pomegranate" stammen könnte, der knall rote Granatapfel, weil die Haut der käseweissen Neuankömmlinge in der australischen Sonne rot wurde.  

Gefängnisse für die damaligen Sträflinge zu bauen war gar nicht notwendig, denn von der grössten Insel der Welt, die einen ganzen Kontinent ausmacht, konnte niemand flüchten und das Inland besteht nur aus tödlicher Wüste mit den giftigsten Tieren der Welt, Spinnen und Schlangen. Im Norden auch riesige Krokodile. Ausser mit einem Schiff und offizieller Genehmigung kam man nicht von Australien weg und war gefangen. 

Es ist nicht zu glauben, der selbe Zustand ist wieder in Australien gerade eingekehrt. Australien ist jetzt wieder eine Gefangeneninsel von der man nicht wegkommt. Seit neuestem muss man einen Ausreiseantrag stellen und auf eine Ausreisegenehmigung hoffen. Ohne Scheiss, so wie in der DDR!!!

Ausreiseverbot für Australier und ‘Permanent Residents’: "Die australische Regierung hat das Ausreiseverbot für australische Staatsbürger (betrifft auch Doppelstaatler) und ‘permanent residents’ vorerst bis Oktober 2020 verlängert." steht auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Für die Australier heisst es auf Englisch "request to leave" und "travel exemption", Wörter die man bisher nur im Wortschatz bei der Beschreibung von Ländern mit Diktaturen verwendet. Hat natürlich mit der erfundenen Corona-Pandemie zu tun und zum "Infektionsschutz", dass man das ganze Land vom Rest der Welt abschneidet.

Wie ich schon im März geschrieben habe, was für ein genialer Trick, mit einem unsichtbaren Virus die Bevölkerung einzusperren. Wieso ist das nicht Hitler und Stalin eingefallen, oder Erich Honecker? Rufe eine Pandemie aus, erzähle Schauermärchen wie gefährlich ein unbekannter Virus ist der Millionen umbringen wird, schon kannst du die Grundrechte der Bevölkerung ausschalten und hast die perfekte Diktatur!!!

Diese Despoten hätten gar keine Gestapo, NKWD oder Stasi benötigt, denn wie wir jetzt erleben, sperren sich die verängstigten, obrigkeitshörigen und mediengläubigen Menschen mit dem Lockdown-Befehl der Regierungen selber und freiwillig ein. Sie gehorchen aufs Wort und tragen auch ohne zu murren eine Fratzenwindel, die nichts nutzt oder sogar schadet, melden als Denunzianten jeden der es nicht tut. 

Corona-Leugner sind Volksschädlinge und Gesundheitsgefährder, müssen ausgemerzt werden. Das ist Nazi-Jargon!!!

Die Mauer um Berlin und der antifaschistische Schutzwall als Grenzbefestigung entlang der DDR-Grenze wäre gar nicht notwendig gewesen. Das SED-Regime hätte nur erzählen müssen, im Westen grassiert ein tödlicher Virus, deswegen dürft ihr aus Gesundheitsgründen nicht ausreisen. Wenn ich mir das beschämende Verhalten der Menschen heute ansehe, dann wären die DDR-Bürger Zuhause geblieben und hätten auf Freiheit verzichtet.

Gibt es eine Revolte in Australien weil man nicht mehr ohne Genehmigung das Land verlassen darf? NEIN!!!

In der 4-Millionenstadt Melbourne ist das Einsperren so krass, man darf seine Wohnung oder Haus gar nicht mehr zwischen 20:00 und 5:00 Uhr verlassen, Ausgangssperre. Sonst nur noch im Umkreis von 3 Kilometer um Lebensmittel zu besorgen und immer nur ein Mitglied des Haushalts und nur mit Maske. Zur Arbeit darf man nur mit Genehmigung. Wer diese Regeln verletzt wird mit bis zu 20'000 Dollar Busse schwer bestraft.

Im Bundesstaat Victoria sind die Polizisten ermächtigt worden, ohne richterlichen Beschluss in jede Wohnung eindringen zu dürfen, um die Einhaltung der Regeln zu kontrollieren. Landeschef Daniel Andrews sagte dazu: "Es gibt buchstäblich keinen Grund für Sie, Ihr Haus zu verlassen, und wenn Sie Ihr Haus verlassen und dort nicht gefunden werden, wird es Ihnen sehr schwer fallen, die Polizei in Victoria davon zu überzeugen, dass Sie einen rechtmässigen Grund haben.

Andrews will die Ermächtigung bekommen, den Ausnahmezustand, der am 13. September endet, um weitere 12 Monate zu verlängern. Die Tatsache, dass er die Freiheiten und Grundrechte so lange massiv einschränken will, sollte jedem Demokraten einen Schauer über den Rücken jagen. Diese Freiheiten sind hart erkämpft worden, und sie lassen sich viel leichter wegnehmen als zurückgewinnen.

