Nachrichten

Die Haustiere der Skripals hat man sterben lassen

Freitag, 6. April 2018 , von Freeman um 15:00

Zuerst die "gute" Nachricht. Der Ex-Spion Sergei Skripal ist nicht mehr in einem kritischen Zustand und hat gut auf die Behandlung reagiert, sagt das behandelnde Krankenhaus. "Er reagiert gut auf die Behandlung, verbessert sich schnell und ist nicht mehr in einem kritischen Zustand", sagte Christine Blanshard, medizinischer Direktor am Salisbury District Hospital, in einer Erklärung. Seiner Tochter Julia geht es sowieso gut, denn sie hat mit einer Verwandten in Russland telefoniert und das Gespräch verlief normal.

Bin ja gespannt was sie uns erzählen, wenn die britischen Behörden sie aus dem "Gefängnis" entlassen, denn niemand darf sie besuchen, die Verwandte nicht und auch nicht ein Vertreter der russischen Botschaft, obwohl beide russische Staatsbürger sind. Warum diese Abschottung von Personen die berechtigt sind nach ihrem Wohl sich zu erkundigen? Weil es gar keine Vergiftung durch eine Chemiewaffe war?

Weil dann die Wahrheit herauskommen würde und die Geschichte die uns die Politiker und Medien erzählen sich als Lüge herausstellt?

Wenn es eine echte Vergiftung gewesen wäre, dann wären die Skripals sofort beim Kontakt mit dem tödlichen Stoff gestorben. Das ist ja der "Sinn" einer Chemiewaffe, den sofortigen Tod auszulösen. Aber die Skripals konnten 7 Stunden lang nach der Vergiftung normal herumlaufen und sind erst dann ohnmächtig geworden. Klingt eher nach einer Lebensmittelvergiftung durch verdorbenes Sushi oder Miesmuscheln. (heissen sie so weil sie oft mies sind?)

Jetzt sind die Skripals am genesen und werden bald nach Hause gehen können.

Gestorben sind nur die Haustiere der Skripals. Nicht am Gift, sondern weil die britischen Ermittler das Haus komplett abriegelten und die Tiere einen Monat lang sich selber überlassen kein Futter und kein Wasser gegeben haben. Was für Tierquäler und Unmenschen sind doch die britischen Behörden, die zwei Meerschweinchen und zwei Katzen so elendig verrecken zu lassen. Das folgende Foto zeigt Yulia Skripal mit einer ihrer Katzen.


Der UN-Gesandte Russlands hat eine Erklärung für den Tod der Tiere gefordert. Denn, die Tierklinik in Salisbury, welche die Haustiere der Skripals betreute, teilte den russischen Medien mit, dass sie die Polizei kontaktiert habe, um sie sofort auf die Tiere aufmerksam zu machen, nachdem sie gehört hatten, dass die Skripals ins Krankenhaus eingeliefert worden waren.

Die Meerschweinchen wurden tot in der Salisbury-Residenz aufgefunden, die in den vergangenen Wochen die Drehscheibe zahlreicher Polizeiaktivitäten war, als die Polizeibeamten nach Beweisen für die Vergiftung des ehemaligen Doppelagenten suchten.


Skripals Katze, die angeblich Nash Van Drake hiess, wurde gerade noch lebend im Haus aufgefunden und zum Testen in das chemische Waffenlabor von Porton Down gebracht. Nach Angaben britischer Behörden befand sich das Tier jedoch in einem Zustand, in dem sich die Behörden dazu entschlossen, es zu euthanasieren.

"Das Grundstück in Wiltshire wurde im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen geschlossen", sagte ein Sprecher des Ministeriums für Umwelt, Ernährung und ländliche Angelegenheiten.

"Als ein Tierarzt in der Lage war, das Grundstück zu betreten, waren leider zwei Meerschweinchen tot. Eine Katze wurde ebenfalls in einem Notzustand gefunden und eine Entscheidung wurde von einem Tierarzt getroffen, um das Tier einzuschläfern, um sein Leiden zu lindern."

"Diese Entscheidung wurde im besten Interesse des Tieres und seines Wohlergehens getroffen", schloss der Sprecher.

