Nachrichten

Wird Washington die EU-Länder militärisch angreifen?

Donnerstag, 17. Mai 2018 , von Freeman um 12:05

Wie die jüngste Geschichte zeigt, ist jedes Land, dass sich vom Dollar als Zahlungsmittel für Öl abgewendet hat, anschliessend vom US-Militär überfallen, bombardiert und zerstört worden. Das mindeste was passiert, es findet ein Umsturzversuch der Regierung statt, welche die Frechheit hat, sich vom Dollar-Monopol loszulösen. Siehe Irak und Libyen, aber auch Kuba, Venezuela, Nordkorea und Iran. Denn ohne den weltweiten Bedarf an Dollars für den Ankauf von Öl und Gas, gebe es den Dollar gar nicht mehr, der hauptsächlich so gestützt wird. Kommt jetzt die EU dran, denn Brüssel hat entschieden, in Zukunft iranisches Öl nicht mit Dollars sondern mit Euros zu bezahlen?


Die Europäische Union plant, für den Kauf von Öl aus dem Iran auf den Euro umzusteigen und den US-Dollar als Zahlungsmittel zu beseitigen, da beide Seiten daran arbeiten, den bilateralen Handel vor möglichen amerikanischen Sanktionen zu schützen, heisst es aus Brüssel.

"Wir habe Kenntnis von der Entscheidung, dass die EU vom Dollar auf Euro umsteigen wird, um Rohöl aus dem Iran zu bezahlen", sagte die Website des russischen Nachrichtensenders RT am Mittwoch unter Berufung auf eine diplomatische Quelle, die mit der Nachrichtenagentur Sputnik sprach.

Iran exportiert rund 450'000 Fass Rohöl pro Tag nach Europa und rund 1,8 Millionen Fass nach Asien. Das Land hat seine Ölproduktion um fast eine Million Fass pro Tag erhöht, seit das Atomabkommen die westlichen Sanktionen im Januar 2016 aufgehoben hat.

Auch mit China hat der Iran eine Vereinbarung getroffen, das iranische Öl mit der chinesischen Währung zu bezahlen und nicht mehr in Dollars. Das ist übrigens der ganze Grund, warum der Iran von Washington (und Israel) wieder massiv verteufelt wird und Trump den Atomvertrag gebrochen hat.

Das US-Finanzministerium hat alle Länder angewiesen, ihre Importe in den nächsten sechs Monaten erheblich zu kürzen, um mögliche Strafen Washingtons zu vermeiden. Die US-Regierung hat erklärt, dass die Wiederaufnahme der Sanktionen gegen den Iran ab dem 5. November wieder in Kraft treten werden.

Irans wichtigste Ölkunden in Europa sind Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien, Polen und die Türkei. Die Türkei ist der grösste Importeur mit 250'000 Fass, gefolgt von Griechenland mit 120'000 Fass und Frankreich mit 70'000 bis 100'000 Fass pro Tag.

Da alle Zahlungen, die mit dem Dollar erfolgen, über die US-Banken in New York abgewickelt werden, kann das US-Justizministerium die Guthaben beschlagnahmen lassen und so die "Sanktions-Brecher" bestrafen.

Wenn aber das Öl in Euros bezahlt wird, bekommt der Iran sein Geld in Frankfurt/Main, im Endeffekt bei der EZB als Guthaben. Das gleiche mit Rubel in Moskau, Rembimbi in Peking, Yen in Tokio und Franken in Zürich.

Da ich 30 Jahre lang in der Finanzindustrie gearbeitet habe kann ich Euch darüber informieren, das Abwickeln von Zahlungen und die Guthaben finden immer in dem Land statt, dass die Währung herausgibt.

Das heisst, alle Dollar-Geschäfte gehen über die USA und die Guthaben befinden sich in den USA, und das US-Finanzministerium sieht diese wenn es will. Es gibt keine Dollars ausserhalb der USA, ausser in Bargeld.

Wer also ein Dollar-Konto bei einer europäischen Bank hat und meint, die Dollars sind dort, irrt sich, denn es wird nur eine Kopie des echten Guthabens bei einer US-Bank gezeigt.

Der einzige Weg sich von Strafaktionen Washingtons zu befreien, ist, wenn man aus dem Dollar aussteigt und keine Guthaben in den USA hat.

Deshalb hat der iranische Aussenminister Mohammad Javad Zarif sich am Dienstag mit seinen britischen, französischen und deutschen Amtskollegen in Brüssel getroffen, um über die Mechanismen zu diskutieren, mit denen der bilaterale Handel nach dem Rückzug der USA aus dem Nuklearabkommen von 2015 auf Kurs gehalten werden kann.

