Nachrichten

Massenprotest gegen den Lockdown in den USA

Donnerstag, 16. April 2020 , von Freeman-Fortsetzung um 07:00

Die Bürger des US-Bundesstaates Michigan haben gegen den willkürlichen Befehl der Gouverneurin Gretchen Whitmer zu Hause eingesperrt zu sein mit einem stundenlangen Autocorso protestiert. Um die "social distancing" Regeln einzuhalten fuhren sie mit ihren Fahrzeugen durch die Hauptstadt Lansing und drückten durch Hupen ihren Unmut aus. Der Protest begann um 11:00 Uhr und ging um 16:00 Uhr immer noch.


Die Menschen sagen, es werden ihnen durch das Zuhausebleiben die in der US-Verfassung festgeschriebenen Rechte vorenthalten, was keinerlei Rechtfertigung hätte und ihre Lebensumstände erheblich einschränkt und schadet.

Kommentare:

"Sie hat ihre Autorität überschritten, und das weiss sie auch. Sie tretet auf den 1., 5. und 14. Verfassungszusatz und sie steht ausserhalb des Gesetzes. Jeder Bürger sollte seine verfassungsmässigen Rechte kennen!!!"

"Demnächst landesweit! Die Menschen dort, wo ich lebe, stehen kurz davor zu platzen."

"Lasst uns das in allen Bundesstaaten machen!"

Ich zeige den folgenden Bericht von Fox News darüber. Beachtet dabei, es ist der 16. April und bitter kalt mit Schneefall in Michigan. Scheiss Klimaerwärmung!



Es brodelt also in Amerika und wenn Trumpstein nicht schnell die Einschränkungsmassnahmen wegen dieser Fake-Pandemie aufhebt, dann wird das nichts mit seiner Wiederwahl.


Die Medien lügen wie immer und berichten, nur einige hundert Fahrzeuge haben teilgenommen, dabei sind es zig-tausende.


Mit ihren SUVs und Pick-Ups zu protestieren ist eine Sache, aber was ist erst wenn die US-Bürger ihre Waffen auch noch rausholen? Es kamen einige Demonstraten vor das Kapitol mit ihren Sturmgewehren und trugen Schutzwesten:


Deswegen gibt es den 2. Zusatzartikel zur Verfassung der Vereinigten Staaten, das Recht auf Waffenbesitz, um sich gegen eine Diktatur wehren zu können.

Heute Donnerstag werden die Zahlen der neuen Anträge auf Arbeitslosigkeit für die Woche veröffentlicht, was mindestens 6 Millionen neue Jobverluste in den USA aufzeigen wird. Damit sind in nur vier Wochen 20 Millionen Amerikaner wegen der Corona-Massnahmen arbeitslos geworden!!!

Das hat es in der ganzen Geschichte der Vereinigten Staaten noch nie gegeben. Die meisten Amerikaner existieren gerade so dahin von Zahltag zu Zahltag, und wenn nur ein Monatsverdienst ausfällt, landen sie auf der Strasse.

Ich finde in Europa sollte auch diese Art des Protest mit dem Auto praktiziert werden, denn damit verletzt man keine "Abstandsregeln", weswegen die befehlshörige Polizei Menschensammlungen aufgelöst.

Ein sogenanntes "Epidemiegesetz" und "Erlasse" der Regierungen können doch nicht Grundrechte aufheben, denn wo ist dann der Unterschied zu Hitlers Machtergreifung 1933 mit seiner Behauptung eines Notstandes???

Seit über 70 Jahren belehrt man uns über die Nazi-Zeit und wie es dazu kam. Man hat uns aufgefordert, "wehret den Anfängen", nur es wehrt sich kaum einer.

Die ganzen links-grünen Blockparteien haben uns vor den neuen Rechten gewarnt, dabei überholen sie jetzt rechts alles mit ihren diktatorischen Massnahmen und Duldung des Rechtsbruchs. "Wenn WIR es machen ist das kein Faschismus!"

