Nachrichten

Gibt es "Krieg" zwischen Italien und Frankreich?

Donnerstag, 7. Februar 2019 , von Freeman um 12:05

Ein diplomatischer Krieg hat sich zwischen Paris und Rom entwickelt, nachdem Regierungsmitglieder Italiens mehrmals ihre Unterstützung für die französischen Gelben Westen ausgedrückt haben. Beide stellvertretende Ministerpräsidenten Italiens, Luigi di Maio und Matteo Salvini, sagten diese Woche, die Franzosen "werden sich von diesem fürchterlichen Präsident demnächst befreien können." Gemeint ist damit Macron und die Wahl zum EU-Parlament im Mai. Dann hat di Maio auf Twitter geschrieben, "der Wind der Veränderung weht über den Alpen", nachdem er sich mit den Gelben-Westen-Aktivisten Cristophe Chalencon und Ingrid Levavasseur getroffen hatte. Frankreich hat deshalb seinen Botschafter aus Rom abberufen. Die Beziehungen zwischen Italien und Frankreich sind ziemlich nahe am Nullpunkt!


In einer Erklärung zu dieser Entscheidung zur Abberufung des Botschafters warf das französische Aussenministerium Italiens Führungsspitze vor, monatelang "abscheuliche Erklärungen" und "wiederholte, grundlose Angriffe" abgegeben zu haben.

In der Erklärung heisst es, die Angriffe seien seit dem Zweiten Weltkrieg ohne Beispiel gewesen. "Unstimmigkeiten zu haben ist eine Sache, aber die Beziehung für Wahlziele zu manipulieren, ist eine andere", hiess es.

"Alle diese Massnahmen führen zu einer ernsthaften Situation, die Fragen zu den Absichten der italienischen Regierung in Bezug auf Frankreich aufwirft", fügte sie hinzu und machte deutlich, dass Paris zunehmend durch die lautstarke Unterstützung von Di Maio und Salvini für die Protestbewegung und ihre möglichen Auswirkungen besorgt ist.

Ich finde das besonders bemerkenswert, bzw. völlig heuchlerisch, weil sich Macron sehr lautstark in die inneren Angelegenheit Venezuelas einmischt, den von Washington ausgerufenen Gegen-Präsident Guaido als "legitimes Staatsoberhaupt" bestätigt, den Rücktritt des legitimen Präsident Maduro verlangt und die Protestbewegung gegen Maduro unterstützt.

Aber wenn die Regierung des Nachbarland die Protestbewegung in Frankreich unterstützt, die den Rücktritt von Macron verlangt, dann ist das ein Angriff "seit dem Zweiten Weltkrieg ohne Beispiel" und eine Wahlmanipulation.

Merke: Proteste in Venezuela sind gut, Proteste in Frankreich sind schlecht. Den Rücktritt von Maduro zu fordern ist gut, den Rücktritt von Macron schlecht!

Dazu muss ich sagen, laut französischen Medienberichten planen Chalencon und Levavasseur selbst an der Wahl zum EU-Parlament teilzunehmen, die als Testwahl für Macron angesehen wird.

Anmerkung: Ich vermeide bewusst die falschen Begriffe der Politiker und Medien, die von "Europawahl" und Europaparlament" andauernd reden.
Das ist falsch und eine Lüge.

Europa besteht NICHT aus der EU und deshalb sind diese Bezeichnungen völlig irreführend und reine Propaganda. Europa besteht aus 50 Staaten, davon sind NUR 28 Mitglieder der EU!!! Wie kann man dann von einer "Europawahl" und "Europaparlament" sprechen???

Die EU ist NICHT Europa und das EU-Parlament vertritt nicht die Europäer ... und die NICHT GEWÄHLTE EU-Führung in Brüssel schon mal gar nicht. Deshalb, haltet endlich die Schnauze mit eurer arroganten, imperialistischen, faschistischen Sprachnutzung!!!

Aber die meisten unkritischen Konsumenten des Politgelabers merken das gar nicht, wie sie sprachlich indoktriniert und manipuliert werden.

Und überhaupt, was soll das für ein "Parlament" sein, dass nicht mal Gesetze formulieren und beschliessen kann?

Die Gesetze schreibt die EU-Kommission und ihre Apparatschiks, bzw. die Lobbyisten der Grosskonzerne, die niemand wählen kann, und die Parlamentarier müssen nur angehört werden.