Die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini sagte, EU-Experten würden in den kommenden Wochen konkrete Vorschläge zu neun Schlüsselthemen formulieren, darunter die Sicherstellung, dass der Iran seine Öl- und Gasprodukte verkaufen und Zugang zu internationalen Finanzmitteln haben könnte.

Mogherini erkannte die enorme Herausforderung an, Lösungen gegen US-Sanktionen zu finden, gegen europäische Unternehmen, die mit dem Iran weiter Handel betreiben wollen.

"Wir wissen, dass es eine schwierige Aufgabe ist, aber wir sind entschlossen, das zu tun, und wir haben begonnen, Massnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass dies geschieht", sagte sie Reportern.

EU-Experten haben bereits damit begonnen, Massnahmen zu ergreifen, um die Sanktionen der USA gegen den Iran zu umgehen, sagte Mogherini.

Das bringt mich zur Überschrift: "Wird Washington die EU-Länder militärisch angreifen?" Denn wenn Strafen über die Blockade der Finanzen nicht mehr wirken, was wird das Trump-Regime sonst tun?

Da die EU-Länder, und besonders Deutschland, vollgespickt sind mit amerikanischen Militärbasen, (es befinden sich über 100'000 US-Soldaten auf dem Kontinent), plus die ganzen CIA- und NSA-Stationen, hat Trump durchaus eine militärische Option.

Hier die Liste der Einrichtungen der US Army alleine in Deutschland. Ich betone, nur der US-Armee:

1. Bleidorn Housing Area, Ansbach
2. Dagger Complex, Darmstadt Training Center Griesheim (scheduled to close in 2015)
3. Edelweiss Lodge and Resort, Garmisch-Partenkirchen
4. Lucius D. Clay Kaserne (formerly Wiesbaden Army Airfield), Wiesbaden-Erbenheim
5. Germersheim Army Depot, Germersheim
6. Grafenwöhr Training Area, Grafenwöhr/Vilseck
7. Hohenfels Training Area/Joint Multinational Readiness Center, Hohenfels (Upper Palatinate)
8. Husterhoeh Kaserne, Pirmasens
9. Kaiserslautern Military Community
10. Katterbach Kaserne, Ansbach
11. Kelley Barracks, Stuttgart
12. Kleber Kaserne, Kaiserslautern Military Community
13. Lampertheim Training Area, Lampertheim
14. Landstuhl Regional Medical Center, Landstuhl
15. McCully Barracks, Wackernheim
16. Miesau Army Depot, Miesau
17. Oberdachstetten Storage Area, Ansbach
18. Panzer Kaserne, Stuttgart
19. Patch Barracks, Stuttgart
20. Pulaski Barracks, Kaiserslautern
21. Rhine Ordnance Barracks, Kaiserslautern
22. Robinson Barracks, Stuttgart
23. Rose Barracks, Vilseck
24. Sembach Kaserne, Kaiserslautern
25. Sheridan Barracks, Garmisch-Partenkirchen
26. Shipton Kaserne, Ansbach
27. Smith Barracks, Baumholder
28. Storck Barracks, Illesheim
29. Stuttgart Army Airfield, Filderstadt
30. Mainz-Kastel Storage Station
31. USAG Wiesbaden Military Training Area, Mainz, Gonsenheim/Mombach
32. USAG Wiesbaden Training Area, Mainz Finthen Airport
33. USAG Wiesbaden Radar Station, Mainz Finthen Airport
34. Urlas Housing and Shopping Complex, Ansbach

Dazu kommen die Basen der US Air Force, wie in Ramstein, die fast 10'000 an Personal hat!

Washington kann sofort die ganze Kommunikation in der EU lahmlegen und die Panzer und Soldaten ausrücken lassen, um strategisch wichtige Einrichtungen zu besetzen, sämtliche Radio- und TV-Stationen übernehmen und die Regierungs-Mitglieder verhaften.


Wer wird es wagen sich dem entgegen zu stellen? Die ganzen Hosencheisser gucken höchsten zu, wie die US-Panzer durch die Strassen rollen, ein Ausgehverbot verhängt wird und die GIs die Strassenkreuzungen, Kraftwerke und Behörden besetzen.

Dafür gibt es schon seit Ende der II. Weltkriegs ausgeklügelte Pläne. Ausserdem befinden sich genug Verräter im ganzen Staatsapparat, die jeden Befehl Washingtons befolgen. Tuns sie ja eh schon lange.

Wird etwa die Bundeswehr Deutschland verteidigen? Echt eine Lachnummer. Die Soldaten dürfen ja nicht mal Munition für ihre Gewehre haben. Dann funktionieren die meisten Waffen gar nicht, sind nicht einsatzfähig.

