Nachrichten

Erbeutete Landkarten zeigen, Georgien plante Invasion von Abchasien

Mittwoch, 13. August 2008 , von Freeman um 16:08

Russische Truppen entdeckten in einem erbeuteten georgischen Armeefahrzeug, was sie meinen Pläne sind, um Abchasien zu erobern. Heute Mittwoch haben abchasische Streitkräfte erfolgreich georgische Truppen aus dem oberen Kodori-Tal zurückgedrängt, in der Vorwegnahme so eines Angriffs.

In den letzten Tagen war die Aufmerksamkeit hauptsächlich auf den Angriff der Georgier in Südossetien gerichtet. Aber die erbeuteten Dokumente zeigen offensichtlich, dass Georgien auch die Invasion von Abchasien plante, eine selbständige Republik doppelt so gross wie Südossetien, die am Schwarzen Meer liegt.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Raffael sagt:

    Wenn das stimmt sollten die Russen das in der Öffentlichkeit bekannt machen.
    Die sollten die Medienhetze einmal umdrehen,wenn Russland genau so vehement die Medien benutzen würde wie es die US-Mörder machen könnten sie sehr vieles in einem anderen Licht erscheinen lassen..

  1. Anonym sagt:

    Ja die Georgier sind wirklich übermütig (gewesen). Würde nur zu gerne wissen was sie zu dem Übermut veranlasst hat?...

    Naja wer die "bösen" sind sagen uns ja die Medien..Russischer Bär und so...
    siehe
    http://www.politik-unzensiert.de/2008/08/id=159

  1. Anonym sagt:

    So einfach ist das leider nicht. Es ehrt dich zwar, dass du glaubst die Wahrheit könnte etwas beeinflussen, aber
    wie sollen sie es denn "öffentlich" machen wenn die westlichen Medien nur zu gerne die Russen als die bösen hinstellen? :)
    siehe link im ersten Kommentar...

  1. Anonym sagt:

    Nachtragzu:
    "die Medien benutzen" :) Poppen darf wer die Hure bezahlt ;)

  1. Anonym sagt:

    Dieser Sack Arsch Willi ist nicht nur ein Verbrecher sondern vollkommen paranoid, er sollte sofort vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag für den Völkermord in Südosetien verklagt werden... Es ist einfach unglaublich, was man derzeit in den Mainstream-"Lügner"-Medien alles lesen muss...

    [...]

    "Saakaschwili warnt vor russischem Feldzug

    Saakaschwili hat derweil vor einem groß angelegten Eroberungsfeldzug russischer Streitkräfte in Europa gewarnt und die USA erneut um Hilfe angerufen. Das Baltikum und die Ukraine könnten nach dem Einfall hunderter russischer Panzer in Georgien schon die nächsten Länder sein, sagte Saakaschwili bei einer Telefonkonferenz mit Journalisten.

    "Es geht nicht nur um Georgien", sagte Saakaschwili an die Adresse der USA. Washington müsse schleunigst Widerstand in Europa organisieren. Russland wolle die alte Sowjetunion wiederherstellen. Es handele sich um dasselbe Vormachtsdenken wie bei früheren Einmärschen der sowjetischen Truppen. Saakaschwili verwies auf Ungarn 1956 und Prag 1968. "Russland bestraft unsere Demokratie."

    Die georgische Regierung reichte vor dem Internationalen Gerichtshof (IGH) in Den Haag Klage gegen Russland wegen "ethnischer Säuberungen" ein, wie das Gericht bestätigte. Der IGH regelt als Hauptrechtsprechungsorgan der UNO Konflikte zwischen Staaten."

    [...]

    Quelle: n-tv.de

  1. Anonym sagt:

    @anonym 17:01

    es ist schon öffentlich: http://www.nzz.ch/nachrichten/international/botschafter_russland_deutschalnd_georgien_1.805892.html

  1. Anonym sagt:

    raffael hat gesagt...

    Tja, mein Guter, die Idee ist ansich nicht schlecht, befänden sich unsere Medien nicht in ein paar wenigen Händen, die mit Russland bei Gott nichts Gutes vorhaben.

