Nachrichten

Wichtige Diskussionsrunde im französischen TV über 9/11 am 28. Oktober

Dienstag, 20. Oktober 2009 , von Freeman um 11:55

Der französische TV-Kanal „France 2“ wird am Mittwoch den 28. Oktober eine wichtige Diskussionsrunde in der Sendung „L’objet du scandale“ über die offizielle Version des 11. September übertragen. Teilnehmen werden auf der einen Seite vier Personen welche das offizielle Märchen verteidigen. Auf der anderen werden Jean-Marie Bigard, Mathiieu Kassovitz, Eric Laurent und als speziellen Gast Professor Dr. Niels Harrit den Zuschauern in Frankreich und der Welt die Gegenargumente präsentieren, warum die offizielle Verschwörungstheorie völlig absurd ist.

Alleine die Tatsache, dass so eine Debatte im Mainstream-TV stattfindet ist schon ein Sieg für Bigard und Kassovitz, welche bereits die französischen Medien aufgefordert haben sich einer Debatte über 9/11 zu stellen, nachdem sie scharf von Journalisten angegriffen wurden weil sie die offizielle 9/11 Geschichte kritisieren. Sie wurden mit Dreck beworfen und haben sogar Todesdrohungen erhalten. Kein sogenannter seriöser Journalist (lach) war aber in der Lage an Hand von Fakten ihre Position anzugreifen. Jetzt haben sie aber die Chance und wie Bigard in einem Interview sagte, „dann viel Glück!“

Hier haben wir einen wichtigen Sieg für die 9/11 Wahrheitsbewegung, denn die offizielle Verschwörungstheorie der US-Regierung (ja es ist nur eine Theorie, bewiesen wurde bisher gar nichts) darf ja nicht diskutiert und schon gar nicht angezweifelt werden. Bush und Obama haben das mehrmals in der Öffentlichkeit gesagt. Die öffentliche Diskussion, in welcher Form auch immer, zeigt aber das Thema kann und darf nicht unterdrückt werden und muss diskutiert werden. Wenn wir das Totschweigen des wichtigsten Ereignisses dieses Jahrhunderts akzeptieren, welches die ganze Weltpolitik geprägt hat, dann geben wir unsere Freiheit und Rechte auf.

Wir dürfen keine Ruhe geben und das grösste Verbrechen dieses Jahrhunderts und das offizielle Märchen darüber nicht einfach in den Geschichtsbüchern so stehen lassen. Es ist erwiesen, 9/11 war ein Putsch der Faschisten, ein selbst inszenierter Angriff auf Amerika um die Macht zu ergreifen, um jeden Widerstand gegen die geplanten Angriffskriege und Einführung des Polizeistaates zu brechen. Und es ist ihnen gelungen. Praktisch alle westlichen Regierungen, Medien, Parteien und Politiker schlucken und verbreiten diese Lüge, sind die Helfershelfer der Faschisten, folgen sie in die Angriffskriege und beführworten die Beschneidung unserer Freiheitsrechte und Zerstörung der Demokratie.

Bush und seine Version des 11. September zu glauben, Bin Laden und 19 islamische Terroristen haben den World Trade Center zerstört, ist genau so wie wenn man Hitler und seine Lüge glaubt, es waren die Kommunisten die den Reichtag angezündet haben. Dabei ist bewiesen, sie haben BEIDE es selber gemacht und einem "Feind" in die Schuhe geschoben, damit BEIDE ihre Form der Ermächtigungsgesetze, der Etablierung der Diktatur und der Kriege rechtfertigen können.

Und Obomba führt diese verbrecherische Politik der imperialistischen Kriege seines Vorgänger weiter! Kein „Change“ weit und breit in Sicht. Im Gegenteil, er schickt noch mehr Truppen und weitet die Bombardierung auf andere Länder aus. Die grösste Verarschung aller Zeiten ist die Verleihung des Friedensnobelpreis an diesen „Engel“ mit der Todesfratze.

Die Verteidiger der offiziellen Version sollen sich endlich einer Debatte stellen und sie glaubhaft darlegen und uns nicht nur mit braunen Dreck bewerfen. Denn beweisen tun sie gar nichts, sondern sagen nur wir haben das Märchen des angeblichen Tathergangs zu akzeptieren und basta, sonst sind wir Revisionisten. Nur wer keine Argumente hat benutzt das Totschlagargument der Holocaust-Leugnung. Niemand in der 9/11 Wahrheitsbewegung leugnet das und es gibt überhaupt keinen Zusammenhang. Eine unverschämte Verleumdung aus der untersten Schublade. Ausgerechnet die Faschisten und Kriegshetzer und deren Unterstützer benutzen den Holocaust und Antisemitismus um uns zum Schweigen zu bringen. Daran sieht man wie pervertiert und menschenverachtend sie operieren. Sie wollen nur eine Aufklärung ihrer kriminellen Taten damit verhindern.

Aber die 9/11 Wahrheitsbewegung wächst jeden Tag mehr als je zuvor, weltweit, und nichts kann sie aufhalten. Immer mehr Menschen erkennen, 9/11 ist anders gelaufen und wir wurden belogen. Wir dürfen nicht dulden, dass diese Lüge zur Wahrheit wird.

Verwandte Artikel: Interview mit Professor Niels Harrit, Mit Komik die Absurdität von 9/11 zeigen, 9/11: Die Hauptargumente gegen die offizielle Darstellung

insgesamt 38 Kommentare:

  1. iamfree sagt:

    ich hoffe es nimmt jmd auf und versetzt es mit englischen/deutschen untertiteln. französisch ist dann wohl doch nicht so verbreitet.
    weiß jemand ob man den sender france 2 mit normalem astra satellit empfängt ?

  1. Unknown sagt:

    Ich hoffe bald wird sowas auch in Deutschland ausgestrahlt.
    Ich wünsche den 4 Herren dort viel Erfolg, wobei ich stark vermutte, dass die mit seehr viel Dreck beschmißen werden.
    Aber die Wahrheit siegt immer!!!

  1. Unknown sagt:

    sehr guter artikel, da steckt leben drin, sie sind ein guter mensch...

    nun liegt es an uns leser hart zu arbeiten ,zu kämpfen und die wahrheit zu verbreiten...

  1. gary sagt:

    Sag mal, freeman, ist das die Ausstrahlung einer Aufzeichnung oder live?

  1. Truth-Hurts sagt:

    Moin zusammen, möchte/kann das jemand aufzeichnen und übersetzen? Oder planen Freeman und Team einen anschließenden Beitrag dazu zu veröffentlichen?
    Grüße

  1. Solche Diskussionen hatten wir ja schön öfters, wo Kritiker als mehr oder weniger randdebile VT´ler
    hingestellt wurden mit der Freigabe zur Überführung zum Standgericht.
    Bei meinen französischen Freunden im Elsaß gehen da die Meinungen auch weit auseinander.

    Hier mal was vom Wisnewski zu seiner letzten Talkrunde im ORF

    http://info.kopp-verlag.de/news/orf-diskussion-ueber-911-zwischen-ignoranz-und-schlammschlacht-2.html

  1. ...es gab schon mal eine diskussionsrunde zu 9/11 in dieser sendung. die aufzeichnungen dazu findet man bei den franzosen ach so beliebten "dailymotion" ;-)

    http://www.dailymotion.com/relevance/search/L%E2%80%99objet+du+scandale

    ...einzig schade finde ich, dass die sendung von der zeit her knapp bemessen ist. für so ein thema müsste man 4 stundensendezeit minimum haben! und nicht nur eine sendung.
    also @ all. die kommende sendung wird auch wieder auf dailymotion zu finden sein. dann können wir es übersetzen.

  1. und ein anderes 9/11 ist das IPCC:

    Erste Sitzung von 9. bis 11.November 1988

    http://tinyurl.com/yku78h5

    Zufall oder NWO?

  1. Phantom sagt:

    Vor zwei Jahren hatten mehrere Menschen in Belgien gegen die westlichen Regierungen demonstriert, weil sie endlich die Wahrheit über 9/11 wissen wollten und nach einer neuen Untersuchung dieser Ereignisse verlangten.

    Letztes Jahr wurde im "bösen Russland" eine Sendung über 9/11 ausgestrahlt. 30 Millionen Menschen haben sich diese Sendung vor dem Bildschirm angeguckt. Dazu wurden etliche Befürworter und Kritiker der offiziellen 9/11 Story eingeladen und jeder eingeladene Gast konnte dazu seine eigene Meinung äußern! (Soviel zur freien Meinungsäußerung im "bösen russischen Regime").

    Sogar auf VOX lief letztes Jahr eine interessante Dokumentation, die große Zweifel an der offiziellen 9/11 Story von sich gab.

    Die Sendung auf France 2 wird ein weiterer wichtiger Schritt sein, um noch mehr Menschen die Augen zu öffnen. Ich wünsche unseren Kollegen Kassovitz, Bigard, Laurent und Harrit viel Erfolg bei ihren Aufklärungs- und Überzeugungsarbeiten!

    Meiner Meinung nach dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch in Deutschland so eine Sendung ausgestrahlt wird, bei der man offen und ehrlich über dieses wichtige Thema reden kann.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Peter.Hacke sagt:

    schon die zweite gute Nachricht diese Woche. Langsam wird mir das suspekt ^^.

    Ich hoffe, dass die Diskussion nicht zu einer unsachlichen Schlammschlacht ausartet, weil die "Offiziellen" keine Argumente haben.

    Ach so mein französisch ist gleich Null.
    Wäre wirklich schön wenn sich einer findet der das Übersetzt. Wir haben doch bestimmt auch Franzosen mit deutschkenntnissen im Blog.

  1. Ghostwriter sagt:

    Es freud mich sehr daß,das Thema
    immer wieder an die Öffendlichkeit
    kommt, aber man sollte die Gegenseite
    nicht unterschätzen,denn sie werden
    Fakten mir Rhetorik bekämpfen
    und versuchen die Truther zu defamieren und lächerlich zu machen.

    Sie werden sehr gut vorbereitet sein!

    Aber steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein.

  1. Admin sagt:

    Ich bin überzeugt, dass die Gebäude gesprengt wurden und in das Pentagon keine Boing flog. Auch bezüglich des Absturzes der dritten Maschine habe ich starke Zweifel.

    Nur über eine Tatsache ärgere ich mich schon: Es gibt verschiedene Darstellungen der Ereignisse von den Leuten, die Bücher darüber schrieben.

    Das wirft kein gutes Licht auf die Sache.

    Andreas Hauss spricht beispielsweise von einer Boing, die ins Pentagon flog.

    Thierry Messian ist überzeugt, dass keine Boing hineinflog.

    Es fehlten ja auch die Trümmer und das Loch war viel zu klein.

    Die einen sagen, dass Sprengladungen in den einzelnen Etagen die Türme zum Einsturz brachten, während andere von Sprengungen im Keller sprechen usw.

  1. Vielleicht billigen die Oberfaschisten die Aufklärung der Massen, weil Sie nun keine Angst mehr haben brauchen. Ihr Plan für die Welt ist bereits soweit fortgeschritten, dass sie nun keine ernsthaften Rückschläge mehr befürchten müssen. Die satanische Weltregierung ist gerade in der Genese und bald wird auch hier wieder die Todesstrafe vollstreckt. Wir fallen zurück ins Mittelalter und die Leute werden es erst wieder blicken, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    "Die Menschheitsgeschichte wird mehr und mehr zu einem Rennen zwischen Aufklärung und Katastrophe." - H.G.Wells



    Redpill Community

  1. lola sagt:

    Ich poste am gleichen Abend noch einen Bericht darüber, es beginnt um 22.15 und dauert bis nach Mitternacht. Irgendwann sah ich die Sendung und hatte den Eindruck, der Talkmaster ist vehementer Befürworter der offiziellen Version, der nicht davor zurückschreckt, die Leute einfach zu unterbrechen und mit Nachdruck das Thema zu wechseln, wenn's zu spannend wird.

