Was geschah wirklich am 11. September?

Was geschah wirklich am 11. September? Was geschah wirklich am 11. September?

Ist die Finanzkrise gewollt?

Ist die Finanzkrise gewollt? Ist die Finanzkrise gewollt?

Warum werden die Kriege geführt?

Warum werden die Kriege geführt Warum werden die Kriege geführt?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Was passiert tatsächlich mit dem Klima? Was passiert tatsächlich mit dem Klima?

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!

Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger! Stuttgart 21, der Staat gegen seine Bürger!
Nachrichten

China hat die Pandabären aus USA zurück

von Freeman am Montag, 20. Mai 2019 , unter , , , | Kommentare (9)



Ja, was haben wir denn da? Drohender Krieg mit Iran, totaler Wirtschaftskrieg mit China, die schlechtesten Beziehungen mit Russland, ein gescheiterter Putsch in Venezuela, immer noch andauernde Kriege in Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Jemen und an zahlreichen Orten in Afrika, Konflikt mit NATO-Partnern, Rekord an Arbeitslosen und Obdachlosen, höchste Staats- und Privatverschuldung aller Zeiten, Bauern die reihenweise Selbstmord begehen, Millionen Autos die auf Halde stehen, Flugzeuge die vom Himmel fallen, Elektroautos die spontan brennen, ein unfähiges bemanntes Raumfahrtprogramm, eine Wirtschaft die am Niedergang begriffen ist, Leute welche die Wahrheit sagen zensieren, verfolgen und einsperren, usw.

Ich verstehe jetzt, warum es Leute hüben und drüben gibt, die Donald "Duck" Trump als messianischen Führer anhimmeln und ihn für ein Genie halten.


Sein nächstes Buch wird heissen, "The Art of the NO-DEAL", oder, "Mein Kampf gegen alle - wie ich Amerika in den Abgrund führte".

(Ironie off)

Keine Pandabären mehr

Das Gehege im Zoo von San Diego, wo die chinesischen Pandabären 22 Jahre lang sich aufgehalten und Millionen an Zoobesuchern angelockt haben, ist LEER. Ein symbolträchtiges Zeichen für die katastrophal schlechten Beziehungen zwischen USA und China.

Trumps steigernder Wirtschaftskrieg gegen China hat wieder einen neuen Schaden angerichtet, der nicht in Dollars gemessen werden kann. Es ist die Freude und das Lächeln, dass die Bären Hunderttausenden von Kindern beschert haben.



"Pandas sind meine Lieblingstiere. Ich habe sie heute gesehen. Nächste Woche werden Mutter-Panda und Baby nach China returniert."

Die grösste Attraktion des Zoos, die 27-jährige Bai Yun (was "weisse Wolke" bedeutet) und ihr sechsjähriges Jungtier Xiao Liwu ("kleines Geschenk"), wurden nach China zurückgeschickt, nachdem das Land das Artenerhaltungsprogramm mit den USA stornierte.

Sie landeten am vergangenen Donnerstag im chinesischen Naturschutz- und Forschungszentrum für grosse Pandas in der Provinz Sichuan, berichtete ChinaNews.com. "Sie werden einen Monat lang unter Quarantäne bleiben, um sich an die Bedingungen in China anzupassen", sagte Zou Wenyong, Sprecher des Forschungszentrums.

Bai Yun wurde 1991 in China geboren und zog 1996 im Rahmen des Erhaltungsausleihvertrags zwischen den USA und China in den San Diego Zoo. Während ihrer 22 Jahre im kalifornischen Zoo brachte Bai Yun sechs Jungen zur Welt, wobei Xiao Liwu ihre jüngste war. Alle fünf Geschwister von Xiao Liwu kehrten zwischen 2007 und 2011 nach China zurück.

Riesenpandas, eine stark gefährdete Art, die nur in Zentralchina zu finden ist, waren ein wichtiges diplomatisches Symbol für das Reich der Mitte. Seit den 1940er Jahren hat China Dutzende von Pandas in 14 Länder verschenkt oder ausgeliehen.

Die "Panda Cam" des Zoos, die bisher das Leben der Pandas im Gehege live übertragen hat, zeigt ab sofort nichts als die Leere des ehemaligen Zuhauses der beiden entzückenden Pandas.

Der Handelskrieg verschärft sich

Nach meiner Beobachtung herrscht in Amerika eine anti-chinesische Hysterie, die an die Zeit vor und nach Pearl Harbour erinnert, die von Trumps anti-chinesische Rhetorik angeheizt wird.

Damals wurden die Japaner als Kinder fressende Ungeheuer, Vergewaltiger, ganz böse Monster, primitive Affen und Schlitzaugen dargestellt. Als Resultat wurden 120'000 Japaner und auch Amerikaner japanischer Herkunft eingesammelt und in Konzentrationslager eingesperrt.

Das folgende Bild zeigt den Befehl an alle japanischstämmigen Bewohner San Franciscos, sich innerhalb einer Woche an Sammelpunkten zum Abtransport einzufinden.


Diese Massnahme fordern jetzt viele "Trump-Fans" soll man mit den Chinesen machen, sie enteignen, aus dem Land schmeissen oder einsperren. Der Grund, "weil sie unsere Arbeitsplätze und unser geistiges Eigentum gestohlen haben."

Die Begründung zeigt die völlige Ignoranz und Dummheit der Amerikaner, den sie wissen nichts über die chinesische Kultur und warum China zur Fabrik der Welt wurde.

China ist trotz des Kommunismus buddhistisch geprägt. Im Budismus ist es völlig normal, etwas was sie als gut empfinden nachzuahmen. Es ist ein Kompliment.

Deshalb ist es in allen asiatischen Ländern die buddhistisch sind, China, Japan, Korea, Vietnam, Thailand etc. völlig normal, westliche Produkte nachzuahmen. Für sie ist das kein Diebstahl, so wie wir es empfinden.

Das muss man wissen, um ihre Mentalität zu verstehen. Nur in unserer Gesellschaft ist kopieren etwas schlechtes, im Buddhismus ist es eine Tugend, die erstrebenswert ist.

Dieses Missverständnis der Mentalität hat zu dem Konflikt zwischen Asien und dem sogenannten Westen geführt. Die Asiaten sind nach ihrem Empfinden keine Diebe westlichen Know-hows, sondern für sie ist es normal.

Nur, was haben wir alles von den Chinesen gestohlen?

Angefangen mit der Nudel, aus der Spagetti wurde, und dann das Schiesspulver, dass die Chinesen erfunden haben. Dazu die Seide, das Porzellan, Papier, Druckkunst, Magnetkompass und viele andere chinesische Erfindungen.

Gerade die Amerikaner sollten ihre freches Lügenmaul halten, denn sie haben nach dem II. Weltkrieg die ganzen Patente als Siegermacht aus Deutschland und Japan gestohlen und davon erheblich profitiert.

Ohne deutsche Wissenschaftler und Ingenieure, die sie "importiert" haben, hätte es gar keine Atombombe, Raketen oder Düsenjäger gegeben. Das meiste Wissen von dem die Amerikaner zehren stammte aus Diebstahl aus dem Ausland.

Es ist deshalb völlig heuchlerisch, die Asiaten wegen ihrer Nachahmung zu verurteilen. Es ist sogar so, sie machen die Erfindungen besser und setzen sie erfolgreich in die Praxis um.

Siehe die Magnetschwebebahn, die in Deutschland entwickelt wurde, aber nie zum Einsatz kam, aber in China schon, mit 400 km/h zwischen Flughafen von Schanghai und dem Stadtzentrum zischt.

Auch das Klischee, China würde nur schlechte Qualität produzieren, ist falsch. Der Chef von VOLVO hat gesagt, dass die Fahrzeuge dieser Firma, die in China gebaut werden, qualitativ besser sind als die aus Schweden.

Trump hat jetzt allen amerikanischen Tech-Firmen verboten, mit Huawei zu arbeiten. Als Konsequenz hat Google verkündet, keine Updates für Android auf Handys von Huawei mehr zu liefern. Auch die US-Chip-Hersteller boykottieren ab sofort den chinesischen Kommunikations- riesen.

Wie völlig verblödet und dumm ist das denn?

Die Chinesen können als Gegenmassnahme einen Boykott von Apple beschliessen. Der US-Konzern verdiente allein im ersten Quartal rund 13 Milliarden US-Dollar in China und lässt dort zahlreiche Produkte bauen, beispielsweise seine iPhones und MacBooks.

Wie klein im Vergleich ist der US-Markt für Huawei, der sehr leicht durch andere Märkte ersetzt werden kann. Aber Apple ohne China ist fertig, pleite und wird verschwinden.

Dann hat China noch viele andere "Trümpfe" in der Hand. 90 Prozent der Seltenen Erden werden von China kontrolliert. Peking muss nur beschliessen, als Retourkutsche die USA diese raren und besonderen Metalle nicht mehr zu liefern.

Seltene Erden werden in vielen Schlüsseltechnologien eingesetzt. Das trifft nicht nur alle Elektrik- und Elektronikkonzerne, sondern sogar die amerikanische Rüstungsindustrie und legt sie still.

Was machen die deutschen Bücklinge Washingtons? Der Chip-Hersteller Infineon (gehört zu Siemens) hat auch folgsam die Lieferungen an Huawei eingestellt. Wie kontraproduktiv ist das denn?

Huawei sagt dazu, der Konzern wäre schon länger darauf vorbereitet, hätte einen grossen Vorrat angelegt, und eigene Betriebe, die in Zukunft die Chips herstellen werden.

Huawei ist nicht nur stark, sondern auch weise, nüchtern und hartnäckig. Das Abschneiden von Lieferungen aus den USA wird Huawei nicht besiegen, das sich schon lange auf den dunklen Moment vorbereitet hat. Im Gegenteil, Huawei wird noch stärker.

Handelskrieg war immer vor einem totalen Krieg

Wenn Trump meint, er kann sich mit China anlegen und dabei gewinnen, dann irrt er sich gewaltig. Die Amerikaner werden es noch bitter bereuen, diesen Krieg angefangen zu haben!

Wir haben NICHT 1940, als die USA die grösste Wirtschaftsmacht der Welt war. Die Finanzelite, die Spekulanten und Konzernbesitzer haben die ganze Industrie aus Profitgier ins Ausland exportiert. Was wird noch in Amerika hergestellt?

Deshalb das gigantische Handelsdefizit. Nicht die Chinesen sind daran schuld sondern die Aasgeier an der Wall Street und die Globalisten der Harvard Business School, die nur an Aktienkurse, Gewinnmaximierung und Kostenminimierung denken.

