Nachrichten

Österreichische Blauhelme liesen Massaker an Syrern zu

Sonntag, 29. April 2018 , von Freeman um 10:00

Die Tatsachen zeigen, Österreich und die Schweiz sind nur noch auf dem Papier neutrale Länder. De Facto sind sie schon lange ein Teil der NATO-Bande, über die Farce genannt Partnership for Peace (PfP), oder deutsch, Partnerschaft für den Frieden (Krieg wäre das richtige Wort), und haben die Seite der Verbrecherbande eingenommen. Alle Sanktionen, welche die USA und die anderen NATO-Länder gegen Russland, Iran und Syrien verhängt haben, folgen die beiden wie brave Schosshunde, zum Schaden der eigenen Wirtschaft.

Aber österreichische und Schweizer Waffen werden probelmlos in die Konflikte in Nahen Osten geliefert und landen bei den radikalen Kopfabschneidern, um damit in Syrien Krieg gegen die Zivilbevölkerung zu führen. Das heisst, die beiden Länder sind nicht neutral, sondern definitiv gegen die syrische Regierung und dadurch am Tot von 300'000 Syrern mitverantwortlich und an den Gründen für die Flucht von 4 Millionen.

Diese Verletzung der Neutralität hat sich durch die Veröffentlichung eines Videos über ein Massaker an syrischen Sicherheitsbeamten jetzt bestätigt. Es zeigt, wie österreichische Blauhelme auf dem Golan bewusst die Syrer in einen Hinterhalt der Terroristen haben hinein laufen lassen, wobei alle neun ermordet wurden. Die Österreicher haben an ihrem Checkpoint die Syrer nicht gewarnt sondern in den sicheren Tod durchgewunken.


Es ist der 29. September 2012. Der westliche Versuch, die syrische Regierung mit Hilfe der importierten radikal-islamischen Terroristen zu stürzen, ist seit einem Jahr in Gange. Im Video sieht man wie ein weisser Pick-up langsam eine Bergstrasse entlang fährt. Es handelt sich um die karge Felsenlandschaft des Hermon-Gebirges, das Israel von Syrien und dem Libanon trennt.

Die UN-Blauhelm bilden eine sogenannte Pufferzone und sollen für Frieden sorgen.

Auf der Ladefläche sitzen fünf Uniformierte, vier weitere Polizisten haben im Inneren des Wagens Platz genommen. Die österreichischen Blauhelm beobachten wie die Terroristen einen Hinterhalt vorbereiten. Dann hört man wie die Syrer die Österreicher am Checkpoint fragen, "can we go?, "können wir weiterfahren?" Die Österreicher antworten, "OK, yes" und es wird mit einem "thank you" bedankt.

Die Syrer fahren weiter und danach wird auf das Fahrzeug aus allen Rohren von den Terroristen geschossen und alle Insassen ermordet. Alleine die Kommentare der Österreicher ist schockierend, wie sie zuschauen und den Mord geschehen lassen. "Jetzt geht's bald los, wirst sehen!" sagt einer der Blauhelme.

Das Video wurde der österreichischen Zeitung "Falter" von einer anonymen Quelle zugespielt:



Sind das überhaupt Menschen, wenn sie dieses Massaker bewusst zulassen und dabei zuschauen?

Ich möchte daran erinnern, dass alleine das "Gaffen" bei einem Unfall, um sich am Unglück anderer zu ergötzen, eine Straftat in Deutschland ist.

Strafrechtlich gesehen sind die österreichischen Bauhelm eindeutig Mittäter am Mord dieser neun Syrer.

Weil sie die Neutralität und damit ihre Mission verletzt haben, wurden vermutlich die österreichischen Blauhelm deswegen im Juli 2013 aus dem Golan abgezogen. Anzunehmen ist, die UN und auch die syrische Regierung hat die Österreicher nicht mehr als neutrale Partei angesehen.

insgesamt 23 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hoffen wir , dass es ein Leben danach gibt. Sonst ist dieser Scheiss Haufen von Menschheit nicht mehr zu ertragen. Der große Gleichmacher wird für Gerechtigkeit sorgen. Was können wir schon tun?

