Nachrichten

Die ersten "Impftoten" werden gemeldet

von Freeman am Donnerstag, 31. Dezember 2020 , unter | Kommentare (51)



(Siehe unten neuen Todesfall eines 56-jährigen Arztes).

Nachdem ein 75-Jähriger in Israel Berichten zufolge nur 2 Stunden nach Erhalt seiner ersten Dosis gestorben ist, verstarb ebenfalls in einem Luzerner Altersheim eine 91-jährige Person nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech. Dies bestätigt die zuständige kantonale Behörde. Jetzt versuchen die Behörden und die Swissmedic alles um einen Zusammenhang zu leugnen. 

"Weder die Krankengeschichte noch der akute Krankheitsverlauf legen einen direkten kausalen Zusammenhang zwischen der Covid-19-Impfung und dem Tod nahe", schreibt Swissmedic.

Laut zeitpunkt.ch war die Person am 24. Dezember in einer Einrichtung für Demenzkranke geimpft worden und am 29. Dezember verstorben. Ein Weihnachtsgeschenk?

Seitdem die Impfungen in Israel am 20. Dezember begannen, sind mindestens vier Menschen kurz nach dem Erhalt gestorben, meldete der öffentliche Rundfunk KAN. Jedoch, das Gesundheitsministerium sagte, dass drei Todesfälle nicht mit dem Impfstoff zu tun haben, der vierte Fall eines 88-jährigen Mannes mit Vorerkrankungen wird derzeit untersucht.

Wenn es um Impftote geht, dann sind vorbestehende Erkrankungen der Grund für den Tod, ist ja klar. Andrerseits, um die Corona-Statistik hoch zu schrauben, gibt es keine Vorerkrankungen und natürliche Todesfälle werden zu den Covid-19-Opfern gezählt, einschliesslich Verkehrsunfälle. 

Ist euch nicht aufgefallen, 2020 gibt es auch keine Grippe und auch keine Grippetoten? Man hat auch nichts von einer notwendigen Grippeimpfung gehört, die sie sonst jeden Herbst pushen. Man könnte glauben, es wird bewusst alles auf das Corona-Virus geschoben und die Grippe ist verschwunden.

Die WHO wie auch die CDC sagen, die saisonale Grippe ist in den USA und weltweit so tief wie nie. In ihrem letzten wöchentlichen Berichtszeitraum vor dem Jahresende sagte die CDC: "Der Prozentsatz der Atemwegsproben, die in klinischen Labors positiv auf Influenza getestet werden, beträgt ein-10tel von 1%.

Die Grippe ist praktisch nicht existent. Die saisonale Grippe taucht in diesem Jahr so gut wie nicht auf, weil ihre Ausbrüche als Covid bezeichnet werden. Insgesamt ist die saisonale Influenza in diesem Jahr weltweit um etwa 98 % niedriger als in früheren Grippesaisons.

Wenn ein Arzt IRGENDEIN Anzeichen sieht, die mit den Symptomen von Covid übereinstimmen (die zufällig die gleichen sind wie die Erkältung, die Grippe und/oder die Influenza), kann der Arzt den Patienten als Covid-Opfer erklären und wird Teil der Statistik.

Das Gleiche gilt für die Verstorbenen. Ärzte müssen nicht auf Covid testen, um einen Todesfall als WEGEN Covid zu deklarieren - man muss nur Anzeichen gezeigt haben, die mit Covid in Einklang stehen. Keine Autopsie, kein Test.

Dabei zu bedenken ist, die Covid-Impfstoffe selbst sind nur eine kurzlebige Lösung, selbst wenn sie wirken. Sie erfordern mehrere Dosen im Laufe eines Monats, und erneute Impfungen sind alle paar Monate zu erfolgen. Das garantiert ein profitables Geschäft für die Krankheits- und Pharma-Mafia.

Die EU hat 200 Mio Impfdosen von Biontech und dessen US-Partner Pfizer im November nachbestellt. Jetzt will Brüssel zusätzliche 50 bis 100 Millionen Impfeinheiten ordern. Jede Dosis kostet 15,50 Euro, was eine zusätzliche Bestellung von sagenhaften 4,65 Milliarden Euro bedeutet.

Im Grunde genommen wird es mit Covid-19 nie mehr aufhören. Mit den Mutationen und begrenzten Antikörper aus den Impfstoffen, können die globalen Faschisten einen Lockdown nach dem anderen verordnen und die Hygiene-Diktatur für viele Jahre begründen. 

Die Weltgesundheitsorganisation macht deutlich, dass die Impfung nicht unbedingt als Lösung für die Verbreitung des Virus angesehen wird. Das heisst, selbst wenn man geimpft ist, wird man immer noch als potenzieller Träger und Überträger von Covid betrachtet, daher werden die Lockdowns und die Maskenpflicht nicht aufhören. 

Dies wirft die Frage auf - Was ist überhaupt der Sinn der Impferei?

Antwort - Geldscheffeln und die Menschheit vergiften!

Für alle unter euch, die tatsächlich glauben, dass die Covid-Krise nach den Massenimpfungen beendet wird, es tut mir leid es zu sagen, aber ihr werdet verarscht und belogen.

Alle bisherigen Massnahmen, alle verabschiedeten Notstandsgesetze, die selbst gegebene Machtfülle und jede öffentliche Erklärung  die sie machen, zeigt, sie haben vor, unsere bürgerlichen Freiheiten für eine lange Zeit zu verletzen.

Ihr Versprechen der Erleichterung gleich um die Ecke? Alles Lügen. Die Behauptung, dass, wenn man brav alles mitmacht, sich impfen lässt, dann wird alles wieder normal? Lügen, nichts als Lügen! 

Es ist hohle Rhetorik entwickelt worden, um uns zum Schweigen zu bringen und sich der medizinischen Tyrannei zu unterwerfen, für gerade lange genug, dass es unumkehrbar wird.

-----------

Ärzte auf der ganzen Welt warnen vor dem COVID-Impfstoff:

 

----------------

UPDATE 1.1.21 - Über 200 israelische Bürger sind mit der Covid-19-Krankheit diagnostiziert worden, obwohl sie die Pfizer / BioNTech Impfung bekomme hatten, berichten lokale Medien. Die Zahl derer, die Covid-19 trotz Impfung bekamen, lag nach Angaben von Channel 13 News bei rund 240 Personen. Die Impfdosen müssen zweimal gespritzt werden. Die zweite Impfung wird 21 Tage nach der ersten verabreicht, während die erklärte Immunität von 95 Prozent nur eine Woche danach erreicht wird. Es dauert demnach fast einen Monat um angeblich geschützt zu sein. Und natürlich besteht immer noch eine fünfprozentige Chance, sich anzustecken, selbst wenn der Impfstoff seine volle Wirkung entfaltet.

UPDATE 4.1.21 - Gesundheitsbehörden in Portugal untersuchen den plötzlichen Tod einer pädiatrischen Chirurgie-Assistentin in Porto, die Berichten zufolge in "perfekter Gesundheit" war, als sie den Pfizer-Impfstoff gegen das Coronavirus erhielt. Die am Montag als Sonia Azevedo, 41, identifizierte Mutter von zwei Kindern arbeitete als chirurgische Assistentin im Instituto Portugues de Oncologia (IPO), einem onkologischen Krankenhaus in Porto. Sie gehörte zu den 538 Mitarbeitern des IPO, die am vergangenen Mittwoch ihre erste Dosis des Impfstoffs von Pfizer-BioNTech erhalten haben. Azevedo ass am Silvesterabend mit ihrer Familie zu Abend und wurde am nächsten Morgen tot im Bett gefunden. Der Vater von Frau Acevedo, Abilio Acevedo, sagte der portugiesischen Tageszeitung Correio da Manha: "Es ging ihr gut. Sie hatte keine gesundheitlichen Probleme gehabt. Sie hatte den Covid-19-Impfstoff, aber sie hatte keine Symptome. Ich weiss nicht, was passiert ist. Ich will nur Antworten. Ich will wissen, was zum Tod meiner Tochter geführt hat."

UPDATE 8.1.21 - Ein Arzt starb in den Vereinigten Staaten etwas mehr als zwei Wochen, nachdem er mit dem Pfizer-Impfstoff geimpft wurde, sagte die Daily Mail, unter Berufung auf seine Frau. Heidi Neckelmann, die Witwe von Dr. Gregory Michael, sagte ihr Mann wurde am 18. Dezember geimpft und starb 16 Tage später. Er war 56 Jahre alt. "Meiner Meinung nach war sein Tod zu 100 Prozent mit dem Impfstoff verbunden. Es gibt keine andere Erklärung", sagte sie laut Daily Mail.

Das verlorene Jahr 2020

von Freeman am Mittwoch, 30. Dezember 2020 , unter | Kommentare (20)



2020: Das Jahr, in dem wir unseren gesunden Menschenverstand, unseren Mut und unsere bürgerlichen Freiheiten verloren haben. 

Es gibt Zeiten, die unseren Glauben an die Menschheit wiederherstellen, und es gibt auch Zeiten, die ihn zerstören. Was wird 2021 bringen?

Als der westlichen Elite im März 2020 klar wurde, dass ihre Untertanen drakonische Massnahmen gegen Covid-19 bereitwillig akzeptieren würden, ermutigte sie das dazu, einen "Dauernotstand"-Lebensstil einzuführen, bei dem es in absehbarer Zeit keine "Rückkehr zur Normalität" geben wird, möglicherweise sogar nie mehr.

Mit der verlogenen Ausrede, die Lockdowns sind notwendig, um die Kurve der Infektionen flachzuhalten, haben sie tatsächlich die ganze Gesellschaft und Wirtschaft flachgelegt und plattgemacht. 

Ab Mitte-März 2020 ordneten viele Staaten einen beispiellosen Hausarrest für Millionen von Einwohner an. Dies war alles Teil der "Abflachung der Kurve"-Logik, die "den Krankenhäusern Zeit verschaffen würde, sich auf den Ansturm vorzubereiten...". 

Dabei, zu keinem Zeitpunkt gab es wirklich eine Krise der Spitalkapazitäten, ausser eine die wegen Sparmassnahmen extra so gewollt wurde. Viele Krankenhäuser hatten nichts zu tun und mussten sogar Kurzarbeit anmelden.

Nun, fast 10 Monate später sind die politischen Führer nicht nur immer noch dabei, die Kurve abzuflachen, sondern auch die Wirtschaft plattzufahren. Ein Beweis für ihr totales Versagen.

Statt sie als Helden des Gesundheitsschutzes zu feiern, so wie die Medien als Hofberichterstatter es machen, sollte man die Staatschefs, Gesundheitsminister und ihrer Einflüsterer alle des Amtes entheben und einsperren. 

Die Politiker, welche die Aufgabe der Grund- und Freiheitsrechte wegen eines vermeintlichen Gesundheitsschutzes verlangen, sind die wahren Antidemokraten, Volksverräter und Staatsfeinde. 

Heute, obwohl die Überlebensrate für diejenigen, die mit Covid-19 infiziert sind, in der Nähe von 99,85 Prozent liegen soll, richten neue harte Lockdowns weiterhin Verwüstungen an, nicht zuletzt für kleine Unternehmen.

Profitieren tun die Grosskonzerne, denn durch Ausrufung des Notstandes wurden die Reichen immer reicher. Seit Mitte März ist das Nettovermögen der 614 amerikanischen Milliardäre um insgesamt 931 Milliarden Dollar explodiert.

Jeff Bezos zum Beispiel, der Gründer und Chef von Amazon, konnte sein Privatvermögen seit Beginn der Krise von 73,2 Mrd. Dollar auf den Rekordwert von 186,2 Mrd. Dollar steigern.