Dann, die ganze Polizei-Führung der EU-Länder ist vom FBI über die Jahre systematisch ausgebildet und entsprechend indoktriniert worden. Also von dort ist kein Widerstand zu erwarten.

Bei meinen Besuchen der Polizeizentralen sind mir immer die Ausbildungsdiplome der FBI an den Wänden aufgefallen, welche die Chefs ganz stolz in ihren Büros zeigen.

Auch österreichische Polizeibeamten haben mir beim Bilderberg-Treffen in Tirol bestätigt, ihre Chefetage wurde vom FBI trainiert und es gibt sehr enge Verbindungen zur CIA und NATO-Führung.

Aber, es hat ein kompletter Sinneswandel in den letzten Tagen gegenüber Amerika stattgefunden. Von "Freund" zu einem "Feind". Das zeigt die Aussage des Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk.

Tusk hat Trump wegen seiner jüngsten "launischen" Entscheidungen kritisiert, darunter auch des iranischen Atomdeals. Mit Freunden wie Washington sagt er, brauche Europa keine Feinde.

Tusk sagte am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Sofia, Bulgarien, dass "Europa Trump dankbar sein sollte", da er "Europa von allen Illusionen befreit" hat mit dem Handelskonflikt und dem Rückzug aus dem iranischen Nuklearabkommen, offiziell bekannt als Joint Complete Plan der Aktion (JCPOA).

Tusk sagte, die EU müsse vereint sein, um sich "einem neuen Phänomen zu stellen - der launenhaften Durchsetzungsfähigkeit der amerikanischen Regierung".

"Wenn man sich die jüngsten Entscheidungen von Präsident Trump ansieht, könnte jemand sogar denken, dass man mit solchen Freunden keine Feinde braucht", sagte Tusk.

Wow, Amerika wird von der EU-Führung fast als Feind angesehen!

Er sagte, die EU benötige eine Einheitsfront in Bezug auf das iranische Atomabkommen und betonte: "Wir müssen es aufrechterhalten."

Ein Konflikt zwischen Washington und Brüssel ist damit vorprogrammiert, die je nach der Sturheit Trumps, militärisch ausarten kann.

Dabei möchte ich daran erinnern, was die ehemalige Vizeaussenministerin Victoria Nuland (zuständig für Europa und Eurasien) 2014 vor dem von den USA inszenierten Maidan-Putsch in der Ukraine gesagt hat: "Fuck the EU", was das Denken über die Beziehung zwischen den USA und der Europäischen Union spiegelt.

Übrigens, Merkel wird morgen Freitag nach Sochi reisen und sich mit Präsident Putin treffen. Der Arbeitsbesuch könnte eine positive Veränderung der Beziehungen zwischen der EU und Russland signalisieren, da die EU wie oben beschrieben seine "Treue" gegenüber Washington überdenkt.

Merkel hat ja bereits gesagt, Europa könne sich nicht länger auf die Vereinigten Staaten verlassen, um seine Sicherheit zu gewährleisten und internationale Normen aufrechtzuerhalten. Will sie jetzt einen auf "gut Freund" mit Putin machen?

Merkel ist als "die Wendehälsin" bekannt, je nach dem woher gerade der Wind weht und Trump kann sie noch viel weniger ausstehen als Putin.

Und nebenbei noch zum Schluss, Präsident Assad war heute Donnerstag in Sochi und hat mit Putin gesprochen.

UPDATE: Vor wenigen Augenblicken berichtete Reuters, dass die Europäische Kommission morgen den Prozess der Aktivierung eines Gesetzes einleiten wird, das europäischen Unternehmen verbietet, die US-Sanktionen gegen den Iran einzuhalten und keine US-Gerichtsurteile anzuerkennen, die amerikanische Strafen verhängen.

"Als Europäische Kommission haben wir die Pflicht, europäische Unternehmen zu schützen. Wir müssen jetzt handeln und deshalb starten wir den Prozess zur Aktivierung des 'Blocking Statute' (Abwehrgesetz) von 1996. Wir werden das morgen früh um 10:30 Uhr tun," sagte Jean-Claude Juncker.

Also, wie ich sagte, es kommt zu einer Konfrontation zwischen EU und USA und deshalb Trifft Merkel Putin in Sochi am Freitag.

Macht euch auf Terroranschläge in der EU bereit, denn niemand kommt ungestraft davon.

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Das ist alles nur Gerede. Man arbeitet schon an neuen "Problemen" um die Sanktionen durchzuziehen.
    Beispiel: http://www.tagesschau.de/ausland/iran-schwarze-liste-101.html

    Europa stellt sich mit Rückendeckung der "Demokraten" gegen Trump.
    Also keineswegs gegen "Washington". Nicht einlullen lassen, sondern sehen
    was sie tatsächlich machen.