Trump und seine Gläubigen sind Idioten wenn sie meinen, durch Tariferhöhungen und einen Handelskrieg kommen Arbeitsplätze wieder zurück. Werden sie nicht. Es wird nur der Niedergang dadurch beschleunigt und "Make America Great Again" ins Gegenteil verkehrt.

Wenn Trump meint, er kann mit seinen Soldaten, Kriegsschiffen und Bombern überall aufkreuzen und die Zielländer dadurch in die Knie zwingen, dann lebt er in einer realitätsfremden Traumwelt, was sehr gefährlich ist.

Es gibt keine Opposition gegen Trumps kriegerisches Vorgehen, weder von den Demokraten, Linksliberalen und von den Medien sowieso nicht. Sie befürworten den Handelskrieg und Einsatz des Militärs weltweit.

Warum ist das so? Weil ganz Amerika kriegerisch eingestellt ist, weil immer ein Feind existieren muss, damit die Rüstungsindustrie brummt, das Militär was zu tun hat und das Geld fliesst.

Ein falscher Schritt, ein Zwischenfall, ein nervöser Finger am Abzug und ein grosser Krieg kann losbrechen. Nur dieses mal wird das Territorium der USA nicht davon verschont bleiben.

UPDATE: Um den Inhalt meines Artikels zu bestätigen, der US-Autohersteller Ford hat gerade verkündet, 7'000 Stellen ab sofort zu streichen, 10 Prozent der gesamten Belegschaft. General Motors hat die selbe Massnahme bereits verkündet, 14'000 Stellen zu streichen und fünf Autowerke zu schliessen. Also nichts von dem was Trump versprochen hat, mehr Arbeitsplätze in Amerika.

Eurovision, Palästina und Israels Raketen auf Syrien

von Freeman am Sonntag, 19. Mai 2019 , unter , | Kommentare (26)



Der Eurovision "Gesangswettbewerb" lief am Samstagabend in Tel Aviv ab und wurde im TV übertragen aber gleichzeitig hat das rassistische Apartheid-Konstrukt als Veranstalter Raketen auf Syrien abgeschossen. Während die sogenannten "Künstler" ihre Lieder über "Liebe, Frieden und Toleranz" auf der Bühne trällerten, regnete es tödlich israelische Raketen auf die Menschen in Damaskus herab. Das ist das wahre Gesicht der Zionisten, die ihre Verbrechen ohne Skrupel begehen und die Welt mit einer perversen Lügenshow davon ablenken.




Nach Angaben der syrischen Regierung hat Israel in weniger als 24 Stunden zweimal Luftangriffe auf das Land verübt. Das staatliche Fernsehen berichtete, dass die Luftabwehr am Samstagabend "feindliche Objekte aus Richtung der besetzten Gebiete" abgeschossen habe, einen Tag nach den Angriffen am Freitagabend, die das Hauptquartier der ersten Division der syrischen Armee in der Nähe von al-Kiswe südlich von Damaskus zum ersten Mal als Ziel hatten.



Und, hört man in den Main-Shit-Medien etwas darüber?

Israel benutzte schamlos die Eurovision als Teil ihrer offiziellen "Marketing Israel Strategie", um ein nettes geschminktes Gesicht auf die hässliche Fratze zu schmieren und damit von den Kriegsverbrechen gegen die Palästinenser und Nachbarländer abzulenken.

Bereits im Vorfeld hatte die "Boycott, Divestment, Sanctions" Bewegung (BDS), die Eurovision wegen der Ablenkung der Welt vom Schicksal der Palästinenser kritisiert, die unter der israelischen Besatzung leiden.

"Eurovision im Apartheid Tel Aviv ist eine zynische Nutzung der israelischen Extrem-Rechten Regierung, durch Weisswaschen mit Kunst, das jahrzehntelange Regime der Besetzung, Kolonisierung und Apartheid gegen die heimische palästinensische Bevölkerung zu verdecken", sagte Omar Barghouti, Mitbegründer der BDS-Bewegung.

Die Bewegung verlangt ein Ende der Besatzung des Westjordanlandes, der Golanhöhen und Ostjerusalems, die völlige Gleichberechtigung arabisch-palästinensischer Bürger Israels und ein Recht auf Rückkehr nach Israel für palästinensische Flüchtlinge und deren Nachkommen.

Der Aufruf zum Boykott folgt dem selben Argumenten, die der Westen damals gegen das rassistische Apartheid-Regime in Südafrika angewendet hat. Zur Erinnerung, 1983 verabschiedeten die Vereinten Nationen eine Resolution, die zum wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Boykott Südafrikas aufrief.

Aber gegen Israel ist das was anderes, obwohl die gleiche rassistische Politik statt gegen Schwarze gegen die Palästinenser verfolgt wird.

Genauso wie die Europäer den Schwarzen das Land gestohlen und sie aus ihrer Heimat in Südafrika vertrieben haben, sie in Gettos eingepfercht haben, wurde das mit den Palästinensern gemacht, woraus dann "Israel" 1948 entstand.

Erst am vergangene Freitag hat der deutsche Bundestag beschlossen, der BDS-Bewegung die Unterstützung und finanzielle Förderung zu entziehen. "Die Argumentationsmuster und Methoden der BDS-Bewegung sind antisemitisch", heisst es zur Begründung in dem gemeinsamen Antrag von Union, SPD, FDP und Grünen.

Der FDP-Politiker Djir Sarai hat dabei dem Fass den Boden rausgeschlagen, als er sagte, Israel halte als einziger Staat im Nahen Osten die Demokratie hoch. Was für eine Lüge!!!

Das soll eine Demokratie sein, wo doch dieses illegale Konstrukt wegen einer gewaltsamen Vertreibung der ursprünglichen palästinensischen Bevölkerung entstand, die aus Landraub, Mord und Totschlag besteht?

Eine Pseudo-Demokratie, wo man nur zwischen extrem-rechten Parteien und ultra-extrem-rechten "wählen" kann, denn alle Parteien haben die Diskriminierung, Entrechtung und Unterdrückung der Palästinenser im Programm.

Sogar die Israelis selber bezeichnen Israel unter Netanjahu als keine Demokratie, nennen ihn "Crime Minister" und demonstrierten vor dem Veranstaltungsort der Eurovision:



Wenn man zu Sanktionen gegen Israel aufruft, dann ist das "anti-semitisch". Wenn man aber Sanktionen gegen Russland nicht nur fordert sondern umsetzt, dann ist das in Ordnung und nicht "anti-russisch". Es ist nur eine Strafe für das in den Augen des Westens "falsche Verhalten".

Sanktionen gegen den Iran sind auch nicht "anti-iranisch", gegen Syrien nicht "anti-syrisch", gegen Kuba nicht "anti-kubanisch" und gegen Venezuela nicht "anti-venezolanisch". Man kann gegen diese Länder den schärfsten Boykott verhängen ohne dabei wegen "Rassismus" beschuldigt zu werden.

Wenn man aber auf die Verbrechen des zionistischen Regimes hinweist und Konsequenzen verlangt, dann kommt die völlig inflationär benutzte Antisemitismus-Keule als Argument. Die Wahrheit zu sagen wird damit zensiert und die Ungerechtigkeit zementiert.

Scharfschützen der israelischen Armee haben alleine in den vergangenen 12 Monaten über 271 Palästinensern mit gezielten Schüssen ermordet und 29'187 verletzt, die in Gaza gegen die Einkerkerung im grössten Gefängnis der Welt demonstrierten!!!

Das berichtet die UN-Organisation OCHA, (siehe hier), die für die besetzten Gebiete zuständig ist, für den Zeitraum 30. März 2018 bis 22. März 2019.

Und dann ignoriert man diesen Massenmord und feiert die Eurovision ausgerechnet dort, legitimiert damit das Apartheid-Regime??? Dazu kommt noch der Krieg den Israel tagtäglich gegen Syrien führt!!!

Als Dank, dass Deutschland die "Sicherheit" Israels zur obersten "Staatsraison" gemacht hat und Berlin unter völliger Kontrolle der Zionisten steht, gab es "Germany, zero points". Null Punkte. Nichts. Keinen einzigen Punkt.

Der ARD-Kommentator Peter Urban verstand die schöne, bunte, sado-maso, schwule Eurovisionwelt nicht mehr. Mit dem Kommentar "unbegreiflich", suchte er nach einer Erklärung.

Die einzige Gruppe die den Mut hatte auf die realen Probleme hinzuweisen waren die Isländer, die bei der Abstimmung für Aufruhr sorgten, als sie Schals, auf denen "Palästina" gedruckt war, wortlos in die Kameras hielten.

Das Publikum in Tel Aviv reagierte darauf mit lauten Pfiffen, ist ja klar. Wie ich vor langer Zeit schon sagte, die Wahrheit zu sagen ist "anti-semitisch".

Passend zu dem absurden Spektakel hat die Satans-Hure Madonna ihre "schwarze Messe" mit Illuminati-Augenklappe und okkulte Kapuzen- männern als Chor auf der Bühne gefeiert, umgeben von einem Tempel.

Im zweiten Lied "Future" hat sie die Zerstörung der Welt als Zukunft gezeigt, wobei die Statisten Gasmasken getragen haben. Ihre krächzende Stimme mit falschen Tönen in beiden Liedern war dabei gruselig.

Der Refrain mit der Sonne (Luzifer) darüber lautete:

"nicht jeder darf in die Zukunft kommen
nicht jeder der da ist wird fortdauern

es ist die Zukunft, Kreuzigung an einem Kreuz, woo
aber ihr wisst, ich werde über alles aufsteigen", yeah.
"

Wer die ganze Symbolik erkennt, für den war die Eurovison-Show insgesamt ein Fest zur Anbetung von Luzifer. Es sagt alles über die westliche Dekadenz und Israel aus, und über dessen Gründer, die Rothschild, die Satanisten waren und sind.

Migration wegen den Robotern nicht notwendig

von Freeman am Freitag, 17. Mai 2019 , unter , | Kommentare (33)



Politiker und Medien in Europa und Amerika erzählen uns, der Import von Migranten aus anderen Kontinenten sei notwendig, wegen dem Mangel an Arbeitskräften und die Wirtschaft benötige diese. Deswegen werden Millionen an Ausländern reingelassen, die sehr wenig oder gar keine Ausbildung und Sprachkenntnisse haben.


Dabei ist abzusehen, Millionen an Arbeitsplätzen werden durch Roboter in naher Zukunft ersetzt. Das Resultat wird sein, nicht nur sind die zusätzlichen Migranten nicht notwendig und werden keine Arbeit finden, die heimische Bevölkerung wird auch ihre Arbeitsplätze verlieren.

