Nachrichten

France 2 sagt 9/11 Debatte wegen mangelnder Verteidiger ab

Montag, 26. Oktober 2009 , von Freeman um 00:05

Am letzten Dienstag den 20. Oktober berichtete ich, der staatliche französische TV-Sender France 2 würde am 28. Oktober eine Debatte senden, bei der vier Kritiker und Experten der 9/11 Wahrheitsbewegung sich vier Verteidiger der offiziellen Story stellen würden. Jetzt hat France 2 verkündet, die historische Debatte ist abgesagt. Der Grund, sie finden keine Experten der Gegenseite welche bereit sind sich Jean-Marie Bigard, Mathiieu Kassovitz, Eric Laurent und Professor Dr. Niels Harrit zu stellen. Dies wurde von Mathieu Kassovitz am Freitag bestätigt.

Sind wir jetzt überrascht? Sicher nicht.

Vielleicht haben Bush und Obama ja recht als sie sagten, 9/11 ist nicht debattierbar, aber anders als wir es bisher verstanden. Sie können sich gar nicht auf eine Debatte einlassen, weil es niemanden gibt der den offizielle 9/11 Tathergang überhaupt glaubhaft verteidigen und erklären kann. Niemand hat den Mumm sich vor dieses Märchen zu stellen. Warum? Weil man es nicht kann. Jeder Versuch die Lüge zu vertreten kann man mit hunderten Argumenten widerlegen.

Wir haben die offizielle Erklärung und wer die Täter sind einfach gutgläubig zu schlucken, denn bewiesen hat die US-Regierung ihre Behauptung bis heute überhaupt nicht. Kein Funken an Beweise wurde bisher vorgelegt. In einem Rechtsstaat muss aber der Ankläger seine Behauptungen zweifelsfrei belegen, sonst sind sie null und nichtig, der mutmassliche Täter ist unschuldig.

Jetzt wird es eine Sendung am 28. geben, aber nur mit Bigard and Kassovitz alleine.

Damit zensiert France 2 die wirklichen 9/11 Experten Niels Harrit and Éric Laurent und lässt sie mit ihren wissenschaftlich fundierten Argumenten nicht zu Wort kommen. Dabei müsste die Öffentlichkeit gerade Niels Harrit und seine Beweise hören, der mit seinen acht anderen Kollegen aus der Wissenschaft den Sprengstoff in Form von Nanothermit im Staub von Ground-Zero gefunden hat. Das ist eine skandalöse Entscheidung eines öffentlich rechtlichen Fernsehsenders und ein Widerspruch zum Titel der Sendung "l'Objet du scandale."

Offensichtlich hat France 2 Angst, die Konsequenzen aus dieser Debatte könnten eine Lawine lostreten. Ein Grossteil der französischen Öffentlichkeit könnte dadurch die Wahrheit erfahren, erkennen was für ein Lügengebilde man ihnen seit 8 Jahren auftischt und dann harte Fragen stellen. Wie zum Besiepiel die Frage, warum die seriösen Medien immer noch dahinterstehen und nicht ihren Job machen?

Das ist jetzt keine Niederlage für uns sondern ein Sieg, denn es ist offensichtlich, die offizielle 9/11 Story steht auf ganz schwachen Füssen. Niemand steht hinter ihr. Es gibt niemand der sie wirklich in aller Öffentlichkeit mit seinem Namen verteidigt. Die haben alle Schiss. Was für eine Blamage!

Diese Feigheit der Apologeten des 9/11 Lügenmärchens hab ich selber feststellen müssen, als ich am 9. Mai 2009 folgenden Aufruf machte:

An alle welche an die offizielle 9/11 Verschwörungstheorie glauben, hier ist eure Chance hinter der Bush-Regierung zu stehen und Taten folgen zu lassen. Wir machen einen Gerichtsfall - US-Staatsanwaltschaft gegen Osama Bin Laden und seine 19 Helfer.

