Nachrichten

Putin - bei einem Angriff wird Russland atomar antworten

Freitag, 2. März 2018 , von Freeman um 08:00

Mit sehr deutlichen Worten hat Präsident Wladimir Putin auf die westliche Bedrohung durch die USA und NATO bei seiner Rede zur Lage der Nation am Donnerstag reagiert. Er sprach über eine breite Palette von Themen, von der Wirtschaft bis zu den neuesten Waffen die Russland entwickelt hat, vor der Russischen Föderalen Versammlung - eine gemeinsame Sitzung der beiden Kammern des russischen Parlaments.


Es geht um die russische Antwort auf die neue nukleare Haltung der USA, die einen Atomschlag als Reaktion auf einen konventionellen Angriff ermöglicht. Präsident Wladimir Putin sagte deshalb, Russland würde, wenn es mit Atomwaffen angegriffen würde, nicht zögern, in gleicher Weise zu antworten.

Die Warnung kam während einer Ansprache des russischen Präsidenten am Donnerstag, in der er eine Reihe neuer fortschrittlicher strategischer Waffensysteme vorstellte, die, wie er sagte, alle Raketenabwehr- fähigkeiten der USA wirkungslos machen.

"Wir sind sehr besorgt über einige Teile der neuen nuklearen Haltung, welche die Hürde für den Einsatz von Atomwaffen verringert. Welche beruhigenden Worte man auch immer hinter verschlossenen Türen verwenden mag, wir können lesen, was geschrieben wurde. Und es sagt, dass diese Waffen als Reaktion auf einen konventionellen Angriff oder sogar bei einer Cyber-Bedrohung verwendet werden können", sagte er.

Putin meint damit, die Amerikaner hätten unter "vier Augen" die neue Einsatzbereitschaft von Atomwaffen ihm gegenüber verniedlicht, aber für ihn gelte nur was in der neuen US-Doktrin geschrieben steht und man lesen kann.

"Unsere Atomdoktrin besagt, dass Russland sich das Recht vorbehält, Nuklearwaffen nur als Reaktion auf einen Nuklearangriff oder einen Angriff mit anderen Massenvernichtungswaffen gegen ihre Verbündeten einzusetzen, oder einen konventionellen Angriff gegen uns, der die Existenz des Staates bedroht."

"Es ist meine Pflicht, dies zu sagen: Jeder Einsatz von Atomwaffen gegen Russland oder seine Verbündeten, sei es im kleinen, mittleren oder anderen Massstab, wird als nuklearer Angriff auf unser Land behandelt werden. Die Antwort wird sofort und mit allen relevanten Konsequenzen sein", warnte Putin.

Russland entwickelte strategische Raketen als Reaktion auf den Rückzug der USA aus dem Anti-Ballistischen Raketenvertrag, sagte Putin. Moskau widersetzte sich dem Schritt der USA, aber Washington ging trotzdem voran.

Der ABM-Vertrag war eine Versicherung gegen einen nuklearen Präventivschlag von beiden Seiten. Der Ausstieg der USA im Jahr 2002 sei ein schlechter Schritt gewesen, sagte Putin, aber Russland suchte nach Möglichkeiten, den dadurch verursachten Schaden zu kontrollieren.

Die USA reagierten nicht und all Versuche scheiterten, sagte Putin.

Die US-Arroganz sei auf die Verluste zurückzuführen, die dieses Land mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion erlitten habe, sagte Putin. Russlands Position in den 1990er Jahren war so schwach, dass die Amerikaner nicht glaubten, dass es sich so schnell erholen könnte.

Daher entschied Washington, eine totale militärische Überlegenheit zu erreichen, die es erlauben würde, Bedingungen weltweit zu diktieren.

Die USA entwickeln weiterhin ihre anti-ballistischen Raketenfähigkeiten, und dies untergräbt den Wert der Vereinbarungen über nukleare Reduktion, wie der neue START-Vertrag. Die USA arbeiten hart daran, Raketen abzufangen.

Russlands Reaktion auf diese Bedrohung bestand in der Entwicklung neuer und besserer strategischer Waffen mit verbesserten Gegenmassnahmen, die das Abfangen schwieriger machen.

Russland hat auch die neue schwere Interkontinentalrakete Sarmat entwickelt, die die alternden Raketen Russlands ersetzen soll.

Die Leistungsfähigkeit von Sarmat wurde in einem Video dem Publikum gezeigt und man sieht, dass die Rakete amerikanisches Territorium nicht nur aus dem Norden, sondern auch aus dem Süden angreifen kann, wodurch sie die amerikanischen imperialistischen Ambitionen besser abschreckt.

Die Kapsel des Sprengkopfes kann die Geschwindigkeit von Mach-20 erreichen und verfügt über hohe Manövrierfähigkeiten, die sie gegen alle heute existierenden Raketenabwehrwaffen immun macht, fügte Putin hinzu.

"Es ist wie ein Feuerball, der zu seinem Ziel geführt wird", erklärte er. Er sagte, dass das Video, das die neue Waffe zeigt, computergeneriert wurde, um sein tatsächliches Aussehen geheim zu halten, aber versichert, dass diese Waffe funktioniert und seriell produziert wird.

Russland hat auch funktionierende Laserwaffensysteme, sagte Putin und fügte hinzu, dass es zu früh sei, um zu diesem speziellen Thema ins Detail zu gehen. Die Waffe muss noch benannt werden, sagte er.

Das ist nicht alles, was Russland zu verteidigen hat, aber das reicht jetzt, schloss Putin. All diese Waffensysteme sind neu, nicht einige alte sowjetische Projekte, die Russland zu Ende bringen konnte. Tausende von Menschen haben hart gearbeitet, um diese Waffen ins Leben zu rufen.

Putin versprach, die technischen Errungenschaften, die mit der Entwicklung der neuen Waffen einhergehen, würden schliesslich ihren Weg ins zivile Leben und in die Wirtschaft finden.

Er sagte, die Tatsache, dass Russland es schaffte, sie zu entwickeln, unterstreicht Russlands grosse Meisterleistung in Wissenschaft und Technik.

Hier die Liste der neuen Waffen:

1 - Atombetriebene und bewaffnete Unterwasserdrohnen, viel schneller als jedes Schiff



2 - 'The Avangard' - Unbesiegbare atomare Cruise Missile mit 20-facher Schallgeschwindigkeit



3 - 'The Dagger' - Unbesiegbare Flugzeugrakete mit 10-facher Schallgeschwindigkeit



4 - Atombetriebene tieffliegende Mini-Atomrakete mit unbegrenzter Reichweite



5 - 'Sarmat' - grosse mehrfach Sprengkopf Atomrakete mit unbegrenzte Reichweite



Der Präsident sagte, alle neuen Waffen wären nichts, wenn Russland nicht einige der besten Soldaten und Offiziere der Welt hätte, die bereit wären, das ultimative Opfer zu bringen, um ihr Land zu schützen.

Er nannte Major Roman Nikolajewitsch Filipow als Beispiel, der russische Pilot, der über Syrien am 3. Februar 2018 abgeschossen wurde und als Held starb.

Nachdem sein Erdkampfflugzeug Suchoi Su-25 von einer Boden-Luft-Rakete getroffen wurde, konnte er sich mit dem Schleudersitz retten und hatte weiterhin Funkkontakt zur russischen Luftbasis.

Als sich Terroristen der Haiʾat Tahrir asch-Scham Miliz, einem al-Qaida-Ableger, nach seiner Landung näherten, verteidigte er sich mit seiner Pistole Stetschkin APS und meldete die Tötung zweier Terroristen.

Im fortdauernden Kampf wurde er schwer verwundet. Um einer Gefangennahme zu entgehen wartete er, bis sich die Angreifer ihm näherten und sprengte sich mit einer mitgeführten Handgranate in die Luft.

Dabei hat er gerufen: "Das ist für unsere Jungs!"

Gardemajor Filipow wurde postum als Held der Russischen Föderation ausgezeichnet. Zu seiner Trauerfeier im südwestrussischen Woronesch kamen etwa 30'000 Gäste.

Mein Kommentar zu Putins Rede:

Seine deutliche Warnung und Beschreibung der neuen militärischen Fähigkeiten wird die Kriegshetzer im Westen ins Schwitzen bringen und hoffentlich von ihrem aggressiven Vorgehen gegen Russland abhalten.

Alle diese Systeme können mit konventionellen oder nuklearen Gefechtsköpfen ausgerüstet werden.

Das bedeutet nicht nur, dass die gesamte ABM-Anstrengung der USA jetzt nichtig und nutzlos ist, sondern dass die US-amerikanischen Flugzeugträger-Kampfgruppen nur noch gegen kleine, wehrlose Nationen eingesetzt werden können.

Die völlige Vernichtung der USA und auch Europa ist garantiert, sollten die Politiker und Generäle verrückt genug sein, Russland oder einen Alliierten angreifen zu wollen.

Das schliesst auch Israel ein, denn die Zionisten haben die Absicht, den Libanon und Syrien anzugreifen ... und den Iran.

Im Video sieht man wie die Mehrfachsprengköpfe auf Florida zusteuern, wo Trump sein herrschaftliches Mar-a-Lago Domizil in Palm Beach hat.

Ganz klar mit Absicht als deutliche Warnung an die Amerikaner, es gibt kein Versteck in dem sie überleben werden, denn sie meinen ja, nach einem atomaren Erstschlag sind sie Sieger.

Wie ich schon oft sagte, Washington versteht nur eine Sprache, mit besseren Waffen eins in die Fresse hauen, und die Botschaft, es wäre Selbstmord wenn man Russland angreift.

Dann gibt es neben Russland noch China als Verbündeten, auch mit modernsten konventionellen und atomaren Fähigkeiten.

Was Putin nicht erwähnte ist die hochklassige elektronische Kriegsführung zu der Russland fähig ist, welche die gesamte militärische Elektronik der Amerikaner lahmlegen kann.

Wir sind im Kaltenkrieg 2.0, der ein heisser werden kann, denn Washington hat wie folgt auf Putins Rede reagiert:

Die Sprecherin des Weissen Hauses, Sarah Huckabee Sanders, verwies auf das massive Militärbudget Amerikas sowie auf die eigene Nukleardoktrin des US-Präsidenten Donald Trump.

"Die Verteidigungsfähigkeiten der USA sind und bleiben unübertroffen, und jetzt, wegen des neuen Verteidigungsbudgets von 700 Milliarden Dollar, wird unser Militär viel stärker sein als je zuvor", sagte Sanders.

"Wie die Überprüfung der Lage im Nuklearbereich des Präsidenten deutlich machte, ist Amerika bereit, unser Nukleararsenal zu modernisieren und sicherzustellen, dass unsere Fähigkeiten unübertroffen sind."

Die Amerikaner werden an ihren horrenden Militärausgaben noch eingehen, denn sie sind ja jetzt schon mehr als pleite.

Sieht so aus, der orange Donald Duck kapiert es immer noch nicht und will keine friedliche Koexistenz mit Russland.

Dabei ist Putins Botschaft sehr leicht zu verstehen, auch für geistig Zurückgebliebene: Wir (der Westen) müssen aufhören einen Krieg mit Russland zu provozieren, den wir (die 99%) nicht wollen und niemand gewinnen kann!

Übrigens, die neueste Aggression Washingtons lautet, Trump hat einen Handelskrieg gegen Europa, China und überhaupt gegen die ganze Welt eröffnet, durch die massive Erhöhung der Importzölle auf Stahl und Aluminium.

Er twitterte, Handelskriege seien "gut und leicht zu gewinnen".

Was für ein gefährlicher Vollidiot!!!

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Gary56 sagt:

    Wie sagte der Kreml dazu;es wird kein "1945" für die uSA geben,bei einem Angriff auf Rußland.

  1. Lenjo sagt:

    Weiß nicht, ob es hier hingehört, aber: Der sich zuspitzende Konflikt USA gegen Russland ist keine Show. Hier geht es um nichts geringeres als die Zukunft der Menschheit. Wenn die USA sich durchsetzen würden, würden wir in 500 Jahren leben und aussehen wie die kleinen grauen Bioroboter, die in Roosevelt abgestürzt sind und die dem amerikanischen Militär seitdem im Hintergrund Informationen und Technologien liefern. Wenn Russland sich durchsetzt, dann siegt das "wedische", also das ursprüngliche Menschsein. Anstatt Megastädten mit fliegenden Autos im Hollywood-Stil sehen wir dann blühende Landschaften mit Ökodörfern nach Anastasia - eine in Russland blühende Bewegung, die von der Regierung mit Landschenkungen unterstützt wird. Darum geht es im Kern. Die Russen haben eine moralische Berechtigung sich mit allen Mitteln zu verteidigen.

  1. ER@ sagt:

    Es ist Wahnsinn.Denn wir werden von Wahnsinnigen geführt.Für jede Scheisse ist kein Geld da.Nur für ihre verdammten Waffen haben sie immer Geld.Wie kann man applaudieren wenn mörderische Systeme unser aller Leben in Gefahr setzt??Das ist psychophatischer Wahn!Es ist hoffnungslos.Unter solchen umstände kann es keine Zukunft für diese Welt geben.

  1. Large sagt:

    Genau, die Sprecherin des Weißen Hauses hat eine Stellung dazu gegeben. Das heißt alle wirklich wichtigen Entscheidungsträger sind jetzt in wichtigen Sitzungen und beraten darüber, ob Putin die von ihm angekündigten Waffen wirklich hat. Für mich ist das ein Zeichen, dass es die USA kalt erwischt hat. Die Geheimdienste haben versagt und wussten nichts von den neuen Waffen.
    Ich kann mir vorstellen, dass Trump bei seinen Generälen sitzt und mit Schnappatmung und viel Gebrüll eine Erklärung verlangt, wie dies passieren konnte.
    Die Rail Gun ist Schnee von gestern.
    In den letzten Jahren hat sich die technische Überlegenheit der Russen schon abgezeichnet.
    Der Vorfall mit den Amerikanischen Zerstörer der USA im Schwarzen Meer.
    Oder das verschießen von Marschflugkörpern vom Kaspischen Meer aus über 1000km genau ins Ziel.
    Am meisten hat mir aber den Bericht zu denken gegeben, dass der Kreml im JPS auf einmal außerhalb von Moskau zu finden war. Ist Putin damit in der Lage Raketen der USA, die auf ein Ziel programmiert wurden ein falsches Ziel vorzugaukeln?
    Ein Hinweis auf ein Budget von 700 Milliarden hört sich zwar gewaltig an, aber wie ich im Zusammenhang mit der Bundeswehr immer sage: „Scheiße kann man nicht stapeln.“
    Das Budget liegt bei 1200,00 Milliarden und davon verschwinden 400 Milliarden in dunklen Kanälen und keiner weiß wohin. Das ist 1/3 des Gesamtetas. Die USA haben ihren Laden nicht im Griff. Es laufen sicherlich auch Bestechungen bei der Beschaffung von Ausrüstung und Waffen.
    Die USA sind fast 30 Jahre lang die unangefochtene Militärnation auf der Erde gewesen. Keine andere Nation hat es geschafft auch nur ansatzweise mit den Waffen mitzuhalten. Aber wie es so ist im Leben, Stillstand ist Rückschritt. Die Forschung nach neuen Waffen und Verteidigungssystemen ist teuer. Für die alten Systeme wird aber weiterhin gutes Geld gezahlt. Es ist daher rein ökonomisch, dass Neuentwicklungen nicht richtig vorangetrieben werden.
    Ich bin mal gespannt, ob demnächst die Köpfe in den Geheimdiensten rollen werden.

