Nachrichten

OPCW bestätigt, keine Chemiewaffen im Forschungszentrum

Mittwoch, 25. April 2018 , von Freeman um 10:00

Die Vereinigten Verbrecherstaaten von Amerika haben am 14. April gemeinsam mit ihren Pudeln, "Petit Nation" und "Little Britain", einen massiven Raketenangriff mit 105 Marschflugkörpern auf Syrien völkerrechtswidrig durchgeführt, nachdem die westlichen Staaten behaupteten, es handle sich um einen chemischen Angriff in der Stadt Douma in Ost-Ghouta, die unmittelbar Damaskus angelastet wurde. Von der Dreierbande wurde betont, sie hätten Gebäude die zur Herstellung und Lagerung von Chemiewaffen dienen als Ziel gehabt und zerstört. Eines dieser Ziele war das Barzeh-Forschungszentrum in Damaskus, wo laut Mitarbeitern, nur Medikamente hergestellt und gelagert wurden.

Zerstörtes Forschungszentrum in Barzeh, wo von den USA behauptet wurde, es stellte Chemiewaffen her, aber Menschen laufen ohne Schutzkleidung zwischen den Trümmern herum

Das russische Verteidigungsministerium hat heute angekündigt, dass die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) bestätigt hat, dass im Barzeh-Forschungszentrum keine chemischen Waffen gefunden wurden. Das heisst, die Angreifer und ihre Presstituierten haben wieder wie schon so oft gelogen, um einen Angriff auf Syrien begründen zu können.

Wie ich bereits kurz nach der Bombardierung der Gebäude bemerkt habe, hätten diese wirklich Chemiewaffen gelagert, dann wäre der tödliche Giftstoff durch die Zerstörung ausgetreten und hätte weit im Umkreis alles verseucht. Der Giftgaswolke wären viele Anwohner zum Opfer gefallen.

Da aber keine Toten und Verletzen zu beklagen waren, ist das der beste Beweis, die syrische Regierung hat gar keine chemischen Waffen und produziert auch kein Giftgas.

Auch der Leiter der Hauptbetriebsdirektion des russischen Generalstabs, Oberstleutnant Sergej Rudskoy, merkte an, dass Tausende von Menschen hätten sterben können, wenn auf den von der US-geführten Koalition angegriffenen Orten chemische Waffen vorhanden gewesen wären.

Die Dreierbande hätte selber einen Chemiewaffenangriff damit durchgeführt und ein grösseres Verbrechen begangen, als was man Präsident Dr. Assad fälschlich in die Schuhe schiebt.

"Sofort nach den Angriffen besuchten viele Menschen, die an diesen zerstörten Einrichtungen arbeiteten, aber auch Zuschauer, die keine Schutzausrüstung besassen. Keiner von ihnen wurde mit Giftstoffen vergiftet", sagte Rudskoy.

Laut Behauptungen des Pentagram wurde das Forschungszentrum von 76 Raketen angegriffen, was am Hand der verursachen Zerstörung niemals stimmen kann. Das russische Verteidigungsministerium sagte dazu, es könne nur 13 Treffer bestätigen.

Wenn man den Berichten des Westens Glauben schenken würde, hätte der relativ kleine Ort von acht Tonnen Sprengstoff militärischer Qualität getroffen werden müssen. Der verursachte Schaden ist viel geringer, als man von einem solchen Bombardement erwarten würde, betonte Oberst Sergey Rudskoy.

Insgesamt haben von den 105 abgefeuerten Raketen nur 25 ihr Ziel getroffen, sagte das russische Verteidigungsministerium am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Moskau. Dabei zeigte es den Journalisten die gefundenen Raketenteile.



Die durchlöcherten Überreste widerlegen die Behauptung, die meisten der 105 Raketen hätten ihre Ziele getroffen, hies es.

Viele der Raketen wurden von der syrischen Luftverteidigung abgefangen, fügte das Ministerium hinzu und sagte, dass einige der besser erhaltenen Fragmente von russischen Militäringenieuren untersucht werde, die an der Verbesserung der russischen Luftabwehrsysteme arbeiteten.