Die meisten von euch verstehen gar nicht was Faschismus ist. Es ist nicht "Nationalismus" und schon gar nicht "Patriotismus", sondern wenn der Staat in Kooperation mit den Medien und Konzernen dem Volk diktiert, was "gut" für es ist, die Freiheitsrechte einschränkt mit der Ausrede es sei nur "zum Schutz und zum Wohle", wenn der Körper einem nicht mehr gehört, sonder der "Volksgemeinschaft", also dem Staat, und wenn diejenigen die Kritik an den Massnahmen üben mundtot gemacht und eingesperrt werden. Das passiert doch jetzt alles.

Fakt ist, es gibt keinen "Notstand", der diese faschistischen Massnahmen rechtfertigt, der findet nur durch Zahlenmanipulation und Panikmache in den Medien statt.

Die Amis sind uns halt wieder einen Schritt voraus, haben noch Eier in der Hose und kämpfen um ihre Freiheitsrechte!!!

Jetzt bin ich mal gespannt, welche Ausreden ihr in den Kommentaren schreibt, nichts tun zu müssen, und den Bruch eurer Rechte mit der Corona-Lüge akzeptiert.

--------

UPDATE: Die Zahlen sind raus. Es haben sich 5,245 Millionen Amerikaner in der letzten Woche neu arbeitslos gemeldet. Addiert bedeutet das, in vier Wochen haben 22,025 Millionen wegen dem Shutdown den Arbeitsplatz verloren. Anders ausgedrückt, für jeden angeblichen Coronatoten (30'985) gingen 710 Jobs drauf. Ist es das wert?

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Peter Paul sagt:

    Meine Ausreden: Angst, Feigheit, Trägheit und Dummheit.
    Gruss von einem glücklichen Sklaven!

  1. Lasst uns verdammt nochmal organisieren, datum uhrzeit überall in Europa und raus auf den strassen!!

  1. Gartenruhe sagt:

    Mein Unkenruf dazu:Alle Mann Frau und Kind; Auf nach Berlin .Wann gehts los?

  1. Eigentlich müsste man Mitleid haben mit den dummen Rednex aus USA aber irgendwie haben sie es ja verdient weil sie immer wieder Kriege unterstützen selbst in Zeiten wo sie sich uneinig sind und immer wieder patriotisch sind... Aber am Ende sind sie auch nur Menschen und müssen irgendwie überleben... Habe auch Petition gegen Zwangsimpfung unterschrieben und hoffe alle gehen auf die Straßen und boykottieren das Gesocks was uns anlügt 24 Std 365 Tage...Wacht auf und ich bin an vorderster Front wenn alle nur mitmachen würden wie zb gelbe Westen etc... mojn aus Dänemark

  1. Jan sagt:

    Bin deine Meinung
    Hier sind ja genug Leute die wach sind, organisieren, Datum, Uhrzeit und Los geht's

  1. Franz Xaver sagt:

    Gratulation Freeman,

    es ist das erste mal dass ich in einem öffentlich zugänglichen Medium diese Erklärung über Faschismus lese.
    Sehe es ebenso, wurde jedoch schon des öfteren in diversen Foren genau deswegen gelöscht daher erkläre ich immer in Klammer gesetzt:
    ( Faschismus leitet sich von Faszien ab, Faszien sind Bänder die einen Körper zusammenhalten, eine Fasche ist ebenfalls ein Band welches zum verbinden verwendet wird!") Das reicht in genau diesen Foren nicht mehr gelöscht zu werden.

    Irgendwie kann man sich halt helfen um die Message hinüber zu bringen ohne bei den Kortolloren anzuecken..

  1. Wäre gut zu wissen aus welchen länder die leute hier schreiben und lesen. Ich zb.lese dein Blog aus Spanien.

  1. Seitenhieb sagt:

    Eine gute Idee waere auch Aufkleber zu besorgen mit der Aufschrift
    GLAUBT'S NED OIS

    Quasi ein stiller protest!

    Jedoch glaube ich das sich diese Kleinigkeit in das Hirn der Menschen brennt!