  1. Anonym sagt:

    Was am Golan passiert wird schon Tel Aviv bestimmen und nicht Wien. 2012 Syrien Krieg also Unterstützung der Rebellen. Da waren syrische Polizisten eine Gefahr für die OPs und mussten daher sterben.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Aus dem Dialekt übersetztes Zitat österreichischer UN-Mittöter (völkischer Beobachter)

    "Winkt nur, solange Ihr noch könnt"
    "Normal musst du das [den vorherigen Aufbau eines MG-Nestes durch Terroristen] den Hunden [gemeint sind die syrischen Polizisten/Soldaten] sagen, Alter!!
    "Toni! Normal musst du das sagen. Denn wenn da einer überbleibt, der kommt herauf und schießt uns ab!"
    Toni antwortet mit einer Lüge": "Hab ich denen 'eh gesagt"
    "Jetzt geht es gleich los, wirst sehen!"
    "Einer ist schon runtergefallen"
    ... (danach eschovieren sich mehrere Österreicher über die Option einen Krankenwagen zu rufen, weil diesen intensiven Beschuss überlebt keiner)

    Egal wie der höhere mutmaßliche Befehl von der UNO lautete - diese österreichischen Blauhelme offenbarten hier ihre persönlichen Meinung/Einstellung/Weltanschauung/Position ganz klar GEGEN (!!) die syrischen Polizisten und gegen das souveräne Land, in dem sie stationiert waren.
    Sie hätten nicht MÖGLICHERWEISE diese Ermordung verhindern können, sondern TATSÄCHLICH.

    Vorsätzlicher Eingriff ins Kampfgeschehen, Regie + Kameraführung und Beihilfe zur Ermordung!

    Eine weitere UNO-kritischen Frage muss hinzugefügt werden:
    Haben diese Österreicher ihre (wahre) Mission erfüllt, oder verfehlt?!

  1. Can sagt:

    Was ermächtigen sich diese degenerierten Hurensöhne andere als "Hunde" zu bezeichnen?!
    Wie ich diese Arroganz von Amerikanern/Europäern hasse, abartig...

    Mein Beileid geht an die im Video verstorbenen syrischen Polizisten, ich hoffe ihr seid nun an einem besseren Ort. Dazu mein "Beileid" an Österreich solche retardierte "Soldaten" in ihren Reihen zu haben, die sind verschwendetes Erbgut - menschlicher Müll. Nicht mehr, nicht weniger.

  1. Anonym sagt:

    Jetzt ist wenigstens klar weshalb die Ösis Hals über Kopf vom Golan abgezogen sind. Da wird die Militärführung Kenntnis von dem Video erlangt haben und die Hose voll gehabt haben, das es irgendwie den Weg zu den Syrern findet. Also lieber überstürzt abhauen als erklären zu müssen wieso dieser blau behelmte Abschaum in Leichensäcken zurück kommt.

  1. Anonym sagt:

    Natürlich ist Österreich und auch die Schweiz faktisch ein NATO - Mitglied. Ihr müsst euch nur österreichischen und schweizerischen Meiden ansehen und schon wisst ihr Bescheid.

    Greor Hast

  1. Anonym sagt:

    Schon eine Abgefukkte Welt in der wir gezwungen sind zu leben. Hoffentlich brennt sie bald, überall und lichterloh!

  1. Ketzer sagt:

    Das sind doch die idealen Voraussetzungen für den Friedens-Nobelpreis!

  1. Anonym sagt:

    Sind das überhaupt Menschen, wenn sie dieses Massaker bewusst zulassen und dabei zuschauen? Natürlich sind sie Menschen . Tier machen sowas nicht.

  1. Anonym sagt:

    Wenn jemand Hund zu einem sagt ist es eigentlich ein komplement.

  1. Ernstjoachim Müller sagt:

    Es stellt sich die Frage wer hier die schlimmeren Terroristen sind.
    Die Österreicher oder der/die IS.
    Die Österreicher haben diese Frage selbst beantwortet.
    Bis zum Zeitpunkt Ihrer Veröffentlichung über diesen Vorfall Freeman habe ich nichts über diesen Fall gewusst.
    Bleiben Sie uns bitte weiterhin erhalten Freeman.
    Eine Seite wie die Ihre findet man nicht so leicht wieder,wenn überhaupt.
    Danke dass es Sie und Ihre Seite gibt.
    Ein Leser der neugierig/wissbegierig ist auf Wahrheit,das weil es die Wahrheit in unseren Medien nicht mehr gibt.

