Nachrichten

Schiffsexplosion im Golf von Oman

von Freeman am Freitag, 26. Februar 2021 , unter , | Kommentare (8)



UPDATE unten ...

Wieder eine False Flag gegen den Iran?

Das International Maritime Security Construct twittert, dass der United Kingdom Maritime Trade Operations (UKMTO) ein Bericht "über eine Explosion auf einem nicht unter IMSC-Flagge fahrenden Handelsschiff im Golf von Oman" bekannt ist. 

Helios Ray
Ambrey Intelligence twittert:

"Gestern um ca. 20:40 UTC erlebte ein Fahrzeugtransporter eine Explosion, während er im Golf von Oman in Richtung Osten unterwegs war. Ambrey beurteilen, dass das Schiff möglicherweise aufgrund seiner Flagge von Israel und Flagge des Vereinigten Königreichs als Ziel galt."


UKMTO sagte: "Die Untersuchungen laufen. Das Schiff und die Besatzung sind laut Berichten in Sicherheit und auf dem Weg zum nächsten Anlaufhafen."

Am 20. Februar habe ich hier geschrieben: Mit Biden wird der Konflikt im Nahen und Mittleren Osten wieder angefacht, in Libanon, Syrien, Irak oder Iran. Irgend einen Grund (false flag) werden sie erfinden.

Am Donnerstag bombardierte die US Air Force ein Lagerhaus in Deir Ez-Zor in der Nähe der syrisch-irakischen Grenze. Damaskus hat den Angriff auf sein Territorium als Verletzung des Internationalen Rechts und der UN-Charta verurteilt.

Mal schauen was sich aus der heutigen Nachricht noch entwickelt ... ob sie wieder die Iraner beschuldigen, die ja so "blöd" sind, ein Schiff mit Verbindung zu Israel und UK anzugreifen.

Will man Biden unter Druck setzen, um mit einem Militärschlag zu drohen, oder die Wiederaufnahme des Atomabkommen mit dem Iran abzulehnen?

UPDATE: Es wurde bestätigt, dass die "geheimnisvolle" Explosion an einem Schiff im Golf von Oman gegen das israelische Frachtschiff Helios Ray stattfand. Es gehört der in Tel Aviv ansässigen Firma Ray Shipping. Israel untersucht Berichten zufolge bereits eine mögliche iranische Beteiligung.

Die Covid-Idiotie kennt keine Grenzen

von Freeman am Donnerstag, 25. Februar 2021 , unter , | Kommentare (31)



Folgende Fotos zeigen wie eine High School Band in Wenatchee, Bundesstaat Washington ihre Musikübungen durchführt ... in einem Personenzelt für jeden Musiker. Nein, es ist keine Satire, die Jugendlichen müssen ein Ganzkörper-Verhüterli überziehen, um die Instrumente blasen zu dürfen.  





Laut Schuldirektorin müssen die Schüler in einem eigenen Zelt die Instrumente spielen, weil sie dabei ihre Masken abnehmen müssen. Die Covid-Idiotie und Hysterie kennt keine Grenzen.

Mir tun die heutigen Jugendlichen leid, die in einer Welt aufwachsen müssen, in der sie zwangsmässig voneinander isoliert werden, keinen Körperkontakt haben und auch die Emotionen aus den Gesichtern ihrer Mitmenschen nicht richtig wahrnehmen können. Wie schädlich ist das denn für ihre Entwicklung?

Zu den Idioten, welche die Covid-Idiotien beschliessen und diktieren, gehört die Schweizer Regierung, die sieben Bundesratten, die das Land mit der Hygiene-Diktatur völlig zerstören. Roger Köppel sagt wieder wie es ist, "diese Leute haben das Recht die Schweiz zu regieren verwirkt.



John Lennon sagte vor seiner Ermordung 1980:

Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran.

Regen fällt auf Australiens ikonischen Uluru-Monolithen

von Freeman am Mittwoch, 24. Februar 2021 , unter , | Kommentare (6)



In Australien ist jetzt Hochsommer und normalerweise die heisseste und trockenste Jahreszeit. Aber siehe da, in der Mitte des Kontinents in der Wüste hat es ausgiebig geregnet, nämlich am berühmten Naturwahrzeichen Australiens, am Uluru, früher Ayers-Rock genannt. Die Touristen waren ganz erstaunt, Wasserfälle vom Monolithen herabstürzen zu sehen.


Aber so selten sind Niederschläge in den Wüsten gar nicht mehr, denn auch in der Sahara regnet es immer häufiger und die ehemaligen Trockengebiete werden zunehmends grüner, Oasen, Flüsse und Seen füllen sich wieder mit Wasser.


 

Wieso die Klimahysteriker einen auf Panik machen hat mit den Tatsachen nichts zu tun. Sie sehen nur schwarz, denn sie machen die falsche Unterstellung, ein Klimawandel wäre grundsätzlich schlecht, dabei ist es doch gut wenn die Wüsten wegen dem Regen mit neuen Grass, Büschen und Bäumen aufblühen. Hier ein Video dazu ...

Wie Hollywood die Deutschen 1937 zeigte

von Freeman am Dienstag, 23. Februar 2021 , unter , , | Kommentare (7)



Hollywood hat als Propagandamaschine die Deutschen immer als Spione, Bösewichte, Kriegsverbrecher und Monster in den Spielfilmen dargestellt, besonders ab 1933. Eine Ausnahme gibt es auf die ich hinweisen will. Charlie Chan bei den Olympischen Spielen (Originaltitel: Charlie Chan at the Olympics) zeigt die Deutschen als gute und hilfsbereite Polizisten, die Charlie Chan helfen den Diebstahl eines strategisch bedeutsamen Luftführungssystems aufzuklären und die Täter zu fassen. 


Der Film spielt während der Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin. Interessant sind auch die Aufnahmen die Berlin von damals zeigen. Ich frage mich, warum so ein relativ positives Bild der Deutschen während der Nazi-Zeit 1937 zugelassen wurde, wo doch Hollywood viele geflüchtete Regisseure und Schauspieler aufgenommen hatte, wie Fritz Lang, Otto Preminger, Billy Wilder, Marlene Dietrich, Hedy Lamarr, Lilli Palmer, Peter Lorre, Conrad Veidt uvm.

Bei der gestohlenen Technologie ging es um die Fernsteuerung von Flugzeuge. Da die ganze Welt sich in Berlin trifft, ist es die Gelegenheit um die Erfindung an den Meistbietenden zu verkaufen. Um schnell von New York nach Deutschland zu reisen benutzt der Detektiv Charlie Chan den Zeppelin Hindenburg:

Der Wert aller Bitcoins ist 1 Billion Dollar

von Freeman am Samstag, 20. Februar 2021 , unter | Kommentare (31)



Am 3. Januar habe ich in meinem Artikel "Wird 2021 noch ein Super-Jahr für Bitcoin?" die Prognose gemacht, der Preis für ein Bitcoin wird auf 50'000 Dollar hochgehen, als der Preis bei 34'000 lag. Heute Samstag den 20. Februar durchschlug das Bitcoin die Marke von 55'000 und ging sogar auf über 57'000 Dollar hoch. 



Diese Preissteigerung um 23'000 Dollar in nur sechs Wochen passierte viel schneller als ich dachte und ist phenomenal. Mit der kürzlichen Nachricht, dass Tesla 1,5 Milliarden Dollar an Bitcoins erworben hat, haben viele der Leute, die Elon Musk folgen, ihren ersten Kauf der Kryptowährung vollzogen. 

Viele Banken, Investmentfonds und auch Konzerne sind nach dem Schritt von Tesla jetzt auch bereit in Bitcoins zu investieren, was die Nachfrage und damit den Preis weiter steigen lässt. Auf welche Höhe der Preis noch steigen kann ist schwer zu sagen. Kann 100'000 oder 1 Million sein, aber auch auf Null gehen.

Heute hat Musk in einem Tweet geschrieben, der Preis für Bitcoin und Ethereum seien hoch, was aber nur für eine kurze Zeit den Preis sinken lies, um dann als Schnäppchen wieder gekauft zu werden und den Preis nach oben getrieben hat. Die Volatilität ist sehr gross.


Es würde mich interessieren, wer von euch hat nach meinem Artikel im Januar Bitcoins gekauft und diesen riesen Gewinn heute erzielt? Wenn ja dann würde mich eine Spende sehr freuen. Damit kann ich neue Hilfsprojekte finanzieren, wie die Sanierung der Schulturnhalle, über die ich hier berichtet habe. 

Jedenfalls ist der Marktwert aller Bitcoins aktuell auf über 1 Billion Dollar (1000 Milliarden) gestiegen. Ich bin immer noch ein grosser Fan von Gold, ist die Nummer 1, und der Preis ist relativ günstig. Der Marktwert des Goldes beläuft zehnmal höher als Bitcoin, nämlich liegt bei fast 11 Billionen Dollar.

--------- 

Meine Adressen für Spenden:

BTC:bc1qt8hwxzpp35w5txvu9y56ptfm0ka9u229kwmh38

ETH:0x6A16D0Ff9677bBEf661D688C08EF7d1017CC1d6B

ADA:addr1qx5fq9hnpky5meesy9y3g893p0au8de67n07j8y52zqajzagjqt0xrvffhnnqg2fzswtzzlmcwmn4axlaywfg5ypmy9s4lvllj

XMR:42oFbyVH6xa1e8BsPuLuDqRAmutVJqmMXf9xyLXkBJeHewVyarJxky8Udx9BxtThYs7d2hKTdBs6B6GjoFESetpC62pfF2t

Die globale Abkühlung der 1970er Jahre

von Freeman am , unter | Kommentare (10)



Ich kann mich erinnern, Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre, waren die Medien voll mit Panikmeldungen über eine bevorstehende Eiszeit. Damals wurde den Wissenschaftlern zunehmend bewusst, dass ihre Analyse der globalen Temperaturen eine Abkühlung seit 1945 zeige.

Titelbild des Time Magazine "Das grosse Frieren":


Hier eine Auswahl an Schlagzeilen:

1970 Boston Globe: Wissenschaftler sagt neue Eiszeit bis zum 21. Jahrhundert voraus, behauptet James P. Lodge, ein Wissenschaftler am National Center for Atmospheric Research. 

1971 Washington Post: Katastrophale neue Eiszeit im Anmarsch, sagt S.I. Rasool von der NASA. 

1972 Brief der Brown University an Präsident Nixon: Warnung vor globaler Abkühlung 

1974 The Guardian: Satelliten zeigen, eine neue Eiszeit kommt sehr schnell

1974 Time Magazine: Neue Eiszeit "Zeichen dafür sind überall. Seit den 1940er Jahren sind die durchschnittlichen globalen Temperaturen um 2,7 Grad gesunken."

