Nachrichten

Die Schweiz verbietet alle Grossveranstaltungen

Freitag, 28. Februar 2020 , von Freeman um 12:05

Die Regierung der Schweiz hat alle Grossveranstaltungen von über 1000 Menschen im Sinne einer präventiven Massnahme wegen Ansteckungs- gefahr ab sofort verboten. Dieses Versammlungsverbot gilt für öffentliche und private Veranstaltungen für die nächsten zwei Wochen und ist seit 10 Uhr am Freitag in Kraft. Betroffen davon sind Konzerte, Fussballspiele, Hockey-Matchs und insbesondere auch Veranstaltungen wie die Basler Fasnacht oder der Genfer Autosalon.


Da in neun Kantonen es zu Infektionen gekommen ist, hat das Coronavirus das ganze Land erfasst, heisst es. Deshalb hat der Bundesrat am Freitagmorgen in einer ausserordentlichen Sitzung beschlossen, die besondere Lage gemäss Epidemiengesetz auszurufen.

Die Regierung sei sich bewusst, dass das Verbot grosse Auswirkungen auf das Leben in der Schweiz haben werde. Das Ziel sei aber, die Welle der Erkrankungen in der Schweiz zu bremsen.

"Der Schutz der Bevölkerung hat für den Bundesrat oberste Priorität." Das Verbot von Grossveranstaltungen gilt vorerst bis am 15. März. Es kann aber jederzeit verlängert oder abgeändert werden.

Das ist nur der Anfang der Einschränkungen bei nur 15 bestätigten Infektionen. Was ist denn erst wenn Hunderte betroffen sind und es zu Todesfällen kommt? Muss dann die ganze Schweiz Zuhause bleiben?

Am vergangenen Montag hab ich euch gefragt: "Seid ihr auf einen Stillstand vorbereitet?"


Im Tessin ist es bereits vor drei Tagen zu Hamsterkäufen gekommen. Teigwaren, Reis, Konserven, Schokolade oder Hygieneartikel werden in grossen Mengen gekauft und die Regale sind teilweise leer. Auf Nachfrage sagen die Menschen, sie machen sich grosse Sorgen, ganze Dörfer oder sogar Städte werden abgeriegelt.

Jetzt erst fangen sie an einen Notvorrat anzulegen, dabei rate ich schon seit vielen Jahren ein System einzurichten. Es gehört nämlich mehr dazu als nur in aller Eile wie aufgeschreckte Hühner den Einkaufwagen vollzuladen. Was nutzen einem die Nudeln und der Reis, wenn man diese nicht kochen und zubereiten kann? Man muss an alle Aspekte der Notversorgung denken, auch das es kein Strom und Wasser gibt.

UPDATE - Die Türkei hat angekündigt, dass sie Menschen, die nach Europa wollen um dort Asyl zu beantragen, nicht länger zurückhalten wird. Sofort hat sich ein Strom an "Flüchtlingen" in Richtung Küsten und Grenzen gebildet. Das bedeutet, Europa kann mit einer neuen Flut an illegalen Einwanderern rechnen und das ausgerechnet jetzt wo die Viruspanik grassiert. Europa wird von allen Seiten zugesetzt.

Die Reaktion, Griechenland und Bulgarien haben die Schliessung der Grenze zur Türkei verkündet. Bulgarien ist bereit Soldaten an die Grenze zu stellen um diese gegen eine Flüchtlingsflut zu schützen.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Sam sagt:

    Total übertrieben diese Massnahmen! In den Betrieben darf man auch keine Begrüssung per Hand mehr machen haha.. Gute Frage was bei einem Todesfall passiert, vielleicht wird das ganze Land in Ausnahmezustand gebracht und man darf keinen Aussenkontakt mehr haben.. Obwohl bei den fleissigen Schweizer Arbeitern das nicht so gut raus käme :P

  1. kodiak sagt:

    Danke für den Bericht.

    Ich würde mir auch gerne sowas zulegen, aber habe trotz Schweizer kein Geld.
    Ich arbeite hier nur zum überleben und das im fast reichsten Land der Welt.

    Mir fehlen da einfach nur die Worte...

  1. Haniel sagt:

    Volle Zustimmung! Ich habe einmal einen 3-Tage-Versuch unternommen: Nichts von außen, nur von dem zu leben was man hat:
    Camping-Gaskocher mit ausreichend großen Gasflaschen
    Diesel-Stromgenerator
    Jede Menge Konserven
    Auch zur Not eigene Trinkwasserversorgung usw.

    Fazit: Ich konnte das Dosenfressen nach drei Tagen nicht mehr riechen, obwohl es gute Ware aus dem Biomarkt war. Zwei Tage Ravioli ist schon grenzwertig.
    Eingefrorenes oder Eingemachtes ist absolut vorzuziehen, Strom (?)
    Die Starterbatterie des Dieselgenerators war natürlich fast leer, also Strom aus der Pufferbatterie der Solarstromanlage zum Laden der Starterbatterie. In einer viertel Stunde lief er. Es wäre natürlich mit dem Auto und Starthilfekabel auch gegangen.
    Kochen mit Gas ist einfach super, daran könnten wir uns gewöhnen!
    Generator-Anschluß an das Hausnetz ist ein eigenes Kapitel, ich hatte das hier schon beschrieben. Im einfachsten Fall ein Kabel mit zwei Steckern bauen und Hauptschalter aus!

  1. Unknown sagt:

    Gibt es eine komplette Liste was zu einer Krisenvorsorge und einem Fluchtrucksack gehört.

  1. Schatzkiste sagt:

    Was ich noch sagen wollte: dieser survivalkram muss nicht die Welt kosten! Wichtig ist Wasser und mit Haferflocken als Grundlage kann man sehr weit kommen. Ich muss mir den Dosenfrass nicht antun. Es gibt auch sowas wie Trockenfrüchte, Nüsse, und Salamiähnliches. UND dass man dann sein Konto (womöglich) überzieht - ist ja dann egal!Das Amt für Katastrophenschutz hat gute Anregungen dafür gegeben.

  1. Large sagt:

    Ich habe mit meiner frau großeinkäufe gemacht. Wir wurden angesehen als wenn wir spinner sind. Bin gespannt ob die noch lachen wenn die ihren kitt aus den fenstern essen wenn es nichts mehr zu kaufen gibt.

  1. Miky sagt:

    Reichlich Müsli da hat Obst und Getreide. Damit ist schon viel abgedeckt was der Körper braucht.

  1. Ich habe mir soeben diesen Kurzfilm angeschaut, der heute erstmalig ausgestrahlt wurde

    "The lockdown: One month in Wuhan"

    https://www.youtube.com/watch?v=XU9FVqwO4TM

    Hier bekommt man sehr gut einen Eindruck davon, was alles Mögliche und fast Unmögliche in Gang gesetzt werden musste, damit sich die Epidemie in und um Wuhan nicht weiterverbreitet. Für mich ist spätestens jetzt klar geworden, dass die Europäer niemals imstande sein werden, einer solchen Epidemie, nicht mal ansatzweise, Herr zu werden. Die Chinesen hatten "Glück im Unglück", indem sich alles mehr oder minder auf einem relativ kleinen "Fleck" abgespielt hat. Wir hingegen werden Infektionsherde überall verteilt haben bzw haben diese schon.

    Nehmt Euch bitte die Zeit dafür, auch wenn Ihr nicht Englisch könnt. Damit Ihr endlich erkennt, wie kaputt und verlogen der ganze Westen ist. Trotz all dem werde ich nicht aufhören zu hoffen, dass wir alle von diesem Virus verschont bleiben.

    Freeman, ich bin seit Anfang an Leser Deines Blogs und obwohl nicht immer ganz einer Meinung mit Dir, wollte ich mich herzlich für Dein unermüdliches Engagement bedanken!

  1. Der Freie sagt:

    Europa hat sich selbst zerstört. Schön den Ami-Sklaven spielen und jetzt gucken wir hier alle dumm aus der Röhre. Jeder der einigermaßen was im Kopf hat, ist gut vorbereitet. Ich persönlich denke, dass der ganze Krach erst in 2 Wochen oder so richtig seine Außmaße annimmt. Das man der Türkei das "Öffnen" der Grenzen nicht zur Last legen kann ist klar.

    Der Flüchtlingspakt wurde seitens der EU nie eingehalten und jetzt nutzen die Türken das strategisch aus. Ich bin gespannt, wie die das aushebeln wollen. Mehr Geld reinpumpen in eine Wirtschaft die jetzt gerade auf blutenden Knien ist und mit aufgeschlitzter Kehle noch versucht die letzten Atemzüge zu holen. Hartes Beispiel, ich weiß, aber so ist sie Realität. Bargeld wurde gegen zusätzliche Lebensmittel und alltäglichen wichtigen Dingen eingetauscht. Ich rate es jedem gleich zu machen. Kommt gut raus meinen lieben ASR Mitleser und dir Freeman nochmal vielen Dank. Ich hoffe wir überstehen das ganze gut.