Die EU-Parlamentarier sind Witzfiguren, die nur als "demokratische" Fassade einer Diktatur dienen. Seit wann ist die EU demokratisch, so wie sie sich immer lautstark selber beschreibt???

So oft habe ich schon erklärt und bewiesen, die Europäische Union ist das Nachfolgekonstrukt des III. Reichs, in getarnter Form.

Die EU wurde von Nazis gegründet. Die Nazi-Bonzen sind nicht einfach nach dem Krieg verschwunden, sondern haben nur ihre Taktik geändert und machten einen auf Wirtschaftsunion.

Was ist die Definition von Faschismus, laut dessen Erfinder Benito Mussolini? (Hitler hat ihn nur kopiert). Es ist die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht ... und genau so ein diktatorisches undemokratisches System ist die EU bzw. der ganze sogenannte Westen.

Die Grosskonzerne haben das Sagen, mit den Finanzkonzernen in der Federführung. Deshalb mussten die Steuerzahler die Banken wegen der Finanzkrise mit Milliarden, nein Billionen "retten".

In Wirklichkeit ist EU die Abkürzung für Europas Untergang!

Sag ich schon lange und man sieht es immer mehr und es wird immer schlimmer.

Aber zurück zum "Krieg" Frankreichs gegen Italien, wobei es Hauptsächlich um sogenannte "Migranten" geht, die Europa überfluten.

Die italienische Regierung will sich nicht mit Frankreich streiten, sagte Matteo Salvini am Donnerstag. Er fügte hinzu, er wäre froh, Macron treffen zu können, um die Spannungen zu diskutieren.

Frankreich müsse jedoch drei "grundlegende" Probleme angehen. Salvini sagte, die französische Polizei müsse aufhören, Migranten nach Italien abzuschieben, und die Durchführung längerer Grenzkontrollen, die den Verkehr an der Grenze blockierten, einstellen.

Paris bricht damit das Schengen-Abkommen über die Aufhebung der Grenzkontrollen zwischen den Mitgliedsländern.

Rom will auch, dass etwa 15 italienische linke "Terroristen", die in den letzten Jahrzehnten in Frankreich Unterschlupf gefunden haben, von Paris ausgeliefert werden.

Die italienische Regierung widersetzt sich immer mehr dem Diktat aus Brüssel und widerspricht den Politikern wie Macron und Merkel, welche noch mehr "Europa" wollen.

Mit "Europa" meinen sie natürlich wieder im "Neusprech" der Wortfälschungen, die EU-Mitgliedsländer müssen ihre Souveränität noch mehr aufgeben und sich noch mehr der Diktatur unterwerfen.

Mehr Europa heisst ja was ganz anderes, nämlich souveräne Länder, die in Freiheit und Selbstbestimmung über ihr eigenes Schicksal entscheiden. Die EU ist genau das Gegenteil davon.

Hier jetzt ein Video, dass Matteo Salvini bei einem politischen Auftritt in Giulianova am 2. Februar zeigt, eine Stadt in den Abruzzen an der Adria.

Ich finde seine Reaktion auf einen Zwischenrufer aus der Fraktion der Landesverräter sehr treffend, ab Minute 5:45. Aber vorher seht ihr wie populär Salvini bei den Italienern ist.



Ich übersetze mal seine wichtigste Aussage:

"Die Bevölkerung von Giulianova muss an erster Stelle stehen, dann kommen die Leute vom Rest der Welt.

Hier hattet ihr einen Mörder ...

(dann kommt der Zwischenruf)

... es gibt einen wertvollen Beitrag von einem Herren, der sagt, dass ich ein Mörder bin.

Ein Applaus für den Herrn, der zehn Einwanderer für sein Zuhause gewonnen hat.

Geben Sie Ihren Namen, Vornamen und Steuernummer an, wir senden Ihnen 20 und Sie kümmern sich um sie. Frühstück, Mittagessen, Abendessen, mein Freund.

Die Kommunisten sind fantastisch, denn je mehr Geld die Kommunisten kassieren, desto mehr predigen sie anderen die Moral. Die Fazios, die Savianos, die Gad Lerners.

Du nimmst sie (meint den Zwischenrufer), aber mit deinem Geld, denke ich.