Anklagepunkt: Gemeinsame Verschwörung zur Entführung von vier Passagiermaschinen am 11. September 2001, Einschlag in WTC1 mit AA Flug 11, und WTC2 mit UA Flug 175, völlige Zerstörung der DREI Wolkenkratzer WTC1, WTC2 UND WTC7, Einschlag in den Pentagon mit AA Flug 77, verursachter Absturz von UA Flug 93 in Shanksville Pennsylvania, bei dem insgesamt 2'974 Menschen zu Tode gekommen sind. Des weiteren, Anklage wegen Verbreitung von Anthrax-Sporen mit Briefen, die ab 18. September 2001 bei den Adressaten eingingen und insgesamt 5 Menschen töteten.

Also, wer hat den Mut den Ankläger zu spielen, die Beweise vorzulegen, Bin Laden war der Anführer und seine 19 Helfer haben den Angriff gegen Amerika am 11. September 2001 durchgeführt? Na, wo sind die Sprücheklopfer, die Besserwisser, die Medien, die Experten, die Gläubigen, die alles was von oben kommt als richtig und wahr hinnehmen und verteidigen, und uns immer als Spinner hinstellen? Wir wollen doch mal endlich Beweise sehen und nicht nur Lügen, Behauptungen und falsche Beschuldigungen.


Bisher hat sich niemand bei mir gemeldet!

Sie können offensichtlich nur ohne Gegenrede ihren absurden Mist erzählen, die jeder Logik und allen physikalischen Gesetzen widersprechen, nur unsachliche Verleumdungen von sich geben, aber nicht ihren Standpunkt vertreten wenn sie vor Publikum mit Leuten konfrontiert werden welche sie völlig demontieren.

Die Medien und alle anderen welche die offizielle Geschichte der US-Regierung immer noch verteidigen, können uns 9/11 Wahrheitssucher nur mit Dreck bewerfen und verleumden, scheuen sich aber vor jeder fairen Diskussion.

Sogar der Rechtsbeistand der 9/11 Untersuchungskommission John Farmer hat in seinem neuesten Buch "The Ground Truth: The Story Behind America’s Defense on 9/11" geschrieben, die Mitglieder der Kommission haben gesagt, sie wurden von der Regierung und dem Pentagon belogen und daran gehindert die Wahrheit herauszufinden.

Farmer war Staatsanwalt in New Jersey. Er schreibt: "Die Öffentlichkeit wurde ernsthaft hinters Licht geführt was an diesem Morgen der Angriffe passiert ist." Und er schreibt weiter, "Auf Regierungsebene war man sich einig nicht die Wahrheit über die Ereignisse zu erzählen."

Farmer bringt damit zum Ausdruck, die US-Regierung hat eine falsche offizielle Version geschaffen um die wirkliche Geschichte über 9/11 zu verdecken. Sogar 10 Mitglieder der Kommission hatten so einen grossen Verdacht sie wurden belogen, das sie den Fall dem Justizministerium für eine Strafuntersuchung geben wollten, aber sie wurden überstimmt.

Der offizielle 9/11 Untersuchungsbericht ist ein Märchen, eine Weisswaschaktion, eine bewusste Lüge über was wirklich am 11. September 2001 passierte. Zeugen wurden unterdrückt, Beweise vernichtet, Daten gefälscht und die Offiziellen der Regierung und des Militärs haben durch die Bank gelogen. Als Dank für ihren Verrat wurden sie von Bush ausgezeichnet und befördert.

Ein weiterer Grund eine neue, echte und diesmal korrekte Untersuchung zu verlangen.

Verwandter Artikel: 9/11 trennt die Spreu vom Weizen

insgesamt 30 Kommentare:

  1. drdre sagt:

    Völlig richtig was du schreibst, im Grunde eine völlige Bankrotterklärung der offiziellen Version von 9/11. Besser kann man sich nicht mehr blamieren.
    Diese Leute haben sich selber die Maske vom Gesicht genommen.
    Kein Wunder ist auch, warum sich diese Leute nicht dahinsetzen, würde ich auch nicht machen , wenn ich weiss daß ich dabei schlecht aussehe.
    .)

  1. Hinterfrager sagt:

    unglaublich...aber war ja irgendwie zu erwarten...
    wie man das jetzt gut zur Aufklärung benutzen kann ist wiederrum eine andere Sachen.
    Man sollte sich einen Ausdruck machen von dem altem Text, wo steht das Harrit usw. kommen und das Zweiflern zeigen und dann sollte man ihnen zeigen das es jetzt doch ganz anderes kommt, das allein zeigt doch schon das da was faul sein muss.

    Ich frage mich manchmal was würden wir, die Wahrheitssucher, ohne Freeman und ohne Alex Jones machen???

  1. Ghostwriter sagt:

    Sie werden versuchen die Masse
    hinzuhalten bis sie ihre Sicherheitsgesetze gegen das Volk
    durch haben (EU Vertrag) um dann
    im fabrizierten Chaos den Notstand
    auszurufen.

    Ein selbstgemachtes (neues) Attentat ist eigendlich schon überfällig.

    Die Schweinegrippe dient unter anderem auch als Nebelkerze
    um von Themen abzulenken die
    sie nicht mehr unter den Tisch kehren können.

    Angriff ist ihre Verteidigung!

    Sie zünden den Wald von mehreren Seiten an um die Wahrheitssucher
    aufzureiben.

  1. Writer sagt:

    Hallo, Freeman!

    Auch ich habe schon lange darauf gewartet, dass es endlich mit der "Gerichtsverhandlung" losgeht. War ja klar, dass sich niemand darauf meldet.

    Wie wäre denn folgende Idee: Man könnte doch ein Forum eröffnen, in dem alle Kritikpunkte (Beweise) gegen die offizielle Darstellung angesprochen werden: Pro Beweis ein Thread, in dem nur über diesen Beweis diskutiert wird. Natürlich sollte dieses Forum für jeden frei zugänglich sein und auch auf der "Gegenseite" bekannt gemacht werden. Das könnte im Netz die gleiche Wirkung haben wie eine Verhandlung.

    lg,

    Schriftsteller

  1. Malcolm sagt:

    Wir könnten ja mal dazu übergehen, diese dubiosen „Debunking 911“-Seiten vorzuführen. Das ist echt ein Witz, was auf einigen Seiten vor sich geht -- wir werden als die Idioten hingestellt, weil wir fragen stellen.

    Parade-Beispiel: www.debunking911.com/faq.htm

    Wenn ich mir die Videos auf der folgenden Seite ansehe, wird mir Schlecht, mit welch üblem Humor und Gewissenlosigkeit man versucht, uns als einen haufen Volltrottel zu Diffamieren, z. T. mit Musik von Laurel und Hardy untermalt.
    www.debunking911.com/links.htm

    Möge die Schweinegrippe oder die Impfung über sie kommen!

    Ich kann ja viele Menschen verstehen, welche keine Ahnung haben, weil sie sich nicht damit beschäftigen, aber diese besagten Vollpfosten beschäftigen sich Intensiv mit dem Thema und leugnen völlig bewusst die Fakten und merken garnicht, wie dämlich sie sind.
    Wir stellen Fragen, die uns die Regierung beantworten soll.
    Die liefern „Fakten“, die nicht einmal im 9/11 Commission Report stehen, wo sie eigentlich hingehören (wenn sie denn Fakten wären).
    Da stellt sich doch die Frage, wer hier die Idioten sind!

    MfG

  1. Viracocha sagt:

    Wen wundert's ???
    Micht nicht.
    Wieder einmal mehr gilt: "Es kann nicht sein, was nicht sein darf."
    Die Wahrheit (nicht nur über 9/11) wird eines Tages ans Licht kommen, genau so wie der Supervulkan unter dem Yellowstone-Park eines Tages wieder ausbrechen wird. Ich denke allerdings, dass der Ausbruch der Wahrheit nicht in geologischen Zeiräumen gemessen werden muss, sondern eher statt finden wird als manchen lieb ist.
    Aber eines werden die beiden Ereignisse gemeinsam haben: "Es wird laut und schmutzig."

    LG
    Magnum

  1. Sasmurtas sagt:

    08/15 - Im Westen nichts neues!
    Wenn ich sagen würde, daß ich überrascht bin, dann würde ich Lügen.
    Das ist ein extrem schwerer Schlag für die Verfechter der krudesten Verschwörungstheorie von allen - nämlich der offiziellen Darstellung!
    ORF2 machte den zaghaften Anfang mit Wisnewski und Scholl-Latour gegenüber 4 lächerlichen Argumentierern (einschließlich eines ranghohen Armeeoffiziers). Wobei Scholl-Latour nur sehr unbestimmt war und weise lächelte. ER weiß, auf welche Risiken er sich bei einer deutlichen Stellungnahme einläßt....
    Wie kann man aber öffentliche Diskussionen erzwingen? Durch Leserbriefe und Forenbeiträge im Mainstream. Was erstaunlich gut klappt, ist der Hinweis auf "Bilderberger" und "9/11" bei www.tagesschau.de ( http://meta.tagesschau.de/id/29109/scharfe-kampfansage-an-schwarz-gelb ). Ganz im Gegensatz zu SpiegelOnline. Hier kommt nur ein Bruchteil der Posts durch den Zensor, es sei denn, man heißt MICHAEL SCHNARCH (mit über 22.000 (!) Beiträgen und leckt den Speichel der israelischen Kriegsverbrecher und schwört auf Mossad und CIA. Lediglich Posts hinsichtlich etwaiger Stasiverbindungen zur CDU werden hier bei Tagesschau.de (noch) nicht veröffentlicht.

  1. lola sagt:

    Und bei wem können wir diese Untersuchung beantragen????

  1. ganz ehrlich, bigard und kassovitz sollten auch nicht hingehen!
    nur im 4 ´er pack!
    dann sollten sie lieber zu nem konkurrenzsender wechseln, der diese debatte austragen würde!
    france2 ....jetzt werden sie auch noch versuchen die beiden,wenn sie hingehen, persönlich anzugreifen und überhaupt nicht auf der sachebene diskutieren.
    wieso hasse ich immer mehr die sogenannten qualitätsmedien?!
    die kennen das INVESTIGATIV nicht mehr!
    wem ist denn france 2 hörig?? da wedelt doch bestimmt einer von hinten mit der zensur-keule!? hmmmm ((France2-->France Télévisions ist die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Frankreichs mit Sitz in Paris und gehört zu 100 Prozent dem französischen Staat.)
    .....da mischt doch bestimmt die sackkotze mit? oder?))
    dann sollte man doch lieber beim ORF oder VOX anfragen. die haben schließlich schon einige kritische dokus über 9/11 gesendet.

  1. alfonlein sagt:

    Außer morden, drohen und erpressen mit Hilfe ihrer bedruckten Papierschnipsel können sie nichts !
    Erbärmliches Pack.

  1. wunderhaft sagt:

    Vielen Menschen, auch in meinem Bekanntenkreis, ist völlig klar, dass wir von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, im Sinn von „Herrschaft des Volkes“ weit entfernt sind. Und sie nehmen es einfach hin.
    Für Regierende und die von ihnen diktierten Medien scheint das Wort Demokratie „Herrschaft über das (niedere) Volk“ zu bedeuten.
    Anders kann ich mir das arrogante, selbstherrliche Verhalten dieser selbst ernannten Oberschicht nicht erklären.
    Die Macht ist in der Hand von wenigen, die sie schon immer besaßen und entweder innerhalb der „Familien“ (z.B. Albrecht / von der Leyen, Graf Labmsdorf, de Mazière, Strauß, . . .) oder an ausgewählte protegierte Mitläufer weitergeben. In der Wirtschaft verhält es sich ähnlich.

    Freiwillig ändern werden sie diese bequeme Einstellung nicht, solange die breite Masse bereit und willig ist offensichtliche Missstände und Unrecht weiter hinzunehmen. Und die Mehrheit nimmt ihre Rolle als Untertan hin und arbeitet ihrer Knechtschaft zu. Häufig wider besseres Wissen.

    Das ist die traurige Wahrheit, und so ist es für die Elite ein Kinderspiel, die paar wenigen, die sich sich über die wahren Verhältnisse im klaren sind zu ignorieren,zu diffamieren und die Wahrheit tot zu schweigen.

    Und es ist die völlige Ignoranz, mangelnde Solidarität und die pure Dummheit weiter Teile der Bevölkerung, die solche Verhältnisse möglich machen. Sie wollen es nicht anders und geben sich der seblbst gewählten, verordneten Knechtschaft hin.
    Wir leben in finsteren Zeiten!

    Hier ein Beispiel aus der demokratischen Reihe „Journalisten fragen – Politiker antworten“

    http://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs

  1. Peter.Hacke sagt:

    9/11 "Die Mutter aller Lügen" (Zitat Freeman) ist auch der Schlüssel, um die Verbrecher bloß zu stellen.
    Stellt euch mal vor die Wahrheit kommt wirklich beim Mainstream an.

