Nachrichten

Keine GEZ-Gebühren für den PC

Dienstag, 7. Oktober 2008 , von Freeman um 00:03

Eine gute Nachricht für alle Gegner der Zwangsabgabe an die Lügenmedien. Für einen Computer mit Internetzugang müssen nicht automatisch Rundfunkgebühren gezahlt werden. Erstmals in Nordrhein-Westfalen hob das Verwaltungsgericht Münster am Montag einen entsprechenden Gebührenbescheid des Westdeutschen Rundfunks (WDR) auf. Im aktuellen Fall hatte der WDR von einem Studenten GEZ-Gebühren verlangt, weil dessen Internet-PC auch das Empfangen von Hörfunk- und Radioprogrammen ermöglicht. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Hier weiterlesen ...

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Gut, dass ich nie bezahlt habe :D

  1. FREEMAN-LOVER sagt:

    ...und noch besser, dass ich niemals diesen verbrechern einen penny geben werde. ich scheisse auf den inhalt den diese ARD und ZDF pleite gesellschaften verzapfen!
    lügen ist standARD !
    siehe zensur putin...etc.

    PS: irgendwann wollen diese raubritter auch noch für deine augen gez gebühren verlangen. es könnte ja sein, dass du damit tv empfangen kannst. lol...

  1. Anonym sagt:

    Sicherlich wird der Politik dieses Urteil nicht gefallen, denn die Politik brauch ja unbedingt die Medien (und die dazu notwendigen finanziellen Mittel) zur weiteren Verbreitung von Lügen, Desinformation und Propaganda.

  1. Helli sagt:

    GEZ .. -.-

    Für Scheiße Geld bezahlen .. mehr fällt mir dazu nicht ein. Drecksprogramm, dazu partiisch hoch 10, Mafiamethoden .. ach so vieles passt zu diesen Sch***verein. -.-""

    Keine Werbung ? .. soso .. schon mal vor 20 uhr eingeschaltet ? .. unabhängige Medien .. jaaa .. genau ;) .. was war noch .. hm .. ahja Geld rauswerfen wie sau für Mist, den keiner sieht. Genau, dass war der Auftrag der ARD und Co.... wie konnte ich das nur vergessen ..

    ~Helli

  1. Anonym sagt:

    Verstehe die Aufregung nicht.
    Die PC Gebühr betrifft doch eh nur diejenigen die bislang noch keinen Radio gemeldet hatten.
    Auserdem....Wer in einem nichtexistenten Staat nicht den Arsch hoch bringt und etwas dagegen unternimmt braucht sich über die GEZ nicht aufregen.
    Sich nur in irgendwelchen Blogs auszulassen ändert nichts.

  1. Anonym sagt:

    ist die GEZ nicht so etwas wie eine kriminelle Vereinigung, so etwa wie die Mafia? Gelder reintreiben und so,.. um dann Lügen und Desinformationen zu verbreiten? Ist das nicht laut angeblichen "Grundgesetz" sowieso verboten?

    Ach ja und noch was,.. man kann Sender heutzutage verschlüsseln, wie Premiere oder Arena,.. allein aus diesem Grund sollte die GEZ Gebühr für illegal erklärt werden.

    Die werden dann schon sehen, wer nix mehr sehen will. Nach dem Motto: "Wie sie sehen, sehen sie nichts, warum sie nichts sehen, sehen sie gleich"

