Nachrichten

Sicherheitsarmband für alle Passagiere

Mittwoch, 9. Juli 2008 , von Freeman um 10:51

Wie wäre es mit etwas Folter auf dem Weg in den Urlaub?

Ein ranghoher Beamte des U.S. Department of Homeland Security DHS, oder Heimatschutzministeriums, oder noch besser US-GESTAPO, hat sein grosses Interesse an einem sogenannten Sicherheitsarmband ausgedrückt, welches wie ein Schockgerät, ähnlich einem Taser, funktionieren würde.

Dieses Armband würde dann:

- als Ersatz für die Bordkarte fungieren
- alle Daten des Passagiers beinhalten
- den Aufenthalt des Passagiers und seines Gepäcks aufzeigen
- und den Passagier auf Kommando bewegungsunfähig machen

Hier sehen wir das Werbe-Video des Herstellers Lampert Less Lethal, mit ihrem EMD-Armband welches alle Passagiere tragen sollen.



Wie wir sehen, wird der 11. September als Vorwand genommen, ist ja klar.

Dieses elektronische Armband muss dann jeder Reisende am Armgelenk tragen, vom Moment des Eincheckens, bis zum verlassen des Flughafens am Zielort.

Jeder Passagier kann damit überwacht werden, welchen Weg man im Flughafen zurückgelegt hat, mit allen persönlichen Daten ... und wenn man sich auffällig benimmt, an Bord oder am Gate, kann man per Fernsteuerung durch einen elektrischen Schockimpuls ausser Gefecht gesetzt werden und bewegungslos zu Boden fallen.

Durch ein EMD Electro-Muscular-Disruption oder elektrisch verursachten Unterbrechung der Muskelfunktion, kann der Passagier für Minuten in eine Starre verfallen.

Genau genommen, kann man das Gerät auch zur Folter verwenden, wenn man einen "verdächtigen" Reisenden verhören will.

Das Gerät kann bei einem einzelnen Passagier vom Flugpersonal entweder durch einen Bildschirm mit Sitzplan aktiviert werden, oder in dem man mit einer Laserpistole auf die Person zielt. Der Laser muss nur ca. 30 cm vom Armband auftreffen, dann wird der Schock ausgelöst.

Die US-Regierung ist sehr an diesem Gerät interessiert. Laut einem Brief vom DHS-Beamten Paul S. Ruwaldt der Wissenschafts- und Forschungsabteilung an den Erfinder des Armbandes, „Um es klar zu stellen, wir die Bundesbehörden sind interessiert ... an einem Armband welches kampfunfähig macht und erwarten gerne ihre schriftliche Offerte.“ Ruwaldt schreibt weiter, „Es ist vorstellbar, damit die Sicherheit im Flugbereich zu verbessern.

Werden in Zukunft alle Flugpassagiere gezwungen werden so ein Armband zu tragen? Was ist mit den Kindern und der älteren Generation? Kriegen die auch eins? Was passiert wenn so ein Schock irrtümlich oder durch technischen Defekt ausgelöst wird und ein Passagier mit Herzschwäche stirbt? Da wird es einem ja schlecht bei dem Gedanken.

Würdet ihr euch so ein Armband verpassen lassen? Und, wenn sie es uns im Flugbereich aufzwingen, wie gehts dann weiter? Werden wir es später immer und überall tragen müssen? Wir sind dann jederzeit ortbar und können, wenn wir uns nicht brav benehmen, den Mund aufmachen oder sonst wie in den Augen der Behörden auffallen, sofort paralysiert werden. Sind wir schon so weit in einem Polizeistaat fortgeschritten, dass man uns bald wie Tiere behandelt?
----------------

"Das Böse ist immer und überall" - jetzt brauch ich etwas zum aufmuntern.

Erste allgemeine Verunsicherung - Banküberfall

insgesamt 36 Kommentare:

  1. Fatman sagt:

    Ich bin sicher, dass die meisten Passagiere mit so einem Armband kein Problem haben, schließlich haben sie ja "nichts zu verbergen".
    Menschen die im Geiste Untertanen und Lemminge sind, kann man nun mal nicht zu freien Menschen umerziehen - das ist unser Kernproblem.

    "Wenn's doch der Sicherheit dient", dieses Argument kann man nicht wirklich knacken, man kann ihm nur die Missbrauchsmöglichkeit entgegen halten, und das halten die meisten Menschen für nicht so wichtig.

  1. Unknown sagt:

    Das das Argument 11 September noch zieht wunder mich ja schon, aber wenn man nix zu verbergen hat schdet es ja nicht und wenn den ab und zu mal "ausversehen" einer auf den Knopf für den elektroShock kommt macht es ja auch nix da es ja der Sicherheit dient.

    Wenn mal jemand bei drauf geht es ein kollateral schaden und ist vertretbar, zum wohl der allgemeinheit oder wird Tot geschiewegen.

    Ganz Klar Nein, bevor mir jemand sowas ummacht Fliege ich nicht, warum auch egal wo man ist überall ist genau so scheiße wie zuHause auch.

    Nach der Sommerpause beschließt der Bundestag noch ne RFID Implantierung bei Neugeborenen um auszuschließen das es Terroristen werden könnten.

    jaja das leben ist schön

  1. Anonym sagt:

    "... und das halten die meisten Menschen für nicht so wichtig"

    wichtig schon, aber daß der Staat gegen seine Bürger handelt, wollen den meisten nicht wahrhaben und dagen wehren sie sich mir Händen Füßen und wenn jemand direkt neben einem zusammengeschossen wird, na dann wird der schon was auf dem Kerbholz haben und was ein Glück, daß der jetzt nicht noch mehr Unheil anrichten kann ... ob das dann der Wahrheit entspricht oder nicht, interessiert keinen, Hauptsache, man ist nicht selbst unschuldiges Opfer

  1. Anonym sagt:

    sollen sie gleich alle in Handschellen und Fußfesseln legen, aber das wäre zu offensichtlich

    jeder Terrorist wird sich vor irgendeiner Handlung wohl sicherlich des Armbändchens entledigen und dann kann der "Skymarschall" mit seiner Fernbedienung rumfuchteln wie er will ... das Video verkauft mal wieder für dumm; und egal aus was sie das Dingen machen und egal mit welchem Verschlußsystem sie es versehen werden, es wird immer Mittel und Wege geben, sich dessen zu entledigen

  1. Anonym sagt:

    Hallo, Ihr Sklaven,
    das Endziel ist, das jedermann ein bei der Geburt einen solchen Chip in die Eingeweide verpasst kriegt...


    WACHT ENDLICH AUF UND SCHICKT DIESE CLIQUE ZUR HÖLLE WO SIE HINGEHÖRT! UND WIE? ganz einfach:

    durch zivilen Ungehorsam - hört auf, Steuern zu bezahlen! Boykottiert die Konsumgesellschaft! Stellt die Volksverdummungsröhre ab! Zahlt eure Schulden ab und macht fortan keine mehr!
    Werft bei allen Wahlen weisse Zettel ein!
    Verweigert den Militärdienst im Ausland!

  1. Anonym sagt:

    ot: rockefeller interview auf deutsch

    http://bavaria-for-ron-paul.blogspot.com/2008/07/interview-mit-david-rockefeller.html

  1. Anonym sagt:

    Bevor ich mir so was dranmachen lasse, fliege ich vorher nicht mit.

    Und wenn irgenwann sowas oder ähnliches allgemeine Tragepflicht
    wird gehe ich in den Wald und schlag mich durch.

    Meine Menschenwürde ist mir wichtiger!

  1. Anonym sagt:

    Die Europäische Union steht kurz vor dem Abschluss eines Abkommens mit den USA, das dem FBI künftig Einblick in die Internet- und Kreditkartennutzung und das Reiseverhalten von EU-Bürgern gewähren würde. Einer aktuellen Meldung des Guardian zufolge, dem Details aus einem entsprechenden Bericht von EU- und US-Unterhändlern bekannt sind, sollen die Verhandlungen über den Datenaustausch weit fortgeschritten sein – trotz jahrelangem Widerstand seitens europäischer Länder "mit strengeren Gesetzen zum Schutz der Privatsphäre".

    http://www.heise.de/newsticker/FBI-will-mehr-private-Daten-von-EU-Buergern--/meldung/110158

  1. Anonym sagt:

    Man kann nur hoffen, dass dieser Wahnsinn so ausgeht, wie mit der gescheiterten, automatischen Gesichtserkennung am Bahnhof, die ganz kleinlaut wieder eingestellt werden musste, weil sie nicht funktionierte. Wenn es die ersten Toten gibt, oder deswegen sogar ein Flugzeug abstürzt und die Gesellschaften zu Schadenersatz verdonnert werden, ist schnell Schluss mit diesem Quatsch. Die Schikanen am Flughafen entwickeln sich schon jetzt Richtung unerträglich, wie soll man sich denn fühlen, wenn man sich unbescholten glaubt, aber von irgendwelcher Willkür des Personals und sicher unvermeidlichen Fehlfunktionen bedroht wird? Von 200 Armbändern wird sicher immer eins "spinnen". Das geht nun gar nicht.

  1. Anonym sagt:

    @12:48: Scherzkeks !

    1.) so wie ich das sehe, ist das hier die Hölle - ok in Zentraleuropa vielleicht noch der Vorhof, aber auch hier ziehen die Schatten schnell auf.
    2.)ähm, als einfacher Arbeitnehmer ist das nicht so einfach, mit dem KEINE Steuern zahlen wollen ... sofern man Konzernboss ist, ist das natürlich was völlig anderes
    3.) der Boykott der Konsumgesellschaft kann losgehen, indem man dem Junk entsagt und sich auf das tatsächlich LEBENS-NOTwendige beschränkt - niemand braucht alle Nase lang neue Klamotten und schon garnicht Händies des allerletzten Schrei's etc. am besten auch gleich Verzicht auf Nikotin, Koffein, Teein, Fleisch, Zucker, Zuckerersatzstoffe, Fluor, Aluminium und Alkohol - muß ja nicht gleich alles auf einmal sein, aber fangt an damit
    4.) und ja, schmeißt die Glotze aus dem Fenster ... da kommt zu 99,9% nur Verblödung raus !!!!

  1. Anonym sagt:

    Bevor sie das Dingens einführen, werden sie die Schikanen und Wartezeiten auf den Flughäfen noch etwas erhöhen - damit alle erleichtert dieser 'einfachen' Lösung zustimmen.

    Vielleicht wird es jedoch immer wieder unangenehme Pannen geben... 'Terroristen', die sich den Bendel abschneiden... Flüge, in denen Passagiere kollektiv niedergestreckt werden etc... So dass als einzige Lösung der RFID-Chip übrigbleibt =P

  1. Anonym sagt:

    Rein statistisch gesehen sind alle bisher erfolgten Vorfälle (einschließlich 911 !), die in den Bereich der sogenannten Unsicherheit fallen, eine unbedeutende Größe. Man könnte gar sagen: eine zu vernachlässigende Größe. Dass dennoch soviel Trara darum gemacht wird, macht deutlich, dass es garnicht um Sicherheit geht.

    Terroristische Anschläge existieren mehr in den Köpfen der Politiker als in denen von Terroristen. Das allein deshalb, weil es mehr Politiker als Terroristen gibt ;)

  1. Anonym sagt:

    Wer mir versucht so ein Armband anzuziehen, dem Breche ich den Arm und noch mehr.

  1. Anonym sagt:

    Kann mir bitte jemand die Adresse von dieser Firma "Lampert Less Lethal" besorgen?
    Kann die über Google nicht finden und würde mich gern direkt auf der Seite überzeugen, dass es so was geben soll.
    Danke!

  1. Fatman sagt:

    Nachtrag:
    Es gibt durchaus Lebensformen, bei denen man nichts Wichtiges entbehren muss und der Staat trotzdem zusammenbricht, wenn Millionen das machen. Beispiel->

    http://www.siebenlinden.de/htmcontent0000.html

  1. Anonym sagt:

    Wer von uns, also die, die Bescheid wissen, würde noch in die USA fliegen? Ich fliege überhaupt nicht mehr. Hab' eh keine Kohle mehr dafür. Und bis das nach BRD kommt, ist wahrscheinlich eh schon das ganze verbrecherische System zusammen gebrochen. Und ziviler Ungehorsam? Heute ist der erste Tag
    des zivilen Ungehorsams.

    Jeden Mittwoch - TRAGT GELB !!!

    www.european-new-resistance.org

    Geht raus auf die Plätze und Straßen. Städteinfo bei:

    www.united-mutations.info/UM-Forum/index.php?c=11

    Wundert mich eh, daß ich davon hier noch nichts gelesen habe.

    Gruß bobbi

  1. Unknown sagt:

    @Fatman: das ganze erinnert mich irgendiwe an eine sekte.

    erstmal muss man rund 10k zahlen (Neben dem „Sockelbetrag“ braucht jede/r BewohnerIn Geld für den Bau von Wohnraum.)

    Wer dieses Geld nicht bereits mitbringt, kann es hier schwer verdienen, bestenfalls leihen.

    Das ist den auch wieder die gleich eabhängigkeit geschaffen wie ind en bestehenden System also nicht wirklich eine Alternative wie ihc finde abe rich lasse mich gerne eines besseren beleerhen, habe da sganze auhc nur mal überflogen.

    @bobbi: habe keine gelben sachen nur weiß und schwarz. aber mittwoch kommt ja immer wieder.

  1. Anonym sagt:

    Bisher bin ich viel und weit gereist. Mein letzter Flug wird mich vorerst im Herbst nach Skandinavien führen. Danach ist Schluß - und zu dieser Entscheidung waren London-Heathrow und die bisher nur in den USA eingesetzten Ganzkörperscanner völlig ausreichend.
    Ich habe mich auch mal unter den unbeleckten Kollegen umgehört. Nicht ein einziger würde sich ein solches Armband umlegen lassen.

  1. Anonym sagt:

    Einfach nicht mehr fliegen.Sie sind völlig durchgeknallt und nach einiger Gehirnwäsche fühlt sich das Volk wahrscheinlich gut beschützt damit. Eine andere Möglichkeit wär ja noch alle zu betäuben :-))

  1. Anonym sagt:

    Lampert Less Leathal INC ist der Entwickler (nicht zu verwechseln mit dem Erfinder) dieses Armbands und bringt es zur Serienreife. Internetseite dieser Firma:

    http://www.lamperdlesslethal.com/company_details.asp?ID=234

  1. Anonym sagt:

    @ 15:12 Hier ist der Link.
    http://www.lamperdlesslethal.com/video_gallery.asp?video=http://www.lamperdlesslethal.com/video/EMDsafetybracelet.flv&title= Das Unternehmen heißt
    Lamperd Less Lethal, daher war es in google schwer zu finden.

  1. Anonym sagt:

    ich finde die armbänder klasse,sie sehen sehr stylisch aus,
    ich finde man sollte sie außerhalb der flughöfen auch tragen müssen,denn durch sie erfahren wir eine "wohlwollende sicherheit".
    ;oP

  1. Anonym sagt:

    Tut mir leid sagen zu müssen:
    Die meisten Leute sind schon dermassen
    degeneriert, dass sie freudig danach
    verlangen !
    Hoffen wir sie sind bloss alle immer noch
    irre geleitet.

    Ich war heute in der Stadt, hab
    schon ein paar GELBE gesehen !
    Dürfen aber ruhig noch mehr GELBE werden.

    Wenn wir unsere Freiheit nicht
    einfordern, dann werden wir
    NICHTS bekommen.
    Und das haben selbst die Ahnungslosen
    nicht verdient.

  1. Anonym sagt:

    Die Webseite
    http://www.lamperdlesslethal.com/

    Gruss.

  1. Anonym sagt:

    Gute Idee mit den Armbändern.
    Ich wäre aber für eine optimiert und günstigere Lösung:

    http://www.teletakt.de/

    :-)

    Carsten-Holtkamp(äht)t-online.de

  1. Anonym sagt:

    Der Typ der mir so einen Dreck umhängen möchte,macht das sicher kein zweites mal,bei niemanden!!
    Wie krank muss man sein um das als normal zu empfinden??
    Wenn sich das ein einziger Mensch gefallen lässt haben wir verloren.

    Bin echt neugierig wo das alles noch Endet.

    Mir sind diese USRAEL Terroristen schon so zuwider dass ich ausspucke wenn ich einen sehe,besser gesagt höre.
    Wobei der, möglicherweise gar nichts dafür kann.

    Schade, so kommt der Hass.

  1. Anonym sagt:

    Reicht es, wenn man die Stewardess beschimpft, weil die Suppe kalt ist? Ich hätte ein Problem mit einem solchen Armband, auch dann, wenn ich nicht behindert wäre. Ich war mal gesund, und bin relativ gerne geflogen, damals.

    Nein, gerade weil es nur der Sicherheit dient, ist etwas mit Vorsicht zu betrachten. Denn, alles was eigentlich für etwas gut ist, kann auch für Schlechtes verwendet werden.

    Nein, ich fliege nicht mehr, und ich würde auch nicht fliegen mit so einem Ding am Arm. Wir haben schon genug zu kämpfen, dass uns nicht schon Chips verpasst werden, die Fingerabdrücke überall drin und drauf sein sollen, usw. Das Leben ist auch Risiko, und das weiss man eigentlich.

    Verweigern wo es nur geht ist ein Weg. Fernsehen habe ich schon seit Jahren nicht mehr.

    Gelb tragen, wenn es denn Sinn macht...

  1. Anonym sagt:

    ich finde den link nicht mehr, bzw ich weiß nicht, wie man bei youtube sowas wie ne längere history der selbst angesehenen oder kommentierten vids bekommt ... aber ich weiß mit sicherheit, daß das mit diesem bracelet schon um einiges älter ist. damals war es glaube ich quasi der werbespot [oder sowas in der art] des herstellers, der gepostet war.

    also so neu nicht mehr. aber wenn es tatsächlich [mittlerweile] bis zur serienfertigung gegangen sein sollte ... wundert mich nichts mehr. und als nächstes dann wohl ausgedehnt auf züge, öffis usw. immerhin könnten dort ja auch hijacker oder pöhse terroristen sein, die ... gah ...

    ---

    andere frage am rande ... [und ich wäre dankbar für eine antwort]: was genau alles muß man an einem flughafen in gb im mom über sich ergehen lassen bei ein- und ausreise ... bzw wie viel von seinen daten hergeben? und zweite frage, wenn man andere einreisemöglichkeiten nimmt, der selbe aufstand, oder ist es da noch einiger maßen normal? danke im voraus

  1. Anonym sagt:

    Sehen wir's ein, erst im Flugbereich, dann in öffentlichen Gebäuden und im Verkehr, schlussendlich immer.
    Die totale Kontrolle, schlimmer als in "1984", "die gläsernen Menschen", "die gläsernen Ungeheuer" oder "THX 1138".
    Für dieses Gerät hätte Hitler seine Eva verkauft.
    Und an alle die hier "Nein" schreiben: Wieviel ist euch dieses "Nein" wert? 1 Jahr Gefängniss? 10 Jahre? Euer Leben?
    Wer von euch wird sich mit so einem Gerät am Arm dermassen Unwohl fühlen dass er lieber Tot ist?
    Für mich kenn ich die Antwort, und ich hoffe dass ihr auch ehrlich zu euch seit.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freunde,

    Freeman macht hier tolle Arbeit - mein Respekt!
    Ich habe in der Vergangenheit bezüglich der 9/11 - Lügen auf den Seiten von "Abgeordnetenwatch" (http://www.abgeordnetenwatch.de
    Fragen an verschiedene Abgeordnete verfasst. Macht es auch - je mehr umso besser. Nicht, dass dies etwas in den Köpfen solcher Leute bewirkt - aber diese Kommentare werden auch von etlichen engagierten Normalbürgern gelesen. Einige meiner Kommentare und die dazugehörigen Antworten der Abgeordneten wurden sogar von 9-11-Truthern auf deren Seiten veröffentlicht.

    Lasst euch nicht kleinmachen und setzt auf Menschen wie Freeman!

    Herzliche Grüsse an alle Blogleser - Boot

  1. Anonym sagt:

    Danke für den Link....
    Stimmt, wenn man das falsch geschriebene "Lampert" einfach nur in Google kopiert, kann mans nicht finden....

  1. Anonym sagt:

    Tod oder raus aus dieser sog. Zivilisation (autarkes Leben...), das sind leider die einzigen Wege, um dem Kontrollwahnsinn zu entgehen! Massenaufstand und -umsturz wird nix nützen, weil die NWO genau darauf hinauszielt und dann zur rechten Zeit die "perfekten" Lösungen bieten wird. Und aus dem Chaos entsteht die neue Ordnung (der totalen Überwachung!). Nein danke, ohne mich! Bye bye Gesellschaft, bye bye "modernes Leben", das Maß zum Massenwahn ist längst voll...

  1. Anonym sagt:

    Damit werden sich bald alle Bürger ausgestattet, nicht nur Passagiere in Flugzeugen. Die sind erst der Anfang. Und wer sich weigert, fliegt eben nicht mit, so einfach ist das. Und wer sich später weigert, wenn es alle tragen müssen, der macht sich verdächtig und riskiert eine Hausdurchsuchung oder Knast, so einfach ist das. So "einfach" heute ja alles. Alles nach dem Motto "Friss oder Stirb!" Wenn jemand einen Herzschrittmacher trägt oder Hochsensibel ist, dann hat er eben Pech gehabt, das sind dann "Einzelfälle". Schöne neue Welt.

  1. Anonym sagt:

    Hats da wenigstens noch ne Uhr eingebaut?


    Nein mal im Ernst. Wenn es wirklich so weit kommen wird, werde ich wohl endgültig auf Flüge verzichten.

  1. Anonym sagt:

    solche gechipten armbänder gibt es in krankenhäuser überall auf der welt schon länger. dass es jetzt die flugpatienten erfasst wundert mich nicht ;-)

  1. Anonym sagt:

    am besten war noch in dem video als die damit ankam das die terroristen mit plastiksprengstoff die türen aufsprengen könnten
    .....
    ahja
    immer doch