Nachrichten

Wunderpille gegen Schulden erfunden

Donnerstag, 1. April 2021 , von Freeman um 07:00

 





Wegen dem Stillstand der Wirtschaft durch die Corona-Krise sind die Schulden der Staaten, Firmen und Personen stark angestiegen. Nach der Entwicklung der Covid-Impfung 2020 gibt es für alle die Schulden haben eine weitere sehr gute Nachricht von der Schweizer Pharmaindustrie. Wissenschaftler des INSANITAS Konzerns in Basel behaupten, sie haben eine Pille gegen Schulden erfunden.

Alles was man tun muss ist diese bittere Pille nehmen und alle Schulden die einen belasten sind verschwunden,” erzählte Dr. Francoise Amaqueur der Presse, der das Forschungsteam anführt. Gerade in der heutigen Zeit der fortwehrenden Pandemie und damit verbundenen Verschuldung, ist eine Auflösung einer durch Schulden bedingte Depression bei den Menschen sehr wichtig, betonte er.

Der Pharmakonzern, welcher das Patent für die Schuldenbefreiungspille eingereicht hat meint, diese könnte der grösste Verkaufsschlager aller Zeiten werden, mehr als Aspirin oder Viagra.

Es gibt einen besonderen Stoff in der Pille, der die Schuldner ganz fest glauben lässt, sie sind schuldenfrei," erklärte Dr. Amaqueur den staunenden Journalisten.

"Es ist nämlich so, wir haben ein Schuldgeldsystem, Geld ist nur ein Ding der Vorstellung, es existiert ja nicht wirklich. Schulden werden von den Bankern am Computer aus dem Nichts geschaffen,  sie tippen sie einfach ein,“ führte Dr. Amaqueur weiter aus.

Schulden existieren nicht und haben es auch nie. Deshalb, wenn man die Pille einnimmt, dann erkennt man endlich diese Wahrheit,“ fügte er hinzu.

Testkandidaten berichten von der erstaunlichen Wirkung der neuen Pille. So sagt zum Beispiel Anita Sale, sie würde unter einer Kaufsucht leiden und hätte riesige Schulden aufgetürmt.

 "Ich wusste nicht mehr weiter, aber nach Einnahme der Pille sind meine Schulden komplett verschwunden. Es ist fantastisch," rief sie fröhlich aus.

Auf die Frage der Journalisten, würde die Pille auch die Schulden der Staaten verschwinden lassen, antwortete Dr. Amaqueur:

"Wir haben Frau Merkel für eine Teilnahme am Test wegen der hohen deutschen Staatsschulden angefragt, aber keine Reaktion bekommen. Bei den kleinen Schuldnern der Eurozone wie San Marino und Malta hat unsere Medizin sehr gut funktioniert. Sie muss aber von allen Staatsbürgern eingenommen werden," fügte er als Hinweis hinzu.

Die Pille die unter dem Markennamen “Aes Alienum" ab Mai 2021 auf den Markt kommt, wird ganz sicher ein Mega-Renner werden, denn fast jeder Konsumsklave hat einen Kredit am laufen und fast alle Staaten sind massiv verschuldet. 

Wer vom zu erwartenden Kursfeuerwerk an der Börse richtig profitieren will, sollte die Aktien des INSANITAS Konzerns sofort kaufen.
---------------

insgesamt 14 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Is heute der erste Aprul
    Freeman
    Liebe Grüße

  1. Unknown sagt:

    Dir auch ein schönen 1. April, alles Gute viel Gesundheit Glück und Zufriedenheit aus Dortmund...

  1. karlos sagt:

    der Witz ist gut!

  1. JuMa sagt:

    Das ist ja eine Super-Pille :)) . Noch besser als die vorhandene C-Impfung, die durch Selbstvernichtung letztendlich auch Schulden auflöst.

  1. Kamal sagt:

    100 pro würden 80% der Schafbevölkerung sofort nach Regierungsbeschlluss kaufen.

  1. Ja ja,der 01.April.
    -
    Hallo Freeman...
    Ihnen ein frohes Ostern.
    Mit viel bunten Eiern,nen schicken Osterhasen,und ganz wichtig,ein grosses Nest voller Gesundheit für Sie Freeman.
    🐰🐇🐣🐤🐥

  1. Ketzer sagt:

    INSANITAS, guter Name für ein Pharmaunternehmen😂

  1. Toni sagt:

    Gestern noch ein Aprilscherz und Morgen schon Realität. 🤪

  1. Arminingo sagt:

    nexum se alci dare ob aes alienum
    Schön dass Du weiter machst, wir lassen uns gerne
    auch in Zukunft von Deinen Artikeln fesseln....;-)

  1. Dreshman sagt:

    Ist INSANITAS eine Anspielung auf Dignitas? So als letztes Mittel?

  1. Unknown sagt:

    Kann nur ein April Scherz sein....

  1. mathias sagt:

    Echt witzig, musste da mal wirklich lachen. Wenn man allerdings das Buch von Paul Schreyer "Wer regiert das Geld? Banken, Demokratie und Täuschung" gelesen hat und die Basics begreift, dann wundert es einen nicht, dass Merkel, Olaf Scholz, die EU und Konsorten süchtig nach dieser Pille sind, die uns womöglich auch in den Abgrund reißt. Umgekehrt kann man das natürlich auch sehen. Die sind so berauscht von ihrem gut organisierten Kredit- und Geld- und Mehrgeld-System, die brauchen keine Pille mehr, die drucken einfach Schulden, was sich ein NORMALER wie wir nie im Leben leisten kann :-)

  1. santa sagt:

    Die FAZ ist nach einem Jahr draufgekommen, dass die Anzahl der Tests die Sieben-Tage-Inzidenz beeinflussen könnte:

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kommentar-vorsicht-bei-den-covid-inzidenzzahlen-17276723.html

    hahahahahahahahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa