Nachrichten

Interview mit Michael Rivero - Teil 2

Montag, 23. Juni 2008 , von Freeman um 15:00

Hier die Fortsetzung des I. Teils meines Interviews mit Michael Rivero.

II. Teil

Freeman: Sind sie der Meinung, wegen der ganzen Katastrophen die jetzt gleichzeitig passieren und kulminieren, hat sich der US-Imperialismus in eine aussichtslose Ecke hineinmanövriert, und der einzige Weg raus, ist ein weiterer Krieg?

Rivero: Ja, das ist exakt das Problem. Als Bush an die Macht kam, startete er dieses Programm der Kriege gegen die Länder im Nahen Osten, und jetzt wo er halb drin ist, kann er nicht mehr zurück, weil er so viel Geld ausgegeben hat.

Er hat die ganze Infrastruktur dafür in den USA vernachlässigt, welche dringend erneuert werden müsste, wie unsere Strassen, Brücken, Dämme, dann die Massnahmen gegen Naturkatastrophen ..., aus seiner Sicht kann er nicht einfach aufgeben und zurückgehen.

Diese Leute sehen nur eine Möglichkeit, und das ist die Flucht nach Vorne. Deshalb versuchen sie einen neuen Krieg einfach so mit leerer Luft zu begründen, aber die Amerikaner kaufen es ihnen nicht ab.

Freeman: Viele meiner Leser, die ich genau wie sie über diese Geschehnisse informiere, fragen mich, was kann ich tun, wie kann ich helfen, was soll ich machen um dies zu verhindern? Was würden sie ihren Lesern für eine Antwort darauf geben?

Rivero: Das beste was man machen kann, ist mit jeden den man kennt darüber zu reden, alle die um einen herum sind zu informieren, was möglicherweise passieren wird. Denn der beste Weg einen Angriff unter falscher Flagge zu verhindern, ist wenn man die Leute die so was planen davon überzeugt, dass man ihnen die Geschichte nicht glauben wird, wenn sie ihr Verbrechen ausführen und es einem Sündenbock in die Schuhe schieben.

Schauen wir uns doch an, wie viele Menschen mittlerweile fest davon überzeugt sind, der 11. September war ein selbstinszenierter Angriff, den ein verbrecherischer Teile des US-Regierungsapparates durchführte, den man den Arabern in die Schuhe schob, um ihre Angriffskriege im Nahen Osten rechtfertigen zu können.

Mit dem Hinweis auf 9/11, kann man seine Mitmenschen fragen, würde Bush in dieser ausweglosen Situation es wieder versuchen? Und die meisten Menschen würden dann sagen, ja er könnte es wieder machen.

Je mehr man darüber spricht und informiert, um so mehr verhindert man, dass so was passieren wird, weil die Leute die so einen Anschlag planen, registrieren die Stimmung in der Bevölkerung und merken, sie werden nicht mehr darauf reinfallen. Sie sagen sich dann, es ist besser wir machen es nicht, denn die Öffentlichkeit wird es uns nicht abnehmen.

Freeman: Ihr habt ja in Amerika schon alle Gesetze die den Polizeistaat ermöglichen aufs Auge gedrückt bekommen, wie den Patriot Act etc. und ich muss sagen, hier in Europa passiert leider das Gleiche. Wie zum Beispiel in Grossbritannien, wo letzte Woche das Parlament ein Gesetz verabschiedet hat, um die Untersuchungshaft auf 42 Tage zu verlängern, ohne dass der Beschuldigte einen Grund genannt bekommt. Die Menschen sind in Europa sehr besorgt über diese Entwicklung zum Polizeistaat. Was sagen sie dazu?

Rivero: Ich verstehe vollkommen eure Befürchtungen. Die Leute die dieses globale Imperium umsetzen, wollen offensichtlich Polizeistaaten überall einrichten und ich kenne kein Land wo diese Tendenz nicht stattfindet, dieser Drang zur totalen Kontrolle, zur lückenlosen Überwachung der Menschen.

Zwei neue Nachrichten die das bestätigen, ist die Verabschiedung eines Gesetzes, welches die Telefonfirmen erlaubt jede Person im Auftrag der Behörden abzuhören, ja sogar mit rückwirkender Immunität. In anderen Worten, wir können die Firmen nicht verklagen, weil sie das Gesetz vor zwei Jahren gebrochen haben. Dieses Gesetz hat der Kongress heute verabschiedet.