2020 ist das Jahr, in dem viele Menschen so viel Angst vor dem Sterben hatten, dass sie beschlossen, sich überfahren zu lassen und mit dem üblichen Leben aufzuhören. Eine Schande und ein Armutszeugnis!!!

Sie haben zugelassen, dass irrationale Angst und Lügen die Kontrolle über ihren Verstand und ihr Leben übernehmen, zum Nachteil ihrer Kinder, der Kinder ihrer Kinder und des Landes. Sie sind elende Feiglinge!!!

Wie geht es also weiter? 

Wird sich die Situation jetzt, wo wir das neue Jahr 2021 beginnen, langsam verbessern? Oder werden die politischen Führer neue Gründe für die Fortsetzung der Hygiene-Diktatur verkünden? 2021 wird wohl das Jahr der Zwangsimpfung werden.

Es scheint ziemlich offensichtlich, wohin das alles führt: eine Impfpflicht für jeden, der jemals wieder ein Flugzeug besteigen oder überhaupt reisen möchte. 

Im Laufe der Zeit ist es nicht schwer, sich vorzustellen, dass eine Impfung auf alle menschlichen Aktivitäten ausgedehnt wird, einschliesslich des Einkaufens und sogar der Aufnahme einer Arbeit. 

Doch was ist mit den Millionen von Menschen, die sich extrem skeptisch gegenüber der Verabreichung eines so schnell entwickelten Impfstoffs gezeigt haben? 

Der Impf-Cocktail, der sonst Jahre an Erprobung und Zulassung benötigt, haben sie in wenigen Monaten gemischt und sofort freigegeben. Dem soll man vertrauen?  

Werden die Machthaber die Schrauben lockern und einen gewissen Anschein von Normalität wieder zurückkehren lassen? Oder werden die Menschen gezwungen sein, sich zu erheben und die Rückkehr ihrer Freiheit zu fordern?

Impfstoffe werden ein regelmässiges Erfordernis des zukünftigen Gesellschaftsleben werden, da Viren sich in einem Zustand ständiger Mutation befinden, was sie zum idealen Instrument der Autoritären macht, um zu herrschen.

Ein solches System der totalitären Kontrolle wird in wenigen Monaten erreicht haben, was die Despoten der Vergangenheit in Jahren nicht schafften: die Unterjochung und Vereinheitlichung eines grossen Teils der Weltbevölkerung nicht durch Bajonette, sondern durch Spritzen. 

Frohe Weihnachten 2020

von Freeman am Donnerstag, 24. Dezember 2020 , unter | Kommentare (27)



Es ist soweit. Ich habe für dieses Jahr genug geschrieben und die Geschehnisse kommentiert. Jetzt gönne ich mir eine Pause und lasse die Welt mal gut sein. Ihr solltet es auch tun und diesen Kasten ausschalten.

Es geht darum eurem Geist eine Ruhe zu gönnen, um damit eure Seele zu retten. Es bringt nichts sich dauernd mit diesen Verbrechern zu beschäftigen und was sie uns jetzt wieder antun. Die Situation kann einem schon depressiv machen. Der Kult der Teufelsanbeter kontrolliert die Welt durch ihre vielen Helfershelfer. Ihre Absicht ist die Zivilisation zu versklaven und einen Polizeistaat nach Orwell einzurichten.

Wir verbringen zu viele Stunden des Tages, um zu beobachten, was sie in der Welt wieder anrichten. Damit werden wir aber auch von ihnen negativ beeinflusst, kontrolliert und ferngesteuert. Der dauernde Strom an Gift der versprüht wird, in dem wir uns mit den Nachrichten über Korruption, Kriege, Verbrechen und Amoral berieseln lassen, ist auf die Dauer auch für uns die einen Filter eingebaut haben schädlich.

Die Menschheit ist in den Fängen einer diabolischen Kraft die sich laufend versucht zu rechtfertigen, in dem sie lügt, betrügt, verfälscht und manipuliert. Wir müssen diesen Dämon überwinden. Wir können unser Leben in die eigene Hand nehmen, denn am Ende geht es um den Kampf über die Seele der Menschheit. Fangen wir doch damit an, die eigene Seele zu retten.

Dies bedeutet, man muss ein Schutzschild zwischen der Seele und der Welt aufstellen und eine Balance finden zwischen dem heiligen und dem weltlichen. Man muss die Welt (das Profane) für eine gewisse Zeit fernhalten und sich auf das konzentrieren was einen inspiriert. Das bedeutet, schaltet das Fernsehen, Internet und die ganzen Medien generell mal aus.

Genau so, wie man seinen Körper mit Nahrung speisen muss, muss man der Seele auch gute Gedanken, schöne Anblicke und harmonische Töne zuführen. Die Seele verlangt nach Harmonie, Anmut, Schönheit, Wahrheit und Güte. Man wird zu dem, was man denkt.

Was kann deinen Geist beflügeln? Ist es ein langer Spaziergang, die Natur, Musik, ein Hobby oder Sport? Ist es die Zeit die man mit seiner Familie und seinen Freunden verbringt? Ist es ein Buch, religiöse Schriften oder Meditation? Macht einfach was ihr gerne macht und euch gut tut.

Das Glück befindet sich in euch drin. Beschäftigt euch mit eurer Seele, sucht dort die Wahrheit und verlangt nicht nach was anderem. Wenn man immer nach aussen schaut, dann verdrängt man die Seele und der Platz wird durch Äusserlichkeiten eingenommen. Dadurch wird man nur süchtig nach dem materialistischen Dingen, ein Grund für das ganze Unglück auf dieser Welt.

Die globale Elite kontrolliert uns mit künstlichen Feinden, Hass, Gewalt, Egoismus, Materialismus, Befriedigung der Gefühle, Sex und Geld und dem Verlangen nach immer mehr. Geld regiert die Welt sagen sie uns. Dies ist ihre Erfindung um die Welt zu versklaven.

Lasst euch nicht durch diese Lügenshow beeinflussen und durch ihren Frevel in die Tiefe ziehen. Bingt euch wieder in ein seelisches Gleichgewicht und seid in dieser Finsternis ein Leuchtturm des Glücks.