Dass die Mörder die Komplizen waren der Schmuggler, die das Mittelmeer in einen Friedhof verwandelt haben, auch weil der Herr es nicht weiss, dass die Schmuggler mit dem Geld dieser Einwanderer Waffen und Drogen kaufen, die dann vielleicht in Giulianova verkauft werden.

Ich werde niemals ein Komplize für Drogenhändler in Giulianova sein, und ich werde diese Leute vom ersten bis zum letzten nach Hause schicken.
"

Salvini entblösste mit seiner Reaktion auf den Zwischenrufer die "Migrantenversteher", die sie alle ins Land reinlassen wollen, aber selber nicht bereit sind welche in ihren Wohnungen und Häusern aufnehmen.

Das trifft auch auf Merkel zu, denn sie könnte sicher mindestens 10 der "Kulturbereicherer" in ihrer Datscha in Hohenwalde, Uckermark unterbringen. Ihr Haus steht meistens leer und hat genug Platz.

Oder Macron, der im Élysée-Palast wie ein König residiert. Die bescheidene Hütte hat ja nur 11'000 Quadratmeter und 300 Zimmer, Büros und Salons. Da kann er locker 1000 seiner ausländischen Lieblinge ein Zuhause geben.

Dann, Macron und Merkel können sich niemals so nahe unter das Volk mischen wie Salvini, werden nie so freundlich begrüsst, höchstens für Selfis von den Fluchtsimulanten, die sie ungehindert reinlassen.

Was wir mit England, Italien, Ungarn, Polen und anderen EU-Ländern sehen, ist ein Widerstand gegen die zerstörerische und verbrecherische Politik, welche Brüssel sowie Macron und Merkel den anderen Mitgliedsländern diktieren. Wer sich dagegen stellt wird bestraft.

Nur, das bewirkt das Gegenteil, nämlich keinen Zusammenhalt sondern die Sprengung der Union!!!

Ich wünsche der italienischen Regierung Standfestigkeit gegen die Angriffe aus den Nachbarländern und viel Erfolg bei der Arbeit im Interesse der Italiener und Italiens.

Früher, also bis Ende der 90-Jahre, bin ich so gerne nach Italien in den Urlaub gefahren oder zum Studium der unfassbar reichen Kultur und der historischen Bauten ... wegen dem feinem Essen und günstigen Einkaufen auch. Aber seit Einführung des Euros und der ganzen Vorschriften aus Brüssel ist Italien nicht mehr wiederzuerkennen. Italien ist nicht mehr Italien sondern ein globalistisches "shithole" geworden.

insgesamt 11 Kommentare:

  1. E. Dana sagt:

    Die ganze Welt ist ein "shithole" geworden.

  1. @Freemann : globalistisches "shithole"

    stimmt wir leben im globalistischen "shithole":

    ingrid levasseur ist eine "aide soignante" ,Pflegehelferin die jeden Tag hunderte von alten Ärschen pflegt für ganze und schreibe...die auch noch Überstunden en masse macht und absolut keine "ANERKENNUNG" für diesen schönen Beruf erhält.

    --
    https://www.youtube.com/watch?v=h_J42nSIS7Q

    hier teilt ingrid levasseur mit das sie als Pflegehelferin bis zu 12,5 Stunden !!! am Tag arbeiten müssen

    Minute :02:58 :https://www.youtube.com/watch?v=h_J42nSIS7Q


    --

    1250.-€uro im Monat !!!! in Frankreich !! und bei uns ...schaut es auch nicht besser aus....

    --

    keine Anerkennung erhält weder in Frankreich ...noch in Deutschland usw.

    --
    was für eine Schande.

    --

    ich kümmere mich um mein 80 jährigen Schwiegervater und rasiere ihn regelmäßig,und kümmere mich auch um meine 92 jährige Mutter.

    --

    Alleine vor dem Respekt des Alters.

    --

    Und unsere "Regierungen" ?

    --
    Macron beschießt sein eigenes Volk mit LBD 40.

