Nachrichten

UN verurteilt Israel wegen der tödlichen Gewalt

Donnerstag, 14. Juni 2018 , von Freeman um 15:00

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat am Mittwoch ihre 10. Dringlichkeitssitzung zu Israels gewaltsamen Massnahmen gegen die Proteste der Palästinenser abgehalten, die in Gaza für ihr Recht auf Rückkehr in ihre Heimat und gegen ihre Gefangennahme im grössten KZ der Welt schon seit zweieinhalb Monaten demonstrieren.

Die Versammlung der 190 Länder verurteilte mit einer überwältigenden Mehrheit Israels exzessive Gewalt gegen die unbewaffneten Palästinenser, weil durch den Einsatz scharfer Munition und gezielten Schüssen durch Soldaten der IDF bisher 130 Menschen ermordet und Tausende verletzt wurden.

Das folgende Fotos zeigt einen deutlich gekennzeichneten Pressevertreter (Kameramann), wie er mit einer Schussverletzung am Oberschenkel am Boden liegt und sich vor Schmerz windet:


Ein Jugendlicher dem in den Kopf geschossen wurde:


Diesem Mann musste der linke Unterschenkel amputiert werden, weil eine Kugel sein Bein völlig zerschmetterte:


Ein Vater trauert um seinen ermordeten Sohn:


Die Opfer sind schuld, weil sie gegen ihre 70-jährige Gefangenschaft protestieren:


Einhundertzwanzig Länder stimmten für die Verurteilung, während nur 8 dagegen stimmten. Bei vier von ihnen handelt es sich um gar keine richtigen Länder, sondern es sind winzige Inseln im Pazifik, die von Washington finanziell abhängig sind und kaum einer kennt. Die Marshall Inseln, Micronesia, Nauru, Solomon Inseln, plus das afrikanische Togo.

Bei den anderen drei handelt es sich um Israel, der beschuldigte Täter selber, dann die Vereinigten Staaten als Israels höriger Beschützer, und Australien, noch so ein Befehlsempfänger.

Vor der Entscheidung der UN-Generalversammlung verurteilte Human Rights Watch Israels Anwendung tödlicher Gewalt gegen palästinensische Demonstranten im Gaza-Streifen.

"Die UN sollte die Resolution unterstützen, welche Massnahmen zur Gewährleistung des Schutzes der Palästinenser in Gaza fordert, und eine UN-Untersuchung, die beauftragt werden sollte, alle Verstösse und Missbräuche zu untersuchen, und israelische Offizielle ausfindig machen, die illegale Feuerbefehle gegeben haben", heisst es in der Erklärung. Der Internationale Strafgerichtshof sollte sich ebenfalls daran beteiligen.

"Die internationale Gemeinschaft muss das alte Regelbuch zerreissen, in dem Israel eigene Ermittlungen durchführt, die das Verhalten seiner Soldaten hauptsächlich vertuscht und die USA die internationale Rechenschaftspflicht mit einem Vetorecht des Sicherheitsrats blockieren", sagte Sarah Leah Whitson, Direktorin für Nahost bei Human Rights Watch.

Human Rights Watch wies auf den Einsatz von scharfer Munition gegen Kinder, Journalisten, Mediziner und Demonstranten hin, die "keine unmittelbare Bedrohung für das Leben darstellten" und sagte, die Taten könnten "Kriegsverbrechen" sein. Sie betonte auch die Verwendung von Sturmgewehren durch die israelischen Amee (IDF), "die Kugeln mit hoher Geschwindigkeit abfeuern".

Laut einer Aussage von Ärzte ohne Grenzen (MSF) vom 19. April sind die Verletzungen durch die Kugeln, die die IDF benutzt, "ungewöhnlich schwer und verheerend" und werden "die meisten Opfer mit ernsten und langfristigen körperlichen Behinderungen zurücklassen."

Zwischen dem 30. März und dem 23. Mai musste an 40 Menschen, die von der IDF erschossen wurden, eine Amputation der Arme oder Beine durchführt werden, darunter mindestens drei Kinder.

Human Rights Watch interviewte am 14. Mai neun Menschen, die der Gewalt der IDF zum Opfer fielen. An diesem Tag wurden neun Journalisten erschossen und sechs Kinder getötet.

