Nachrichten

Texas hebt alle Covid-Restriktionen auf

Mittwoch, 3. März 2021 , von Freeman um 06:00

Endlich macht ein mutiger Politiker den Anfang, denn für 30 Millionen Texaner ist der Lockdown-Albtraum vorbei. Der republikanische Gouverneur hat verkündet, sämtliche Covid-Restriktionen werden aufgehoben, alle Geschäfte und Firmen dürfen öffnen und es gibt keine Maskenpflicht mehr und keine Strafen.


Gouverneur Greg Abbott kündigte am Dienstag an, dass der zweitgrösste US-Bundesstaat das Maskenmandat und alle anderen Anti-Pandemie-Beschränkungen inmitten sinkender Krankenhauseinweisungen und Infektionsraten ab 10. März aufheben wird.

Kurz nach der Entscheidung von Gouverneur Abbott, Vernunft walten zu lassen und den Menschen seines Staates zu erlauben, wieder einmal "frei" zu sein, um ihre eigenen Risiken zu beurteilen, hatte kein anderer als der kalifornische Gouverneur Newsom - einer der grössten Verfechter strikter Lockdowns und Zerstörer der Wirtschaft - eine Zwei-Wort-Antwort: "Absolut rücksichtslos".



Jetzt verstehen wir noch besser, warum Elon Musk beschlossen hat, Kalifornien privat wie auch mit seinen Firmen zu verlassen und nach Texas umzuziehen, von der links-faschistischen Covid-Diktatur in die Freiheit, vom Sozialismus und Planwirtschaft in die Marktwirtschaft.

Überhaupt sollte das Schule machen und Firmen den Politikern drohen, entweder sie beenden die Zerstörung der Wirtschaft oder es wird das Land verlassen. Es gibt zahlreiche Länder auf der Welt, die den Covid-Betrug nicht mitmachen. Nur die Idioten im Westen tun das gehorsam, machen sich selber kaput.

Ab dem 10. März dürfen alle Unternehmen mit 100 % ihrer Kapazität öffnen, sagte Abbott während einer Pressekonferenz in Lubbock am Dienstag. 

"Zu viele Texaner wurden von Beschäftigungsmöglichkeiten ausgeschlossen; zu viele Kleinunternehmer haben damit gekämpft, ihre Rechnungen zu bezahlen", sagte der republikanische Gouverneur. "Es ist jetzt an der Zeit, Texas zu 100 Prozent zu öffnen."

Ich gratuliere den Texanern, die ihre Freiheiten und Grundrechte bald wieder ausüben können.




UPDATE: Ein zweiter Bundesstaat öffnet sich. Der Gouverneur von Mississippi Tate Reeves sagte, dass die Maskenpflicht seines Staates am Mittwoch enden würde, also heute. "Unsere Krankenhauseinweisungen und Fallzahlen sind stark gesunken, und der Impfstoff wird schnell verteilt", twitterte Reeves. "Es ist Zeit!"

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Max sagt:

    Ich freue mich für Riesig für Texas das sie diesen Lockdown auflösen es freut mich generell zu sehen das der Wiederstand existiert nach dem sie uns jahrelang durch die MSM eingeredet haben das es kein Wiederstand gibt.

  1. geezak sagt:

    Freeman. Ich danke dir zuerst wie immer von Herzen für dein Engagement. Bitte mache weiter, du bist sehr wertvoll mit deiner Aufklärungsarbeit!!!🙏

    Es ist mit Abstand die erste wundervolle Nachricht welche ich seid längerem lese und freue mich wenn dies Wellen schlägt und sich weitere ermutigt fühlen mit zu ziehen. Denn gemeinsam sind wir stark!!! 20.3 Berlin💪

  1. Endlich mal ein Silberstreifen am Horizont.

    Bin mal gespannt, was das Merkel-Regime heute entscheidet. Mir schwant nichts Gutes.

  1. Clemens sagt:

    Ja, endlich kann man einem Staat gratulieren. Texas hat fast 4 Mal soviele Einwohner wie die Schweiz. Man kann nur fragen: "Wieso erst jetzt?". Musste zuerst soviel kapput gehen?
    Muss bei uns zuerst noch viel mehr kaputt gehen bis genügend Vernunft da ist und alle diese falschen und illegalen Massnahmen wieder aufgehoben werden?

  1. Capote sagt:

    Der erste Lockdown Frühjahr 2020 war den Zahlen nach wirksam, die Zahlen gingen zurück. Gleichzeitig konnte man beobachten, dass die Menschen Zuhause die Zeit nutzten, um Dachböden und Keller zu entrümpeln, es gab einen riesen Andrang auf Recyclinghöfen. Die zweite Phase war dann, dass Farbeimer in den Baumärkten gekauft wurden, um Bad, Küche etc. neu zu streichen.

    Im zweiten Lockdown machte man einiges nicht wie beim ersten Mal und die Zahlen gingen nicht zurück, aber dafür hat man die Baumärkte geschlossen. Daran erkennt man, die Stossrichtung war nicht, die Infektionszahlen zu senken, sondern die Menschen daran zu hindern, die Zeit zu nutzen und Ihre Wohnungen neu zu streichen.

  1. Unknown sagt:

    Wäre erfreulich, wenn es zahlreiche Nachahmer gäbe

  1. schliemanns sagt:

    @Capote, die Lockdowns haben NULL Wirkung auf Infektionen oder Ansteckung usw... Wenn man von Anfang an normal weiter gemacht hätte und vor allem nicht getestet hätte (mit einem unbrauchbaren Test), dann hätte niemand gemerkt dass etwas anders wäre. An der Grippe sind die Menschen schon immer gestorben. Ab 70 - 90 Jahren eben mehr.
    Länder die den Schwachsinn nicht mitmachen haben keine anderen Verläufe.
    Was absolut unerträglich ist, die Linksgrünen meinen sie haben die Schöpfung voll im Griff, können alles kontrollieren. Das Klima, die Menschen und nun auch Viren... Die sind einfach größenwahnsinnig und meinen sie können alles. Die Wahrheit ist, wenn da eine Krankheit unterwegs ist, man kann sie nicht verhindern. Der einzige Weg wäre sein Immunsystem fit zu halten, durch Sport, Begegung an der frischen Luft, Freude, Kontakt mit Freunden und Familie usw... was sollten wir alles NICHT tun? Glaubt auch nur einer, dass den Politikern und den Resettern unser Wohlergehen auf dem Herzen liegt?! Leider glauben das in Deutschland immer noch mehr als 50%
    Das Schlimmste ist, die meisten lassen sich impfen, weil sie denken sie schützen damit andere vor Ansteckung. Leider sagt ihnen keiner, dass die Impfung (im besten Falle) lediglich vor einem schweren Verlauf schützt. Es ensteht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine sterile Immunität. Das heißt, dass Menschen die geimpft sind, sehr wohl noch Viren in den oberen Atemwegen/Nase usw. haben. Auf diesen Schleimhäuten bilden sich keine Antikörper nach Impfung. Leider wird allen Menschen in den Medien glatt ins Gesicht gelogen so dass sie sich den Dreck spritzen lassen.

  1. Unknown sagt:

    Nicht nur neuzustreichen, ich bin mit meinen Kindern am 29.12.20 umgezogen und haben seit dem eine unrenovierte Wohnung, wo es an jeder Seite mangelt, vieles hab ich online kaufen müssen. Aber das größte Ärgernis ist die Küche, das einzigste funktionierente Gerät ist die Waschmaschine und Kühlschrank, der Backofen steht noch original verpackt im Flur, seit Wochen. Man bekommt ja keine Arbeitsplatte. So erwärmen wir uns seit dem, via Mikrowelle, Toaster und Heißluftfriteuse, oder wir bestellen uns was...Wir können es kaum erwarten, bis die Baumärkte offen sind.

  1. NEO sagt:

    Toll, die Nachricht ist überall im deutschen Fernsehen und in allen Medien zu hören. Heute Abend gibt es schon die ersten Sondersendungen zu diesem sensationellen Schritt. Morgen wird die BILD eine Sonderausgabe dazu bringen.

  1. Pfiffi sagt:

    Danke Freeman für Deine tolle Arbeit. Als Techniker bin ich täglich unter hunderten von Leuten ( Im Einzelhandel). Alles was ich habe, ist mein mich ständig begleitender Heuschnupfen. Überhaupt scheint der Virus einen großen Bogen um den Handel zu machen. Da gibt es nur ganz wenige Corona Fälle. Toll war letzte Woche auch in der Sendung "Die Rote Kugel" auf Vox. Als Martin Rütter die beiden Chirurgen fragte, wie anstrengend es denn momentan auf den Intensivstationen ist. Die beiden haben sich gewunden und angefangen zu stammeln. Sie wussten wohl, was sie sagen sollten, trauten sich aber nicht die Wahrheit zu sagen. Nochmals Danke Freeman.

  1. Elisa sagt:

    Bravo!!! Was für eine freudige Nachricht, dem Texas-Obersten sei Dank. Hoffentlich machen es ihm andere nach.

  1. Wenn ich richtig verstanden habe sind zu den von Ihnen Freeman genannten Bundes-Staaten noch Andere hinzugekommen.
    Kein Wort hierüber in den von Satanisten gesteuerten MSM.
    Nur der dumme,einfallslose Deutsche Michel,der schläft.
    -
    Aber,jeden Tag werden es mehr die wach werden,erkennen,was für eine Lügen Regierung wir Deutsche/n haben.
    -
    Bleiben Sie am Ball Freeman wir brauchen,benötigen Sie mehr denn je in dieser verlogenen Zeit.


  1. Ka sagt:

    Die wurden auch genug gequält endlich mal was gutes

  1. SubZero sagt:

    Die Schweiz ist flächenmässig nur 4% so gross wie Texas. Auf die Verteilung der Einwohner kommt es drauf an.

  1. Capote sagt:

    Man will nicht Corona bekämpfen, man will auch nicht Todesopfer verhindern, die Politiker wollen Geschäft machen, egal wie viel Tote es gibt, egal wie viel Pleiten es gibt, egal wie viele Menschen für den est Ihres Lebens ruiniert sind.

    Sonst hätte man Corona bekämpft mit der Empfehlung Vitamin D zu schlucken und Luft zu desinfizieren Link: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/luftreiniger-mit-uv-licht-koennen-coronaviren-ausschalten-17223953.html selbst in den MSM steht das schon, aber nein, es wird weiter Ge-Lock-Downed und ge-impft und ge-masked und ge-testet, alles was Gewinn abwirft durch Lieferverträge.

    . . . . .und die Linken hängen Ihrem Traum nach, zu beweisen, dass der Kapitalismus auch nicht funktioniert, wenn schon nicht mit Waldsterbn, Klimakrise, Energiewende, dann eben mit Corona-Lock-Down, Mittel egal, Hauptsache allgemeine Verelendung !

  1. Das ist ja mal eine gute Nachricht. Ich habe mal ein bißchen recherchiert ob in den deutschen Medien daran teil genommen wird. Ich habe eine Handvoll, Nachrichten gefunden das wars. Bei den französischen Medien ist das Thema untergegangen, habe nichts gefunden und bin dann auf Kanada gestoßen.

    https://youtu.be/s4VqA8UwqkA

    Die Kanadier, sprechen zwar, mit einem sehr starken, "Akzent", aber die Nachricht ist klar und deutlich. Ab 10 März hat Texas den Lockdown beendet,ebenfalls die Maskenpflicht, der Staat Mississippi geht ebenfalls diesen richtigen Weg. Andere Staaten, werden folgen. Das es die Republikaner Staaten sind die als erstes den Lockdown beenden, wundert mich nicht. Die Anhänger, Trumps sind immer noch massiv vertreten, und unterwandern die Demokraten.

    Die Aussage von Biden, das diese Staaten, eine Geisteshaltung von einem, "Neandertaler", hätten ist deplatziert.

    Ich lade hier keine Videos hoch vom senilen, Sleepy Biden der in seiner Wahlkampagne, die Zahlen durcheinander brachte...

    Der Gegenwind momentan wird in Deutschland immer heftiger. Wenn ich sehe, wie in vielen Alternativ Medien incl.der Fratzenbuch Gruppe die Bevölkerung mehr die Schnauze voll haben und dieses auch kundtun.

    Immer weniger Menschen lassen sich blenden von den MSN, da es genügend Alternativ-Medien gibt.

    Danke Freeman für diesen Beitrag, er ist ein Licht am Tunnel.

  1. Capote sagt:

    Wenn Deutschland so weiter impft wie bisher mit 2 % pro Monat sind nächstes Jahr 25 % geimpft und dann lässt der Impfschutz bei den erst geimpften schon wieder nach, wie bei jeder Grippeimpfung.

    Wenn DIE Deutschen es nicht schaffen im September die Blockparteien abzuwählen, bleibt Corona ein Dauerthema für Jahre !

  1. Zum Thema Elon Musk:
    Zitat :

    Jetzt verstehen wir noch besser, warum Elon Musk beschlossen hat, Kalifornien privat wie auch mit seinen Firmen zu verlassen und nach Texas umzuziehen, von der links-faschistischen Covid-Diktatur in die Freiheit, vom Sozialismus und Planwirtschaft in die Marktwirtschaft.

    Elon Musk ,denkt ja das er dieses Jahr ab Juni,in Grünheide seine Fahrzeuge vom Band laufen lassen wird.

    https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Connected-Car-Tesla-Gruenheide-Gigafactory-Mitarbeiter-29393671.html


    Das kleine Problem was er hat sind erstens die ,"Mitarbeiter" ,momentan fehlen ihm nur 5000 Mitarbeiter um überhaupt dieses Jahr im Juni loslegen zu können!.


    Anvisiert wird eine ,jetzt muß ich kurz lachen die Mitarbeiterzahl 2022, in Höhe von 12.000 !.Wir befinden uns im Istzustand 2000 Mitarbeiter !,Ingenieure fehlen ca.200 .Abgesehen davon ist das ,"Teslawerk" nicht ....ich wiederhole nicht Tarifgebunden!.

    Das heißt ,wie wir es ja kennen aus den USA ,kein Betriebsrat ,kein Tarifvertrag.Kein jetziger Arbeiter aus dem VW Werk,Audi Werk BMW Werk würde auch nur im Traum seinen jetzigen Arbeitsplatz wechseln um am Arsch der Welt in Grünheide bei Berlin zu landen .

    Hier sehr ihr wo sich das Werk befindet :

    https://www.google.com/maps/place/Tesla+Gigafactory+4+Berlin-Brandenburg/@52.2251117,14.1089969,9.46z/data=!4m8!1m2!2m1!1stesla+fabrik+gr%C3%BCnheide!3m4!1s0x47a83b726057e3ed:0x116203cbad0ab6cf!8m2!3d52.3939415!4d13.79143?hl=de


    Abgesehen ,davon das sich das Werk ,am Arsch der Welt befindet ,gibt es keine öffentlichen Verkehrsmittel um da hinzukommen...Fehlanzeige.Du kannst quasi das Werk nur mit einem Pkw per Autobahn A10,erreichen.Elon Musk ,müßte anreize schauen ,um Mitarbeiter überhaupt in die Gegend zu bringen .Wie ? ganz einfach in der Vergangenheit haben sich in Deutschland zb .Volkswagen sozial engagiert ,heißt sie haben Wohnungen für ihre Arbeiter gebaut um somit Anreize zu schaffen.

    Siehe hier:https://www.boeckler.de/de/magazin-mitbestimmung-2744-vw-baut-nicht-nur-autos-5203.htm

    Zitat:Die 9500 ehemaligen Werkswohnungen, die meisten in den 1950er und 1960er Jahren erbaut, werden noch zu jeweils einem Drittel von Konzernmitarbeitern und -rentnern bewohnt. „Bis Mitte der 1990er Jahre erfolgte die Wohnungsvergabe nur an Werksangehörige über eine innerbetriebliche, mitbestimmt zusammengesetzte Kommission.


    Damit ,kann man Mitarbeiter ,locken sich in der die Gegend ihres zukünftigen Arbeitsplatzes niederzulassen.Ansonsten sehe ich für das Werk ,das Aus bevor es überhaupt begonnen hat.Das ganze Elektrokonzept ist eine Totgeburt ,ich gehe hier nicht mal auf die umweltschädliche ,"Lithiumgewinnung" in Chile ein ,wo ich Berichte habe das die Bauern vor Ort kein Grundwasser haben.Ebenfalls habe ich Berichte aus Österreich wo ein Tesla Fahrer nach Unfall,sein Elektrofahrzeug Akku unkontroliert brannte,und sein Fahrzeug in einem 20 Fußcontainer versenkt werden mußte ,3 tagelang.Danach wollte der Österreicher Tesla Österreich verklagen weil sie den ,"Akkuschrott" nicht annehmen wollten aus seinem Fahrzeug.

    Nicht umsonst ,haben die Chinesen,Japaner , und Amerikaner auf Wasserstoffautos ,investiert.

    Hier ,Hyperion Xp -1 ,limitierte Auflage verkäuflich ab 2022.Der Vorteil des Wasserstoffautos ist die schnelle Betankung und die ,"Reichweite".


    https://www.youtube.com/watch?v=Wfq5uN9LCak







  1. Unknown sagt:

    North Dakota und Florida haben auch nicht dicht gemacht. Masken tragen und Abstand wird empfohlen, sonsts nichts.
    Hier in meiner laendlichen Ecke des Staates, weit weg von jeder Grosstadt hat sich nicht viel geaendert. Alle Geschaefte, Lokale. Bars sind seit Sommer geoeffnet, die meistens bis 11 Uhr nachts, sogar ein paar outside Konzerte auf der gruenen Wiese fanden statt.

    Die Sheriffs unserer drei Counties und noch einige weitere im Staat haben sich geweigert Gesundheitspolizei zu spielen. Dafuer seien sie nicht da, sonder um Verbrechen auf zuklaeren oder betrunkene Fahrer zu stoppen.Sie koennen dass deshalb verweigern, da sie, wie die Polizeichefs alle vier bzw, sechs Jahre gewaehlt werden und nicht auf Government hierarchie angewiesen sind, auch ist hier Trump country.
    Die staedtische Polizei schaut weg und sagt nur etwas, wie muendliche Verwarnung, wenn sich jemand uebers Nicht Masken tragen beschwert, wenn sie zufaellig anwesend sind. Es gibt keine Ausgehbeschraenkungen und die Leute laufen in Gruppen herum. Wenn ich z.B. den Chiropraktiker besuche, steht es mir frei Maske zu tragen.

    Noch etwas zum Schmunzeln:
    Eine Freundin von mir erzaehlte, dass ein coronaglaubiger Nachbar ihr empoert schilderte, was ihm passiert war: Er war in einem lokalen Laden einkaufen und beschwerte sich beim Ladeninhaber darueber dass zwei Leute, sich weigerten Masken zu tragen, obwohl er sie darauf angesprochen hatte.
    Was denkt Ihr wie der Besitzer darauf reagiert hat? Dreimal duerft Ihr raten!
    Er hat Ihn !!! den 'Aufrechten" aus seinem Laden geworfen mit der Begruendung, dass er aufhoeren soll, andere Kunden zu belaestigen.
    Herrlich, nicht wahr? Ich habe so gelacht. Dem Ladenbesitzer ist uebrigens nichts weiter passiert.
    So schaut Wiederstand aus. Vieleicht geht das auch nur hier. Grund siehe oben und weil die laendlichen "Deplorables" nicht so obrigkeitshoerig sind, bzw. ihr 1. und 2. Amendment sehr ernst nehmen.