  1. Freeman sagt:

    Griechenland und Bulgarien haben die Schliessung der Grenze zur Türkei verkündet.

  1. Thomas sagt:

    Jaja, Biowaffen (Viren, Insekten, etc) erreichen in Verbindung mit 5G wohl leider neue militärische Dimensionen. Könnte ja auch verständlich sein, wenn eine selbsternannte Grossmacht diese Kontrolle nicht an eine andere aufstrebende abgeben möchte (Huawei, USA an China). Karma sei dank ;-) . Naja und schon irgendwie komisch wenn Tokio genau nach 80 Jahren erneut die Olympischen Spiele erneut nicht austragen könnte. Wie wärs mit Meditieren und um Vergebung bitten für unsere Mitmenschen? Bleiben wir in unserer Mitte. Das macht stark. schwach.

  1. donnergott sagt:

    bei uns in der ostschweiz sind masken ausverkauft
    büchsen und generell lang haltbare lebensmittel sind weg
    gestell leer

  1. @OFF TOPIC

    Die Türkei droht mit der Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge aus Idlib: So haben also die deutschen Grünen diesem Möchtegernegross mit Schnauzbärtchen mitihrer WIllkommenskultur in die Hände gespielt. Und dieses "Ziegenfickerregime" nach Böhmermann bombardiert nun auf fremdem BOden die selbstgewählte Herrlichkeit herbei - im schönen SiegheilGleichklang mit den islamistischen Kopfabschneidern und der Unterstützung der verkommenen "Internationalen" der Grünen. Wo bleibt nun der Einsatz von CEMle Közdemir und der Türkenversteherin Aggressionsbombe Claudia Roth? Ach ich hör sie schon jammern von "Besonnenheit" und "geschundene Zivilbevölkerung" und solch moralisierenden WOrthülsen. Blabla. Ohne die konfrontative Unterstützung Putins wird sich der kleine Schnauzbart durchsetzen und RTL-Deutschland machtn Urlaub in Antalja, all inclusive für 280.- EUro 1 Woche - Moral kennt keine Grenzen bei solch einem Angebot (Zynisch, fallss du es nicht gemerkelt hast!!)

  1. Hilarion sagt:

    Wegen der Quarantäne-Gefahr, die jetzt überall auftreten könnte, habe ich und meine Familie Hamsterkäufe gestartet. Ein Tip von mir: kauft Euch Samen, die ihr daheim in einem Sieb zum Keimen bringen könnt. Z.B. Mungbohnen oder Alfalfa-Samen. Keimlinge sind Bio-Spezial-Fabriken die fast alle Vitamine, Enzyme, Aminosäuren, Mineralstoffe, Spurenelemente und Ballaststoffe enthalten. Mehr gesund geht nicht. So habt ihr bei Bedarf täglich frische, maximal gesunde Nahrung, wenn es nix frisches mehr zu kaufen gibt. Anleitungen wie man Samen zum keimen bringt findet ihr im Internet. Ich wünsche uns allen eine gute und sorgenfreie Zeit.

    Hilarion

    P.S. Ein Sprichwort sagt: "When panic, panic first!".

  1. bladi sagt:

    ...und wann sterben wir nun alle?
    Ich habe mir für den Sommer schon mal die Badehose bereitgelegt.

  1. Knob sagt:

    schon die Kassierer haben wohlwissend gesungen.....
    "das schlimmste ist wenn das Bier alle ist".....da muss Mann oder Frau vorbeugen...

    ansonnsten habe ich nicht's dagegen wenn sich die völlig degenerierte "Menschheit" selst ausrottet....
    die Klugen & Fitten wedenüberleben....zwar nicht allein aber es wäre schon gut wenn sich die Verhältnisse wieder etwas in die richtige Richtung verschieben würden....
    Grüße in die Runde vom abgesagten Autosalon in Genf
    der Knob

  1. Axel sagt:

    Anhand der sehr wenigen Kommentare hier, könnte man annehmen, dass das ganze Thema "Virus" nur sehr wenige Leser interessiert. Ist schon echt sonderbar. Scheinbar fühlen sich doch noch alle soooo Sicher.
    LG

  1. Georg sagt:

    Sehr guter Artikel von Georgi Alexandrov Stankov zu diesem Thema. Kann man gut mit Deepl übersetzen lassen. Der Betrug mit der Coronavirus Angst-Epidemie:
    https://www.stankovuniversallaw.com/2020/02/the-scam-with-the-coronavirus-scare-epidemics

  1. Alternativ sagt:

    Freeman:

    Welche Schließung? Im türkischen TV habe ich gesehen, wie Flüchtlinge an einem griechischen Soldaten vorbei liefen. Der Soldat war zwar sauer, aber was soll der Soldat machen? Auf unschuldige Menschen schießen?


