Nachrichten

Schon der zweite Putsch der Bankster in Italien

Mittwoch, 30. Mai 2018 , von Freeman um 10:00

Wie verbrecherisch und antidemokratisch die EU-Führung ist sieht man aktuell am Putsch in Italien gegen die gewählte Regierung. Die Italiener haben gewählt aber Brüssel erkennt die Entscheidung nicht an. Jetzt werden die Italiener gezwungen nochmals zu wählen ... wohl so lange bis das rauskommt was Brüssel akzeptiert. So wie in Irland.

Das Gesicht des designierten neuen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte, nachdem Präsident Matarella ihm die Regierungsbildung entzogen hat

Italien ist zu einer "Kolonie Deutschlands" geworden, wie ein Fünf-Sterne-Abgeordneter mitteilte, nachdem Präsident Sergio Mattarella seinen eigenen, nicht gewählten europhilen Ministerpräsidenten hereingebracht hatte, um eine Krise in der Eurozone angeblich in Schach zu halten.

In einem heftigen Angriff warf M5S-Abgeordneter Ignazio Corrao dem Präsidenten vor, einen "finanziellen Putsch" begangen zu haben.

Er schrieb auf Twitter: "Die italienische Verfassung sagt eindeutig, dass die Souveränität dem Volk gehört, nicht den Finanzmärkten."

"Heute bestreitet #Mattarella das Ergebnis freier Wahlen und erklärt, dass Italien eine Kolonie von Deutschland ist."

"Es ist ein finanzieller Coup!"

"Hilf uns. Steh für die italienische Demokratie!"

Corraos Worte wurden von dem führenden Anti-EU-Politiker Nigel Farage wiederholt, der sagte, die italienische Demokratie sei durch den Schritt des Präsidenten "verfälscht" worden.

Laut Farage, der heute während einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments sprach, wurde Präsident Mattarella dazu gebracht, gegen die Wünsche der italienischen Wähler vorzugehen.

Während der Debatte über den EU-Haushalt sagte Farage: "Italien wurde erwähnt, und sie sind Nettozahler dieses Haushalts."

"Sie hinterfragen, was der Euro für ihre Wirtschaft getan hat. Sie fühlen sich als Opfer der Einwanderungspolitik der Europäischen Union."

"Als Ergebnis all dessen stimmten sie über eine neue Regierung ab, nur um dann festzustellen, dass Mobbing und Drohungen seitens der Europäischen Kommission vom italienischen Präsidenten gehört wurde."

"In den letzten 48 Stunden wurde ihre Demokratie verfälscht. In der Vergangenheit habt ihr es geschafft, die Dänen zu schikanieren, ihr habt die Iren gemobbt, ihr habt die Griechen zur Unterwerfung gedrängt."

"Ich vermute, dass ihr heute mit Italien mehr abgebissen habt, als ihr schlucken könnt. Es wird mehr Wahlen mit grösseren euroskeptischen Siege mit sich bringen."

Auch der Tory-Abgeordneter Jacob Rees-Mogg sagte:

"Die Situation sagt alles, was man über das Misstrauen der europäischen Eliten gegenüber Demokratie und den Wunsch, die Entscheidung der Wähler zu vereiteln, die von der Ideologie der EU verarmt sind, erfahren kann."

Die grösste Unverschämtheit hat sich der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger geleistet. Er sagte: "Die Märkte werden den Italienern eine Lektion erteilen, dafür das sie Populisten gewählt haben."

"Danke, dass Sie den Italienern die Wahrheit über das EU-System gesagt haben", schrieb ein Italiener und sagte, er sei dem Kommissar dankbar, dass er die EU-Agenda und ihre Pläne für Italien ehrlich dargelegt habe.

"Einige von uns benötigten 7 Jahre, um die Hälfte (der Italiener) über die EU aufzuklären, was Sie und Mattarella in 5 Minuten geschafft haben."