    --
    https://www.sueddeutsche.de/politik/frankreich-die-opfer-von-lbd-1.4307913

    --
    Schüsse auf Kopfhöhe sind verboten - doch nicht jeder Polizist hält sich offenbar daran
    Grund für die besonders gravierenden Verletzungen ist in den meisten Fällen die Waffe LBD 40. Es handelt sich dabei um eine sogenannte nicht-tödliche Waffe mit einem Zielfernrohr, die mit Hartgummikugeln schießt. Deutsche Polizisten verwenden diese Waffe ebenso wenig wie Tränengashandgranaten. In Frankreich sind beide Waffen zugelassen, die Polizei darf sie zur Selbstverteidigung einsetzen.

    --




  1. Peter Vogl sagt:

    Richtig, EU und Euro haben aus beiden Ländern, Italien und Frankreich Shitholes gemacht mit viel zu viel Immigranten und viel zu viel Arbeitslosen.

  1. Job Killer sagt:

    Der Begriff Faschismus stammt aus der Zeit des "Duce" (ital. für "Führer"), vom dem Hitler erstaunlich viel kopiert hatte. Fasci italiani di combattimento ist italienisch; Fascio (singular) bedeutet Verband, also italienischer Kampfverband.

    Das waren kleine, verstreute Kampfgruppen bzw. Milizen, die Andersdenkende aufmischten, deren Versammlungen brutal störten und Anschläge auf politische Gegner verübten. Diese waren nicht sonderlich organisiert, sondern bestanden aus kleinen, aber zahlreichen Grüppchen und haben Benito Mussolini zur Macht verholfen.

    Heute heißen diese Typen Autonome. Nicht umsonst werden sie in Foren als "Rotlackierte Nazis" beschimpft, denn deren Methoden gleichen sich. Ich halte die für fehlgeleitete Weltverbesserer, Nützliche Idioten.

    Die scheinen nicht begriffen zu haben, daß sie von Marxisten geleitet werden. Die 68er haben den lange proklamierten "Marsch durch die Institutionen" offenbar geschafft und versuchen augenscheinlich, über Medienkampagnen dem Kommunismus auf die Sprünge zu verhelfen, indem sie die Gesellschaft spalten. Erinnert Ihr Euch noch, wie die Medien den "Regenbogen" gehypt haben? Dann Emanzipation und jetzt Quotenfrauen und aktuell zusätzlich noch Refugees Welcome. Ständig instrumentalisieren die 68er irgendeine passende Gruppe in der Absicht, das Land zu spalten. Mit den Flüchtlingen hätten sie's fast geschafft, aber die haben viel zu viel Mord und Totschlag mit sich gebracht und wurden politisch zu Rohrkrepierern. Ein Tiefpunkt für die Marxisten, denn Deutschland ist aufgewacht.

    Mittlerweile stehen Tatsachen in der Zeitung, für die vor wenigen Jahren noch die Redaktionen gegrillt worden wären. Multikulti ist tot, ebenso die Nazikeule.

    Die Marxisten brauchen für den Wandel zum Kommunismus eine Revolution. Ich glaube, das spüren die Deutschen, weshalb sie so sehr vor einer Revolte zurückschrecken, denn das Niederreißen von Polizei und Behörden spielt nur den Linken in die Hände.

  1. Agent Smith sagt:

    Dein Beitrag ist köstlich!!
    Aber die meisten Deutschen lernen nicht daraus. Stattdessen kritisieren die Neo-Marxisten Salvini ununterbrochen.

    Zu deinem Beitrag ,,Balkanisierung" passt auch aktuell das Thema ,,Nordmazedonien"
    Wie ihr alle mitgekriegt habt, wurde der Namensstreit durch unseren NWO-Psychopath und Neo-Marxisten Tsipras beiseite getan. Er hat ,wie Merkel,verfassungswidrig gehandelt und kein Referendum in Griechenland stattfinden lassen. 80% der Griechen waren dagegen (In der griechische Fassung ist manifestiert, dass es bei nationalen Angelegenheiten eine VOLKSabstimmung stattfinden muss).
    Aber das sollte in Deutschland ja bekannt sein...und wer hat natürlich das ganze finanziert? GEORGE SOROS

  1. Genau so ist es Freeman. Die EU, bzw der Grundstein der EU wurde bereits 1941 von den Nazis gelegt, für den Fall einer militärischen Niederlage. Von da an wurde schon alles vorbereitet. Gelder beiseite geschaft, wichtige Leute sind abgetaucht usw.