Innerhalb Australiens gelten Quarantäneregeln. Wer von einer Stadt zur anderen oder einem Bundesstaat zum anderen reist muss für 14 Tage in Quarantäne, heisst auf eigene Kosten in ein designiertes Hotel. Wer diese Auflage missachtet und zwischendurch die Bleibe verlässt wird mit sechs Monate Gefängnis bestraft. Diese harte Strafe für den Quarantänebruch sei notwendig, um "die Botschaft" an die zu senden, die es wagen, die Covid-19-Regeln anzufechten.

Australien ist jetzt wieder eine Gefangeneninsel und die Menschen dort wie fast überall sind kuschende Feiglinge und folgsame Untertanen. Sie akzeptieren auch das Impfverweigerer vom Staat ausgegrenzt und benachteiligt werden, ein Staat der den Preis für eine Packung Zigaretten auf 40 Dollar erhöht hat.

Schaut euch nur die Reaktion der Politiker, der Medien und den der Masse der deutschen Schlafschafe auf die Grosskundgebung in Berlin vom vergangenen Samstag an. Die wenigen Mutigen, welche sich für die Menschenrechte, für Freiheit und gegen die Hygiene-Diktatur einsetzten, werden aufs übelste diffamiert. PFUI!!!

Jetzt hören wir kein Gerede mehr von "Verlangsamung der Ausbreitung" oder "Abflachung der Kurve", sondern die Hygiene-Diktatoren sind zu "wir brauchen einen Impfstoff" als Ausrede übergegangen, bevor sich die Dinge wieder normalisieren können. Dabei erweist sich die Sterblichkeitsrate als unbedeutend und verschwindend gering, was nicht mehr erwähnt wird.

Was ist das Ziel mit der Pandemie? Man will mit den täglichen Infektionszahlen, die absolut keinerlei Aussage haben, die Menschen bis zur Möglichkeit der Zwangsimpfung in Schach halten. Dann wird es nie mehr eine "Normalität" geben, so wie es mal war ist vorbei, sondern ein permanenter Ausnahmezustand wird zur "neuen Normalität".  

Damit kann man alle einschränkenden Massnahmen nach Belieben begründen. So wie Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) der am Sonntag sagte, er würde trotz des für ihn negativen Gerichtsbeschluss sich wieder für ein Verbot einer Demonstration gegen die Corona-Regeln in Berlin aussprechen. Für ihn steht ein "Infektionsschutz" vor dem Schutz der Grundrechte.

Dazu kann man dem kommenden völligen Zusammenbruch der Wirtschaft, des Finanzsystems, die Geldentwertung, die Pleitewelle und Massenarbeitslosigkeit und die totale Verarmung auf den Virus schieben. Dann wird als "Rettung" das Einheitssystem des Sozialismus präsentiert, wo jeder Geld vom Staat bekommt, das man vorher allen raubt. Es wird selbstverständlich Kriege geben, denn ein Feind wird benötigt, um von der Not abzulenken. Orwell 1984 pur!!! 

-------------------

 

insgesamt 47 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Fratzenwindel, der war gut, hehehe

    Die Elite hat das auch alles geschickt eingeschädelt, die Schäfchen werden wohl kaum aufmucken sonst spuckt sie das perfide System wieder aus. Moderne Zwangssklaverei haben wir eh schon, jetzt braucht es nur noch die Zwangsimpfung und totale Kontrolle mit 5G und Nanoscheissdreck.

  1. JuMa sagt:

    Hallo Freeman,
    Unfassbar, was Du berichtest, aber leider stimmt es.
    Meine Nachbarn von direkt gegenüber sind beide Ärzte. Sie planten irgendwann nach Neuseeland auszuwandern. Jetzt sagten sie, dass sie ihre Pläne vergessen können, weil die Corona - Maßnahmen noch heftiger seien als in Deutschland.

  1. Anonym sagt:

    Servus Freeman,

    dieser ganze Corona Wahn erinnert mich sehr stark an den Film “die 5.Welle“. Irgendwann führt der Wahnsinn dazu, dass Menschen ohne Impfung (digitale Signatur) erst ausgeschlossen und dann (aus Gründen des Infektionsschutz) umgebracht werden. In 50 Jahren kommt dann raus, dass der ganze Wahnsinn nur ein Programm zur Bevölkerungsreduktion war und der Virus (höchst infektiös kreiert) absichtlich freigesetzt wurde, die Lockdowns gezielt eingesetzt wurden. Das ist der Krieg arm gegen Reich von dem die (geistig) Armen leider nicht mal wissen bzw. nichts wissen wollen.