Was damit auch eine Lüge sich darstellt ist die Behauptung der israelischen Armee, sie hätte nach dem Abschuss ihrer F-16 am 10. Februar durch die syrische Luftabwehr, diese bei einem Gegenangriff zwischen einem Drittel und einer Hälfte zerstört.

Kann wohl nicht sein, sonst wäre Syrien nicht in der Lage gewesen, über 70 Prozent der anfliegenden Raketen jetzt abzuschiessen.

In Douma gab es keinen Giftgasangriff

Vertreter des russischen Versöhnungszentrums für Syrien untersuchten auch den Ort des angeblichen Angriffs vom 7. April in Douma und befragten lokale Ärzte, die sagten, dass sie keine Personen mit Symptomen einer chemischen Vergiftung behandelt hätten.

Wie ich bereits berichtet habe, zeigt das Video der berüchtigten Weissen Helm Personen die wegen Staub Atembeschwerden hatten und nicht Giftgas eingeatmet haben. Die Weissen Helm haben die Aufnahmen inszeniert und mit einer falschen Behauptung unterlegt.

Wegen so einem FAKE-Video hat die Dreierbande Syrien angegriffen!!!

Bin gespannt wie sich die Kriegsverbrecher und ihre Fake-News-Medien herausreden, jetzt wo unabhängige Experten keine Spuren von Giftgas an den bombardierten Orten gefunden haben und es überhaupt keinen Giftgasangriff gegeben hat.

Trump, May und Macron sind Dreckslügner, gehören wegen Führen eines Angriffskrieges sofort verhaftet und vor Gericht gestellt. Nur, es gib keine Instanz die bereit ist und den Mut hat das Völkerrecht durchzusetzen und Gerechtigkeit walten zu lassen.

Der Hammer ist ja, der US-Kriegsminister "Mad Dog" Mattis hat gegenüber dem Verteidigungsausschuss des Kongress erklärt, dass er keine Beweise dafür habe, dass es am 7. April in Syrien einen Anschlag mit chemische Waffen gegeben habe, aber dass er persönlich glaube, dass es einen gab.

Wie bitte? Nur auf Glauben basierend greift das US-Militär ein Land an ohne Beweise zu haben? So weit ist der Irrsinn schon gekommen.

Dies wirft Fragen bezüglich Mattis Eignung für das Amt auf. Er ist bereit, die USA nur aufgrund seines Glaubens in einen Krieg mit Russland zu führen. Das ist Wahnsinn!!!

Carter - Was die USA machen grenzt an Kriegsverbrechen

Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter, der zuvor amerikanische Drohnenangriffe in Syrien, Afghanistan, Irak und Jemen scharf kritisierte, weil sie oft zu hohen zivilen Opfern geführt haben, hat gesagt, was die USA machen grenzt an Kriegsverbrechen.

In einem Interview mit der New York Times antworte Carter auf die Frage, ob "unser Anspruch, eine friedliche Nation für die Menschen zu sein, ein Widerspruch ist?"

"Ich denke, manchmal grenzen wir an Kriegsverbrechen. Ich denke nicht, dass wir uns an eine gerechte Annäherung zu einem Krieg halten, wo wir einen bewaffneten Konflikt zu einem letzten Mittel machen und den Schaden den wir anderen Menschen verursachen auf ein Minimum beschränken sollten", bemerkte der Ex-Präsident.

"Ich denke, unser Land ist auf der ganzen Welt bekannt als das vielleicht kriegerischste grosse Land, das es gibt. China hat seit 1979 keinen Krieg mehr geführt", fügte er hinzu.

Schade, dass Präsidenten erst wenn sie aus dem Amt sind die Wahrheit sagen. Diese vernichtende Aussage über die amerikanische Aussen- und Kriegspolitik werden die anderen kriegshetzerischen Medien kaum berichten.

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Die Frage ist was man daraus machen wird.
    Dann sind die
    1.durch die Explosion "verbrannt".
    2. müssen die sich ja woanders befinden.
    3.man konnt die chemiewaffen mit Hilfe der russischen Streitkräfte vorher in Sicherheit bringen.

    Irgendwas wird denen schon einfallen, ganz sicher.

