Nachrichten

Ghislaine Maxwell in Los Angeles entdeckt

Freitag, 16. August 2019 , von Freeman um 12:05

Die Boulevardzeitung The New York Post hat die Freundin und Zuhälterin von Jeffrey Epstein in Los Angeles aufgespürt, gar nicht versteckt, sondern für alle zu sehen in einem Hamburger-Laden beim Essen. Ghislaine Maxwell (57) sass da und vertilgte einen Burger mit Pommes und einem Shake al fresco im In-N-Out Burger am Montag. Liegt in der Nähe des Flughafens von Los Angeles.


Dabei hat sie das Buch gelesen: "The Book of Honor: The Secret Lives and Deaths of CIA Operatives", eine Reportage vom Journalisten Ted Gup.

Interesant, denn das Buch ist ein nationaler Bestseller. Es ist eine aussergewöhnliche Arbeit der investigativen Berichterstattung, welche die Identitäten und die bemerkenswerten Geschichten der CIA-Geheimagenten aufdeckt, die anonym im Dienste ihres Landes starben.

Mit ihr war nur ihr kleiner Hund und sie war überrascht entdeckt zu werde. Sie sagte: "Gut, dann werde ich das letzte mal hier essen."

Es ist das erste bekannte Foto von Maxwell seit 2016.


Hallo Justizminister William Barr, hallo FBI und hallo Trumpelstein, ihr wisst jetzt wo sie sich aufhält, in Los Angeles. Bewegt eure Ärsche und holt sie ab, sperrt sie ein, vernehmt sie und bringt sie vor Gericht.

Oder sind eure ganzen Forderungen nach "Gerechtigkeit für die Epstein-Opfer" nur leeres Geschwätz und nicht ernst gemeint? Jeder Tag an dem ihr sie weiter laufen lässt beweist, ihr schützt diesen Pädophilenring und die Kinderprostitution.

Ghislaine Maxwell wird von zahlreichen Opfern als diejenige beschrieben, welche jahrzehntelang die minderjährigen Mädchen rekrutierte, in Sexpraktiken ausgebildete und Epstein und seinen Freunden für Sexdienste zugeführt hat.

Sie muss als Mittäterin bestraft werden!


Maxwell verfügt über ungewöhnliche Fähigkeiten:

- Sie hat die Lizenz als Helikopter-Pilot

- Sie ist ausgebildete Notfallsanitäterin

- Sie ist qualifizierte Unterwasserroboterpilotin

- Sie ist auch ein U-Boot-Kapitän

- Sie ist eine Ozeantaucherin

- Sie hat einen britischen und französischen Pass

- Ausserdem spricht sie mindestens vier Sprachen

Klingt sehr nach einer weiblichen Version von James Bond ...

... und es ist nicht verwunderlich, denn ihr Vater Robert Maxwell war ein Spion für den israelischen Geheimdienst Mossad.

Sechs amtierende und ehemalige Leiter israelischer Geheimdienste nahmen an Maxwells Beerdigung 1991 in Israel teil, während der israelische Premierminister Yitzhak Shamir ihn lobte und erklärte: "Er hat mehr für Israel getan, als man heute sagen kann."

Ihr wird nachgesagt, sie war die Verbindung zwischen Epstein und Mossad, denn die ganze Epstein-Sexfalle diente zur Erpressung von hochrangigen Personen, um für Israels Interessen zu arbeiten.

Also los, schnappt sie euch ... auf was wartet ihr?

Warum zeigt sich Maxwell in der Öffentlichkeit, wo doch ihre Fotos im ganzen Internet verbreitet wurden und sie sofort erkannt wird?

Entweder meint sie, sie ist unberührbar und ihr kann nichts passieren ... oder sie weiss, sie wird als nächste ermordet und glaubt, in der Öffentlichkeit ist sie sicherer.

Letzteres würde zum Buch passen, über tote Geheimagenten!


UPDATE: Ein Anwalt, der seinen Mandaten im Gefängnis besuchte sagte, er hätte am 30. Juli Epstein mit einer jungen Frau im Besuchszimmer gesehen, einen Tag nachdem er aus der Selbstmordüberwachung genommen wurde. "Das Aussehen war verblüffend", sagte der Anwalt. "Weil sie jung war. Und hübsch."

Das Zimmer ist für Besprechungen zwischen Anwalt und Gefangenen vorgesehen. Dabei werden die Handschellen entfernt und die Tür geschlossen. Die Frau hatte keine Akten dabei und war nicht wie eine Anwältin gekleidet, sondern sportlich mit Bluse und Jeans. Die beiden waren über mehreren Stunden zusammen.

War das ein "Schäferstündchen", um seinen aufgestauten Sexdrang zu befriedigen? Es ist nicht zu fassen, welche Privilegien Epstein sogar im Gefängnis genossen hat, alles "von oben" genehmigt.

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Peter Paul sagt:

    Die wissen wo die ist und diese Verfluchte ist noch auf freiem Fuss?!! Ich sag da nur noch: Illuminaten-Theater!!!

  1. QWERTZ sagt:

    "... auf was wartet ihr?"

    Vieleicht auf ein OK vom Mossad >:(

  1. Schatzkiste sagt:

    Mampft da einfach vor sich hin, diese Frau, ohne jede Skrupel. Das fühlt sich an wie eine gewaltige, hässliche Eiterbeule, die bald aufplatzt. Auch wenn sich die Verursacher NOCH so sicher meinen. Was ist das nur für ein verqueres Zeug, Menschenzüchtung schlimmer als seinerzeit bei Hitler (Zorro-Ranch). Als Normalo kann man das fast nicht fassen.

  1. Jo sagt:

    Danke Freeman, in den Mainstream hört man nichts darüber

  1. Pkay sagt:

    Hat nicht laut Gesetz jeder Bürger das Recht, jemanden zu verhaften (citizen's arrest)?
    Also alle Truther aus der Gegend dahin und die Alte festnehmen, wenn die Behörden ihre Arbeit verweigern!

    Unfassbar wie dreist die Mächtigen uns ins Gesicht lachen.

  1. Freeman sagt:

    Ah ja? Dann verhaftet mal als Bürger die Merkel und die anderen Gesetzesbrecher! Immer zuerst im eigenen Stall ausmisten.

  1. navy sagt:

    eine üble Frau und auf Freien Fuss, die als Zuhälterin der Kinder arbeitete, wo es viele Zuegen Aussagen gibt

  1. grey rabbit sagt:

    Wäre eher davon ausgegangen, die Hexwell auf einem Knast mugshot ... oder ein Schnappschuss auf dem Weg zu ihren Anwälten,Psychiatern etc. nach Epsteins "un"Freitod zu sehen ist . Aber ganz sicher nicht öffentlich Burger mampfend in einem it Lokal.
    Zumal sich ihre Fratze durch die letzten Berichterstattungen, ja selbst bei einigen Schnarchnasen eingebrannt hat .
    Dazu noch dieses C bodycount Ding.
    Vllt. wollte sie gesehen werden ?!?
    Warum auch immer ...
    Anders kann ich mir nicht erklären, warum man es sich, mit der sch*** bis zum Hals mit Burgern und Buch gemütlich in der Öffentlichkeit macht .
    Und sich dann noch wundert, wenn man entdeckt wird ...Upssss..
    Aber da ticken die Uhren scheinbar anders.

  1. grey rabbit sagt:

    Dazu dann noch diverse andere Geheimnützige Vereine , die bei besonderen Umständen, besondere Maßnahmen ergreifen ...
    Und nicht zu vergessen den plumpen Wink. mit ihrem Buch CIA Operatives“ Buch der Ehre über das geheime Leben/Ableben von CIA-Agenten. 
    Hoppaalla...Zufälle gibts...

  1. Ihr Job war es die jungen Frauen gefügig zu machen und zu rekrutieren für Epstein. Sie ist ebenfalls eine Agentin des Mossad um ihren Plan zu verwirklichen. Von wem soll sie denn Angst haben in den VSA? Vom Justiz Ministerium... da muss ich kurz lachen.

    Sie stecken doch alle unter einer Decke. Eine Krähe hackt der anderen doch kein Auge aus. Ausserdem wenn man sie hätte verhaften wollen, die Betonung liegt bei wollen dann hätte damals der Bundesgeneralanwalt "Acosta"
    sie damals schon längst verhaften können. Tat die Drecksau von Acosta aber nicht er hatte Epstein mit seinen "süßen Deal und die Schlampe von Ghislaine verschont,da er Acosta den" Befehl "erhalten hatte seine Schnauze zu halten.

    Nein sie sind alle befreundet.

    Ausserdem Danke Freeman hat sie doch den HELIKOPTER Schein. Da kann man eins uns eins zusammen zählen wer die Festplatten mit dem "Video Material" von der Pädo Insel geschafft hat.