    Einheit in Ewigkeit

  1. Jesus hat gesagt, dass er wiederkommt. Damals habe ich den Tempel gereinigt, indem ich die Wechsler und Händler rausgeworfen habe, sagte Jesus, und diesmal werde ich dies erdweit tun.
    Vielleicht muss es so kommen mit dem Virus-Wahn, der Finanzkrise und der Verarmung, dass die Menschen sich wieder darauf besinnen, dass sie hier auf Erden nur auf der Durchreise sind.
    Das Böse muss immer dem Guten dienen.

  1. mathias sagt:

    Bin ja nicht immer der Meinung von Freeman, aber der Artikel kommt meinem Standardwerk von Wolfgang Eggert (Hrsg). "DIE geplanten Seuchen AIDS-SARS und die militärische Genforschung" kommen dem was Freeman sagt sehr nahe. Leider. Ich empfehle dieses wertvolle Taschenbuch jedem in meinem kleinen Bekanntenkreis oder sogar auf irgendwelchen Chatts, die ich noch für gut finde. Aber keine Reaktion, als wenn man sich mit belegbaren Tatsachen einfach nicht auseinandersetzen will. Man traut gefühlt, den Mächtigen und auch den akademischen Weißkitteln, sowas einfach nicht zu. Was Angst macht verleugnet man/frau und bemüht jedes intellektuelle und emotionale Bemühen oder gar Energie darauf, das das eigentlich Gute was in jedem von uns steckt auf jeden zutreffen müsste. Ein naiver Gutmensch von liberal, grün, links sogar auch rechts kommt gar nicht auf die Idee, dass andere Menschen böse Dinge planen. Und wenn man vertrauensvoll eine Mutti fragt oder gar den eigenen Bekannten, Bruder oder Schwester, warum sie eigentlich Kinder in eine Welt setzen, die jederzeit in Brand gesetzt werden kann, lautet die lapidare jetzt auf bayerisch Antwort. "Es werd scho ned so schlimm werden" Und da überkommt auch mich manchmal die pure Verzweiflung

  1. Charly sagt:

    Es ist mehr als erschreckend was Regierende gegen der eigenen Bevölkerung im Auftrag der NWO unternimmt. Regierung ist die falsche Bezeichnung, richtig ist Herrscher!
    Wer denkt es kann nicht schlimmer kommen, der irrt sich hier gewaltig denn es wird noch viel, viel schlimmer kommen...
    Jemanden dazu zu bewegen, seinen blinden Gehorsam anzuzweifeln, so dass er beginnt, wieder selbstständig zu denken und zu sehen, dass eine Regierung alles andere ist, als das, was er bisher von ihr angenommen hat. Es ist ein ruhiger und subtiler Prozess, bis zu dem Moment, an dem man aufwacht ohne Rechte, in einer Kultur der Angst und ohne Garantie, dass man in Freiheit leben oder überhaupt den nächsten Tag erleben wird.

  1. Charly sagt:



    Hawaii folgt Australien...?
    https://uncut-news.ch/2020/08/31/hawaii-fuehrt-obligatorische-covid-19-testkontrollstellen-ein/

  1. Charly sagt:

    Warum sind wir so gehorsam...sind wir alle brav geworden...?

  1. Genauso sagt:

    Scmeisst man einen Frosch ins heisse Wasser, springt er sofort wieder heraus. Gibt man einen Frosch ins kalte Wasser, bleibt er, das Wasser wird langsam erwärmt bis zum Kochen, er bleibt trotzdem, bis er stirbt. So geschah es mit Uns.

  1. Elisa sagt:

    Danke für diesen informativen Artikel.

    Je mehr ich über dieses Thema lese, auch über andere Länder, desto mehr wird mir klar, dass diese gemachte Pandemie einen Fahrplan hat und von langer Hand geplant sein muss. Die Regierungen rund um den Globus machen mit. Sind sie darüber informiert worden? Wurden sie dafür bezahlt? Wurden sie unter Druck gesetzt oder bedroht?

    Es ist völlig egal, was all die namhaften und international anerkannten Fachleute dazu sagen und wie überzeugend und plausibel sie die Aussagen der Wissenschaftsgünstlinge widerlegen. Es läuft der gesteckte Fahrplan mit Lügen, Inszenierungen und Widersprüchen, basta!

    Dazu kommen Horrormeldungen mit zunehmender Angststeigerung, auf die immer noch ein Teil der Leute hereinfällt, ein anderer Teil merkt dann endlich das Fake-Theater. Aus Angst vor Repressalien machen die Leute aber alle halbpatzig mit. Das unsachgemässe Tragen der Masken spricht darüber Bände. Zugleich gräbt sich die damit einhergehende Diktatur-Struktur in der Politik immer tiefer ein. Was ist das für ein irrer Albtraum???