    Was glaubt ihr was hier los wäre?

    Die Elite wird bis zum letzten gehen, um zu verhindern das die Wahrheit ans Licht kommt. Falls sie untergehen dann aber nicht ohne um sich zu treten.

  1. bernd sagt:

    Mal ehrlich, wer so eine Sendung plant wird schon Wochen im Vorraus versuchen dem_entsprechende Gäste zu bekommen (auf beiden Seiten) und jetzt 2 Tage vor der Ausstrahlung soll es auf einmal keine Gegenseite geben.........merkwürdig.

    Auch interessant das es tatsächlich eine Livesendung gewesen wäre.

    Da hatte doch bestimmt der Möchtegern Napoleon seine Finger im Spiel, immerhin läuft das hier so wie bei Berloskotzi ab, alles in den Händen einer kleinen Elite.

    Auch merkwürdig das auf einmal hier in Frankreich es so still ist und keiner auf die Straße geht wenn mal wieder die Grundrechte mit Füßen getreten werden wie in diesem Beispiel Internetsperren:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31377/1.html


    Ich denke da kommt noch was .....und Bigard und Kassovitz sollten jetzt auf keinen Fall sich alleine da_hin_setzen weil die dann sowieso nur durch den Kakao gezogen werden.

    Man sollte einen eigenen TV Sender gründen haben in Italien auch schon viele gemacht!

  1. bernd sagt:

    """Stellt euch mal vor die Wahrheit kommt wirklich beim Mainstream an."""


    Nur welche neuen Lügen kommen dann wieder zur Rechtfertigung weil man ja jahrelang gelogen hat??

  1. Bernmanu sagt:

    Alle Gewalt geht vom Volk aus, warum entscheidet nicht das Volk was Wahr ist.
    Beweise für einen False Flag am 9/11 gibt es zur genüge.

    Schuldig auf Verdacht bis zum Gegenbeweis des/der Angeklagten, so und noch viel dreister macht es ja die Amerikanische Regierung mit dem Volk, da hat nicht einmal der Beschuldigte die Möglichkeit einer Verteidigung, es braucht auch keine Anklage, das ist Pervers.

    Drehen wir den Spieß um und klagen die Regierung an, Schuldig durch Volksentscheid bis zum Beweis der Unschuld.

    Wenn das Volk diese Anklage Akzeptiert, können weitere Schritte folgen „Amtsenthebung“ der Regierung, Neuwahlen „bestimmt“ durch das Volk.

    Ist das keine Lösung?
    LG

  1. QWERTZ sagt:

    ZEITENWENDE:

    Die Öffentlichkeit ist an der Aufklärung von 9/11 nicht interessiert denn verdächtig sind ja die Muslime und die mag man ja eh nicht.

    Die Menschen übersehen aber das sie seit dem 9/11 immer schneller vom Bürger zum Knecht degradiert werden (gigantische Staatsverschuldung, erdrückende Steuerlasst, Finanzkriese, gläserner Bürger, Zwangsimpfung, Nahrungsmittelkontrolle , CO-2 Atemluftsteuer, Bundeswehreinsatz im Inneren, Staatsterror, EU-Zentralismus ...)

    Willkommen in der SCHÖNEN NEUEN WELT. Das schlimmste ist das die Menschen für das visuelle Betäubungsmittel (TV = SOMA) auch noch Gebühren bezahlen.

  1. Maria sagt:

    ".... Jetzt hat France 2 verkündet, die historische Debatte ist abgesagt. Der Grund, sie finden keine Experten der Gegenseite welche bereit sind sich Jean-Marie Bigard, Mathiieu Kassovitz, Eric Laurent und Professor Dr. Niels Harrit zu stellen. Dies wurde von Mathieu Kassovitz am Freitag bestätigt."