Viele auf Twitter verurteilen Oettinger für die Bedrohung der italienischen Wähler. Sie sagten, sie würden niemandem erlauben, ob Deutschland oder die EU, zu diktieren wen sie wählen sollten oder nicht.

"Die italienische Demokratie muss von allen respektiert werden. Wie immer in unserer republikanischen Geschichte werden die Italiener frei und unabhängig wählen", hiess es auf dem offiziellen Twitter-Account der Ständigen Vertretung Italiens bei der EU.

Einer der Kommentatoren sagte, dass "Italien keine Kolonie von Deutschland oder EU sei."

Die arrogante und herrschaftliche Haltung Deutschlands gegenüber anderen Mitgliedstaaten ist offensichtlich und gut dokumentiert, und Oettinger ist einfach nicht sprachbegabt genug, um es zu verbergen.

Fakt ist, vom Euro profitiert ja nur Deutschland, sonst kein Land der Euro-Zone, denn die gemeinsame Währung hat die Exporte der Länder erheblich verteuert und die Deutschlands verbilligt.

Das ist schon der ZWEITE Umsturz einer Regierung in Italien (Berlusconi wurde auch gestürzt) durch die EURO-Turbos und der EZB!

Was in Italien passiert, ist eine absolute Farce und zeigt, dass die EU die gesamte Demokratie zertrampeln wird, um das wankende Imperium und den Euro zu schützen.

Zuerst haben sie in Mario Monti als Premierminister 2011 bis 2013 den Italienern vor die Nase gesetzt, ein Technokrat, Bilderberger, Goldman Sachs Bankster und ehemaliger EU-Kommissar, jetzt Carlo Cottarelli, wieder ein Bankster und Mitglied der Verbrecherorganisation IWF.

Die sogenannten "europäischen Werte", welche die EU verzertritt, sind ein Witz und wertlos!

Wann stehen die Europäer endlich auf und jagen die EU-Befürworter zum Teufel???

EU ist die Abkürzung für Europas Untergang!

-------------------

insgesamt 24 Kommentare:

  1. biosan sagt:

    Wann ist doch gleich Bilderbergtreffen in Italien?

  1. Ich hoffe dass er wieder gewählt wird egal...Können ja schlecht 1000 mal neuwahlen machen

  1. Skeptiker sagt:

    Sehr guter Zustandsbericht über das Verbrechersyndikat namens EU! Nicht an ihren Worten, an ihren Taten werdet ihr sie erkennen.

  1. Selber demokratisch gewählte Regierungen bzw. Präsidenten wegputschen, aber jedem anderen Land auf der Erde ein Vorbild für die Demokratie sein wollen. Typisch EU und USA!

  1. ER@ sagt:

    Was mich nur interessiert..Wann krepiert diese Faschisten EU?
    Dieses stinkende korrupte Linksfaschistisches Gedankengut mit dem flair einer Mülltonne ist beim besten willen nicht mehr auszuhalten.
    Da war Hitler sage und schreibe ja noch ein Engel gegenüber denen.

  1. Agent Smith sagt:

    Die Italiener widersetzen sich gegen die NWO Mafia. Das griechische Volk widersetzt sich gegen seine Landesverräter Tsipras & Friends wegen der Namensgebung des Pseudostaates Mazedonien.
    In Frankreich demonstrieren die Menschen gegen Rothschild Macro.

    Aber nur der Deutsche widersetzt sich nicht. Warum? Gib ihm Chips, Fussball und Bier (und vielleicht noch ein Auto) und es gibt keine Probleme...Die dicke Rechnung wird kommen und dann werden alle große Augen machen und (wie vor 70 Jahren) sagen: ,,Davon wussten wir nichts!" ...Jaja die Geschichte wiederholt sich..schön weiter das Knie beugen und Mutti dienen...Jedes Volk kriegt das was es verdient.

  1. Peter Vogl sagt:

    Italien kann sich wirtschaftlich nur ohne EU und ohne EURO erholen.

  1. "Fakt ist, vom Euro profitiert ja nur Deutschland ..."


    WER ist damit gemeint mit Deutschland,
    es wäre schön die entsprechenden Personen klar beim Namen zu nennen.