  1. Charly sagt:

    @an mathias
    ...wer denkt es kann nicht schlimmer kommen, der irrt sich hier gewaltig denn es wird noch viel, viel schlimmer kommen...

  1. Anonym sagt:

    > Die Regierungen rund um den Globus machen mit. Sind sie darüber informiert worden? Wurden sie dafür bezahlt? Wurden sie unter Druck gesetzt oder bedroht? <


    Liebe Elisa, da hast Du mehr als Recht, Aber WER tat es??

    Nun zeigt sich, daß wir letztendlich vom SATAN gesteuert werden; damit muß Schluß sein!!!

  1. Charly sagt:

    ...an Anonym...
    NWO….“Wir werden eine Superregierung aufstellen, die alle Nationen der Welt unterwirft!“
    Leider läuft für die Menschen auf der Welt alles nach dem New World Order Plan. Aber was ist dieser neue Weltordnungsplan? Das Individuum Mensch, ist behindert, weil es einer Verschwörung gegenübersteht, die so monströs ist, dass es nicht glauben kann, dass sie existiert
    Auf den Punkt gebracht. Der Plan lautet: Die Geheimplaner der Evil Agenda der Neuen Weltordnung wollen die Weltbevölkerung durch eine rücksichtslose Bevölkerungskontrollagenda mittels Reproduktionskontrolle und Völkermord auf ein „nachhaltiges“ Niveau reduzieren, das in ständigem Gleichgewicht mit der Natur steht . Dann wird die Dunkle Agenda der drastisch reduzierten Weltbevölkerung einen globalen feudal-faschistischen Staat mit einer Weltregierung, einer Weltreligion, einer Weltarmee, einer Weltzentralbank, einer Weltwährung und einer Bevölkerung mit Mikrochips auferlegen. Kurz gesagt, alle Aspekte der menschlichen Verfassung zu kontrollieren und alle zu regieren, von der Wiege bis zum Grab.

  1. Charly sagt:

    Zukunft....?
    Glaubt ihr allen Ernstes noch an eine Wende? Die Wenigen, die das gerne hätten, richten nichts mehr aus. Und das „Kämpfen“ (mit was denn?) wird sich nur noch darauf beziehen, die eigene Haut und die der Familie zu retten. Wir sind verloren weil wir nichts mehr ändern können, begreift das endlich. Hier geht es nicht um die Marionette Murksel oder den anderen Politkasperln, denn die „Musik“ spielt ganz wo anders. Die NWO ist vorprogrammiert und keiner wird sie mehr aufhalten. Bin keine Pessimist, kann aber diesen Scheiß Optimismus einiger Phantasten im Hinblick auf die sich abzeichnende Entwicklung leider nicht teilen.

  1. Blocher sagt:

    In China werden Menschen unter Hausarrest gestellt, in der USA schiessen sie im Wahlkampf aufeinander, der zweite Lockdown wird herbei geredet, Griechenland und die Türkei streiten um Gas, Erdogan provoziert als NATO-Mitglied ein anders NATO-Mitglied,der Impfzwang wird vorbereitet und der Wahnsinn kennt keine Grenzen mehr! Wo wird das enden? In einer Diktatur? Im Dritten Weltkrieg? Im Hungertod?
    AUFWACHEN! Sonst haben wir keine Zukunft mehr!

  1. Ketzer sagt:

    Bis vor einigen Jahren wollte ich nach Australien auswandern.
    Der Menschen und der Weite wegen.
    Der Umgang mit der Natur und den Tieren und der Covid-Scheiss halten mich aber endgültig davon ab.
    Es bleiben nur noch wenige Länder übrig, leider..
    Ich denk Deine Wahl, Abchasien, war sehr weise!

  1. https://seimutig.tv/demo/

    Am 10 Oktober, startet die Anti Coronoia Demo auf dem Odeonsplatz in München um 11:30 Uhr.

    Ich werde vor Ort sein und Fotos machen. Wir haben sowieso nichts mehr zu verlieren. Wir zeigen jetzt alle Präsenz in München. Kommt alle aus der Umgebung zur Demo. Ich werde innerhalb meiner Firma Werbung dafür machen. Wenn wir jetzt nicht den Arsch aus der Komfortzone erheben ist es bald zu spät, und deine Kinder werden dir irgendwann mal sagen warum hast du nichts gemacht?.
    Hier nochmal die Musikalische einstimmung zur Demo am 10 Oktober in München.

    https://youtu.be/MjRVLqy0egY

    Zum Thema, Australischer Kontinent sage ich euch das selbst wenn mir jemand 1 Million Euro geben würde, könnte ich mir nicht vorstellen jemals dort auszuwandern. Warum auch?.