Wir benötigen keine Migration, weder legale noch illegale, denn die Automation und Robotik wird die Arbeit erledigen. Das Resultat wird sein, eine Masse an Arbeitslosen die Stütze beziehen, die durch die ungezügelte Migration noch grösser wird.

Die Automation und Robotik verbreitet sich immer mehr in der Industrie und Wirtschaft. Was Maschinen statt Menschen erledigen können wird technisch umgesetzt. Dieser Trend läuft schon lange.

Heute können intelligente Maschinen sogar komplizierte Arbeiten durchführen, wie Häuser bauen. Ja, es gibt mittlerweile entsprechend grosse 3D-Printer, die ein Haus innerhalb von Stunden errichten. Keine Maurer mehr notwendig.

Das erste Beispiel im Video ist eine High-Tech-Firma in Russland, die mit einem 3D-Printer ein Haus in 24 Stunden errichtet:



Aber nicht nur grosse und schwere Arbeiten erledigen Maschinen sondern auch kleine und komplizierte. So hat Amazon eine neue Maschine eingeführt, welche die Arbeit von Tausenden Angestellten in den Lagerhäusern automatisiert: Das Falten von Verpackungen für die Kundenbestellungen.

Eine Maschine ersetzt was 24 Menschen bisher erledigen.



In Schweden hat DB Schenker einen automatisierten fahrerlosen Lieferdienst mit elektrisch betriebenen Lastwagen vorgestellt. Keine LKW-Fahrer mehr notwendig.



Oder im folgenden Video sieht man wie kleine mobile Roboter Ersatzteile in einem Ford-Werk liefern:



Das Logistikunternehmen UPS hat einen automatisierten Lieferdienst mit Drohnen entwickelt, welches die Pakete per Lufttransport an die Haustür bringt:



Gerade für die personal- und arbeitsintensiven Landwirtschaft, die oft Migranten beschäftigt, werden immer mehr Roboter entwickelt. Die Maschinen arbeiten auch Tag und Nacht, ernten, sprühen, bewässern, jäten und schneiden:



Ich habe nur wenige Bespiele gebracht, welche den Einsatz von Robotern und Automation zeigen. Jeder Bereich unserer Gesellschaft wird davon betroffen sein. JEDER!!!

Auf was ich damit hinweisen will, es wird eine Revolution im ganzen Wirtschaftssystem geben und sehr viele Arbeitsplätze werden verschwinden. Der Import von Arbeitskräften durch Migration ist deshalb völlig überflüssig.

Auch "einfache" Arbeiten wie Strassenfegen oder Reinigungsarbeiten werden Roboter erledigen. Es gibt keine Grenzen für die Automation, da Maschinen immer "intelligenter" gemacht werden. Ausserdem benötigen sie keinen Urlaub, werden nicht krank und verlangen nicht mehr Lohn.

Man wird also alleine schon Probleme haben, die heimische Bevölkerung genügend zu beschäftigen, denn die Zukunft wird so aussehen, Menschen die herumsitzen und zuschauen, wie Roboter um sie herum die Arbeit verrichten.

Es wird dann auch Roboter geben die Roboter bauen, sie pflegen und reparieren. Viel physische Arbeit wird es nicht mehr geben, nur Denkarbeit für einige wenige die sich in den Entwicklungslabors neues ausdenken.

Ist das gut oder schlecht?

Wenn man den Trend extrapoliert, dann werden wir eine herrschende Klasse an High-Tech-Oligarchen haben, die eine beschäftigungslose Masse an Konsumenten kontrolliert, die mit Dauerunterhaltung bei Laune gehalten werden muss.

Die Konsequenz wäre auch, die Bevölkerung generell zu reduzieren und ich meine erheblich zu verringern. Das will ja die globale Elite in ihrem Plan, eine halbe Milliarde Menschen auf diesem Planeten reichen aus!

Kriegsgefahr, der Iran rückt US-Basen immer näher

von Freeman am Donnerstag, 16. Mai 2019 , unter , , , | Kommentare (18)



Ohne Grund hat der Iran das ganze Land direkt neben dem Flugzeugträger USS Abraham Lincoln gestellt, der nur im Persischen Golf herumdümpelte, was von Washington als gefährlicher Akt der Aggression bezeichnet wird. "Eindeutig will der Iran einen Krieg", sagte Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton. "Unsere Trägereinheit war nur auf einer Vergnügungsfahrt auf der anderen Seite der Welt und der Iran hat das Land ganz frech nahe daneben gestellt."


"Wir werden diese Form des Sebelrasselns nicht akzeptieren", sagte Bolton. Er fügte hinzu, "schliesslich dienen unsere Flugzeugträger nur als Vergnügungsdampfer, um unsere Matrosen und Marines die Welt zu zeigen."

"Die Flugzeuge an Bord sind eigentlich Friedenstauben, die Frieden, Demokratie und Wohlstand anderen Ländern bringen", fügte er hinzu.

Bolton erklärte, die USA versuchten zuerst Diplomatie. Ein Diplomat wurde nach Teheran entsendet, um höflich zu fragen, ob der Iran bereit sei das Land weg von den amerikanischen Militärkräften und Militärbasen zu stellen. Aber die Iraner behaupteten, sie hätten keinen Ort in sicherer Distanz zum amerikanischen Militär auf dem ganzen Globus gefunden.

"Sie sehen also, wir haben versucht vernünftig zu sein", sagte Bolton und zuckte dabei mit den Schultern. "Das bedeutet Krieg!"

Das folgende Bild zeigt, wie nahe der Iran an die 40 amerikanischen Militärbasen gerückt ist. Eine totale Provokation und Bedrohung der Vereinigten Staaten.


Diese aggressive und provokative Vorgehensweise verfolgen aber auch Russland und China. Schon seit Jahren rücken beide Länder immer näher zu den US-Militärbasen heran und bedrohen diese.

Alleine Russland hat sich um 1000 Kilometer nach Westen verschoben und russische Soldaten stehen unmittelbar an der Grenze zu Europa. Moskau hat damit das Versprechen gebrochen, nicht das Vakuum zu füllen, wenn die NATO sich zurückzieht.

Ausserdem, was fällt den Russen ein, den NATO-Soldaten, die in den drei baltischen Staaten nur einen Jagdurlaub verbringen, auf die Pelle zu rücken?

Die Russen inszenieren auch einen Regimewechsel nach dem anderen in Ländern rund um Europa und Nordamerika, um ihren Einfluss und ihre Kontrolle zu erweitern. Dabei sind besonders die Länder das Ziel, die über keinerlei Bodenschätze verfügen.

Putin hat sogar durch Wahlmanipulation 2016 Donald Trump ins Weisse Haus gebracht und der Präsident der Vereinigten Staaten ist Moskaus hörige Puppe. Die scharfen Sanktionen gegen Russland wären nur eine Show fürs Publikum.

Als Bolton darauf angesprochen wurde sagte er: "Ja das ist richtig, deswegen bestimmen Pompeo und ich die friedliche US-Aussenpolitik."

"Wann haben die USA jemals ein Land angegriffen?" fragte Bolton. "Noch nie, Amerika hat nur seinen eigenen Boden verteidigt!"

Die Frage, ob er die ganze Welt als amerikanisches Territorium betrachtet, wollte Bolton nicht beantworten.

McDonalds jetzt eine US-Botschaft in Österreich

von Freeman am Mittwoch, 15. Mai 2019 , unter , | Kommentare (22)



Ab heute den 15. Mai bieten alle 195 McDonalds-Läden in Österreich konsularische Dienste den amerikanischen Touristen an, die Hilfe benötigen. Der Botschafter der USA in Wien, Trevor D. Traina, hat eine entsprechende Vereinbarung mit der österreichischen Chefin von McDonalds, Isabelle Kuster, unterzeichnet. Wenn ein amerikanischer Tourist seinen Pass verloren hat oder sonst in Not ist, kann er zum nächsten McDonalds Hamburgerladen gehen und sein Problem dem uniformierten Personal und Vertretern der amerikanischen Ess(un)kultur an der Kasse melden.

Dieses Arrangement passt zur Essgewohnheit von Donald Trump, der den Frass von McDonalds, Hamburger und Fritten mit Coke, über alles liebt.


Wenn die Küche im Weissen Haus kalt bleibt, weil wegen Geldmangel die Köche nicht bezahlt werden, bestellt Trump eine Menge Junk-Food für seine Gäste und lässt es liefern, bezahlt aus eigener Tasche:



Er ist deshalb auch Aktionär bei McDonalds über die Fonds in denen er investiert ist und macht Schleichwerbung bei jeder Gelegenheit für den Schnell-Frass-Müll-Konzern.


Man stelle sich das in der Praxis vor. Ein Tourist aus Amerika verliert seinen Pass oder sein Geld und ist in Panik deswegen. Weil er in einem fremden Land so gestresst und hilflos ist, weiss er nicht wie man die US-Botschaft erreicht.

Ach, da ist ja das gelbe M in der Nähe zu seiner Rettung, wo er am Tag vorher einen Hamburger mit Pommes verschlungen hat, statt die lokale Gastronomie eines Schnitzel zu geniessen. Er stellt sich in die Schlange vor der Kasse und bittet um Hilfe statt das Big-Mäc-Menü zu bestellen.


"Ick bin Amerikaner, please helpen you mich!"

Das "hochqualifizierte" Personal von McDonalds, das perfekt Englisch oder Amerikanisch spricht, versteht sofort was er will und ruft nach hinten in die Küche: "Ja da schau her, da hamma wieder so en depperten Ami, der sein Glumpert verschludert hat. Ruf die Chefin!"

Oder gibt es ab jetzt eine extra Schlange für Amerikaner an der Theke von McDonalds, welche Botschaftsdienste benötigen? Darüber steht: "Stand in line here if you are a stupid American and need help".

Ist schon ein Zeichen für den Niedergang der Vereinigten Staaten, wenn das Trump-Regime Hambuger-Flipper vom gelben M als Aushilfspersonal für konsularische Dienste engagieren muss, weil amerikanische Staatsbürger zu hilflos sind.

"Wir lieben es!"

--------------

PS: Der deutsche Discounter ALDI hat über 1'600 Märkte in den USA und beschäftigt 25'000 Menschen dort.


Dann könnte das Auswärtige Amt eine ähnliche Vereinbarung mit ALDI USA eingehen, für deutsche Touristen die ihr Zeug verlieren und Hilfe benötigen. Die sprechen auch sicher (nicht) Deutsch dort.

