Nachrichten

USA planen Einmarsch in Pakistan

Samstag, 1. Dezember 2007 , von Freeman um 10:23

…um die Atombomben zu sichern, falls das Land ins Chaos verfällt.

Der Plan, welcher vom Architekten des „Surge“ im Irak entwickelt wurde, Frederik Kagan sieht vor: Britische und amerikanische Elitetruppen nach Pakistan zu schicken, um die Atomwaffen zu sichern, um sie in ein Lager in New Mexico zu bringen oder an einem sicheren Ort innerhalb Pakistans. Dann den Einsatz von US Truppen an der Nordwestgrenze um die Taliban und Al-Kaida zu bekämpfen und die Besetzung der Hauptstadt Islamabad, sowie die Provinzen Punjab, Sindh und Baluchistan sollte das pakistanische Militär um Hilfe bitten, um den neuen Armeechef General Ashfaq Kayani zu unterstützen.

Dies sind Einsatzpläne für Lösungen. Sie sind entwickelt worden, um unsere Bereitschaft zu demonstrieren, denn die USA werden nicht zuschauen, wie ein mit Atombomben bewaffnetes Pakistan im Chaos versinkt.“ sagte Kagan, der Mitglied im American Enterprise Institute ist, eine Denkfabrik mit engen Beziehungen zur Bush-Regierung.

Kagan argumentierte, dass die Zuname des sunnitischen Extremismus in Pakistan, zusammen mit der Verbreitung von Al-Kaida Ausbildungslager in Nordwesten, eine grosse Bedrohung darstellen, sollte es einen Staatsstreich geben und sie dadurch Zugang zu den Atomwaffen bekommen. Er betonte auch, wie Teile des pakistanischen Militärs und Geheimdienstes enge Beziehungen zu den Islamisten hätten und er warnte davor, dass die Armee nicht bereit wäre, in Waziristan und Teilen des nordwestlichen Grenzgebietes zu kämpfen. Bei einem Rückzug würde ein Vakuum entstehen, welches durch die Radikalen gefüllt werden würde. Noch schlimmer wäre, wenn sich das Militär aufspalten würde und eine radikale Fraktion helfen würde die Atomwaffen zu übernehmen.

Die Pläne von Kagan sind in den USA und Pakistan kritisiert worden, mit der Anschuldigung, dies wäre ganz klar noch eine Besetzung eines muslimischen Landes durch US Truppen.

Aber diese Pläne könnten Realität werden, da Kagan grossen Einfluss auf Bush hat und die Regierung bereits seinen Plan für den verstärkten Einsatz der US Truppen im Irak (Surge) übernahm.

Kagan sagte, er rufe nicht zur Besetzung von Pakistan auf.

Ich bin dagegen. Wir können nicht einfach so dort einmarschieren, sondern nur mit der Zustimmung moderater Teile der pakistanischen Armee um ihnen dort auszuhelfen“ sagte er.

Aber wir müssen bereits sein um schnell auf eine Krise reagieren können, die potenziell genau so gefährlich ist wie damals die russischen Panzer. Pakistan ist die nächste grosse Herausforderung für uns.

Die politische Situation in Pakistan hat die Bush-Regierung zum Schluss gebracht, das Land ist ein gefährlicherer Ort als es vor dem Militärputsch durch Musharraf im Oktober 1999 war.

Tatsächlich werden im Pentagon diverse Planspiele von Kagan geübt. Ein Offizieller meinte „Die einzige ernsthafte Antwort auf die internationale Situation ist, Einsatzkräfte bereitzustellen, die in der Lage sind sofort die nationalen Interessen Amerikas in diesen gefährlichen Zeiten zu schützen.“ sagte er.

Aber in Pakistan haben die Berater von Musharraf gestern die Pläne von Kagan als “übertrieben” abgewiesen.