    Wie du schon sagst Freeman diese, Insel ist voll mit giftigen Tieren, wie Spinnen, Giftschlangen, Alligatoren usw.

    Australien, ist und war die Strafkolonie, des, "Empire". Von den anderen, "Kolonialmächten", wissen wir ja das zB. Frankreich es nicht geschafft hat in hunderten von Jahren eine, Win - Win, Situation zu schaffen in Ihrem besetzen Kontinent Afrika.

    Das was, jede Kolonialmacht, in Europa nicht geschafft hat, schaffen die Chinesen in einer Dekade.

    Die Chinesen, bauen dir ein AKW, samt Infrastruktur, incl, Autobahnen und alles was dazu gehört.

    Ich weiß, gar nicht warum sich die Leute aufregen. Jeden gekauften Artikel den du vor dir siehst, oder in deinen Händen hältst ist Made in China.

    Wir sollten den Chinesen Dankbar, sein das Sie uns das alles ermöglichen, mit Ihrem Fleiß, und Ihrem Interesse an der Industrie und der Technologie.

    Vom kulinarischen Aspekt ganz abgesehen, würde ich niemals den, Eurasichen Kontinent verlassen.




  1. Anonym sagt:

    Ja, aber warum sind gerade in Australien und Neuseeland die Maßnahmen so extrem?

    Hat jemand eine Erklärung?

    * Der alte Einfluss des britischen Empire kann es ja kaum sein, denn dann wären die Maßnahmen in Großbritannien selbst auch so streng.
    * Oder fungiert Ozeanien tatsächlich als "Testgelände am Ende der Welt" wie von Freeman angesprochen, in dem die NWO testet, wie weit sie mit den Menschen gehen kann?
    * Oder kann man mit den Australiern wegen der fehlenden Kulturgeschichte besonders leicht so umspringen?
    * Oder soll Australien von der räumlich und wirtschaftlich "nahe" liegenden Verbindung zu seinen asiatischen Nachbarn bei dieser Gelegenheit bewusst abgekoppelt werden?
    * Oder ist es für die Mächtigen dort so leicht weil "Australiens Medien sind die am stärksten monopolisierten der Welt"?
    * Oder liegt es daran, dass in Australien zu 99% (ehemalige) Einwanderer leben und man den Menschen durch das deswegen fehlende "urtümliche Heimatgefühl" besonders viele Befehle von außen aufdrücken kann?

    Ich komme nicht drauf.

  1. Anonym sagt:

    Freeman, wie so oft, scheinen deine Vorahnungen eintreffen zu wollen, leider. Es ist beängstigend, wie scheinbar alle Regierungen am gleichen Strick ziehen, inkl. die Linken. Hier in Mexiko ist es t.w. schlimm, aber noch nicht so schlimm wie in Australien, aber es könnte noch schlimmer kommen. Die WHO hat uns ganz fest im Griff, den Präsi und Gesundheitssekretär, und alle tanzen nach seiner Pfeife. Kein Widerstand weit und breit, denn gegen die brutale Polizeibehörde kommst du eh nicht an. Die Medien machen den Rest und die Armut lässt die Hirne sich dem Essensuchen widmen statt der Politik nachzuschauen. Wie geht es weiter?? +++

  1. Anonym sagt:

    Sehr spannend, nur, dass ich 'als in Neuseeland lebende' das ziemlich anders wahrnehme. Hier gibt es keine Regel das Land nicht zu verlassen und (ausserhalb von der Auckland Region) auch keinen erneuten Lockdown. Dieser hat auch gestern wieder geendet. Wir haben keine Masken Pflicht (nur in ÖV, dass es so gut wie keines gibt) und die 2 Meter Abstandsregel. Jedoch hat so gut wie alles geöffnet und die Menschen bereisen das eigene Land. Viele Missstände, die lange im Land herrschen, kommen mit der ganzen Covid Farse ans Licht. Doch ich kann mir ehrlicherweise nicht viele Länder vorstellen, in denen ich mich momentan freier fühlen würde als hier.

  1. Freeman sagt:

    Neuseeland soll "frei" sein? Das ist ja wohl ein Witz. Es gibt ein Einreiseverbot, kein Ausländer kommt ins Land. Es galten die strengsten Abriegelungen der Welt, in der die meisten Unternehmen, Geschäfte und Schulen geschlossen wurden und die Menschen zu Hause bleiben mussten. Das Land steht unter "Alert Level 2" Einschränkungen und in Auckland dürfen nicht mehr als 10 Menschen zusammenkommen. Niemand darf von Ausserhalb in die Stadt. Und die Neuseeländer haben sich freiwillig entwaffnen lassen, in dem 50'000 Waffen gegen eine Entschädigung abgegeben wurden. Wer eine "verbotene" Waffe besitzt geht 5 Jahre in den Knast. Seit 2006 gibt es sogar eine New World Order Partei in Neuseeland, dessen Ziel die Unterwerfung unter einer Weltregierung ist.