  1. Jan Mourad sagt:

    Hier in Europa reden die von Demokratie
    In Wahrheit Mörder und Kriegsverbrecher.Wen mann hier in Deutschland ein Unfall sieht und keine hilfe leisten
    Sie in diesen Fällen nicht die erforderliche und zumutbare Hilfe, machen Sie sich strafbar. Unterlassene Hilfeleistung ist ein ernst zu nehmendes Strafdelikt.aber in andre Länder darf mann alles. Demokratie made in usa hahahahaaaa fuck.

  1. humanity sagt:

    Kann jemand beantworten, WAS ES BRINGT noch weiter zu arbeiten, wenn Krieg bevorsteht?!?

    WOZU sollte noch jemand einen Finger krumm machen für irgendwelche Kriegstreiber...verlorene Zeit:

    macht euch lieber eine schöne Zeit...seid nicht doof u lasst euch ausnehmen wie Weihnacchtsgänse....😙😙😙

  1. Anonym sagt:

    Bei uns läuft das Video in den Nachrichten rauf und runter. Bin neugerig ob die Soldaten angeklagt werden oder von oben gedeckt.

  1. Welch grosse Aufregung um die offensichtlich zugelassene Ermordung in einem kleinen Ausschnitt eines verlogenen Krieges.

    Aber welche Ruhe darüber, dass an der Grenze des Gaza-Streifens jedes Wochenende der vergangenen Wochen Dutzende Demonstranten wie Hasen gezielt abgeknallt werden und Hunderte - hunderte!! - in den Körper geschcossen werden, vorwiegend in die Beine.

    - von der "moralischsten Armmee der Welt" - den IDF, den Israelischen Verteidigungs-Streitkräften.

    Und da "Schweigen die Lämmer" - welch Doppelzüngigkeit und Doppelmoral.

    Würde mich nicht wundern, wenn die Demonstrationen seitens der isralischen Armee gezielt genutzt werden, um die Scharfschützen besser auszubilden - wann ergibt sich denn eine solche Gelegenheit, IN ECHTZEIT und in REALITäT das Hasenschiessen zu üben??

    Da wären manche der Scharfschützenausbildner in der NATO froh drum! Vielleicht gehts ja im Rahmen der PfP auch einmal für schweizerische oder östereichische Scharfschützen?? Es üben ja auch NATO-FLiger in den Alpen und werden hier ausgebildet, so hat jedes Land was zu bieten...!!!?!?
    +WAS uns die Berge, sind den Israelis die Zielscheiben...+ Was will MAN(N) mehr an Machtgefühl - so direkt am Drücker des Lebens sozusagen?

    Nur so ein Vorschlag -

    BöSe am MORGEN- eure HANNA.

  1. Unfrei sagt:

    Glaubt irgendwer dass es etwas bringt dass nun solch ein
    Video rauskommt?
    Meint ihr da wird irgendwer die Verantwortung übernehmen?
    Ein General, ein Politiker?
    Ich bin mir sicher keiner hat was gewusst und man sitzt
    es aus.

    In 2 Tagen ist das wieder vergessen, wenn neue
    Säue durchs Dorf getrieben werden.

    Genauso mit den Zeugen in Den Haag.

    Ist ja gut dass dort Zeugen die Wahrheit berichten, doch muss
    man sich fragen, was soll es bringen?
    Gab es schon Konsequenzen? Rücktritte? Entschuldigungen?
    Oder gar Verfahren gegen die Lügner und Verbrecher?

    Solange nichts geschieht geht es weiter. Leider.

    Da können noch so viele Zeugen auftreten, oder andere Leute
    berichten was wirklich geschehen ist, die Verantwortlichen
    interessiert es nicht, weil sie sich sicher fühlen.

    Sie haben keine Angst mehr vor dem Volk.
    Das war mal früher anders.

    Ich bin mir sicher dass bereits der nächste Angriff auf Syrien
    vorbereitet wird. Diesmal wohl mit 200 oder gar 400 Raketen
    oder was anderes, hauptsache eine Steigerung.

    Man hat gesehen man ist mit den ersten beiden Angriffen
    davongekommen also macht man weiter nur halt immer stärker.
    Es wird immer geschaut wie weit man gehen kann.

    Ich muss Freeman rechtgeben, als er sagte dass Russland
    hätte reagieren müssen. Genau so ist es !!

