Nachrichten

Anti-Corona-Demo live aus Berlin

Samstag, 29. August 2020 , von Freeman um 12:00

Hier einige Live-Übertragungen der Demo in Berlin. Nachrichten über die Demo stehen unten.

Ihr könnt wählen welchen Stream ihr anschauen möchtet oder alle drei starten:

 

UPDATE: 

13:00 Uhr - Die Polizei hat über Lautsprecher verkündet, die Demo hat sich aufzulösen, weil die Infektionsauflagen von den Teilnehmern nicht eingehalten werden. Mal beobachten ob die Polizei die Strassen und Plätze gewaltsam räumt.

Fazit: Demonstrationen gegen die Regierung in Weissrussland sind gut, werden gelobt, in Deutschland werden sie wegen "Infektionsgefahr" verhindert. Offensichtlich weiss das Covid-19-Virus, welche Demonstranten es infizieren muss und welche nicht.

13:43 Uhr - Personen werden von der Polizei abgeführt.  

14:00 Uhr Nach meiner Beobachtung der Teilnehmer haben sich eine breite Mischung von Bürgern, darunter Junge und Alte sowie auch Familien mit Kindern versammelt. Sieht aus wie ein Volksfest.

Aber laut lügenden Journalisten und Politikern, antifaschistische Recherchegruppen,  Antisemitismusbeauftragte, NGOs und sonstige zwitschernden und vorlauten Senf-Dazu-Gebern die der Hygiene-Diktatur dienen, wäre es eine extrem rechte, verschwörungs-ideologische Kundgebung von Nazis, so wie folgende Teilnehmer ... 

 

... eindeutig Rechtsextreme und Nazis ... ich bin schockiert!

Bei der Kundgebung an der Siegessäule forderte Michael Ballweg von der Stuttgarter Initiative "Querdenken", alle Gesetze aufzuheben, die wegen der Corona-Pandemie erlassen wurden. Ausserdem forderte er die Bundesregierung auf, sofort zurückzutreten.

Unter den Rednern war auch der Neffe des früheren US-Präsidenten John F. Kennedy, der Rechtsanwalt, Umweltaktivist und Impfgegner Robert Francis Kennedy junior. 

Entgegen allen Prognosen und Wünschen der Demokratiefeinde war die Demonstration völlig friedlich und ging lange in die Abendstunden. Ca. 40'000 Personen sollen teilgenommen haben.

Weil ca. 50 Teilnehmer auf die Treppe des Reichstages gelaufen sind, haben die Lügner daraus eine "Erstürmung des Reichstages" gemacht. Vorneweg war jemand mit einer grossen Fahne der Türkei zu sehen. 

Nach 5 Minuten hat die Polizei die Treppe mit Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray geräumt.


Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) sagte, er würde sich wieder für ein Verbot einer Demonstration gegen die Corona-Regeln in Berlin aussprechen. 

Ihm ist wohl egal was Gerichte entscheiden und für ihn geht "Infektionsschutz" vor Grundrechte. Deshalb, wer ist hier der wirkliche Verfassungsfeind und Antidemokrat? 

Es gibt auch kritische Teilnehmer der Demo:


insgesamt 27 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Moin Leute, die Polizei blockiert aktuell seit 10:30 Uhr den Start des Lkw-Demozuges, ich hoffe es wird bald losgehen! Man kann ja von den Deutschen halten was man will, aber was die Querdenker auf die Beine gestellt haben, und wie viele Menschen heute nach Berlin gekommen sind macht Hoffnung und Mut; Es sollte ein Positives Signal an alle Länder der Welt sein, WIR können es doch noch! 1989 die 2.?

  1. Jesaja sagt:

    In Zürich beim Sechseläutenplatz: Polizei löst Kundgebung auf. Dies werde nicht toleriert....
    Also gut, Demonstration heisst jetzt Kundgebung und diese sind verboten....
    1984 lässt grüssen!

  1. Clows sagt:

    geht zum Reichstag !!! UND: LIEBE POLIZEI:
    Antifa Anhänger verkleidet als „qanon“ SIE HABEN GRÜNE UND ORGANE ARMBÄNDER an armen oder am Rucksack!!! Bierflaschen und sie machen Ärger in 5-8er Gruppen !!!! Verteilt diese Info auf Twitter und überall im Netz!!