Und die andere Geschichte ist, jetzt gibt es Durchleuchtungsgeräte an den Flughäfen, mit denen die Sicherheitsbeamten jeden Passagier komplett nackt anschauen können, damit geht die Privatsphäre und Intimität völlig verloren. Dies ist ein Zeichen, wie weit sie bereit sind für die totale Überwachung zu gehen.

Es gibt noch eine weitere Geschichte aus Schottland. Wir kennen alle ihren berühmten Säbeltanz, wo sie gekreuzte Säble auf den Boden legen und dann herum tanzen. Diese Jahrhunderte alte Tradition kann nicht mehr ausgeübt werden, weil man jetzt Säbel als tödliche Waffe deklariert hat und man einen Waffenschein dafür benötigt.

Daran sieht man, wie völlig übertrieben die Regierungen handeln, um ihre Bürger zu wehrlosen Untertanen zu reduzieren, zu total überwachten Schafen.

Freeman: Genau, und viele Menschen sind wegen dem Lissabon-Vertrag sehr aufgebracht, welcher gerade von Irland abgelehnt wurde, aber die meisten Länder in der EU bekamen gar keine Möglichkeit der Abstimmung darüber, es wurde ihnen einfach von Oben diktiert.

Rivero: Ja, ich glaube das ist sehr alarmierend, für etwas was sich eine Demokratie nennt. In Grossbritannien und anderen EU-Ländern will man jetzt trotzt des Neins der Iren, den Lissabon-Vertrag durchdrücken, egal wie. Wir sehen überall die Versuche, einfach Verträge und Gesetze gegen den Willen der Bürger durchzusetzen. Die Politiker kümmern sich in keiner Weise darum was das Volk will und fragen es gar nicht mehr.

Freeman: Diese Staatsführer, wie Merkel, Sarkozy und Brown sind voll auf dem Trip die Agenda der Globalisten umzusetzen und bereit ohne Skrupel die Demokratie zu zerstören. Wie ist es bei euch?

Rivero: Wissen sie, hier in den Vereinigten Staaten ist Demokratie sowieso mehr eine Illusion. Wie ich vorher schon erwähnt habe, wegen der ganzen Wahlfälschung die stattfindet, ein sehr sehr grosses Problem. Und ich glaube diese Gefahr besteht in allen Ländern, die ein elektronisches Wahlsystem einsetzen. Wir haben einen Mann auf den Mond gebracht, schaffen es aber nicht einen fälschungssicheren Wahlcomputer zu bauen.

Freeman: Was kann jeder einzelne dagegen machen? Wie kann man sich auf die kommenden Ereignisse vorbereiten?

Rivero: Wie ich schon sagte, mit so viel Menschen wie möglich darüber reden. Einer der Illusionen welche die Regierungen gerne verbreiten, ist zu sagen, diejenigen welche die Regierung kritisieren, oder der Regierung nicht glauben, oder der Regierung nicht vertrauen sind eine Minderheit, das es sehr wenige sind, das sie unzufrieden sind oder nur Querulanten.

Wenn man aber seine Meinung laut ausspricht, dann ermutigt man seine Mitmenschen auch sich auszudrücken, und dann entdeckt man, dass fast jeder um einen herum der gleichen Meinung ist, nur sie haben Angst es zu sagen. Wer Mut zeigt und den Mund aufmacht wird sehen, viele denken ebenso und dadurch wird ein grösserer Konsens geschaffen.

Freeman: Gibt es noch einen anderen Rat den sie haben? Sollen die Menschen wegen der befürchteten Geldentwertung in Gold und Silber investieren? Ist das weise zu tun?

Rivero: Ja es ist sicher weise einen Teil seines Geldes in Gold und Silber anzulegen. Die Gefahr besteht nur, und das ist in den USA schon mal passiert, dass die Regierung sagt, der private Besitz von Gold und Silber ist verboten und es wird alles eingezogen. Das haben sie 1933 so gemacht und sie könnten es wieder tun.

Freeman: Gibt es die Gefahr für uns Blogger, dass sie uns den Mund verbieten werden?

Rivero: Offensichtlich ja. Wenn man sich die Geschichte von Gutenberg anschaut, mit seiner Druckerpresse und beweglichen Metalllettern, auch da hat die Obrigkeit, speziell die Kirche, versucht den Druck von kostengünstigen Bibeln zu verhindern. Ebenso die Regierungen machten alles, um die Verteilung von dann leicht zu erstellenden Büchern und Pamphlete mit Informationen die ihnen nicht passten zu verbieten.

Aber am Ende hat diese Zensur nicht funktioniert und die Machthaber mussten sich mit dem neuen Massenmedium abfinden. Wir erleben eine Wiederholung der Geschichte. Es gehen wohl immer Gerüchte um, sie wollen das heutige neue Medium, das Internet, kontrollieren oder sogar schliessen, aber ich glaube das schaffen sie nicht mehr. Regierungen müssen sich anpassen und mit einer besser informierten Öffentlichkeit auskommen, oder sie werden verschwinden.

Freeman. Ich glaube sie können das Internet nicht mehr schliessen, weil die ganze Wirtschaft davon abhängt, oder?

Rivero: Das stimmt genau. Sie können es nicht mehr so kontrollieren, weil viele Firmen es benötigen um überhaupt ihren Betrieb aufrecht zu erhalten.

Freeman: Das ist ja eine gute Nachricht, denn einige meiner Leser sagen mir, wenn du so weiter schreibst, dann werden sie dir den Mund stopfen.

Rivero: Das erzählen sie mir bereits seit 14 Jahren ... ;-)

Freeman: Schauen sie sich eigentlich an, wo die Leser ihrer Seite herkommen? Gibt es viele Besucher ihrer Webseite aus Europa?

Rivero: Oh ja, unsere Leser kommen aus der ganzen Welt, die meisten natürlich aus den USA, weil wir uns darauf konzentrieren, aber wir haben viele europäische Besucher, wir verlinken Nachrichten die für Europa von Belang sind. Mein Ziel ist es, die Menschen überall auf der Welt darauf aufmerksam zu machen, wenn ihre Regierungen oder Konzerne sie belügen. Die Menschen sollen in der Lage sein, die Wahrheit den Mächtigen entgegenzusetzen und eine Veränderung zu bewirken.

Freeman: Viele Menschen, speziell in Deutschland, sind sehr umweltbewusst, deshalb ist es schwer für sie zu glauben, dass das ganze Gerede über die globale Erwärmung tatsächlich ein Betrug ist. Was sagen sie dazu?

Rivero: Ja, gehen wir zurück und betrachten was ich über den Kaltenkrieg gesagt habe. Es ging nicht um eine wirklich Gefahr welche die Sowjetunion für die Vereinigten Staaten darstellte. Es ging darum, dass die ganze Waffenindustrie die während des II. Weltkriegs so viel Geld verdiente, nach Kriegsende nicht einfach ihre Fabriken schloss, sondern sie machten alles um weiter im Geschäft zu bleiben, haben deshalb den Menschen eine neue Gefahr eingeredet.

Nach den Deutschen und Japanern, waren neu die Russen die Bösen, die Kommunisten waren der neue Feind, und jeder der dagegen opponierte und fragte, warum geben wir so viel Geld aus um uns gegen die Russen zu bewaffnen, wo doch die Russen unsere Alliierten waren und uns im Krieg gegen Hitler geholfen haben, die wurden dann als Kommunisten diffamiert, ihre Karrieren zerstört, es gab Senator McCarthy der eine Hexenjagd veranstaltete und jeden vernichtete, der sich gegen die Aufrüstung aussprach.

Und als Präsident Eisenhower sein Amt verlies, warnte er uns alle vor dem Militärisch-Industriellen-Komplex, der allmächtig geworden war. Ein Machtapparat der in der Lage ist, sinnlose Kriege und imaginäre Feinde für den eigenen Selbsterhalt und Profit zu erschaffen.

Freeman: Und sie glauben die globale Erwärmungsangstmacherei läuft ähnlich?

Rivero: Ja, damit wird uns mehr Geld aus der Tasche gezogen, in dem wir für diesen Kampf eine CO2-Steuer zahlen müssen. Ausserdem wird noch mehr Kontrolle über unser Leben damit begründet. Hier in den USA wollen sie jetzt in jeden Haushalt Geräte installieren, damit die Behörden die Heizung und die Klimaanlage aus der Ferne steuern und kontrollieren können, alles mit dem Klimaschutz begründet. Sie können dann gegen deinen Willen per Fernsteuerung dir die Heizung abdrehen, so wie es früher in der Sowjetunion war.

Die Realität ist aber, dass die Erde zur Zeit eine Kälteperiode durchläuft. Die ganze Wissenschaft unterstützt überhaupt nicht die Behauptungen über eine globale Erwärmung.

Ich kann mich noch erinnern, in den 70ger Jahren wurden wir gewarnt, eine neue Eiszeit kommt auf uns zu. Wir mussten den Wissenschaftlern Geld für das Studium dieses Phänomens geben. Jetzt ist es genau umgekehrt, es wird behauptet der Planet erwärmt sich, und nun müssen wir wieder viel Geld den Wissenschaftlern geben um das zu analysieren. Zwischendurch gab es eine Gefahr aus dem All durch Asteroiden und wir mussten der Wissenschaft für diesen Fall viel Geld zahlen.

Was passiert, ist dass Politiker die Problem künstlich schaffen, sei es die Russen, oder den Terror oder das Klima, es wird eine Gefahr erfunden und Angst erzeugt, und dann von ihnen gesagt, ich werde euch davor beschützen wenn ihr mir euer Geld und euere Unterstützung gibt.

Die ganze CO2- und Klimasache ist zu einer riesen Industrie geworden. Al Gore profitiert am meisten davon. Er verbreitet die Angst von der Klimaerwärmung, und wie schlimm das CO2 ist, und verlangt die Einführung einer CO2-Steuer, sowie von CO2-Zertifikate für die Industrie.

Die CO2-Zertifikate dienen dem Ausgleich in der Wirtschaft, damit können Firmen die weniger CO2 produzieren ihr Guthaben an die Firmen verkaufen, welche zu viel davon in die Luft lassen. Al Gore hat zusammen mit seinen Hintermännern bereits die Börse für den Handel der CO2-Zertifikate geschaffen, mit der er Millionen verdienen wird.

Die Problematik mit dem CO2 ist frei erfunden worden, um damit gigantische Profite zu machen.

Freeman: Einige meiner Leser sagen mir, du hast recht mit vielem was du schreibst, wie 9/11 zum Beispiel, aber bei der globalen Erwärmung liegst du falsch. Sie sind komplette der Propaganda auf den Leim gegangen.

Rivero: Ja, ich höre das gleiche. Sie sagen, ich vertraue dir bei allem was du sagst, nur nicht bei der globalen Erwärmung. Aber wissen sie, wenn man die Geschichte der fossilen Ablagerungen in der Erde anschaut, dann stellt man fest, die Erde durchlief immer Perioden wo das Klima wärmer wurde und dann wieder kälter. Das Klima bleibt nie konstant stehen. Es ist eine völlige Illusion, das Klima irgendwie festhalten zu wollen. Es war nie so und es wird nie so sein.

Freeman: Was halten sie von der Theorie, das Erdöl ist nicht fossilen Ursprungs, sondern es ist abiotisch entstanden und wird sogar kontinuierlich im Inneren der Erde produziert?

Rivero: Offensichtlich gibt es viele Beweise, die diese Theorie unterstützen. Wir wissen mittlerweile, dass der Mond Titan des Planeten Saturn gefüllt ist mit Hydrokarbone, also mit Petroleum. Da es keine Lebewesen auf Titan gegeben hat, wie wir annehmen, müssen diese langen Kohlenstoffmolenkühlketten abiotisch entstanden sein, so auch auf der Erde.

Freeman: Glauben sie, wir Blogger müssen jetzt auf ein höheres Niveau aufsteigen, um mehr Leute zu erreichen?

Rivero: Ich glaube wir müssen uns nicht auf ein höheres Niveau begeben, denn immer mehr Menschen finden tagtäglich den Weg ins Internet. Wir sollten unserer Aufgabe treu bleiben und die Wahrheit und die Nachrichten best möglich berichten. Immer mehr Leute gehen selber auf die Suche und finden uns. Sie wenden sich von den herkömmlichen Medien ab und holen sich ihre Informationen von uns.

Die alten Medien haben ja schon lange ihre vorgesehene Funktion aufgegeben, ein kritisches Auge auf die Regierungen zu richten. Sie sind ja nur noch die Verbreiter von Meldungen welche die Mächtigen uns wissen lassen wollen. Sie haben jeglichen Abstand zur Macht aufgegeben, sind keine Kontrollinstanz mehr.

So lange dies der Fall ist, werde ich weiter die Menschen über was wirklich auf der Welt passiert informieren und aufklären. Sollten tatsächlich die Medien eines Tages sich über ihre wahre Aufgabe besinnen, ihren Job machen und als 4. Macht im Staat wieder zu einer korrekten Berichterstattung zurückkehren, dann höre ich sofort mit diesem Blog auf. Dann mache ich wieder ganz was anderes.

Freeman: Vielen Dank für dieses Interview.

Copyright © 2008 Alles Schall und Rauch – Freeman

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    "Wir haben einen Mann auf den Mond gebracht, schaffen es aber nicht einen fälschungssicheren Wahlcomputer zu bauen."

    Waren sie denn wirklich auf den Mond? Hollywood ist doch berühmt für seine Shows.
    http://www.welt.de/wissenschaft/article89677/Waren_jemals_Menschen_auf_dem_Mond.html

    Wir müssen nicht mehr nur reagieren sondern agieren.

    Rock

  1. Anonym sagt:

    GET READY
    FOR THE BEAST

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/24709460

    ...und wenn dich dann dein Boss nicht liebt,
    wie gut dass es die Nummer gibt!

    denn draussen vor der grossen Stadt,
    stehn die Armen sich die Füsse platt.

    SKANDAL im SPERR-Bezirk !
    SKANDAL im SPERR-Bezirk !

    SKANDAL... SKANDAL um Ossi!

  1. Anonym sagt:

    Rock

    Die Amerikaner waren auf dem Mond.

    Deutschland hat 2 Weltkriege angezettelt.

    Araber haben 11/9 gemacht.

    Die BRD ist ein souveräner Staat.

    HaHaHa, alles Fakes, ist alles lückenlos beweisbar daß es nicht so war.
    Apropos BRD, laut internationalen Vereinbarungen ist der Einband des Reisepasses bei einem unabhängigen Staat blau, bei einem abhängigen Staat grün, und bei einem total abhängigen Staat rot. So liebe Deutsche jetzt schaut euch mal Euern Reisepass an. Bis 1990 war er zumindest noch grün. Da danach die BRD de jure erloschen ist, unterschreibt zB. kein Richter oder irgend eine Amtsperson persönlich.

  1. Anonym sagt:

    Nach allem, was ich bisher in Erfahrung bringen konnte, sieht es so aus, als ob die "Geheimmacht" den Befehl gegeben hat, die "Kiste" an die Wand zu fahren. Hypothekenkrise, Finanzkrise, Verteuerung, künftige Hungersnot, das alles wurde vorsätzlich herbeigeführt. Was jetzt zählt ist Chaos und dieses Chaos soll der Steigbügel zur Weltherrschaft werden. Doch das wird niemals der Fall sein!!!

    Was wir tun sollten, ist, diesem Ansinnen der "Geheimmacht" keine Energie zu geben. Alles wird gut!

  1. Anonym sagt:

    Dass Michael Rivero die Mondlandung nicht anzweifelt, macht ihn auf jeden Fall glaubwürdiger. Dass in Zusammenhang mit abiotischem Öl von einer Theorie und nicht von einer Tatsache gesprochen wird, wirkt seriös. Das ganze Interview kommt gut rüber.

  1. Anonym sagt:

    Events foretold In The 1995 Illuminati Card Game

    http://cuttingedge.org/news/n1856.cfm

    http://cuttingedge.org/ICG_Bank_Merger.jpg

  1. Anonym sagt:

    Dieses Kartenspiel hat zwar nichts mit Michael rivero zu tun, ist aber äusserst intressant!!

  1. Anonym sagt:

    @sargon:

    "Apropos BRD, laut internationalen Vereinbarungen ist der Einband des Reisepasses bei einem unabhängigen Staat blau, bei einem abhängigen Staat grün, und bei einem total abhängigen Staat rot."