"Ich sah, dass ein Mann blutete und ging langsam auf ihn zu. Mein Rücken war auf den Zaun gerichtet, niemand war um mich herum, warf Steine oder irgendetwas anderes. Dann traf eine Kugel meinen Rücken von rechts und ging durch meine Brust durch", erzählte ein Mann ihnen.

"Es gab keine Krankenwagen, denn sie konnten wegen der Schiesserei nicht zu uns kommen", fügte er hinzu.

Israel behauptet, die Hamas würde die in Gaza Gefangenen zu den Protesten animieren und als menschliche Schutzschilde benutzen, die übliche Lüge der Zionisten. Ist nur eine Ablenkung von ihren Verbrechen und eine Umkehrung, wer hier das Opfer und wer der Täter ist.

Wie wenn Demonstranten auf der anderen Seite des Stacheldrahts und der Minenfelder, die höchstens Steine werfen, eine Bedrohung für die israelische Armee und die Sicherheit Israels wären.

Die unbewaffneten Demonstranten in Gaza stehen Hunderte von Metern vom Gefängniszaun entfernt, werden aber von Scharfschützen mit scharfer Munition erschossen. Das ist was wirklich passiert.

Es ist ein Beweis für den Mut der Palästinenser, dass sie weitergemacht haben und auch ein Zeugnis der Verzweiflung darüber, wie hoffnungslos und schlimm ihre Situation ist.

Sie haben Tausende von Frauen und Männern gesehen, darunter Mediziner, die erschossen und verletzt oder getötet wurden. Und dennoch gingen die Palästinenser Woche für Woche weiter demonstrieren und protestierten gegen ihre Unterdrückung.

Um was mit den Palästinensern passiert richtig zu verstehen, muss man nur die Situation umdrehen.

Man stelle sich vor, 1,2 Millionen Juden würden als Gefangene in einem Open-Air-KZ schon seit 70 Jahren unter unmenschlichen Bedingungen wie Tiere gehalten werden, und wenn sie gegen ihre Gefangenschaft protestieren, würden die Wachen auf sie schiessen und dabei 130 ermorden und Tausende verletzen.

Der Aufschrei der Weltgemeinschaft wäre ohrenbetäubend und man würde sofort eine internationale Militäraktion in die Wege leiten, um das Morden zu stoppen und die Gefangenen zu befreien.

So aber passiert nichts, rein gar nichts, ausser eine nicht bindende Verurteilung Israels durch die UN-Mitgliedsländer, die nur eine moralische Wirkung hat, aber keine praktische.

Solange Washington Israel vor allen Konsequenzen seiner Verbrechen schützt, ändert sich nichts. Im Gegenteil, Israels kriminellen und völkerrechtswidrigen Handlungen werden immer härter, blutiger und noch brutaler gegen die Palästinenser.

Diese Unterdrückung der Palästinenser und das Morden darf keine Zukunft mehr haben. Die Situation muss sich drastisch und so schnell wie möglich ändern. Diese Verurteilung Israels durch die UN-Generalversammlung ist ein kleiner, aber positiver Schritt in die richtige Richtung.

insgesamt 13 Kommentare:

  1. no body sagt:

    Deine verbissene Liebe zu Wahrheit und Gerechtigkeit ist bewundernswert, bleib beharrlich, freier Mann!!!

  1. Blume sagt:

    Es ist auch gut zu sehen, wie isoliert israel und die usa zunehmend auf der weltbühne stehen.

  1. Sam sagt:

    Eine Schande was dort abgeht! Sobald man sich kritisch über Israel äussert, wird man gleich als antisemitisch "angesehen".