In diesem Sinne verbringt schöne Feiertage mit euren Familien und Freunden. Besinnt euch auf das Wesentliche, schaltet mal alles aus und seid glücklich. Bei der Gelegenheit möchte ich mich für eure treue Leserschaft bedanken. Auch für eure Unterstützung, Hilfe, Spenden, Anregungen, Kritik und Informationen. 

Vielen herzlichen Dank. 

Nur zusammen können wir unsere Mitmenschen aufklären und eine Veränderung bewirken. 

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest, erholsame und besinnliche Tage und alles Gute für das Neue Jahr 2021. 

------------

Hier ein schönes Video über Abchasien im Winter:


Sondersendung über die Situation in der Schweiz

von Freeman am Montag, 21. Dezember 2020 , unter , | Kommentare (16)



Roger Köppel, Chefredakteur der Weltwoche, schlägt Alarm wegen der neuen Diktate des Bundesrates vom Freitag. Kein Journalist sagt die Wahrheit so deutlich und klar wie er, was in der Schweiz wegen der Hygiene-Diktatur abgeht.

Die sieben Bundesräte, welche die Regierung der Schweiz bilden, leiden nicht finanziell durch ihre Beschlüsse die Schweiz einen Lockdown zu verordnen, kassieren weiterhin jeder 500'000 Franken pro Jahr. 

Das gleiche trifft auf alle Staatsangestellten zu, die ihren Lohn aufs Konto bezahlt bekommen, egal ob die Wirtschaft läuft oder nicht, egal ob Betriebe geschlossen sind oder nicht.

Die Normalbürger, aber besonders die Kleinunternehmer, leiden finanziell am meisten durch die Verbote, aber das ist den Politikern und Beamten scheiss egal. Sollen doch die Plebs den Preis mit ihrer Freiheit zahlen und verrecken.


Man kann noch so viel aufklären und was wirklich passiert aufzeigen, aber die Schweizer machen nichts und sind gehorsame Untertanen, genauso wie die Österreicher und Deutsche. 

Die grosse Konjunktion als Weihnachtsstern

von Freeman am Sonntag, 20. Dezember 2020 , unter | Kommentare (10)



Am 21. Dezember wird am Abend ein hell leuchtender Stern am westlichen Himmel sichtbar sein. Es ist aber kein Stern sondern die beiden Planeten Jupiter und Saturn kommen sich so nahe, sie leuchten zusammen sehr hell wie ein Stern. In der Astronomie wird dieses Ereignis "Grosse Konjunktion" bezeichnet und findet genau zur Wintersonnenwende statt.

Diesmal kommen die Planeten besonders nahe Zusammen, was nur alle 1000 Jahre passiert, das letzte mal 1226. Es wird vermutet, der Stern von Bethlehem war so eine Konjunktion, denn der deutsche Astronom Johannes Keppler hat eine auf das Jahr 6 datiert. Deshalb wird die diesjährige Konjunktion als Weihnachtsstern bezeichnet. 

Damals handelte es sich aber nicht nur um eine Grosse Konjunktion, sondern sogar eine sogenannte Grösste Konjunktion zwischen Jupiter und Saturn. Die Planetenforscher sprechen dabei von einer Dreifachbegegnung, die besonders hell am Himmel erscheint. Speziell an dieser Grössten Konjunktion sei, dass sie im Sternbild der Fische, und vor allem, dass sie an der Spitze des Zodiakallichtes, stattfand.

Der Zodiakallicht-Kegel zeigte damals aus der Sicht der Drei Könige scheinbar in Richtung von Bethlehem.

Die grossen Konjunktion ist in der Vergangenheit als gutes oder schlechtes Zeichen gedeutet worden. Ich habe bisher kaum die Astrologie in meinen Artikel erwähnt, aber diesmal habe ich geschaut, was die Astrologen darüber sagen. Es ist ein Zeichen für eine sehr grosse Veränderung, heisst es. Hoffen wir es ist eine Veränderung zum Positiven und nicht Negativen.

Schlimmer als 2020 muss das neue Jahr wirklich nicht mehr werden, obwohl alles darauf hindeutet.

Wo kann man das seltene Himmelsereignis beobachten? Es ist auf der ganzen Welt sichtbar, eine Stunde nach Sonnenuntergang in westlicher Himmelsrichtung. 


------------------

Frohe Weihnachtsgrüsse aus Obertilliach in Osttirol ...

Dezember 2020


.... und aus Sayre, Pennsylvania: 


-------------


Wegen Covid - EU verbietet "Last Christmas" von Wham!

von Freeman am Mittwoch, 16. Dezember 2020 , unter , | Kommentare (40)



Die EU-Kommission in Brüssel hat entschieden, das Abspielen des wohl beliebtesten weihnachtlichen Pop-Songs der britischen Gruppe Wham! "Last Christmas" zu verbieten, damit die EU-Bürger nicht auf dumme Gedanken kommen und die Lockdown-Regeln brechen.

Kommissionspräsidentin Ursula von der Luegen erklärte vor der Presse, wegen der steigenden Infektionszahlen muss während der Adventszeit und darüber hinaus alles getan werden, damit die Menschen in Europa nicht sentimental werden und in Gruppen gemeinsam Weihnachten feiern wollen. Das geht aus hygienischen Gründen gar nicht und jeder soll sich isolieren und hat alleine zu Hause zu bleiben. 

Denn zur Erinnerung, das Video zum Lied zeigt wie 10 junge Menschen in einem Chalet in der Schweiz unter dem Tannenbaum die Festtage verbringen. 

"Igitt, igitt, was für eine Ansteckungsgefahr es für die heutigen Nachahmer bedeutet, wenn sie dem Beispiel aus dem Lied folgen und nicht vorschriftsmässig dem Zeitgeist entsprechend um den Gabentisch sitzen", sagte die oberste Chefin der EU.

Gehts eigentlich noch? So nahe ohne Einhalten des vorgeschriebenen Abstand und ohne Masken am Tisch zu feiern, zeigt das seit 1984 beliebteste weihnachtliche Musikvideo. Deshalb ist das öffentliche Abspielen zusammen mit dem Lied bis Ostern 2021 von der EU verboten worden.

Alles muss sich dem Kampf gegen Covid-19 unterordnen, auch das Fest zur Geburt Christis. Als Ersatz soll ein anderes Lied von Wham! abgespielt werden, nämlich "Battlestations (Kampfstationen)". Denn, es geht nicht mehr um ein Friedensfest, es ist der Kampf gegen ein tödliches Weihnachten. 

Aber es gibt noch andere politische und wirtschaftliche Gründe gegen "Last Christmas", denn es handelt sich um zwei Länder im Video, die nicht oder nicht mehr zur EU gehören und deshalb bestraft werden müssen, hat eine anonyme Quelle aus dem EU-Hauptsitz, das Berlaymont-Gebäude, durchsickern lassen.

Wegen Brexit ist die EU-Kommission sauer, dass jährlich mehr als 8 Millionen Euro an   Lizenzgebühren nur für das eine Lied nach London fliesen. Alleine das offizielle 4K-Video wurde bisher fast 570 Millionen mal abgespielt und das ist zu viel.

Dann spielt sich die Szene im Video im berühmten Schweizer Wintersportort Saas-Fee im Kanton Wallis ab. Es geht ja nicht, dass noch mehr EU-Touristen dorthin wollen, um ihre Ferien in der schönen Winterlandschaft zu verbringen und ihr Geld in der Schweiz ausgeben. 

Ausserdem herrscht zwischen der EU und der Schweiz sowieso ein "Ski-Krieg". Eine Öffnung der Skigebiete über die Festtage sei "unmöglich" sagt Brüssel. Bayerns Markus Söder hat bereits gedroht: Wer in der Schweiz Skifahren gehe, müsse zehn Tage in Quarantäne.

Aber das eigentliche Geheimnis, warum die EU-Kommission das Lied verbietet, ist der Titel. "LAST CHRISTMAS" oder auf Deutsch "LETZTE WEIHNACHTEN". Die EU-Bürger sollen nicht mitbekommen, 2019 waren die letzten Weihnachten und ab 2020 gibts keins mehr.

Auch Merkel hat gesagt: "Wir sind zum Handeln gezwungen" und ab heute Mittwoch den 16. Dezember wird alles geschlossen, stillgelegt und eingesperrt.  Es müssten jetzt weitere Massnahmen zur Beschränkung der Kontakte ergriffen werden, um die Zahl der Neuinfektionen deutlich zu reduzieren, betonte sie.

Zu Weihnachten darf man sich nur mit 4 über den eigenen Hausstand hinausgehenden Personen aus dem engsten Familienkreis zuzüglich Kindern treffen. Auch der Weihnachtsmann darf nicht kommen. Wenn er jeden Haushalt besucht und die Geschenk bringt, kann er alle Menschen anstecken.

Deshalb sind solche Treffen von Freunden in einem Chalet im tief verschneiten Wald vor dem Kamin und geschmückten Weihnachtsbaum absolut VERBOTEN und nichts darf dazu animieren. Das Video und Lied werden in allen EU-Ländern gesperrt. Wer es trotzdem abspielt, den holt der Krampus.

Hier verbotenerweise das Musik-Video bevor es gesperrt wird:
 

Deutschland ist definitiv eine Hygiene-Diktatur

von Freeman am Sonntag, 13. Dezember 2020 , unter , | Kommentare (49)



Das Merkel-Regime und ihre Länderschosshunde haben einen harten Lockdown mit erheblicher Verschärfung und massiver Einschränkung des Lebens ab Mittwoch beschlossen. Weihnachten und Silvester sind praktisch abgesagt und können nicht stattfinden. Das ganze Land wird stillgelegt und die Bewohner eingesperrt. Wurde selbstherrlich entschieden ohne Genehmigung durch die Parlamente. Deutschland ist definitiv eine Hygiene-Diktatur.

Die völlig verlogene Begründung: Die Infektionszahlen würden steigen.

Na und? Das bedeutet doch nichts. Schon mal was von der saisonalen Grippe gehört? Gibts die noch oder ist jetzt jeder Schnupfen eine Covid-19-Infektion?

Je mehr getestet wird, um so mehr Fälle werden gemeldet und um so höher ist dann der Inzidenzwert der willkürlich auf 50 pro 100'000 festgelegt ist.

Man kann den Wert also weit hoch treiben, wenn man nur genug testet. Nimmt man noch die hohe Ungenauigkeit des PCR-Tests, sagt der Inzidenzwert eigentlich GAR NICHTS aus.

Er wird aber als Grund genommen, das Land an die Wand zu fahren, der totale Irrsinn. 

Schauen wir uns die offiziellen Fakten an. Laut BAG sind 92% aller an Corona angeblich gestorbenen über 70 und das Durchschnittsalter liegt bei 86 Jahre. Alle die jünger sind haben ein sehr geringes Risiko zu erkranken, entspricht der Chance in einen Verkehrsunfall zu geraten. 

Daraus stellt sich die Frage, warum muss 90% der Bevölkerung die gering gefährdet ist sich massive Einschränkungen gefallen lassen damit die 10% der Gefährdeten sich nicht anstecken? Der Lockdown generell für alle durch den Staat ist doch völlig unverhältnismässig und falsch.

Richtig wäre die kleine Risikogruppe zu schützen und alle anderen ihr normales Leben führen zu lassen. Aber den Regimen kommt das nicht in den Sinn, sondern ihnen gefällt die diktatorische Machtausübung und das Vorschreiben was man tun muss in alle Lebensbereiche und in der gesamten Wirtschaft.

Weil ihr alle nicht brav gewesen seid gibt es keine Weihnachtsfeier. Und aufs neue Jahr dürft ihr euch auch nicht mit einer Feier freuen denn 2021 wird noch viel schlimmer als das vergangene beschissene Jahr. 