  1. Denke schon das "Donald Duck" friedlich mit Russland koexistieren möchte.Man läsdt ihn halt nur nicht.
    Sobald er "positiv" gegenüber Russland auftritt, wertet man es als Beweis, das er vom Kreml in sein Amt "gehackt" wurde.
    Da haben die Medien echt tolle Arbeit geleistet.
    Er ist die Geisel seiner selbst.
    Bei einem dritten Weltkrieg sollten wir die Namen aller Pseudo-Journalisten parat haben.

  1. Anonym sagt:

    Das 20 Mach-Gerät wurde mit China zusammen entwickelt . Es kann bei voller Geschwindigkeit 90 Grad Kurven fliegen. Das sahen die Amis 2015 bei einem Test der Russen und dann zwei Monate später bei einem Test von den Chinesen. Die Ami-Bantiten dachten nicht das die das so schnell serienreif hinbekommen würden. Na das wird jetzt eine Kack-Orgie im Pentagon sein. Die haben nun die Hosen voll, aber bei dem "TOLLEN" Präsidenten-Knilch, mit zuviel Cheesburger im Hirn......

  1. Anonym sagt:

    Danke für diesen Artikel. Ich kann da nur Herbert Grönemeyer zitieren:
    Die Armeen aus Gummibärchen
    Die Panzer aus Marzipan
    Kriege werden aufgegessen kindlich genial
    Es gibt kein gut, es gibt kein böse
    Es gibt kein schwarz, es gibt kein weiß
    Es gibt Zahnlücken
    Statt zu unterdrücken
    Gibt's Erdbeereis auf Lebenszeit
    Immer für 'ne Überraschung gut
    Gebt den Kindern das Kommando
    Sie berechnen nicht, was sie tun
    Die Welt gehört in Kinderhände
    Dem Trübsinn ein Ende
    Wir werden in Grund und Boden gelacht
    Kinder an die Macht
    Sie sind die wahren Anarchisten
    Lieben das Chaos, räumen ab
    Kennen keine Rechte, keine Pflichten
    Ungebeugte Kraft, massenhaft
    Ungestümer Stolz
    Gebt den Kindern das Kommando
    Sie berechnen nicht, was sie tun
    Die Welt gehört in Kinderhände
    Dem Trübsinn ein Ende
    Wir werden in Grund und Boden gelacht
    Kinder an die Macht

  1. Anonym sagt:

    Ich wäre dafür dass man die USA zerstört damit der Weltfrieden erhalten wird. Ich bin leider schon zu alt und werde es nicht mehr erleben doch die Gerechtigkeit wird siegen!!

  1. Anonym sagt:

    Möge Gott uns allen beistehen und dieses luziferische und menschenverachtende System seitens Usrael vernichten. Amen

  1. prima vera sagt:

    @ Anonym: Ja, der Text von Grönemeyer - und viele andere von ihm sagen viel Richtiges aus. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass die heutigen Kinder, die bereits seit langer Zeit beeinflusst werden von allen "Machtstrukturen und -doktrinen" - angefangen bei der "Kita" im kleinsten Lebensalter - meist nicht mehr dazu taugen. Es braucht ältere, erfahrene Köpfe, die Ordnung in das Chaos bringen. Und das sind Menschen, die immer noch "Kind" in ihrer Seele geblieben sind. Vollkommen unverdorben, ehrlich und nicht korrumpierbar. Da gibt es schon noch ein paar - viele trauen sich vielleicht nicht aus ihren Löchern.
    Und dann hoffe ich, dass in dieser Zeit, wo alle Waffen weltweit dermaßen extrem gestreckt sind - der "russische Bär" seine Standhaftigkeit, Klugheit und Besonnenheit bewahrt. Im Sinne der Menschheit - rund um den Globus. So oft wurde er schon gereizt... Danke für den Bericht, lieber Freeman.
    Man möchte aus "D" nur noch auswandern.

  1. Skeptiker sagt:

    Ein gute Nachricht !

