Nachrichten

Polizei schlägt Verdächtige brutal zusammen

Mittwoch, 7. Mai 2008 , von Freeman um 21:08

Die Helikopter-Kamera von Fox-News zeichnet auf, wie eine ganze Schar an Polizisten in Philadelphia USA drei Verdächtige aus ihrem Auto zerren und brutal zusammenschlagen, mit Fusstritten und Knüppeln bearbeiten. Wie ich schon oft geschrieben habe, Amerika ist ein Polizeistaat geworden. Die Polizei macht was sie will und schlägt Leute, speziell Schwarze, brutal zusammen. Schaut euch dieses Video an:



Da fällt einem nichts mehr ein. Angeblich sollen die Verdächtigen mit einer Schiesserei zu tun gehabt haben, nur was die Polizisten hier machen ist ein Verbrechen. Auch mutmassliche Kriminelle haben Rechte, die man nicht mit Füssen treten darf.

Hier die lange Version:

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hahaha, das ist also große Land der Liebe, der Freiheit und der Demokratie.

  1. Anonym sagt:

    In diesem Zusammenhang bitte ich mal jeden sich zu überlegen was die erst in den Gefangenenlagern, wo sie völlig unbeobachtet sind, mit den Insassen anstellen. Ich habe eine Doku darüber gesehen, wonach die Methoden nicht mehr viel anders sind als die zu Zeiten des 2. Weltkriegs.

    Dort werden die Menschen Literweise mit Pefferspray überschüttet, was extreme Verätzungen hervorruft und Bush erzählt da würde nicht gefoltert ?!

    Eine weitere Doku die sich auf die seelische Folter bezieht ist hier http://nuoviso.de/filmeDetail_guantanamo.htm zu sehen. Und wer jetzt denkt seelisch wäre nicht so schlimm, der sollte sein Weltbild und die Trennung von Körper und Geist vllt. endlich mal anfangen zu überdenken.

  1. Anonym sagt:

    In diesem Zusammenhang bitte ich mal jeden sich zu überlegen was die erst in den Gefangenenlagern, wo sie völlig unbeobachtet sind, mit den Insassen anstellen. Ich habe eine Doku darüber gesehen, wonach die Methoden nicht mehr viel anders sind als die zu Zeiten des 2. Weltkriegs.

    Dort werden die Menschen Literweise mit Pefferspray überschüttet, was extreme Verätzungen hervorruft und Bush erzählt da würde nicht gefoltert ?!

    Eine weitere Doku die sich auf die seelische Folter bezieht ist hier http://nuoviso.de/filmeDetail_guantanamo.htm zu sehen. Und wer jetzt denkt seelisch wäre nicht so schlimm, der sollte sein Weltbild und die Trennung von Körper und Geist vllt. endlich mal anfangen zu überdenken.

  1. Anonym sagt:

    http://www.projectcamelot.org/whats_new.html

    For the reaction, you will notice that Asian countries have stopped buying US government bonds. The US secret government has retaliated by artificially raising food and oil prices.

    We are in the middle of World War 3. The US and Israel have been taken over by Nazis and the rest of the world is trying to take them down.

    The reason the society has not started assassinations yet is that the Nazis in the Bush/Clinton administration want any excuse to start all out world war. However, if starvation begins in earnest, there will be assassinations.

    Benjamin Fulford

  1. Anonym sagt:

    Auch wenn in Amerika polizeistaatliche Methoden um sich greifen und Polizisten in aller Welt auch mal die polizeilichen Vorschriften verletzen,
    der Apparat darf nicht mit dem Land selber gleichgesetzt werden, so wie man auch nicht Deutschland mit den Nazis gleichsetzen darf.
    Auch in Rußland und China und vielen anderen Staaten gibt es unrechtmäßige polizeiliche Übergriffe und meistens gibt es dort nicht die Freiheit, Filme davoon ins Internet zu laden.

  1. schnarch sagt:

    solche berichte werden in nächster zeit öfter im us-tv gezeigt werden. die usa befinden sich auf dem weg in einen bürgerkrieg. viele dort haben das gefühl, dass es so ist und man fragt sich was die (noch) unbelegten FEMA-gefangenenlager damit zu tun haben. dass die us-medien häufig über so etwas berichten zeigt wie die massen psychologisch auf irgend etwas vorbereitet werden.

  1. Anonym sagt:

    http://www.sueddeutsche.de/ausland/bildstrecke/715/169223/image_fmbg_0_5-1208263477.jpg

  1. Anonym sagt:

    jimmy dennis wurde in der selben city verhaftet für ein verbrechen das er nicht gemacht hat. er sitzt seither im todestrakt.

    alle beweise wurden beiseite geräumt.
    wir supporters sind jetzt dran, ihn da herauszuholen, viel chancen gibt es nicht mehr.
    und er ist unschuldig.

    www.jimmydennis.com

  1. Anonym sagt:

    Jetzt könnte man sagen "typisch Amerika". Aber leider ist es bei uns auch nicht viel anders.

    In Deutschland gibt es genauso "Gesetzeshüter", die sich einen Dreck um Vorschriften und Gesetze scheren!
    Prügelnde Polizisten, die wie ein Horde wild gewordener Affen drauf los schlagen, haben wir auch (Berlin, Hamburg, Köln usw.).

    Nur sind unsere Polizisten etwas schlauer und machen dies nicht vor einer Kamera. Und um das Bild der Polizei bei den Bürgern zu beeinflussen, laufen seit Jahren Pro-Polizei-Propagandafilme, wie "Toto und Harry" im Fernsehen, wo zwei Vorzeige-Polizisten, vorbildlichen Polizeidienst darstellen.

    Da ich aber persönlich erlebt habe, wie Polizeibeamte in der Realität gegen Gesetze verstoßen und von diesen Beamten sogar bedroht wurde, dass sie mich mit irgendwelchen Lügen vor Gericht bringen, wenn ich etwas sage, fordere ich schon lange eine Kontrollinstanz, die die Befugnisse hat, sofort vor Ort einschreiten und Polizeibeamte stoppen zu können, die sich nicht an die Gesetze halten. Nur, wenn man diejenigen, den man Macht zugesprochen hat ständig kontrolliert, kann man solche verachtenswerten Ereignisse verhindern!

    Aber der Staat hat gar kein Interesse, seine Prügeltruppe unter die Lupe zu nehmen.
    So kann jeder Polizeibeamte sicher sein, dass nichts von seinen verbrecherischen Handeln in die Öffentlichkeit gerät. Die Einzigen, die etwas davon mitbekommen, sind seine Kollegen. Und die halten dicht.

    Seit meinen persönlichen Erfahrungen mit der Polizei weis ich, dass es Beamte gibt, die um keinen Deut besser sind, als die Schwerverbrecher, die sie verhaften!

  1. chromaticfan sagt:

    Es sieht so aus, als ob dieses Land im Chaos und in Gewalt versinkt. Sind es diese Zustände, die auch bei uns hereinbrechen sollen? Nein, unsere Regierung will ja nur die positiven Aspekte von homeland security übernehmen. Da bin ich auch ganz beruhigt. Bei uns wird das alles viel diskreter gehandhabt. Videos von solchen Gewaltexzessen der Behörden werden offiziell garnicht gezeigt. Bei uns sind die Polizisten immer die Guten. Das wissen wir ja bereits aus unseren tollen Krimiserien wie Tatort, der Alte usw. Gibt es eigentlich einen einzigen deutschen Kriminalfilm, in dem die Bullen auch mal schlecht wegkommen? Ja, dann ist er mir nicht aufgefallen, aber ich sehe mir diesen Müll auch nicht mehr an. Das einzige, was für Amerika spricht ist, dass solche Zustände anzeigend gezeigt werden.
    In den Kommentaren auf youtube kann man lesen, dass viele mit dem Verhalten der Polizei einverstanden sind. Das auch bei uns bekannte Motto: Wer sich nichts zu Schulden kommen lässt, dem passiert auch nichts. Die Kriminellenn haben es nicht anders verdient. Das denkt bei uns auch die Mehrheit. Jetzt müsste man nur noch genau wissen, ab wann man kriminell ist. Aber das sagen uns unsere Herrscher schon. Natürlich erst, nachdem wir im Fadenkreuz sind. Denn Gesetzte verstehen sollen und brauchen wir ja nicht. Frau Zypries meint ja, damit ist der gemeine (wie meint sie das) Bürger eh überfordert.