  1. Anonym sagt:

    "Die Vereinigten Verbrecherstaaten von Amerika"
    Eine bessere Bezeichnung gibt es nicht!

  1. Large sagt:

    Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages hat festgestellt, dass der Angriff auf Syrien Völkerrechtswidrig war. In einer Pressekonferenz ist dann dazu gesagt worden, dass man diese Abhandlung wohl kenne aber trotzdem der Meinung ist, dass der Angriff gerechtfertigt sei.
    Auch jetzt werden Sie das Ergebnis ignorieren. Sie werden sagen, dass alle beweise beseitigt wurden. Die Zeugen gekauft sind und deren Aussage keinen Glauben geschenkt werden darf.
    Es wird weiter gelogen, dass sich die Balken biegen. Und unsere Lügenpresse wird diese Aussagen auch standhaft unterstützen. Zur Absicherung dieses Lügengebildes wird das Internet dann noch viel Stärker zensiert.
    Folgende Schlagzeilen hätten in den Nachrichten stehen müssen.
    „Maas vom Mars. Außenminister leidet unter Realitätsverlust.“
    Oder
    „NATO riskiert wegen einem gefälschten Internetfilm der Weißhelme den III Weltkrieg.“
    Zum Treffen von Trump und Marcron
    „Kriegsverbrecher unter sich“
    Aber irgendwie werden sie wieder einen Spinn dran kriegen um Putin und Assad schlecht da stehen zu lassen. Im Notfall einfach standhaft die Tatsachen Ignorieren. Es ist schließlich nur das war, was in den Tagesthemen gezeigt wird.

  1. Anonym sagt:

    >> Schade, dass Präsidenten erst wenn sie aus dem Amt sind die Wahrheit sagen.

    Das mag wohl daran liegen, dass sie kein Polit-Korsett mehr haben.

  1. Anonym sagt:

    wozu sollten die sich herausreden, es wird in den msm einfach totgeschwiegen und gut ist! in ein paar wochen kann sich eh niemand mehr erinnern und der nächste fake kommt...

  1. Gläubiger Leser sagt:

    Nur, es gib keine Instanz die bereit ist und den Mut hat das Völkerrecht durchzusetzen und Gerechtigkeit walten zu lassen... (schreibt Freeman)


    Hoffe, daß GOTT es dann tut (und zwar der wahre Gott; nicht speziell der christliche, jüdische, muslimische), sondern der HERR (der Schöpfer des Himmels und der Erde)!


    Es ist nur noch peinlich, wie aufgrund solcher LÜGEN beinahe ein Dritter Weltkrieg losgetreten worden wäre, aber genau den wollen diese Satanisten ja haben! Deswegen hilft nur noch beten und hoffen, daß dieser nicht eintritt.

  1. Scatty sagt:

    Wie ,kein Giftgas ? Wer hätte das gedacht.....
    Mal schauen, was der böse Onkel Putin jetzt wieder für eine Gemeinheit startet.

    Putin soll die WM und den Start zur ISS absagen, wenn vorher nochmal so eine Unterstellung kommt!

  1. Anonym sagt:

    Putin hat das Gift zu Assad gebracht. Ist doch klar. Nach der verwendung selbigem war nichts mehr von über. Die leeren Behälter wurden in den gelben Sack gesteckt und von der örtlichen Müllabfuhr abgeholt. Ja, so war das. (Mann ,ich bin so gut).

  1. kolle51 sagt:

    Ich habe mal gelesen, dass Völkerrecht nicht einklagbar ist.

  1. Freeman sagt:

    Stimmt nicht, denn wie wurden dann die Nürnberger Prozesse gegen die Hauptkriegsverbrecher begründet und geführt? Unter Verbrechen gegen den Frieden wurde der Angriffskrieg verstanden. Von den Angeklagten der NAZI-Führung wurden 35 freigesprochen, 24 wurden zum Tode verurteilt, 20 zu lebenslanger Haft und 98 zu Freiheitsstrafen zwischen 18 Monaten und 25 Jahren. Das selbe müsste man mit den heutigen westlichen Kriegsverbrechern machen, die einen Angriffskrieg nach dem anderen führen oder geführt haben, gegen Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Sudan, Libyen, Jemen und Syrien. Gegen die Bewohner der Ost-Ukraine kann man auch dazu zählen!