    Vielen Dank für den Hinweis auf diese Sendung (France 2, 28.10.09, 22.15h), die ich mir trotzdem gern ansehen werde (da ich mit meiner Satellitenschüssel einige französische Sender empfangen kann). Natürlich wäre eine richtige Debatte mit allen Fachleuten besser gewesen, aber für mich ist allein die Begründung dieser Änderung ein großer Sieg: Keiner der Offiziellen traut sich, das uns vorgesetzte Märchen auch nur zu verteidigen. Wer Lust hat, kann sich lt. Ankündigung die Sendung nach der Ausstrahlung auch im Internet ansehen:

    http://programmes.france2.fr/objet-du-scandale/index.php?page=article&numsite=2225&id_rubrique=2228&id_article=5174

    Man sollte allerdings Jean-Marie Bigard und die Waffe Humor – vor allem in Frankreich – nicht unterschätzen!
    In 11 Episoden trägt Jean-Marie Bigard die "größten Hämmer" des 9-11-Märchens so witzig und anschaulich vor, dass dies m.E. zig Seiten hoch wissenschaftlicher Argumente aufwiegt. Hier zu sehen:

    http://www.dailymotion.com/video/x9tr99_bigards-911-series-1-the-magical-pa_fun

    Bigard auf Dailymotion: Der 11. September in 11 Episoden.
    Französisch mit englischen Untertiteln

    P.S. Ohne F2 jetzt verteidigen zu wollen, aber im Gegensatz zu unserem" Zweiten" haben die Redakteure dort wenigstens den Versuch gewagt…

  1. bernd sagt:

    Es gibt sie noch die Journalisten mit Arsch in der Hose.

    Schaeuble: "100.000 DM in der Schublade vergessen"

    Wie passt das eigentlich zusammen, dass der in den Korruptionsskandal um den Waffenhaendler Karlheinz Schreiber verwickelte Wolfgang Schaeuble jetzt Finanzminister wird? Ein niederlaendischer Journalist hat nachgefragt.

    "Es ist mal wieder typisch, dass diese Frage von einem Holländer gestellt werden muß, weil bei uns keiner genug Arsch in der Hose hat, um das Offensichtliche anzusprechen."


    http://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs

    Ein Blogger hat den niederländische Journalist Rob Savelberg angerufen und gefragt ob er von anderen Journalisten Unterstützung bekommen hat.

    http://www.toomuchcookies.net/archives/3212/schauble-als-finanzminister-merkel-antwortet-nicht-video.htm

  1. bernd sagt:

    Es gibt mittlerweile eine Übersetzung des Artikels, den der Journalist Rob Savelberg in niederländisch geschrieben hat.


    http://www.telegraaf.nl/buitenland/5156227/__Luchtjes_aan__Mannschaft___.html?p=3,1



    http://www.2muchin4mation.com/merkel-not-amused-uber-kritische-frage/

  1. Guy Fawkes sagt:

    @grimoire Haha gutes Video! Deine Analyse großen Teilen von uns Sklaven ist auch treffend, finde ich!
    Schon komisch, wen wir da unsere Nation anvertrauen! Leuten, die offensichtlich massenweise unter dem Syndrom der "parlarmentarischen Gedächtnislücke leiden!" Die nicht wissen, was sie da so unterschreiben! Ja, und natürlich verantwortungsvoll mit dem Kapital ihrer Sklaven wirtschaften! Hey, ich liebe Eure Kreativität und Eure großartige Recherche! Manchmal weiß ich wirklich nicht, ob ich nur noch hysterisch lachend zusammenbrechen soll, oder als fleischgewordener Panzer den Reichstag samt buntbrauner Mischpoke plattwalzen soll! Jetzt aber bin ich zutiefst amüsiert über den hellen, niederländischen Reporter, der die Eier hat, die Dinge beim Namen zu nennen!

  1. Nelson sagt:

    Jeder Sprengexperte der Welt weiss ganz genau, dass die drei WTC-Gebäude gesprengt worden sind.

    Es ist im übrigen ausserordentlich schwierig Konstruktionen aus Stahlbeton zu zerstören. Dies kann nur erreicht werden mit sogenannten "shape-charges", die direkt am Fundament der Türme angebracht werden. Hierbei verwendet man Thermit, das so angebracht wird, dass die vertikalen Stahlträger schräg von oben nach unten durchschnitten werden. Das Eigengewicht des Gebäudes bewirkt so eine Verschiebung des oberen Segmentes gegen das untere Segment.

