Nachrichten

Zum 4. Jahrestag: Der Irak-Krieg ist illegal

Dienstag, 10. April 2007 , von Freeman um 14:05

Zum vierten Jahrestag des Falls von Saddam Hussein protestierten hunderttausende Iraker gegen die illegale Besatzung. Deshalb möchte ich alle Leser daran erinnern, dass der einzige legale Grund für den Einmarsch der US und Britischen Truppen im Irak die UN Resolution 1441 gewesen wäre. Diese besagt, der Irak muss alle Massenvernichtungswaffen aufgeben oder "mit ernsthaften Konsequenzen" rechnen. Die USA, GB und Spanien reichten dann eine neu Resolution bei der UNO am 24.Februar 03 ein. Dort wurde behauptet, der Irak ist in "material breach" also hat die Resolution 1441 gebrochen und somit müsste die UNO handeln. Aber die UNO hat diese zweite Resolution nie verabschiedet. Deshalb hat der Angriff auf den Irak ohne UNO Mandat stattgefunden, was ein eklatanter Bruch des Völkerrechts darstellt. Und weil man ja gar keine Massenvernichtungswaffen gefunden hat, wurde auch nicht Resolution 1441 durch den Irak verletzt, was ein weiterer Grund für die Illegalität dieses Krieges darstellt.
Ich möchte alle Leser nochmals daran erinnern, dass die legalen Gründe für den Irak-Krieg nicht die Entfernung (Ermordung) Saddam Hussein war, oder die Verbreitung der Demokratie oder der "Kampf dem Terrorismus", diese Gründe wurden später als Ausrede nachgeschoben, es war einzig und alleinig die UNO Resolution 1441, wo Bush und Blair wissentlich falsch behauptet haben, der Irak hätte diese gebrochen, basierend auf gefälschten Beweisen wie die Niger Uran Papiere, der Vortrag von Collin Powell vor der UNO über fahrbare Chemielabore und die vielen anderen Lügen. Deshalb ist der ganze Irak-Krieg ein völkerrechtswidriges Verbrechen und die Hauptakteure Bush und Blair müssten sich vor dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag für den Massenmord an über 650'000 Irakischen Zivilisten seit Kriegsbeginn verantworten. Dazu kommt noch die Durchführung eines Angriffskrieges auf ein souveränes Land, die Entfernung einer anerkannten Regierung, die totale Zerstörung der Infrastruktur und aller lebensnotwendigen Einrichtungen, die Ausplünderung der Bodenschätze, die Verseuchung des ganzen Landes mit Bomben, giftigen Chemikalien und radioaktiver Uranmunition, sowie die Entwurzelung und Vertreibung von Millionen von Flüchtlingen aus ihrer Heimat. Dieses Verbrechen an der Irakischen Bevölkerung muss sofort aufhören, alle fremden Truppen das Land verlassen und eine massive Wiedergutmachung geleistet werden.

insgesamt 0 Kommentare: