Nachrichten

WHO-Direktor - Pandemie erst 2022 zu Ende

Freitag, 5. März 2021 , von Freeman um 14:00

Die COVID-19-Pandemie kann erst frühestens 2022 enden, sagte Hans Kluge, Leiter der Europäischen Abteilung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), in einem Interview mit Der Welt.


"Ich gehe davon aus, dass 2021 ein weiteres Jahr von COVID sein wird. Aber es wird vorhersehbarer und beherrschbarer. 2020 war Terra Incognita, wissenschaftliche und politische Unsicherheit. Ein Jahr später wissen wir viel mehr. Wir haben Werkzeuge, Diagnoseprogramme, wir haben einen Impfstoff ", sagte er.

Fast genau vor einem Jahr, am 11. März 2020, hat die WHO die weltweite COVID-19-Pandemie verkündet. Aus diesem Grund haben viele Länder der Welt strenge Quarantänemassnahmen eingeführt, Grenzen geschlossen, die Bevölkerung eingesperrt, Versammlungen verboten, die Wirtschaft stillgelegt und die Maskenpflicht verhängt. Wer sich nicht daran hält wird schwer bestraft. 

Nicht das Virus richtet einen wirklichen Schaden an, weil nur eine andere Form der Grippe, sondern die völlig überrissenen, unverhältnismässigen und diktatorischen Massnahmen der Regierungen. Die Politiker haben die Gelegenheit genutzt, um die Macht zu ergreifen und eine Hygiene-Diktatur zu etablieren. Sie bestimmen willkürlich ohne Kontrolle in alle Lebensbereiche, wer was machen und nicht machen darf. 

Wer dachte, dieses Jahr wird es wieder "normal" werden, den hat die WHO jetzt bitter enttäuscht. Laut WHO-Direktor Hans Kluge muss noch während dem ganzen 2021 mit den selben Einschränkungen gerechnet werden und noch ein Jahr der Zerstörung der Grundrechte und der Wirtschaft. Jetzt haben sie die Impfstoffe die uns schützen sollen, aber das ändert auch nicht die Situation.

Erst wenn die WHO die Pandemie für beendet erklärt, also irgendwann 2022, werden die Regierungen die Einschränkungen aufheben, wenn überhaupt, denn gerne werden sie die Macht die sie an sich gerissen haben und ausüben nicht hergeben, ausser sie werden von der Bevölkerung dazu gezwungen. 

Das heisst, bei jeder Wahl ab jetzt müssen die Befürworter der Lockdowns mit Abwahl bestraft werden und nur die soll man wählen, die sich für die Verfassungsrechte, Freiheit und Demokratie trotz Schmähungen und Beschimpfungen, besonders der lügenden Medien, eingesetzt haben.

Beurteilt alle da oben danach, wie haben sie auf die fake Pandemie reagiert? Mit Vernunft oder mit Hysterie, mit Wahrheit oder mit Lügen, mit Wahrung der Grundrechte oder mit deren Verletzung?

Die machtbesoffenen Verbrecher müssen die Quittung bekommen, für was für Schmerz und Leid sie im ganzen Land verursacht haben, und schwerstens bestraft werden, sonst machen sie weiter ... und machen es wieder ... und wieder. 

Die Medien muss man mit totaler Verachtung und Boykott bestrafen, denn sie dienen fast ausnahmslos den Diktaturen, verbreiten kritiklos die Panikmache und machen jeden nieder der eine andere Meinung hat. 

So eine Scheisse, noch ein verlorenes Jahr wie 2020 ist doch völlig unakzeptabel, denn es ist wegen einer aufgeblasenen Gefahr die es nicht gibt. Wie kann man gegen 99,98 Prozent der Bevölkerung brutal vorgehen, um angeblich 0,02 zu schützen, im Durchschnitt 80-Jährige mit Vorerkrankungen?

insgesamt 32 Kommentare:

  1. Du hast es ja hier schon ein paar mal geschrieben Freeman: Wir können diese Trottel gar nicht wählen.

  1. Freeman sagt:

    Aber ihr könnt die Abgeordneten raus wählen, die feigen Duckmäuser, die sich nicht den Regierungen stellen, und dafür neue die standhaft und auf unserer Seite sind. Jeder von uns hat einen Vertreter im Parlament und die müssen beurteilt und verurteilt werden.

  1. In den Abstimmungsunterlagen sind die Parteilisten drin und die obersten Namen werden gewählt. Ein anderer hat doch gar keine Chance. Da hilft alles Panaschieren nichts. Ich kenne keinen Einzigen auf diesen Listen. Da hat es Leute, deren Lebensmittelpunkt ist gar nicht im Land. Dies ist doch das Problem. Man müsste vor den Wahlen solches klar kommunizieren, damit der Wähler nicht getäuscht wird.
    Dazu kommt noch, dass ist doch heute eine totale Laien Truppe.
    Wenn man bei einer Behörde wie der Baudirektion einen Job möchte, dann brauche man ein Studium und top Referenzen. Da muss man am Morgen um 8:00 im Amtsgebäude auf der Matte stehen oder man hat die Kündigung.
    Da haben die Politiker viel zu viele Freiheiten. Leben in einer anderen Stadt oder sogar anderem Land. Das sowas überhaupt möglich ist.

  1. Peter Paul sagt:

    Die Leute drehen am Rad. Ich wohne hier an der Strasse zu einem bekannten Skigebiet. Während des Lockdown war mehr Verkehr als sonst, obwohl alles zu war. Als dann die Nachricht kam, am 1. März könne man wieder Shoppen gehen, da sank der Verkehr auf einen Drittel herunter! Ich habe es mit einer Kamera, die bei Bewegung auslöst eruiert! Das muss man sich rein ziehen.
    Naja, die wollen eskalieren, die wollen Chaos, die wollen das Volk zur Explosion bringen! Die Elite, nicht die verblendeten Politiker und Freimaurer. Das sind doch bloss Bauern.....

  1. Max sagt:

    Eigentlich wird das ding auch nicht 2022 enden es endet erst dann wenn sie alle ihre Ziele erreicht haben nur dann sind wir halt versklavt und die Menschliche Natur wurde in Transhumanismus umgebaut. Die andere Alternative ist fck you NWO wir machen so wie Texas und machen die Regeln sowie uns gefällt aber in Europa speziell in Deutschland ist der Wiederstand zu schwach nicht so wie in Texas stark hier fehlt ich will nicht sagen Führer aber ein Positiver Käptn der die leute Mehr dazu animiert mehr zu machen sowie Trump in USA.

  1. mathias sagt:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-politiker-georg-nuesslein-zieht-sich-aus-der-politik-zurueck-a-597ac201-6d3a-4ef9-8827-d75d17c3b0c6

    In der vergangenen Woche hob der Bundestag die Immunität des CSU-Politikers Georg Nüßlein auf – gegen den 51-Jährigen wird unter anderem wegen des Anfangsverdachts der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern im Zusammenhang mit dem Ankauf von Corona-Atemschutzmasken ermittelt. Nun hat der Politiker reagiert.

    Einige Beiträge von mir hast Du stillschweigend nicht veröffentlicht aber egal. Vielleicht zu grob. Aber spätestens mit dieser Mitteilung sollte noch der dämlichste Befürworter von staatlichen Maßnahmen gegen den Virus kapieren, dass das ganze Narrativ über Covid einzig allein ein Geschäftsmodell war und ist und zwar in Ermangelung realer Geschäftsmodelle, weil schließlich schon alles verhökert und versilbert ist, um es einfach auszudrücken. Also von uns Linken, als die typischen Absatzkrisen des Kapitalismus eingeordnet so nach dem Motto, Krise, Korona oder Krieg. Aber Freeman, du hast sogar in meinem stinkbürgerlichen Bekanntenkreis schon durch die Hinweise auf deine Links für genug Aufregung gesorgt, so nach dem Motto das kann doch nicht sein. In diesem Sinne weiter so!!!

  1. Unknown sagt:

    Über 90% der schwer Erkrankten in Deutschland sind Personen mit Migrationshintergrund.
    Bisher ein Tabu, Tierartz Prof. Lothar H. Wieler (genauer Fachtierarzt für Mikrobiologie und RKI-Chef) hat es diese Tage ausgeplaudert. Was ist denn da los??

    Ich empfehle auch das saugeile Video von Marc Friedrich
    Was kann der PCR Test? (Lockdown 3.0) vom 04.03.21

    Es ist ein einziges FIASKO

    Gruss Kalle

  1. Wir müssen diesen Kreaturen ihre diabolische Maske herunter
    reissen und alle ihre Verfehlungen öffentlich machen
    damit alle sehen, mit was für Vögeln wir es zu tun haben.
    Sucht euch klaut euch hackt euch die Daten. los jetzt!

  1. voglpet sagt:

    Und die WHO ist doch nur ein treuer Diener ihrer Herren.

  1. Bremer77 sagt:

    Wir alle wissen doch, welche art der "beschränkungen" dann als nächstes ins haus stehen...Am ersten tag des sommers über 33grad (ob nun dieses o. nächstes jahr) werden sie wieder einmal das ende der welt durch "nie dagewesene hitzewellen"..etc. heraufbeschwören.."der wärmste sommer seit den ersten aufzeichnungen der sendung mit der maus" oder so etwas in der art...Zahnfee Kalle hats doch schon erwähnt: wenn die leute jetzt schon rumjammern, wie werden sie erst auf beschränkungen reagieren, wenn es ums klima geht! ..ich sehe schon aufm spiegel cover das foto von ihm hand in hand mit schwanbn klausi und gretchen, die auch zu neuem leben erwachen wird..

  1. Sandsturm sagt:

    Hallo.Europa geht es anscheind immer noch zu gut,sie sind wahrscheinlich noch nicht auf weltniveau angekommen(wirtschaftlich,geldsystem).Also weiter nach Eu-Impffahrplan,Bevölkerungsschutzplan 2012,Covid-PlanRockefeller Lockstep 2010.Richtig Freeman,"An ihren Taten sollt ihr sie erkennen",danach auch urteilen.Die vergesslichkeit,salamitaktik,egoistische,stökchen hund werftaktik trägt doch jetzt schon wieder früchte.Ich unterhalte mich täglich,lese kommentare ,da wird einem jetzt schon wieder schlecht,wenn man an die wahlen denkt.Die krankheiten sitzen schon zu tief(normopathie,stockholm-syndrom,cassandra-syndrom,dunnig-kruger-effekt,etc).Um auch Chinasmodell hier umzusetzen,soll und wird es weitergehen.Es hat noch nicht einer den mut aufgebracht,mir ins gesicht zu sagen,ja du hattest mit vielen sachen recht,nicht mal aus der eigenen familie.Erst das sagen,bringt die menschen ins handeln.Ja,jammern hier und da in den letzten monaten,aber weiterentwicklung gleich null(alte verhaltensmuster).Wovor ich hier angst hab,sind die ganzen denunzianten,gesinnungsschnüffler(vorstufe gestapo,stassi,sozipathen),die irgendwann mal den befehl bekommen.Die polizei,ordnungsämter,etc.. wurden bestückt,mit neuen indoktrinierten jungen leuten(karrieregeil,geldlockung)),tragen weiter dazu bei.Deswegen alle 20 jahre neuindoktrination.Es muss und wird radikaler werden.Ich denke das es noch mindestens 4 jahre dauert(Europa),eh hier ein grossteil was merkt,sagt,handelt.Dann ist vieles auf kurs(weltschachfiguren)gebracht worden,für einen grossen Showdown(alle 100 jahre wieder),wer hätte das gedacht.Denn wie heissen ihre slogan immer"Vorwärts immer ,rüchwärts nimmer" -"Erst kommt das Fressen,dann die Moral",etc...Achso ,danke Freeman für dein letzten filmtip,eine perle.Jetzt mal ein tipp von mir "Fight Club" sind wir da schon,oder auf den besten weg.Meine Filmsammlung ist sehr gross.Egal welches jahrzehnt,es wurde vieles gesagt,gezeigt,wie und wo es hingehen soll.Kann man nur verstehen wenn,gewisses alter,diverses hintergrundwissen,verbindungen,methoden-mustererkennung und für alles offen ist im Geiste. 3 Affenkonsumenten? Speziell zu den wahlen noch,Drehtüreffekt,das system ist vorbereitet. Wen wollt ihr hier wählen,ein neuen Firmenchef? Gruss

  1. Capote sagt:

    . . . . und was machen die ganzen Schlauberger, wenn der Impfschutz wie bei Grippe nach 1 bis 2 Jahrn verschwindet?

    Bekommen wir dann den Dauer-Lock-Down? Oder gibt der Staat es auf, uns zu gängeln wie bei der Prohibition nach 12 Jahren? Oder kehrt man zur Vernunft zurück und rät dazu Vitamin D zu schlucken, baut in Klimaanlagen UV-Lampen und jeder und jede entscheidet selber, welchen Risiken er/sie sich aussetzt? Hätten wir auch gleich haben können!

  1. mathias sagt:

    Unknown sagt:
    5. März 2021 um 21:07
    Über 90% der schwer Erkrankten in Deutschland sind Personen mit Migrationshintergrund.
    Bisher ein Tabu, Tierartz Prof. Lothar H. Wieler (genauer Fachtierarzt für Mikrobiologie und RKI-Chef) hat es diese Tage ausgeplaudert. Was ist denn da los??

    Bleib mal fair Unknown. In USA sind 70% der schwer Erkrankten Schwarze, Migranten die dort auch wohnen und legal oder auch illegal arbeiten dürfen oder müssen. Im amerikanischen System krank zu werden ist fast schon tödlich, wenn man noch nicht mal das Geld hat gesund gepflegt zu werden. Da mag ich mal unser kassenbetreutes Gesundheits-System schon mal verteidigen. Und da hat der Spahn tatsächlich ausnahmsweise recht, das unser Gesundheitssystem den meisten so etwas wie eine Minimalbehandlung gewährt. Die Migranten sind aus ganz anderen Gründen hier, das sollte Dir klar sein. Also keine Hetze, gegen die, die schon der Katastrophe entfliehen konnten. Denen ist es in der Regel viel zu kalt bei uns. Die Fluchtursachen sind schon auch unsere Kriege und das ist schon so oft belegt, dass es einem eher graust. Freeman hat hier schon genug Belege und Hinweise gegeben

  1. Also in den, Fratzenbuch Gruppen, wo ich unterwegs bin, sehe ich keinen einzigen Positiven Beitrag bezüglich der Politerkaste.

    Die meist gehaßten Politiker in Deutschland, sind an erster Stelle Jens Spahn, gefolgt von Markus Söder, manchmal tauschen sie auch ihren Platz, und gleich danach kommt schon die nächste Volkszertreterin Angela.

    https://youtu.be/ktBZWzk_PEc

    Ausserdem verbreite ich gerade diesen Song von C-Rebellum. Die Leute regen sich wegen sowas auf.

  1. Iris Niebach sagt:

    Im italienischen Dorf meines Mannes in Sueditalien ist nur ein einziger Mensch seit Anfang der "Pandemie" an oder mit Covid gestorben. Es gibt dort ungefaehr 5500 Einwohner, viele Alte, die alle ueber 90 Jahre alt werden und wenige Junge, letztere ziehen weg, um Arbeit wo anders zu suchen. Und das soll eine "Pandemie" sein. Ueber die kurzzeitigen und langzeitigen Nebeneffekte, die eventuellen Spaetfolgen und die Todesfaelle nach der Covid Impfung erfaehrt man ueberhaupt nichts mehr und niemand spricht mehr darueber. In Israel geschieht Schlimmes mit der Impfung und jegliche Anzeigen und Hilferufe aus diesem Land werden unterdrueckt und bestraft, dasselbe gilt fuer China, und so wird es jetzt ueberall und auch bei uns werden! In Italien hat unser neuer Regierungschef Draghi das Militaer fuer die Impfungen eingesetzt und alle freiheitseinschraenkenden Massnahmen verschaerft und verschaerft hat sich auch die Angsmacherei der Medien, da die italienische Bevoelkerung, besonders die Jugend, die gar kein Fernsehen mehr guckt, keine Angst mehr vor dem Virus hat! Sollte im Dorf meines Mannes auch nur ein einziger an der Impfung sterben, dann koennte man sagen: die Impfung ist genauso gefaehrlich, wie das Virus. Ich denke aber, das es an dieser alten Bevoelkerung mehr Tote nach der Impfung geben wird. Bis jetzt haben sie mit dem Impfen noch nicht so richtig angefangen!

  1. Lieber Freeman

    Seit Jahren lese ich mit grossem Interesse Deinen Blog. Nun möchte ich mich zuallererst ganz herzlich für Deine Forschungsarbeit bedanken. Weiter möchte ich Dich fragen: Was hältst Du davon, nach Moskau zu fliegen um sich dort impfen zu lassen? Ich habe dort Wurzeln und vertraue der dortigen Medizin aus eigener Erfahrung mehr. Denkst Du eine allfällige Impfung in Russland wird hier anerkannt? Wenn ja, wo kann ich schriftliche und handfeste Informationen dazu finden? Insbesondere die Einführung des Online-Impfpasses wirft bei mir die Frage auf, ob die schweizerischen bzw. deutschen Behörden eine russische Bestätigung nicht akzeptieren werden bzw. wollen? Ich wäre Dir oder auch den anderen Lesern sehr dankbar für eine Antwort. Als Studentin bin ich den status quo leid und sehne mich nach der Freizügigkeit, welche uns gemäss Völkerrecht zusteht...

    Beste Grüsse
    Tscheburaschka

  1. Ich habe gerade von meinen, "Tandem" aus Moskau die gute Nachricht erhalten, das in Russland schon lange der Lockdown beendet wurde, es gibt noch eine, "Maskenpflicht". Die Russen haben ja schon länger ihren Impfstoff, "Sputnik 5",der ebenfalls in Europa einsetzbereit ist und auf seine Zulassung wartet.

    In Österreich wo ich regelmäßig durchfahre bläst der Kurz Regierung ein kalte Wind entgegen. Herbert Kickl organisiert seit Monaten regelmäßig Demos in Wien und die Österreicher unterstützen die Kurz Regierung nicht mehr.
    Ich habe Video Beiträge von einer Hotelierkette gesehen die angedroht haben in Tirol ihre Hotels zu öffnen, weil sie sonst bald Pleite sind.

    Ausserdem haben pfiffige Hoteliers in Österreich trotz Lockdown Gäste in Scharen aufgenommen, und den Lockdown wie folgt umgangen.

    Sie haben den Touristen bei der Anmeldung im Hotel als Zweitwohnsitz eingetragen. Ich wußte gar nicht das es geht aber die Österreicher haben es so geschafft.

  1. Unknown sagt:

    Hallo Freeman, vielen Dank für deine Arbeit!
    Könntest du vielleicht mal einen Artikel über Impftote und daraus resultierende Maßnahmen der Bevölkerung schreiben? Du bist so gut vernetzt und kennst Medien im Ausland die mir völlig unbekannt sind, aber dennoch seriös sind.

  1. Capote sagt:

    Passt absolut nicht hierher, aber ich habe einen Schreck bekommen, für was der Papst sich so alles hergibt, im Irak hat der den Vater von Alayn Kurdi getroffen.

    Angeblich ist die Familie 2015 aus dem Irak geflohen und bei der Überfahrt nach Griechenland war das Schiff plötzlich leck und alle, die nicht schwimmen konnten, sind ersoffen, so auch die Familie Kurdi. Es war dann kein Problem, die Familie im Irak zu bestatten, woher man angeblich geflohen war, Es war auch kein Problem für Vater Kurdi zu der Taufe des Schlepperschiffs auf den Namen seines Sohnes anzureisen und wieder ab.

    Damals ging schon das Gerücht um, dass Vater Kurdi der eigentliche Kapitain des Schlepperschiffes gewesen ist und er den Stöpsel rausgezogen hat, so das alle ersoffen sind. Nun ist das nicht so ganz einfach, für einen Schwimmer einen Ertrinkenden zu retten, weil der sich festklammert, es sollte für einen erwachsenen Mann aber kein Problem sein, seinen 3-Jährigen Sohn zu retten, egal wie der klammert und strampelt. Das Ganze hat mehr als nur etwas Geshmäckle und eine staatsanwaltschaftliche Ermittlung wegen Mordverdachts (Scheidung auf Kurdisch mit Familienentsorgung) wäre sicher eher anezeigt als eine Papstaudienz.

  1. Mike sagt:

    Frei nach Schiller

    "Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen....."

    Leider sind wir deutsche auch darin Weltmeister

  1. Mike sagt:

    Wo hast du Hetze in dem Kommentar gesehen?
    Und ein gaaanz großer Teil der Fluechtiletten sind gar keine sondern ganz banale Wirtschaftsmigranten die nicht zum arbeiten kommen sondern das soziale System ausnutzen
    Aber Gutmenschen wie du finden das hervorragend

  1. Funkmaus sagt:

    Liebe Leute, glaubt doch nicht, dass es irgendwann wieder normal werden würde wie früher. 2022 nicht und danach auch nicht. Dann wäre der ganze Zirkus mit der Pandemie ja umsonst gewesen! Das Ziel ist die Versklavung jedes Einzelnen.

    Am Ende stehen wir da mit der Steueridentifikationsnummer (Bürgernummer) auf RFID-Chip unter der Haut angebracht und haben damit Zutritt zu Supermarkt, Bank, Restaurant usw. Am Eingang wird gescannt und eine Abfrage an eine EU-Datenbank liefert das Ergebis: Bürger-Nr. xyz hat keinen aktuellen Impfstatus, kein Geld auf dem Konto, ist als Querulant aufgefallen. Die Folge: Zutritt verweigert! Querdenker werden über die Jahre weichgekocht werden und der hartgesottenste Verweiger wird irgendwann resigniert aufgeben.

    Vor einem Jahr habe ich noch gedacht, dass in 4 Wochen niemand mehr von diesem Virus sprechen würden. Aber jetzt habe ich eine ganz böse Ahnung.

  1. buonarroti sagt:

    Ohne Widerstand durch vernünftige Leute mit eigenen Augen, Herz und Hirn hört der Lockdown vermutlich erst dann auf, wenn alle Reichtümer der Erde einigen ganz Wenigen, vermutlich sogenannten "Kommunisten-Chefs" gehören !?
    Deshalb kann mensch allen empfehlen, ihre Steuern erst zu zahlen, wenn alle Lockdown-Massnahmen von den Regierungen definitiv aufgehoben worden sind.

  1. Capote sagt:

    Zitat: "Wie kann man gegen 99,98 Prozent der Bevölkerung brutal vorgehen, um angeblich 0,02 zu schützen, im Durchschnitt 80-Jährige mit Vorerkrankungen?"

    Wahrscheinlich müssen normale 80+ nicht mal bange sein, nur die Vollgefressenen, die deshalb die sogenannten Vorerkrankungen haben und die Dementen, die man ins Pflegeheim abgeschoben hat und man nun angeblich untröstlich ist, wenn die an oder mit Corona versterben.

    Als ich vor fast 70 Jahren geboren wurde, lag die Lebenserwartung bei ca. 65 Jahren. Wenn man heute 90+ fragt, welcher modernen medizinischen Errungenschaft Sie Ihr Alter zu verdanken haben, stösst man auf Unverständnis, die waren nie ernsthaft krank! Wieso das nicht, wenn es gar keine moderne Medizin braucht, um so alt zu werden, wurden die Menschen doch früher nicht? Ganz einfach, die haben sich wort-wörtlich zu Tode gefressen, "ein Mann ohne Bauch ist ein Krüppel" ist der Spruch dieser Zeit. Seit dem Bauch auch für Männer nicht mehr schick ist und damit der viel zu hohe Blutdruck gesunken ist und das Rauchen stark eingeschränkt ist, ist die Lebenserwartung auf 80+ gestiegen.

    Die Dementen bekommen das nicht mit und futtern sich eine Wampe an, andere sind zu willensschwach um "in shape" zu bleiben. Deshalb wiegt man ja auch nicht alle Menschen und weist die zwangsweise in eine Abmagerungsanstalt ein, wenn Sie Adipös sind. Im NDR (Nord Deutscher Rundfunk) läuft jeden Montag eine Sendung: "Die Ernährungs Docs" da melden sich Menschen mit unterschiedlichsten Gebrechen, der Rat die zu kurieren ist immer gleich: Abspecken mit weniger Süssem, weniger Zucker und weniger Kohlehydrate, weniger Fast-Food und weniger rotem Fleisch. Dazu noch je nach Krankheit ein paar spezifische Ernährungstipps. Es ist eigentlich schon langweilig, man weiss genau was kommt.

    Muss sich wirklich die ganze Gesellschaft einschränken, damit ein paar vollgefressene alte Zappel, die zudem noch oft dement sind, auch noch Ihren 90. Geburtstag erleben, wobei es schon zweifelhaft ist, ob die Massnahmen den gewünschten Effekt überhaupt haben?

    Jeder weiss, dass sich vollfressen die Lebenserwartung einschränkt neben den ganzen endogenen Problemen ist bei den exogenen Problemen nun zu Grippe noch Corona dazu gekommen. Ich habe ja nicht geschrieben, dass man die Alten einer Euthanasie zuführen soll, aber darf die Enkelin wirklich nicht zur Party, damit die vollgefressene, demente Grossmutter noch weiter im Pflegeheim vor sich hindämmern kann ?

  1. Capote sagt:

    Der nächste Kracher: Heute kommt nun heraus, der Astra-Zenica-Impfstoff hat als mögliche Nebenwirkung Thrombosen, die tödlich sein können, steht allerdings nicht im Beipackzettel und deshalb gibt es angeblich keinen ursächlichen Zusammenhang.

    Kann ja wirklich Zufall sein, dass jemand nach der Impfung mit AZ eine Thrombose bekommt, aber doch nicht ein halbes Dutzend Thrombosen innerhalb 48 Stunden, das gibt es im normalen, ungeimpften Leben nicht.

    Eigentlich sind die Thrombosen naheliegend, wenn die Menschen mit Corona tatsächlich an den Thrombosen sterben, die Corona induziert sind, sollte man bei einem Impfstoff ein Auge darauf haben. Der Impfstoff täuscht dem Körper eine Coronainfektion vor, um damit die Abwehr anzukurbeln, nur im Gegensatz zu Coronaviren kann der Impfstoff sich nicht vermehren.

    Ich habe daher heute in DIE ZEIT eine Leserzuschrift veröffentlicht, dass ich jedem rate, der sich trotzdem mit AZ impfen lassen will, prophylaktisch für 14 Tage ASS zu nehmen, das hilft erstens gegen (häufig) Kopfschmerzen und setzt ausserdem die Blutgerinnung herab, was Thrombosen vermeidet.

    Darauf brach ein Shit-Storm los, der Post wurde gelöscht und ich bin gesperrt.

    Mag ja sein, dass auf 1 Mio. Impfungen nur 22 Thrombosen bekannt geworden sind, die Dunkelziffer ist bestimmt einen Faktor 10 höher, also rund jeder 5000ste. Wer Pech hat, bei dem verriegelt die Thrombose die Blutzufuhr zu einem Lebenswichtigen Organ und der ist dann tot !

  1. bernd sagt:

    Lest und hört euch das mal durch/an :

    Top-Wissenschaftler von Moderna: https://uncutnews.ch/top-wissenschaftler-von-moderna-wir-hacken-tatsaechlich-die-software-des-lebens/

    Impfstoffexperte sendet Notsignal aus: https://uncutnews.ch/impfstoffexperte-sendet-notsignal-aus-corona-impfstoffe-sind-ausserordentlich-gefaehrlich/

    https://odysee.com/@Brittsche:2/Dr.-Sherri-Tenpenny-Was-die-mRNA-Impfstoffe-wahrscheinlich-bewirken-werden:7

    https://www.docdroid.net/gSkabbm/liste-impf-folgen-2021-02-21-1-pdf#page=8

  1. Capote sagt:

    @ bernd

    Kein Virus hat ein Gehirn und kann nicht darüber nachdenken, wie es am besten Menschen umbringen kann. Die toten Menschen sind ein Kollateralschaden bei der Ausbreitung.

    Das Ganze funktioniert nach Darwinscher Selektion.

    Stellen wir uns vor, eine Virusmutante würde den Angesteckten innerhalb einer Stunde umbringen, das wäre eine Sackgasse, bis dahin kann der Angesteckte nicht mehrere andere anstecken.

    Also werden sich solche Virusmutanten durchsetzen, mit denen der Infizierte möglichst lange lebt, um viele andere anstecken zu können, bei gleichzeitig höchster Infektiosität. Am Ende haben wir was wie Schnupfen und Grippe, sterben tun nur Alte und welche mit Vorerkrankungen daran und bekommen tun Sie in jährlichem Rhythmus fast alle.

    Dazu muss man weder Biologe, noch Virologe sein, das gebietet die Logik, wenn man Darwin verstanden hat und wer was Anderes erzählt, hat es nicht verstanden.

  1. Wenn diese ,Plandemie dieses Jahr nicht aufhört sehe ich für die Kroatische Küste Schwarz.Ich fahre ja seit Anfang der Plandemie regelmäßig nach Slowenien hin und her ca.50.000 Km pro Jahr da hat sich auch seit Kurz seine ,"Maßnahmen" ,für Österreich durch das Parlament gedrückt hat nichts geändert.Ich fahre wie immer durch Österreich im Transit was auch kein Problem darstellt.

    Was mir Sorgen bereitet,ist Kroatien wo ich Freunde habe vor allem an der Küste,die letzte Saison schon am Hungertuch nagen,weil sie nicht ,ich wiederhole nicht im Schengenraum sind.

    Letzte Woche und auch seit Monaten,gibt es eine Wartezeit bis zu 3 Stunden an der Slowenisch -Kroatischen Grenze!.Letzte Saison 2020 ,wurde die Küstenregion als gefährlich eingestuft das zum Resultat hatte das kein Tourist kam ,und die Küstenbewohner ohne ihre Jährlichen Touristen das Einkommen verloren haben.

    Im Gegensatz dazu hatte ,Slowenien -Schengenmitglied ihre Küste 50 Km für den Tourismus geöffnet ,und sogar für jeden Slowenen/in Voucher verteilt die sie auf Campingplätzen,Hotels usw einlösen konnten.Die Regierung wollte trotz Plandemie,nicht die Tourismusindustrie an die Wand fahren.Ich war im August 2020 ,in Portoroz genau hier;

    https://www.camping.info/de/campingplatz/camp-lucija

    Der Autocamp war knallevoll,und natürlich hatte niemand ,ich wiederhole absolut niemand eine Gesichtsmaske.

    Durch die Mediale verunsicherung sind die meisten Touristen erst garnicht an die wunderschöne kroatische Küste gefahren weil bei 35 Grad ,im Schatten möchte sich niemand im Stau an der Grenze stehen.Wenn dieses Jahr ,ebenfalls das Theater in Kroatien stattfindet befürchte ich Hungersnöte,im biblischen Ausmaß.



  1. Capote sagt:

    Langsam fügt sich alles wie ein Puzzelspiel zusammen!

    Jetzt soll eine Krankenschwester in Belgien auf dem rechten Auge erblindet sein: https://de.rt.com/europa/114482-nach-astrazeneca-impfung-belgische-krankenschwester/

    Klar, wenn bei einer Hirnthrombose so etwas Eindeutiges, wie das Sehvermögen erlischt, fällt das auf. Bei grossen Teilen unseres Gehirns wissen wir gar nicht, wozu wir die haben, wenn so ein Teil abstirbt bleibt das unentdeckt. . . bis auf Kopfschmerzen, die eine häufige Nebenwirkung sein sollen!

    Ich will mit dem Zeug nicht geimpft werden !

  1. Capote sagt:

    Die Pandemie ist NICHT 2022 zu Ende !

    Gerade ist die erste Mutante gesichtet, die der PCR-Test nicht anzeigt, demnächst gibt es wie bei Grippe einen Corona-Stamm, gegen den die Impfung nicht schützt. Dann werden sich Anfang 2022 die ersten Geimpften anstecken, weil der Impfschutz nach 1 Jahr futsch ist. In dem Tohuwabohu soll dann die Pandemie zu Ende sein? Ganz bestimmt nicht!

    Hoffen und harren macht manchen zum Narren! Schweizer Geschäftsleute haben schon und ziehen die Konsequenzen und machen Hotels endgültig dicht, swissotel in Basel und Oerlikon sind Beispiele, man soll dem schlechten Geld nicht noch gutes Geld hinterherwerfen.

    Erinnert an die Endphase des zweiten Weltkrieges, während die Städte in Schutt und Asche fielen und die Menschen in Bunkern sassen, erzählte Herr Dr. Goebbels immer noch was vom "Endsieg". Jetzt wird uns was von "Lockerungen" erzählt, nur dann muss der Lock-Down immmer wieder um 2 Wochen verlängert werden. Die Menschen verfrühstücken Ihre Ersparnisse und Ihre Altersversorgung, statt die Reissleine zu ziehen, irgendwann muss der Wahnsinn ja aufhören, würde er auch, wenn wir die Blockparteien im September abwählen würden, machen wir aber nicht, jetzt probieren wir es erst mal 4 Jahre mit den Grünen.

    Wirkliche Pandemiebekämpfung würde anders aussehen, ab letztes Jahr hätte man dazu geraten Vitamin D zu schlucken und nach Bekanntwerden der Thrombosen bei dem AZ-Impfstoff würde man dazu ASPIRIN verordnen für 1 Woche. Darf ich nur hier schreiben, wird überall sonst gelöscht.

  1. Capote sagt:

    Der deutsche Innenminister Seehofer plappert ja schon was von 3-Jahre Lock-Down, also das Jahr 2021, als zweites Jahr, ist schon fest Lock-Down gebucht.

    Corona wird nicht verschwinden, genau so wenig wie die Spanische Grippe heute verschwunden ist und der Lock-Down verschwindet nur, wenn wir das Block-Parteien-Kartell im September abwählen. Wird nicht passieren! Vielleicht 2025 oder haben die Deutschen sich dann an den Lock-Down gewöhnt?

    Ich bin kein Coronaleugner, genau so wenig wie ein Grippeleugner, nur wenn das Volk mit dem Stimmzettel nicht eingreift, bleibt uns der Lock-Down ewig erhalten und ich will so nicht leben!

  1. Capote sagt:

    Wie hat man das in Deutschland eigentlich mehr als 20 Jahre lang geschafft, alljährlich 20 Mio Grippeschutzimpfungen herzustellen (die Produktionskapazitäten sind also irgendwo) und innerhalb von 4 Wochen "geräuschlos" (ohne eine einzige Zeitungsnotiz) zu verimpfen und nun schaffen wir innerhlb von 3 Monaten nicht mal die Hälfte ?

    Der Unterschied ist, da haben die Politiker sich 'rausgehalten und dieses Mal wollen die zeigen, was Sie alles nicht können und sich dabei die Taschen vollstopfen.