  1. fengshui77 sagt:

    Moin Freeman!

    Mit einem "Angriff", ist bestimmt zu rechnen. Ob es aktiv aggressiv, militärisch sein wird, das bezweifle ich, die Amerikaner sind in erster Linie "Befreier" ;) und somit wird es passiv aggressiv sein.

    Somit ist es wahrscheinlicher, dass eine Situation geschaffen wird, wovon ganz Europa, mit Deutschland in der Mitte, "befreit" werden muss. Es muss eine chaotische Situation sein, z.B. auf Grund eines Hackerangriffs, evtl. von Russland (bzw. Russland in die Schuhe geschoben) welcher die Infrastruktur, Internet lahmlegt, mit allen Konsequenzen, wie Versorgungsengpässe durch Logistikausfall oder Stromausfälle, etc..

    Vielleicht fliegt auch ein Ebolavirus ausversehen nach Europa ein und wir werden alle mit dem neuen Impfstoff befreit, Unruhen werden durch das Militär zerschlagen..., oder Börsenkurse werden seitens der Wallstreet manipuliert, die Anleger geraten in Panik, verkaufen, der Euro verliert an Wert, die Leute investieren schlagartig in den Binnenmarkt, das wachsende Umlaufvermögen und dessen Geschwindigkeit sprengt die Banken, Inlfation...

    Oder Schläfer innerhalb der Flüchtlinge werden "aktiviert" und bewaffnet und mit Dollars entlohnt, was dann zu Gewalt gegen Flüchtlinge führen würde, bzw. müsste (was wohl Israel für Kommentare dann für uns übrig hätte), was wiederum in einer Gewaltspirale münden würde und zu Chaos führen würde…

    Wahrscheinlicher sind wohl dann doch Sanktionen gegen Deutschland und Europa, oder Geiselnahme der zahlreichen europäischen Firmen auf amerikanischen Boden, bzw. Enteignung, Einfrieren der Konten, oder weitere pseudojuristische Urteile seitens der US-Justiz gegen Deutschland, der Lokomotive und Sponsor Europas, mehr Wirtschafts- und Finanzkrieg eben...

    Oder wie wärs mit noch einer schönen großen Flüchtingswelle, so groß, dass wir sie nicht mehr mit unserer Wilkommenskultur abreiten könnten… Schüsse an der Grenze, was wohl Israel sagen wird…

    Es würde wohl bestimmt auch schon reichen, Italien, welches sich gerade in der Regierungsbildung befindet, und wohl Wünsche hat wie, Erlass der Schulden. bzw. 250 Milliarden, bankrott zu erklären, per Ratingagentur, was den Euro wohl erheblich ins Wanken bringen könnte...

    Ach es gibt so viele Hebel und Mechanismen, die USA als Mittel gegen Europa in der Hand hat, warum denn Krieg, bzw. Besatzung zuerst? Praktisch sehe ich es für ein chaosbringendes Szenario in Europa an, wenn egal wie, bürgerkriegsähnliche Situationen geschaffen werden könnten. Da die Natotruppen ja schon zum Glück nicht nur in Deutschland, stark vertreten sind, sondern auch an der Grenze zu Russland, haben wir aber ja eigentlich gar nichts zu befürchten, da unsere Befreier ja Gewehr bei Fuß bereit stehen… Wahrscheinlich wird es eine Kombination aus allem sein… Na mal sehen, das System ist stark unter Druck und macht deswegen Druck, irgendwas wird passieren, so oder so, der Petrodollar muss gerettet werden, oder es muss einen Südenbock geben, der für den Zusammenbruch des Finanzsystems herhalten muss…

  1. Ich glaube noch nicht, dass Merkels Atschkriecherei aufhört.

    Die Sprachregelung der MSM ist ja schon verräterisch, da "steigen die USA aus einem Abkommen aus". Nein, die USA steigen aus gar nichts aus, die USA haben angekündigt, einen Vertrag mit mehreren Partnern einfach zu brechen.

    Gleichzeitig wollen die USA angeblich einen neuen Vertrag. Wozu, für was, wenn Sie sich doch einfach nicht dran halten, macht ein neuer Vertrag auch keinen Sinn.

    Wenn die USA Refierungen mit Gewalt in Westeuropa übernehmen, haben Sie endgültig verschissen, dann wollen alle nur noch weg von USA und aus der NATO raus, ausser allenfalls den deutschen Micheln, sonst wird es überall hinhaltenden Widerstand geben.