Die Erklärung der Regierung kommt, nachdem der russische UN-Gesandte Wassili Nebenzia am Donnerstag beim Sicherheitsrat nach dem Status der Tiere gefragt hat.

"Was ist mit diesen Tieren passiert? Warum erwähnt sie niemand? Ihr Zustand ist auch ein wichtiger Beweis", sagte er. Nebenzia erwähnte zwei Katzen und zwei Meerschweinchen. Über die zweite Katze gibt es keine Informationen.

Die russische Botschaft in London suchte ebenfalls nach Antworten zum Wohlergehen der Tiere und sagte, dass sie von Skripals Nichte Viktoria drüber erfahren hätten.

"Um besser zu verstehen, was mit Sergei und Julia Skripal passiert ist, ist es wichtig zu wissen, ob die Tiere auch an einer chemischen Vergiftung leiden", sagte die Botschaft. "Wir haben daher das Auswärtige Amt offiziell gebeten, uns die entsprechenden Informationen zukommen zu lassen, auch darüber, ob die Tiere behandelt werden."

Die Enthüllung, dass die Tiere gestorben sind, sorgte in den sozialen Medien für erhebliche Reaktionen, und viele Tierfreunde wunderten sich, warum die Beamten so lange gebraucht haben, um die Tiere trotz der vielen polizeilichen Aktivitäten im Haus zu finden und zu versorgen.

Wir können diesem ganzen Lügen-Fiasko und False-Flag der britischen Regierung auch noch Inkompetenz, Nachlässigkeit und Grausamkeit gegenüber den Tieren hinzufügen. Die Spurensicherung war überall im Haus und hat gewusst, dass es Haustiere gab, die in Quarantäne oder auf einer humanen Art hätten eingeschläfert werden sollen.

Das die Haustiere der Skripals nicht an einem Giftstoff sondern an Hunger und Durst gestorben sind, ist eine weiterer Beweis, es handelt sich hier um eine komplette Lügengeschichte der Briten, als ein weiterer Versuch Russland zu diffamieren!

Diese Monster lassen Haustiere einen Monat alleine im Haus und damit sterben. Wo bleibt der Aufschrei der Tierschützer und der Gutmenschen deshalb, die sich sonst mehr um Tiere als um Menschen Sorgen machen? Das Echauffieren dieser Heuchler ist auch nur selektiv!

Wenn man die skandalösen Lügengeschichte über einen angeblichen "Chemiewaffeneinsatz" zusammenfasst, "nur" die Haustiere der Skripals sind gestorben, aber nicht an einem Gift, sondern an Hunger und Durst. Jetzt ist dieser "Beweis" als Tierkadaver durch Verbrennen vernichtet worden. Die Welt ist von den Briten in einen neuen Kalten Krieg mit Russland über die Ermordung von einer Katze und zwei Meerschweinchen gestürzt worden. Was für eine Farce!

Alle westlichen Staatsführer, welche den Briten blind geglaubt und russische Diplomaten des Landes verwiesen haben, sind jetzt Volldeppen und Idioten, weil sie die Beziehungen zu Russland wegen Nichts schwer beschädigt haben. Wer will ihnen überhaupt noch was glauben und sie ernst nehmen? In China würde man sagen, sie haben alle ihr Gesicht verloren!

Übrigens, das britische Aussenministerium hat der Nichte von Sergei Skripal das Visum für die Einreise verweigert. "Wir haben den Antrag auf ein Besuchsvisum von Viktoria Skripal mit der Begründung abgelehnt, dass ihr Antrag nicht den Einwanderungsbestimmungen entspricht", sagte ein Sprecher.

Muss man noch mehr sagen?