  1. Anonym sagt:

    Übrigens, in London gibt es auch eine Demo:

    https://www.youtube.com/watch?v=spRFkh8B1YQ

    Was die Demo in Berlin angeht: So setzt die Polizei wie erwartet genau das um, was von der Obrigkeit her befohlen wird.
    Erst werden die Demonstranten am Weitergehen gehindert, dann eingekesselt und weil der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, zum Tragen des Mundschutzes genötigt, was natürlich niemand macht - so nehmen sie sich das Recht, teile der Demo aufzulösen.

    Ältere Männer und Frauen werden abgeführt und die Welt kann klar und deutlich sehen, wer hier der wahre Feind ist. Die Leute rufen sogar noch in Richtung Polizei, dass diese sich anschließen sollen. Dieses System hat fertig...

  1. Anonym sagt:

    Es würde nichts aufgelöst! Bin hier in Berlin

  1. Anonym sagt:

    Die zugdemo würde nicht durchgelassen aber die Hauptkundgebung findet statt!

  1. Axel sagt:

    Die Lügenpresse leistet schon wieder tolle Arbeit. Gar nichts ist aufgelöst wurden.

  1. Auf mehreren anderen Seiten ist deutlich erkennbar,das die Presse hebräisch geführt wird,in hebräische Hand sich befindet.
    Einmal mehr wird deutlich, wer meint hier bei uns das sagen zu haben.
    Meine Gedanken sind bei Denen in Berlin,bei all Denen die wissen,das WIR nur angelogen werden.
    Merkel und ihre verlogenen Darsteller waren nie die richtigen.
    Diese Regierung und ihre Abhängigkeit/en von denen hinter der Regierung sagenden muss endlich verschwinden.
    Berlin ist überall.



  1. santa sagt:

    Die FAZ hat auch schon zurückgerudert, nachdem sie zuerst geschrieben hat "Corona-Demo aufgelöst" jetzt:
    "Zuvor war eine Demonstration in Berlin-Mitte von der Polizei mit Verweis auf nicht eingehaltene Abstände aufgelöst worden." - war anscheinend nur eine Demo von mehreren

    hahaha

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/demo-gegen-corona-politik-protestler-stroemen-zur-siegessaeule-16927892.html

  1. Anonym sagt:

    Ich hoffe inbrünstig, dass das Massenbewustsein der wahrheitsliebenden
    Menschen sich durchsetzt und diese verdammten Verräter an der Menschheit hinweggefegt werden.
    Es steht geschrieben,das kein Fleischer
    mit seinem Schlachtvieh so verfahren
    würde wie das wütende Volk mit den Verantwortlichen. Merkel und Co sollten auch mal heilige Schriften und Prophezeiungen lesen.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe mir die Zeit genommen und mir mehrere Streams angesehen.
    Was da in Berlin abläuft, ist einfach nur surreal.

    Beim Livestream von Miriam Hope hieß es, dass der Reichstag gestürmt wurde bzw. es blieb beim Versuch. Auch vor der russischen Botschaft wurden die Leute abgeführt und der Platz geräumt. Während vor den Regierungsgebäuden die Leute eine Veränderung erwirken wollen, feiern die Leute andernorts am Brandenburger Tor und an der Siegessäule mit Musik und lauschen den Rednern auf den Bühnen, die sich auch noch bei den Polizisten bedanken.

    Sorry, aber ich fühle mich bei dem bunten, unorganisierten Haufen nur noch verarscht. Man kann nur hoffen, dass nun noch mehr Menschen weltweit endlich erkennen, was für ein widerliches Drecksloch Deutschland doch in Wahrheit ist.
    Unfassbar, was dort abgeht...