  1. Guck doch mal rechts den rotierenden Globus auf dieser Seite an, dort siehst du rote Punkte, der Standort meiner Leser. Es gibt KEINEN ORT auf der Welt, wo mein Blog noch nicht gelesen wurde, sogar auf den abgelegensten Inseln. Bisher 264 Millionen mal!!!

  1. Unknown sagt:

    Wir Deutsche haben aktuell noch genügend Speck auf den Rippen. Sollte aber die Kohle knapp werden oder das Essen ausgehen...ohje, dann gehts rund !!!

    Das könnte im Übringen auch passieren wenn es zu einer galoppierenden- oder Hyperinflation kommt, und somit das blutig zusammengesparte Sparbuch über den Jordan geht. Ich tippe auf Ende Sommer/Herbst...dann gehts auch bei uns rund.
    Sonnige Grüsse aus dem Schwarzwald

  1. Unknown sagt:

    Der ängstliche, ignorante und verräterische Neudeutsche gehört unterjocht, ausgeplündert und ausgepeitscht bis in alle Ewigkeit.
    Ich hasse Ihn und distanziere mich so weit wie es geht.

  1. Fred sagt:

    Haha, auf einer abgelegenen Insel! Da könnte ich mit dabei gewesen sein.
    Ich wär dabei. Sprit is momentan billig. :)

  1. Hardy sagt:

    Auch in Polen ist der Protest via Autos losgegangen:

    https://www.youtube.com/watch?v=4aWcbhfJbIw

  1. Eidgenosse sagt:

    Das ist mal ein super Blog. Gratuliere! Dem kann ich nur soviel zufügen, dass ich als Schweizer genau denselben Kampf kämpfe, wie Ihr Deutschen dies tun müsst. Unsere 7 Affen im Bundeshaus sind leider keinen Deut besser, als Eure Regierungen.
    Doch gemeinsam sind wir stark!

  1. Um so einen Autokorso in jeder Stadt anzuleiern habe ich eine Idee:

    Wer als Koordinator fungieren will, schickt mir den Namen seiner Stadt plus seine Mail-Adresse. Man kann eine neue anonym nur dafür eröffnen, wie bei SAFe-mail, Hushmail oder ZWOOKY.

    Ich veröffentliche dann eine Liste und jeder der teilnehmen will kann sich dann beim Koordinator jeder Stadt melden. Zeitpunkt des Autokorso könnt ihr untereinander ausmachen.

    Es muss doch endlich mal was passieren und eure Stimme muss zu hören sein (oder die Hupe).

  1. Der Freie sagt:

    Sehr guter Beitrag Manni,

    legales protestieren und gleichzeitig die Regeln der Faschisten einhalten. Mal gespannt was die sagen. Ich freue mich schon auf das Spiel! Wer ist dabei aus Düsseldorf und Großraum?

    Die Kassiererin aus dem Real erzählte mir, dass sie bei sowas mitmachen würde etc und das ihr diese Freiheitsberaubung gehörig auf den Sack geht und sie das was danach kommen wird fürchtet. Na los Leute! Wer kümmert sich um West NRW?

  1. Machs du doch, was ist schon dabei? Nur den Leuten einen Anlaufpunkt geben und koordinieren. Nicht immer sagen, man müsste und man könnte, und wer machts? MACH DU ES!!!

  1. kodiak sagt:

    Mail folgt gleich! Lasst uns endlich den Arsch bewegen, meldet euch und koordiniert euch dann gegenseitig!

    Danke freeman, wie immer

  1. Der Freie sagt:

    Alles klar. Meine Fake Mail ist ichbinfriedrich@web.de, bitte dann mit dem nächsten Beitrag für Düsseldorf und Umzu

  1. lasso77 sagt:

    warum so schwer machen, wenn es einfacher geht.....
    Whatsapp nutzen, alle Kontakte anschreiben mit der Bitte um Weiterleitung,
    z.B. Autokorso Demo gegen Freiheitseinschränkungen, Platz XY, Uhrzeit, regelmäßig jeden Freitag

    Jeder nur alleine im Auto, damit keiner was sagen kann.

    Ich werde es spaßeshalber für diesen Samstag 20 Uhr machen und werde dir Bilder schicken Freeman.