  1. Anonym sagt:

    Das Video zeigt eine wirklich arg übertriebene Aktion der Polizei.Wenn einer schon wie ein Knäuel geschnürt ist,ist es NICHT notwendig,auch mit Füssen ihn zu treten.
    Das selbe gilt für den Schlagstock Einsatz.

    ABER: Wer sich nichts zu Schulden kommen lässt, dem passiert auch nichts.
    Und wo gehobelt wird fliegen Späne.
    Übrigens: Wir wissen NICHT warum diese brutalen Übergriffe.
    Möglicherweise ist einer ihrer Kollegen vorher gekillt oder zu einem Krüppel geschossen worden.
    Also: USA Land der begrenzten Unmöglichkeiten.

  1. Anonym sagt:

    Im Zweifel für den Polizisten

    Während des gesamten Prozesses hat der Richter stillgehalten. Er hat die abwegigsten Zeugenaussagen erduldet. Und er hat die Angeklagten, wie es seine Pflicht war, am Ende freigesprochen. Nun aber, nach der Urteilsverkündung, hat Reinar Mülders, Richter der ersten großen Strafkammer des Landgerichts Berlin-Moabit, dem Verfahren gegen drei Polizeibeamte des Berliner Spezialeinsatzkommandos noch eine persönliche Anmerkung hinzuzufügen. Sie gipfelt in einem Wort: »unfassbar«.

    Unfassbar findet Richter Mülders, wie die Berliner Staatsanwaltschaft und ihr unterstellte Polizeibeamte von der Dienststelle für Interne Ermittlungen die Aufklärung schwerer Vorwürfe gegen drei Polizisten betrieben – oder besser gesagt: nicht betrieben – haben. Lückenhafte Untersuchungen, offensichtliche Widersprüche in den Vernehmungsprotokollen, viel zu späte Ermittlungen – alles in allem, sagt der Richter, hätten die Behörden »die Wahrheitsfindung massiv erschwert«
    .....

    weiter hier >
    http://www.zeit.de/2008/19/LS-SEK?page=all

  1. Anonym sagt:

    sorry 4 ot, aber hat jemand Informationen zu aktuellen US/Austral.Truppenbewegungen Richtung Golf von Bengalen (seit Anfang/Mitte letzter Woche) ?

    Aufgrund der aktuell vermehrten Hervorhebung in den Medien, daß die Regierung von Birma/Burma/Myanmar keine Hilfstruppen ins Land lassen möchte, schwant mir eine ähnliche Besatzungstaktik in strategisch günstig gelegene Gebiete, wie seinerzeit beim Tsumani in Bana Ache (wurde, wie wir mittlerweile wissen künstlich erzeugt siehe hier ) ...

    Mayanmar grenzt ja bekanntlich sowohl an China, als auch an Indien und wäre sicher ein interessanter Platz auf dem Schachbrett und es verfügt zudem auch über Vorkommen an Öl, Gas, Gold und es hat Anteil am sogenannten Goldenen Schlafmohn Dreieck ... gut, ein Nachweis, der Zyklon Nargis wäre künstlich per HAARP o.ä. erzeugt ist sicher nur schwer möglich, allerdings bestünde ein hinreichender Verdacht, wenn bereits im Vorfeld auffällige Truppenbewegungen, "Hilfsgüter"-Zusammenstellungen, Katastrophenübungen etc. ihre Spuren hinterlassen hätten

    die aktuelle Medienaufbereitung läßt jedenfalls bereits hellhörig werden ...

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    dies ist kein Kommentar zu dem Beitrag, sondern ein Hinweis, evlt mit einem weiteren Beitrag Werbung für folgende Demo zu machen:

    http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/220/1/lang,de/

    Gruß
    AkiraSan

  1. Anonym sagt:

    Angaben über ethnische Herkunft, politische Anschauungen, religiöse Überzeugungen sowie Mitgliedschaft in Gewerkschaften übermittelt werden. Zulässig seien zudem Informationen, die sich auf das Sexualleben und die Gesundheit der Verdächtigen beziehen.

    http://www.heise.de/newsticker/Terrorismusbekaempfung-Intime-Daten-an-US-Behoerden--/meldung/107066

    Vieleicht möchten sie noch die biometrischen Daten meiner Darmschleimhaut, diese A****löcher!

  1. Snipazz sagt:

    Erschreckend wie oft FOX das Einschlagen der Polizisten auf die Opfer wiederholt, das erinnert direkt an 9/11 (ständige Wiederholungen vom Einschlagen der Flugzeuge und dazu Terror und ein Bild von Osama Bin Laden eingeblendet)!
    Das Video erscheint mir wie Propaganda "Wer sich mit den Cops anlegt ist dran"

  1. Anonym sagt:

    Hallo ich bin Joachim

    Wenn ich mir alles so ansehe,
    denke ich, es erfüllt sich alles.
    Soll man eine Revolte anzetteln?
    Aber wie?
    Was soll man machen?
    Kann mir das einer sagen?
    Die Medien sind auf der Seite der
    Mächtigen und kriechen ihnen in den Hintern.
    Ich arbeite bei einer Zeitung-
    zwar als Sicherheitsdienst aber es erzählen ein paar Leute,
    dass die Redakteure dass schreiben müssen was von oben verlangt wird.
    Also auf die Medien können wir nicht zählen.
    Im Internet wird das verlächelt
    Entschuldigung aber es ist richtig
    Meine Meinung ist raus aus der EU
    Demokratie wie sie sein soll
    Also das Volk entscheidet nicht ein paar machthungrige Leute damit meine ich nicht die Politiker
    sondern die dahinter stecken.
    Wenn einer eine Vaterlandsliebe besitz schadet er dem Volk nicht

    Ich hoffe ihr entschuldigt meine schreibweise

  1. Anonym sagt:

    o je,

    wenn der Sender von dem Faschisten Rupert Murdoch, nämlich Fox, so etwas sendet, ist Gefahr im Verzug.

    Um, seine Qoten zu erhöhen, sendet und manipuliert der alles, was manipulierbar ist.

    Kurzum: Das Video dürfte mit ziemlicher Sicherheit als Quten-Junk gestellt worden sein.

    Die Zuschauer von Fox News gehören im Übrigen zu den ungebildedsten Menschen Earthwide.

    Die wissen nicht, wo der Irak liegt, ob es in Deutschland Telefon gibt, .... das ist die Unterklasse Murdoch Zielgruppe für FOX.

    Fox ist so wie Super RTL nur 10 x schlimmer

  1. Anonym sagt:

    @Snipazz
    Völlig richtig, und mehr noch:
    Es soll polarisiert werden, so nach dem Motto: Wer ein problem damit hat dass die Ordnungswächter ihren Job machen möge jetzt bitte aufstehen, damit wir darüber "reden" können. Dazu passt der Dialog zwischen den römischen Senatoren auf Freemans Hauptseite über die Sklaven die zu Erkennung ein weißes Band tragen sollen. Das Establishment hat die Hosen gestrichen voll, und von daher wäre es nicht verkehrt ein paar Unzufriedene bei kleineren Rassenunruhen auszufiltern bevor es zuviele werden.

  1. Anonym sagt:

    Hallo @FREEMAN, falls mal dein gesamter blog aus technischen oder sonsitgen Gründen gelöscht werden sollte, hast Du dann Redundanzen oder ähnliches auf anderen Servern parat ?

    Wie kann ich auf schnelle Weise alle bisherige Inhalte deines Blogs inklusive Kommentare offline speichern mit firefox, opera oder netscape ???

    Freue mich auf Deine Antwort!

  1. Anonym sagt:

    In Fox News laufen stundenlang Sendungen dieser Art. Da werden Jugendliche aus dem Auto gezerrt wie Schwerverbrecher.Alles als sogenannte Abschreckung .Die Polizisten sind stolz darauf und weil die Bevölkerung völlig paranoid ist,wird das von vielen auch begrüßt.Das Gewaltpotential ist enorm .