  1. Anonym sagt:

    Nicht nur in den USA geht's den Bach runter, auch Europa ist jetzt dran. Deshalb hier noch eine Anmerkung:
    Das grösste Problem wird nicht der kollabierende Euro sein, sondern dass der Staat schlichtweg nicht mehr fähig ist die Grundversorgung zu sichern. Ich errinnere mal alle gerne daran, dass die kriminellen Elemente in der Regierung die Grundversorgung (Wärme, Wasser, Elektrizität usw.), das Tafelsilber also, welches der Steuerzahler einmal bezahlt hat, an irgendwelche Investoren (viele amerikanische Firmen notabene!) verscherbelt hat! Genauso verhält es sich mit dem Euro, der eine Kunstwährung (bis zu 80% Dollar gedeckt) ist,uns durch eine Zentralbank (Bundesdruckerei die bis anhin privat war!!!) herausgegeben wird, eine Private Gesellschaft ist und sich in den gleichen Händen befindet wie die FED! Eingentlich eine Aufgabe eines suveränen Staates!
    Nochmals zurück zur Grundversorgung : Wenn diese zusammenbricht, kommt es naturgemäss zu Aufständen. Die Bundesregierung hat in den letzten Tagen das Gesetz so angepasst, dass die "Bundeswehr", auch im Inneren eingesetzt werden darf, mit der Verklausulierung, das sie den jetztigen Ordnungskräften beseite steht, übrigens auch mit schweren Waffen, sprich Panzer.
    Berlusconi in Italien hat es noch ein bisschen perfider gemacht, er hat kurzerhand den Vorwand eingebracht, dass es wegen der Mafia und den illegalen Einwanderern es nötig ist, dass die Armee Strassensperren eingerichtet hat und bereits in den wichtigsten Städten (auch in Nortditalien) patruliert.
    Mit anderen Worten, der wusste genau was er tut.
    Denkt mal darüber nach.

  1. Anonym sagt:

    7. Oktober 2008 10:26

    Hat die Regierung nicht vor einigen jahren, noch mit den Grünen, eine Art
    "Bereitstellungsgesetz" für die Versorgung der Bevölkerung verabschiedet.

    Das macht doch nur vor dem Hintergrund der jetzigen Situation Sinn.

    Eigentlich müssten die doch auch aus Sicherheitsgründen die jetzige Ernte + andere Vorräte aufkaufen , um eine versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten.

  1. Anonym sagt:

    Was soll der Blödsinn mit dem nichtexistierenden Staa immer?

    Wir hatten bis vor Kurzem noch einen sehr guten Staat, bis diese verbrecher marodierend über das Grundgesetz hergefallen sind.

    In Bezug auf Machtkulimination und
    Nebenjobs der Politiker sowie medienlügen war er natürlich verbesserungswürdig.

    Ebenso im Umgang mit der dritten welt.

    aber es war eine basis , die nicht schlecht war, sondern im positiven ausbaubar.

    Und unsere Souveränität hätten wir auch verteidigen können. d.h. wenn wir einiges nwo mäßiges nicht mi8tgetragen hätten bzw aus der nato ausgetreten wären und unsere freunde uns hätten deswegen besetzen wollen, hätten wir uns wehren können. und zwar nicht schlechter, als wenn wir einen Friedensvertrag gehabt hätten.

    da wäre eh kein unterschied gewesen. außerdem hätte uns auch niemand besetzt.

    und wie zum geier, stellt ihr euch vor, soll das deutsche volk über eine verfassung abstimmen? über jeden artikel einzelnd?
    Das wäre gelaufen, wie der EU vertrag.

    dieses gedöns gibts doch nur, weil einige ein deutsches reich zurück wollen. die wollen die gelegenheit nützen, uns wieder so einen scheiß unterzujubeln, wie das dritte reich light oder ähnlich.n-ationale wo.

    der eu vertrag , so, wie er sit, ist schrott. aber zurück ins reich wollen nur 3 % der bevölkerung.

    vielleicht sind einige dieser leute auch nur daran interessiert, blogs durch geschwurbel zu diskreditieren. die meisten leser wissen allerdings, dass man auch etwas schwurbeldickfellig beim lesen von blogs sein muss. immerhin kann hier gottseidank jeder schreiben.

    Im übrigen funktioniert eine gerechte gesellschaft mE nur, indem sich jeder bürger aktiv daran beteiligt und das führerprinzip relativiert wird. Und natürlich Parameter , wie unverletzlichkeit des lebens etc fest installiert zu beleiben haben, also nicht per Kinderschänderkampagne der medien malö eben die todesstrafe per mehrheitsbeschluss und volksreferendum eingeführt werden kann. natürlich darf die presse auch nicht lügen dürfen .

    Überlegungen, wioe eine neue gerechtere gesellschaft aussehen könnte. Wenn wir die gestaltung der welt nicht wieder der alten riege überlassen wollen-nach der krise.

  1. Anonym sagt:

    GEZ is doch nur ne Fernseh Steuer.