    Danke

  1. Freeman sagt:

    DU hast davon profitiert (deinen Namen hier eintragen), denn der Euro ist schwächer als die D-Mark war und deshalb konnte Deutschland Exportweltmeister werden, wovon alle Deutschen profitieren, auf Kosten aller anderen Länder, die wegen der im Vergleich zu ihren ehemaligen Währungen teuren Euro weniger exportieren konnten.

    Tu nicht so scheinheilig und ahnungslos, denn Deutschland ist an der Euro-Krise alleine schuld, weil es die treibende Kraft hinter dem Euro ist, (warum ist die EZB wohl in Frankfurt?) und alle anderen Länder der Euro-Zone erpresst und ihnen die Politik diktiert.

    Hast du es immer noch nicht kapiert? Die Nazis sind nicht nach dem Krieg verschwunden, sie haben nur ihre Taktik geändert, sich als "Europäer und Demokraten" getarnt und statt die Wehrmacht als Eroberungsmittel zu benutzen haben sie die "Wirtschaftsgemeinschaft" und die "Einheitswährung" als Weg zur Eroberung ganz Europas benutzt.

    Die EU wurde von Nazis gegründet, um das zu erreichen was sie immer wollten: Ein Reich, ein Volk, eine Führung ... und eine Währung!!!

    Was hat die EU mit Demokratie zu tun? Nichts!!! Es ist eine Diktatur aus Brüssel, die vortäuscht demokratisch zu sein. Kann man irgendwen in der EU-Führung wählen? Nein, kann man nicht und das EU-Parlament hat nichts zu sagen, besteht aus Dampfplauderer die auf ihrem gut bezahlten Arsch sitzen.

  1. Lustigerweise hat Italien 2017 einen Exportüberschuss

  1. Unknown sagt:

    Welche Deutsche profitieren, nicht die Arbeiter und Angestellten die inflationsbereinigt viel weniger in der Tasche haben als in den 80er Jahren. Nicht der Rentner der zu Tafel gehen muss oder Pfandflaschen sammelt um über die Runden zu kommen. Nicht die AFD-Wähler oder Pegida Anhänger die seit Jahren friedlich demonstrieren und sich Nazis schimpfen lassen müssen von dem gleichgeschalteten TV Radio oder Pressemedien. Nicht die inzwischen vielen täglichen Mordopfer und dutzenden täglich vergewaltigten Frauen. Wir haben dasselbe in fast jeden Land in Europa, ob Schweden, Frankreich, Italien oder England. Wenn über auch große Demos kaum oder stark gefälscht berichtet wird. Wahlen manipuliert werden und wenn sie doch mal was anderes bringen wie in Italien von den Systemmarionetten nicht anerkannt werden. Deutschland das für alles und Jeden zahlt, Bankenrettung Griechenlandrettung Rettungsschirm oder die Schulden aus den Export die niemand zahlt. Die Millionen von Asylsuchenden die Deutschland allein letzte Jahr ca. 100 000 000 000 Euro gekostet hat. Deutschland profitiert überhaupt nicht, nur die Eliten von denen die meisten in VSA leben. Deutschland ist Kolonie der VSA und wird bis aufs letzte ausgepresst. Nicht umsonst ist die gesamte Steuerlast des Bürgers bei 75 %. Die Politiker sind gekauft oder werden erpresst. Falls wir Deutschen rebellieren stehen 100 000 amerikanische Soldaten auf Basen bereit, deren Unterhalt wir auch mit ca. 40 000 000 000 Euro im Jahr zahlen. Und unsere Bundeswehr ist Kaputt gespart und in Auslandseinsätze verzettelt. Die Chance bei einen Aufstand gleich null, das wissen viele Deutsche und halten lieber die Schnauze als wie ein zweiter Irak, oder Syrien zerbombt zu werden und wieder in Ruinen hausen zu müssen.