Impfgott Bill Gates hat aktuell gesagt, dass alle Lokale für 4-6 Monate geschlossen werden sollten und es wird keine Rückkehr zur 'Normalität' bis 2022 geben. Super Aussichten.

Welche Normalität wird es dann noch geben?

Hier die neuen Regeln:

Dauer: Der harte Corona-Lockdown startet am Mittwoch und wird bis mindestens zum 10. Januar bestehen. Ab dem 16. Dezember wird das Leben in Deutschland weitgehend heruntergefahren.

Schliessungen: Alle Geschäfte, die nicht den täglichen Bedarf abdecken, auch solche die Dienstleistungen zur Körperpflege anbieten.

Ausgenommen von den Ladenschliessungen: Unter anderem Lebensmittelgeschäfte, Wochenmärkte, Apotheken Reformhäuser und Abhol- und Lieferdienste.

Arbeitgeber sind aufgerufen: Betriebe zu schliessen oder Homeoffice zu ermöglichen, damit die Menschen bundesweit grundsätzlich zu Hause eingesperrt bleiben können.

Schulen und Kitas: Werden grundsätzlich geschlossen oder Präsenzpflicht ausgesetzt. Notbetreuung und Distanzlernen im Beschluss vorgesehen.

Kontaktbeschränkungen: Maximal fünf Personen aus zwei Haushalten.

Ausnahme an Weihnachten: Zwischen 24. bis 26. Dezember sind vier weitere Personen ausserhalb des eigenen Haushalts erlaubt (mit Menschen aus dem "engsten Familienkreis"), keine Nachbarn und Freunde.

Besonderheiten an Silvester: Keine Ausnahme, normale Kontaktbeschränkungen, Versammlungsverbot an publikumsträchtigen Plätzen.

Feuerwerksverbot: Verbot an publikumsträchtigen Plätzen, Verkauf von Böllern und Pyrotechnik verboten.

Alkoholverbot: Kein Verzehr von Alkohol in der Öffentlichkeit. Damit sollen vor allem die vorweihnachtlichen Glühweinansammlungen eingedämmt werden.

Gottesdienste: Nur zulässig unter Auflagen wie der Maskenpflicht und den Abstandsregeln. In der Kirche singen ist verboten.

Vor den Feiertagen: Keine betrieblichen Weihnachtsfeiern und keine Weihnachtsmärkte. Das abrupte Ende der Weihnachtseinkäufe, auch für das Leben in den Innenstädten. 

Auf Reisen soll nach Möglichkeit verzichtet werden. Wer aus einem ausländischen Risikogebiet zurückkehrt, soll eine digitale Einreiseanmeldung ausfüllen und sich zehn Tage in Quarantäne begeben müssen – ausser, er kann nach fünf Tagen einen negativen Test vorweisen.

Die Bürger sind aufgefordert, vor den Familientreffen eine "Schutzwoche" einzuhalten, also, ihre Kontakte fünf bis sieben Tage zuvor auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. 

-------

Was ist nur aus Täuschland geworden? 

Nichtmal die Nazis haben die Feiertage verboten!!!

Es ist der Kampf gegen ein tödliches Weihnachten. 

WOLLT IHR DEN TOTALEN LOCKDOWN???

Wollt ihr ihn – wenn nötig – totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?

JAWOHL MEINE FÜHRERIN ... BEFEHLE UND WIR FOLGEN

Sie führt das Land schon länger als der Adolf ... aber genauso wie er in den Abgrund.

Und ihr Hosenscheisser lasst euch das gefallen???

-------

Allergiker sollen nicht geimpft werden

von Freeman am Donnerstag, 10. Dezember 2020 , unter , , | Kommentare (28)



Der National Health Service (NHS; deutsch Nationaler Gesundheitsdienst), das staatliche Gesundheitssystem in Grossbritannien, hat am Dienstag mit der Impfung gegen Covid-19 seines eigenen Personals an der Front und von Millionen von Briten begonnen. Mit grosser Medienpräsenz wurde dem ersten Patienten eine Dosis des noch experimentellen Pfizer-BioNTech-Impfstoffs eingespritzt. Es handelt sich um eine 90-jährige Frau im Rollstuhl, die kurz vor ihrem 91. Geburtstag steht. Sie sagte, sie sei begeistert, dass sie Weihnachten mit der Familie ohne Angst verbringen könne. Zum Medieninteresse trug auch bei, dass Patient Nr. 2 ein 81-jähriger Mann namens "William Shakespeare" war.

Einen Tag später hat die britische Arzneimittelbehörde zuständig für die Zulassung eine Bombenwarnung herausgegeben, nachdem zwei Mitarbeiter der NHS die geimpft wurden allergische Reaktionen zeigten. 

Beide ungenannten Mitarbeiter des Gesundheitswesens benötigten sofortige Behandlung nachdem sie kurz nach Erhalt der Impfung Symptome entwickelten. 

Sie erlitten eine "anaphylaktoide Reaktion" auf den Impfstoff, was einen Ausschlag, Kurzatmigkeit, Schwellungen im Gesicht und auf der Zunge oder einen Blutdruckabfall mit sich bringt, so der NHS. 

Die MHRA warnte am Mittwoch, dass alle Patienten mit einer Vorgeschichte von "starken allergischen Überreaktionen" den Impfstoff meiden sollten.

Es heisst auch, dass Impfungen nur an Orten durchgeführt werden sollten, an denen Wiederbelebungseinrichtungen zur Verfügung stehen. 

Dr. Andrew Garrett, Executive Vice President of Scientific Operations bei ICON, wies darauf hin: Die grosse klinische Studie, die zur Unterstützung der Impfstoff-Zulassung durch die MHRA verwendet wurde, schloss Personen mit einer "Vorgeschichte einer schweren unerwünschten Reaktion im Zusammenhang mit einem Impfstoff und/oder einer schweren allergischen Reaktion (z. B. Anaphylaxie) auf eine Komponente der Studienintervention(en)" aus.