    Sissi

  1. Anonym sagt:

    Ach wenn ich das immer höre: "Die Polizei verprügelt NUR SCHWARZE "BRUTAL"..." Wenn es einem weissen passiert, wird nur nie drüber geredet! Ich kenne viele schwarzhäutige Menschen und ich für meinen Teil denke, es ist längst an der Zeit wissen zu müssen das Hautfarben nichts mehr ausmachen, bzw. sich die schwarzen Mitbewohner der Erde aufhören sollen sich in ihrer Hautfarbe zu verstecken. Das gilt für alle Rassen und Völker der Erde.

    Zu der Tat:
    Finde es wirklich nciht gut was dort passiert ist, jedoch wird so etwas täglich auf der Welt passieren nur wir hören nichts darüber!

    P.S.: Wieso läuft im Hintergrund des Videos "Bob Marley - I Shot the Sheriff"??? :D

  1. Anonym sagt:

    Ja so langsam erfüllt sich wirklich alles!

    Ich denke auch, für das deutsche Volk wäre es am Besten, aus der Eu aus zu treten und einen neuen Staat zu gründen. Mit echter Demokratie!
    Aber nenne mir ein Land mit echter Demokratie!
    Nach den US Wahlen geht der Irankrieg los und dann wird es wahrlich heiß, Wirtschaftskrise und Nahrungskrise. Die Leute werden ausflippen. Ich sehe das doch schon, wie die Leute reagieren, wenn der Zug "5min" zu spät los geht= Weltuntergang.
    Manschmal weiß echt nicht was man machen soll, soll man vor Trauer und Wut über die Welt und deren Zustand schreien und heulen oder alles so gut es geht von sich abweisen und versuchen ein glückliches Leben zu führen.
    Wir Menschen wollen doch alle das selbe (zumindest die mit gesundem Menschenverstand) ein schönes Leben leben auf diesen Planeten. Doch wir zerstören ihn und seine Bewohner.
    Mich würde wirklich brennend interessieren, was außerirdische Beobachter von uns denken!!! Kennt zufällig einer einen? ;-)

  1. Anonym sagt:

    Auch wenn es nicht direkt passt, ich hoffe nur, wir in Europa haben solche Verhältnisse nicht nötig, bzw. werden sie nie bekommen.

    Da aber alles irgendwann wohl auf der Welt eine globale Freihandelszone mit globaler Währung sein wird, sieht es ein wenig düster aus ...

    Fragt sich, was kommt nach! einer Demokratie ?

    Ich kann nur jedem raten, sich einfach mal den ganzen Vortrag zur EU mit Diskussion von Herrn (em.?)Prof. K.A. Schachtschneider auf youtube anzusehen. Ich hoffe, der Mann bleibt uns mit seiner nicht nur menschlich bemerkenswerten Art noch etwas erhalten.

  1. Anonym sagt:

    @anonym 21.25

    i shot the sheriff von bob marley sollte ursprünglich i shot the police heissen, wurde aber dann umbenannt wegen gefürchteten probs. und der song passt deswegen zum clip, weil ja die polizei knüppelt.

    und du hast keineswegs recht was du über schwarze menschen oder egal welcher couleur sagst, in den amerikanischen gefängnissen, sowohl im death row wie auch in den -normalen- betragen sie, z.b. in amerika, mit hispanos, latinos etc. eingerechnet, zwei drittel. und wenn du noch mehr davon wissen willst, geh mal nach südafrika.... also bitte zuerst recherchieren bevor so einen hühnerkram verbreitest.

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 8.Mai 2008 20:15

    HTTrack Website Copier eignet sich gut als Mirrorer.

    http://www.httrack.com/page/2/en/index.html

  1. Anonym sagt:

    A propos websites spiegeln:

    Das werden wir in Zukunft vermehrt tun müssen. jeder, der ein paar GB erübrigen kann, sollte sich daran beteiligen, Zitat:

    "Große Einmütigkeit herrscht unter den Medienpolitikern der Länder darüber, den nachträglichen Abruf öffentlich-rechtlicher TV- und Radioprogramme über Mediatheken auf sieben Tage zu begrenzen."

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,552294,00.html

    Sprich: nach sieben (!!) Tagen sind die Nachrichten futsch, die Videos von den Servern, die Archive geleert. Die Politiker wollen nicht, dass die Leute sich in aller Ruhe informieren. Die wollen den schnellen , sensationsgeilen Medienkonsum ohne Gedächtnis, ohne ohne Wissen, ohne Erinnerung.

    Also folks: das Gebot der Zukunft wird sein: spiegeln, spiegeln, spiegeln. Webseiten und v.a. Archive abspeichern, was das Zeug hält, am besten auf Server im Ausland.

  1. Anonym sagt:

    >Fragt sich, was kommt nach! einer Demokratie ?<

    Plato hat's in seinem Werk "Die Republik" geschrieben: Diktatur.

  1. Anonym sagt:

    Off Topic...

    http://de.rian.ru/russia/20080509/106967630.html

    Die Russen geben es wenigstens zu, dass man das Wetter beeinflussen kann !

  1. Anonym sagt:

    Wie macht man das denn - einen Blog-zB diesen Blog- auf CDs zu archivieren? Darf man das?
    geht es überhaupt?

  1. Anonym sagt:

    We’re sorry, this video is no longer available

    (Wir bedauern, dieses Video ist nicht mehr verfügbar)!!!

  1. Anonym sagt:

    Das Video ist irgendwie offline. Naja ok, ich habe es in den Medien bereits gehen. Ich finde es bestürzend, das die schon am Boden liegenden von angerannt kommenden Polizisten ebenfalls noch getreten werden. Der Sinn erschließt sich mir nicht, außer mit blinder Wut.

    Laut Massenmedien kurz nach dem Vorfall, wurde irgendwo dort in der Nähe ein Polizist erschossen. Die "Verdächtigen" waren zu derzeit weder überführt, noch irgendwas anderes, eben nur verdächtig. Von daher finde ich die Reaktion sehr überzogen und von Recht kann man da schon gar nicht reden. Wenn man sich mit der Thematik nicht befaßt, wie der allgemein Verdummte innerhalb eines Staates, dann wird ein Bericht über die Eskarpaden der Whinehouse bald interessanter. Nun, viele fragen sich wie man die einfach wieder laufen läßt, obwohl ihr nachgewiesen werden konnte das sie Drogen nahm. Das ist doch ein Grundstein dessen, was man Volksverdummung nennt. Man diskutiert stundenlang über diesen Müll, aber das Menschenrechte getreten werden, damit setzt sich niemand auseinander. Darauf gehen keine Medien ein, nur auf das eigentliche "Privatleben" irgendwelcher Prominenten. Da braucht man sich auch nicht zu wundern, das gestern der "Allgemein-Hartz-4-Klischee-Dumme" von Punkt 12 auf RTL auf der Suche nach einer Apotheke an einer deutschen Bank auf Mallorca vorbei geht, ohne da nach dem Weg zu fragen. Hauptsache er war im Bild und die Kamera hielt ebenso die Bank ewig mit im Bild. "Haha ist der dumm" werden sich viele sagen, aber hat sich mal jemand gefragt, ob der Sender das nicht auch genau so geplant hatte? Übrigens, der wagt es sich auch noch mit Steuergeldern in den Urlaub zu begeben, der Steuerzahler welcher noch keine richtige Meinung hatte, hat jetzt jedenfalls eine. So werden Meinungen gemacht und das war nur EIN Beispiel. Überall im Staat versiegen die Gelder, Staatsverschuldung etc., aber die Bevölkerung schiebt es wie von Regierung und Medien angepriesen, den Arbeitslosen in die Schuhe. Die breite Meinung im Volk zu beeinflussen, das können wir nicht, von daher sehe ich eher schwarz beim Umschwung des Landes.

  1. Anonym sagt:

    Erschreckend wie schnell das Video von der Website verschwunden ist. Wer da wohl wieder seine Finger im Spiel hatte?

    Hat jemand einen alternativen Link für mich?

  1. Snipazz sagt:

    Alternativ:

    http://tinyurl.com/5oz4un

  1. Anonym sagt:

    ups... no longer available? jaja... in the land of the free - and the home of the brave... and those, die bei youtube meinen, durch das löschen des videos könnten sie die masse zensieren. hier ein funktionierender link: http://www.youtube.com/watch?v=VZDuxF52tOU&feature=related

  1. Anonym sagt:

    hier ein funktionierender link
    zum video

    http://www.philly.com/philly/news/18695114.html

  1. Anonym sagt:

    @ benjamin fulford 7. Mai 22:43

    Benjamin Fulford baut darauf, daß sichder Osten den Faschismus des Westens nicht mehr lange gefallen läßt und mit Attentaten auf westliche CEO's beginnen wird, sobald eine Biowaffenattacke oder Nahrungsmittelmanipulation im großen Stile losgehen würde.