  1. Large sagt:

    Ich glaube nicht, dass sich das Verhältnis zu den USA verändern wird. Unter der Drohung Trumps wegen den Strafzöllen, die auf Produkten der EU erhoben werden soll ist dies eine weitere Drohung Richtung Trump wir können auch anders.
    Ihr werdet sehen, Trump wird keine Strafzölle erheben und die EU wird die Sanktionen gegen den Iran mittragen. Alle Friede Freude Eierkuchen.
    Wenn die Amerikaner ausrücken und Ausgangssperren verhängen, dann können alle sehen welch ein „toller“ Partner der Ami ist. Die Maske wird dadurch vom Gericht des Monsters gerissen.

  1. Na wenn keiner von den polizisten oder der bundeswehrsoldaten helfen,sollte man als bürger selbst durchgreifen

  1. Schorry sagt:

    Darum gibts ja auch noch keinen Friedensvertrag mit den Amis!Aber bevor es zum Militäreinsatz kommt,wird die Weltpolzei mit einigen Nachdruck darauf hinweisen,wer in Europa das Sagen hat. Der Ausruf aus den 80zigern"Go Ami go home ist seit Angela Merkel ruiniert auch verstummt!

  1. Magnum sagt:

    Hier eine interessante Aussage von einer Kapazität der alternativen Neurobiologie Dietrich Klinghardt.
    Er sagt, dass Trump an einer schweren Borreliose leide. Das ganze Interview ist sehr interessant, aber die Stelle mit Trump ist vielleicht für dich + die Leser deines Blogs interessant:
    https://youtu.be/D2akkbIV1sU?t=1264
    Ob er recht hat, ist schwer zu sagen, aber es könnte einen Zugang zu dem Verhalten von Trump liefern.

  1. Ernstjoachim Müller sagt:

    Weshalb sollten die VSA Deutschland angreifen.
    Wir befinden uns noch immer im 2.Weltkrieg.
    Einen Friedensvertrag haben wir nicht.
    Das Deutsche Reich hat damals nicht kapituliert, nur Teile der Wehrmacht kapitulierten.
    Das ist Fakt.
    Sollten die VSA wieder zuschlagen bekommen sie dieses mal auf die Mütze.
    Nicht von der Bundeswehr die ist ne Lachnummer, mehr nicht.
    Aber soweit ist es noch nicht.
    So langsam merkt die Deutsche Regierung ,was 70 Jahre und mehr angeblicher Freundschaft zu den VSA, und der damit verbundenen Umerziehung der Deutschen an Früchten hervorgebracht hat und immer noch an Früchten hervor bringt.
    Den Amis darf man nicht trauen,niemals.
    Meine Mutter und andere erzählten mir was die Amis nach dem 2.Weltkrieg sich meinten hier bei der uns erlauben zu dürfen.
    Genauso ist es heute auch noch.
    Ich empfinde keine Freundschaft zur Besatzungsmacht VSA,weshalb auch.
    Die Amis haben kein Benehmen.
    Sie werden Gehen, weil sie Gehen müssen.
    Die VSA hassen uns Deutschen,das muss mal langsam verstanden werden und verstandenen sein.
    Der Grund hierfür ist vielfältiger Natur.
    Auch waren die VSA nie eine Schutzmacht für uns gewesen.
    Deutschland muss für alle der auf Deutschen Boden stationierten Armee Einheiten die volle Kosten übernehmen.
    Wer soll das verstehen.
    Angreifen müssen uns die VSA nicht,ihre Machtdemonstration sehen wir tagtäglich hier bei uns.
    Das es demnächst zum Bruch kommen kann/könnte das wird nicht zu verhindern sein.
    Deutschland hat immer ein gutes Verhältnis zu Russland gehabt.
    Es wäre wünschenswert wenn es wieder so kommen würde.
    Auf die VSA ist kein verlass.
    Die VSA verraten sich selbst und merken es nicht einmal.
    Ein Imperium verblasst, es geht unter weil es überheblich geworden ist.
    Kein System hat bestand auf Dauer,das sagte mal mein Vater.
    Die VSA werden untergehen, Teile von Europa werden untergehen, Deutschland aber,das bleibt bestehen.
    Deutschland wird von den Besatzern wenn die Zeit gekommen, befreit werden.
    Und das wissen auch Jene, die unser Land zerstört sehen wollen.
    Hier sind noch Rechnungen zu begleichen, und diese Rechnungen werden beglichen.
    Die Vorbereitungen hierzu die Freeman, die laufen schon seit langer Zeit.
    Das wissen auch unsere Feinde die Zionisten, die Eliten, die Kabalisten und wie diese Verbrecher nicht nur am Deutschen Volk sich sonst noch nennen.
    Denen geht der Arsch auf Grundeis.
    Trump weiss hierüber denke ich, auch Bescheid.
    Seine Berater hinter ihm werden ihn Trump nicht im Unwissen über diese vorhandene Situation lassen.
    Die VSA sind Pleite,vollkommen Pleite.
    Sie habens nicht anders verdient.
    Ein Krieg wird sie nur Zeitweise retten, und dann?
    Hochmut ist keine gute Lösung.