Man gab die Schuld den Aerosolen, den kleinen Partikeln in der Atmosphere, welche das Sonnenlicht blockieren, die natürlichen wie Staub aus Vulkanausbrüchen, aber auch die von Menschen verursachten, wie Abgase und Rauch. Es würde eine Eiszeit bald bevorstehen, schrieben die Medien.

Ein kaltes Klima passte aber nicht ins Konzept der globalen Elite, um die Lebensweise der Menschheit zu verändern, also wurde um 180 Grad geschwenkt, die Wissenschaftler angewiesen die Daten zu fälschen und eine Klimaerwärmung zu prognostizieren, die Medien mit Schwarzmalerei beauftragt und das CO2 zum Schuldigen erklärt. 

Die Klimaerwärmung wurde zur neuen Gefahr für den Planeten bestimmt, mit Gletscher und Eiskappenschmelze, und der Mensch mit dem CO2-Ausstoss wäre die Ursache dafür, deshalb müsse man das Leben drastisch einschränken.

Die Medien warnten vor steigenden Meeresspiegel:

1988 Agence France Press: Malediven werden in 30 Jahren komplett unter Wasser sein. 

1989 Associated Press: UN-Beamter sagt, dass steigende Meere bis zum Jahr 2000 "Nationen auslöschen" werden.

Nichts von dem ist passiert, keine Inselnation ist im Meer versunken, trotzdem glauben viele den falschen Prognosen und glatten Lügen. Besonders die Jugend wird Angst gemacht und in die Irre geführt, falsche Vorbilder wie Greta Thunberg medial erschaffen und der rote Teppich ausgelegt. 

Als ich in die Schule ging hat der Chemielehrer uns gezeigt, CO2 ist schwerer als Luft, hält sich in Bodennähe auf und fördert den Pflanzenwuchs. Jeder Botaniker weiss, Pflanzen benötigen CO2 als Nahrung und ohne würden wir verhungern. Je mehr CO2, je grüner ist die Pflanzenwelt.

Der Anteil in der Atmosphäre ist sehr gering, beläuft sich auf ca. 0,04 Prozent, wobei das meiste von der Natur stammt und nicht vom Menschen. Später wurde uns das Gegenteil erzählt, CO2 wäre ein böser Klimakiller, steigt in die Höhe und bildet das durchsichtige Dach eines Treibhauses und erwärmt das Klima. Wir müssen aufhören CO2 auszuatmen.

Ja, so hat sich die Rolle von CO2 geändert, denn Wissenschaftler sind genauso der Prostitution ausgesetzt wie Journalisten, sie liefern das was in Auftrag gegeben und bezahlt wird. Wer forschen will muss Forschungsgelder nachrennen und das machen was die Geldgeber befehlen, genauso wie die Medienfutzies das schreiben was die Sponsoren wünschen. 

Nur ahnungslose Naivlinge und gutgläubige Deppen glauben, Wissenschaftler und Journalisten seien unabhängig, unbeeinflussbar und können frei nach ihrem Gewissen schaffen, lach. Das selbe trifft aktuell auf die Medizin zu, bzw. auf die Epidemiologen ... die Betonung liegt auf "logen".

Jeder der was anderes sagt, Fragen stellt und widerspricht wird niedergemacht und zum Schweigen gebracht. Nur eine Meinung und offizielle Linie wird geduldet und darf geäussert werden, die welche von oben diktiert wird. Das gilt für alle Themen.

Die Pharma-Lobby ist neben der Finanz- und Rüstungs-Lobby der grösste Korrupter der Politik. Wer profitiert finanziell am meisten von dieser Fake-Pandemie, wenn die EU alleine 2 Milliarden Impfdosen a 15,50 Euro bestellt hat?

Wer zahlt befiehlt!!!

Wir leben in einer Lügenwelt, wo was uns von oben erzählt wird nicht der Realität entspricht ... und es wird immer krasser gelogen. Deshalb heisst mein Blog "Alles Schall und Rauch".

Ich wage auch eine Prognose: Mit Biden wird der Konflikt im Nahen und Mittleren Osten wieder angefacht, in Libanon, Syrien, Irak oder Iran. Irgend einen Grund (false flag) werden sie erfinden.

Eiseskälte und Schnee in Saudi-Arabien

von Freeman am Freitag, 19. Februar 2021 , unter , | Kommentare (6)



Der kalte Winter, der die nördliche Halbkugel seit Wochen umspannt, hat jetzt die arabischen Länder erreicht, wie Palästina, Lebanon, Libyen und Saudi-Arabien, denn dort herrscht ungewöhnliche Kälte. Die Temperatur fiel unter 0 Grad Celsius und massive Schneefälle bedeckten die saudische Wüste zum ersten Mal seit 50 Jahren. Die Kamele haben das noch nie erlebt und wissen nicht was das weisse Zeug sein soll.


Mehrere Teile Saudi-Arabiens haben ein für die Region äusserst seltenes Phänomen erlebt - einen schneereichen Winter, da Schneestürme das Land im Nahen Osten diese Woche heimsuchten. Für mehrere Teile Saudi-Arabiens wurden Wetterwarnungen herausgegeben, wobei die Region Aseer am stärksten von den schweren Schneefällen betroffen war.

In der Zwischenzeit haben viele Saudis Videos und Fotos geteilt, die die unglaubliche Menge an Schnee in der Wüste zeigen. Einer der beliebtesten Clips zeigt schockierte Kamele, die nicht verstehen können, warum es so kalt ist.

Texas ist ohne Strom und erfriert

von Freeman am Mittwoch, 17. Februar 2021 , unter , | Kommentare (20)



Wie ich in vorhergehenden Artikeln berichtet habe, erlebt die ganze nördliche Hemisphere einen sehr strengen Winter und die Klimaerwärmung hat wieder zugeschlagen. Die USA trifft es dieses Jahr besonders, denn neben den Nordstaaten haben bis zu 15 Millionen Texaner aktuell keine Heizung, kein Wasser und keinen Strom, da die Temperaturen im ganzen Bundesstaat weit unter dem Gefrierpunkt liegen, so tief wie seit Jahrzehnten nicht mehr.


Die südlichen Bewohner der USA und die Gebäude in denen sie leben sind gar nicht auf einen kalten Winter vorbereitet. Das Stromnetz ist überlastet und zusammengebrochen, die Wasserleitungen platzen, Trinkwasser gibt es deshalb keines, Geschäfte sind geschlossen, es fehlen Benzin, Gas, Lebensmittel und die Menschen hungern. Verzweifelt tun sich Familien und Freunde zusammen, um gemeinsam die Not zu überstehen.

Zentraltexas sieht aus wie eine Art Flüchtlingssituation... in den Vororten mit Strom gibt es Häuser mit 10 bis 15 oder 20 Menschen, die mit Schlafsäcken in Wohnzimmern hausen.

"Da ich mich vorbereitet habe, ähnelt mein Haus jetzt einem Flüchtlingslager. Ja, das sind alles meine Freunde, aber es geht verrückt zu, weil sie alle kleine Kinder haben..." berichtet ein Betroffener.

Und ein anderer kommentierte was mit der "erneuerbaren Energie" los ist mit den Worten: "...so viel zum Green New Deal Scheiss... alle unsere Turbinen und Solaranlagen funktionieren jetzt nicht bei Frost, LOL"

Zurück zur Holzheizung die das böse CO2 produziert: "Ich bekomme Anrufe von Freunden und älteren Menschen in der Gemeinde, die verzweifelt nach Brennholz fragen. Die Leute trotzen den vereisten Strassen, um nach jemandem mit Brennholz zu suchen."

Wetterbedingte Todesfälle wurden bereits berichtet, wie einer der reichsten Bundesstaaten der USA kaum Strom an seine Bewohner liefern kann. Bis Mittwoch sind 30 Menschen an der Kälte gestorben.

In vielen Fällen sind Schulen oder einige Kirchen noch keine offiziellen "Wärmestationen" - dennoch hocken die Menschen im Grunde in jedem öffentlichen Raum, den sie finden können und der warm ist.

Der beispiellose Polarwirbel, der arktische Luft zum Golf von Mexiko geblasen hat, führte zu gefrorenen Bohrlöchern, die den Fluss von Erdgas zu den Kraftwerken behinderten, was zu Stromengpässen führte, da die Nachfrage das Netz überfordert.

Die Kältewelle traf am vergangenen Sonntag Texas, aber am Mittwoch warnte der Stromnetzbetreiber, dass 40% der Erzeugungskapazität offline bleibt, was Millionen von Texanern im Dunklen frieren lässt.

Der kaskadenartige Effekt von unkontrollierten und kontrollierten Stromausfällen hat dazu geführt, dass einige kritische Infrastrukturen wie Internet- und Mobilfunknetze, Trinkwasser- und Kläranlagen nicht mehr funktionieren. 

Texas ist ein Beispiel was einem Erst-Welt-Land wenn die Natur es will passieren kann. Die Geschwindigkeit, mit der sich eine Hi-Tech-Gesellschaft ohne Strom in ein Dritte-Welt-Land verwandelt, ist einfach atemberaubend.


Einen grossen Schaden richtet der Frost bei den Zitrusplantagen an. Ein Grapefruitbaum der mit Eis schwer beladen ist:


Das Foto zeigt wie leere Bürotürme in der Stadt beleuchtet aber Wohngebiete ausserhalb nachts völlig dunkel sind:


Wegen der Minusgrade sind die Wasserleitungen in den Gebäuden geplatzt. Das Wasser richtet einen riesen Schaden an und formt sich zu Eiszapfen:


Lage Schlangen vor den wenigen offenen Tankstellen, denn ohne Strom laufen die Zapfsäulen nicht:



Anstehen um Gas fürs Kochen zu kaufen:


Auch vor den noch offenen Supermärkten bilden sich lange Warteschlangen, korrekt mit dem vorgeschriebenen Covid-Abstand und Maske:


Die Geschäfte akzeptieren nur das "virusinfizierte" Bargeld, da ohne Strom die Kartenleser nicht funktionieren: 


Wenn sie das Bargeld abschaffen, und das ist ja von oben her geplant, dann kann man nichts mehr kaufen und man verhungert. Auch dahinter steckt Bill Gates, denn er propagiert eine globale bargeldlose Gesellschaft mit seinem Projekt betterthancash.org

Gouverneur Gregg Abbott und Energieexperten sagten, dass das Nichtfunktionieren der Solaranlagen und Windturbinen für die massiven Stromausfälle im Bundesstaat verantwortlich sind, da sie wegen Schnee und Eis keinen Strom lieferten, genau dann als am meisten benötigt wurde.

Ist der vorübergehende Zusammenbruch von Texas ein Vorbote des totalen Zusammenbruchs der USA? Amerika fällt buchstäblich auseinander und es wird mit jedem Jahr schlimmer!!!