  1. Überall in der EU bzw. in der westlichen Kloake-Gemeinschaft das gleiche Bild des Betruges und des Verrates. Überall fängt der Wahlbetrug bei den verlogenen und stinkenden Main-Stream-Medien an welche die Menschen belügen, verblöden und nach belieben manipulieren. Man kann sagen, diese Machenschaften sind inzwischen Gesetzmäßigkeiten dieses Plünder,-und Unterjochungssystems. Die Deppen gehen wählen obwohl sie wissen nach der Wahl den Finger im eigenen Arsch zu haben. Fazit: Die Verbrecher in der EU-Führung und in den westlichen Scheinregierungen sind nicht besser oder schlechter wie die beschissenen Wähler, beide sind Arschlöcher !!

  1. Freeman sagt:

    Was du da erzählst kann nicht stimmen, denn fast alle Deutschen die ich treffe sagen mir, "uns gehst gut, warum sollen wir etwas gegen die Politiker unternehmen? Merkel macht das schon richtig, deshalb ist sie schon zum 4. Mal Kanzlerin."

    Man bekommt immer was man verdient, auch die Regierung und die Medien die man verdient.

    Entweder übertreibst du völlig und erzählst Stuss, oder die Mehrheit der Deutschen lügt sich dauernd selber an, will nicht die Wahrheit wissen, und ist deshalb so passiv.

    Dann gehört ihr auf die Couch für eine Psychoanalyse, denn irgendwas stimmt mit eurem Inneren nicht und ihr müsst behandelt werden. Normal ist das nicht wie ihr völlig lethargisch seid.

  1. Freeman sagt:

    @Melz Na und? Ja hoffentlich hat Italien endlich einen Exportüberschuss. Denn mehr im Ausland kaufen als man im Inland erwirtschaftet geht ja nicht. Aber die ganzen Jahre vorher gab es ein Minus in der Handelsbilanz.

    Das Problem ist ein anderes, denn Italien gehört zu den Ländern mit der höchsten Staatsverschuldung Europas. Alleine 250 Milliarden Euro Schulden bei der EZB. Von den anderen Schulden bei den Banken und privaten Gläubigern gar nicht zu sprechen.

    Insgesamt beläuft sich die Staatsverschuldung Italiens auf geschätzte 2,28 Billionen Euro!

    Das sind 132 Prozent des BIP!!!

    Erlaubt sind aber nur 60 Prozent, wenn man in Euro-System sein will. Aber dieses Kriterium erfüllt ja nicht mal Deutschland.

    Dann hat Italien mit 356 Milliarden Euro die grössten Schulden im Target-2-System. Der Grund, die andren Euro-Länder müssen ständig Liquidität nach Italien schauffeln, weil die Euros aus Italien fliessen.

    Die wirkliche Lösung für Italien, wie auch den anderen Südländern, ist aus dem Euro auszusteigen und eine eigene Währung wieder haben. Das hätten sie schon längst tun müssen, sind aber im Euro gefangen.

  1. Freeman, ein schöner Artikel erstmal. Du hast Recht: Die Mehrheit der Menschen lügt sich selbst an und meint, es ginge ihnen gut – ich würde das aber nicht als typisch Deutsch bezeichnen, die Situation ist doch vielerorts so. Dass die Menschen einmal aufstehen und sich für eine bessere Welt einsetzen kommt viel zu selten vor.

    Ja viele Deutsche meinen es ginge ihnen gut. Gleichzeitig ist aber jetzt schon sicher, dass die jüngeren Generationen im Alter nichts mehr mit der Rente auskommen werden, da die Arbeit ja in den meisten Fällen gerade genug zum Überleben abwirft und keine Möglichkeiten bietet, ernsthafte Rücklagen zu schaffen. Viele sind doch heute noch in den Nachkriegs-50er-Jahre-Mentalitäten gefangen: Mein kleines Reich ist hübsch, was interessiert mich noch irgendwas anderes. Uns geht's gut, die Welt ist ein Saustall voller Despoten (hier lässt sich jedes Land einsetzen, denn Macht korrumpiert nunmal), aber mein Kaktus blüht so schön...