    Man kann dies auf einer Fotografie auch ganz klar erkennen: Man sieht dort einen vertikalen Stahlbalken, einer der Hauptmasten, mit einer ganz klaren und scharfen schrägen Schnittfläche. Dieses Bild alleine ist eigentlich schon der Beweis für den Tathergang.

    Wie hat es Bin Laden bloss geschafft den ganzen Sprengstoff in den Gebäuden unbemerkt anzubringen? Wahrlich eine Meisterleistung.

    Die Freimaurer-Marionetten in den Massenmedien können sich eine direkte Konfrontation mit sachlichen Argumenten natürlich nicht erlauben. Aus diesem Grund folgt man der Methode "diskreditiere den Boten". Man greift hierbei den Vertreter eines divergierenden Standpunktes persönlich an, praktiziert also Rufmord, und lenkt so die Aufmerksamkeit des Publikums ab von den eigentlichen Sachfragen. Ich denke dies wird von diesen Journalisten ganz bewusst getan.

    Es ist heute sehr leicht sich ein deutliches Bild von 9-11 zu machen. Kein Journalist kann mich davon überzeugen, dass er die Verschwörungstheorie der US-Regierung tatsächlich glaubt. So dumm kann kein Journalist sein.

    Auch die grosse Menge an flüssigem Metall im Fundament des WTC spricht eine deutliche Sprache. Ein Kerosin-Feuer ist nicht in der Lage Stahlbalken zu schmelzen. Alleine schon die Physik widerlegt die offiziellen Lügen eindeutig. Natürlich ergeben sich grosse Mengen an flüssigem Metall beim massiven Einsatz von Nano-Thermit. Nano-Thermit wurde übrigens auch im Staub nachgewiesen.

    Es kann mir niemand weiss machen, dass Journalisten unfähig wären mit Sprengexperten zu sprechen, dass sie unfähig wären auch nur einen klaren Gedanken zu haben, dass sie unfähig wären sich Bilder anzuschauen mit scharf durchgetrennten Stahlbalken.

    Aber natürlich laufen die Pläne der NWO auf Hochtouren, und das ganze Gezerre um 9-11 ist eigentlich nur ein Ablenkungsmanöver, um von den Verbrechen des NWO, die jetzt gerade begangen werden abzulenken. "Beschäftigen wir die Idioten mit der Vergangenheit, dann denken sie nicht an die Gegenwart."

    Muss man eigentlich Freimaurer sein, um als Journalist praktizieren zu können? Es macht ganz den Eindruck. Habe ich schon erwähnt, dass die Freimaurer Luzifer anbeten?

    Es gibt in den USA ein Gesetz, das Verschwörungen ganz klar als Straftatbestand definiert. Ich wundere mich schon darüber, dass kein US-Staatsbürger diesbezüglich den Mut aufbringt, die üblichen Verdächtigen endlich vor Gericht zu bringen.

    Aber Respekt, die umfassende Medienkontrolle hierzulande ist schon beeindruckend. Dass wahrheitsliebende Journalisten entlassen werden, wundert mich nicht, wieso aber hören wir nichts von demonstrierenden Journalisten, die sich gegen diese Zensur zur Wehr setzen? Vielleicht weil die Zeitungen einfach nicht darüber berichten?

    Was erwarten sich diese Leute eigentlich von der Zerschlagung der freiheitlich demokratischen Grundordnung? Aus diesem ganzen Lügengebäude kann sich doch nur eine Katastrophe ergeben, und zwar für uns alle. Am Ende wird es nur Verlierer geben. Auch die Idioten, die jetzt triumphieren, werden zu den Verlierern gehören.


    Gruss NH

  1. freethinker sagt:

    Schade ist es schon, dass diese Diskussion abgesagt werden muss.

    Aber einen grösseren Erfolg hättem man sich ebenfalls nicht denken können.

    Ja, es gibt nichts über 911 zu diskutieren.

    Es hat die Form wie eine Banane, es hat die Farbe wie eine Banane, es hat die Zusammensetzung wie eine Banane, es ist gewachsen wie eine Banane, es schmeckt wie eine Banane, es fühlt sich an wie eine Banane, es riecht wie eine Banane, es ist so weich wie eine Banane, ..., ES IST EINE BANANE!

  1. bernd sagt:

    passend zum Thema:


    Autor Wisnewski erwirkt Gerichtsurteil gegen Verleumder!