    Die Gelbwesten Proteste haben auch klein angefangen und sich dann auf das Ganze Land ausgeweitet.

  1. Zeitgeist sagt:

    Heute in der Schweiz war ja die Bekanntmachung der Bundesratte wie es nun weitergehen soll mit der Notstandsdiktatur, wie zu erwarten war kam nur viel warme Luft und wenig konkretes - vor allem bleiben unsere fundamentalen Grundrechte wie Versammlungsfreiheit oder auch nur sich mittels Petitionen den Staat wenden zu können, weiterhin suspendiert - dies betrifft auch Onlinepetitionen

    Da habe ich mir dann gesagt also wenn die Notstandsdiktatoren den Würgegriff um unsere Grundrechte weiterhin nicht freigeben wollen, werde ich mir meine Bewegungsfreiheit ebenfalls weiterhin nicht nehmen lassen! Ich werde wie bis anhin nur das absolute gesetzliche Minimum befolgen und ansonsten zivilen Ungehorsam ausüben, das heisst konkret mich nun erst recht sich den Empfehlungen zum Hausarrest widersetzen! Die BAG-Usurpatoren mögen das öffentliche Leben abgewürgt haben, doch über mein persönliches Leben haben weder ein virenhysterischer Mob noch eine Junta im Machtwahn zu bestimmen. Ich sage Nein zur Tyrannei der Angst und Unterwerfung vor den Machthaber ! Die jetzige Schweizer Bundesregierung wird einst in der Geschichte als die Schande für unsere Demokratie und Freiheit eingehen, lauter Volksverräter die sich den Herren aus Hochfinanz und Pharmaindustrie unterjocht und unser ganze Land an ihnen verkauft haben!!

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Steve sagt:

    Am kommenden Samstag, den 18.04. findet in Berlin die nächste Demo gegen diesen ganzen Irrsinn statt. Wer Mut hat, kommt um 15:30 zum Rosa-Luxemburg-Platz!

  1. Jkooijkooo sagt:

    Hey Hollywoodhasser. Du du bist a Depp. Solche Leute wie Freeman hatten die längst für immer weggesperrt oder verselbtmordet oder anderweitig verschwinden lassen. Du bist ein mongo! Widerstand geht am besten aus dem Ausland da Gefahr für Leib und Leben herrscht. Aber du bist leider zurückgeblieben! Halt die Fresse und verpiss dich

  1. Unknown sagt:

    Ab Montag gibts eine Maskenpflicht in Sachsen.für alle Mitarbeiterim Einzelhandel..werde meine beschriften...DAGEGEN!

  1. Florian sagt:

    Was ich mache?
    Ganz friedlich und waffenlos zwei Petitionen zu erstellen, die vielleicht interessieren:

    1)
    Corona ist ganz gewaltig ungefährlich.
    Wer es hatte, wird immun, überträgt es nicht länger und schützt so die Gemeinschaft.
    Also sollte man sich freiwillig und möglichst bald anstecken lassen!
    Aber Coronapartys sind unkontrolliert, illegal und unverantwortlich.
    Offizielle Programme zur kontrollierten, freiwilligen Infektion müssen her!
    https://www.openpetition.de/petition/online/20tagekrankfueroma-schnelle-corona-immunisierung-durch-kontrollierte-freiwillige-infektion#petition-main
    openpetition.de/!20tagekrankfueroma

    2)
    Beate Bahners Einlieferung in die Psychatrie ging mit schweren Grundrechtsverletzungen einher:
    - Polizeigewalt
    - gravierende Einschränkung ihrer Freiheit ohne jeden richterlichen Beschluss
    - Ablehnung ihrer Bitte nach einem Anwalt und nach der Möglichkeit zu telefonieren.
    Das muss genau aufgeklärt werden!
    Es besteht verdunkelungsgefahr!
    https://www.openpetition.de/petition/online/umfassende-aufklaerung-der-im-beate-bahner-audio-erhobenen-vorwuerfen

  1. Unknown sagt:

    Sehr cool. Grüsse aus San Francisco. :)