Nachrichten

Autopsie zeigt, Epstein könnte ermordet worden sein

Donnerstag, 15. August 2019 , von Freeman um 12:05

Der ganze Fall Epstein war von Anfang an ein Skandal des Polizei- und Justizsystem der Vereinigten Staaten. Wie konnte er trotzt zahlloser Anzeigen von minderjährigen Opfern praktisch schadlos davon kommen? Spätestens seit 2008 konnte jeder wissen, er war ein vorbestrafter Kinderschänder. Er hat sogar beim Freigang seiner 13-monatigen Haftstrafe junge Mädchen geschändet.


Es gibt nur eine Antwort, das ganze politische System der USA ist kompromittiert, unterwandert und korrupt. Von wem? Von denen, die Epstein als Sexfalle eingesetzt haben, um bekannte und einflussreiche Persönlichkeiten erpressen zu können.

Der damalige Staatsanwalt, Alexander Acosta, der mit den Anwälten von Epstein 2008 den "süssen deal" ausgehandelt hat, gab ja zu, ihm wurde von "oben" gesagt, Epstein arbeite für einen Geheimdienst und er müsse ihn deshalb sanft behandeln.

Welcher Geheimdienst soll das sein? Alle involvierten Personen, alle Beweise und Indizien zeigen nach Israel. Die Zionisten haben Amerika unter totaler Kontrolle und das war die Methode dazu.

Wer hat ihn jahrzehntelang beschützt und wer macht HEUTE praktisch NICHTS, um den Fall aufzuklären? Das Justizministerium, das von Trump!!!

Wieso wurde seine Insel erst drei Wochen nach seiner Verhaftung vom FBI betreten und durchsucht, erst nach seinem Tod?

Warum ist seine Zorro-Ranch in New Mexico bis heute noch NICHT durchsucht worden, obwohl Opfer berichtet habe, sie wurden dort vergewaltigt?

Wieso ist seine Freundin und Zuhälterin Ghislaine Maxwell noch nicht gesucht, gefunden und verhaftet worden, obwohl sie in allen Anklageschriften als Mittäterin aufgeführt wird?

Ach, sie wurde auch in dem "deal" 2008 mit der Justiz aus einer Bestrafung herausgenommen. Acosta wurde trotz dieser Rechtsbeugung Trumps Arbeitsminister.

Epstein und sein professioneller Sexring hatten Protektion von mächtigen Kräften.

Diesen Kräften gehören die Medien, deshalb wurde Epstein auch nach seiner Verurteilung vor 11 Jahren nur positiv als Philanthrop dargestellt.

Jetzt haben die Kräfte ihn fallen gelassen und ihn entsorgt. Er ist eine Belastung geworden und hat ausgedient, denn das kompromittierende Material über die Tausenden Persönlichkeiten die in die Falle gingen hebt ewig.

Niemand überlebt einen Skandal, wenn Aufnahmen gezeigt werden können, wie ein Täter ein 13-jähriges Mädchen vergewaltigt. NIEMAND!

So hat man die Personen in wichtigen Positionen in der Hand und sie müssen machen was man ihnen befiehlt. Zum Beispiel, wenn die Zionisten einen Krieg gegen den Iran wollen, dann bekommen sie ihn.

Wurde er ermordet?

Wie ich schon in einem vorherigen Artikel aufgezeigt habe, niemand kann glauben, die ganze Überwachung im Gefängnis wo Epstein sass hat in der Nacht zum vergangenen Samstag total versagt und deshalb konnte er sich umbringen. Das erzählen sie uns aber.

Es gibt Zeugen die ausgesagt haben, sie haben schreckliche Schreie aus Epsteins Zelle gehört in dieser Nacht. Wer sich selber umbringt schreit aber nicht, sondern nur wenn er angegriffen wird und um sein Leben fürchtet.

Dann zeigt die Autopsie, der Hals von Epstein war an mehreren Stellen gebrochen, was sehr mysteriös ist. Einer der Knochen ist der Hyoid oder das Zungenbein. Ein Bruch dieses Knochens kommt selten bei Erhängen vor aber oft bei einem Erwürgen.

Das sagt jedenfalls Jonathan L. Arden, Präsident der National Association of Medical Examiners, Nationalen Vereinigung der Gerichtsmediziner, ein Bruch des Zungenbeins wird häufiger mit mörderischer Strangulierung in Verbindung gebracht als mit selbstmörderischen Erhängen.

Die Wahrscheinlichkeit, das Epstein sich selber aufgehängt hat, ist sehr klein, aber das er erwürgt wurde, sehr gross. Also war es ein Mord, um ihn zum Schweigen zu bringen???

Beim letzten Besuch seiner Anwälte am Freitag, wo sie mit ihm seine Verteidigungsstrategie besprachen, sagte er noch zum Abschied, "also bis Sonntag". Klingt das nach einem Selbsmörder?

Der absolute Hammer ist aber für mich folgendes. Der Gerichtsmediziner Dr. Michael Baden, der auf Erlaubnis des Staatsanwaltes bei der Autopsie von Epstein anwesend sein durfte, ist der selbe der auch für die Autopsie an Präsident Kennedy und an Martin Luther King verantwortlich war.

Diese Untersuchungen der Todesursache von Kennedy und King dienten nur der Vertuschung des wahren Ablaufs und des Mordkomplotts an diesen Persönlichkeiten.

Ja, eine einzige "Wunderkugel" hätte zuerst den Hals des Präsidenten durchbohrt, dann Gouverneur Connoley der vor Kennedy sass im Rücken getroffen, wäre an Knochen abgeprallt, flog zurück und hätte dann Kennedy den Kopf weggeblasen, dabei insgesamt sieben (Ein- und Austritts-) Wunden verursacht, um dann völlig unbeschädigt auf der Bare im Krankenhaus neben Kennedys Leiche gefunden zu werden.

So einen unmöglichen Ablauf sollen wir aber glauben und schlucken!!!

John Connoley hat nie das Untersuchungsergebnis der Warren-Kommission geglaubt, Oswald wäre der alleinige Täter gewesen und hätte mit einem Schuss ihn und den Präsidenten getroffen. Er betonte, es waren "zwei oder drei Scharfschützen involviert, oder mehr in dieser Sache."

Wurde Dr. Baden von der "dunklen Macht" geschickt, um auch im Fall Epstein einzugreifen und es wie Selbstmord aussehen zu lassen?

Die ganze Sache stinkt zum Himmel und das FBI und das Justizministerium tun alles um den Fall zu verzögern und nichts zu untersuchen. Sie dürfen gar nichts aufdecken.

Aber wisst ihr was, sie machen keine grossen Anstrengungen mehr, um ihre Macht zu verheimlichen. Und wisst ihr warum? Weil die Masse der Dummschafe eh alles glauben was die Medien ihnen erzählen, mag es noch so unglaubwürdig und unlogisch sein.

Offiziell wird wahrscheinlich der Tod von Epstein demnächst als Selbstmord bezeichnet und dann jeder der die offizielle Version anzweifelt als Verschwörungsspinner gebrandmarkt und aus den sozialen Medien verbannt.

Alles hängt zusammen und es gibt ein riesen Netzwerk, dass das Geld, die Politik, die Justiz, die Medien, Hollywood, das Internet und damit die öffentliche Meinung steuert und kontrolliert.

Wie ist es sonst möglich, dass es Tabuthemen gibt? Wie heisst es doch: "Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, musst du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."

Was du nicht hinterfragen darfst, kommt auch noch dazu.

Zucht einer Herrenrasse

Was sich jetzt herauskristallisiert, Epstein sammelte nicht nur kompromittierendes Material für Erpressungen der "Elite" der Vereinigten Staaten, sondern er sammelte auch die Spermien dieser.

Wen hat er denn in seiner Sammlung aufgenommen? Viele Personen mit dem höchsten IQ, die intelligentesten unter den Intelligenten. Warum? Er wollte mit den Spermien eine neue Superrasse züchten!!!

Das wird jedenfalls über den Zweck der Zorro-Ranch im abgelegenen New Mexiko behauptet. Jungfrauen sollten künstlich befruchtet werden, um super intelligente Kinder zu gebären.

Epsteins Ranch ist das grösste Privatanwesen im Bundesstaat, mit eigener Landebahn für Flugzeuge. Wie gesagt, das FBI war noch nicht dort, um Beweise zu sichern.

Warum hat er so Leute wie Bill Gates und Elon Musk, sowie eine ganze Reihe von Wissenschaftlern und Koryphäen auf ihrem Gebiet zu sich eingeladen und mit ihnen "verkehrt?"

Epstein plante eine verbesserte Superrasse zu entwickeln, in dem er Gentechnik und künstliche Intelligenz dazu benutzen wollte. Das berichtet die New York Times.

Wer meint denn schon immer, sie wären was besseres und "auserwählt?" Wer hat denn einen Rachegott? Na, drei mal dürft ihr raten.

Meint ihr, die Flut an Hollywood-Filmen über Superhelden in den letzten Jahren, also Mutanten mit besonderen Kräften und Fähigkeiten, ist nur Zufall? Diese Idee geistert in der "Elite" schon lange herum.


The Avengers, Supermänner und Superfrauen, die als Rächer wirken und alles können und uns Normalos wie minderwertige Deppen aussehen lassen. Eine gezüchtete Herrenrasse!

insgesamt 3 Kommentare:

  1. O.87 sagt:

    Super Bericht Freeman ,wie ich schon oft erwähnt habe ,wenn man alles sagt was auf dieser Welt vor sich geht und wen diese kranken Menschen anbeten und in wessen Auftrag sie handeln ,hätte man den Stoff für eine bessere Filmeserie als Star Wars .��

  1. Blubb sagt:

    Scheint die Welt ist auf einem Scheideweg. Eliten meinen eine Rasse heranzuzüchten, welche super intelligent zu sein scheint. Was sagt der IQ aber aus? Nur das quantifizierbare, sich einer Logik zu beugen, die vorgeben wurde. Das Hirn ist eben nur ein Organ und eben auch limitiert. Künstliche Intelligenzen können alles was der Mensch können wird in 10 Jahren ehh viel besser machen. Der Mensch ist eben auch nur eine Maschine und hat seine Begrenzungen. Es ist ein Abschnitt in dem ewigen Wandel des Jetzt. Einige Gemeinschaften meinen Übermenschen zu sein oder zu werden. Aber eben durchd das physische. Im Hindiusmus kann man auch Gott werden, es ist eben natürlich. Kein Superman oder Spiderman. Die sind eben auch nur physisch. Die Schlüsselfrage ist also ... wer sind wir wirklich? Das lässt sich aber nicht mit dem Hirn erfassen oder im PC berechnen.
    Es ist aktuell ziemlich krass, aber es geht noch wesentlich krasser und verrückter. Eppstein war aus heutiger Sicht ein XXX. Zu Zeit Mohammeds waren Heiraten mit heutigen Minderjährigen Normalität. Im alten Griechenland waren Lustsklaven präsent. Im Mittelalter wurden uneheliche Klerikerkinder zu Kirchensklaven.
    Das gab es anscheinend schon immer. Warum sollte es denn in den letztern Jahrzehnten besser geworden sein? Ist das vielleicht auch nur geschöhnte Darstellung der Realität?

  1. Ich glaube auch Freeman das sie ihn,ermordet haben er stand ihnen im Weg. Als erstes haben sie in mit der Bettdecke erwürgt, und jetzt wollen sie es uns als Selbstmord verkaufen.

    Die Amerikaneranische Mitte schluckt die vergiftete Kröte aber nicht. Habe heute und gestern die Twitter Beiträge bei, Clintonbodycount gelesen da kommen die beiden nicht gut weg nach 56 Suiziden innerhalb ihres Freundeskreis!!!