    Als Inhaber eines roten Schweizerpasses würde mich dann interessieren, von welchem Staat die Schweiz total abhängig ist.

  1. Anonym sagt:

    Die Farbregel lautet nicht auf Hellrot wie der Schweizer Pass, sondern Burgunder oder Dunkelrot, wie der deutsche Pass oder aller EU-Länder.

    Die Schweiz ist sowieso immer eine Ausnahme, zum Beispiel hat die Schweiz als einziges Land der Welt eine quadratische Flagge, alle anderen sind rechteckig.

  1. Anonym sagt:

    Schon gelesen?

    Wie der staatliche Rundfunk berichtete, entstand eine gewisse Panik, als im Moment der Verabschiedung Sarkozys ein Schuss zu hören war. Den ersten Informationen zufolge handelte es sich entweder um einen Selbstmord oder um einen Unfall. Sarkozy blieb unverletzt. Er hatte sich seit Sonntag in Israel und den Palästinensergebieten aufgehalten.

    Zunächst hieß es im Rundfunk, der Soldat habe sich umgebracht. Danach wurde die Hypothese aufgestellt, der Schuss habe sich gelöst, als der Soldat von einem Dach fiel. Sarkozy und seine Frau Carla Bruni-Sarkozy wurden von ihren Leibwächtern in das bereitstehende Flugzeug gebracht. Der israelische Präsident Schimon Peres und Ministerpräsident Ehud Olmert wurden zunächst in ihre gepanzerten Fahrzeuge gebracht. Als der Alarm vorüber war, stiegen sie in die französische Präsidentenmaschine, um sich von Sarkozy zu verabschieden.


    Ja, die Leute werden ungeduldig, es ist auf keinen mehr Verlaß!
    Erst der Cheny dann Sarkozy.. wer kommt als nächstes?

  1. Anonym sagt:

    Wer genaueres über die "souveräne" BRD wissen möchte:

    www.der-runde-tisch-berlin.info

    Hier ist auch die Eintragung ins Handesregister Frankfurt/a.M. das die BRD eine GmbH ist, desshalb mußte unter anderem auch das Arbeitsamt in Arbeitsagentur
    umgenannt werden, weil alles sämtliches Volksvermögen und
    ehem. staatl. Aufgaben an die sogenannten Heuschrecken verscherbelt wird.
    Wenn alles weg ist, was wird dann aus dem Volk?

  1. Anonym sagt:

    @ sargon

    "So liebe Deutsche jetzt schaut euch mal Euern Reisepass an. Bis 1990 war er zumindest noch grün."

    Stimmt nicht, ich bin 1989 mit einem roten Pass nach Indien gereist.

    Richard

  1. voltaire sagt:

    sehr gutes Interview. Sieh an, im Mond Titan befindet sich Petroleum. Ein weiteres interessantes Argument zum abiotischen Erdöl. Werde es mal an erdoelquelle.com melden, vielleicht können die dort fördern ..
    Nein , kleiner Spaß, aber das passt zum dort publiziertem "Erdölschwindel" als weiteres Argument hinzu.

    zum BRD-Schwindel: es ist gar nicht nötig, diesen aus der Passfarbe herzuleiten, wer hier Gesetze (auch chronologisch) lesen kann, z.B. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Betriebes "BRD" , das "Grundgesetz", kommt viel exakter dahinter. Das gute bei diesem Bluff ist, er ist für jedermann ohne naturwissenschaftl. Kenntnisse erkennbar- sofern man lesen kann. Also lest schön weiter...

  1. Anonym sagt:

    diese ganze mond-trophy hätten sie wohl gern gehabt, hatten sie nie, weil da noch niemand war, wie auch der ganze ichaufnemanderenplantenrumlaufeobjekt nie war, das ist nur alles propaganda. aber wie man sieht funzt das bestens.
    ausser nen tarnkappenbomber, der sogar mit der jugoslawischen flap abgeschossen wurde, haben sie nix zu bieten. alles bluff...
    und angstmacherei. aber damit kann man ja viel erreichen....