  1. :raven: sagt:

    Gute Nachrichten :-)

    Im Anschluss daran jetz schon auf News als Quellen achten und dann auch den deutschsprachigen Raum damit "erhellen".

  1. Christian sagt:

    Es stellt sich dennoch die Frage wieso in letzter Zeit die Themen der VT'ler aufgegriffen werden und öffentlich zur Diskussion stehen, obwohl die Medien doch im Besitz der Meinungsmacher sind?

    Ebenso mit der Schweinegrippe?

    Kann mir nicht vorstellen, dass die Medien einlenken, insbesondere weil mit der Aufklärung von 9/11 alles Folgende (Lügen, Kriege) zusammenbricht!

    ???

  1. Unknown sagt:

    Diese Sache läßt sich in nicht mehr als 5 Minuten entscheiden. Man braucht dafür min.4 Fotos von den angeblichen 4 Flugzeugeinschlagstellen. Diese zeigt man dem Publikum und dann den Gutherrenmenschen. Wer dann von ihnen behaupten würde ein Trümmerfeld eines Flugzeugabsturzes sehen zu können entpuppt sich auf der Stelle als Lügner. Denn wo nichts ist kann auch nichts sein. Punkt. Leider hätte das so Wischnewski auf der Stelle erledigen können. Warum hat er daran nicht gedacht und lies sich in belanglose "Islamisten" Diskussion einwickeln? Ich hoffe unsere französischen Nachbarn sind da schlauer!

  1. Leveller sagt:

    Ja ein Glück geht da mal langsam was, hab gerade auf einem anderen Forum (Mainstream)in einem Thread über "Conspiracy theories" die anderen Teilnehmer dazu aufgefordert sie sollen mir nur einen Gerichtstauglichen Beweiss nennen der Osama bin Laden direkt mit den Attacken auf das WTC verbindet. Dann glauben die doch wirklich dieser Pass und die Flugmanuals seien solche Beweise oder die Bekennervideos und der ganze andere Dreck...
    Und überhaupt Beweise seien gar nicht wichtig weil alles was danach passiert ist sei viel schlimmer gewesen als das Auslöseereignis bla bla bla, was'n das für ne Logik?

    Dann erklärst du ihnen dass man sogar Sprengstoff gefunden hat und das kaum einer mehr an das Märchen glaubt(Architects and engineers for truth etc.)
    Da ist Hopfen und Malz verloren echt.

    Orwell was right:

    "Ignorance is strength"

  1. m. sagt:

    Dann will ich auch eine Kerze anstecken auf die frohe Botschaft :)

    http://www.youtube.com/watch?v=3xFROg3YbAM&feature=relate

    ~¸~

  1. Anonym sagt:

    Nein, keine Schande,auch kein Ärgerniss meine ich, wenn man im Gestrüpp der Lügen und Intrigen selbst den Überblick verliert;wir sind nicht in einer intellektuellen Ratestunde, es ist nicht an den anderen, die Wahrheit fix und fertig zu präsentieren. Es ist an denen, die aus den Geschehnissen ihre blutigen Schlüsse zogen, nachzuweisen, was sie zu ihren Schlüssen brachte; spätestens jetzt, wo immer mehr Fragen und Fragende aufkommen; es sind eindeutig die, die Rechenschaft abzulegen haben.

  1. Anonym sagt:

    Ich finde es auch gut, dass es endlich mehr in den öffentlichen Medien auftaucht, aber stehe dem auch wiederum genauso skeptisch gegenüber.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,656166,00.html

    Der Investment-Arm des US-Geheimdienstes CIA beteiligt sich an einem Unternehmen, das Blogs, Twitter, Foren und Communitys nach Informationen durchsucht. Die gewaltige Informationsmenge, die täglich durchs Web 2.0 rauscht, soll Visible Technology nun auch für die US-Regierung auswerten.