Diese Zustände wollen Merkel und die Grünen auch für Deutschland mit ihrer kriminellen "Energiewende". Wie bescheuert muss man sein, nur auf sogenannte erneuerbare Energie zu setzen und Kohle- und Atomstrom abzuschaffen, oder das günstige russische Gas nicht nutzen zu wollen?

Deutschland wird de-industrialisiert, völlig verarmt, heruntergewirtschaftet, in die Steinzeit und in den Kommunismus geführt. Ich übertreibe nicht sondern kann es als jahrzehntelanger Beobachter des Landes (seit 1958) an Hand der Entwicklung beurteilen. Das schlimme ist, viele Deutsche fühlen sich in dieser staatlichen Totalfürsorge wohl und geben gerne ihre Freiheiten und Rechte auf.

Ludwig Erhards Deutschland des Fleisses, des Aufbaus und der Marktwirtschaft gibts schon lange nicht mehr, sondern es ist ein sozialistisches Monster entstanden, wo der Staat alles bestimmt, alles vorschreibt und alles wegnimmt, wo man in Gesetzen und Vorschriften erstickt und folgsame Untertanen erzogen hat. Dazu kommen die kranken Ideologien der Planetenretter und Kulturmarxisten.

Ich hoffe, dass die Freitagsschwänzer und Klimaktivisten sich mal richtig den Arsch abfrieren und nach Wärme rufen, damit sie mit ihrem Irrsinn und ihren idiotischen Forderungen aufhören. Diese mit allen technischen Annehmlichkeiten verwöhnten und von linken Demagogen indoktrinierten Schreihälse haben keine Ahnung was wirklich mit dem Klima passiert.

------------

Köppel - Lockdowns sind politische Verbrechen

von Freeman am Dienstag, 16. Februar 2021 , unter , , | Kommentare (21)



Der Chefredakteur der Weltwoche ist der einzige Mainstream-Journalist der NICHT mit dem Strom wie seine Kollegen schwimmt, hat sich nicht vom Regime in Bern mit Subventionen kaufen lassen und ist nicht ihr Propagandist, Hofberichterstatter und Mietmaul. Er sagt was die Lockdowns wirklich sind: "Es gibt keinen Grund, dass die Regierung ihre Bürger und Bürgerinnen einsperrt ... Der Lockdown ist Tyrannei ... und wer Lockdowns verordnet ist ein Tyrann!!!"



Wie eingeschränkt, bevormundet, unterdrückt, freiheitsberaubt, geschädigt und zerstört muss die Schweizer Gesellschaft noch werden, bis es einen Aufstand gibt? 

Besteht die Schweiz nur noch aus gehorsamen Untertanen und feigen Memmen??? 

Der Feind ist nicht das Virus, sondern es sind diejenigen, welche die Hygiene-Diktatur mit der Angstmacherei eingeführt haben, weiter begründen und endlos weiterziehen.

Diesen antidemokratischen und antischweizer Verbrechern am Ruder muss man einen Arschtritt verpassen und endlich aus den Ämtern jagen.

Ein generelles UNGEHORSAM muss her mit dem Mittelfinger in Richtung Bern!!!

Das trifft auf alle anderen Länder mit Lockdowns ebenfalls zu.

"Stellt Euch vor, es ist Lockdown und keiner geht hin" oder keiner folgt dem Befehl!

-----------


Das Versagen von Merkels Energiewende

von Freeman am Mittwoch, 10. Februar 2021 , unter , , | Kommentare (32)



In Deutschland wird es eisig kalt, drinnen wie draussen. Nicht nur kommt mit dem Schnee auch die Kälte, sondern weite Landesteile werden von arktischen Luftmassen heimgesucht. Vor allem nachts wird die Eiseskälte lebensgefährlich. 


Meteorologen warnen vor gefühlten Temperaturen von bis zu minus 30 Grad im Freien. 

Aber in den Wohnungen wird es auch kalt, denn es muss mit Stromausfällen gerechnet werden, dank Merkels Energiewende und den verblendeten Klimarettern, die nur auf alternative Energie setzen.

Weil ein bundesweiter Blackout jederzeit passieren kann, ist die deutsche Besessenheit mit unzuverlässigem Wind- und Sonnenkraft wie eine Zeitbombe, die kurz vor der Explosion steht.

Kein Land in Europa fährt so eine selbstschädigende Energiepolitik wie Deutschland und niemand wird von der aktuellen ernüchternden Realität mehr getroffen als Europas grüne Vorreiterin, Angela Merkel, wo doch Deutschland von einem Rekordfrost in diesem Winter heimgesucht wird.

Deutschland wird als das Wind- und Solarzentrum der Welt hochgehalten, ist mit Anlagen zur Produktion von erneuerbarer Energie zugepflastert, aber im Moment kann man die "grüne" Energie nicht kaufen, egal zu welchem Preis, weil es keine gibt.

Millionen von Solarzellen sind mit Schnee und Eis bedeckt und Windstille bewegt die 30'000 Windräder um keinen Millimeter. Das heisst, es fehlen grosse Mengen an Strom, die von Atomkraftwerken aus dem Ausland und Kohlekraftwerke im Inland ersetzt werden.

Dazu kommt, die hässlichen Windmühlen in der Landschaft benötigen eine ständige Stromzufuhr aus dem Netz, um ihr Innenleben zu heizen, damit sie nicht festfrieren. Nicht nur geben die Generatoren keinen Strom, sie verbrauchen ihn auch noch.

Jetzt haltet euch fest, alleine die Schweiz exportiert aktuell laut Bundesnetzagentur die Produktion von 2 Atomkraftwerke (2140 MW) nach Deutschland. Aus Österreich noch mehr, nämlich so viel wie 2,4 Atomkraftwerke. Aus Tschechien ein halbes. Aus Frankreich kommt per Saldo nichts.

Das heisst, die Produktion wie von 5 Atomkraftwerke im Ausland müssen die Lücke füllen, weil Deutschland aus politischen "grünen" Gründen Kraftwerke abbaut. Kein Wunder hat Deutschland den höchsten Strompreis der Welt, wenn es den fehlenden Strom durch Importe kaufen muss.

So viel zum "Übergang" in eine Zukunft, die ausschliesslich von Wind und Sonne angetrieben wird - auch bekannt als die "Energiewende" ... völlig bescheuert!

Deutschland wird von inkompetenten Idioten und Landesverrätern regiert, die keinerlei realitätsbezogene Zukunftsperspektive haben, sondern wird von einem Mob an ideologischen Schreihälsen gesteuert, die wie Greta Thunberg nur ihren Glauben und Gefühlen nachgehen.

Ich sage schon lange, alle die den Strom aus Wind wollen, sollen auch die Konsequenzen tragen, bei Windstille ohne Licht im Dunklen vor dem abtauenden Kühlschrank sitzen und im Winter den Arsch abfrieren. Ach, das wollen sie nicht? Was sind sie doch für Heuchler!  

Wie dumm muss man sein um zu glauben, der Strom kommt aus der Steckdose und Kraftwerke kann man stilllegen?

Und dann noch, wo soll die gigantische Menge an zusätzlichen Strom für die Elektromobilität herkommen? Wenn die Batterien der Millionen von Fahrzeugen geladen werden bricht das Netz zusammen!

Merkel und die Grünen bringen Deutschland in die Steinzeit zurück.

Hallo, keine Sonne und kein Wind, kein "grüner" Strom, so wie jetzt im Winter:



Der Planet muss nur von einem gerettet werden, die welche den Planeten retten wollen.

Hab ich was vergessen? 

Ja, denn die Eiseskälte von bis zu minus 25 Grad hat politisch korrekt nur mit Wetter zu tun und nicht mit Klima ... natürlich. Bei einer Hitzewelle im Sommer ist es andersrum. Die Klimahysteriker nehmen die Naturgeschehnisse und über- oder untertreiben diese wie es zu ihrem Irrglauben passt.

Ausserdem ist Putin schuld, wie er an allem schuld ist. Er hat die sibirische Kälte nach Europa und Deutschland geschickt, damit Northstream 2 fertig gebaut und russisches Gas geliefert wird. Wie egoistisch von ihm, günstiges Gas zu verkaufen um den deutschen Hintern warm zu halten.

"1984" von George Orwell Bestseller auf Amazon

von Freeman am Donnerstag, 4. Februar 2021 , unter , | Kommentare (21)



Um eine "tolerante Gesellschaft" zu haben glaubt das Regime es muss extrem intolerant gegenüber allen abweichenden Meinungen sein. Wenn Informationen zu einer "Bedrohung" werden, kann sogar der Gedanke an das Falsche gefährlich sein. Das hat George Orwell bereits im Jahre 1948 in seinem dystopischen Roman zum Ausdruck gebracht.


Was genau wird also mit denjenigen geschehen, die sich der Begehung von "Gedankenverbrechen" gegen das Regime schuldig gemacht haben?

Es muss nicht Millionen von Menschen ins Gefängnis stecken, um die freie Meinungsäusserung zu unterdrücken. Alles, was das Regime tun muss, ist ein paar Strafbeispiele zu setzen und die meisten anderen werden bereitwillig folgen.

Der beste Weg grosse Massen von Menschen zu kontrollieren ist sie ständig in einem Zustand der Angst zu halten. Letztlich wollen sie eine riesige Herde von "Schafen", die extrem leicht zu manipulieren ist.

Das Jahr 2020 ist der beste Beweis dafür wie es funktioniert.

Man erfindet eine Pandemie mit einem Grippevirus, behauptet mit Angst und Schrecken es werden Millionen sterben, und nur wenn man seine Grundrechte aufgibt wird man überleben.

Die Masse hat den Lügen geglaubt und sich dem Diktat freiwillig unterworfen. Ein Jahr später glauben sie der Angstmacherei immer noch und wollen sich ungetesteten Impfstoff reinjagen lassen.

Diejenigen, die es wagen, die offiziellen, von unserer Obrigkeit bestimmten Erzählungen in Frage zu stellen, werden als "Terroristen" gebrandmarkt, und dieser neue "Krieg gegen den Terror" ist darauf ausgelegt, abweichende Meinungen absolut zu vernichten, wo immer sie gefunden werden.  

Dazu gehören besonders Konservative, Klimaskeptiker und Impfgegner. Viele Amerikaner haben das mit dem Einzug des neuen Regimes in Washington erkannt.

Das erklärt, warum im Januar "1984" von George Orwell eine Zeit lang das meistverkaufte Buch auf Amazon war, denn die Hälfte der Amerikaner die Trump gewählt hat wurde zu "Staatsfeinde" und "Terroristen" erklärt.

Im Moment bewegt sich Amerika in einem Tempo in Richtung totalitäre Gesellschaft, das absolut atemberaubend ist. Die Sozialisten wollen wirklich die vollständige und totale Kontrolle, und sie werden nicht aufhören, bis sie sie bekommen.

Und genau wie in Orwells Buch, wo das Wahrheitsministerium die Vergangenheit säubern lässt, wird alles was mit Trump zu tun hat gelöscht und ausradiert. Man versucht sogar ihn zum zweiten Mal des Amtes zu entheben, um seine politische Zukunft endgültig zu vernichten.

Zur Erinnerung, in den vier Jahren die Trump im Amt war, wurde jede Äusserung, jeder Tweet, jede Entscheidung und jeder Erlass (executive order) von der Opposition und von Medien genauestens unter die Lupe genommen und scharf kritisiert. Sie haben sogar Verfehlungen erfunden um ihn aus dem Amt zu jagen, wie Russiagate.

Jetzt mit Biden ist es genau umgekehrt. Die Medienmeute ist völlig verstummt und behandelt ihn wie jemand der unfehlbar ist. Dabei ist Joe Biden völlig korrupt, siehe Schmiergeld aus der Ukraine und China, und im Verordnungsrausch. Denn er hat in den wenigen Wochen mehr Erlasse unterschrieben wie die letzten vier Präsidenten zusammen.

So drückt er mit Vehemenz die Agenda der Bisexuellen, Trans*, Inter* und queeren Menschen mit einer seiner executive orders durch, Männer die sich als Frauen identifizieren dürfen im Frauensport an Wettkämpfen teilnehmen, was das Ende des fairen Frauensport bedeutet.

Wie wenn dieses Thema der Abartigkeit für die meisten Amerikaner wichtig wäre, die keinen Job, kein Einkommen und in krasser Not sich befinden, weil die Lockdowns die Wirtschaft killed. Nicht das Virus tötet sondern die diktatorischen Massnahmen der Politiker dagegen.

Es ist sehr bedenklich, dass in den USA aber auch in Europa, die Unterdrückung abweichender Meinungen immer mehr stattfindet. Ja, es wird sogar laut nach Zensur verlangt. Der Ruf nach einem Ministerium für Wahrheit, klingt unheilvoll nach dem, was Orwell beschrieben hat:

Das Ministerium für Frieden kümmert sich um den Krieg, das Ministerium für Wahrheit um die Lüge, das Ministerium für Liebe um die Folter und das Ministerium für Fülle um das Verhungern.

Diese Widersprüche sind weder zufällig, noch resultieren sie aus gewöhnlicher Heuchelei. Sie sind absichtliche Übungen im Doppeldenken, denn wie die Geschichte zeigt und wir täglich erleben, muss man alles was Politiker sagen ins Gegenteil verkehren.

Ein Verteidigungsministerium hat doch nichts mit Verteidigung zu tun sondern mit Krieg, genauso wie ein Gesundheitsministerium nichts mit Gesundheit zu tun hat. 

Zusammen mit der Massenüberwachung durch Big Brother und dem Newspeak ging es in Orwells Wahrheitsministerium darum, die Botschaft zu kontrollieren, alles zu eliminieren, was ihr widerspricht, und Gedächtnislöcher für diesen Zweck zu nutzen.

Die grossen Medien hüben und drüben arbeiten schon lange auf diese Weise zusammen mit den teuflischen Regimen - ein kollektives Ministerium der Wahrheit zu schaffen, um die Wahrheit zu zensieren und eliminieren und die Lüge zu fördern.

Aktuell die grösste Lüge: Lockdowns und Masken würden Menschenleben retten. Wo doch die Chance am Virus zu sterben bei 0,1% liegt ... und dann nur bei Vorerkrankungen und schwachen Immunsystem.

----------

Kältester Januar seit 10 Jahren in England

von Freeman am Dienstag, 2. Februar 2021 , unter | Kommentare (15)



Wieder eine gute Nachricht. Der vergangene Monat war der kälteste Januar in Grossbritannien seit 10 Jahren laut Met Office, und es wird erwartet, dass weiteres winterliches Wetter mit Kälte, Schnee und glatten Strassen in dieser Woche Störungen verursachen wird. Die ganze nördliche Halbkugel, von Nordamerika über die Ostküste der USA bis Europa und nach Russland erlebt einen kalten Winter und versinkt im Schnee.

Warum ist das gut? Weil damit widerlegt wird, das Klima würde sich rapide erwärmen und die Erde eines baldigen Hitzetot sterben. Damit gibt es keinen Grund ein schlechtes Gewissen oder sogar Angst zu haben, wir würden mit unserem CO2 das Klima killen, was uns von den Politikern, Linksfaschisten und Klimalügnern ständig eingeredet wird. 

Seit den 1980-Jahren wird uns mit Horrorszenarien erzählt, es wird keine Winter und keinen Schnee mehr geben, die Klimaerwärmung würde aus Europa die Tropen machen, besonders aus der britischen Insel da im Golfstrom, aber 40 Jahre später frieren die Briten immer noch und sind eingeschneit. 

In Teilen Nordenglands kam es über Nacht zu starkem Schneefall, der die Sperrung einer Hauptverkehrsstraße in der Nähe von Rochdale, Lancashire, zur Folge hatte, als Fahrzeuge stecken blieben und ein Lastwagen umkippte. 

Ländliche Gemeinden wurden gewarnt, dass sie Gefahr laufen, von der Aussenwelt abgeschnitten zu werden, während weit verbreitete Verkehrsunterbrechungen wahrscheinlich sind.

Aber eine Wetterwarnung für Schnee ist in Kraft über grosse Teile von South Yorkshire, und Teile von Derbyshire, West Yorkshire und Greater Manchester, die bis 13 Uhr am Mittwoch dauern wird.