  1. ER@ sagt:

    Ich kann nur noch lachen.Theater vom Feinsten.Mit was haben wir es eigentlich hier zu tun?Mit Diplomaten oder mit Schauspieler?Die nehmen uns doch dauernd auf den Arm.
    Fest steht, in deinen Artikel Freeman bekommt man immer die volle Bandbreite ab was Politik an verlogenheit,Arschkriecherei und vieles mehr drauf hat.
    Die alle ändern ihre meinung jeden Tag wie ihre Unterwäsche.
    Der Türke und der Zionist streiten sich wie Kochtopf Giesser (in nächster Zukunft der Türke auch mit dem Grieche,wird noch kommen),jeder gegen jeden so wie im Djungel.
    Wo kann man den Beruf erlernen.Muss man das was spezielles mit zur Welt gebracht haben?

  1. Ketzer sagt:

    Sollte sich tatsächlich die EU von den Fesseln der USA lösen und ihr sogar die Stirn bieten, wäre ich das erstemaleim Leben für einen EU-Beitritt der Schweiz!

  1. tb030486 sagt:

    erinnert mich ans Illuminaten Card Game. Wenn die Politiker alles Akteure sind, dann wird der Turm fallen. Ein neuer Heilsbringer wird kommen. Plötzlich ergibt Trumps Kurswechsel Sinn. Fraglich ist ob er über MK Ultra o.ä. umgedreht wurde, oder ob es von Anfang an als Scharade geplant war. Schlimm.

  1. Anonym sagt:

    Nun, das sin 35 Einrichtungen (incl. Ramstein), die sofort dicht gemacht gehören und das SOFORT! (je eher, desto besser)

  1. PT sagt:

    Eben lief auf ARD die neue Monitor Sendung. Dort wurden auch Klipp und klar die Lügen um den Irak Einsatz wegen der angeblichen Massenvernichtungswaffen angesprochen. Vor dem aktuellen Hintergrund, dass nun dasselbe Spiel im Iran gespielt wird. Damit will ich zeigen, man wird hier in DL nicht komplett hinterm Mond gehalten von wegen deutscher Michel usw. wie es hier immer so schön heißt. Damit will ich natürlich keinen Streit vom Zaun brechen sondern nur Mal zeigen, dass es auch positive Sachen gibt. Weil solche Sendungen kommen am laufenden Band! Es waren übrigens noch 3 weitere höchst interessante Themen in dieser Sendung also bitte mal anschauen. Diese sind wirklich so kritisch, dass man sich fast schon fragen kann warum es gezeigt werden darf. Hierzu möchte ich Mal auf andere Länder verweisen, wo teilweise das Internet zensiert ist etc.

  1. Absolut nicht, ausser du meinst es ironisch. Ein US Angriff auf gesamt Europa können die trotz der ganzen Basen gar nicht macven. Weil wenn die EU wirklich dagegen ist, einfach die Seewege sperren kann und schon sind die gesamten Amis ohne Nachschub, därfte sehr peinlich werden. Ausserdem hätten Amis eh endgültig bei den Europäern verschissen wenn sie einfach angreifen werden... Daher denke ich kann das gar nicht passieren.

  1. @Ketzer, nein. Auch dann nicht geht bei uns auch ohne EU.

  1. Anonym sagt:

    @@@ Ketzer um 17. Mai 2018 um 19:49
    das wäre doch trotz aller euphorie immer noch selbstaufgabe/selbstmord für die schweiz. eher sinnvoll, praktikabel und nützlich wäre der beitritt einiger noch halbwegs gesunder gebiete im süden deutschlands(bayern?) zur schweiz. notfalls kann die schweiz dafür einige gebiete im westen geben die sich sowieso nicht so richtig wohl fühlen unter dem schweizerkreuz(jura?!?)
    danach könnte die schweiz zusammen mit ösiland einen verbund blockfreier souveräner staaten im europäischen herzland begründen und anfangen diesen verbund langsam, vorsichtig und gründlich zu expandieren . . .

  1. Geopolitiker sagt:

    Es wird immer offensichtlicher. Hinter den Kulissen findet ein Krieg der Logen statt. Als Trump gewählt wurde dachte ich mir er wird der Abwickler des US-System werden. Nach seinen vielen prozionistisch-kriegerischen Entscheidungen war ich mir nicht mehr so sicher. Ich denke zu hundertprozentig kann/darf man sich bei Politikern besonders bei US-Politikern nie sicher sein. Aber es sieht nach wie vor danach aus das er das US-System abwickelt. Zwar mit anderen Methoden als wir uns das vorstellten bzw. wir das uns wünschen aber er leistet ganze Arbeit um das US-Regime vor der Welt/den übrigen Globalisten schlecht darstellen zu lassen so dass jeder den offenen Imperialismus dieses Regimes sieht bzw. so das die Globalisten die insgeheim das System ebenfalls abwickeln (zumindest der Teil der China als kommende Weltmacht aufbaut) wollen es der Welt durch ihre kontrollierten Medien präsentieren können. Schlussendlich hat es Trump geschafft das die USA mit dem Rücken zur Wand stehen. Ganz im Interesse Israels und den okkulten Sekten die diese zwei Regime kontrollieren. Wir sehen hier also mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Seiten die sich bekriegen. Einerseits das globalistisch/sozialistische Lager angeführt von Soros/ Merkel/Macron und anderseits das Neocon-zionistische Lager rund um Trump/Netanjahu/May, wenn man die Wahhabiten noch dazu nehmen will al-Saud. Natürlich halte ich von beiden Lagern überhaupt nichts. Dennoch ist es sehr gut das diese zwei sich streiten, dann freuen sich umso mehr die dritten. Man sollte trotzdem im Hinterkopf behalten das dies auch alles nur Show für die dummen Gojims sein könnte. Meines Erachtens gibt es noch ein Drittes Lager das eurasisch-konservative das von Putin, Assad, Orban, Le Pen und dergleichen angeführt wird. Erdogan sehe ich teilweise auch dort drin, obwohl er geopolitisch auf der Seite der angloamerikanisch-zionistisch-wahhabistischen Aggressoren steht, diesen bei der Umsetzung des Kalergi-Plans half, von ihnen aber wiederum kritisiert wird, wenn er dann sein eigenes Ding macht. Selbstverständlich hat das dritte Lager Überschneidungen und Verbindungen zu Trumps Lager obwohl sie sich geopolitisch nicht Grün sind/zumindest formal nicht sein können. Mit China hat Russland auf dem eurasischen Schachbrett auch einen wichtigen geopolitischen Partner den man wiederum auch in das globalistische Lager das dem Sozialismus frönt einordnen kann, da es sich klimatechnisch UNO-Konform verhält, aber aus geopolitischer Sicht deutlich als Konkurrent zum euroatlantischen sozialistischen Globalismus auftritt. Da die russische Regierung einen Deal mit Clinton bezüglich des Urans gemacht hat sieht man das Russland auch Kontakte zum euroatlantisch-globalistisch-sozialistischen Lager pflegt und das obwohl dieses Lager der stärkste Gegner Russland ist bzw. als der stärkste Gegner besonders nach Trumps Wahl zum US-Präsidenten auftritt da dieser ihre Pläne zur sozialistischen Ein-Welt-Regierung hintertreibt oder mit seinem konservativ-angestrichenen Plan alla Reagan hinauszögert. Die russische Regierung verhält sich sowieso äusserst diplomatisch und lässt sich alle Optionen offen soweit ihnen Spielraum gewährleistet wird. Das kann man kritisieren und da gebe ich zu das ich dies auch tu, weil das mir selbst auf dem Geist geht. Denke dennoch das die genau wissen was sie tun. Im Gegensatz zu den gehirngewaschenen Nationen (hauptsächlich die des sogenannten Westens) die sich im Dauerschlaf dank den kontrollierenden Medien befinden. Die Mehrheit wird niemals nur erahnen was hier abgeht. Selbst wir können grösstenteils nur spekulieren. Die Mehrheit ist leider zu dumm dafür und sieht nicht wie die politischen Verhältnisse zu interpretieren sind.

  1. Dr.Rock sagt:

    Ist jetzt der richtige Zeitpunkt für friedliche Demonstrationen gegen die Besatzung? Ich wüsste gerne wo welche geplant sind

  1. Hans klein sagt:

    Immer wenn ich lese, „Das Deutsche Reich hat damals nicht kapituliert, nur Teile der Wehrmacht kapitulierten.“ Geht mir die Hutschnur hoch!
    Um einen Staat aufzulösen, bedarf es keiner Kapitulation des aufzulösenden Staates, dafür gibt es genügend Beispiele in Europa.

  1. Hättest das noch zu Obamas Zeiten geschrieben und gefragt ob die USA die EU militärisch angreifen würden, hätte ich mit einem klaren Nein geantwortet.

    Bei Trump, tja, dem traue ich ALLES zu!

    Der Herr und Meister des " tiefen Staat ", bzw des " Sumpfes " hat ja nun offen wieder eine Drohung erster Güte abgelassen...
    https://de.sputniknews.com/politik/20180517320764677-trump-kim-usa-nordkorea/

    ( Ich gehe immernoch von aus das etwas in Singapur geplant ist )

    Mir ist KEIN US Präsident, nichtmal Reagan oder die Bushs, bekannt der so unverhohlen öffentlich vor laufenden Kameras derartige Drohungen ausgesprochen hat!
    Und ich kann wirklich nicht mehr Nachvollziehen, das es immernoch so viele Trump-Groupies gibt, die einen Erzählen wollen, Trump wäre der Gute, der weiße Ritter, der Messias...

    Also, nach der Logik die Trump verfolgt, ja, ich rechne Fest damit, das wenn die EU in Punkto Iran nicht das macht, was der Herr und Meister will, dieser den IS in Europa aktivieren und die EU ins Chaos stürzen wird als " Strafaktion ".
    Selber militärisch gegen die EU vorgehen? Dafür ist der Ami zu Feige!
    Noch nie in der US Geschichte hat der Ami sich mit einem Gegner auf " Augenhöhe " angelegt, sondern nur mit unterlegenen Gegnern, und selbst da hat sich der Ami fast jedesmal noch ne ordentliche Packung abgeholt!

  1. Anonym sagt:

    Letztens las ich ein interessantes Buch "ein medizinischer Insider packt aus", es geht um das medizinische System, in der aber auch ganz klar die Politik eine Rolle spielt. U.a.steht in diesem Buch etwas sehr interessantes über die Evolution, unzwar "das erste Gesetz der Evolution lautet immer, es gibt nur eine Zeitlinie in eine Richtung. Nichts entwickelt sich rückwärts." Bei all den schlimmen Ereignisse täglich, darf man die Hoffnung nicht verlieren und muss auch das positive sehen. Es gibt immer mehr Menschen die nach der Wahrheit suchen und sich immer mehr eine Veränderung wünschen. Ob morgen oder in ein paar Jahren, die bestehenden Systeme können nicht mehr lange existieren... Wir leben in einer traurigen und spannenden Zeit zugleich. Lg an alle die für eine Veränderung arbeiten, jeder Versuch ist es wert.

  1. Für mich spielt es keine Rolle mehr wer was von sich gibt, vor allen nicht was diese Merkel von sich gibt. Alle was in den westlichen Nationen abläuft ist gesteuert und völkerfeindlich bzw. wird letztendlich dazu dienen. Diese ganze EU ist ebenfalls bloß ein Verbrecherhaufen und die EZB gehört auch zur Hälfte Rothschild. Wenn die Menschen wirklich Frieden haben wollen muss dieses gesamte System über Bord geworfen werden. Die Menschen müssen wieder die Macht über das Geld erhalten für welches sie arbeiten, derzeit übt die Macht ein schmarotzendes Verbrecherfinanzsystem im Verbund mit einem faschistischen Wirtschaftssystem aus und die arbeitende Masse wurde zur rechtlosen Sklavenkaste herunter tyrannisiert !! Sollte es zu einem Disput zwischen der Kriegs-USA und der illegalen EU kommen ist auch das so gewollt und geplant !!

  1. Anonym sagt:

    sorry aber die TageSSchau als Quelle von Informationen ernst nehmen ist mehr als grob fahrlässig. Die schreiben da doch tatsächlich dass sich der Iran in den letzten Jahren den Einsatz der Revolutionsgarden über 100 Milliarden Dollar haben kosten lassen (natürlich ohne Quelle, bzw. die GEZ-Standart-Quelle: irgendwelche "Experten") also knapp 1/4tel des BIP von Iran!!
    Die sind dümmer als Brot, dieses unqualifizierte Kindergartengestammel ist nur noch unerträglich. Was für Stümper, was für intellektuelle Minderleister! Und sowas kassiert auch noch unmengen an Geld für das Sinnlosgebrabbel was die auf die Menschen lkoslassen. Ausschalten, GEZ verweigern.
    Es möge der Tag kommen an dem diese Versager ihre gerechte Strafe bekommen... Laternen gibt es ja viel in der BRD...

  1. Anonym sagt:

    WEnn die USA wirklich militärisch in DE eingreifen, um berechtigte Aufstände zu unterdrücken; dann sehe ich die Irlmaier-Prophezeihung mit dem russischen Einmarsch sogar positiv! Bisher dachte ich nur ''Großer Gott, die Russen kommen''.

    Nun seh ich's so: Die Russen kommen --> stell man den Wodka in den Kühlschrank!

  1. NEO sagt:

    Vergesst nicht 1984: Perpetual war between the three "nations" Oceania (incl. UK), Eurasia and Eastasia.