Nachrichten

Der Merkurtransit vom 11. November 2019

Montag, 11. November 2019 , von Freeman um 10:00

Heute findet ein seltenes astronomisches Ereignis statt. Der Merkur- transit, denn der Planet Merkur wandert von der Erde aus gesehen über die Sonnenscheibe. Dieser Transit passiert alle 13 Jahre. Das folgende Bild zeigt wie der kleine Planet Merkur, der der Sonne am nächsten ist und nur 88 Tage für eine Umkreisung benötigt, von links nach rechts über die Sonne wandert.


Die Umlaufbahn des Merkur ist nicht gleich wie die der Erde sondern um 7° gegen die Erdbahnebene geneigt. Nur wenn Merkur sich in unterer Konjunktion sehr nahe oder genau auf einem der beiden Schnittpunkte (= Knoten) seiner Bahn mit der Erdbahnebene befindet, kommt es zu einem Merkurtransit.


Grössenvergleich Merkur mit der Erde.


Hier die Live-Aufnahme. Der kleine schwarze Punkt ist der Merkur:



Der Transit dauert ca. 5 1/2 Stunden.

Warnung: Nicht mit ungeschützten Augen in die Sonne schauen. Man würde eh nichts erkennen, nur wie hier mit einem Teleskop.

Der nächste Merkurtransit kann man erst wieder am 13. November 2032 beobachten.

Venustransit

Ein noch selteneres Ereignis ist der Venustransit, wenn die Venus vor die Sonnenscheibe wandert. Der letzte fand am 6. Juni 2012 statt und ich habe diesen beobachtet. Da die Venus viel grösser ist als Merkur, fast Erdgrösse, konnte ich diesen mit den selben Schutzgläsern wie für eine Sonnenfinsternis sehen.


Der nächste Venustransit wird sich erst wieder am 11. Dezember 2117 ereignen, also für die heute lebenden Menschen praktisch nicht mehr.

--------

PS: Merkt ihr etwas an den Live-Bildern? Die Sonne hat keinen einzigen Sonnenflecken. Im Juni warnte die NASA: Keine Sonnenflecken bedeutet die Sonne ist in einer Ruhephase und weniger Wärmeenergie strömt zur Erde, könnte den Beginn einer "Mini-Eiszeit" bedeuten.

insgesamt 5 Kommentare:

  1. Peter Paul sagt:

    Danke für die Information.

  1. Ein kleines Gedicht zum himmlischen Ereignis:

    Merkur, der Sonne furchtbar nah,
    Gibt uns ein Schauspiel ebenda.

    MERKURTRANSIT

    Der Merkur auf der Innenbahn,
    Sprintet mit unheimlichen Zahn
    Um die Sonne Stunde um Stunde,
    Achtundachtzig Tage die Runde.

    Er ist der Kleinste der Planeten,
    Nahes Ziel für uns're Raketen.
    Am Morgen blicken wir auf ihn,
    Auch abends sehen wir ihn zieh'n.

    Brütend heiß sind dort die Tage,
    Die Nächte dafür grimmig kalt.
    Lebensfeindlich ohne Frage,
    Wir würden da nicht allzu alt.

    Der Transit ist eine Seltenheit,
    Vor der Sonne läuft der Planet.
    Der Merkur nun für kurze Zeit
    Als Punkt über die Sonne geht.

    Es wirkt der kosmische Plan,
    Lenkt den Planetendurchgang.
    Merkur zieht, die Ekliptik entlang,
    Weiter seine exzentrische Bahn.

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Mit freundlichen Grüßen

  1. Max Hauri sagt:

    Man kann solchen Ereignisse dem Fernglas beobachten, allerdings nur indirekt, also NICHT MIT DEM FERNGLAS IN DIE SONNE SCHAUEN, sondern das Licht durch das Fernglas auf eine weisses Papier projizieren, kann man ganz scharf einstellen, und dann kann man diese Projektion beobachten. Damit kann man auch Sonnenflecken beobachten (insofern es hat...)

  1. Bernde sagt:

    Dann erledigt sich die co2-hysterie von alleine... die Sonne wird sie schon richten.!

  1. Björn sagt:

    die Sonne ist derzeit sehr ruhig, nachfolgend die fleckenlosen Tage der letzten
    13 Jahre + dem aktuellen Jahr.

    Spotless Days
    Current Stretch: 9 days
    2019 total: 236 days (75%)
    2018 total: 221 days (61%)
    2017 total: 104 days (28%)
    2016 total: 32 days (9%)
    2015 total: 0 days (0%)
    2014 total: 1 day (<1%)
    2013 total: 0 days (0%)
    2012 total: 0 days (0%)
    2011 total: 2 days (<1%)
    2010 total: 51 days (14%)
    2009 total: 260 days (71%)
    2008 total: 268 days (73%)
    2007 total: 152 days (42%)
    2006 total: 70 days (19%)

    Sollten nicht massenweise Sonnenflecken in den letzten möglichen 49 Tagen entstehen, wäre die Sonne so schwach wie seit 200 Jahren nicht mehr.
    http://chaac.meteo.plus/de/klima/sonne-1820.png Was definitiv Abkühlung bedeuten würde, ja ich weiß laut "Klimawissenschaftler" hat die Sonne keinerlei Einfluss auf das Klima (Ich lach mich Tod)