  1. Und jetzt, Moshe ode wie du auchheisst, wenn du das liest, merkst du nicht, dass du zum gehirngewaschenen Zombie geworden bist, der sich die eingeredete Rechtfertigung für das Hasenschiessen gar nicht mehr selbst deutlich machen kann? DU bist gehirngewaschen, du armseliger israelischer Soldat! Hättest du eine Ehre, hättst du dein Gefühl bewahren können, würdest du NIEMALS eine Krankenschwester erschiessen, die sich um einen Verletzten kümmert. Hast du kein Gefühl mehr, Moshe? Auch du MOSSAD-Diener, der du nun hier mit liest und auch du, der du unbedingt in religiöser Inbrunst jetzt einen Kommentar schreiben wirst? Und auch du, der die Namen auswertet - menschliche Kreaturen oder Zombies? Der Israelishe Staat hat nur die Wahl zwischen "Gerecht" oder "religiöser Apartheid" - und wo stehst du?? Macht Hasenschiessen den Männern Spass? MITTELALTER - MAchtmissbrauch! Ihr seid schlimmer als alle in der mee-too Kampagne angeklagten: Existentieller Machtmissbrauch pur, auf der Ebene von Snuff-Videos.

    Der Gehirngewaschene merkt es eben nicht mehr!! Moshe oder wie auch immer: WACH auf, zeig MUT und BERICHTE öffentlich!

  1. Brummli Baer sagt:

    Historisch ein Zahlensalat, aber und in Echtzeit echte Tote, Verwundete, ermordete Zivilisten unter aller Augen heute im GAZA-GHETTO. In Palästina sind die Taten offensichtlich, die Zahlen prüfbar, bekannt.
    Wen kümmerts? Wer schiesst smarte Tomahawks um Ermordete mit noch mehr Unschuldigen zu rächen auf Israel? Die USA vielleicht oder die Lügentante May, der grossmäulige, gestylte Rothschild-Macaroni, sein Kollege Trudeau „die Augenbraue“ oder die Raute Merkel ?
    Gebt mal auf youtube ein: wahnsinnige Politiker, es folgt eine Lawine und besonders häufig Frau Dr. Angela Merkel. Und eine Analyse der Dresdner Sozialwacht vom 18 Jan. 2016
    „Die durch euch gewählten Volksvertreter offenbaren ihre Korrumpierbarkeit, ihre mangelhafte Befähigung in der Anwendung elementarer Schulkenntnisse, sowie ihren Hang dazu, ihren perversen und menschenverachtenden Charakter mehr oder minder freiwillig preiszugeben.“
    Was soll man anderes erwarten ?
    Das "Auserwählte Volk" Völkchen wäre wohl besser gesagt, da es nur etwa
    2Promille der aktuellen Weltbevölkerung ausmacht, (zwei von Tausend !)
    Hochfinanzmacht allerdings mit ca 50% den Weltreichtum besitzt und wahrscheinlich noch mehr kontrolliert...und der Welt die meisten Probleme beschert.
    Damit werden die „Volksvertreter“ eben gekauft oder bedroht. Über Zahlen lässt sich trefflich streiten! Aber die Grössenordnungen stimmen und machen mindestens nachdenklich.
    Nach jüdischem Almanach, dem Referenzwerk, auch für die Redakteure der Encyclopedia Britannica
    „In anderen Worten nach Meinung des Weltalmanachs wuchs die Weltbevölkerung der Juden (!) zwischen 1933 und 1948 von 15.315.000 auf 15.753.000.“
    Nach neuesten Angaben heisst es nun: Demografie Weltweit 14,2 Millionen Juden Neue Studie des Jerusalemer Jewish People Policy Institute veröffentlicht, Aktualisiert am 30.06.2015
    https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/22645
    Das Verhalten im heutigen Palästina ist ein Verbrechen und war es von Anfang an. Aber ganz im Sinne des alten biblischen und talmudischen Gewohnheitsrechts. Man kann nur immer wieder wiederholen: Nachlesen ! Ethnische Säuberungen, Völkermord, Überheblichkeit-Arroganz durch göttliche Auserwählung und kurz gesagt; Alle Rechte beim Judaïsmus resp dem zynischen Zionismus ! Es gab mal einen, der kopierte das…hatte wohl Torah &Talmud gelesen.
    Die Mehrheit der UNO kann da sagen und beschliessen, was sie will, die satanistische ISRUS wird das alles kalt lassen, die USA werfen das VETO ein und BASTA ! Die EU-Grössen verrenken sich, während die Palästinenser verrecken. Aber Business as usual, und dann noch die Kommentare unseres derzeitigen Aussenministers der neutralen Schweiz: CASSIS! Man kann ins bodenlose Loch versinken, es geht immer noch tiefer, wer hätte das nach einer Calmy-Rey für möglich gehalten? Natürlich unterhält die UNRWA das Problem, indem es die Menschen so knapp am Leben erhält, andere UNO-Institutionen haben den Unterhalt der Syrienflüchtlinge gekürzt und voilà die Immigrationsflut nach Europa, merkelt man den Grund?
    Wer sind die Verursacher des ganzen Elends ? Über den Begriff Juden wird sowieso gestritten, nicht erst seit dem Psychopathen 18-das Schnäuzchen und seinen Paladinen, ebenso unter seinem Konkurrenten dem grossschnäuzigen Väterchen der Völker. Finanziert wurden beide natürlich aus den gleichen Quellen...
    Aufdass die finanziellen Quellen dann bestens sprudeln, wie in jedem Aufrüstungswettstreit und natürlich im gewollten Krieg.