  1. Charly sagt:

    ...an Anonym;
    Wie geht es weiter??
    Am Ende werden die Menschen den Herrschenden zu Füßen liegen und sagen:
    Macht uns zu euren Sklaven, aber füttert uns.
    Die Menschen werden ihre Knechtschaft lieben.

  1. Lo Padi sagt:

    Der LeidenStrick ist noch nicht groß genug, aber er wird noch kommen. Traurig, wie die "Zeugen Coronas" alles willig mitmachen.

  1. W.D. sagt:

    In D funktioniert das Ausreiseverbot über Nudging. Alle Länder mit mehr Sonnenschein als D werden zu Risikogebieten erklärt. Verpflichtende Coronatests bei der Rückreise, Drangsalierungen vom Arbeitgeber (Quarantäne, Androhung von Kündigungen...) und für die Mitmenschen sind die Urlauber Parias... Vor ein paar Wochen waren wir in Dänemark, die sind zwar vorsichtig, aber nicht so hysterisch wie die Deutschen. Demnächst sehen wir uns noch in Tschechien um.

  1. Anonym sagt:

    Ja aber da ist immer noch Murphys Gesetz, die sog. Chaos Theorie und am ende schießen sie sich selbst ins Knie, und wer anderen eine Grube gräbt fällt vielleicht selbst hinein.

    Und wen man komplexe Pläne macht kommt es am Schluss doch noch anders....wir werden sehn, wir sind 99% gegen 1% und solange wir nicht völlig versklavt sind ist da noch Hoffnung. Es lohnt sich also um jedes Stück Freiheit zu kämpfen und Widerstand gegen unterjochende Technologien und Systeme zu leisten.

  1. Anonym sagt:

    @Anonym
    Es sind keine 1% gegen 99%. Es sind eher 1% gegen 1% und 98% dummes Vieh als Zuschauer.

  1. ER@ sagt:

    Tja.Was soll man da noch sagen?
    Seht euch doch mal diesen Sadisten in Uniform an.
    Nur weil die Frau sich weigert eine Maske zu tragen,nutzt dieser Dämon die lage aus seine tief sitzenden bösartigen neigungen seiner tiefschwarzen verlorenen Seele zum vorschein zu bringen,die Frau zu würgen und zu drangsalieren.
    Man beachte die Zeit die er in vollem Bewusstsein geniesst dieser Frau weh zu tun.
    Hier verfällt die Entschuldigung,ich hab nur meine Befehle ausgeführt und meinen Job getan.Die Spiritualität bei diesem Monster liegt auf dem Niveau eines Steins.Hier haben wir schon die Grenze von weißer Folter überschritten die ja anscheinend schwer nachweisbar ist.
    Und so wie sie mit Menschen umgehen,gehen sie auch mit der Tierwelt und unserer Mutter Erde um.Diese wird die Nahrung krass unterbinden denn jede Nahrung kommt aus der Erde.
    Der Respekt gegenüber jeglichen Lebens ist verloren gegangen.
    Deshalb muss auch das kommen was noch kommen wird.
    Alle Regierungen dieser Welt sind anzuklagen und wenn die Menschen es nicht schaffen diese konstrukte und helfer der Hölle zu bewältigen werden andere Mächte sich darum kümmern.Was auch schon längst begonnen hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=9ngcOiBBmao

  1. karlos sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Freeman sagt:

    Und du stellst dich extra blöd an mit dieser Frage.

    Sie sind nicht an am Covid-19-Virus gestorben, denn daran stirbt man nicht. Man stirb an Koronare Herzerkrankung, Schlaganfall, Lungenembolie und Krebs oder einem anderen Organversagen. Weil man eine Vorerkrankung hat, ein sehr geschwächtes Immunsystem und sowieso über das durchschnittliche Sterbealter von ca. 80 Jahre ist.

    Deshalb sind die Todeszahlen völlig falsch. Aber nehmen wir die 843'885 angeblichen Toten weltweit und dividieren es durch die Weltbevölkerung von 7,827 Milliarden, dann ist das ein Anteil von 0,0001 die gestorben sind.

    Rechtfertigt diese mikroskopisch kleine Menge die Abschaffung der Grundrechte, das Einsperren der gesamten Bevölkerung, der Zerstörung der Weltwirtschaft, der Massenarbeitslosigkeit und die krasse Not die durch die Corona-Massnahmen entsteht?

    Ganz sicher nicht du Volldepp!!!