Das Nachrichten-Magazine Time hat einen Artikel darüber veröffentlicht mit der Schlagzeile: "Britische Regulierungsbehörde sagt, dass Menschen mit schweren Allergien den COVID-19-Impfstoff von Pfizer nicht erhalten sollten".

Da eine grosse Zahl von Menschen besonders in Europa und noch mehr in Amerika gegen irgendwas allergisch sind, ist das eine krasse Warnung. 

Laut NHS leiden bis zu sieben Millionen Menschen im Land an Allergien, die schwer genug sind, um medizinische Versorgung zu benötigen - während etwa 250'000 Menschen ständig einen EpiPen tragen müssen.  

Es gibt Experten die schon lange sagen, die starke Zunahme der Allergien in der westlichen Gesellschaft kommt ja von der ganzen Impferei beginnend im Babyalter, da massiv ins Immunsystem eingegriffen wird.

Denn, als Allergie wird eine überschiessende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte normalerweise harmlose Umweltstoffe (Allergene, Antigene) bezeichnet.

Die amerikanische Zulassungsbehörde FDA sagt, die Wirksamkeits- und Sicherheitsdaten des Pfizer-Impfstoffs erfüllten ihre Erwartungen für die Zulassung. Aber sie warnte auch davor, dass 0,63% der Menschen in der Impfstoffgruppe in Studien über mögliche allergische Reaktionen berichteten.

Peter Openshaw, Professor für Experimentelle Medizin am Imperial College London, wischte die Warnung an die Allergiker ungehalten vom Tisch und nannte sie eine "sehr kleine Zahl".

Hallo, das ist aber nicht alles. In den USA sind in den Wochen nach den Testimpfungen mindestens 2, möglicherweise 3 Teilnehmer der Pfizer- und Moderna-Studien von 86 gestorben.

Mein Kommentar: 

Warum nimmt man eine 90-jährige Frau und einen 81-jährigen Mann um mit der Impferei zu beginnen? Wenn überhaupt, "sinnvoller" wäre es doch die 50-60-Jährigen zu "schützen" die produktiv was für die Gesellschaft leisten. Könnte es deshalb sein, wenn sie demnächst sterben liegt es am Alter und nicht am Impfstoff?

Diese Show zum Impfbeginn war sowieso nur politisches Theater. Vielleicht hat man ihnen eh nur Kochsalz injiziert. Und meint ihr, die Macher der Hygiene-Diktatur lassen sich den selben Dreck spritzen den der Pöbel bekommt? 

Dann fällt mir auf, die Corona-Panikmacher begründen die Shutdowns, die Pflicht Maske zu tragen und überhaupt das Stilllegen der Gesellschaft und Wirtschaft weil 0,1% der Bevölkerung an Covid-19 sterben kann (angeblich). Aber es ist völlig in Ordnung das 0,63% schlimme allergische Reaktionen durch die Impfung zeigen und möglicherweise daran sterben.

Der Hammer ist, bei den Testimpfungen hat man ausdrücklich nur Probanden genommen, die völlig gesund sind und keine Allergien haben. Das soll ein praxistauglicher Test zur Zulassung sein?

Das Impfungen nur an Orten durchgeführt werden sollten, an denen Wiederbelebungs- einrichtungen zur Verfügung stehen, erfüllt uns doch alle mit Zuversicht, oder nicht? Wenn man durch den mangelhaft getesteten Impfstoff zusammenbricht und ins Koma fällt, kann man wiederbelebt werden.   

Eine Frage welche die Impfbefürworter noch nie beantwortet haben, wenn der Impfstoff Menschen schützt die sich impfen lassen, warum sind dann nicht geimpfte Menschen eine Bedrohung für sie? 

Warum will man sie diskriminieren, benachteiligen und aussondern? Ist doch völlig unlogisch!!!

Das ist genauso unlogisch wie wenn man einen Helm auf Baustellen tragen muss aber wer keinen trägt gefährdet die welche einen tragen. 

Liegt es daran, weil es gar nicht beim Impfen um einen Schutz geht sondern um das Gegenteil und ums Chippen, Kodieren und Verfolgen?

Deshalb, ich bin allergisch gegen Lügen und Fake-News sowie DNA-verändernde Impfstoffe für Viren mit einer Überlebensrate von 99%.

Als Allergiker kann ich nicht geimpft werden, wie es offiziell heisst. Ich bin sicher, ihr habt jetzt auch plötzlich "Allergien" ;-)

Jeder, der bereitwillig einen überstürzt hergestellten Impfstoff ohne langfristige Sicherheitsprüfung sich spritzen lässt, wenn sogar die Hersteller vor Schadensersatzklagen ausdrücklich geschützt sind, hat den Virus im Kopf und sollte seinen Geisteszustand untersuchen lassen.

Ohne Viren können wir nicht leben

von Freeman am Sonntag, 6. Dezember 2020 , unter , | Kommentare (40)



Die Politiker der Regime tun so, wie wenn sie unsere Gesundheit schützen wollen, indem sie die Viren mit drastischen Einschränkungen unserer Lebensweise ausrotten möchten. Es wird so lange einen Shutdown und eine Maskenpflicht geben, bis sich niemand mehr infiziert, heisst es. Dieses Vorgehen ist verfassungswidrig, ökonomisch sehr schädlich und gesundheitlich kontraproduktiv. Warum? Ohne Viren gebe es kein Leben auf diesem Planeten. 

Die Zahl der Viren um uns herum beläuft sich auf mehr als zehn Quintillionen, oder 10 hoch 31, oder eine 1 mit 31 Nullen. Die meisten davon sind für uns ungefährlich und sie sind sehr wichtig für unser Ökosystem, in den Ozeanen, auf dem Land und in den Urwäldern.

Eine Gruppe von Viren wird Bakteriophagen genannt oder kurz Phagen, was umgangssprachlich Bakterienfresser bedeutet. Diese Viren sind auf Bakterien als Wirtszellen spezialisiert. Diese Viren als Bakterienfresser verhindern, dass die Population der Bakterien explodiert, was sehr grosse Probleme verursachen würde. Nur so kann die Diversität von mikrobielles Leben auf der Erde existieren.