Kommentar:
Wer hat denn Pakistan überhaupt mit Atomwaffen aufgerüstet? Es war die USA, sie haben das Know-How dazu geliefert. Und jetzt müssen sie ihnen diese wegnehmen. Das ist die typische amerikanische Aussenpolitik. Zuerst schaffen sie die Probleme, dann müssen sie diese wieder "lösen".

insgesamt 13 Kommentare:

  1. bingo sagt:

    das war mir klar seitdem musharraf den ausnahmezustand ausgerufen hat. unabhängig davon ob er ein freund der usa ist oder nicht - ich glaube, dass alles was in der politik geschieht nur ein großes theater mit drehbuch ist.

    und wenn man nicht in den iran einmarschieren kann (die eindeutige absage dazu kam kurz nach dem pakistan auf einmal im weltpolittheater auftauchte) weil sich die bevölkerung sträubt, dann macht man es halt über pakistan mit angabe von gründen wie "wir müssen atombomben sichern" und auf einmal ist iran mit im spiel.

    guckt mal auf den globus.

    [IRAK] - iran - [PAKISTAN]

    mit diesem "schutz" fängt sie USA damit an, iran zu umzingeln. von west und ost kann der iran dann angegriffen werden, und die flotte hilft aus dem süden.

    wenn ich jetzt iraner wäre, würde ich schleunigst das weite suchen.

    die usa werden iran angreifen, pakistan ist nur ne zwischennummer um sich strategisch besser zu plazieren.

    ich bin gespannt was passiert.

  1. Anonym sagt:

    zuerst afghanistan u. der irak, danach vielleicht pakistan u. zu "guter letzt" der iran, weil er dann so schön umzingelt ist..

    aber für diese verzettelung fehlt den amis einfach die "mannstärke" - da kommen sie nie mehr mit heiler haut raus u. damit wäre das ende der "letzten großmacht" besiegelt..

  1. bingo sagt:

    die soldaten kommen vllt nicht ohne heile haut raus. denkst du das interessiert irgendjemand?

  1. Hier werden wie so oft, die geografie der Länder ausser acht gelassen, des Weiteren wird nicht beachtet, das die USA zur Zeit im Irak genug zu tun hat (woher die Truppen für einen Einmarsch in den Iran nehmen?). Auch verfügt der Iran über eine besser ausgerüstete Armee als der sanktionierte Irak 03.
    Hier werden Verschwörungstheorien gebastelt, das ist nicht mehr feierlich.

    Mich würde es auch nicht wundern, wenn meine Beiträge nicht veröffentlicht werden. Kritik wird "ausgeschaltet"... Trotz den "Freiheits"-Zitaten auf der linken Seite.

  1. Soilent Green sagt:

    @lester Wenn du genau so angagiert dich informieren würdest wie du hier Quatsch schreibst, dann wüsstest du, dass Amerika keinen Truppeneinmarsch im Iran plant, sondern einen massiven Luftangriff. Deshalb basieren deine Einwände, es gebe nicht genug Truppen, auf fehlender Information. Lern erstmal was Sache ist, bevor du dich hier blamierst.

  1. Anonym sagt:

    Mir kommt es immer so vor als wolle
    ein Brandstifter (oder mehrere)im
    mittlern Osten unbedingt ein Feuer legen um einen Flächenbrand mit
    Chaos zu erzeugen.
    Ein größerer Krieg kombiniert
    mit einem Währungs und Wirtschaftcrash wäre doch das absolute Chaos!
    Dann kommen die NWO`s und bieten
    an Ornung zu schaffen, natürlich
    unter ihren Bedingungen.
    Die heißen, Weltdiktatur mit einschränkung aller persönlichen Freiheiten und vollständiger
    Überwachung.
    Ich glaube aber nicht daß sie ihre Ziele erreichen aber sie werden trotzdem viel Leid und Unfrieden
    verursachen.

  1. Anonym sagt:

    Oh nein, und ich hatte nach dem Polkappen-Phänomen und dem Ford T-Model gehofft, dass das jetzt auch in die Kategorie Humor fällt. :(
    Die Pakistaner werden sich die Atomwaffen nicht wegnehmen lassen, dafür haben sie zuviel Angst vor den Indern. Im übrigen sind die Amerikaner und Engländer diejenigen, die alles, was ihnen vor die Waffen kommt, radioaktiv verseuchen -gebt bloß mal "depleted uranium" in eine Suchmaschine ein.