    Alleine in diesem Jahr sind auf diesem Planeten 41 Millionen Menschen gestorben aber 105 Millionen sind geboren worden. Jeden Tag sterben 170'000 Menschen, weil Sterben nun mal zum Leben gehört.

    Genau diejenigen die jetzt von Infektionsschutz reden, sowie Gesundheit und Leben geht vor Grundrechte, um ihre Hygiene-Diktatur zu rechtfertigen, kümmern sich einen Dreck um Leben wenn es um die zahlreichen Angriffskriege des Westens geht, die seit 1945 über 20 Millionen Menschen, meistens Zivilisten, das Leben gekostet hat.

    In diesem Artikel habe ich aufgeführt, alleine 4 Millionen Vietnamesen wurden durch den Krieg der Amerikaner und deren Alliierten getötet, davon 90% Zivilisten.

    Die Corona-Pandemie ist entweder ein riesen Fehlalarm und hysterische Überreaktion der dilettantischen Regierungen, oder es ist eine bewusste Machtergreifung, Abschaffung der Grundrechte und Demokratie, und Überführung in die NWO.

    Also hat dein Maul und verpiss dich zurück in dein Loch, du Troll.

  1. Kann auch ein Autounfall gewesen sein.
    Wird das Opfer positiv getestet, ist es nicht durch das Auto zu Tode gekommen, sondern zählt als Coronatoter.
    Der Unfallverursacher wird nicht belangt.

    Selbst wenn jeder der 800k durch das Virus gestorben wäre, ist diese Zahl ein Witz.
    Es ist die harmloseste Pandemie, die die Menschheit je erlebt hat. Außerdem sind die Toten alle vorerkrankt und uralt. Alte Menschen sterben nunmal ... Sie haben die Hölle hinter sich gelassen und sind er Erde entflohen. Die Glücklichen.

    Wir sterben, dass bedeutet es zu leben.
    Die einzige Sicherheit, die wir haben in unserem Leben, ist der Tod. Die Frage sollte also lauten: Habe ich vorher auch gelebt?

    Die Coividioten, sehr leicht an dem Gesichtslappen zu erkennen, leben nicht, sie siechen dahin. Gefangen in ihrer Angst vorm Leben.
    Es sind gequälte Seelen, die leider selber aus dieser Falle entkommen müssen.

  1. Freeman sagt:

    Und die neueste Nachricht lautet, die wie eine Bombe einschlagen müsste, die CDC hat verkündet und zugegeben, NUR 6% der Corona-Toten sind ohne einer Vorerkrankung gestorben. Alle anderen hatten 2 oder mehr Krankheiten die zum Tot führten.

    Also wenn man dieser offiziellen Zahl Glauben schenkt, die ich stark anzweifle, darf man von den 843'885 nur 50'633 WELTWEIT als Corona-Tote in SECHS MONATEN zählen. So viele oder so wenige Menschen sterben in nur 7 Stunden jeden Tag auf der Erde.

    Bin gespannt ob die Medien dieses Eingeständnis der CDC als Nachricht bringen. Passt ja nicht in ihre Panikmache.

  1. Charly sagt:

    @karlos
    In der Schweiz sind 2019 allein an Krebs 17.000 Menschen gestorben, an Corona bis gestern 31.9.2020 nur 2.006 Menschen gestorben.
    In Deutschland sind 2019 in Krankenhäuser an Fehlbehandlungen ca. 44.000 Menschen gestorben bis gestern nur 9.371 Menschen gestorben. Durch Selbstmord sind letztes Jahr 9.402 Menschen in D. gestorben!

    ...wer lesen kann, der muss sich nicht für dumm verkaufen lassen oder muss nicht dumm bleiben.

  1. Charly sagt:

    @Freeman
    Angst und Panikmacher schreien sehnsüchtig: Die zweite Welle kommt....
    Das Corona-Virus muss auch das Gehirn angreifen, weil die Gedanken vieler Menschen, Wissenschaftler, Politiker und Experten den Menschen eine neue Kultur geben..."Kultur der Angst"

  1. Anonym sagt:

    Würde es denn Aktivisten geben die für die Freiheit Hessen demonstrieren wollen? Es gibt schließlich die Hessische Verfassung, warum nicht ein Eigentändiger Staat? Klar die Basken und Katalanen wollen es auch in Spanien, aber ja einfach mal versuchen

  1. Die Nachricht wird nicht in den offiziellen Medien kommen, denn dann würde ihr ganzes Lügengebilde zusammen brechen.

    Mittlerweile denke ich, dass selbst diese Toten, die ohne tödliche Vorerkrankungen, eher durch falsche Behandlung, wie Anschluss an eine Beatmungsmaschine, krepiert sind.
    9 von 10 Menschen starben, weil sie an diese Maschinen angeschlossen wurden.
    Thrombosen in der Lunge, welches Cov19 auslösen kann und künstliche Beatmung bedeutet, dass die Patienten damit getötet werden.
    Antithrombosemittel gespritzt oder 3 Aspirin hätten die Thrombosen aufgelöst.

    Sie hatten keine Atemprobleme, obwohl sie nur 80% Sauerstoffsättigung im Blut hatten.
    Aber unsere Atmung wird nicht durch den Sauerstoffgehalt im Blut gesteuert, sondern durch den CO2 Gehalt.
    Die Masken machen die Menschen krank.

  1. Richtig Freemann! Wer trotzdem nochmal nachrechnen möchte sollte sich einfach mal die Sterbestatistik anschauen und mit den Jahren davor vergleichen. Man erkennt, trotz Coronna kann keine "Übersterblichkeit" festgestellt werden. Tolle Pandemie wo nur Leute sterben die eh gestorben wären.

  1. Charly sagt:

    an ER@
    Das geht aber alles nur, weil wir nur noch hochverräterische Polizisten haben, die bei dem Völkermord an der Bevölkerung mitmachen.
    Wir haben nur noch puren Abschaum bei der Polizei. Das sind sogar die größten Verräter an der Bevölkerung.
    Dass da aber Polizisten mitmachen ist unglaublich.
    Was für ein Abschaum muss man sein, um das zu machen?

  1. s. sagt:

    In Rumaenien wurden verstorbene kostenlos beerdigt wenn die hinterbliebenen mit der Covid-Diagnose einverstanden waren.Es wurden auch ca.1500E vorwiegend an Zigeuner gezahlt um 2 Wochen in Quarantaene im Spital zu sein nur um die Zahlen hochzutreiben.Wo kommt man raus,wenn man der Spur des Geldes folgt?

  1. W.D. sagt:

    @s.
    In Moldavien bekam angeblich eine Witwe 200€ wenn sie bei ihrem verstorbenen Mann mit der
    Covid-Diagnose einverstanden war.

  1. s. sagt:

    @W.D. Das Dumme ist,je aermer oder geldgeiler die Leute,umso einfacher haben es die Bestecher.
    So gesehen muesste man Lukashenko,egal was er sonst noch auf dem Kerbholz hat,eigentlich ein Denkmal setzen,weil er sich 900Mio.$ hat entgehen lassen und sein Volk nicht einkerkerte wie die Australier grad.Ich werd garantiert nie nach Australien oder Neuseeland reisen,eigentlich hab ich ueberhaupt keinen Bock mehr zu verreisen,ausser auf nen anderen Planeten wo nicht dieser Idiotismus herrscht.

  1. Anonym sagt:

    @ aus München --> Am 10 Oktober, startet die Anti Coronoia Demo auf dem Odeonsplatz in München um 11:30 Uhr.

    Vielen Dank für die Info!

    Hoffe, daß die Polizei nicht alle einkesselt (wenn man dann mal muß).
    > An den Veranstalter: --> stellt DIXI-Klos zur Verfügung. <

  1. Anonym sagt:

    Viele gute Kommentare & mal wieder ein top Artikel - Ein weiteres mal vielen Dank, ich bin nicht alleine...
    Gestern im Supermarkt hörte ich eine alte Frau, der, wie sie mir sagte ein Teil der Lunge entfernt wurde, schwer atmen. Sie stand direkt hinter mir an der langen Schlange zur Kasse.
    Auf meinen Vorschlag die Maske doch mal kurz zum Kinn runter zu ziehen ging sie bis zur Angestellten an der Kasse ein. Siehe da, sie bekam besser Luft und die Lautstärke ihrer Atmung halbierte sich gefühlt.
    Schüchtern und ängstlich fügte sie noch hinzu "Das hätte ich ohne sie nie gemacht - man will ja dazugehören"...

  1. Anonym sagt:

    In Australien fliegen sie sogar mit Drohnen Strände ab um zu kontrollieren, ob sich dort wohl niemand unerlaubt herumtreibt. Volle Überwachung.

  1. Ich werde ebenfalls nie nach, "Australien", emigrieren warum auch?. Eurasien hat genug Platz, und wer kann schon sagen das er alles gesehen hat.

  1. Anonym sagt:

    Neuseeland?

    Da gibt es sehr viele Freimaurer.
    Und die Regierungschefin ist eine Trans-Frau.
    😄

  1. Anonym sagt:

    A) Es fehlt an Medienkompetenz!

    B) Alle MSM bringen dasselbe, anstatt kritisch zu berichten.

  1. Anonym sagt:

    Wahre Worte!!!

    Die sollte man Jeder/m, der/die an Coronoia leidet, auf's Gesicht tätowieren!