9/11 - Fotos der tanzenden Israelis veröffentlicht

von Freeman am Montag, 13. Mai 2019 , unter , , | Kommentare (25)



Nachdem das Thema 9/11 praktisch eingeschlafen ist oder sich im Kreis dreht (leider), ist eine Informationsbombe vorgestern explodiert. Das FBI hat wegen einem "FOIA request" einen Teil der Fotos der Israelis herausgegeben, die am 11. September 2001 verhaftet und dessen Kameras dabei beschlagnahmt wurden. Der Freedom of Information Act (FOIA) ist ein 1967 in den USA in Kraft getretenes Gesetz zur Informationsfreiheit und gibt jedem das Recht, Zugang zu Dokumenten von staatlichen Behörden zu verlangen.


Die "tanzenden Israelis" (nach ihrer Festnahme durch das FBI als "High Fivers" bezeichnet) waren eine Gruppe von 5 Israelis, die sich am 11. September in New Jersey gegenüber von Manhattan verdächtig verhielten und am selben Tag in einem weissen Lieferwagen festgenommen wurden.

Die Gesichter auf den 10 Fotos sind vom FBI abgedeckt worden, aber die passenden Gesichter wurden vom 9/11-Experten und Kollegen Ryan Dawson ergänzt. Leider wurden nicht die Originalfotos freigegeben sondern nur Fotokopien der Fotos: Ich zeige eine Auswahl:






Interessant dabei ist (oder die Wahrheit zeigend), der Dateiname des letzten Fotos lautet:

H:\Twin Towers Bombing[ZENSIERT]photo\photo5.jpg.

Das FBI führt die Fotos unter dem Begriff "BOMBING" also "SPRENGUNG" und nicht "ATTACKE". Gibt das FBI damit zu, es war keine "Terrorattacke" sondern eine gezielte Sprengung?

Die fünf "tanzenden Israelis" wurden von einer Zeugin dabei beobachtet, wie sie auf einem Parkplatz mit Sicht auf die brennenden Zwillingstürme filmten und dabei einen Freudentanz aufführten.

Die Zeugin meldete diese Freude über den Tod von fast 3000 Menschen der Polizei, zusammen mit dem Kennzeichen des Fahrzeugs auf dem sie standen. Später am Nachmittag wurde der Lieferwagen von der Polizei gestoppt.

In ihrem Lieferwagen wurden Spuren von Sprengstoff gefunden und ein Sack mit 4'700 Dollar an Bargeld. Es stellte sich heraus, zwei von ihnen waren Mossad-Agenten, Sivan Kurzberg und Paul Kurzberg.

Eines der vom FBI beschlagnahmten und entwickelten Fotos zeigt, wie Sivan Kurzberg ein Feuerzeug vor den rauchenden Ruinen des WTC hält, als freudestrahlende und feiernde Geste.

Die anderen drei heissen Oded Ellner, Omer Marmari und Yaron Shmuel, sie wurden alle 70 Tage lang festgehalten und dann deportiert.

Drei von ihnen erschienen später im israelischen Fernsehen und behaupteten, sie seien an diesem Morgen in New York gewesen, "um das Ereignis zu dokumentieren".

Es wurden aber zahlreiche andere Israels an diesem Tag in New York verhaftet, mit anderen Lieferwagen von der gleichen Firma "Urban Moving Systems", die als Mossad-Front diente.

Was heisst das?

Das mindeste was es bedeutet, der israelische Geheimdienst Mossad hatte weit im Voraus Kenntnis über den Anschlag, hat aber die amerikanischen Sicherheitsbehörden NICHT darüber informiert, sondern Agenten nach New York geschickt, welche die Attacke bildlich festhielten.

Das alleine ist ja schon kriminell!

Wer über eine bevorstehende Straftat Kenntnis hat aber sie nicht meldet, macht sich selber strafbar. Im österreichischen Strafgesetzbuch ist es § 286 StGB "Unterlassung der Verhinderung einer mit Strafe bedrohten Handlung" der das beschreibt.

Das deutsche und Schweizer Äquivalent weiss ich jetzt nicht, aber im amerikanischen Strafrecht läuft das unter dem Begriff "aiding and abetting". Wer über eine geplante Straftat informiert ist, aber sie nicht verhindert, auch nicht durch Meldung bei den Behörden, macht sich strafbar.

Das war aber der Fall was 9/11 betrifft, die Israelis wussten was passieren würde. Wieso? Normalerweise hat man nur Kenntnis über ein bevorstehendes Verbrechen, wenn man daran beteiligt ist.

Wie wussten sie das genau Datum und sogar die Uhrzeit? Wie wussten sie, welches Objekt getroffen werden sollte, um mit ihren Kameras am richtigen Standort mit Blick darauf rechtzeitig parat zu sein???

Die Zeugin sagte, die Israelis waren schon ab 8:00 Uhr auf dem Parkplatz vor ihrem Fenster und der erste Flieger krachte um 8:46 Uhr in den Nordturm!!!

Ich habe das "mindeste" beschrieben was es sein kann, "Mitwisserschaft".

Viele andere Beweise und Indizien zeigen aber das Maximum, nämlich, die Attacke wurde vom Mossad mit Hilfe anderer Geheimdienste, saudische und amerikanische, als False-Flag durchgeführt, um es arabischen Sündenböcken in die Schuhe zu schieben.

Zum Beispiel ist es bewiesen, die angeblichen 19 Flugzeugentführer wurden sehr eng von Mossad-Agenten während ihrem Aufenthalt in den USA beschattet und hielten sich immer in der Nähe auf. Aber nicht nur beschattet sondern wahrscheinlich geführt und beschützt.

Ein Sonderkommando des Mossad hatte ungehinderten Zugang zu den Türmen des WTC und hat dabei die Sprengung vorbereitet und das Feuerunterdrückungssystem ausgeschaltet. Gleichzeitig wurden Israelis informiert, nicht an diesem Tag im WTC zur Arbeit zu erscheinen.

Während die Ereignisse live im TV übertragen wurden, lief ein "Medien-Skript" ab, der das Geschehen dem Publikum "erklärt", also jede Deutung, es wäre eine Sprengung, mit Desinformation verhinderte.

Auch wurden sofort die Schuldigen präsentiert, Osama Bin Laden, die Al-Kaida und überhaupt Araber und Moslems generell. Dabei war Bin Laden und die Al-Kaida ein Produkt der CIA.

Die Palästinenser auch, denn einer dieser Desinformationen war, das Zeigen von jubelnden Palästinensern im US-TV, um die Palästinenser zu beschuldigen und als "Mörder" aussehen zu lassen.

Die Aufnahme stellte sich später als Fälschung heraus, aus dem Zusammenhang gerissen, denn die Szene zeigte eine Trauergruppe welche an einer Beerdigung von neun Personen teilnimmt, die am Vortag durch israelische Soldaten erschossen wurden.

Auch die "tanzenden Israelis" haben gegenüber der Polizei bei ihrer Verhaftung gesagt: "Wir sind Israelis. Wir sind nicht Euer Problem. Eure Probleme sind unsere Probleme. Die Palästinenser sind Euer Problem."

Aber israelische Sicherheitsfirmen sorgten nicht nur für die Vorbereitung der Türme, sondern waren auch für die Sicherheit an den Flughäfen verantwortlich und schleusten die "Entführer" an Bord.

Das Geld für die Operation, aber auch die Sündenböcke selber, lieferte der saudische Geheimdienst, sorgte für ihre Unterkunft und Reisen innerhalb der USA.

Die amerikanischen Geheimdienste kümmerten sich um die Einreisevisa in die USA, um die gefälschten US-Ausweise, Kreditkarten und sorgten dafür, dass das FBI im Dunklen gehalten wurde.

Ein spezielles Team war für die Fernsteuerung der Flugzeuge in die Gebäude verantwortlich, denn die Sündenböcke konnten keine Boeings mit so einer Präzision steuern, wobei von vier Zielen drei perfekt getroffen wurden.

Die Präzision war "so gut", es brach sogar ein dritter Wolkenkratzer zusammen, der gar nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, nämlich WTC7.

Es passierten dabei aber auch ganz offensichtliche Pannen.

Mit der Sprengung von WTC7 klappte etwas nicht, aber der Skript für die Medien lief weiter. CNN, BBC, ABC und andere Sender meldeten den Zusammenbruch von WTC7 bis zu 40 Minuten BEVOR es passierte.

Wie konnten die Reporter ein Ereignis melden, obwohl es noch gar nicht stattgefunden hatte?

Eben, weil der laufende Text aus dem Mediendrehbuch, von dem sie abgelesen haben, weiter lief, während die "Sprengmeister" vergeblich auf den Knopf drückten.

Später funktionierte die Sprengung und der dritte Wolkenkratzer brach in Fallgeschwindigkeit zusammen und zerbröselte zu Staub. Uns erzählen sie das Märchen, einfaches Feuer von Büromaterial hätte die drei Gebäude zerstört.

Das diese Erklärung nicht stimmen kann erkennt man alleine daran, welche Konsequenzen die Versicherungen aus 9/11 gezogen haben, nämlich keine!!!

Haben die Versicherungen der offiziellen Story geglaubt? NEIN!!! Sie sind nicht hergegangen und haben in Panik den Befehl erteilt, alle Wolkenkratzer der Welt zu evakuieren, um die Feuersicherheit zu verbessern.

Schliesslich lautet die offizielle Ursache für die völlige Zerstörung der Türme, der Brand, genährt durch die Büroeinrichtung, hätte die Stahlträger geschwächt (geschmolzen), die nachgegeben haben und Stockwerk für Stockwerk wäre in sich zusammengefallen.

Feuer brach aber nur in drei Stockwerken aus, dort wo die Maschinen reingekracht sind und das Kerosin in einer Explosionswolke verpuffte. Wie konnten dann die anderen 97 Stockwerke geschwächt sein und zerstört werden???

Oder, wie konnte WTC7, in dem gar keine Flugzeug reingeflogen ist und es deshalb gar keinen Brand durch Flugbenzin gab, auch perfekt in sich zusammenkrachen?

EBEN, NUR DURCH EINE GEZIELTE SPRENGUNG, so wie man Gebäude die abgerissen werden sprengt.

Wenn ein Brand durch Büromaterial wirklich Wolkenkratzer zum kompletten Einsturz bringt, dann hätten die Versicherungen ALARM geschlagen und einen komplett neuen Brandschutz verlangt.

Haben sie nicht getan und deshalb ist alles was uns erzählt wird eine gigantische LÜGE!!!

Die Lüge wurde als Vorwand benutzt, um den "Krieg gegen den Terror" auszurufen, der ein Krieg gegen die Menschheit und die ganze Welt geworden ist.