    Also ABSCHAFFEN!

  1. Ich bekomme GEZ-Drohbriefe schon seit 1977. Sie landen alle ungeöffnet im Mülleimer, GEZahlt habe ich noch nie.

    @12:39

    Dein BILD-Geschwafel kannst du dir sparen. Informiere dich erstmal über die Themen, zu denen du dich äußerst. Im Übrigen geht es hier um GEZ..

  1. Anonym sagt:

    Wieder so einer der nicht verkraften kann, dass Deutschland gar kein richtiger Staat ist. Und das hat mit dem Reich überhaupt nichts zu tun. Typische Verleumdung derjenigen, die sich endlich von der Besatzungsmacht Amerikas befreien und einen echten souveränen Staat haben möchten.

    Tatsache ist doch, dass Deutschland kein eigenständiges Land ist, weder einen Friendensvertrag hat noch eine Verfassung. Es ist eine Kolonie Amerikas, und Berlin führt die Befehle Washingtons aus.

    Guckt doch in eure Pässe, was steht dort als Staatsbürgerschaft? DEUTSCH. Das ist doch falsch. Wenn schon dann müsste dort Deutschland stehen. Der Name sagts ja schon, man ist Bürger eines Staates und nicht einer Sprache oder Kultur. Genau so wie Deutsche einen PERSONALausweis haben und alle anderen Länder einen Identitätsausweis. Deutsche sind Personal der Firma mit Namen BRD GmbH. Wörter haben eine Bedeutung.

    Bevor ihr gross der Welt erzählt was sie zu tun hat, bringt doch euren Laden erstmal in Ordnung, schmeisst die Besatzer endlich raus und werdet ein souveränes Land.

  1. Anonym sagt:

    Bleiben wir sachlich: Meine Analyse von heute Morgen trifft die staatliche Lage eben schon. Egal in welchem Land, auch bei uns in der Schweiz wurden Zweige und ganze Sparten (Kraftwerke, Post usw), die vorher dem Staat gehört haben verscherbelt und anschlissend in Aktiengesellschaften überführt. Unter dem Vorwand, dass der entsprechende Staatsbetrieb nicht gewinnträchtig sei. Ein beliebtes Bespiel ist auch die Swissair, in die der Staat zuerst Geld ohne Ende gepumt hat und anschliessend an die Lufthansa zum Dumpingpreis verschenkt wurde. Die Swiss verbucht seither komischerweise nur Gewinne. Das Volk wurde bestohlen und betrogen.
    In Deutschland wurden Wasserversorgungen, Abwasser, Strom usw. zum grössten Teil an ausländische Gesellschaften verkauft (für kurzfristige Haushaltsaufbesserungen), die die Komune dann zurückleast, das nennt sich dann CBL (Cross Boarder Leasing). Übrigens letzthin waren interessante Artikel in FAZ und Süddeutsche, die vermeldet haben, dass die Komunen enorme Defizite deswegen schreiben und neues Geld aufnehmen müssen.
    Die Regierungen müssten grundlegend verändert werden, dass sie nicht mehr aus Lobyisten bestehen würde, sondern die Interessen der Bürger vertreten würde. Noch was, ganz gewiss brauchen wir nicht irgendeinen, Führer, König, Kaiser oder sonst irgendeinen Diktator, darauf verzichten wir dankend. Wir wollen ja schliesslich nicht, pathetisch gesagt, den Teufel mit dem Belzebub austreiben.
    Die Deutschen haben da irgend einen Komplex (totale Gehirnwäsche mit Kollektivschuld und Sippenhaft über Generationen) eingeimpft bekommen, dass sie hinter jeder gerechtfertigten und sachlichen Kritik gleich reaktionäres oder antisemitisches Gedankengut vermuten, wirklich schlimm und bescheuert! So lässt sich keine sachliche Diskussion führen.

  1. El. sagt:

    Nach Sowjetunion, die USA

    Ron Paul: "Wir sind in der ähnlichen Situation wie die Sowjetunion 1989 war"
    Das ist schon Ironie des Geschichte, Sowjetunion ist kaputt gegengen, in Folge der von den USA aufgezwungenen Wettrüstung. Im Prinzip hat der US-Bankrott die gleiche Ursache, obwohl das Phänomen natürlich viel komplexer ist.