  1. PT sagt:

    Vor allem am beunruhigendsten ist ja, dass es vielleicht auch einen Fehlalarm geben könnte, wie vor einiger Zeit auf Hawaii bzw. generell technische Probleme. Oder das es dort labile Personen gibt, die falsche Informationen weitergeben um einen Angriff zu provozieren. Vor kurzem habe ich jedoch im Videotext gelesen, dass der General Trumps den Angriffsbefehl verweigern würde. Auch interessant in dem Zusammenhang ist die Geschichte "Der Mann der die Welt retten" wo Stanislav Petrow 1983 einen Fehlalarm korrekt meldete und so einen Atomkrieg verhinderte.

  1. Anonym sagt:

    Trump ist eine Marionette irgend einer kranken Elite. Die Elite wollen Krieg um jeden Preis und Verluste oder ein Sieg ist denen egal. Hauptsache es bleiben am Ende nur noch 500'000'000 Menschen übrig. Siehe dazu Georgia Guidestones. Trump ist zu blind, dumm, eitel um zu verstehen das er nur ein Mittel zum Zweck ist. Warum lässt eine Elite wohl zu, dass so ein Vollpfosten ins Weiße Haus kommt?! Dann noch was, bei fast 1'000 Stützpunkten auf der ganzen Erde, denn vielen Soldaten, Schiffen und Flugzeugen, Satelliten, Radars, U-Boten usw. sind 700 Milliarden dann auch nicht mehr so viel wie es den Anschein macht! Da sieht man was für dilettantische Augenwischerei von der neuen Regierung in Amerika betrieben wird.
    Die Amis wollen Krieg und sie werden ihn auch bekommen, weil sie alles daran setzten und ihn den Russen aufzwingen! Und die bekloppten der NATO machen da auch noch mit. Austragungsort des dritten Weltkrieges ist Westeuropa, aber das Stummhasenvolk schaut lieber Lügen-TV. Es ist absoluter SELBSTMORD mit Russland und China einen Krieg anzuzetteln.

  1. Anonym sagt:

    Warum klingt das was Putin sagt so unglaublich logisch und nachvollziehbar.Wahrscheinlich weil es die Wahrheit. Sehr treffend ist uebrigens der Spitzname dieser Technisch sehr eindrucksvollen interconti rakete "Satan2". Ich meine gehoert zu haben das dieses Multisprengkopf traegersystem in der Lage ist eine Flaeche wie Texas oder Frankreich vollstaendig platt zu machen.Mit nur einer Rakete wohl gemerkt. Insofern sollte der Westen die Aussage"ein angriff waere selbstmord"ernst nehmen

  1. Anonym sagt:

    Das ganze Thema das sich Russland angeblich in die Wahlen der Amerikaner eingemischt hat ist für mich ein reiner Fake. Schon ab dem Zeitpunkt als Donald Präsident wurde wurde da brainwash betrieben um weiter die Westler gegen Russland aufzuhetzen. Es gibt keinen Beweis dafür und es wird auch nie einer kommen

  1. Anonym sagt:

    auch hier in Deutschland muss man sich doch einmal fragen: die Bundeswehr ist nur noch ein einziger Schrotthaufen, aber wo ist das viele geld geblieben???? kein Politiker muss hier Rechenschaft ablegen. beste Beispiel, der tolle militärflieger von airbus. wann rollen die köpfe der verantwortlichen. mit solchen schwachsinnigen Politikern, können wir nur hoffen, dass herr Putin nicht wirklich erst macht!

  1. Anonym sagt:

    Putin wird die Welt regieren, Gott sei Dank.
    Er ist bei weitem der beste Präsident den man in Europa haben konnte.
    Gott möge ihn beschützen.

  1. Anonym sagt:

    Einen Atomkrieg gewinnt keiner weder die Amis noch Russland geschweige wir hier in Europa den Strahlung kennt keine Grenzen. Persönlich bin ich der Meinung das es zu keinen Nuklearen Angriff kommen wird auser der Amie wäre so Hohl in der Birne und tatsächlich als erster auf den Knopf drückt. Aber er weis auch das das seine letzte Handlung wäre. In den 90ziger hatte der Amie eventuell die möglichkeit gehabt aber nicht mehr Heute. Da sehe ich eher Probleme aus Frankreich und Belgien wenn die Maroden Kernkraftwerke ihren Geist aufgeben.