  1. Anonym sagt:

    Die Polizei hat die LKW-Demozuges bis Ende blockiert. Aufgrund des Nichteinhaltung der Mindestabstandes. Hätte die Polizei durchgelassen so wäre auch die Möglichkeit den Mindestabstand zu gewährleisten. Sonst war friedlich. Letztes Mal wurde meine Ehe Frau am Arm von der Polizei ohne Grund Verletzt. Siegessäule Platzt sowie die 5 ( oder sind es 6? ) Straßen waren voll. Die 17te Straße natürlich von Brandenburg Tor bis Flormarkt voll. Jetzt im Hotel eingecheckt und erstmal entspannen. Vor 10 min noch Currywurst hier in Berlin probiert und dummes Gelaber von Verkäufer gekriegt. Sonst alles Friedlich. Viele Fotos und Videos gemacht. Falls Interesse @ Freeman besteht könnte ich zuschicken. Ah fast vergessen Zitat BILD „ 21.20 Uhr
    Video zeigt: Wenige Polizisten verteidigten Reichstag gegen Chaoten-Mob“ Jaja Bild. Da führen ca 20 Autos hin ( auf einige Videos / Bilder aufgenommen). Und jetzt gute Nacht ✌️

  1. Anonym sagt:

    Es ist jetzt 1:20 und es sind immer noch Leute in Berlin unterwegs. Sie verharren dort und werden von der Polizei nach und nach festgenommen. Es sind einfach viel zu viele Polizisten, die mittels Gewalt jeglichen friedlichen Protest niederschlagen. Die Leute sitzen rum und lassen sich widerstandslos abführen.

    Die Polizei, pardon, BRD-Söldner wird NIEMALS zusammen mit den Freiheitsliebenden gegen dieses Regime aufbegehren.
    Ich bin derart angewidert, dass ich nun endgültig den Entschluss gefasst habe, dieses Land bzw. Europa zu verlassen.

  1. Anonym sagt:

    Ich war dabei mit acht anderen Leuten. Wir sind aus Süd Bayern angereist. Über 11 Stunden Autofahrt. Die Lügenpresse ist so korrupt. Es ärgert mich so sehr. Am 10.10 sind wir in
    München auf der Querdenken711 Demo. Hoffe das viele kommen!

  1. Paprika sagt:

    Ich war da und es hat sich gelohnt. Endlich mal eine Masse die was begriffen hat. Die Polizei hat wohl an einigen Stellen versucht zu provozieren. Das Ganze war aber so riesig, dass ich davon nichts mitbekommen habe. Die Zeichen sind gesetzt und nun muss in die Kerbe geschlagen werden. Das Regime kann nur verlieren. Entweder die wenden Gewalt an, dann ist die Maske gefallen (welch Ironie) dann ist der Unrechtsstaat aber bald Geschichte oder sie lassen die Demos zu und das Regime muss einlenken. Ehrlich gesagt weiß ich nicht welche Version mir lieber wäre.

  1. Unknown sagt:

    Hallo,
    Ich war mit der Familie meiner Freundin dort. Und ich kann die Berichte in allen Medien nicht gutheißen.

    Alle negativen Schlagzeilen sind bei den Randdemonstrationen entstanden und liefern den Mainshitmedien jetzt das ganze Kanonenfutter über Nazis und Reichsbürger.

    An der Siegessäule und mit den Querdenkern war alles friedlich. Die Mindestabstände wurden eingehalten. Die Polizei hat sehr gut mit den Organisatoren zusammengearbeitet und die Kundgebung und Demonstration nicht sofort aufgelöst. Die Kundgebung an der Siegessäule war ein sehr beeindruckendes Erlebnis und ging offiziell bis 20:30 Uhr. Von Rechten, Nazis, oder anderen und Linkenfaschisten war weit und breit nichts zu sehen. Es war ein unglaublich tolles Erlebnis und ich werde zur nächsten Demo der Querdenker wieder gehen, mit großem Abstand zu Nazis, Rechten, Antifas und so weiter.