    Ich bin kein großer Fan von Janich, aber sein Buch " Die vereinigten Staaten von Europa " ist wirklich gut. Darin beschreibt er drei geplante Formen der EU, eine kommunistische EU ( Svoiets ), eine kapitalistische EU ( Ami ) und eine faschistische EU ( Nazi )und letzteres hat sich durchgesetzt, bzw kegelt den US Plan der kapitalistischen Eu aus dem Rennen. Allerdings ist das hier keine rein faschistische EU,man hat den Marxismus noch mit ins Boot geholt.

  1. Unknown sagt:

    Schon beim ersten ansehen des Films bemerkt man doch-solche Szenen gibt es in Deutschland nicht.Da gibts überhaupt keine Politiker die so empfangen werden.Da hat man das Gefühl diese Politiker sind gewollt und haben ein starkes Vertrauen in der Bevölkerung
    Wenn Merkel "auftritt" sind es meist ausgesuchte Leute oder wenn öffentlich wird sie ausgebuht oder im Bundestag von den Heuchlern beklatscht unter Auschluß der Öffentlichkeit.

  1. bladi sagt:

    Ich sage nur googelt mal über z.B. die Schweizer UID, oder via UPIK nach D-U-N-S Nummern. Alles eingetragene Firmen von den Staaten (Schweiz hat die D-U-N-S Nr. 485642987 die Nationalbank 482814535) alle runter bis zur Juristik und der Polize usw. sind da zu finden.
    Ich wär da auch ein bisschen nervuso als Landelite in Anbetracht der Konsequenzen wenn das auskommt, denn das könnte ein Knieschuss vom System selber sein. Allenfalls ist es aber auch gewollt, wer weiss das schon.

  1. Macron, wie Merkel und May, eine Makulatur in der NWO-Goldman-Sucks-Herrscherriege und ihrer verborgenen Rothschild-Eleven, die auch nicht mehr das sind, was die NWO sich erhofft hat, erledigt sich von selbst. Das Zinzes-Zinz-Imperium der NWO, sprich Rothschild-Rockefeller, die FEDS, IWF, BIZ und EZBs und seine Freimaurerlogen verrauschen schneller als erwartet.
    Wir werden es erleben, denn die Vasallenregierungen bzw. die EU zerlegen sich, weil die Völker endlich aufstehen und revoltieren.
    Wir lassen uns das nicht mehr gefallen!

  1. Salvini meint statt das wir... das italienische Volk! uns sofort um unsere eigene Bevölkerung kümmern müssen.!

    __

    Wie in Bayern . Uns fehlen jetzt schon 10.000, zehntausende "Pflegehelferinnen" ..

    __

    die unsere Ärsche putzen .

    __

    Wenn wir so weiter Denken sind wir bald im Arsch.

    __

    Pflegehelferinnen sollten ein Mininumgehalt von 2300.-€uro erhalten Eu weit .

  1. @ Freemann: es wird garantiert keinen Krieg zwischen Italien und Frankreich geben.

    --
    der stellvertretende Luigi di Maio war in "Montargis" meiner Heimatstadt im Département Loiret.

    --
    https://www.francebleu.fr/infos/international/apres-la-rencontre-secrete-a-montargis-paris-se-fache-et-rappelle-son-ambassadeur-en-italie-1549565720

    --

    Luigi unterstüzt die Gilets Jaunes Liste RIC Bürgerreferendum, für die EU Wahlen am 26 Mai diesen Jahres.
    Die Italiener weigern sich der Brüssel Diktatur sowie Frankreich ebenfalls.

    --

    Sarkozy die Drecksau ist verantwortlich für die Einführung der Waffe "LBD 40" Flash Ball.Die VSA
    haben es ihm nahegebracht diese Waffe auf den französischen Markt zu vermarkten.

    siehe :

    https://www.marianne.net/societe/faut-il-bruler-les-flash-ball-de-sarkozy

    --der Blog vergisst nicht.
    Hier die Seite :Entwaffnen wir Sie ....

    --

    https://desarmons.net/index.php/2018/11/26/24-novembre-les-forces-de-lordre-mutilent-des-gilets-jaunes/

    --

    Die getöteten und Schwerverletzen Franzosen mit diesen Polizeiwaffen gehen in die Tausende seit Einführungsgesetz unter der Drecksau von Sarkozy.