Hier ein Kommentar in einer britischen Zeitung eines Russen:

Als Russe kann ich Euch sagen, dass Eure angelsächsische "Zivilisation", die kriminellste in der Geschichte der Menschheit ist. Eure Vorfahren und Verwandten haben viele viele Menschen getötet, mehr als von irgendeiner anderen Zivilisation getötet wurden. Ihr habt im 19. Jahrhundert Drogensüchtige aus einem Viertel der Chinesen während der Opiumkrieges gemacht. Dann habt Ihr ein paar hundert Millionen Menschen in Indien beraubt und getötet. Eure Cousins ​​in den Vereinigten Staaten haben Millionen der Urbevölkerung (Indianer) getötet. Ihr habt jeden dritten Irländer in der Zeit von Cromwell getötet, ein direkter Genozid, sogar Hitler tötete nur ein Viertel der Bevölkerung in Weissrussland, aber Sie übertrafen ihn in diesem Verbrechen. Ihr habt die Iren als Vieh verkauft und kreuzten ihre Frauen mit Schwarzen. Aus Afrika habt Ihr 4 Millionen Schwarze zur Sklaverei in die neuen Welt verfrachtet. Eure Verbrechen sind schrecklich, die ganze Welt wartet darauf, dass wir Euch endlich loswerden. Auch der Betrieb von Konzentrationslager ist Eure Erfindung, während des anglo-burischen Krieges in Südafrika, wo Ihr Frauen und Kinder einsammelten und sie eingeschlossen an Hunger und Infektionen sterben habt lassen. Auch an der Vertreibung der Palästinenser aus ihrer Heimat und der Zerstörung ihrer Städte und Dörfer durch die Zionisten seid ihr schuld. Ihr werdet auf der ganzen Welt gehasst, speziell in den Ländern, in denen Ihr Eure Verbrechen verübt habt.

Verwandter Artikel:
Wer hat als erster Giftgas im Nahen Osten eingesetzt?

insgesamt 21 Kommentare:


  1. das ist Typisch für England
    man lässt alles sterben was nicht zum Fall gehört.und wenn es eine Katze ist

  1. Dem Kommentar des Russen ist nichts hinzuzufügen.

  1. Anonym sagt:

    Ich finde die Engländer sollten ihren allzeit ersehnten Weltkrieg bekommen und zwar die ganze Welt gegen England.
    Von mir aus auch mit Atombomben.
    Die haben unser Preußen vernichtet und sind hauptschuldige am 1. und 2. Weltkrieg.
    Dank Enigmabox kann ich hier überhaupt meine Meinung schreiben.
    Diese hässlichen charakterlosen Briten gehören ausgerottet nach ihren eigenen Methoden. Danach wird Weltfrieden einkehren, da bin ich mir zu 100% sicher.
    Verkackte Inselaffen. Sie sind zwar weißhäutig aber nicht wie die anderen weißhäutigen. Sie haben etwas unmenschliches in den Genen und mit Diplomatie wird man bei denen niemals was erreichen. Sie sind eine Ursache, die vernichtet werden muss.

  1. Ehrlich gesagt könnte man da einiges hinzufügen, aber das würde hier den Rahmen sprengen.

  1. Anonym sagt:

    Bravo, dieser Russe redet Klartext!

    Kurze Frage: war es nicht ein gewisser 'Lord' Kitchener,
    dier die ersten KZ's in Südafrika zu errichten veranlaßte?

  1. Drag sagt:

    Ich denke der jüdisch-bolschewistische Kommunismus und Stalinismus hat mehr Tote auf dem Kerbholz zu verzeichnen, was die Toten der Westmächte natürlich nicht relativieren soll.

  1. taaas sagt:

    Was hat die Welt noch vor ein paar Wochen geschrieben?

    „Man kann nur den Zeitraum bis zum Tod verlängern“

    Rühle: Wenn jemand mit Nowitschok in Kontakt gekommen ist, kann derjenige nicht geheilt werden. Selbst wenn schnell eingegriffen wird, bleiben die Nervenschäden. Die Russen behaupten zwar, dass sie ein Mittel haben, mit dem die schädigende Wirkung gestoppt werden kann, aber ein wirkliches Gegenmittel gibt es nicht. Man kann nur den Zeitraum bis zum Tod verlängern.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article174520304/Chemiewaffen-Experte-Man-kann-nur-den-Zeitraum-bis-zum-Tod-verlaengern.html

    Diese Farce ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!

  1. Anonym sagt:

    Die Briten bzw USA sind so lächerlich. Habe soviel gelesen über den Fall und es spricht zu 100% für einen False Flag.

  1. Mein Fernseher lügt mich an.

    Wenn das TV objektiv wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Wahrheit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Objektive Berichterstattung der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was für Manipulationen gesendet werden. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten ziehen kann.