  1. Öl-Schleich sagt:

    Zitat:
    "Schade, dass Präsidenten erst wenn sie aus dem Amt sind die Wahrheit sagen."

    Unzutreffende Verallgemeinerung.
    Bei Jimmy Carter (in dem Fall), und bei Helmut Schmidt (mehrmals in irgendwelchen Talkrunden) trifft das wohl zu.
    Aber bei Gerhard Schröder nur zum Teil, nämlich als er irgendwann zugab, daß BRD Angriffskriege gegen Jugoslavien führte.

    Gegendarstellung:
    Aber George Bush senior + junior, auch Bill Clinton, oder Ronald Reagen - die haben sich kaum verbessert, nachdem sie ein paar Jahre "im Ruhestand" waren.
    Wäre interessant, was D. Trump in 10 Jahren so erzählt, falls wir da noch leben.
    Ich frage mich, wer mehr gefährdet ist, er - oder wir hier im dicht bevölkerten Ampel-Land.

    Thema U_Boote (in den alternativen Medien) + Lügenpropaganda, die uns in den 3. WK treibt:
    Es gab da mal einen Alexander Benesch, der bis vor ca. 6 Jahren noch ein sehr guter Übersetzer und freier Journalist war.
    Unter Anderem hatte er Videos seines damaligen "Vorbildes" A. Jones übersetzt.
    Wie gesagt, bis vor einigen Jahren fand ich das noch gut.
    Aber.
    Irgendwann 2012 oder 2013 hatte A. Jones einen ganz üblen Propagandisten und Russland-Hasser (also ein U_Boot) interviewt.

    3. Weltkrieg 2020: Bereiten Sie sich rechtzeitig vor 1 / 2
    https://www.youtube.com/watch?v=XzjOPGbOYiw&t=5s

    Im Interview werden eine ganze Menge Fakten + Tatsachen genannt, die z.T. glaubwürdig sind.
    Aber zwischendurch kommen solche Sätze wie:
    " ... es gibt auch neue Waffensysteme, die jahrlang Russland und China davon abgehalten habem - die USA anzugreifen!"

    Wenn ich A. Jones wäre, ich hätte den Typ nach diesem Satz aus dem Studio geschmissen!!
    Und A. Benesch übersetzt das unkommentiert und schluckt somit diese imperialistische Propaganda-$che!?e.

    Andererseits warte ich seit ca. 10 Jahren darauf, daß speziell Washington DC, Pentagon, City of Landon, USrael, CIA ... MI6, ... einen vollumfänglich ultra-robusten Destabilisierungs-Einlauf verpasst bekommen, bis daß die innen + außen braten + bersten!!
    Vorher bitte die wenigen guten Leute (Normen Finkelstein, John Marschheimer, Luke We-A-Change, ... ..) evakuieren.

  1. Immer wieder das Verbrecher-Dreigestirn natürlich unter Führung des Oberkriegsverbrechers USA und der Lakaien Frankreich und England. Diese beiden Lakaien haben sich auch schon 1967 als Dreck geoutet während sie Ägypten im Interesse von Israel bombardierten, von den beiden Weltkriegen ganz zu schweigen. An dieser Kriegsverbrecher-Konstellation klebt noch ein Geschwür genannt BRiD, sie ist die Lüge, der Betrug und der Verrat in seiner höchsten Form. Vor diesem Westen kann man nur noch ausspucken oder anders ausgedrückt, diese westlichen Regierungsdarsteller ekeln einen an !!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, kennst du schon dieses Video?

    https://youtu.be/bLmISaxcGoc

  1. Anonym sagt:

    Hätte mir gewünscht das Carter gesagt hätte das es ein Kriegsverbrechen ist und
    nicht nur dass es an ein Kriegsverbrechen angrenzt.

    Das hat er ja schlau formuliert, er erwaehnt zwar das Wort Kriegsverbrechen, sagt aber
    das es nur an es herangrenzt, also es NICHT ist. Naja seine Sprueche hätte er sich
    sparen können, wenn er sich dann doch nicht traut was zu sagen.