  1. Anonym sagt:

    Im Bienenstock wird eine schlechte Königin durch das Volk vernichtet und eine neue herangezogen - tut es das nicht, stirbt das ganze Volk.

    Wann endlich verbannen wir unsere Königin und ziehen uns eine neue, eine die das Überleben unseres Volkes auch gewährleistet, statt es so gewissenlos zu gefährden.

    ... die Situation für unsere Art wird immer prekärer. Wollen wir nicht alle untergehen, so müssen wir handeln.

    Die ist kein Aufruf zu blutigen Taten ! Protest kann man bekanntlich auch friedlich äussern - wenn sich nur genug zusammenfinden und auf den Boden stampfen, fällt das ganze Kartenhaus beizeiten zusammen ... die sich anbahnende Krise birgt eine einmalige Chance für unser Volk, eine Chance, dass eine breite Masse endlich aufwacht, ihr Recht auf Leben einfordert und die Handvoll Parasiten in die vermeintlichen Polöffnungen wirft oder sie mit der nächsten Marsmission von unserem schönen Planeten verbannt.

  1. bingo sagt:

    meiner meinung nach vertraut ihr viel zu viel in die gutmütigkeit der menschen. woher kommt das?

    macht mal die geschichtsbücher auf... oder guckt euch die regierenden an...

    "verschwörungstheorien"

    das sind keine theoriern! die verschwörung ist längst im gange und wir sind die verarschten. da gibt es keine theorie, das ist fakt.

    und ihr unterschätzt ebenfalls die schlagkraft der amerikaner glaube ich...

  1. Anonym sagt:

    So lange die Menschen immer wieder dazu geneigt sind, pyramidiale Herschaftsstrukturen zu akzeptieren, wird sich niemals etwas ändern, wie man ja am
    Verlauf der Geschichte deutlich erkennen kann. Vielleicht sollte man sich darüber einmal Gedanken machen, an sich selbst zu arbeiten. Handlungsweisen in Eigenverantwortung und mit Respekt gegenüber der restlichen Welt erfordern keine Führer mehr. Und wer die Ansicht vertritt " wo kämen wir denn hin, wenn jeder machen könnte, was er wollte" zeigt nichts anderes, als eine Selbstbeschränkiung der persönlichen Freiheit.

  1. Anonym sagt:

    rein theoretisch sollten ja mit den parlamentarischen Volksvertretern diese pyramidialen Herschaftsstrukturen beseitigt sein

    nur leider ist diese Demokratie eben nur eine Illusion, weil die Parlamentarier eben nicht Sprachrohr der breiten Masse sind und schon gar nicht im Interesse der Masse handeln

    hier müssen m.E. Regularien geschaffen werden - das Problem dabei ist jedoch, daß dies mit demokratischen Mitteln kaum durchzusetzen ist, da wirklich demokratische Vereinigungen recht schnell unterwandert und korrumpiert oder allein mit parlamentarischen Hürden erstickt werden ...

    um das Parlament zu kontrollieren benötigt es politisches Engagement und vor allem Bildung und real-unabhängige Information in der breiten Masse ... davon sind wir allerdings noch Generationen entfernt und bis dahin wird die Herde immer irgendeinem Leithammel folgen

  1. Anonym sagt:

    Was wollt ihr mit euren Kommentaren sagen? Ihr glaubt Pakistan ist ne Zwischenstation, als alternative Annaeherung an den Iran??
    Ist das Ziel hier angebliche zukuenftige Szenarien/ Meinungen zu äussern?

  1. Natascha sagt:

    Ja denn so ist es ja auch. Amerika will Iran angreifen, die Taliban, der Anschlag auf das World Trade Center und der aktuelle Präsident von Pakistan sind von Amerika selbst organisiert worden. Aber Iran wird es sich nicht gefallen lassen und ein großer Krieg wird ausbrechen, den Amerika bestimmt nicht gewinnen wird. Und der Rest der Welt, wie z.B. die Europäer werden durch Manipulation der Nachrichten auf die Seite der USA gezogen. Guckt doch einmal asiatische Nachrichtensender, wenn ihr die Sprache versteht, geht euch ein Licht auf, und man erkennt, was da wirklich vor sich geht. So, das ist meine Meinung!