Nachrichten

Obamas Leselektüre in den Ferien, die eines Bilderbergers

Sonntag, 30. August 2009 , von Freeman um 17:12

Hier sehen wir Obama mit einem Buch in der Hand, welches er während seines letzjährigen Urlaubs gelesen hat. Der Titel "The Post American World" oder auf Deutsch, "Die Welt nach der amerikanischen Ära". Der Autor Fareed Zakaria ist ein bekannter und einflussreicher amerikanischer Journalist. Er ist leitender Redakteur der Fachzeitschrift "Foreign Affairs", Chefredakteur von Newsweek International und er schreibt für die New York Times, das Wall Street Journal und den New Yorker. Er ist auch Gastmoderator bei CNN.

Es ist interessant, dass Obama dieses Buch liest, aber der Titel deutet etwas an was eigentlich nicht drin steht. Hier wird nicht der Niedergang Amerikas beschrieben, sondern der Aufstieg des Rest der Welt, besonders von Indien und China. Die USA wird weiterhin gelobt und als Vorbild für die Welt angesehen. Er beschreibt banale Tatsachen die jeder informierte kennt. Nach seiner Aussage muss Amerika seine Dominanz aufgeben und sich mit einer bipolaren Welt auseinandersetzen, mit der neuen Wirtschaftsmacht der BRIC-Länder, also Brasilien, Russland, Indien und China, aber nicht aus Einsicht einer Teilung der Weltressourcen, sondern um seine Machtstellung zu erhalten.

In einer Welt nach der amerikanischen Ära muss die USA neu Wege der Beziehungen zum Rest der Welt gehen, einen der auf "Konsultation, Kooperation und sogar Kompromissen" beruht, statt wie bisher auf Unilateralismus, sagt er. Der Erfolg von Amerika ist davon abhängig, wie die aufstrebenden Wirtschaftsmächte in die bestehenden Institutionen der G8, IWF, Weltbank und WTO integriert werden können, also wie man sie mit diesen globalen Organisationen unter amerikanischer Herrschaft holt. Damit vertritt Zakaria ganz klar die Agenda der Globalisierung und der New World Order für eine einheitliche Weltregierung.

Und tatsächlich, wer die Biografie von Zakaria studiert, der findet heraus er ist eine Marionette der NWO, der den Auftrag hat diese Agenda als Journalist und Autor zu verbreiten. Ausserdem ist er in meinen Augen ein sogenannter Quotenmuslim, einer der speziell von den Medienbesitzern ausgesucht wurde um den Anschein zu geben, er ist glaubwürdig weil er von der "anderen Seite" kommt, dabei ist er ein Verräter an der muslimischen Sache.

Zakaria ist ein indischer Muslime der aus reichem Elternhaus stammt und private britische Schulen besuchte. Er ging danach zur Yale Universität, die Kaderschmiede der Globalisten, und machte seinen Doktor in Politwissenschaft an der Havard Universität unter den Professoren Huntington und Hoffman. Beide sind selber umstrittene Charaktere.

Huntington wurde durch sein Buch "The Clash of Civilizations" 1993 mit seiner These einer neuen Weltordnung nach dem Kaltenkrieg bekannt, in dem er die aggressive Vorgehensweise des von den USA geführten Westen gegenüber China und dem Islam legitimiert. Vorher war er von 1977 bis 1978 für Präsident Carter im Weissen Haus als Koordinator der Sicherheitsplanung für den Nationalen Sicherheitsrat tätig.

Nach 9/11 begann die steile Karriere von Zakaria, weil er angeblich eine moderate Stimme des Islam innerhalb der US-Medienlandschaft vertritt. Er entschuldigt die Kriege die gegen den Irak, Afghanistan und den islamischen Ländern generell geführt werden. Seine Referenzen als Globalist sind makellos, als Mitglied des Vorstandes der Yale Universität, der Trilateral Commission, der Council On Foreign Relations, dem International House der Columbia Universität, und die Krönung, als Mitglied der Bilderberger!

Seine Aufgabe ist es die USA in den Globalismus und in die New World Order zu manövrieren. Sein Buch ist die reinste Propaganda dafür und ausgerechnet dieses liest Barack Obama. Dann wissen wir was ihn interessiert, welchen Einfluss er unterliegt und wo die Reise hingeht.

Es würde mich nicht wundern, wenn Obama ihn demnächst in seine Regierung als Berater holt.