    Viele Grüße

  1. Freedan sagt:

    Warum auch nicht? Das Virus selbst ist nicht gefährlich. Gefährlich sind nur die wirtschaftlichen Folgen hieraus.

  1. DJkuhpisse sagt:

    Ich habe das mal bei Bekannten usw. angesprochen. Da herrscht gar keine Panik, trotz dass im laden z.B. kein Mehl mehr vorhanden ist. Vor allem Wasser wäre wichtig, aber das kommt für die Leute eh aus der Leitung und der Strom eh aus der Steckdose.
    Da ist Hopfen und Malz verloren.

  1. Klotho sagt:

    Komisch bei der Vogelgrippe und der Schweinegrippe gab es solche drastischen Massnahmen noch nicht, sehr seltsam. In einen vorherigen Artikel erwähnst du eine Meldung dass in dem neuen Coronavirus HIV Genbestandteile eingebaut gefunden worden sind. Es könnte sein das Regierungskreise eingeweiht worden sind und deswegen solche drastischen Maßnahmen eingeführt werden. Das bedeutet aber auch, das der Virus gefährlich ist. Falls es sich um eine US-Biowaffe handelt, dann ist es ein sehr gefährlicher Virus. Auf Globaltimes wurde ein entsprechender Kommentar gepostet, er hat geschrieben, das der Coronavirus über Aerosole verbreitet worden ist.

  1. Chris Chang sagt:

    Ich hab auch versucht, schnell noch ein paar Hamster zu bekommen, aber die Tierhandlungen waren schon alle ausverkauft XD

  1. Edward Black sagt:

    Kannst du uns Tipps geben wie man sich am besten vorbereiten sollte?

  1. donnergott sagt:

    "...das der Coronavirus über Aerosole verbreitet worden ist...."

    ja da gibt es aufnahmen mit drohnen die was verspritzen...
    in den kleinen mengen macht desinfektionsmittel keine sinn

  1. durch unsere Firma wurde uns heute mitgeteilt das wenn ein "Ergo" Versicherungsmitarbeiter in Italien war, er sich bei seinem direkten Vorgesetzten melden soll. Dieser Mitarbeiter kann im Rahmen der 14 tägigen "Quarantäne" ohne Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) zuhause bleiben.

    Betriebsrat intern Zitat:

    Die zweiwöchige Quarantänezeit nach Urlauben und/oder Dienstreisen in einem Risikoland wird natürlich wie Arbeitszeit bezahlt, auch wenn man nicht die Möglichkeit hat, von zu Hause aus zu arbeiten .


    Und prompt hat sich ein Mitarbeiter "krank gemeldet". Auf meine Nachfrage wie Sie es kontrollieren wollen gab es keine Antwort. Also kann ja jeder Mitarbeiter mitteilen das er in Italien war und keiner geht mehr arbeiten.

  1. Will man uns ablenken ,durch den "Corona Virus" ? vom Krieg in Syrien.Momentan ist bei der "Schlacht um Idlib" alles wichtiger als der "Corona Virus".

    Im Interview mit France Television teilt Bashar al Assad folgendes mit: 19.02.20.

    https://www.youtube.com/watch?v=-aXcAC91X6s


    Minute 01:52 ,Syrien wird die Gegend um Idlib und Aleppo befreien ,egal was die Parolen des Norden ,(wahrscheinlich ist die Türkei gemeint+EU) ,ich werde das gesamte Syrische Territorium befreien und die Terroristen zerquetschen,(französich -écraser),und die Sicherheit wieder in Syrien garantieren.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen,das das Syrische Volk auch nur annähernd sich Gedanken machen wegen dem "Corona-Virus",weil bevor sie sich evtl.infizieren könnten sie schon Tot-Bombadiert wurden durch die Türkische Armee und Ihren Freunden.!

    Minute:01:04 .teilt ein Syrer mit :hört auf mit dem Massaker damit ist die Türkische Armee und ihre Terroristen Armee gemeint.Ihr schießt auf unbewaffnete Zivile Menschen .

    Hört auf mit dem Massaker.!

    Tag täglich sterben die Türkischen Soldaten zu Dutzenden,in der Schlacht um Idlib.!

    Komisch Gell ,das es in den französischen Medien ,Kilometer von Berichterstattungen gibt die eine andere Meinung zeigen als in Deutschland,bzw ich muss immer woanders suchen um der Wahrheit näher zu kommen.