    Es ist ein sich selbst stützendes System, in dem gut bezahlte Berufszweige miteinander verwoben sind und jedem Protagonisten aus Angst vor dem sozialen Abstieg die Klamotte fortführen läßt. Bestechung ist das nicht, es ist ein genialer Aufbau der Unterdrückung.

    Aber in Hamm Westf. bröckelt es:
    https://wnanzeiger.wordpress.com/tag/steuern/
    In Hamm wurde nun ein Zeitungsartikel veröffentlicht. Zahlreiche Bürger wollten wissen, was es mit der Frage Stadt Hamm = Firma auf sich hat. Die Stadt hat auf Lächerlich machen gemacht. *Aber* .. nun ist es öffentlich und alle Mitarbeiter müssen sich darüber im Klaren sein, ggf. vorsätzlich zu agieren…

    Auf den Zustand angesprochen, die Stadt sei eine Firma geworden, sagt ein Frau in der Verwaltung: DAZU DARF ICH NICHTS SAGEN,
    Gut so, keine weiteren Fragen euer Ehren...

  1. Unknown sagt:

    Guter Artikel, wie immer auf den Punkt gebracht. Es ist wirklich eine sehr erfreuliche Nachricht, dass die beiden Opfer noch leben! Was mich aber irgendwie schon wundert, warum hat man sie leben lassen - und was wird mit den beiden Skripals nun geschehen? Das Ganze ist ja nun wirklich so dilettantisch inszeniert, man kann sich nur wundern!

  1. Skeptiker sagt:

    Durch Inzucht und Insellage hat sich die britische "Aristokratie" zu einer besonders widerwärtigen Spezies entwickelt. Nur Zyniker können diese Kleptokratie als Mutterland der modernen Demokratie bezeichnen.

  1. shiwa sagt:

    Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.

    Thomas Jefferson

    (1743 - 1826), US-amerikanischer Jurist, Gutsbesitzer und 3. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, verfaßte die Unabhängigkeitserklärung

  1. Anonym sagt:

    Die Geschichte von Cromwell ist sehr interessant. Vielleicht sollten sich unsere Regierenden mal für Geschichte interessieren. Sonst werden sie vielleicht auch noch nach ihrem Tod exhumiert und geköpft werden. Geschichte wiederholt sich und vielleicht kann man ja bald auch die abgeschlagen Köpfe bewundern. Über mehrere hundert Jahre, genau wie Cromwells Kopf.

  1. Und jetzt die nächste Provokation in Syrien/Ghouta.
    Sputnik berichtete schon am 17.3.2018 und zuletzt am 6.4.2018 von einer geplanten Provokation der "Rebellen".
    Nur unsere Medien haben es scheinbar "vergessen" uns dies mitzuteilen. 😂

  1. freethinker sagt:

    Ja, dumm gelaufen für die mutmasslichen Täter. Als wenn es sich bei einer Chemiewaffe um ein Insektenspray handeln würde. Natürlich wären die Personen daran gestorben, und zwar in Sekunden.
    https://www.youtube.com/watch?v=c9_R94c8-No

  1. Anonym sagt:

    Hi, verschiedene britische Nachrichtenquellen berichten davon, dass man Skripal und seine Tochter Yulia angeblich in Kooperation von MI6 und CIA mit einer neuen Identität ausstatten und in die USA entsorgen will .... um sie so "vor möglichen neuen Mordversuchen zu schützen".
    Eine scheinbar elegante Methode, die beiden nun aber richtig zu entsorgen ... verunglückten Leichen mit neuer Identität werden vermutlich keine weitere Aufmerksamkeit erregen?

  1. rebellin sagt:

    die engl..... können nur auf wehrlose frauen und kinder, männer, alte menschen, tiere losgehen. sie gehören von diesem planeten verbannt. die saat wo sie gesetzt haben, werden sie ernten. das ist ursache und wirkung.
    dem russischen kommentar ist nichts hinzuzufügen, man könnte noch mehr aufzählen da würde man aber nicht fretig werden.