    Das heißt also immer noch Gewalt gegen Gewalt.

    Gibt es auch noch friedliche Wege gegen Weltkrieg, Weltdiktatur, Weltplutokratie, Weltbürgerkrieg... ?

    Ich glaube, jeder kann etwas bewirken, aktiv und passiv. Davonlaufen nach Ecuador wäre aber nicht so vorbildlich, glaube ich.
    Ich würde trotz allem nicht auswandern, aus Prinzip nicht, weil Fortlaufen einfach nicht die Lösung ist. Damit will ich nicht sagen, daß der Verfolgte in einem totalitären Regime nicht das Recht hätte, sich zu verstecken oder einfach passiv im Loch zu bleiben wie die Maus vor dem Elefantenfuß. Aber ich denke, daß die Möglichkeiten, innerhalb der EU etwas gegen die kommende EU- und Weltdiktatur zu unternehmen, größer sind als anderswo. Wir haben hier wahrhaft über die Jahrhunderte einen kulturellen Schatz angesammelt, der auch durch einen Atomkrieg nicht völlig zu zerstören ist, weil dieser Schatz auch in den Köpfen verankert ist. Es gilt, mit den geistigen und kulturellen Schätzen der Vergangenheit vorauszudenken in die Zukunft. Auch der Dritte Weltkrieg wird so geführt werden, daß die Drahtzieher und Kriegsgewinnler möglichst unbeschadet davonkommen. Die neuen Abwehrraketen der Russen z.B. , die S400, die entgegenkommende Missiles und Flugzeuge bis auf eine Entfernung von 400 km abschießen können, heben die Doktrin der Abschreckung auf eine neue Eskalationsstufe, die alles noch instabiler macht, aber die Militärs , die allesamt nicht scharf aufs Sterben sind, verpulvern ihre Arsenale nie alle auf einmal. Auch die Radioaktivität klingt relativ schnell ab und 1000 mal höhere Sprengkraft bringt noch lange keinen 1000 mal höheren Schaden, weil man im Raum und in der Zeit in der 3. und 4. Potenz nichtlinear denken muß. Das gilt auch für Biowaffen. Die Natur ist unglaublich stark, auf Katastrophen zu reagieren. Das gilt auch für den Menschen. Man darf sich von den ganzen Katastrophenszenarien nicht so schrecken lassen. Wir haben hierzulande alle Möglichkeiten, auf Eventualitäten vorzubereiten. Es gilt, Unrecht mit Recht und Gerechtigkeit zu beantworten, auch und gerade bei Polizisten, die ja meistens doch für das Recht und nicht das Unrecht eintreten. Für Recht und Gerechtigkeit einzutreten, macht mehr Mühe und ist riskanter, als mit der Menge zu schwimmen, gibt aber auch mehr Erfüllung. Alle basisdemokratischen Erhebungen gegen die "Machthaber" nützen wenig, wenn nicht gleichzeitig auch daran gearbeitet wird, daß sich die Ideen von einer besseren und gerechteren Politik auch in einer Weltverfassung niederschlagen, an die sich alle aus Einsicht halten. Permanente politische Bildung und Aufklärung tut Not. Ein perfektes politisches System gibt es nicht. Es braucht möglichst direkte Demokratie plus Aristokratie im Geiste, das Streben nach dem Bestmöglichen nicht nur für mich, sondern für alle (griech: aristes = die ethisch-moralisch Besten). Jeder, der in Richtung des Bestmöglichen gehen will, kann seine Ideen vom Besseren als Gegenpropaganda zur Propaganda des Schlechteren maximal in Serienmails, in den Medien, im Freundes- und Bekanntenkreis, in politischer Aktivität verbreiten und/oder selbst das beste Beispiel geben.

  1. Anonym sagt:

    Ich hätte mich fast übergeben müssen so brutal ist die Welt.
    Mir kommen die Tränen wenn man sieht was Menschen, Menschen zufügen können.