Nachrichten

Was beutet das Wort „Heuchelei“?

Samstag, 5. April 2008 , von Freeman um 00:05

Das Vertreten eines Anspruchs an das Verhalten Anderer, wenn man selbst diesem Anspruch nicht gerecht wird. Dies wird häufig mit dem bildhaften Ausspruch illustriert: "Wasser predigen, aber selbst Wein trinken." Heuchelei in diesem Sinn wird auch als Scheinheiligkeit oder Doppelmoral bezeichnet; sie steht im Gegensatz zur persönlichen Integrität, da ein Widerspruch zwischen geäusserten und gelebten Werten besteht: Entweder vertritt man dabei Werte, die man nicht für richtig hält, oder man lebt nicht nach Werten, die man für richtig hält, denn vertretene und gelebte Werte stehen im Widerspruch.

Soweit die Erklärung des Wortes aus Wikipedia.

Warum bring ich das? Weil die Welt voller Heuchelei besteht.

Wie ich hier am 18. März 2008 berichtet habe, hat die Schweiz ein Gasabkommen mit dem Iran abgeschlossen, welches für die nächsten 25 Jahre die Versorgung der Schweiz sichert und mehrere Milliarden wert ist.

Sofort ging dann das Geschrei los, in dem der amerikanische Botschafter in Bern seine Kritik äusserte, das amerikanische Aussenministerium diese Vereinbarung scharf verurteilte und Einsicht in den Vertrag verlangte, um zu prüfen ob damit der Wirtschaftsboykott des Iran verletzt wird, und natürlich Israel und Die Lobby laut ihren Unmut äusserte. Die israelische Regierung bezeichnete sogar diesen Vertragsabschluss als „unfreundlichen Akt gegenüber Israel“. Die Schweiz wird also scharf kritisiert, weil sie Handel mit dem Iran betreibt und Gas von dort kauft.

Mit dieser "Empörung" war zu rechnen.

Jetzt hab ich einen Artikel entdeckt der aufzeigt, wie scheinheilig diese Empörung wirklich ist, denn dieser sogenannte Boykott gegenüber dem Iran, wird genau von denen die am lautesten schreien nicht eingehalten. Denn Israel kauft schon seit Jahren iranisches Öl.

Hier ein Bericht von Shraga Elam:

Trotz eigener Boykottaufrufe profitieren Israeli vom schwarzen Gold des Erzfeindes – geliefert wird es aus Europa

Israel protestiert gegen den Erdgas-Deal zwischen Iran und der schweizerischen Elektrizitätsgesellschaft Laufenburg. Doch Recherchen zeigen: Israel bezieht selbst Erdöl von seinem Widersacher.

Israel importiert via Europa im grösseren Stil iranisches Erdöl. Und das, obwohl die Kontakte mit Iran sowie der Kauf von dessen Produkten von Israel offiziell boykottiert werden. Dies berichtete der zuverlässige israelische Energie-Newsletter «EnergiaNews» letzte Woche. Der Newsletter wird von erfahrenen Wirtschaftsjournalisten produziert, und in seinem Redaktionsrat sitzen renommierte Politiker und Wirtschaftsleute.

«EnergiaNews» erhielt die Information über den Iran-Handel aus Kreisen um das Management der israelischen Raffineriegesellschaft Oil Refineries Ltd. Und diese weiss bestimmt, woher das schwarze Gold stammt – schliesslich verarbeitet sie es. Gemäss «EnergiaNews» ist das iranische Erdöl in Israel beliebt, denn es sei qualitativ besser als andere Rohöle.

Der «EnergiaNews»-Chefredaktor Moshe Shalev schreibt in seinem Bericht weiter, dass das iranische Öl verschiedene europäische Häfen erreiche. Hauptsächlich wird es in Rotterdam von Israeli eingekauft und mit entsprechenden Reise- und Versicherungspapieren versehen. Danach wird es nach Haifa in Israel transportiert. Importeurin ist die Eilat-Ashkelon Pipeline Co. (EAPC), welche die Quelle ihres Öls jedoch verschweigt.

Hier weiterlesen …

Die israelischen Autofahrer tanken Benzin, hergestellt aus iranischen Rohöl, von ihrem "Erzfeind". Das sollten sie mal wissen. Wie koscher ist das denn?

Genau die Länder welche am meisten die Einhaltung der UNO-Charta, der Menschenrechte, der Demokratie und Gewaltfreiheit von anderen fordern, sind die welche sie am wenigsten selber einhalten ... sie führen illegale Kriege, besetzen Länder, bombardieren und töten Menschen, sperren sie ein und foltern sie, verletzen die Menschenrechte, halten sich an überhaupt keine UNO-Resolutionen und machen einfach was sie wollen ... wie die USA und Israel. Haben aber die Unverschämtheit den Finger immer auf andere zu zeigen und sich als die "Guten" und die "Opfer" hinzustellen.

Jetzt wissen wir was das Wort „Heuchelei“ beutet. Die Welt ist voll davon.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. simple sagt:

    „Das Vertreten eines Anspruchs an das Verhalten Anderer, wenn man selbst diesem Anspruch nicht gerecht wird. Dies wird häufig mit dem bildhaften Ausspruch illustriert: "Wasser predigen, aber selbst Wein trinken." Heuchelei in diesem Sinn wird auch als Scheinheiligkeit oder Doppelmoral bezeichnet; sie steht im Gegensatz zur persönlichen Integrität, da ein Widerspruch zwischen geäusserten und gelebten Werten besteht: Entweder vertritt man dabei Werte, die man nicht für richtig hält, oder man lebt nicht nach Werten, die man für richtig hält, denn vertretene und gelebte Werte stehen im Widerspruch.“

    Das ist eine gute Definition, hält sie einem doch den Spiegel vor.

  1. Anonym sagt:

    Heuchelei ist doch ziemlich nahe am Lügen und da frage ich mich, ob es von Natur aus so ist, daß sich alle Lebewesen gegenseitig eher etwas vormachen (Balzverhalten, Kosmetik, Imponiergehabe, Täuschungsstrategien im Kampf) als sich wahrhaft zu begegnen. Sind wir alle nicht eher ein Produkt des Irrens und Wirrens als Wahrheitens?

    Wahr ist doch in dieser Welt, daß nur der größte Lügner oder Geheimniswahrer in der Machthierarchie ganz nach oben kommt, oder?

    Trotzdem lob' ich mir irgendwie die whistleblower und muckraker.
    Reine Luft riecht doch am besten.

    Danke Freeman.

  1. Anonym sagt:

    Je mehr Religion - desto mehr Heuchelei. Die verunreinigten Staaten von Armerika und Ursael sind wohl mit die religiösesten Völker, verlogener geht's aber kaum.

    Wie die Sowjets mal sagten: Religion ist Opium für's Volk. Tatsächlich: Je mehr Religion, desto mehr kann man manipulieren und korrumpieren, und die unter "Manipulations-Religions-Medien-angeblicheFreiheits-Drogen" gesetzten Volksidiotoen merken nicht, was läuft. Und helfen tatkräftig mit bei der Verurteilung der ach so schlimmen Feindbilder.

    Dagegen gibst nur eine Medizin: Aufwachenwollen.

  1. Anonym sagt:

    Heuchelei---Doppelmoral--- Scheinheiligkeit und FALSCHHEIT könnte man in ein eigenes neues Wort bündeln.

  1. Anonym sagt:

    Watzal behauptet "Israelisierung der USA" und nennt Terrorangriff vom 11. September 2001 ein "Geschenk des Himmels" für den damaligen israelischen Regierungschef Ariel Scharon

    Berlin - Der Ton ist heftig und drängend. Mehrere jüdische Institutionen aus Deutschland und Österreich haben Ende März drei Briefe an Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble geschrieben, in denen der Rauswurf eines langjährigen Angestellten der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) verlangt wird.


    http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=16&Param_RB=&Param_Red=9648

  1. Anonym sagt:

    Freeman, der beste Journalist in Deutschland!

  1. Anonym sagt:

    Der Erde ist eine Irrenanstalt,
    zu diesem Schluß kommt man, wenn
    unsere Welt mal differenziert
    betrachtet wird ohne gelernte
    und manipulierte Vorbelastung.
    Ohne Schulwissen, Religion und
    Kulturrahmen imdem man dieses
    einmal ausblendet und neutral
    unsere Welt betrachtet.
    Würde eine friedlich gesinnte
    und vernünftig denkende Wesenheit
    (z.b.Alien)unseren Planeten besuchen würde sie auch
    die irdischen Psyche schwer anzweifeln und sie würde sich fragen wie man so bescheuert sein
    kann hier zu leben oder uns bewundern wegen unserer Leidensfähigkeit.
    Sie würden sich fragen wie man
    es ferig bringt auf so einem
    schönen und fruchtbaren Planeten
    sich das Leben gegenseitig so schwer zu machen.
    Ein Planet der geschaffen ist um
    ein Paradies zu sein.
    Warum herrschen hier solche Zustände?
    Intoleranz und Egoismus ist die Antwort.
    Gier, Neid und Gewalt sind die Auswirkungen.
    Warum suchts du den Splitter in meinem Auge und siehst den Balken
    in deinem Auge nicht!

    Wir sitzen alle im selben Boot und
    kommen nur vorwärts wenn genügend
    bereit sind zu Paddeln und jetzt
    hat uns auch noch eine Strömung
    erwischt die in die falsche Richtung geht.

    Was ist jetzt richtig?

    Nichts tun!
    Paddeln!
    oder aus dem Boot springen!

  1. luky sagt:

    Hallo. Danke wiedermal für den Bericht. Ulrich Tilgner war am Donnerstag in Luzern und hat sich in einem Interview in der Neuen Luzerner Zeitung (Sa. 5.4.08) auch sehr deutlich für den Deal ausgesprochen. Text ist leider nicht online zu finden.

  1. Anonym sagt:

    >>Es trägt den Titel „Towards a grand strategy in an uncertain world“ und soll den großen strategischen Rahmen für eine einheitliche politisch-militärische Interessensvertretung „des Westens“ definieren.

    Ein wichtiges Mittel der Eskalationsstrategie ist auch die Bereitschaft zum atomaren Erstschlag, um die „Verbreitung von Massenvernichtugswaffen“ zu verhindern. Dabei seien auch Mandatierungen durch die UNO – da sie von Gegner blockiert werden könnten - nicht zwingend erforderlich. Man müsse, um die so definierten Interessen durchzusetzen, auch bereit sein „hart mit militärischer Kraft“ zuzuschlagen. <<

    Der Begriff der Heuchelei passt hier auch gut. Wobei Verbrechen doch dann besser passt.

    Quelle: BerlinerUmschau.com

  1. Anonym sagt:

    Die Kritik an den USA, EU und Israel resultiert u.A. aus der Abweichung zu dem
    großen Anspruch und Image , der
    diese Hemisphäre in Bezug auf Menschenrechte und Zivilisation proklamiert.

    Zu Recht.

    Dass die sog. arabische Welt, die , was die Einhaltung der Menschenrechte , besonders Frauenrechte, noch nicht einmal in die Nähe oben genannter kommt und dies ständig totgeschwiegen und verharmlost wird, das nenne ich
    Heuchelei vom Feinsten.

    Für bestimmte Arten von Faschismus herrscht hier (und nicht nur hier in der linken Szene) eine totale Kopf in den Sand - Einstellung vor.

    Das geht mir echt auf den Sack.

    (Und ich hab bestimmt kein Interesse an Streit - aber sowas schwächt uns letztlich)

  1. Anonym sagt:

    Heuchelei bedeutet auch erst Terroristen auszubilden (was immer öfter ans Licht kommt)um sie dann als Bedrohung zu benutzen um
    die Freiheit der Bürger einzuschränken und sie überwachen zu können.
    Wenn es dann rauskommt zeigt man
    sich auch noch bestürzt wie
    beim neusten Fall.
    Doch leider glauben die Meisten
    noch an den Weihnachtsmann oder Osterhasen.
    Weltmeisterin im Heucheln ist der
    ferngesteuerte Hosenanzug!

    55% der Deutschen finden sie auch noch gut, das zeigt von ihrer
    Propagandastärke.

  1. Anonym sagt:

    Gott sei Dank gibt es das Internet und eine, wie mir scheint, immer größer werdende Reaktion gegen die mediale Verdummung.

    Ich bin gerade erst auf ihr Blog gestoßen und kann versichern, sie haben einen Leser mehr gewonnen.

    :)

  1. Anonym sagt:

    Dazu zwei Links:

    http://www.natural-gas.ch/2008/03/24/israel-cooperates-with-supplier-of-iran/

    http://www.tagesspiegel.de/politik/div/Anitsemitismus;art771,2507211

    Danke für die Steilvorlage.

  1. Anonym sagt:

    @ 5. April 2008 17:42

    Ich finde es immer witzig wenn Leute Menschen, die auf einem Blog was schreiben, nach der Schwarz-Weiss Methode irgendwem zuordnen, und auch noch glauben, sie hätten damit recht. Für meine Begriffe erkenne ich hier auf dem Blog keine "Rechten" aber auch keine "Linken" Tendenzen. Ich finde einfach logischen Menschenverstand !! Und das finde ich gut. Und es werden Sachen ausgesprochen, die von der ferngesteuerten Presse verschwiegen werden, Was schon in sich eine Bosheit ist.

    Zu den Menschenrechten. Diese wurden so von der westlichen Welt als Regeln für die ganze Welt erstellt. Was für eine Heuscheleu, sich als Gott aufzuspielen und dann beleidigt zu sein, wenn sich andere nicht an ihre Regeln halten. Das beweisst ein Herrschaftsdenken (wir sind das auserwählte Volk), welche sich in den Protokollen von Zion wiederfinden.

    Zu der Ausbildung von Terroristen. Der einzige Ausweg für bestimmte Menschengruppen auf dieser Erde ist Terrorismus und Selbstmordanschläge. Dieses beweist nicht die Schwäche derjenigen, sondern die Frechheit, Dummheit und überhebliche Arroganz der "Herrschenden". Wenn man bestimmte Tiere in die Enge Treibt, reagieren sie auch mit wildem um sich beissen. Das ist ein Überlebensinstinkt und keine Aggression.

    Darüber solltes Du mal nachdenken.

  1. Anonym sagt:

    Ja, ja lieber Freeman,

    wir ja auch Zeit, dass du dich auch einmal eingehend mit den mosaischen Brüdern beschäftigst.
    Wirst staunen, was da noch alles "zum Vorschein" kommt.

  1. Anonym sagt:

    Zitat: "Genau die Länder welche am meisten die Einhaltung...sind die welche sie am wenigsten selber einhalten..haben aber die Unverschämtheit den Finger immer auf andere zu zeigen und sich als die "Guten" und die "Opfer" hinzustellen"

    Ja, diese Beschreibung kann man auch als ein typisches Macho-Gehabe bezeichnen. Die USA (unter Führung der Bush-Administration) erinnern mich in ihrem personifiziertem politischen Auftreten besonders an einen halbstarken Macho.

    Weitere Macho-Charaktereigenschaften neben Heuchelei sind übrigens: Unehrlichkeit, Feigheit, Hinterhältigkeit, Verlogenheit, Muskelspielen, UNREIFE, Neid, Missgunst, verzerrte Wahrnehmung, mangelndes Selbstwertgefühl, Eifersucht

    Bei letztem Punkt "Eifersucht" möchte ich nochmal eine Brücke zurück zum Artikel und zum obigen Zitat schlagen:

    "Genau die Machos, welche am meisten die Einhaltung von Treue fordern...sind die welche sie am wenigsten selber einhalten.."

    oder anders ausgedrückt:

    Gerade die Machos, die ihrem Partner unterstellen, dass er fremd geht, sind diejenigen, die am ehesten selbst fremd gehen. Ihr eigenes Fremdgehen, projizieren sie nämlich fortlaufend und unbewusst auf den Lebenspartner.
    Werden die Machos dann aber selbst beim "Fremdgehen" erwischt, so stellen sich bei der Aufdeckung als "Opfer" hin und geben dem Dritten ("wegen seiner angeblichen Anmache") die Schuld. Denn sie selbst sind ja stehts die Guten.

    Und noch eines ist wichtig:

    Machos realisieren fast nie, dass sie die Probleme, die sie haben, selbst verursacht haben.
    Ein Vergleich mit den USA ist auch hier möglich.

  1. Anonym sagt:

    Aktuelle Heuchelei der Deutschen
    Regierung über Aktivitäten in Libyen!

    http://www.radio-utopie.de/2008/04/06/libyen-ist-eufor-einsatzgebiet/#more-752

  1. Anonym sagt:

    Doppelmoral wird vor allem gerne
    in der Westlichen Welt vollzogen.

    Man sehe Tibet und Palästina!

    http://www.lebenshaus-alb.de/magazin/004957.html

  1. Anonym sagt:

    SORRY OFFTOPIC, aber wichtig:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=704731&offset=11

    Achtet auf den Kommentar 12...

  1. Anonym sagt:

    "welches für die nächsten 25 Jahre die Versorgung der Schweiz sichert und mehrere Milliarden wert ist. "
    das mit den 25 jahren habe ich leider nirgends gefunden.
    Das Calmy angeprangert wird, ist wohl eher Ausdruck dessen, dass sie für dieses Geschäft nicht zwingend nötig gewesen wäre. Und somit provozierend auf die momentane Situation wirkt.

  1. Chaos sagt:

    Ich habe eine Frage an euch und insbesondere an Freeman!Wie werden China und Russland reagieren,wenn die USA,Israel und vielleicht auch europäische Staaten den Iran angreifen?Schreibt eure Meinung und Prognose!Am liebsten würde ich deine Meinung hören,Freeman!

  1. Anonym sagt:

    Typisch Israel!

  1. Anonym sagt:

    @chaos


    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=704731&offset=11

  1. Anonym sagt:

    @ 10:59

    Ich habe darüber nachgedacht, tsts.

    Was mich stört, ist Einseitigkeit .

    Und natürlich ist es Heuchelei, Menschenrechte und Demokratie mit Gewalt in andere Länder zu tragen.
    Logisch. In Nahost sind mittlerweile alle Beteiligten schuldig - und das große Manko ist es unter anderem, dass sich keine Partei dies eingesteht.

    Religiöser Fanatismus, wie: "wir wollen Großisrael" oder wie: " keine Andersgläubigen dürfen je in ehemals islamischem Gebiet sein" , führen zu weiterem Krieg.
    Ebenso, wie der Gedanke an Vergeltung. Und daran sind beide Seiten beteiligt.
    und welche seite hängt noch mal Friedenswillige an Kränen auf?

    Und was noch einmal die Einhaltung der Menschenrechte betrifft: Ich hoffe, dass Du es nicht billigst, dass die woanders nicht eingehalten werden, sondern Dich nur dagegen aussprachst, dass der Westen sie mit Gewalt durchsetzt(was nebenbei unkorrekt ist - den Entscheidungsträgern und ihren Hintermännern gehen menschenrechte am A... vorbei).
    ME nach. kann man die Nicht-Einhaltung von Mnschenrechten durchaus als armselig empfinden, auch wenn man eine andere Religion oder Kultur damit kritisiert. oder ist Feudalherrschaft im großen oder im Kleinen vielleicht nicht zeitlos kritikwürdig?

    Mir geht es zB gegen den Strich, dass wir mit jeder Diktatur geschäfte machen (Heuchelei). Was mich betrifft würde ich nur mit liberalen Kraften (im positiven Sinne liberal) in der jeweiligen Diktatur Geschäfte machen.

    Viele menschen im Westen ist das aber banane, weil sie diese lieber
    auch zum Preise der Unterdrückung anderer menschen billig auf den Tisch haben wollen.