Ergänzung: Da es wieder Besserwisser gibt die mir geschrieben haben, das Foto wäre ein Fake und sie könnten nach ihrer "Analyse" feststellen es wurde mit Photoshop bearbeitet, das Buch ist reinkopiert worden, hier der Artikel aus der New York Times wo ich es gesehen habe. Ich erwarte eine Entschuldigung von diesen "Experten" über ihre falsche Behauptung. Ihr könnt davon ausgehen, wenn ich etwas schreibe, dann prüfe ich das vorher. Ich wünschte die welche alles von mir anzweifeln, würden ihre Zeit besser verwenden und die Medien und die Politiker kritisch betrachten, da gebe es genug zu finden.

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Ein hervorragendes Video.
    Diese unscheinbaren Indizien entlarven Obama, als das, was er ist. Ein Landesverräter. Alle US-Präsidenten, die imperiale Kriege weiterführen oder beginnen treiben die USA unweigerlich in eine tiefe Krise, da die Kriegskosten alles Andere übersteigen und die Sozialsystem ein lächerliches Fitzelchen der Gesamtausgaben ausmachen. Die Gesundheit und das Wohlbefinden der Amerikaner interessiert doch die Regierung einen feuchten Dreck!
    Alles WAS SIE interessiert, ist das die Fed und ihre Eigner zufrieden sind. Und das sind die nur, wenn man exorbitante Schulden macht. Machtaneignung und die Versklavung der Welt funktioniert nur, wenn die Massen uninformiert, fett und abgelenkt sind.

    Obama ist eine weitere Marionette dieser Leute, die unsere Gesellschaftsordnungen in einen Globalfaschismus überführen wollen.


    Redpill Community

  1. Als ich den Zakaria das erste mal bei CNN gesehen hab war mir sofort klar, das die den als Alibi-Moslem aufgebaut haben. Freemans Artikel mit der Vita von Zakaria zeigt mir nun das ich genau recht hatte. Der Mann ist ein Fake, eine NWO-Puppe die den Amis den "zivilisierten Wilden" vorspielen soll damit sie Moslems nicht nur in Gestalt von Bin Laden wahrnehmen, der aber nur verkündet, was die NWO propagiert. Der arabischen Welt gegenüber soll er zeigen, guckt mal hier haben wir einen Muslim integriert und lassen den sogar mitspielen. Wir respektieren euch also. Einen Dreck tun sie. Und ich kann mir nicht denken das bis auf ein paar propagandistisch verblendete
    jemand auf den Typen reinfällt.
    Der erinnert mich ach irgendwie an diesen Fukujama der das Ende der Geschichte verkündete und wenn ich mich nicht irre auch ein Huntington-Schüler war.

  1. bernd sagt:

    Heute Nacht 00:55Uhr im ZDF


    ZDF-Nachtstudio

    Klima, Hunger und die Bombe
    Droht ein 3. Weltkrieg?


    Warum unbedingt jetzt dieses Thema?

    Wissen die was was wir evt. nur ahnen?

    Obwohl, der 3.te Weltkrieg läuft ja schon Jahrzehnte nur spüren wir bis jetzt noch nichts davon.

    Gäste:

    Gunnar Heinsohn
    Soziologe und Ökonom

    Herfried Münkler
    Politikwissenschaftler

    Harald Welzer
    Sozialpsychologe

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/22/0,1872,7616406,00.html

  1. Erdenmensch sagt:

    Sehr gut Freeman,

    Diese Video passt momentan sehr gut zu dem Artikel finde ich:

    Angstmanipulation ZDF 1979
    http://www.youtube.com/watch?v=ayFsgGYpeIE

    Mach weiter, auf dich kann man sich verlassen.
    Superartikel wie immer.

  1. Glasklarmail sagt:

    wir alle hier sind menschen, die jedem der hier liest immer raten, alle infos, bzw. nachrichten die wir hören anhand möglichst unabhängiger quellen nachzuprüfen, um kein falsches bild zu bekommen...

    viele von uns hier haben die unterscheidlichsten dineg und schriften gelesen, vom marxchen kapital bis verbrecheradolfs "mein kampf" von mao zu trotzky , von kant zu egon w kreutzer ... von freemann bis elsässer...

    und wir müssen auch genau die schriften unserer gegner und deren agumente kennen...

    aus der vielfalt ensteht das weltbild eines jeden menschen...

    aus dem buch, was jemand liest, auf seine gedanken dazu zu schließen, halte ich für eine unzulässige verkürzung... (dann könnte man ja missliebige bücher gleich verbrennen)

    @Bernd: anlass des zdf nachtstudios ist der jahrestag der flasflagaktion die zum 2. weltkrieg führte...

  1. Anonym sagt:

    Mal wieder ein schönes politisches Musikvideo.

    http://www.youtube.com/watch?v=NDcGtukZQYw&feature=PlayList&p=D8C75C40E7A9D44D&index=1

  1. Ella sagt:

    Ihr seht dass doch alle falsch, er liest grade mal das Buch seines Freundes gegen, da mit er auf dem Laufenden bleibt, was fuer Luegen er erzaehlen muss.