    Wer hat die Psychoanalyse erfunden und weiterentwickelt ? Und wer ist der grösste Anbieter und gleichzeitig Kunde der Psy-Industrie ? Siehe hier einen Erklärungsansatz, neuestens gefunden:
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/08/27/dna-analyse-israeliten-sind-nicht-die-juden-aus-dem-alten-testament/Schizophrenie weit verbreitet unter Aschkenasim (vielleicht das "Thilo-Sarrazin-Gen?)

  1. WPP Arens sagt:

    Schön mal gegoogelt wieviele J***n es weltweit gibt? 2016 ca. 14,5 Millionen, 0,2 % der Weltbevölkerung, mehr brauche ich nicht zu sagen! ������

  1. mattACAB sagt:

    Wird leider nix ändern )Dieses UN THEATER wird doch nur gespielt -weil man die Verbrechen an PALÄSTINA nicht mehr (wie sagt man) schön Schreiben kann-WO BEI DIE UN AUCH NUR EIN MARIONETTEN TEMPEL ist die Jesuiten haben ihre Babylonischen Talmud Khasaren installiert! Danke für deine Arbeit-Bleib Gesund !!!

  1. Das alles wird Israel und USA
    In den Absturz bringen

  1. chaukeedaar sagt:

    Zum abschliessenden Satz von Freeman: Wir wissen doch alle, dass Israel gar nichts muss. Das geht so weiter und wird schlimmer, bis irgendwo mal ein Pilz aufsteigt.

  1. navy sagt:

    Alles gut dokumentiert schon vor 60 Jahren durch Prof. Ilan Pappe, der über die Ethnischen Säuberungen, Morde von 800.000 Personen vor langer Zeit schon schrieb

    Interview mit dem israelischen Historiker Ilan Pappé
    Weder Ein- noch Zwei-Staaten-Lösung
    Der israelische Historiker und Professor an der Universität Exeter Ilan Pappé kritisiert im Gespräch mit Emran Feroz die einseitige Politik der Regierung Netanjahu, die an der Kontrolle des gesamten historischen Palästinas festhält und die Restauration der autoritären arabischen Regime gutheißt.

    https://www.amazon.de/ethnische-S%C3%A4uberung-Pal%C3%A4stinas-Ilan-Pappe/dp/3942989867

  1. Öl-Schleich sagt:

    Zitat:
    Israel behauptet, die Hamas würde die in Gaza Gefangenen zu den Protesten animieren ...

    Nicht auszuschließen wäre:
    Israelische V-Männer innerhalb Hamas könnten die in Gaza Gefangenen zu den Protesten animieren, um nun endlich die Situation drastisch und so schnell wie möglich zu ändern, und zwar immer härter, blutiger und noch brutaler gegen die Palästinenser.
    Ziel der Operation:
    Einwohner-Reduktion + Land-Eroberung -- ganz im Siinne der jahrzehntelangen Agenda
    (siehe Bevölkerungs-Landkarten seit den 1940er Jahren)

  1. shiwa sagt:

    Benjamin Freedman, ein ehemaliger "Jude", konvertiert, warnte bereits 1961
    im Willard InterContinental Hotel in Washington das Volk.

    https://www.youtube.com/watch?v=LtIHlhsdMHY

    no comment

  1. No Name sagt:

    http://orf.at/m/stories/2443392/

    Unglaublich