Wer hat veranlasst, dass die ganzen Israelis, die am 11. September 2001 verhaftet wurden, nach 71 Tagen die USA verlassen durften? Michael Chertoff, damals Chef der Kriminalabteilung des Justizministeriums. Er leitete die Untersuchung der "Terroranschläge" von 9/11.

Chertoffs Vater war ein Rabbiner und seine Mutter eine Israelin, die für El Al arbeitete und Mossad-Agentin war. Nur "böse Zungen" meinen, deshalb wurde nie die Beteiligung der Israelis an 9/11 untersucht, bzw. alles getan, um die Beweise dafür zu unterdrücken.

Na ja, wenigsten hat das FBI jetzt 10 Fotos der Israelis herausgerückt, die sie über sich selbst bei 9/11 gemacht haben, von den 76 die es insgesamt geben soll. Das heisst aber, das FBI hält weiterhin 66 zurück!

Damit kommt die Beteiligung Israels an 9/11 wieder zum Vorschein und sicher werden die ach so guten Profi-Medien darüber berichten, die tieferen Zusammenhänge recherchieren und ans Tageslicht bringen. (Hust).

Warum ist das noch aktuell? Weil wir kurz vor einem Konflikt mit dem Iran stehen und wieder eine False-Flag stattfinden kann, um den Kriegsgrund zu liefern.

Was für ein Zufall aber auch, dass am Sonntag vier Öltanker ab der Küste vom UAE Emirat Fujairah explodierten. Zuerst leugneten die Behörden in Abu Dabi die Explosion, gaben aber später zu, es war ein "Sabotageakt".

Fujairah ist einer der grössten Lagerorte für Rohöl der Welt geworden und liegt gleich ausserhalb der Strasse von Hormuz, gegenüber dem Iran, ein sehr wichtiger Transportkorridor für den globalen Energiemarkt.

"Kommerzielle Schiffe Sabotageoperationen zu unterwerfen und das Leben ihrer Besatzung zu bedrohen, wird als gefährliche Entwicklung angesehen", fügte die offizielle Erklärung hinzu.

Wer hat denn ein Interesse, Öltanker vor der Nase der Iraner in die Luft zu sprengen und damit einen Konflikt im Persischen Golf auszulösen? Da kommt mir nur eine Gruppe in den Sinn, die davon "profitieren" würde, für die alle bisherigen Kriege im Mittleren Osten geführt wurden.

Ich habe bereits 2007 über die "tanzenden Israelis" berichtet und oft zwischendurch erwähnt, aber diese Tatsache wurde von vielen sogenannten 9/11-Truthern und von den Medien sowieso komplett ignoriert.

Siehe "9/11 Zeitablauf – Der Nordturm stürzt ein"

Ist doch interessant, wie fast alle sich nur mit dem WIE beschäftigen und sich darin verlieren, aber nicht mit WER? Das ist doch die wichtigste Frage. Wer hat 9/11 durchgeführt?

-------------

Trumps totaler Wirtschaftskrieg gegen China

von Freeman am Samstag, 11. Mai 2019 , unter , | Kommentare (23)



Am Freitag wurden nicht nur wie angedroht, die Zolltarife für chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar von 10 auf 25 Prozent erhöht, sondern Trump hat den Prozess begonnen, ALLE verbleibenden Importe aus China in Höhe von 340 Milliarden Dollar mit höheren Tarifen zu bestrafen. Trump ist tatsächlich der Meinung, er kann mit dieser Bestrafung von Importen, China in die Knie zwingen, zu irgendwelchen Konzessionen nötigen und dadurch das gigantische Handelsdefizit reduzieren. KANN ER NICHT!


Trump handelt als Präsident wie wenn er noch Bauherr in New York wäre, wo er mit den Baufirmen, Lieferanten, Handwerkern und Bauarbeitern brutal und rücksichtslos jahrzehntelang umgegangen ist. Seine mafiose Geschäftspraktiken und erpresserische "friss oder stirb" Mentalität mag in der Baubranche von Manhattan Erfolg gehabt haben, aber auf internationaler Ebene mit Staaten funktioniert diese Methode nicht.

Was Trump nicht versteht, in den Beziehungen zwischen Staaten muss eine faire Win-Win-Situation ausgehandelt werden und nicht eine so wie er es gewohnt ist, er bekommt alles und die andere Seite nichts. China ist keine kleine Baufirma, die man erpressen und bestrafen kann, sondern eine grosse Wirtschaftsmacht, die mittlerweile grösser als die USA ist.

Trump meint auch wie ein kleiner Junge, der die Zusammenhänge nicht versteht, mit den Strafzöllen bestraft er China und China bezahlt die Strafe. NEIN, es sind die amerikanischen Konsumenten die höhere Preise zahlen. Wenn sie bei Walmart einkaufen, wird alles viel teurer sein. Die Inflation wird dadurch in den USA angeheizt und der US-Bürger wird mit weniger Kaufkraft bestraft.

Laut meiner Berechnung wird die Tariferhöhung auf alle chinesischen Produkte jedem amerikanischen Haushalt 1'058 Dollar pro Jahr mehr kosten. 540 Milliarden dividiert durch 127,6 Millionen Haushalte = 4,232 Dollar mal 25% = 1'058 Dollar pro Haushalt.

Die meisten Konsumprodukte die man in den Läden in Amerika kauft stammen aus dem Ausland. Was wird denn noch wirklich in den USA hergestellt? Nehmen wir die Produkte von Apple, wie das iPhone, fast alle sind "Made in China".

Dann alles was die Amerikaner sonst gerne an Markenprodukten kaufen, sei es TV-Geräte, Computer, Kühlschränke, Waschmaschinen, Küchengeräte, Autos, Bekleidung etc. werden im Ausland produziert.

Umgekehrt, die Vereinigten Staaten bieten sehr wenig an, was die Welt haben und kaufen will. Diese Diskrepanz zwischen massiven Import und geringen Export verursacht das gigantische Handelsdefizit.

China und die anderen Exportnationen sind nicht daran schuld, sondern die amerikanischen Konzerne, die aus Profitgier die Produktion in Billiglohnländer "out-sourced" haben, und der amerikanische Konsument, der entweder Billigprodukte haben will oder qualitativ bessere Waren.

Dieser Importüberschuss hat die Inflation in den USA in den letzten Jahrzehnten künstlich auf ein Minimum reduziert. Mit der Bestrafung der Importe durch massiv höhere Zolltarife bestraft Trump die US-Bürger und nicht China und andere Länder.

Der US-Markt stellt für den gesamten weltweiten chinesischen Exportmarkt einen Anteil von nur 16 Prozent dar. Das heisst, Peking könnte sogar ohne Probleme den kompletten Verlust des US-Marktes durch andere Märkte kompensieren.

Die Weltbevölkerung besteht jetzt aus 7,6 Milliarden Menschen, China hat eine Bevölkerung von 1,4 Milliarden, die USA nur 327 Millionen. Jeder 5. Mensch auf diesem Planeten ist ein Chinese!!!

Trump überschätzt also völlig seine Verhandlungsposition, die NICHT eine der Stärke ist. Wie ich im vorhergehenden Artikel geschrieben habe, Amerika benötigt die Welt, aber die Welt nicht Amerika.

Die Amerikaner spielen ihre Wichtigkeit nur auf, weil sie arrogant und ignorant sind. Sie haben null Ahnung was ausserhalb der USA passiert, meinen, sie sind der Nabel der Welt und alles dreht sich um sie.

TUT ES NICHT!!!

Wie in vorhergehenden Artikel aufgezeigt, Trump befindet sich im Krieg mit allen und nur im "Frieden" mit den Menschenrechtsverletzern und Terroristen, Saudi-Arabien und Israel. Was er macht ist Kanonenboot- politik und er wird von den NEOCONS und dem tiefen Staat dafür eingesetzt.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Opfer reagieren, oder wenn nicht, eine False-Flag inszeniert wird, was höchstwahrscheinlich in einen heissen Krieg führt. Zuerst mit Venezuela und Iran oder Nordkorea. Dadurch werden Russland und China mit reingezogen. Die Kriegstreiber haben die Lunte gezündet.

------------------

Der Satiriker George Carlin hat den Amerikanern erzählt was sie sind:



Er war einer der wenigen, die den Amerikanern den Spiegel vorgehalten hat!

Trump führt einen Krieg gegen alle Seiten

von Freeman am Donnerstag, 9. Mai 2019 , unter , | Kommentare (31)



Vor 12 Jahren habe ich ein halbes Jahr vorher die Finanzkrise 2008 mit diesem Artikel prophezeit und meine Leser aufgefordert: "Bitte notiert das Datum vom 13. Juni 2007". Darin habe ich den Niedergang der USA beschrieben und gesagt: "Was machen Regierungen wenn das Land in so eine Wirtschaftskrise stürzt? Na liebe Buben und Mädels, habt ihr im Geschichtsunterricht gut aufgepasst? Könnt ihr alle das Wort K-R-I-E-G buchstabieren? Ja ich wusste ihr könnt es. Regierungen machen lieber Krieg um abzulenken, statt mit den harten Konsequenzen aus ihrer Misswirtschaft konfrontiert zu werden."


Dann habe ich geschrieben: "Wir könnten einen richtig grossen Krieg wieder haben, wenn die USA verrückt spielt, wie ein Ertrinkender wild um sich schlägt und entscheidet, ihr könnt uns alle mal am Arsch lecken und Iran, China, Russland oder wen immer eins in die Fresse hauen. 'Wenn sie unsere Dollars und Schuldscheine nicht mehr wollen, wie wäre es mit einigen Atombomben?'"

Genau in dieser Situation sind wir jetzt, die USA sind am ertrinken, und das Trump-Regime in Washington spielt verrückt, schlägt wild um sich und führt Krieg auf allen Seiten.

Hier eine Liste der aktuellen Konfrontation, egal ob gegen Freund oder Feind:

- US-Aussenminister Mike Pompeo hat die Briten gewarnt, keine 5G-Technologie von der chinesischen Huawei zu kaufen, sonst wird die "spezielle Beziehung" und Mitgliedschaft im der Gruppe der "five eyes" Geheimdienstkooperation beendet.

- Pompeo hat auch das geplante Treffen mit Merkel und Maas sehr kurzfristig abgesagt und damit Berlin vor dem Kopf gestossen. Die Beziehung zwischen Berlin und Washington war noch nie so schlecht wie heute.

- Washington hatte vorher schon Deutschland vor schwerwiegenden Konsequenzen gewarnt, wenn es die NorthStream2 Pipeline baut, um russisches Gas zu importieren, und versprochen, alles zu tun, damit dieses Projekt nicht fertig wird.