    Es ist schon seltsam, dass normale westliche Durchschnittsbürger Herrn Putin, aber auch dem amtierenden Präsidenten, Herrn Medwedjew, mehr Glauben schenken, als unseren Politikern. Daran ist gewiss nicht nur das Internet schuld, wie uns das unsere aufgeschreckten "Eliten" einzureden versuchen.
    Der einfache West-Bürger begreift - trotz oder vielleicht gerade wegen der ständigen Hetze gegen Russland - dass sich diese russische Regierung einfach nur ums eigene Volk kümmert, wobei in ihm, wie mir zB., der Wunsch erwächst: Das will ich auch: eine Regierung, die sich um meine Belange kümmert.

    Allein schon der Begriff "Geeintes Russland" zergeht einem wie Zuckerwatte auf der Zunge. In den Augen des Westens wird diese Bewegung als undemokratisch gewertet, als ob es bei und demokratisch zuginge.
    Kein Wort hingegen verliert man in bezug auf all die Regierungen, mit denen man eifrig "Geschäfte" macht, auch wenn es sich dabei um Diktaturen oder gar Terror-Regime handelt. Die Liste ist lang.

  1. Anonym sagt:

    Die wollen wirklich WW III !!!

    Washington: Soeben hat US-Präsident Bush die Entsendung von US-Truppen nach Georgien verkündet. Er habe seinen Verteidigungsminister Robert Gates angewiesen, eine diesbezügliche “militärische Mission” auf den Weg zu bringen.
    Gates und US-Aussenministerin Condoleeza Rice standen während seines kurzen Statements neben Bush, gaben selbst aber keine Stellungnahme ab.

    Er verkündete, US-Verbände würden “humanitäre und medizinische Hilfe” in Georgien leisten wollen.
    Er sei sehr besorgt, usw.
    Abschliessend sagte er:
    “Russland muss sein Wort halten und diese Krise beenden”.

    Vor wenigen Minuten gab der deutsche Aussenminister Frank Steinmeier vor der Presse bekannt, dass er ernsthaft die Entsendung deutscher Kampffriedenstruppen nach Georgien in Erwägung ziehe.

    http://principiis-obsta.blogspot.com/2008/08/bush-kndigt-entsendung-von-us-truppen.html

  1. Anonym sagt:

    Sack Arsch Willi
    weiss sehr wohl, was er tut. Seine "Webekampagne" riecht auch bekannt : Er hat 100%ig die Dienste der berüchtigten PR-Agentur Ruder Finn in Anspruch genommen. Hat ja in Jugoslawien so wunderbar geklappt...

  1. Anonym sagt:

    Ich bin selbst Russe mit russischem Pass und lebe in Deutschland.

    Immer wenn ich mich mit der Weltpolitik beschäftige, dann versuche ich alle möglichen Quellen zu nutzen, und ich habe bis heute objektiv das Gefühl, egal ob es um Georgien oder Raktenschild oder sonst etwas geht, dass die Russen einfach das Richtige machen. Ich denke, man hat Putin vieles zu verdanken.

  1. x-cube sagt:

    Hey Freeman,

    vor einiger Zeit hast du ja ein Interview mit Webster G. Tarpley gemacht.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/05/interview-mit-webster-g-tarpley.html

    Als ich das gelesen habe dachte ich noch, hhmm der kalte Krieg mit Russland ist doch vorbei? Wie soll da ein neuer Konflikt geschaffen werden.
    Ich hielt das ganze für recht unrealistisch. Dachte Russland und der Westen sind durch den lupenreinen Demokraten, G8 usw. auf einer Linie.

    Aber wieder einmal geht es schneller als man denkt und man wacht morgens auf und BUMM da isser der Konflikt.

    Warnende Worte aus der USA, gefällige Staatsmänner, UNO, NATO. Alle mischen mit.

    Die Zeitungsberichte (besonders der kleineren Zeitungen) sind so einseitig das man vor Wut heulen möchte.

    Ich habe einige Leute (ca. 5) in meinem Umfeld gefragt was die über Georgien vs. Russland denken.
    Die Meinung war einhellig: Die Russen haben Sie nicht alle und sind immer noch saugefährlich. Einfach so das arme Georgien überfallen.
    usw.

    Anscheinen funktioniert die Propaganda hervorragend.

    Danke für deine Aufklärung.

    x-cube

    PS: Die Berichterstattung vom Spiegelfechter ist auch sehr gut.

  1. Anonym sagt:

    Also ich geh bei vielen Anschuldigungen mit, aber dieser Fetzen Karte ist keine Operation sondern maximal eine Langeweile-Aktion eines Feldwebels beim Kaffeetrinken...

    Sowas male ich dir in ner Pinkelpause.

    gez. Offz der Bundeswehr

  1. Anonym sagt:

    Die deutsche Bundeswehr ... da lach ich doch ... ihr dürft ja nicht mal richtig schiessen, müsst für jede Patrone unterschreiben bei einer Übung ... und wehe da fehlt eine. Und im Einsatz im Ausland müssen die anderen euch beschützen, weil ihr keinen Schiessbefehl habt. Komm, ihr mach ja nur Pinkelpause.

  1. Anonym sagt:

    Ein paar Krakeleien auf einer Karte bedeutet garnichts - kann jeder machen

  1. Anonym sagt:

    wenn ein feldwebel sich im kampfeinsatz langweilt muss was falsch laufen.

    ist für medizinische hilfe etc. nicht das internationale rote kreuz zuständig und nicht die us armee?

  1. Anonym sagt:

    "Washington: Soeben hat US-Präsident Bush die Entsendung von US-Truppen nach Georgien verkündet. Er habe seinen Verteidigungsminister Robert Gates angewiesen, eine diesbezügliche “militärische Mission” auf den Weg zu bringen.
    Gates und US-Aussenministerin Condoleeza Rice standen während seines kurzen Statements neben Bush, gaben selbst aber keine Stellungnahme ab.

    Er verkündete, US-Verbände würden “humanitäre und medizinische Hilfe” in Georgien leisten wollen.
    Er sei sehr besorgt, usw.
    Abschliessend sagte er:
    “Russland muss sein Wort halten und diese Krise beenden”.

    Vor wenigen Minuten gab der deutsche Aussenminister Frank Steinmeier vor der Presse bekannt, dass er ernsthaft die Entsendung deutscher Kampffriedenstruppen nach Georgien in Erwägung ziehe."

    Sollten die das wirklich machen, dann wird niemand mehr Russland daran hindern können, die Taliban mit den entsprechenden Waffen auszurüsten. Die NATO Armee in Afghanistan wäre im Null Komma Nix zerrieben und Deutschland müsste wieder die Wehrpflicht einführen.

  1. Anonym sagt:

    Meint ihr die Russen stellen den ganzen georgischen Angriffsplan ins Netz? Das ist nur ein Ausschnitt von einer erbeuteten Karte um die Aussage zu belegen. Und schon meint ihr wisst schon alles und erlaubt euch ein Urteil.

  1. sadchikow sagt:

    Hallo leute, lest mal bei SPIEGEL ONLINE "Zweideutige US- Signale sollen Georgien ermutigt haben"

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,571946,00.html

    Wieso kommt diese information erst jetzt? Nach meiner Meinung versucht Amerika hier Ihre Unschuld zu beweisen!!!

    Ansonsten ein sehr guter Blog!!!
    Danke euch für die Information.

  1. Anonym sagt:

    @19:19
    Nanana, die Bundeswehr befindet sich gerade in einem Reformprozess. Merkel hat schon 5 Stealth-Korvetten bei ThyssenKrupp bestellt, die Leopard2-Panzer gelten als die sichersten, die rumfahren und man hat sich sogar schon neue Vorbilder gesucht um die Moral zu heben.

    Da die Landesverteidigung jetzt ja bekanntlich schon am Hindukusch beginnt, NATO- und Lisabonner-Vertrag jeweils zur militärischen Aufrüstung zwingen und die NATO auch Einsätze außerhalb des Bündnisgebiets tätigen darf (Seite 40, §24), wenn der Ressourcennachschub gefährdet erscheint, sollte man sich nicht zu sehr auf die Unfähigkeit der Bundeswehr verlassen (nichts für ungut ;)). Gerade wenn man den Gerüchten über das Kommando Spezialkräfte (KSK) glaubt.

  1. Anonym sagt:

    @19:55, die Wehrpflicht ist noch immer vorhanden bei uns in DE.

    Ich habe so meine Zweifel was eigentlich war ist! Diverse Blogs streuen diverse Nachrichten. Es ist derzeit ziemlich konfus was da an Informationen durchsickert!

    Wem soll man glauben?

  1. Anonym sagt:

    [

    Bush geht nicht ohne einen würdigen Abgang.
    Deshalb hat er auch dieses Ermächtigungsgesetz
    veranlasst:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25796/1.html

    Er wird sich selbst im Amt lassen ohne dass die Regierung von Amerika etwas dagegen tun kann.

    Er hat soeben veranlasst, dass US-Gruppen nach Georgien stationiert werden sollen.
    Jeder kann sich vorstellen, dass dies zu einem direkten Krieg gegen Russland hinauslaufen wird.

  1. Anonym sagt:

    Angriff der boesen Russen auf die hilflosen Georgier !!!! Ich weiss gar nicht was Ihr wollt, is doch alles mit Fotos belegbar! Das Problem ist, die Fotos von Reuters wurden gefälscht!!!! Der Angriff auf Grosni ist ein Autounfall und wer erinnert sich nicht an den Toten im Arm seines Bruders ? http://www.life.ru/news/30782
    http://www.reuters.com/resources/r/?m=02&d=20080809&t=2&i=5505817&w=450&r=2008-08-09T083454Z_01_MDZ14_RTRIDSP_0_GEORGIA-OSSETIA
    http://www.reuters.com/resources/r/?m=02&d=20080809&t=2&i=5505849&w=450&r=2008-08-09T083852Z_01_MDZ17_RTRIDSP_0_GEORGIA-OSSETIA-APARTMENT
    Die Propagandamaschine brummt unaufhaltsam und macht Meinung. Wie schon ein Vorschreiber sagte "man darf die (Medien) Hure nur poppen wenn man sie auch bezahlt". Schämt Euch so die Meinung der meisten Mitläufer zu manipulieren.

  1. leslie sagt:

    Was gegen diesen ganzen Wahnsinn hilft...
    Klick mich... ;-)

    Lasst mal auf Verhandlungen die Pfeife kreisen,anstatt die Flasche...

    Mlg

  1. Anonym sagt:

    Krieg, d.h.: die Wahrheit stirbt zuerst!

    Der Auftrag zum Angriff kam doch ganz klar von der Hegemonialmacht USA und der georgische Präsident, der ja lange genug in den USA studiert und auf seine Aufgabe vorbereitet wurde, nachdem Eduard Schewadnadse, auch wieder durch die US-Regierung, entmachtet wurde.

    Lügen, Lügen, Lügen und das Schlimme ist, dass die westlichen Medien da voll mitziehen. 4. Gewalt = Die Medien - kann man seit Jahren vergessen. Glaubt den "Schei..." nicht und informiert eure bornierten Mitbürger, denn die meisten glauben doch noch immer an "Demokratie".

    Das Terrorregime der USA zieht immer Länder in einen Terrorkrieg und will letztendlich nur selbst profitieren.

  1. Anonym sagt:

    Und WEM NUETZT ES?

    Jedenfalls sind die US jetzt sofort dabei, mit den Polen den Raketenschild fix zu machen...!

  1. Anonym sagt:

    huch, nur eine olle Karte? Für die erste Staffel der Serie "Georgien, Russland und Amerika" hätte ich mir erwartet, dass sie zufällig einen Laptop mit detailierten Plänen "erbeutet" hätten, ein Auto wäre ja plausibel genug dafür.

    Naja, die Drehbuchautoren sind wohl in einem Sommerloch ...