  1. Anonym sagt:

    @Freeman oder sonst jemanden, der die Frage beantworten kann:
    Wäre es nicht denkbar, dass die Preissteigerungen der letzten Monate nicht vorrangig aus den Spekulationen an den Energie- und Rohstoffmärkten resultieren, sondern bereits die ersten Auswirkungen der Interventionen der Zentralbanken während der Bankenkrise sind? Damals pumpten die ja Hunderte Mrd. an Euro, Dollar, Yen etc. in das System, um die Geschäftsbanken zu retten. Soweit ich mich recht erinnere, ist das Ergebnis von zuviel Geld im Umlauf immer steigende Inflation im Laufe der darauf folgenden Jahre, oder? (Studium ist schon zu lange her, den genauen Mechanismus kriege ich nicht mehr zusammen). Wäre doch also garnicht soweit hergeholt, anzunehmen, dass uns die Geschichten der Mainstream-Medien über die steigende Nachfrage nach Öl, etc. in Ländern wie China und Indien bzw. über die achso skrupellosen Zocker an den Börsen nur von der Tatsache ablenken sollen, dass wir nun über die erhöhten Preise den Schlipsträgern in den Bankentürmen ihre Pöstchen und Einkommen sichern, oder liege ich da völlig falsch?

    PS: Wann ist eigentlich mal wieder ein Treffen der "ASUR"-Lesergemeinde geplant?

  1. gerina sagt:

    @7:43
    ich fürchte, mit Deiner Analyse könntest Du Recht haben...
    Ja, auch ich würde mich über ein Treffen unserer Lesercommunity sehr freuen.
    Und ich denke, das müssten wir selbst in die Hand nehmen bzw. organisieren und planen.
    Gerina

  1. Anonym sagt:

    @ 07:43 Uhr:

    http://www.teleboerse.de/Frank_Meyer_Ausgerutscht_und_angeschmiert/120620081811/978319.html

    Super Link von der Telebörse, Herr Meyer nimmt wahrlich kein Blatt vor dem Mund!

  1. Anonym sagt:

    Auf dem Mond Titan befinden sich lediglich Spuren von Methan (CH4) und Propan.

    Methan ist ein ganz simples Molekül, der einfachste Kohlenwasserstoff, den man sich vorstellen kann:

    CH4

    wir reden hier aber auch von Erdöl, das ist laut Wikipedia

    "ein in der Erdkruste eingelagertes, hauptsächlich aus Kohlenwasserstoffen (unter anderen auch Methan) bestehendes lipophiles Stoffgemisch. Rohes Erdöl (Rohöl) stellt mit mehr als 17.000 Bestandteilen eine der komplexesten Mischungen an organischen Stoffen dar, die natürlicherweise auf der Erde vorkommen[."

    Das ist wie ein Vergleich zwischen einem Sandkorn und einem Mikrochip. Klar ist, beide bestehen aus Siliziumdioxid SiO2- aber sonst?

    Erdöl weist also viel langkettigere Moleküle auf, die sich damit auf keinen Fall erklären können. Titan beweist daher rein gar nichts im Bezug auf die Entstehung von Erdöl.

    Ich empfehle dir selber nach "Biomarker im Erdöl" zu suchen.

  1. Anonym sagt:

    Die Gadiatoren werden in die Arena geschickt um zu kämpfen.

    Ein Gadiator ist aber kein freier
    Mann, sondern ein privilegierter
    Sklave.

    Der deutsche Gladiator(Regierung)
    wird in die Arena (Afganistan,Irik,Iran) geschickt um zu kämfen und der Gladiator folgt seinem Imperator
    sonst wird er getötet.

    http://f25.parsimony.net/cgi-bin/topic-flat.cgi?Nummer=63498&Phase=Phase1&ThreadNummer=52384

  1. Anonym sagt:

    Es gibt keine "Biomarken", das ist eine unbwiesere Behauptung, die immer wieder zitiert wird. Tatsächlich gibt es keinen Beweis, dass Erdöl aus organischen Lebewesen entstanden ist. Es sind keine Überreste dieser Tiere im Öl vorhanden.

    "Fossile Brennstoffe" sind unmöglich 500 Millionen Jahre alt, weil die langen Molekühlketten in dieser unglaublich langen Zeit schon längst zerfallen wären. Erdöl muss relativ jung sein.

    Ausserdem, warum heisst Erdöl Petroleum, weil es aus dem Wort Petra oder Stein herkommt. Die alten Griechen wussten bereits wie es entsteht.