  1. Juzzy E sagt:

    Der Russe hat es auf den Punkt gebracht!
    Sehr gut! Die armen Haustiere!
    Die Briten sind genau wie die Amis bei mir durch! Ich differenziere die dort lebenden Menschen von den Politikern, Minister und bei den Amis Demokraten, Republikaner all diese pathokratisch-verlogenen Schweine, die kriegerisch unterwegs sind und keinerlei Gewissen mehr besitzen!
    Mögen Sie eines Tages ihre gerechte Strafe bekommen! Sie haben genug Schuld auf sich geladen!

  1. Anonym sagt:

    An alle, die jetzt "die Briten" verdammen und verurteilen: Es gibt Millionen ganz normale Briten, die auch so denken, wie ihr! Dieses Spiel wird nur (!) von den "obersten" in den diversen Gesellschaften gespielt, soll heißen, von denen, die das Geld haben. Die NormalbürgerInnen sind auf der ganzen Welt einfach nur Leute, die leben wollen und gerne leben lassen, weil's ja auch andere Menschen auf der Welt geben muss. Es sind die Eliten und die Regierungen, die Scheiße bauen, also bitte nicht "die bösen Briten" herumgeifern, sonst müsst ihr euch - Hitler lässt grüßen! - nämlich auch gefallen lassen, dass man euch alle seinetwegen hasst!

  1. Öl-Schleich sagt:

    # Abriss des teuren Wohnhauses wo Sripal zuvor viele Jahre lebte.
    # Abriss des italienischen Restaurants "Zizzi", und der Kneipe "The Mill", in denen am gleichen + nächsten Tag Hunderte Menschen noch NACH den Skripals als Gast dort waren.

    https://deutsch.rt.com/europa/69033-nach-visite-fernsehteams-befindet-sich-skripal-krankenhaus/

    Sarkastisch-zynische Frage:
    Wie wärs, wenn man das Krankenhaus auch abreist, die berüchtigte Parkbank entfernt, und den ganzen Park mit 'Agent Orange' sonderbehandelt ???
    (aus Sicherheitsgründen versteht sich, um eine Gefährdung von Menschen nachträglich auszuschließen!)

    Ach, und wo ist die Tochter JETZT ??
    Sitzt sie in britischer Gefangenschaft, oder wurde sie vielleicht nach Abu Abu-Ghraib oder Guantanamo verlegt?
    Den Angloamerikanischen Erbrechern trau ich quasi alles zu!

  1. Öl-Schleich sagt:

    INTERVIEW Julia Skripal: "Ich will irgendwann nach Russland zurück."
    Aktualisiert am 23. Mai 2018, 21:53 Uhr

    https://web.de/magazine/politik/vergiftete-julia-skripal-irgendwann-russland-zurueck-32978398
    --> bitte die originale russische Tonspur von anderem Dolmetscher übersetzen lassen.
    (denn WEB.de und Reuters sind Teil der westlichen Lügenpresse)

    ... die Kleene (falls das überhaupt Julia Skripal ist, und keine zwischenzeitlich gefundene Doppelgängerin, oder ein digitales Grafik-Hologram) scheint wirklich selbst zu glauben, daß sie mit einem militärischen Nervengift vergiftet wäre.
    Aber WO und WANN und WOMIT geschah das? (A-234 oder doch VX oder "nur" Sarin oder nur extrascharfer Chilli-Senfgas-Sirup)
    Vielleicht erst, als diese Zelte aufgestellt wurden, und vermummte Militärs mit Schutzanzügen umherstiefelten?

    Schaut mal auf den Hals der jungen Frau.
    Was haben die $che!ßbritan'isten mit ihr angestellt ?! Dieser Hals-Schnitt sollte wohl später die "Glaubhaftmachung" der vorherigen Vergiftung (mit was?!) demonstrieren!
    20 Tage im Koma gelegen?
    (da haben MI5 & MI6 ja genug Zeit - um über Leben oder Tod zu entscheiden!)

    Ja-tatsächlich, wenn die junge Frau in diesem Video massive Anklagen gegen Russland vom Stapel gelassen hätte, dann tippe ich auf Gehirnwäsche oder digitale 3D-grafik-Hologram.
    https://alles-schallundrauch.blogspot.de/2010/11/dem-fiktiven-avatar-wird-zugejubelt.html