- Der US-Botschafter in Berlin Richard Grenell hat alle deutschen Firmen gewarnt, wenn sie Geschäfte mit Iran machen, werden sie als Strafe aus dem amerikanischen Mark ausgeschlossen.

- Die Türkei wurde aufgefordert, ja kein S-400 Luftabwehrsystem von Russland zu kaufen, sonst bekommt es keine F-35 Kampfflugzeuge geliefert und wird anderweitig bestraft.

- Trump erklärte die Verhandlungen über den Handel mit China als gescheitert und hat verkündet, ab Freitag werden die Zolltarife für chinesische Produkte im Wert von 200 Milliarden Dollar von 10 auf 25 Prozent erhöht. Der Handelskrieg mit China wird also verschärft.

- Während den Verhandlungen schickte Trump US-Kriegsschiffe durch die Strasse zwischen Taiwan und dem chinesischen Festland, was Peking als totale Provokation aufgefasst hat.

- Washington hatte bereits Kanada dazu veranlasst, die Finanzchefin von Huawei zu verhaften, damit sie an die USA ausgeliefert wird, weil Huawei angeblich Mobilfunkeinrichtungen an den Iran geliefert hat.

- Und Trump hat Kanada wegen dem Import von Milchprodukte massiv unter Druck gesetzt und eine "Marktöffnung" erzwungen, wobei die kanadische Regierung die eigenen Milchbauern verraten hat, um Trump zu gefallen.

- Die italienische Regierung wurde gedroht, ja nicht Teil der chinesischen "One Belt One Road" Initiative zu werden, die neue Seidenstrasse, sonst setzt es Strafen.

- Trump hat gestern verkündet, kein Land der Welt darf mehr Eisen, Stahl, Aluminium und Kupfer mehr vom Iran kaufen, was einen Grossteil der nicht öl-basierenden Einnahmen des Landes bedeutet. Vorher hatte Trump schon den gesamten Ölexport des Iran verboten und dabei allen Ländern Strafen angedroht, die es weiter tun.

- John Bolton hat verkündet, die USA schicken den USS Abraham Lincoln Trägerverband in den Persischen Golf und hat vier B-52 Atombomber nach Katar verlegt, eine direkte militärische Bedrohung des Iran.

- Trump hat die Verhandlungen mit Nordkorea abrupt und ergebnislos beim Treffen in Hanoi abgebrochen, weil Kim die Aufhebung der Sanktionen verlangte, wenn es die atomare Abrüstung beginnt. Damit besteht weiterhin die Gefahr eines Krieges mit Nordkorea.

- Washington hat einen Putschversuch in Venezuela inszeniert, um Präsident Maduro zu stürzen, der gescheitert ist. Jetzt wird von einer militärischen Intervention und Invasion gesprochen, um Guaido in Caracas an die Macht zu bringen.

- Die Behörden in Washington haben den Strom zur venezolanischen Botschaft abgestellt. Das Botschaftspersonal wurde bereits gezwungen das Gebäude und die USA zu verlassen. Jetzt befinden sich Pro-Maduro-Aktivisten darin, die das Eindringen von Guaido-Vertretern damit verhindern.

- Trump hat Kuba mit massiven Sanktionen gedroht, sollte es weiter die Maduro-Regierung unterstützen.

- Auch der südlich Nachbar Mexiko wurde von Trump bedroht, alle Grenzübergänge zu schliessen, wenn die illegale Einwanderung nicht gestoppt wird. Wirtschaftsexperten haben gewarnt, eine Schliessung der Grenze würde die USA am meisten schaden. Die ganze US-Autoindustrie würde nach einer Woche stillstehen, wenn die Teile aus Mexiko nicht mehr kommen.

- Trump hat den europäischen "Alliierten" gedroht, er würde 800 ISIS-Kämpfer die in Syrien gefangen wurden freizulassen, wenn England, Frankreich und Deutschland sie nicht aufnimmt und vor Gericht stellt. Dabei ist ISIS eine Söldnerarmee der Amerikaner, Isrealis und Saudis.

- Die EU wurde auch von Trump massiv mit zusätzlichen Sanktionen bedroht, wegen der angeblichen Subvention von Airbus, zusätzlich zu den bereits verhängten hohen Strafzöllen auf Stahl und Aluminium.

- Gegen Russland laufen sowieso immer schärfere Wirtschaftssanktionen und militärische Provokationen, wie im Schwarzen Meer so wie auch in der Ostsee.

Wir sehen, niemand ist vor dem aggressiven Rundumschlag und den Drohungen Washingtons sicher, weder die "Freunde" in Europa, die "Alliierten" der NATO, die Nachbarländer zu den USA, die kleinen Länder die sich nicht dem Diktat beugen und auch nicht die beiden Atommächte, Russland und China.

Dieses kriminelle Verhalten zeigt, die Vereinigten Staaten sind sehr schwach geworden, sind am verlieren, denn nur wer schwach ist, muss mit Erpressungen, Drohungen und Strafen seinen Willen durchsetzen.

Für mich sind diese Drohgebärden ein letztes Aufbäumen, ein Versuch noch Macht zu demonstrieren. Tatsache ist aber, die Welt benötigt Amerika nicht, aber Amerika die Welt. Was sind schon 330 Millionen Amerikaner???

Die Welt hat es satt von Washington dominiert, kujoniert, diktiert, bedroht, bekriegt, ausgebeutet und versklavt zu werden. Auch der Dollar hat seine Bedeutung verloren.

Da können sie noch so viel mit ihren Flugzeugträgern aufkreuzen, die beeindruckt doch keiner mehr. Das sind schwimmende Särge, mit einem Volltreffer einer Überschallrakete versenkbar.

Die Kanonenbootpolitik Washingtons ist doch völlig überholt, stammt aus dem letzten Jahrhundert. Heute werden asymmetrische Kriege geführt, wo moderne kleine Waffen viel effektiver sind.

Finanziell sind die Vereinigten Staaten völlig fertig, bankrott, bis über beide Ohren verschuldet. Nicht nur der Staat, sondern die Firmen, Konzerne und Privatleute auch.

Wenn alles wunderbar ist, warum verlangt Trump ständig von FED-Chef Powell, die Zinsen zu senken? Eben, weil seit der Finanzkrise die ganzen mit billigen Geld aufgepumpten Blasen platzen werden.

Wenn die US-Wirtschaft unter Trump angeblich so brummt, warum sind die Bestellungen für Lastwagen um sagenhafte 63 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen? Warum sitzen Autohändler Ende April auf 4,2 Millionen unverkaufte Fahrzeuge?

Es geht aber weiter mit den schlechten Nachrichten. In diesem Jahr wurden bereits 6'000 Läden geschlossen, mehr als im ganzen letzten Jahr. Ganze Ladenketten haben Konkurs angemeldet.

Leere Geschäfte an bester Lage sind in allen Grossstädten zu sehen, wie zum Beispiel am berühmten Broadway in New York, wo zwischen der 48. und 57. Strasse alle Geschäfte leer stehen bis auf eins!

Die Masse der Amerikaner haben kein Geld zum Einkaufen, das ist der Grund, und sind dazu noch bei den Banken und mit ihren Kreditkarten völlig verschuldet. Hunderttausende können sich keine Wohnung leisten, schlafen auf der Strasse, in Zeltstädten und auf Parkplätzen im Auto.

Statt über die wahre Situation in Amerika zu berichten, beschäftigen die Medien sich immer noch nur mit der angeblichen Wahleinmischung Russlands und Putin wäre schuld, warum Hillary verloren hätte.

Auch moralisch liegen die USA am Boden, sind eine völlig zerstrittene Gesellschaft, in der die Lüge und der Egoismus regiert, eigentlich reif für einen Bürgerkrieg. Eine ganze Reihe von Bundesstaaten wollen die Union verlassen.

Wie ich am Anfang sagte, diese Situation ist sehr gefährlich, weil als Ertrinkender Washington zum letzten grossen Schlag ausholen kann und tatsächlich einen Grund suchen könnte, um einen Atomkrieg zu starten.

Was sich mit dem Iran zusammenbraut, könnte der Zündfunke dazu sein!!!

Trumps Angriff auf den Iran trieft vor Lügen und Täuschung. Es ist eines der verlogensten Beispiele imperialistischer Aggression seit Jahrzehnten.

In einem unheiligen Bündnis mit Saudi-Arabien und Israel benimmt sich das Trump-Regime wie ein tollwütiger Hund, der seit Tagen nichts mehr gefressen hat.

Der Iran hat keine andere Wahl, als sich mit allen Mitteln auf einen Angriff vorzubereiten. Das gleiche trifft auf uns zu.

VOLVO-Werbung hier und in Polen

von Freeman am , unter , | Kommentare (19)



Der schwedische Automobilhersteller VOLVO (gehört seit 2010 den Chinesen) hat seit Gestern eine Werbung für seine elternfreundliche Politik gebracht. Mitarbeiter die Eltern geworden sind, bekommen sechs Monate bezahlte Betreuungszeit. Die Werbung wurde auf der Fratzenbuch-Seite von Volvo mit einer Karikatur dargestellt. Im Text steht: "Fokus auf die Karriere oder der Familie? Von jetzt an kannst du beides bei Volvo, weil wir den Arbeitnehmern innerhalb der EMEA-Region sechs Monate bezahlten Elternurlaub offerieren, ungeachtet des Geschlechts."

Die Werbung zeigt zwei händchenhaltende homosexuelle Männer, die vor einem Mädchen stehen, die einen VOLVO fährt:


Auf der offiziellen Webseite von VOLVO sind prominent zwei Frauen mit einem Kind vor einem Auto abgebildet, die Lesben sein könnten.


Für VOLVO besteht offensichtlich die typische Familie im Wirtschafts- raum EMEA, also Europa, Arabien und Afrika, aus zwei schwulen Männern oder lesbischen Frauen.

Eine "dumme" Frage habe ich dazu. Wie haben denn die beiden "Paare" ein Kind gezeugt und wer ist hier der "Vater" und wer die "Mutter"???

Ach, wie rückständig und intolerant von mir, solche politisch unkorrekten Fragen darf man nicht "mehr" in unserer ach so toleranten Gesellschaft stellen, denn dann wird man bestraft.

Es ist dabei kein Widerspruch für die "Toleranten", völlige Intoleranz gegenüber Andersdenkenden zu fordern und durchzusetzen, um ihre Meinung zu zensieren!!!

Interessant ist aber, dass auf der POLNISCHEN Fratzenbuch-Seite von VOLVO eine völlig andere Elternkombination gezeigt wird. Statt zwei Schwule werden ein Heteropaar als Vater und Mutter dargestellt, die vor einem Buben der einen VOLVO fährt stehen:


Warum für die POLEN anders? Weil dort eine negative Reaktion erwartet wird, wenn sie zwei Schwule als Eltern zeigen? Weil die Polen noch "normal" denken?