    Nicht mal der, der wohl schon lange weg und in Sicherheit ist, traut sich was zu sagen.
    Zu dem fällt mir auch ein dass er vor der Wahl versprochen hatte, das mit den UFOs und
    Area 51 aufzuklaeren und die Wahrheit herauszufinden. Spaeter dann im Amt hat er dann
    gar nichts herausbekommen. Sowas kennt man ja schon.

  1. Anonym sagt:

    Wie die Angreifer sich herausreden werden?
    Na überhaupt nicht !!!

    Warum denn? Ihnen kann doch niemand was anhaben, und
    eine Gegenreaktion gabs doch auch nicht.

    Alle haben das doch so hingenommen, kein Aufschrei, keine
    Proteste, keine Demonstrationen, keine Rücktrittsforderungen,
    keine Sanktionen gegen USA, Frankreich und UK.

    Oh wie sich Macron und Trump gegenseitig umarmt und abgekuesst
    haben und Haendchen haben sie auch noch gehalten.
    Man konnte nur nicht ausmachen wer nun wessen Freundin ist.

    Wie lieb sie sich doch alle haben und wieviel Grund zum
    Lachen sie doch alle haben. Bei denen ist die Welt doch schon
    wieder in Ordnung. War da was?

    Es scheint wohl mitlerweile normal zu sein einfach so mal
    ein Land anzugreifen und zu bombardieren.

    Früher wären wir bereits im Krieg aber heute kann man mit
    bestimmten Laendern halt alles machen.
    Wenn sie sich nicht wehren koennen, zaehlen sie doch nicht.

    Das sind doch Sklavenvoelker, Untermenschen. Das sind
    unsere Kolonien, und unsere Billigproduktionsstaetten.
    Und sie leben auf unseren Rohstoffen.

    So wie Vietnam und Korea, wo man es nicht hinnehmen wollte, dass
    sie sich aus unserer Sklaverei befreien wollten, oder
    die Bewohner des Bikiniatolls, wo man einfach so dutzende
    Atombomben über ihren Köpfen hat detonieren lassen.
    Sind das keine Verbrechen? Wurde da jemand deswegen
    eingesperrt?

    Wir werden den ganzen Tag über angelogen und dürfen das auch
    noch ungefragt bezahlen. Und das Beste ist wir nehmen es hin
    und meinen noch das ist gut so.

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank, für den super Bericht, in den Zombie-Medien war kein Wort davon zu lesen oder sehen. Man sah nur wie Trump und Macron kuschelten.

  1. Mr. Green sagt:

    Zu Carter:
    Der hat doch garnicht die Wahrheit gesagt. Es grenzt nicht nur an Kriegsverbrechen sondern es sind welche. Und eigendlich ist es Schlimmer, da die USA ja nicht den Krieg offiziell erklärt haben... Also verharmlost er das Ganze auch noch etwas.
    Ok, er äußerst sich in dem Rahmen in dem er das darf, schon klar. Aber was heisst denn bitte "Schaden den wir anderen Menschen verursachen auf ein Minimum beschränken"? Damit sagt er also das Angreifen DOCH ok ist, aber man sollte nur weniger Leute töten....absurd.

  1. schliemanns sagt:

    jeder der auch nur über Spuren von Resthirn verfügt hat sich doch sofort Gedanken über diese Diskrepanz gemacht! Die Medienhure brüllt es aus allen Rohren: "die "Werte"Koalition hat eine Giftgasfabrik in Barzeh vernichtet!!!"
    Für wie bescheuert haltet die Medienhure die Menschen?! Es war doch von Anfang an klar dass es so nicht sein konnte! Wäre dem so gewesen dann hätte die Giftwolke eine Schneise des Grauens durch die Stadt und das Umland gezogen. Grausamst verreckende Menschen, dem "Werte"zombie wäre mal vor Augen geführt worden wie es aussieht wenn jemend Kontakt mit Giftgas hatte. Und nein, ein bisschen mit Wasser abwedeln hilft da nicht...
    PS.: und wer das nicht von Anfang an geschnallt hat, sollte sich ganz aus der Dikussion raushalten und sich fragen was dazu geführt hat, das schon die einfachsten Anfänge von Selberdenken gnadenlos verödet sind...