    Solange die Menschen - überspitzt ausgedrückt - nicht wirklich gegen die ganze Scheiße protestieren, nur weil die Pflanzen auf dem eigenen Fensterbrett hübsch blühen, wird auch nichts passieren. Hierzulande hat sich einfach keine Protestkultur entwickeln können und diejenigen, die aktiv protestiert haben, mussten vielfach erkennen, dass sich dadurch eh nichts ändert; Also kann man sich die Mühe doch gleich sparen.

    Ändern könnte sich in Deutschland (und der Welt) nur dann etwas, wenn die Menschen insgesamt endlich mal zu Potte kommen und sich darauf besinnen, dass das überzogene Ego schon seit Jahrhunderten vollkommen unangebracht ist – Man stelle sich eine Welt vor, in der die Menschen miteinander reden statt aggressiv auf dem eigenen Standpunkt zu beharren, wie viel mehr könnte man an Wissen und Erfahrung gewinnen...

    Ich hoffe immer noch auf den großen Knall und die Besinnung darauf, wer den Karren hier vor die Wand fährt - und damit verbunden auf die Erkenntnis, dass die großen Systeme sich lediglich abgelöst, aber nie wirklich etwas geändert haben.
    Seien wir doch mal ehrlich: Schon bei den Griechen und den Römern gab es die Gesellschaftsschicht die oben steht und die vielen auf der untersten Ebene. Seitdem hat sich - egal ob man das Ganze nun Kirchenstaat, Feudalismus, König- oder Kaiserreich oder eben auch Sozialismus, Kommunismus oder Demokratie mit „sozialer“ Marktwirtschaft nannte - nichts geändert: Einige Wenige (Adelige, Lehnsherren oder eben Finanzbosse alias Bankster) beuten die Vielen (Sklaven, Leibeigene oder heute eben Arbeitnehmer genannt) aus, um für das eigene überflussreiche Auskommen selbst nichts tun zu müssen und die eigene Gier alias das Ego immer weiter befriedigen zu können. Die Vielen dagegen bekommen gerade mal ausreichend Nahrung und eventuell noch Obdach in Form einer kaum bezahlbaren Wohnung, für dass sie sich kaputt schuften dürfen.

    Da viele Menschen sich aber von „Brot und Spielen“ in Kombination mit dem lateinischen Motto „divide et impare“ blenden lassen, ist der Leidensdruck wohl noch nicht übermäßig hoch – wozu auf die Straße gehen, wo doch gerade die nächste Volksverblödung in Form von Magermodels, spektakulär unrealistischen Unfällen oder „Ich bin zu blöd, schenkt mir Gehirn“ läuft?

  1. Agent Smith sagt:

    @Matthias Bandemer : Eine Möglichkeit gibt es: Verbiete Fussball, Chips und Bier und schon ist die Hölle los in Deutschland....
    Wir stehen am Abgrund und wollen ihn nicht sehen....wichtiger ist ja gerade was Karius, Ronaldo oder sonst wer macht...einfach keinen Stolz.

    Die EU bzw. Deutschland erinnert mich an den Untergang des Römischen Reiches...ein komatöses Imperium, das nur auf den Todesstoß wartet. Die EU wird zerfallen wie einst das römische Imperium, das byzantinische Reich, das Deutsche Reich und und ...Nichts hält ewig.