In den Kommentarregeln warnt VOLVO, es wird alle "negativen" Kommentare löschen, die ihre "Regeln für soziale Medien" verletzen. Was gilt für VOLVO als negativ? Wenn man ihre "Schwulen-Familie" als Beispiel und Vorbild nicht richtig findet?

Die Kommentare der Polen auf der polnischen VOLVO-Seite war voller Gelächter über den Unterschied zwischen der Werbung für Polen und hier.


Der erste Kommentar lautet: "Gut gemacht, dass Sie dieses kranke Schema nicht von der offiziellen VOLVO-Website kopiert haben."


Was einige von Euch nicht wissen, in den meisten Ländern der EU und auch in der Schweiz, sind die Formulare und Dokumente des Staates mittlerweile geändert worden und es steht nicht VATER und MUTTER dort, sondern ELTERN1 und ELTERN2, um Schwule und Lesben zu berücksichtigen.

Die Begriffe "Vater" und "Mutter" sind aus dem offiziellen Sprach-gebrauch entfernt worden und man kann ein "Elternteil" sein, ohne es biologisch zu sein.

Auch hat der Bundestag in Deutschland das Gesetz geändert und man kann im Pass und anderen Dokumenten nicht nur "männlich" und "weiblich" als Geschlecht angeben sondern auch "sonstige".

In der Geburtsurkunde wird das Geschlecht des Neugeborenen nicht mehr festgelegt. Welches Geschlecht das Kind (mit der Zeit) hat, können die "Eltern" bestimmen, das heisst, von den tatsächlichen Geschlechts- merkmalen "umformen" und "abändern".

Meine Meinung dazu? Ich finde das ganze "Gendering" nur nur abartig und krank und freue mich, dass die Polen noch vernünftig und normal denken, weswegen VOLVO die Werbung ändern musste!!!

Auch motiviert mich das nicht, einen VOLVO "Made in China" als nächstes Auto zu kaufen.

Neue EDEKA-Werbung gegen Männer

von Freeman am Dienstag, 7. Mai 2019 , unter , , | Kommentare (29)



Nachdem die amerikanische Firma Gillette, die zum Procter & Gamble Konzern gehört, eine männerfeindliche Werbung für ihre Rasierprodukte produzierte, was einen erheblichen Image-Schaden und grosse Umsatzeinbusse brachte, hat nun die deutsche EDEKA die selbe Werbestrategie übernommen, um die Männer vor dem Kopf zu stossen. Angeblich will man damit "dem wichtigsten Menschen der Welt 'Danke'" sagen, den Müttern, indem man Väter wie Idioten hinstellt.

Die Botschaft, "Danke Mama, dass du nicht Papa bist"


Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels wurde das Werbevideo 721'438 aufgerufen, mit nur 2743 die diesem zustimmen und 20'591 die ablehnen.

Wow, der volle Shitstorm und Griff ins Klo!!!

Wer sich so eine Werbung ausdenkt muss ein Volltrottel sein, 50 Prozent der Kundschaft zu beleidigen. Ich hoffe dieser Laden wird boykottiert und geht deshalb Pleite!!!



Die Werbeagenturen auch in Deutschland müssen nur noch von männerhassenden Feministen geführt werden, wenn sie so eine Werbebotschaft gut finden.

Mit Witz und Humor hat es rein gar nichts zu tun.

Lest die Kommentare unter dem Video, sie drücken die generelle ablehnende Meinung der Kundschaft sehr gut aus:

Danke EDEKA, dass ihr uns wieder mal zeigt: "Sexismus ist völlig ok, solange es gegen Männer geht."

oder

Ich als Frau muss sagen ES REICHT langsam mit diesen "Männer sind unfähig" Propaganda Werbungen!!

oder

EDEKA = E(ure) D(ekadenz) E(kelt) K(unden) A(n)

Das NWO-Programm wurde auch von EDEKA übernommen.

Ich erzähle Euch jetzt was persönliches:

Meine Mutter hat mich und meinen Vater als ich 6 Jahre alt war verlassen und auch meine Frau hat mich mit 3 Kindern sitzen lassen, um eine "Karriere" zu verfolgen und zu einem jüngeren Typen zu ziehen. Ich war 10 Jahre lang alleinerziehender Vater von 3 Kindern!!!

Ich betrachte diese Werbung deshalb besonders beleidigend für alle Väter.

Mir muss man nichts von wegen "Mutterinstinkt" erzählen, denn Frauen machen alles wie Männer, oder sogar noch schlimmer. Können untreu, kaltherzig und berechnend sein!

Dass Edeka wegen dieser kranken Werbung Kunden verliert, wie es viele in ihren Kommentaren androhen, glaubt Markenexperte Jon Christoph Berndt nicht. "Die Menschen schreiben zwar heute, sie werden morgen woanders einkaufen, sie werden es aber nicht tun." Zu stark sei die Bindung zur Marke.

Was meint ihr dazu?

Die Werbeagentur "Jung von Matt" in Hamburg hat sie übrigens für Edeka sich ausgedacht.

Was meint Ihr wäre los, wenn man die Werbung umkehren würde und Mütter wie ungepflegte, fette, unfähige Schlampen darstellen würde, die mit den Kindern nichts auf die Reihe kriegen? Die gibts aber en masse!!!

Und ist Euch aufgefallen, dass hier nur deutsche weisse Heteros gezeigt werden und keine Kulturbereicherer und aus der LGBT-Community?

Das passt ja nicht ins politisch korrekte Vokabular, denn die heissen dann Eltern1 und Eltern2 und nicht mehr Vater und Mutter.

Was hier abgeht ist der pure Kultur-Marxismus und Krieg gegen die deutschen Männer!!!

Sehr witzig.

Israel hetzt USA in einen Krieg mit Iran

von Freeman am , unter , , | Kommentare (16)



Am vergangenen Sonntagabend hat Trumps Kriegsberater John Bolton den Iran mit "unnachgiebiger Gewalt" gedroht, "als Antwort auf eine Reihe beunruhigender und eskalierender Indizien und Warnungen", und das Entsenden des Flugzeugträgers "USS Abraham Lincoln" und einer Bomberstaffel in die Region des Persischen Golf verkündet. Es gehe um eine "klare und unmissverständliche Botschaft" an die iranische Regierung.


Ein Mitarbeiter im US-Verteidigungsministerium legte nahe, dass es sich um eine Reaktion auf einen Angriffsplan des Iran handele. Es gebe "spezifische und glaubhafte Informationen" über geplante Attacken des Iran und dessen Stellvertreter auf US-Truppen in der Region. Potenzielle Ziele seien US-Streitkräfte in Syrien, Irak und auf See, sagte die Person der Nachrichtenagentur AP, ohne weitere Details zu nennen.

Dreimal dürft ihr raten, von wem die "spezifische und glaubhafte Informationen" stammen? Aus der Propaganda- und Desinformations-Küche des israelischen Geheimdienstes Mossad, wie es zu erwarten war.

Denn der Korrespondent im Weissen Haus für Axios, Barak Ravid, berichtete, "Israel übergab die Information über ein angebliches iranisches Komplott, US-Interessen im Golf anzugreifen, an die USA, bevor Sicherheitsberater John Bolton den Iran mit 'unnachgiebiger Gewalt' vergangene Nacht drohte, hat ein hochrangiger israelischer Offizielle mir erzählt."

Diese "Informationen" des Mossad kamen gleichzeitig, als einige hochrangige israelische Beamte behauptet haben, der Iran habe den palästinensisch-islamischen Dschihad befohlen, einen Konflikt in Gaza zu initiieren, um Israel davon abzuhalten, die angebliche Expansion des Iran in Syrien zu stoppen.

Der Abschuss von Raketen von Gaza auf Israel sei eine Ablenkung gewesen, wird behauptet.

Das heisst, eine ganze Armada bestehend aus dem Flugzeugträger USS Abraham Lincoln und Begleitschiffe, plus Bomber, werden gegen den Iran vor die Küste entsandt, nur weil das Weisse Haus den Behauptungen des Mossad glaubt.

Die Lincoln sollte bis zum 10. Mai in der Adria sich aufhalten und am von Italien angeführten NATO-Seemanöver "Mare Aperto" teilnehmen und danach den Flugzeugträger USS John C. Stennis ablösen, der bis zum 8. April im Persischen Golf war. Jetzt wird aber der Einsatz vorverlegt und der Flugzeugträger den Suez-Kanal in den nächsten 48 Stunden passieren.

Seit wie viel Jahrzehnten, ja Jahrzehnten, behauptet das zionistische Regime, "der Iran wird in einem Jahr die Atombombe haben", dann verging das Jahr und nichts war passiert. Die Behauptung wird wiederholt und wiederholt und wiederholt ... bis heute, aber immer noch keine Atombombe.

Alles was Israel über den Iran als Bedrohung behauptet ist erstunken und erlogen. ALLES!!!

Genau wie alles über die Bedrohung mit Massenvernichtungswaffen des Irak eine gigantische Lüge war, die auch mit gefälschten Beweisen in Israel erfunden wurde.

Der Ober-Zionist John Bolton war auch damals 2002 der grösste Verbreiter dieser Lüge und forderte den Angriffskrieg gegen den Irak, so wie er jetzt den Krieg gegen den Iran will.

Der Duzfreund von Donald Trump, Benjamin Netanjahu, will ja schon lange, dass Washington einen "Präventivkrieg" gegen den Iran führt und hat eine Lüge nach der anderen darüber rausgelassen. Wie am 28. September 2012 vor der UNO mit der Karikatur einer Bombe.


Netanjahu forderte die Generalversammlung der Vereinten Nationen auf, "eine klare rote Linie" zu ziehen, um den Iran daran zu hindern, Atomwaffen zu entwickeln.

In einer theatralischen Geste hielt Netanjahu eine karikaturartige Zeichnung einer kugelförmigen Bombe hoch und zog eine rote Linie unterhalb der Zündschnur, "bevor der Iran die zweite Stufe der Nuklearanreicherung zu einer Bombe vollendet", sagte er.

"Es ist keine Frage, ob der Iran die Bombe bekommt. Die Frage ist, in welcher Phase wir den Iran von der Bombe abhalten können", sagte Netanjahu.

"Ich frage, stellen Sie sich nur die iranische Aggression mit Atomwaffen vor", sagte er. "Wer unter Ihnen würde sich im Nahen Osten sicher fühlen? Wer wäre in Europa sicher? Wer wäre in Amerika sicher? Wer wäre irgendwo sicher?"