  1. Jürgen sagt:

    Um ca 01:00 Uhr, heute Morgen, haben alle Polizisten ihre Helme abgenommen und mit den übriggebliebenen Demonstranten, eine Erfischung aus Wasserflaschen eingenommen. Das waren dann doch noch angenhme Bilder. Quelle RT Deusch

  1. JuMa sagt:

    29.08.2020 Berlin - Demo für Frieden, Freiheit und Liebe : ich war dabei! Ein unglaublich wundervolles Erlebnis. Wir werden mehr und erreichen die kritische Masse für einen Systemwechsel. Bei den nächsten Demos werden es noch mehr Menschen sein. Rund um die Siegessäule sah ich nur 1 Reichsfahne.....dieser Mann und sein Begleiter standen sehr isoliert da, keiner der sonstigen Anwesenden wollte mit jenen in Verbindung gebracht werden und sie hielten deutlich mehr Abstand als es wegen der Mikrobe gefordert wurde. Die Rede von Robert F. Kennedy war klasse und als er später das Gelände mit 1 Begleiter zu Fuß verließ, winkten wir alle an denen er vorbei ging. Er brauchte keine Bodyguards wie es mittlerweile unsere deutsche Politkaste benötigt, z.B. Bankkaufmann Spahn in Wuppertal.

  1. Freeman sagt:

    Das zeigen der alten Flagge des Deutschen Kaiserreichs (Schwarz, Weiss, Rot), die von 1871 bis 1918 gültig war und von allen Staaten der Welt anerkannt wurde, hat mit Nationalsozialismus rein gar nichts zu tun.

    Die Nazis waren gegen die Monarchie, genauso wie die Sozialisten und Kommunisten. Kaiser Wilhelm II. der am 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande im Exil starb, hatte mit dem Hitler-Regime überhaupt nichts gemeinsam.

    Er sagte über die Nazis: "Alles wird von den Leuten ja beseitigt: die Fürsten, der Adel, die Offiziere, die Stände usw.; aber das wird sich rächen, man wird die einzige Fahne, die sie noch übrig gelassen haben, die mit dem Hakenkreuz, noch einmal verfluchen, und die Deutschen selber werden sie eines Tages verbrennen“, urteilte er am 7. September 1933.

    Als Wilhelm II. im November 1938 von dem antijüdischen Pogrom, der "Kristallnacht", erfuhr, äusserte er sich entsetzt, bezeichnete es als Schande und forderte jeden Deutschen auf, dagegen zu protestieren.

    Deshalb ist es beschämend und historisch falsch, die Leute welche die Fahne des Kaiserreichs heute tragen als Nazis zu bezeichnen. Die Deutschen kennen ihre eigene Geschichte nicht und die Kaiserzeit war wohl die beste und erfolgreichste.

    Deshalb haben die Amerikaner und Briten, sowie die Bankster, das aufstrebende Deutschland in den I. Weltkrieg gelockt, damit ihre beiden Konkurrenten, das Russische Zarenreich und das Deutsche Reich, sich gegenseitig vernichten, was auch geschehen ist.

    Ich finde übrigens eine Monarchie als Staatsform gut, denn ein Monarch denkt in seiner Regierungsarbeit in Jahrzehnten und Generationen, was viel stabiler und besser ist als das heutige System, das nur sehr kurzfristig und deshalb korrupt und ohne Vision agiert.

  1. Anonym sagt:

    Die Angst ist ein schlechter Berater und hat sich im überwiegenden Teil des Volkes leider durchgesetzt .Was mir allerdings Hoffnung macht, auch wenn keiner meiner Angst dominierten Freunde mitfahren wollte (Oh nach Berlin mit den Nazis?anstecken und Virus verbreiten?anschließend jemanden die Hand schütteln und töten u.s.w.),ist das sie mich anschließend ,gefragt haben ob es denn stimme ,das dies und das auf der Demo passiert sei und sie mir auch geglaubt haben.Es verbreitet sich also schneller als eine Grippe.Ich war mit meinem Sohn (12) da und er empfand es als spaßiges Event und er konnte die Medien Live in Aktion kennen lernen .Als langer ASR Leser kann ich mir nicht vorstellen das du Freeman der doch einen tiefen Einblick in unser krankes System und die Manipulierbarkeit der Massen hast, noch Hoffnung hast.Mit den meisten Deutschen könnte man in der Not keine Pferde stehlen ,aber mit der richtigen Manipulation sie vergasen.