    Lest euch das mal durch. Angst hab ich keine, aber ein mächtig komisches Gefühl....

    Ich hoffe die Wahrheit siegt friedlich!!

  1. Guy Fawkes sagt:

    @Kritikandervertragsentwicklung:
    Es gab Explosionen im Keller und in den Geschossen! Das Fundament mußte ja auch geschwächt werden, um effektiv die Türme einstürzen zu lassen! Mit den gegenläufigen Darstellungen zum Pentagon hast Du natürlich Recht! Aber, das schöne ist doch, die Mainstream-Medien kommen nicht mehr einfach um dieses Thema herum! Egal, ob sich die mutigen Truther mit Dreck beschmeissen lassen müssen, wofür ihnen fraglos unser aller Respekt gebührt, ist es doch Fakt, dass sich die Bewegung von ein paar gekauften Demagogen nicht "totlaufen" lässt! Die Schlinge um den Hals dieser gewissenlosen Schweine, die bereit sind ihr eigenes Volk zu opfern, wird immer enger! Und damit meine ich alle globalen Schweine! Um es mal geblümt auszudrücken: "Die Messer sind gewetzt! Und auf dem Opferaltar des schonungslosen Kapitalismus wird nicht das Volk landen, sondern die Erfinder dieser ganzen verbrecherischen, menschenverachtenden, freiheitsvernichtenden Politik! Die können nur noch schwer glaubhaft vermitteln, sie seien die berechtigt legitimierten "Volksvertreter"! Ja Volksvertreter, dass solltet Ihr sein, Ihr korrupten, perversen Menschenfresser! Ihr die das eigene Volk verraten habt! Ihr, die Ihr bald Eure ach so geliebten Geldscheine, vom wütenden Volk in den Arsch gesteckt bekommt bis ihr platzt und das Geld dann die Farbe hat, auf der Euer Reichtum begründet ist! ROT, wie das Blut der abertausenden Unschuldigen, dass Ihr für Eure Interessen vergossen habt! Europa ist mittlerweile geeint in der Sache! Viele in Europa haben einfach die Schnauze voll von Euch! Bekennt Euch wieder zu Euren Völkern und lebt in friedlicher Eintracht mit anderen Völkern, oder es wird für Euch "die Nacht der langen Messer geben!" Ich glaube das wirklich! Denn kein Mensch lässt sich auf Dauer verarschen und kompromittieren! Lernt aus der Geschichte, Ihr geld- und machtgeilen Marionetten! Einen schönen Tag und eine gelungene Revolution, am liebsten im Stil der "Rosenrevolution" wünscht

  1. Haniel sagt:

    Hier der Inhalt eines Leserbriefs von WELT-online:
    "Wie blöd sind denn die Verschwörungstheoretiker eigentlich? Die glauben doch glatt, daß wenn sie Alustaub und Eisenrost gefunden haben, dies Thermit sei. Die Fassade war aus Alu, die ist heruntergefallen und zu Staub zerfallen (!), und die Stahlträger sind nun mal rostig. Thermit besteht aus Alustaub und Eisenrost. Damit ist die Verschwörungstheorie perfekt."

  1. drdre sagt:

    Ich kann nur hoffen, dass dieses Thema nicht wieder von den Moderatoren dazu benutzt wird die Kritiker als Wirrköpfe darzustellen, während die Befürworter dieser Lügenstory als Realisten dargestellt werden.
    Nun , diese Gefahr besteht immerhin. Man weiss natürlich nicht , welche Interessenlagen in diesem Sender bestehen.
    Lassen wir uns überraschen...