Was für unverschämte Lügen und erfundene Bedrohungen. Niemand glaubt mehr was Netanjahu von sich gibt, denn das war vor SIEBEN Jahren!!!

Der Iran hat bis heute keine Atombombe, im Gegensatz zu Israel, dass über ein ganzes Atomwaffenarsenal schon seit über 50 Jahren verfügt, dem Atomwaffensperrvertrag NICHT beigetreten ist und KEINE UNO-Inspektoren zulässt.

Wie extrem heuchlerisch, zynisch und unverschämt ist es, mit dem Finger ständig auf den Iran zu zeigen, das keine Atomwaffen hat und auch will, wenn man selber welche besitzt und vor der Welt geheim hält?

Bisher hat Netanjahu alle seine Wünsche von Trump erfüllt bekommen, wie die Raketenangriffe auf Syrien, die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem, die Anerkennung des geraubten syrischen Golan als zu Israel gehörend, die Klassifizierung der iranischen Revolutionsgarde als terroristische Organisation und die Verschärfung der Sanktion bis hin zum totalen Boykott der iranischen Ölexporte.

Seit 1. Mai 2019 verbieten die USA selbstherrlich allen Ländern der Welt, Öl aus dem Iran zu kaufen!!!

Ist es nicht wieder typisch, ausgerechnet diejenigen, die sich über den Aufruf "kauft nicht bei Juden" aufregen und als ganz schlimme Diskriminierung verurteilen, genau die sind, die keinerlei Probleme damit haben, "kauft nicht bei Iranern" als Strafe zu fordern?

Als Strafe für was? Weil der Iran seit 1979 seinen eigenen Weg gehen und keine Kolonie des US-Imperiums und Sklave der Finanzelite sein will?

Angefangen hat die folgsame Hörigkeit Trumps gleich nach seiner Amtseinführung mit der einseitigen Kündigung des Atomvertrages mit dem Iran, der zwischen den fünf UNO-Vetomächten sowie Deutschland auf der einen und Iran auf der anderen Seite unterzeichnet wurde, der sicherstellen soll, dass der Iran keine Nuklearwaffen baut, die Atomkraft aber weiterhin zivil nutzen kann.

Der iranische Aussenminister Javad Zarif hat gesagt, die Falken im Trump-Regime und Israel wollen die USA in einen Krieg "locken", möglicherweise mit einem Angriff unter falscher Flagge.

"Diejenigen, welche die verfolgte Politik entworfen haben, wollen nicht einfach eine Verhandlungslösung", sagte Zarif gegenüber Reuters in einem Interview. Das virulente anti-iranische NEOCON "B-Team", bestehend aus Mike Pompeo, John Bolton und Benjamin Netanjahu, könnten versuchen "ein Desaster zu planen", um einen Grund zu schaffen, den Iran anzugreifen.

Wenn die bisherige Lügerei keinen amerikanischen Angriff bewirkt, dann können wir als Kriegsauslöser mit einer israelischen False-Flag gegen US-Truppen, Einrichtungen oder Schiffe rechnen, die man dem Iran in die Schuhe schiebt, um die USA gegen den Iran zu hetzen.

Es ist ja nicht so, wie wenn Israel noch nie ein US-Kriegsschiff angegriffen hätte und dabei über 34 US-Matrosen ermordete und 172 verletzte, um Ägypten als Täter zu beschuldigen und die USA in einen Krieg zu ziehen.

Der Angriff auf die USS Liberty ... Der Tag an dem Israel die USA angriff

UPDATE: Die neuste Nachricht betreffend Iran lautet, VIER B-52 Bomber sind jetzt auf dem Weg in die Region des Persischen Golf als Teil der Verkündung, der USS Abraham Lincoln Trägerverband ist dorthin befohlen worden.


Zwei der mit Atombomben bestückbaren Bomber haben am Dienstag die Barksdale Air Force Base in Louisiana verlassen und sind unterwegs zur Al Udeid Air Base in Katar. Das ist so wie wenn der Iran Bomber auf Kuba gleich ab der Küste der USA stationieren würde.

Geheim - Der US-Plan für den Umsturz in Venezuela

von Freeman am Sonntag, 5. Mai 2019 , unter , | Kommentare (12)



Es ist nicht zu fassen, aber der geheime Plan und die detaillierte Vorgehensweise, wie man den Umsturz in Venezuela durchführen will, wurde am 23. Februar 2018 von Admiral Kurt W. Tidd, oberster Chef von SOUTHERN COMMAND mit Sitz in Miami, dem Generalstab im Pentagon und dem Weissen Haus vorgelegt. Er trägt den Namen des Autors "UNITED STATES SOUTHERN COMMAND", das Datum "23 FEBRUARY 2018" und den Titel "PLAN TO OVERTHROW THE VENEZUELAN DICTATORSHIP ‘MASTERSTROKE’”, oder auf Deutsch, "DER PLAN DIE VENEZOLANISCHE DIKTATUR ZU STÜRZEN 'MEISTERSTREICH'".


Das Dokument wurde persönlich von Admiral Kurt W. Tidd unterschrieben, dem damaligen obersten kommandierenden Offizier von SOUTHCOM, die militärische Kommandostruktur, "zuständig" für Südamerika und die Karibik, also auch für Venezuela.


Der viersterne Admiral Tidd ist am 26. November 2018 aus dem aktiven Dienst ausgeschieden ... also noch nicht lange her.


Warum habe ich geschrieben, "es ist nicht zu fassen?" Weil "uns" dieser Plan schon mindestens seit 14. Mai 2018 im Internet zur Verfügung steht, nämlich auf voltairenet.org.

NUR, die Seiten des geheimen Plans sind als Foto dargestellt, deshalb wurden sie kaum beachtet. Erst jetzt hat sich jemand die Mühe gemacht, Buchstabe für Buchstabe den Text einzutippen.

Das heisst, zum ersten Mal ist dieses sehr wichtige geheime Dokument im Web recherchierbar und damit für Journalisten und Historiker leichter verfügbar.

Dieses Dokument ist prophetisch, denn es beschreibt genau was mit Venezuela passiert ist und bestätigt, was wir bisher an amerikanischer Vorgehensweise beschrieben haben - muss daher endlich die öffentliche Aufmerksamkeit erhalten, die es so eindeutig verdient.

Der Plan ist umfassend - es regelte nicht nur die militärische Vorgehensweise, sondern auch die wirtschaftliche, diplomatische und propagandistische, um den Sturz der Maduro-Regierung durch das Trump-Regime durchführen zu können.

Bemerkenswert ist die Beschreibung, wie man mit "psychologischer Kriegsführung", die Bevölkerung Venezuelas gegen die Regierung aufwiegelt, durch Blockierung der Exporte, der Geldeinnahmen, der Lebensmittel und Medikamente.

Hier ein Auszug aus dem geheimen Plan, auch um Maduro persönlich schlecht aussehen zu lassen:

-------

Förderung der Unzufriedenheit der Bevölkerung durch zunehmende Knappheit und Preiserhöhung der Nahrungsmittel, Medikamente und anderer lebensnotwendiger Güter für die Bewohner. Durchführung von ängstlicher und schmerzhafter werdende Knappheiten der wichtigsten Grundwaren...

Intensivierung der Unterkapitalisierung des Landes, des Ausströmen von Fremdwährungen und der Verschlechterung seiner Währungsbasis, wodurch neue Inflationsmassnahmen angewandt werden...

Importe vollständig blockieren und gleichzeitig potenzielle ausländische Investoren abschrecken, um die Situation für die Bevölkerung kritischer zu machen...

Ihn (Maduro) zwingen, in Fehler zu geraten, die im Land grösseres Misstrauen und Ablehnung erzeugen...

Ihn zu belagern, ihn zu verspotten und als Symbol für Unbeholfenheit und Inkompetenz zu positionieren. Um ihn als Marionette Kubas zu entlarven...

Appell an inländische Verbündete und andere Personen, die aus dem Ausland in das nationale Szenario eingewiesen wurden, um Proteste, Aufstände und Unsicherheit, Plünderungen, Diebstähle, Überfälle und Überfälle auf Schiffe sowie andere Transportmittel mit der Absicht zu erzeugen, dieses Land in der Krise zu verlassen durch alle Grenzgebiete und andere mögliche Wege, so dass die nationale Sicherheit der Nachbarländer auf diese Weise gefährdet wird. Opfer verursachen und die Regierung für sie verantwortlich machen. Vor der Welt die humanitäre Krise, in der das Land unterworfen wurde, zu vergrössern.

Ausarbeitung eines Plans, um die am besten ausgebildeten Fachkräfte aus dem Land desertieren zu lassen, um "es völlig ohne Fachleute auskommen zu lassen", was die interne Situation noch verschärfen wird und in dieser Hinsicht die Schuld der Regierung zu geben...

Die Anwesenheit von Kampfeinheiten aus den Vereinigten Staaten von Amerika und den anderen genannten Ländern unter dem Kommando eines von den USA geleiteten gemeinsamen Generalstabs.


--------

Wie kriminell, wie verbrecherisch, wie teuflisch!!!

Der Plan sieht vor, und so wurde er auch umgesetzt, das Leiden der Venezolaner bewusst zu vergrössern, damit die Bevölkerung das macht was Washington will das es macht - Maduro zu stürzen.

Damit wird bestätigt was ich und andere schon lange sagen, die humanitäre Krise in Venezuela verursachen die USA, aber die westlichen Politiker und Medien schieben es auf Maduro und seiner Unfähigkeit.

Es ist sowieso ein "Wunder", dass Venezuela bei dieser massiven amerikanischen Sabotage bisher einigermassen zurecht gekommen ist, die Menschen genügend zu Essen haben, und die Bevölkerung und Armee hinter Maduro stehen.

Hier bei offGuardian kann man den ganzen Text des geheimen Plans auf Englisch lesen.

Vielleicht findet sich mal ein Freiwilliger, der den Plan auf Deutsch übersetzt und mir zusendet. Kann ja nicht immer alles selber machen und mundgerecht euch servieren.

UPDATE: wurde gemacht.

Hier der Link zur PDF mit der deutschen Übersetzung...

Vielen Dank an Jojo für die Übersetzung.

------------

Ach ja, vergesst das Telefongespräch zwischen Trump und Putin. Das hat keinerlei Bedeutung. Trump ist ein Dummschwätzer und Lügner, den man nicht ernst nehmen kann. Heute sagt er das, morgen was anderes, ist ein wandelnder Widerspruch und sowieso nicht ganz zurechnungs-fähig. Das Sagen haben andere. Verstehe gar nicht, warum Putin mit ihm redet? Völlige Zeitverschwendung. Nur Taten zählen!