  1. Brummli Baer sagt:

    31.05.2018 Italienwahlen, Putsch von Oben –Mattarella eine verräterische Marionette
    Soeben wird gemeldet, Italiens „Populisten“ (mit Unterton EU-€urozerstörer) hätten eine neue Liste für die neue Regierung eingereicht mit Minister Paolo Savona neu zuständig für Europäische Fragen… Man wird also sehen, was kommt, wie der €urophile Staatspräsident reagieren wird. Gleichzeitig zum Handelskrieg zwischen USA-EU mit der Kampfansage zu Strafzöllen auf Alu und Stahl durch Trump und der Antwort des Euro-Säufers Junck-Er.
    @freeman –„Die arrogante und herrschaftliche Haltung Deutschlands gegenüber anderen Mitgliedstaaten ist offensichtlich und gut dokumentiert, und Oettinger ist einfach nicht sprachbegabt genug, um es zu verbergen.“
    Er ist nicht der Einzige, leider. Weder in der EU, nicht gewählte Kommissare wie einst bei den Bolschewiken und ähnlichen Organen dieses satanischen Konstrukts der Hochfinanz, noch in den Regierungskreisen der BRDDR. Die Berliner Regierung, jetzige und frühere, sind eine Ansammlung von Grenzdebilen, Unfähigen, -aber willfährigen Marionetten der Hochfinanz.

    Von den Bayern wollen wir gar nicht reden, und seit der Seehofer in Berlin horstet…Erinnern Sie sich noch an das unverständliche Gestammel eines Stoibers?
    Und solche Leute wollen Europa dirigieren? Italien als Kolonie ausbeuten?
    Man vergleiche – ich bitte die Italiener um Entschuldigung; scusate amici! – die sogenannte deutsche mit der ITALIENISCHEN Küche! Es gibt noch einen interessanten Unterschied, Biersäufer gegen Weintrinker. Man kann bei Goethe schon nachlesen.

    Die Römer konzentrierten und beschränkten sich auf das Rheinland, und so kam der Rest Germaniens halt nicht zu Kultur und Zivilisation….Auf die Frage zu seiner Definition des Bayern antwortete Bismarck: „Der Bayer ist der Übergang vom Oesterreicher zum Mensch!“
    Die Österreicher haben dazugelernt.
    Mittlerweile hat Berlin allerdings auch schon mehr Türken als Ankara. Leider meist wenig integriert, in Ghettos wie Kreuzberg.

    Italien hat eine lange Tradition mit Obrigkeitswillkür, staatlich, religiös und gemischt, aber die Italiener haben immer überlebt, werden es auch diesmal tun. Italien, la Bella Italia, der Stiefel deutet schon auf einen grossen Schritt hin, ist eine Art Quintessenz Europas, Griechen, Etrusker, Römer, Araber, Gothen, Langobarden und sogar ein paar Schweizergardisten (!), mit dem Staat haben die Italiener nie gute Erfahrungen gemacht. In Neapel nennt man eine menschliche Katastrophe immer noch einen Quarantotto bezogen auf die antirevolutionären Massaker von 1848, wo leider Schweizersöldner auch mitmachten. Es gibt Berichte eines Luzerner Offiziers, der dabei war.
    Und trotzdem: Erneuerungen wie die Renaissance gingen von Italien aus! Freiheitsbewegungen wie unter Garibaldi hatten sogar Erfolg. Italiener sind weltoffen, handelstüchtig, sie werden auch hier handlungstüchtig sein. Bei den nächsten evt. erzwungenen Wahlen wohl 60% für Freiheit und gegen €uro-EU ! Nach dem Verrat der Sozialdemokraten in Griechenland, dem Knebel der spanischen Faschisten an Katalonien werden die Italiener Europa retten. Ein Staatsbankrott mit Neuanfang. Und mit Russland vernünftige Beziehungen wieder herstellen. Mal sehen, wie die BRDDR dann hustet…
    Hoffentlich auch die gottverdammte NATO rausschmeissen und das freiwerdende Geld für die Jugend in Bildung und Ausbildung investieren. Bei aktuell 60% Jugendarbeitslosigkeit dringend nötig. Von Russland kann man lernen, die arbeitsamen Italiener werden es schaffen.
    VIVA ITALIA !!

  1. @Agent Smith: Du hast vollkommen Recht, unsere sog. Zivilisation befindet sich am Ende seines Weges. Problematisch ist nur, was kommt danach? Die nächste sog. Zivilisation, bei der einige wenige profitieren und viele vor die Hunde gehen? Es wäre doch schön, wenn es mal anders als auf dem üblichen Wege käme...