  1. Anonym sagt:

    par exellénce, find´ ich ersteindrücklich gut; passt kombinatorisch zur gestern im frankophilgermanischen arte-kanal ausgestrahlten themasendung über diesen schweinegrippenwahnsinn,..
    Nun die elitären puppetmaster werden zur Not schon die Bremse reinhauen , haben sie doch überall ihre SS Schäferhunde sitzen.

    - schön wäre die natur , wäre der mensch nicht sklave des menschen - mb

  1. Hansi sagt:

    Achtung...nun hochoffiziell:

    http://diepresse.com/home/techscience/internet/sicherheit/516449/index.do?_vl_backlink=/home/techscience/internet/index.do

  1. Unknown sagt:

    Schaut euch die Doku " Die Ankünfte" auf youtube an und ihr werdet einige Dinge anders sehen ! Die Sprengung des WTC ist nichts anderes als ein okkultes Megaritual gewesen. Unsere Herrscher sind nichts anderes als Teufelsanbeter. Alle mit einander verwandt, alle tragen das selbe Blut in sich. http://www.youtube.com/watch?v=-4-BmHE2HZ4

  1. Don't Panic, wir werden "unsere" Revolution schon noch bekommen!

    Finanziert von den selben Mächten, die die Französische, die Deutsche, die Russische, die Yugoslavische, die Georgische, die ukrainische und noch einige mehr orchestriert haben!
    Ob dies ein "Vorteil" für uns ist wage ich zu bezweifeln! Man wird ein paar "schuldige" aufs Shaffot führen (sieh Robbespiere / Fall Zumwinkel) um den Goyem (uns) zu zeigen, dass man ihr "Freund" ist!
    Hegelsche Prinzipien halt!

  1. Nelson sagt:

    Es ist interessant: Auch jemand der keine Ahnung hat vom tatsächlichen Tathergang am 9-11 kann alleine an der Tatsache wie Andersdenkende diskreditiert, diffamiert und stigmatisiert worden sind erkennen, dass an der Geschichte etwas faul ist.

    Ein frei denkender Mensch interessiert sich für divergierende Standpunkte, hat einen offenen Geist und ist bereit seine Schlussfolgerungen permanent im Lichte neuer Daten zu revidieren.

    Nicht so die deutsche Journallie. Die wussten schon ganz genau nach dem Anschlag, wo der Schuldige zu finden sei. Genauso wie die US-Regierung. Böse Zungen behaupten ja, die US-Regierung wusste bereits vor dem Anschlag, wer der Schuldige sei.

    Wenn nun also Journalisten zu Stiefelknechten der US-Regierungsrhetorik verkommen, und nur noch das nachplappern, was ihnen befohlen wurde, dann kann man davon ausgehen, dass es keinen wirklichen Journalismus mehr gibt in Deutschland.

    Wer den offiziellen US Lügen keinen Glauben schenken mag, ist ja bekanntlich antisemitisch. Sicher, wer im Dritten Reich die Nazis kritisiert hatte, wurde ja bekanntlich auch als antideutsch bezeichnet - von den Nazis.

    Und wenn der Mossad nichts zu tun hat mit 9-11, wieso ist es dann antisemitisch die offiziellen Lügen als solche zu entlarven? Nur jemand, der genau wüsste, dass der Mossad dahinter steckt, könnte von einer echten Aufklärung der Vorfälle antisemitische Ressentiments erwarten.

    Könnte es vielleicht sein, dass es der Mossad selbst war, der eine freie Diskussion über 9-11 tabuisieren wollte, durch diese gestreute Antisemitismus-Paranoia? Alleine diese Behauptung Kritik an den Regierungslügen wäre antisemitisch, bringt uns erst auf die Idee, der Mossad könnte etwas mit den Anschlägen zu tun haben.

    Bei solchen inszenierten Fernsehdebatten sind die Exponenten der unterdrückten Standpunkte in der Regel Doppelagenten des Gegners, die absichtlich absurd klingende Ansichten zum Ausdruck bringen, um so die Wahrheitsbewegung zu diskreditieren.

    Ob wir die Wahrheit zum 9-11 wohl je erfahren werden? Eines hat uns das Verhalten der westlichen Journallie jedoch deutlich vor Augen geführt, und zwar unabhängig von den tatsächlichen Vorgängen am schicksalhaften Tag: Die westliche Pressefreiheit ist eine absolute Farce, und die Medienkonzerne werden zweifellos von einer kleinen Machtelite gesteuert.

    Hätte man also sämtliche Journalisten, die der Ansicht waren, Bin Laden wäre der Urheber gewesen, quasi öffentlich gesteinigt, und die US-Regierung einstimmig als Urheber verurteilt, die Medien also in umgekehrter Weise gleichgeschaltet, so würde dies durchaus kein besseres Licht auf die Medienkonzerne und die sogenannte Pressefreiheit werfen.

    Es geht hier also nicht darum, welchen Standpunkt man vertritt, sondern vielmehr darum, wie man diejenigen behandelt, die einen alternativen, divergierenden Standpunkt vertreten.

    Von einer echten demokratischen Kultur jedenfalls scheint in der westlichen Welt nicht mehr viel übrig geblieben zu sein. Wie lange wird es noch dauern, bis man den Anhängern der Wahrheitsbewegung das antun wird, das man den Juden angetan hat?

  1. Ella sagt:

    Darren Week zitiert auf "the silverbearcafe.com" in seinem Artikel Jobless vom 10/20/09
    Cicero, den roemischen Philosphen und auch der warnte schon:

    Eine Nation kann Narren und sogar Ehrgeizige ueberleben, jedoch nicht Verrat von innen. Ein Feind an den Toren ist weniger furchterregend,weil er bekannt ist und eine Flagge traegt.
    Jedoch der Verraeter bewegt sich innerhalb der Tore frei, sein schlaues Fluestern raschelt durch die Gassen, wird sogar gehoert in den Hallen der Regierung.
    Der Verraeter scheint kein Verraeter zu sein, er redet in aehnlicher Art wie seine Opfer und er traegt deren Gesicht und Kleidung. Er wendet sich an die Niedertracht die tief im Herzen aller Menschen liegt. Er verrottet die Seele einer Nation.
    Er arbeitet heimlich und unerkannt, in der Nacht um die Saeulen der Stadt zu unterminieren. Er infiziert den Kern, das Wesentliche ( eines Volkes), so es nicht laenger existieren kann und sich wehren kann.
    Ein Moerder ist weniger zu fuerchten.

    Diese Verraeter Rolle scheinen sich heutzutage die Medien und die Politker gut aufzuteilen.

  1. Medienvirus sagt:

    Wieder mal ein pervider verlogender Propagandafilm auf Phönix "Die Bombe". (läuft gerade) Unglaublich hinterhältig die deutschen für den Angriffskrieg auf den Islam "konditioniert" werden. Man muss hier wirklich zwischen den Zeilen lesen und sich auch mal die verschieden eingespielten Tonspuren beachten. Es ist unglaublich, manipuliert wird.
    Es ist einfach zum kotzen.
    Man sollte genauso einen Bericht mit genau solchen Verdrehungen und unterschwelligen Behauptungen, gegen den eigentlichen Feind des Friedens machen.

    Seit wach und lest zwischen den Zeilen

  1. BrianRix sagt:

    @Claus

    Ich habe nicht die Sorge, daß "unsere" vier Vertreter dort vorgeführt werden. Mathiieu Kassovitz ist einer der bekanntesten französischen Filmregisseure und sehr beliebt beim jungen Publikum.

    Allein dies macht mir große Hoffnung.

    Ich ärgere mich nur, daß mein Französisch kaum existent ist.

  1. El. sagt:

    Spontaneität muss man gut vorbereiten

    "Die US-Geheimdienste spielten eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Internet" (Quelle: Spiegel, 2000), machen wir uns keine Illusionen, einige von den tollen Blogs werden natürlich auch von den Geheimdiensten geführt, aber das bleibt geheim. Die Geheimdienste liefern auch die Open Source Linux-Derivate zum Downloaden, man kann wählen, die Computerspionage von Microsoft oder von "CIA" (die Geheimdienste insgesamt sind dabei gemeint).

    wrong23: "Ich hoffe die Wahrheit siegt friedlich!!"

    Das gab noch nie in der Geschichte, nur die Revolutionen, die von den Geheimdiensten vorbereitet wurden, waren friedlich, wie die in DDR 1989. Nur die gut vorbereiteten spontanen Aufstände sehen im Fernsehen so spontan. Man soll noch mal die Archivbilder aus DDR genauer anschauen.

  1. Ghostwriter sagt:

    Erst ignorieren sie dich.
    Dann machen sie dich lächerlich.
    Dann bekämpfen sie Dich.

    http://kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1241&Itemid=1

    Jürgen Elsässer im Visier!

  1. El. sagt:

    Vokabular von Max Brym

    @Ghostwriter : "Jürgen Elsässer im Visier!" von Max Brym und der vereinten Liga.

    Siehe "Kosova Aktuell" von Max Brym
    Sein Vokabular:
    "abgehalfterte Milosevic Fans und Verschwörungstheoretiker"
    "nach Rechts gerückte EX Linke Jürgen Elsässer"
    "antikommunistische und demokratiefeindliche Regime im Iran"
    "Der Gegner ist für Elsässer nur noch in in Washington und London zu suchen" nicht mal Brym vermiest Israel
    "Verschwörungstheoretiker Ellsässer"
    "Auf der Homepage von Jürgen Elsässer tummeln sich die absurdesten Antisemiten"
    "er will latente und offene Antisemiten einladen"
    "nach Elsässer „verantwortungslose Finanzspekulanten“, letztere sind schlecht. Hinter dieser Parabel lauert der offene Antisemitismus."

    Da haben wir fast den ganzen Satz der KO-Begriffe:
    Verschwörungstheoretiker
    Antisemit
    Milosevic Fan
    ...
    was man bei den Diensten wie Mossad aus FF kennen muss, um den Gegner kaputt zu kriegen.

    wir erinnern uns den Angriff der "linken" "Jungen Welt" auf die Blogger, die Argumente sind die gleiche.

    Natürlich ist Hr. Brym als Opfer des Antisemitismus besonders geeignet, um "Die Linke" zu vertreten. Sogar der rechte Organ der ZdJ (Hagalil) kommt ihm zu Hilfe, beim Schlachtruf "Antisemitismus" vereinen sich die Flügen von Rechts bis Links, es kommt zusammen was so wie so seit Jahrhunderten zusammen gehört.

    Bisschen seltsam, der Vorsitzende "Der Linke" Lafontaine war gegen den Krieg gegen Jugoslawien und die Installation durch die USA in Kosovo eines kriminellen Regimes der Albaner-Mafia, Hr. Brym steht im Dienst dieser Mafia. Mit Bryms wird organisiert die Unterwanderung jeder s.g. "politischen" Partei, des Instruments für die Manipulation der Menschen, siehe z.B..

    Als Beispiel dieser Manipulation, siehe die letzten Bundestagswahlen in DE.

  1. m. sagt:

    Reclaim the Heads: Investigate 9/11

    Bei der Jungen Welt hängt an der Aufklärung um die Vorkommnisse des - 9/11 - wohl auch *Herzblut dran, so konnte ich grad in diesem Video lesen... (*war mir nicht bekannt - aber gut so)

    Junge Welt 03.März 2009

    "Endlich haben es Politiker mehrerer Länder geschafft, eine neue, wirklich unabhängige Untersuchung, was an 9/11 geschah, zu fordern.
    Man darf gespannt sein, welcher deutsche Bundestagsabgeordnete es wagt, sich der Gruppe der "Politikal Leader for 9/11 Truth anzuschließen."

    Video: japanisches Parlament

    http://www.youtube.com/user/berlincoopTV#p/u/45/pT6hNcXuQKU

    `-´