Nachrichten

Europa - Wir sind krank und wie wir aus dieser Nummer wieder herauskommen

Mittwoch, 20. Juli 2022 , von Freeman-Fortsetzung um 17:15

 


Russland ist ein Teil unseres Kontinentes Eurasien. Amerika und bedingt auch England ,sind es nicht.

Trotzdem führen wir gegen Russland, das uns in ihrer Geschichte noch nie etwas angetan hat, Krieg. Ideologisch, wirtschaftlich und verdeckt auch militärisch. Wir führen quasi den Ersten Weltkrieg noch weiter.

Wir sind jedoch auf Gedeih und Verderben von Russland abhängig. Trotzdem benehmen wir uns wie kleine Kinder und sind gegenüber Russland respektlos. Wen wunderts, wenn Russland dafür mit seinen Ressourcen gegenüber dem so genannten "Europa" zurückhaltend ist.

Uns Schweizer, so hat eine Schwarzenberger Grossmuter mit Jahrgang 1900 immer wieder gesagt,  hatte der Zar von Rusland  Eisenbahnzüge voller Kartoffeln geschickt, damit wir hier nicht verhungerten. Wie undankbar sind wir eigentlich ?


Unsere Inflations- und Energieprobleme können wir ganz einfach lösen:


1.)    Die Sanktionen gegen Russland aufheben

2.)    Sich für das Fehlverhalten der von uns beauftragten und nicht genügend überwachten

        Beamten und Pollitiker bei Russland entschuldigen

3.)    Den konstruktiven Dialog mit Russland wieder aufnehmen

4.)    Den Handel und Personenverkehr (auch mit Flugzeugen) mit Russland wieder auf 

        Augenhöhe aufnehmen.

5.)    Nordsream 2 in Betrieb nehmen.


Danach können wir hoffen, dass Russland über unsere mentale Verblödung der letzten Jahre hinwegsieht und mit uns wieder zivilisiert verfährt. Dann würden sie vielleicht auch Nordstream 2 aufmachen.

Die Landesgrenzen mit Russland sind ab dem 15. Juli wieder offen. Mit dem Auto ist man in 24 Stunden in Moskau.

Arbeiten wir an der Freundschaft mit Russland.



















Mit und nicht über Russland reden


Unsere Inflation und Energieprobleme haben wir uns selbst gemacht. Wir haben Russland auf eine unsinnige Weise brüskiert und blindlings die EU Sanktionen übernommen. Meine Schwarzenberger Grossmutter Jahrgang 1900 hatte mir immer wieder gesagt, dass der Zar von Russland Eisenbahnzüge voller Kartoffeln in die Schweiz geschickt hatte, damit wir hier nicht verhungerten. Russland hat der Schweiz noch nie geschadet, sonder uns im Gegenteil immer wohlwollend unterstützt. Wie lösen wir unsere Probleme: 1. Sanktionen gegen Russland abschaffen, 2. Sich für das Fehlverhalten unserer angestellten Beamten und Politiker entschuldigen 3. Den konstruktiven Dialog mit Russland wieder aufnehmen 4. Den Handel und Personenverkehr (auch mit Flugzeugen) mit Russland auf Augenhöhe wieder aufnehmen. Wir wurden 1814 dank Russland neutral. Hoffen wir, dass Russland der Schweiz trotz den unbedachten Verfehlungen unserer Beauftragten weiterhin wohlgesonnen ist. Freundschaft mit Russland.


Vital Burger

Em

insgesamt 8 Kommentare:

  1. Anti EU sagt:

    Genau meine Ansicht. Redet mit Russland und liefert keine Waffen mehr.

  1. Sein sagt:

    Eine Ideologie hat den Westen infiziert. Die sich auf große Teile ihrer Bevölkerung abgefärbt hat. Daraus entstand ein Pendel das alle zu gefolgsamen Anhängern gemacht hat. Viele erkennen dies nicht, leben unbewusst in dem Glauben das sie etwas Gutes tun und blenden dabei aus. Wie ihre Ansichten und Handlungen gegen sich selber richtet und alle Menschen mit hineinzieht, die nicht dieser Ideologien anhängen. Sektengleich wollen sie alle Ungläubigen dazu bekehren auch in diesen ideologischen Spiel mitzumachen und brandmarken alle Aussenstehenden, mit all den Schimpfworten und verächtlichen Schubladen. Die diese geblendeten Sektenmitgliedern sich ausdenken können.
    Dieser um sich ausbreitender Parasit. Der stets Feindbilder braucht, der Menschen in Angst versetzen muss, der Zwang und Strafen androht, wenn man sich deren Maßnahmen widersetzt, wird an dem Tag seine Energien verlieren, wenn die Anhänger das bereits sinkende Schiff verlassen und sich anderen Interessen zuwenden. Wenn die Energie entzogen wird, besteht die Chance wieder in friedlicheren Gewässern und in Freundschaft mit andern Völkern, ein Leben zu führen das auf die Fülle des Lebens ausgerichtet ist und nicht wie bisher , ständig ein menschengemachter Mangel erzeugt wird.

    Der Mensch muss sich endlich bewusst werden. Aufwachen und erkennen wie unbewusst er doch im Leben allen folgt. Und das dies nicht immer so ist wie es einem gesagt wird.

  1. Unknown sagt:

    Werte Leser. Natürlich ist Rußland noch nie eine echte Demokratie gewesen. Genauso wenig wie Deutschland. Und natürlich hat Rußland das deutsche Kaiserreich August 14 angegriffen. Beweis: Schon vier Tage nach der Kriegserklärung marschierten zwei russische Armeen nach Ostpreußen ein.
    Samsonow und v. Rennenkampff. Der Vorlauf war natürlich auch das Auslaufen und nicht wieder weitergeführte Zweiervertrag, der noch von Bismarck mit Rußland ausgemacht war und ein Meisterstück der Diplomatie noch heute darstellt. Wir sind in der dritten deutschen Diktatur. Seit dem Waffenstillstand von 1918 nie mehr eine echte Demokratie geworden. Das Kaiserreich war auf dem Weg zu einer echten deutschen Demokratie. Wie sagte unser Lieblingspräsident und erfolgreiche Kriegsherr Obama (Friedensnobelpreisträger) "Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben". Ein einmaliger Vorgang in der Weltgeschichte.

  1. Keine Chance dafür, mit Angst lässt sich leichter regieren, sowie der Wagenverkauf verfielfachen, analog den amerikanischen Verhältnissen. Ein nicht funktionierendes Gemeinschaftswesen (EU) kann so scheint es mit Druck zusammenbrechen und somit einen Neuanfang nach jedweden Willen ermöglichen. Alles scheint ein auf und ab zu sein. Das Wirtschaftswesen Kapitalismus versagt. Es gibt keine vernünftigen philosophischen Debatten über die Zukunft der Weltbevölkerung, keine Debatten über Manipulation von Informationen und keine Debatten über die Verhinderung jedweder Art von Aufwiegelung. Ich werde der kleinsten Staatlichen Einrichtung- meiner Familie -versuchen diese Werte und Debattenkultur zu vermitteln und fortzuführen. Aufarbeitung beginnt immer im eigenen Hause. In diesem Sinne versucht so faktenorientiert wie möglich zu sein! Alles Gute für die Zukunft

  1. ZafaS sagt:

    Mir ist es geradezu ein Rätsel wie man glauben kann, dass Wladimir Putin mit sich reden ließe und alles wieder gut wäre. Haben sich die Aussagen von Putin gegenüber Europa und besonders gegen die NATO-Länder noch nicht herumgesprochen; ist es noch nicht angekommen, dass Putin die alte Sowjetunion wieder aufzubauen versucht?
    Ich denke das sich der eine oder andere nicht so darüber im Klaren ist das wir uns mit der Abhängigkeit schön ausgeruht haben, statt die Zeit zu nutzen, um von jedem Land in Bezug auf Energie unabhängig zu sein.
    Überall dort wo die Grünen ihre Ideologie der erneuerbaren Energie erfolgreich verkauft haben gibt es jetzt die allergrößten Probleme genau wegen der Wind- und Solarenergie!
    Wladimir Putin hat mit dem Westen abgeschlossen und nutzt die Ängstlichkeit des Westens um die großen Industrieländer und die ärmsten Länder der Welt wirtschaftlich zu ruinieren.
    Allen, die dem Glauben unterliegen, dass man mit Putin reden könnte, möchte ich empfehlen, die Nachrichten zu verfolgen, die abseits des Mainstreams zu finden sind.
    Russland wird im August mit China, Indien, Iran, Brasilien und anderen von Russland abhängigen Ländern, eine Militärübung im äußersten Osten Russlands durchführen. Das macht man nicht, um Gesprächsbereitschaft zu signalisieren!

  1. Unknown sagt:

    Leser ZafaS hat anscheinend nichts von den Reden Putins im Deutschen Bundestag bzw. in Deutschland gehört. Er ist ja nicht dumm. die alte SU ist tod. Da ist nichts mehr zu machen. Eine Aufrichtung der alten Verhältnisse unmöglich. Die Realität ist, das die USA sich als Weltmacht Nr. 1 fühlen und diesen Status unbedingt behalten wollen. Wie jedes Imperium. Aber die Spieler wechseln und der 3. WK wird mit China ablaufen. Schon Mc Arthur wollte ja über 48 Atombomben auf China abwerfen lassen. Eine europäische Union gibt es nur dem Namen nach. Eine seltsame Union, deren Amtssprache nicht die des größten Landes in der EU ist,beziehungsweise über nicht. Wir haben nur Marionetten in der EU, wie soll da eine starke weltweit anerkannte Führung aussehen? Die gibt es nicht und das ist die Krankheit eines korrupten, verlogenen Staatenbundes der eigentlich nur ein Verein ist, kein Staat.

  1. Kelian.W sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    habe eine ziemlich interessante Analyse gefunden, die ich euch nicht vorenthalten will.

    https://www.youtube.com/watch?v=Lb7DVzXqsfs

    Beste Grüße Kelian

  1. Roemer1624 sagt:

    Ihr müsst das an Hand der Bibel aufschlüsseln: Putin - Könige des Osten
    http://www.bibel-und-2012.de/2011-12/putins-eurasia.html
    dann könnt ihr auch sehen, wie Putin eure Denkweise schon dahin gezwungen hat.