    Es ist schon paradox, dass China, mit ihrem Guthaben in USA (man spricht von 1,3 Bill $), die US-Politik und die zukünftigen Präsidenten bestimmen wird. Es gibt z.B. Aussagen, dass die Verstaatlichung von Fanie Mae und Freddie Mac auf den Druck aus China/Japan vollzogen wurde, Sozialismus chinesischer Prägung. Es kann auch sein, dass die USA die gleiche Plünderungphase wie Russland erleben, als die "ausländischen Investoren" das Vermögen des Landes an sich gerissen haben, siehe z.B. Chodorkowsky. Die "ausländischen Inverstoren" können nur aus China, Japan und Russland kommen.

    6-8 Okt. 2008 habe sich unbemerkt von der Öffentlichkeit wieder einige getroffen in Evian: F: Fillon, Sarkozy, Kouchner, Isr: Peres, TR: Abdullah Gül, PL: Kaczynski, Serb: Tadic, ES: Zapatero, Pal: Fayyad, NATO: de Hoop Scheffer, ehem. UNO: Annan, EZB: Trichet, CH: Couchepin, Calmy-Rey, EU: Pöttering, RU: Ivanov aber eine wichtige Person noch kommt: RU: Medvedev. Es handelt sich um ein neues Forum "World Policy Conference" . Quelle:
    CH, RU und die Organisatoren .
    Deutschland ist nicht dabei.

  1. Christoph sagt:

    @El.

    hier kannst Du Dein "unbemerkt von der Öffentlichkeit" (heimliches?) Treffen von Medwedew angekündigt hören:
    http://www.kremlin.ru/eng/sdocs/vappears.shtml

    Nicht alles, was wir hier durch UNSERE MEDIEN nicht mitbekommen, ist international unbekannt.

    Wie sagte Putin? Der Westen ist noch nicht DIE WELT.

    Auf den Kern zurück: DIE GEZ:
    Ich sehe die GEZ als Mediendienst, der pflichtweise von jedem Bürger erfüllt werden muss, der eine Empfangseinrichtung welcher Art auch immer hat. Das wurde zumindest in UNZÄHLIGEN FÄLLEN genauso dargestellt. Es interessierte bis jetzt einen feuchten Käse ob Du die Medien nutzen WOLLTEST oder nicht.

    Das Ganze war bisher keine FREIE WILLENSENTSCHEIDUNG, sondern eine ZWANGSENTSCHEIDUNG auf GESETZLICH OBLIGATORISCHER BASIS, der JEDER nachkommen MUSSTE, der auch nur einen TUNER (EGAL WELCHER NATUR) sein eigen nannte.

    Man kann das mit einer Steuer vergleichen, mir erscheint es aber viel eher wie der WEHRDIENST. Der MEDIEN-DIENST und der WEHR-DIENST sind aus meiner Sicht argumentativ sehr ähnlich. Im einen Fall heisst es: Du hast einen Tuner, deshalb musst Du einen Medien-Dienst leisten. Im andern Fall heisst es: Du hast einen Schniegel, daher musst Du einen Wehr-Dienst leisten.

    Seit eh und je gibt es diese Diskussion: "Ich kucke doch gar nicht ARD / ZDF, warum soll ich dann zahlen?"

    Wann kapiert Ihr endlich, dass dieses Gesetz für diese Argumentation keinen Platz hat. Es interessiert nicht, ob Ihr kuckt oder nicht. Allein der Tuner / der Schniegel zählt. Und hierbei gibt es erst einmal keine Ausrede.

    Wenn jetzt mal ein Gerichtsurteil MAL WIEDER aus der REGEL schlägt, heisst das noch gar nichts. Erst recht nicht für ganz Deutschland. Auch da habe ich schon Schlauchen drüber stolpern sehen.

    Anders sieht es aus, wenn Ihr argumentieren könnte: Ich bin Harz IV, das ist meine ALG-Nummer, habe gar nicht das Geld diese Gebühr zu leisten. Übertragen auf den Wehrdienst: Ich bin invalide und kann diesen Dienst deswegen nicht leisten.

    Ok, das ist eine akzeptierte "Ausrede". Die andere ist eine Glaubens- und Gewissensentscheidung. Und genau das trifft auch wieder SOWOHL für den Wehrdienst, als auch für den Mediendienst zu. Ich kann den herkömmlichen Mediendienst sehr wohl aufgrund von Glaubens- und Gewissensentscheidungen ablehnen. Das kann ich auch schriftlich klar begründen. Ich muss dann aber auch bereit sein einen ERSATZ-MEDIEN-DIENST zu leisten. Und wenn ich dazu bereit bin, dann sage ich zu Freeman: Rücke mal auf Deiner Website eine Kontonummer oder ein Paypal-Konto raus, damit jeder, der die KONVENTIONELLEN MEDIENDIENST nicht mehr aus Glaubens- und Gewissensgründen vertreten kann ENDLICH eine Alternative hat.

    Ich habe mit der GEZ einen Widerspruch diesbezüglich begonnen. Das werde ich auch vor Gericht durchziehen. Ich will aber nicht, dass mir dann später nachgesagt werden kann, ich hätte mich ja eigentlich nur FINANZIELL vor der Abgabe drücken wollen. Deswegen bin ich froh, wenn alternative Anbieter eine Medien-Abgabe-Option bieten. Ich kann dann immer sagen: Mein Mediendienst wurde eingesetzt um über diverse tägliche Ereignisse so wahrheitsgemäss wie möglich zu berichten. Dazu stehe ich, das vertrete ich, das zahle ich.

    Jeden, der hier genauso denkt, will ich hiermit auffordern:
    1.) Schreibt der GEZ WARUM Ihr aus Glaubens- und Gewissensgründen ihre Medien nicht mehr vertreten könnt, dass Ihr Euch aber nicht um die Abgabe des Mediendienstes an sich drücken wollt, aber einen Medienersatzdienst fordert.
    2.) Tut nicht hier im Forum nur leere Sprüche klopfen, sondern beteiligt Euch daran einen alternativen Mediendienst aufzubauen, indem Ihr Freeman AUFFORDERT ein Konto für diesen Dienst aufzumachen.
    3.) Wenn genügend mitmachen und jeder seine 17 Euro in Zukunft an den alternativen Mediendienst von alles-schallundrauch überweist, dann kann Freeman, wie er bei unserem 2. Treffen gesagt hat auch jene Journalisten bezahlen, die LIEBEND GERNE mitmachen würden, aber nicht wissen, wovon sie leben sollen.

    Seht doch bitte mal die Realität. Wir bestimmen selbst, welche Medien wir bekommen. Wenn wir uns nicht einsetzen für die Medien, die wir wollen und das bedeutet in unserer Welt auch finanziell, dann wundert Euch nicht, wenn sich nichts ändern wird.

    Hier im Forum nur Sprüche klopfen hilft nicht. Wenn wir wirklich gross und eine Konkurrenz werden wollen, dann nur mit einem vernünftigen Konzept. Inhaltlich ist es doch schon super, aber es könnte noch viel mehr sein. Aber das geht dann nicht mehr auf Basis eines selbstlosen Freeman, das setzt dann auch Euren Einsatz voraus.

    Der Mediendienst kann eine finanzielle Basis für die Grundkosten sein. Und alles was DAZU GESPENDET wird, das könnte AKTIONSBEZOGEN eingesetzt werden, z.B. um RAUS ZU GEHEN und Werbeaktionen zu starten.

    Eine regelmässige Grunddeckung ist aus meiner Sicht zwingend nötig um mehr zu erreichen. Und je mehr zum Medienersatzdienst bereit sind, desto mehr ist erreichbar.

    Ein eigener Fernsehsender, ein Entertainmentkanal wie beim 2. Treffen angesprochen ist NUR MIT VIEL KOHLE MÖGLICH. Und wir hier bestimmen über dieses Schicksaal.