    Mich wuerde es nicht wundern, wenn Barak Hussein Obama, Zakira inzwischen nicht auch noch irgendein Czaramt angeboten hat.

    Dem anderen Vorzeige Promi (Inder ) von CNN Dr. Grupka wurde von Obama ja auch des Amt des Gesundheitsministers angeboten.

    Ansonsten waere ihm zu empfehlen die Buecher seiner Kritiker und Gegner zu lesen.
    Nach dem Motto:" Keep your Friends close, but your enemys closer."

  1. . sagt:

    Ich schließe mich dem Kommentar von Glasklarmail an: Das Foto an sich ist kein Indiz für irgendetwas. Wenn man allerdings Parallelen zwischen dem Inhalt des Buches und Obamas Handeln ausmachen kann, dann ist Freemans Artikel durchaus gerechtfertigt.

    Zumindest scheint das Buch für Obama eine gewisse Wichtigkeit zu besitzen, denn er benutzt einen Finger als Lesezeichen, was suggeriert, dass er gleich weiterlesen will...

    Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass Obama Schleichwerbung für dieses Buch betreibt, wobei zu klären wäre, ob er es im gegebenen Fall aus rein monetären oder aus ideologischen Gründen tut ;)

    Ebenso kann es sich um einen subtilen Hinweis an die (belesene) Bevölkerung handeln: Ich (Obama) kann das nicht direkt sagen, aber seht mal, wo die Reise hingehen soll... Help!

    Sicherlich gibt es noch mehr Möglichkeiten der Spekulation. Unfehlbar aber ist der "Geheimtip" aus der Bibel: An ihren Früchten sollt ihr sie (diese Früchtchen) erkennen!

  1. sorry aber das Foto ist wirklich gefaked.
    Ich bitte, meine jetzt geposteten Fakten zur allgemeinen Überprüfung freizugeben.

    Das Orginalbild ist hier zu sehen.
    http://www.amazon.de/Post-American-World-Fareed-Zakaria/dp/039306235X

    Der vorletzte Buchstabe, die Spitze des Buchstabens A, ist im hier geposteten Foto, genau unter dem Strich des T`s.
    Wenn man das Orginalbild (Amazon)anschaut, sieht man das das A weiter links versetzt ist.
    Nicht nur das A, sondern die ganze Buchstabenreihe "rican" ist deutlich versetzt.

  1. Freeman sagt:

    Dann beschwere dich direkt bei der New York Times, der "renomiertesten Qualitätszeitung der Welt" und nicht bei mir. Viel Glück.

  1. Ellen Bogen sagt:

    Vielen Dank für diese wichtigen Hintergrund-Infos Freddie.

    Mach weiter so!

  1. Es gibt eine gebundene und kartonierte Ausgabe dieses Buches. Beide unterscheiden sich im Erscheinungsbild. Man kann einfach googlen und findet beide Versionen. Also nix mit Photoshop. Der Obama liest die gebundene Fassung, wo auch der Einband etwas verrutscht sein kann.
    Immer diese Verschörungstheoretiker bei den Verschwörungstheoretikern

  1. Terra sagt:

    Nix Photoshop, wir haben die Pixel durchgecheckt und dort liegt die wahre Würze. Schon das Buch als solches ist nicht sauber.

    Was in NYT steht muss gar nichts heissen, die leben doch vom cleveren Vorführen das sie organisiern.

  1. @Richard Stands

    dann hätte ich gerne Quellen die das belegen.
    Danke

  1. Hier die beiden Quellen und jetzt ist Schluss mit dem Quatsch:
    http://www.amazon.de/Post-American-World-Fareed-Zakaria/dp/039306235X und http://www.fareedzakaria.com/books/index.html

    Ich weiß nicht aber wahrscheinlich bin ich der Einzige, der googlen kann.....

  1. @Richard Stands

    sind zwar exakt die gleichen Bilder, aber lassen wird das, es gibt Wichtigeres.

  1. Mit Brille wäre das nicht passiert. Die Bücher haben sicherlich den gleichen Inhalt und sind auch beide bordeaxrot angemalt aber im Erscheinungsbild unterscheiden sie sich wesetlich voneinander. bei der gebundenen Obama-Ausführung erstreckt sich das Wort "WORLD" über die gesamte Buchbreite und ist auch in einem größeren Font gedruckt als bei der Kartonversion. Hier stehen auch noch zwei Sätze über dem Haupttitel und außerdem ist auch noch ein goldenes Siegel angebracht. Aber wem sag ich das: Alle mit Brille habe den Unterschied bestimmt schon gesehen...