    In der Talkshow »Club 2« am 9. September 2009 blies er noch ganz groß zum Angriff – nun erlebte er sein Waterloo: Dem österreichischen Militärexperten Gerald Karner wurde es vom Landgericht München ab sofort untersagt, dem Autor Gerhard Wisnewski die Verbreitung von »antisemitischen Verschwörungstheorien« vorzuwerfen. Anderenfalls setzt es 250.000 Euro Ordnungsgeld, ersatzweise Ordnungshaft.


    http://info.kopp-verlag.de/news/club-2-talk-autor-wisnewski-erwirkt-gerichtsurteil-gegen-verleumder.html

  1. Unknown sagt:

    Tja, wer denken kann ist klar im Vorteil. Nun ist den Gutmenschen doch vermutlich glatt eingefallen: Da gibt es ja gar nichts zu diskutieren, denn die Fakten sind ja bekannt! So eine Sendung wäre schnell zu Ende...und was würde man dann mit der übrigen Sendezeit dann so weiter anstellen??? Testbild senden? Hahaha

  1. Der-Freund sagt:

    Dieses Ausweichen ist kein Sieg, sondern eine weiter ungeklärte Situation. Rhetorische Trickkiste....

  1. CM sagt:

    Hier noch ein interessant und wichtiger Beitrag zum Thema:

    http://ronpaul.blog.de/2009/10/

  1. lola sagt:

    Es wird vermutlich eine ziemlich langweilige Angelegenheit, die Taktik: solange auf unterstem Niveau auf 9/11 herumreiten und schwafeln, bis es allen zu den Ohren rauskommt. Wenn dann wirklich die Experten irgendwann zum Zuge kommen sollten, winken alle ab und sind schon satt. Genau darum gehts jetzt. Einfach totreden, das Ganze.
    In Frankreich waren schon x Talkshows zu dem Thema. Ganz nach französischer Art reden alle zur gleichen Zeit. Irgendwann ist die Sendezeit zu Ende, glücklicherweise.
    Ich seh's mir trotzdem so unvoreingenommen wie möglich an und berichte unverzüglich.

  1. lola sagt:

    Gerade ca. 40 min "Debatte" über 9/11 im französischen Fernsehen.
    Ohne Wissenschaftler. Bis auf Kattowitz, welcher sehr gut begann, und nachdenklich und geknickt endete, war es eine Diskussion von "Unwissenden", eher eine Stammtischrunde.
    Auch die "pro VOler" konnten nicht wirklich was "gegen" die Argumente von Kassowitz und Bigard sagen, weil sie nicht fundiert informiert waren. Ein Hightlight war, als Kassowitz begann zu erläutern, daß eigentlich Niels Harrit zugegen sein sollte, und diese Diskussion seit 3 Wochen mit ihm vorbereitet war. Er fragte den Diskussionsleiter, Durand, warum er nicht zugegen sei, und dieser blieb ihm die Antwort schuldig (alle begannen gleichzeitig zu reden) und nuschelte etwas von...respektieren....blablabla.
    Durand sagte auch, Niels Harrit sei ein "sogenannter" Wissenschaftler, und versuchte ihn subtil zu diskreditieren. Auch Steven Jones wurde in ein schlechtes Licht gerückt mit einem Buch - Einblendung desselben - welches er geschrieben hatte über das Leben von Jesus bei den Mayas nach seiner Auferstehung.
    Wenn ich mich in die Rolle eines Durchschnittsfernsehzuschauers versetze, dann hat mir diese Sendung nicht wirklich die Augen geöffnet. Kattowitz war am Ende geknickt. Bigard eher zu "witzig", ohne seriös genug zu sein.

  1. Unknown sagt:

    Hier noch etwas interessantes zu 9/11: Aus dem Stahl wurde u.a. ein Kriegsschif gefertigt:
    USS New York Battleship Arrives in NYC, Contains 7.5-Tons of WTC Steel

    http://www.techeblog.com/index.php/tech-gadget/uss-new-york-battleship-arrives-in-nyc-contains-7-5-tons-of-wtc-steel

  1. freethinker sagt:

    Neues über 911:
    http://www.radio-utopie.de/2010/01/06/mainstream-goes-investigativ-911/