    Jetzt werden noch weitere Angriffe folgen, bis
    Syrien total kaputt ist, Gründe dafür werden sich bestimmt
    zusammenlügen lassen, ohne Konsequenzen befürchten
    zu müssen.

    Einen bewafneten Konflikt mit vielen Opfern gegen einen
    starken Gegner scheut der Westen. Deswegen bombt man ja
    auch aus sicherer Entfernung, und immer gegen Schwache.

    Eigene Bodentruppen will man keine schicken, da hat man
    ja die "Rebellen".

    Alle Konflikte seit dem 2. WK. waren immer nur gegen schwache
    Gegner wo ma wusste dass man gewinnen konnte, und nicht
    mal die konnte man gewinnen siehe Vietnam.

    Deswegen hätte Russland Stärke zeigen sollen und ALLE
    Raketen abfangen müssen, und evtl. ALLE illegalen Truppen
    und Flugzeuge die in Syrien sind, angreifen sollen.

    Das Recht dazu hätten sie allemal, und Grund auch denn
    mit dem Raketenangriff haben England, Frankreich und USA
    Syrien und auch Russland als Verbündeter ja eigentlich
    den Krieg erklärt.

    Und nochmal an alle, nein es würde NICHT zu einem
    Atomkrieg kommen.

    Die Reichen, die uns in Wahrheit regieren sind doch nicht dumm.
    Sie würden doch selbst in so einem Krieg umkommen, und
    das wollen sie natürlich nicht.

  1. Anonym sagt:

    "Welch Geisterwerk ist der Mensch! Wie übel an Vernunft! Wie unbegrenzt an Dämlichkeiten! In Gewalt und Erregung wie zerstörend und unerbittlich! Im Handeln wie dämlich voller Mängel! Im Begreifen wie dämlich, oh mein Gott! Der Gierige der Welt! Das Vorbild der Verängstigten! Und doch, was lieb ich diese Quintessenz von Staub!"


    W. Sagesmir

  1. ER@ sagt:

    Hätten wir keine Politiker.
    Hätten wir Frieden.
    Diese überbezahlten nichtsnutzigen kranken Tauben sind so nutzlos wie der Kot meines Hundes.

  1. markus sagt:

    Ein Freund von mir war am Golan um es Zivilisiert auszudrücken ein Österreichischer UNO Soldat darf nicht mal aufs WC gehen ohne Bewilligung des Innenministeriums.Beim

  1. Diesen wertlosen Westen kann man mit seinen korrupten und verbrecherischen Regierungen(ohne Ausnahme)nur noch als Westkloake bezeichnen und die Jauche ist das zionistisch geführte bzw. versklavende Finanzsystem. Aber die eigentlichen Schuldigen sind die so genannten Völker dieser Nationen, degeneriert und konsumbesoffen lassen sie sich wie Hammel führen, bis das der Schlachter uns scheidet. UN, Den Haag, Friedenssicherheitsrat, diese Blauhelme, Nato und und und sind nur gesteuerte Dreckhaufen oder besser Nebelkerzen welche von den eigentlichen Verbrechern inszeniert wurden um die Welt auf den Kopf zu stellen !!

  1. Anonym sagt:

    hätte einer dieser weißhelmnullen einen arsch in der hose, dann hätte er den befehl verweigert und seinen vorgesetzten erschossen!!!
    so hätte ich es gemacht! das wäre auch eine lehre für die anderen arschkriecher gewesen!

  1. Anonym sagt:

    Exceⅼlent beat ! I wish to apprentice whіle yoս amend youг website, how could
    i subscribe for a blog website? The account aided me a
    appropriate deal. I ѡere a little bit familiar of this your broadcast prߋvided briⅼliant clear idea
    this page : Lock Files It: Here’s Hоw

  1. Anonym sagt:

    Zwar nur eine "Kleinigkeit", aber: "Hunde" werden immer (!) und überall die Nicht-Moslems von den Moslems genannt, auch, wenn es sich um Sozialhelfer für die armen Flüchtlinge handelt, die in ihrer Sprache die Leute, die sie umsorgen, als "Hunde" und "Huren" bezeichnen, ins Gesicht, weil sie wissen, dass die ihre Sprache nicht verstehen. (Und ja, ich kann Arabisch.) Soviel zum "Monopol der bösen Westler", dieses beleidigende Wort zu benutzen.