  1. B Lorenz sagt:

    Das ist eben unser Problem, solange es den Deutschen eben auf Kosten der anderen EU Knechte gut geht, wird eben nicht gemault. Nur die gegen die faulen Griechen, Portugiesen, Spanier, Italiener... Es ist eine Farce dieses dreckige EU-De Monster und mitnichten links, um dem Kommentator Er@ https://www.blogger.com/profile/09386333053786392936 Gegenrede zu geben.

  1. B Lorenz sagt:

    Danke, dass du es so deutlich sagst. Habe den Eindruck einige Kommentatoren durchsteigen die Materie nicht wirklich.

  1. B Lorenz sagt:

    Des Deutschen Krankheit ist diese angeborene, anerzogene Untertänigkeit. Für ein Stück Zucker acht der deutsche alles, Hauptsache Erster (-Weltmeister). Dass er ein dressierter Affe ist, schert ihn wenig, solange es Menschen gibt, die auf Grund ihrer Herkunft perse unterhalb der Zuckerstückbelohnungsschwelle liegen. Natürlich ist der deutsche Michel bereit, diesen Status zu verteidigen. Mit den deutschen Tugenden versteht sich. Wenn es sein muss auch auch mit Waffen. Diederich Heßling (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Der_Untertan) lässt grüßen.

  1. archimede sagt:

    Trotzen die Regierung Lega & M.5 Stern ist da,,,,heute wurde letze vertrauen gesprochen und die neue regierung ist bestaetig....

  1. Rantanplan sagt:

    Freeman, ich mag Deine gut recherchierten Texte, aber Dein Ton gegenüber uns Deutschen wird mir zu undifferenziert und unverschämt. Schalt mal einen Gang zurück! Vom starken Euro haben bisher weitgehend nur CEOs und Lobbyisten profitiert, der Normalbürger jedoch nicht. Und "Lethargie" stimmt auch nicht, da die Globalisten und Bilderberg mittlerweile auch in D soviel Gegenwind bekommen, dass sie nur noch mit Begriffen wie "Rechtspopulisten", "Verschwörungstheoretiker" und "Antisemiten" um sich schlagen können...

  1. Freeman sagt:

    Nur Blödsinn was du erzählst. Der Euro ist nicht stark, im Vergleich zur D-Mark, sondern schwach. Er wäre noch schwächer, wenn die Schweizer Nationalbank (SNB) nicht schon seit Jahren durch massive Käufe den Euro stützen würde. Die SNB hat mehr Euros in den Büchern als die EZB, nämlich fast 300 Milliarden Euro!!!

    Alle Deutschen profitieren vom schwachen Euro, weil dadurch die Exporte billiger sind und D deshalb "Exportweltmeister ist, was eure Arbeitsplätze sichert. Auch deinen Job!

    Du hast einfach keine Ahnung.

    Es gibt auch keinen Gegenwind gegen die Globalisten und Bilderberger in D. Das habe ich beim Treffen in Dresden 2016 gesehen, wo lächerliche 20 Demonstranten vor dem Tagungshotel standen. Und das in einer Grossstadt und "Heimat" der Pegida. Eine Schande!

    Ich trete euch Deutschen so lange mit Worten in den Arsch, bis ihr endlich was macht. Euer Tatenlosigkeit und Jammerei ist beschämend und ich habe keinen Respekt vor euch.

    Ihr seid Duckmäuser und Untertanen.

    Nehmt euch ein Beispiel an den Armeniern, die gerade einen Monat lang eine Totalblockade des ganzen Landes durchgeführt haben, bis die Regierung aufgegeben hat und eine neue die für das Volk sich einsetzt kam.

    Aber ihr bringt ja gar nichts zustande. Deshalb habt ihr die Merkel schon zum 4. Mal verdient.

    Wenn Euch Waschlappen mein Ton nicht passt, weil ich euch den Spiegel vorhalte, dann haut ab und geht die Blöd-Zeitung lesen ... oder schmeisst euch hintern Zug oder stürzt euch aus dem Kellerfenster.