  1. Ex-Schlafschaf sagt:

    Hallo Freeman,


    herzlichen Dank für den 'Nachhilfe-Unterricht' in Geschichte; womöglich hab ich bzw. die Autoren der Main-Shit-Medien im Geschichtsunterricht geschlafen.
    Denn die Nazi-Flagge ist ein schwarzes Hakenkreuz in einem weißen Kreis, der rot umrandet ist und hat somit 'null-komma-nichts' mit dem Kaiserreich zu tun!

    Nur eines paßt mir an dieser damaligen Zeit nicht, und zwar daß man Kinder zu oft durchgeprügelt hat (das ist mir zu autoritär).

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman,
    dass du das mit dem Kaiserreich und der Flagge mal erklärt hast. Viele die angeblich „aufgewacht“ sind, bleiben trotzdem Schläfer und erwehren sich krampfhaft der Lektionen der Vergangenheit. Persönlich finde ich das Konzept einer Wahl Monarchie, gemischt mit einigen Ansätzen der direkten Demokratie, sehr ansprechend. Die Möglichkeiten die sich daraus ergeben, sind so mannigfaltig und wie du schon erwähnt hast, bietet es eine bessere Zukunftsperspektive. Eines Tages wird den Deutschen Völkern wieder ein Kaiser gekrönt und nach dem Alten kommt der Junge. Nach dem vom Werte-Westen aufgezwungenen Krieg mit Russland kommt seine Zeit. Bis dahin gilt vorbereiten und ausharren.

    Einheit in Ewigkeit


    Vielen dank für deine Arbeit Freeman!

  1. migeha sagt:

    Die Maßnahmen werden im Westen solange weitergeführt bis die meisten nicht Staats- Banken und Konzernunabhängigen Klein und Mittelbetriebe und deren Mitarbeiter erledigt oder in vorgenannter Hand. Die ruinierten Menschen werden dann bereitwillig Brezinskys Tittytainment annehmen. Das heißt virtuelles Leben auch dank 5G für die Masse der Schafe, krankmachende Lebensmittel und Wasser der BigPharma dann im Gesundheitsunwesen die Corona aufsetzt und das Gegenteil für eine kleine Elite und ihre Büttel in Verwaltung und Wirtschaft. Politik wird zu einer Abnickveranstaltung von Grußonkeln und Tanten, was es ausserhalb der ersten vier Reihen unserer Parlamente schon seit längerem ist.

    So jedenfalls Teile des Großen Plans der Eliten. Doch dieser könnte ohne die Rechnung Gottes und seines Volkes gemacht sein. Damit meine ich nicht zwingend das kleine Land im Nahen Osten indem es jedoch derzeit auch brodelt....

  1. Ka sagt:

    Deine Antwort über das Kaiserreich hab ich mir gespeichert um das später mal wieder durchzulesen. Ich stimme dir 100% zu.

  1. Anonym sagt:

    Prinzipiell ist dieser Plan schon uralt. Aber man sollte die Rechnung halt auch nie ohne den Wirt bzw. das Volk machen ;-)

  1. JuMa sagt:

    Zum großen Teil pflichte ich Dir bei. Jedoch würde ich nicht so weit gehen bei der Demo am 29.8. in Berlin eine Reichsfahne zu schwingen. Das würde die Zeit des Kaiserreiches, meiner Meinung nach, als wieder erstrebenswert darstellen. Die negative Seite war die Aristokratie, der Adel, der auf dem Rücken der breiten Bevölkerung seinen Reichtum angehäuft hatte. Sehe ich das falsch?

  1. mathias sagt:

    @freeman

    Aus der ersten Reichstagsrede des Staatssekretärs des Äußeren, Bernhard von Bülow, im Reichstag am 6.12.1897
    Die Zeiten, wo der Deutsche dem einen seiner Nachbarn die Erde überließ, dem anderen das Meer und sich selbst den Himmel reservierte, wo die reine Doktrin thront – diese Zeiten sind vorüber.

    Der Deutsche war also durchaus tolerant zu dieser Zeit. Ein weitaus sympathischerer Zeitgenosse im Gegensatz zu seinen kolonialen Mitkonkurrenten, Amerika, England, Frankreich, Belgien, Niederlande etc. Die konnten einfach nicht genug kriegen. Aber dann ging es mit Deutschland dann doch immer auch bergab?