In der gesamten Region ist mit 3 bis 8 cm Schnee zu rechnen, wobei in Gebieten oberhalb von 200 Metern 10 bis 15 cm möglich sind.

Über Nacht blieben Fahrzeuge auf der M62 in Richtung Osten in der Nähe von Rochdale zwischen der Anschlussstelle 21 bei Milnrow und der Anschlussstelle 22 bei Denshaw stecken, was zu einer vorübergehenden Sperrung der Fahrbahn führte.

Stromausfälle und Unterbrechungen des Mobilfunknetzes werden ebenfalls erwartet, während ländliche Gemeinden komplett abgeschnitten sein könnten.

Der Bahnbetreiber Northern bittet die Menschen, bis auf Weiteres nicht auf der Calder Valley Route zu reisen, da wegen umgestürzter Bäume die Strecke unpassierbar ist. 

Ich möchte daran erinnern, am 20. März 2000 berichtete die britische Zeitung "The Independent", dass "Schneefälle einfach der Vergangenheit angehören". Die globale Erwärmung mache die britische Insel zu warm für Schneefälle. 

Das war die Prognose vor 20 Jahren. 

Die Kolumne zitierte Dr. David Viner von der Climatic Research Unit (CRU) der University of East Anglia - ja, das Epizentrum dessen, was zum Climategate-Skandal werden sollte - mit der Aussage, dass Schneefall innerhalb weniger Jahre "ein sehr seltenes und aufregendes Ereignis" werden wird. 

In der Tat meinte Viner: "Kinder werden einfach nicht wissen, was Schnee ist."

Wissen sie aber doch, denn es hat in den Jahren seitdem und heute viel Schnee. 

So etwas von einer Fehlprognose und falschen Annahmen der Klimaexperten, auf der die ganze Klimapolitik Europas beruht. Wer kann die Politiker und ihre gekauften UnWissenschaftler noch ernst nehmen, mit dem Quatsch den sie erzählen? Völliger Humbug wird uns als Wissenschaft verkauft!!!

Das folgende Video zeigt wie eine grosse Anzahl an britischen Studenten im Januar 2021 auf eine Wiese gegangen sind und vor lauter Frust eingesperrt zu sein eine Schneeballschlacht veranstalten.


Ein Universitätsstudent hat die Schneeballschlacht in Leeds verteidigt, bei der Hunderte von jungen Leuten gegen die Lockdown-Regeln verstiessen, und sagte, es sei "ein Lachen, das die Leute brauchen".

Die Polizei hat dann den Spass an der frischen Luft beendet und die Studenten wieder zum Lockdown in den vier Wänden gezwungen. Verdammte KZ-Aufseher und Gefängniswärter!

Mit allem was die Elite versucht uns seit Jahrzehnten Angst zu machen, mit den bösen Russen und Iranern, mit Massenvernichtungswaffen, Ozonloch, Waldsterben, Terrorismus, Klimaerwärmung und jetzt mit dem Covid-19-Virus, dient nur dazu unsere Freiheiten und Rechte zu beschneiden und Angriffskriege und die globale Diktatur zu rechtfertigen. 

Sie lügen uns mit allem an, denn die Gefahren gibt es gar nicht!!!

Was die Regime 2020 mit der Gesellschaft und Bevölkerung gemacht haben, die Hygiene-Diktatur einzuführen, ist nur die Probe und der Vorgeschmack auf was uns mit der Klimapolitik blühen wird. 

Diese Ausserkraftsetzung unserer Rechte und Stilllegung der Marktwirtschaft, sowie die Zerstörung der Demokratie mit Einführung einer totalen Planwirtschaft wegen eines Virus, wird mit einer gewaltigen Steigerung der Diktatur eine Walze der Klimamassnahmen auf uns zurollen lassen.

Ihr werdet sehen und hören, die Politiker werden sagen, mit den gleichen oder schärferen einschränkenden Massnahmen wie gegen Corona muss die Klimakrise bewältigt werden ... die es genauso wenig gibt wie die Pandemie und Gesundheitskrise. 

Die Gesellschaft muss stillgelegt werden, alle müssen Zuhause eingesperrt bleiben, niemand darf reisen, um kein "böses" CO2 zu produzieren, wird es heissen. Am besten wäre, wenn noch viele "Überflüssige" wegsterben, denn der wirkliche Killer-Virus ist der Mensch, sagen die Klimalügner.

Die welche den Klimawandel übertrieben und hysterisch zu einem grossen Problem machen und gewaltige Einschränkungen verlangen, sind die grössten Feinde der Menschheit, denn sie wollen uns im Endeffekt ausrotten. Nur Tote produzieren kein CO2!!!

UPDATE 5.2.2021 - Der Winter dauert an, denn frostige Temperaturen werden Grossbritannien heimsuchen. Für das gesamte Land wird vor Schnee und Eis gewarnt, da sich die Briten an diesem Wochenende auf eine winterliche Kälte einstellen müssen. Nachdem die Meteorologen des Wetteramtes vor kalten Bedingungen bis mindestens Mitte Februar gewarnt hatten, wird nun ein Einbruch des Quecksilbers erwartet, während starker Schneefall ein Verkehrschaos verursachen wird.

Ja, die Klimatologen (Betonung liegt auf logen) sagten vor 20 Jahren, Schnee und kalte Winter wird es nicht mehr geben, schieben die Schuld dafür auf den Menschen. Dabei steuert die Sonne das Klima. Es ist sehr bedenklich wie das Thema Klima zu einer Religion geworden ist, die Fakten völlig ignoriert und nur auf Ideologie und Glauben beruht.