    Der allmächtige Monsanto-Konzern wurde von einem "kleinen Bauern" aus Kanada erfolgreich in die Mangel genommen, Ihr Schweizer habt es geschafft die nötigen Unterschriften gegen die biometrischen Daten zusammen zu bekommen (wau, das war eine Meisterleistung) und jetzt müssen wir es schaffen diesen alternativen Mediendienst auf Kosten des konventionellen (den wir ablehnen) anzugehen. Wir sind das Volk, wir können es schaffen, wenn wir zusammen halten und das dann gemeinsam erzwingen.

    Macht mit, kämpft mit! Seid zur Konfrontation bereit. Nur so ändern wir das, was uns nicht gefällt.

  1. Lohengrin sagt:

    Wer die GEZ-Drohbriefe einfach in den Mülleimer wirft, riskiert 1000 Euro Strafe zahlen zu müssen.
    Durch Internetsurfen, lieferst du einen Beweis, dass du einen Computer hast, mit dem du Radio hören oder die Internetseite von ARD ansehen kannst. Durch Benutzen eines Mobiltelefones lieferst du mit dem dabei gesendeten IMEI einen Beweis, ob du ein Telefon hast, mit dem du ins Internet gehen kannst. Ich glaube schon dass die GEZ an diese Daten rankommen könnte.

    Wer sich von der GEZ wegen Armut befreien lässt, hat schon gleich das nächste Problem. Zum einen hat er immer wieder Theater, um diese Befreiung erteilt zu bekommen. Zum anderen verliert man dadurch, dass man sich arbeitsuchend meldet, seine Reisefreiheit.
    In Deutschland kostet die Reisefreiheit Krakenversicherung und GEZ, zusammen etwa 150 Euro pro Monat.


    Ich werde nicht versuchen, die GEZ mit Juristerei kaputtzuklagen. Mit diesem Unfug können sich andere beschäftigen.

    Und noch was zum Eintrag Staatsangehörigkeit/Nationality/Nationalité DEUTSCH. Ich habe schon einen südafrikanischen Reisepass gesehen, und darin steht Nationality SOUTH AFRICAN (und das Ganze noch auf Afrikaans, habe Details vergessen).

  1. Tlalloc sagt:

    Es ist nahezu unmöglich, den GEZ-Gebühren für Rundfunk zu entgehen, es sei denn man baut den Tuner aus seinem Autoradio aus. Sonst genügt ein Blick des GEZ-Datensammlers ins geparkte Auto und die Strafverfolgung läuft an.

    Zum Thema Nationalität ein Hinweis: Auch in den Niederlanden steht "niederlandsje", wogegen zB. in Österreich auch "Österreich" steht.

  1. Lohengrin hat gesagt...
    >Wer die GEZ-Drohbriefe einfach in den Mülleimer wirft, riskiert 1000 Euro Strafe zahlen zu müssen.<
    Ja, und wer über die Straße geht, riskiert, über den Haufen gefahren zu werden. Ich schmeiße wie gesagt die Dinger seit 77 immer weg, und da ich noch keine strafe zahlen sollte (glaube ich jedenfalls, ich mach die Dinger ja nicht auf), denke ich, dass das Zigtausende so machen und die Klagewelle gar nicht bewältigt werden kann. Von mir gibt es jedenfalls nichts. Da müssen die mich schon vor Gericht zerren, und da werde ich ja sehen, was dabei rauskommt.

  1. Anonym sagt:

    @8. Oktober 2008 00:48
    Du glaubst nicht wirklich, dass der "Schniegel" in einem Zusammenhang mit der Wehrhaftigkeit steht.

    Der Schniegel ist nicht der Grund, warum das Land gegen 'Feindstaaten' verteidigt werden muss (von illegalen Angriffskriegen mal ganz zu schweigen) -- Es sei denn Du unterstellst Penisneid -- was auf ein hervorragendes Selbstbewusstsein schließen ließe ;-)

  1. Marco Moock sagt:

    ich habe schon aus verschiedenen Kreisen gehört, dass es bald ein Öffentlich-rechtliches Internet geben soll, ganz nach dem GEZ Modell von 2013. Ich frage mich aber, was ein internetfähiger PC ist? Browser installiert? TCP-IP Protokoll vorhanden? Netzwerkkarte, die aber nur intern ein Netz bereitstellt? V.90/92 Modem, das zum Telefonieren genutzt wird?