Mit einer geschätzten Anzahl von 10 hoch 30 Virionen im gesamten Meerwasser sind Phagen häufiger als jede Art von Lebewesen und bilden das sogenannte Virioplankton, was die erste Stufe der Nahrungskette im Meer darstellt, wie für das Phytoplankton. Dieses photoautotrophes Plankton im Meer wiederum produziert 50 Prozent des Sauerstoff den wir atmen und zum Leben benötigen. 

Dieser Pflanzen-Plankton oder Algen nutzen Sonnenlicht, Kohlendioxid (CO2) und Wasser, um im Photosynthese-Prozess organisches Material zu erzeugen, was als Nahrung für die nächst grössere Tiergattung in der ganzen Kette dient, bis hin zu Krebse und Fische, die der Mensch wiederum zu sich nimmt.

Wir sehen also, Viren sind sehr wichtig für den Lebenszyklus auf diesem Planeten, plus die Nachricht für "wie könnt ihr es wagen" Greta und die Klimaretter, reduziert den CO2-Gehalt in der Luft. 

Die Menschheit ist über die vergangenen Hunderttausenden Jahren sehr gut mit den Viren zurechtgekommen, sonst gebe es uns ja nicht. Sie töten zu wollen ist unmöglich und würde uns auch töten. Wer ein gutes Immunsystem hat muss Viren nicht befürchten, denn der Körper ist normalerweise darauf trainiert sie abzuwehren. Dieses Programm zur Abwehr wird den Neugeborenen mit der Muttermilch übertragen. Und da fängt das Problem schon an. 

Welche Mutter stillt denn noch im Westen? Wo sieht man noch ein Baby an der Brust in der Öffentlichkeit? IGITT!!! It doch verpönt, dabei völlig normal, natürlich, immer dabei und noch gratis. Die Konzerne wie Nestle haben es mit massiver Propaganda den Müttern eingeredet, teure künstliche Flaschennahrung zu geben, ein riesen Geschäft. Fehlen tun aber die Abwehrstoffe der Mutter.

Ich kann euch berichten, in Russland und besonders hier in Abchasien werden die Babys grundsätzlich mit Brustmilch ernährt, mindestens ein Jahr lang. Dafür hat doch die Natur bei Frauen Brüste vorgesehen, für was sonst? Nach der Geburt schiesst die Milch ein. Nur in der perversen westlichen Unkultur ist diese gute Ernährungsmethode fast abgeschafft worden und man hat ein reines Sexobjekt aus Brüsten gemacht.

Der britische Naturforscher Charles Darwin gilt wegen seiner wesentlichen Beiträge zur Evolutionstheorie als einer der bedeutendsten Naturwissenschaftler. In Quintessenz beläuft sich seine Theorie auf die Aussage, in der Natur überlebt nur der stärkste und diese Stärke wird an die nächste Generation übertragen. Das gilt für alle Lebewesen, die Auslese des schwächeren.

Deswegen ist auch die Menschheit entstanden, Menschen die ein starkes Immunsystem hatten bekamen Nachkommen und die anderen starben frühzeitig. Was macht aber unsere sogenannte "moderne" Gesellschaft? Sie macht alles damit die schwachen überleben und sich fortpflanzen. Das trifft auf alle Bereiche zu, denn nichts darf sterben und alles wird subventioniert, künstlich am Leben erhalten.

Banken und Firmen generell dürfen nicht pleitegehen, werden mit Steuermitteln sprich Staatsschulden vor dem Tod gerettet, wegen der "Arbeitsplätze". Sie sind aber tot, existieren nur noch als Zombies. Mittlerweile besteht bald die Hälfte der Wirtschaft aus Zombifirmen, die entweder gar nichts mehr produzieren oder Sachen die der Markt nicht will. Damit werden riesige Geldmittel und Ressourcen verschwendet und falsch eingesetzt.

Das ist Sozialismus, das am Leben erhalten von Sachen die längst sterben müssten. Seit 100 Jahren befinden wir uns in keiner Evolution mehr sondern in einer Devolution, die Menschheit degeneriert, was als "menschlich" und "christlich" verkauft wird. Damit produziert man nur Abhängige. Der Schwache wird gefördert, wer nicht selber für seine Existenz sorgen kann wird durchgefüttert, Faulheit wird belohnt, Unqualifizierte befördert. 

So kommt es zum Einsatz von Quoten, wie, die Hälfte der Vorstände müssen Frauen sein, oder die Besetzung der Hollywoodfilme muss "Minderheiten" genau berücksichtigen und der neue James Bond ist eine schwarze Frau, die mehr drauf hat und kann als ihre männlicher Vorgänger ... lächerlich da nur im Film. Ganz schlimm ist es wenn man für die "Schwachen" die Hürden im Schulwesen senkt, damit sie nicht bei Prüfungen durchfallen und die Statistiken schlecht aussehen lassen.

Umgekehrt, Erfolg und Unternehmertum wird bestraft, sehr gerne wird das was man sich erarbeitet hat einem weggenommen. Der pure Neid und die Missgunst ist überall zu sehen. Die Gleichmacherei will alle auf tiefem Niveau halten. Die Superreichen werden von dieser Enteignung nicht berührt. Ja, sie finanzieren sogar den Kultur-Marxismus, Sozialismus, Ökofaschismus und die Hygiene-Diktatur.

Das selbe trifft auf das sogenannte "Gesundheitssystem" zu, das eigentlich nur Krankheiten verwaltet und Kranke behandelt, nicht heilt. Nur kranke Menschen bringen Profite und nicht gesunde. Warum wird sehr wenig getan, damit es gar nicht zu Krankheiten kommt? Die Volkskrankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf, Krebs, haben doch hauptsächlich mit falscher Ernährung, Übergewicht und Mangel an Bewegung zu tun. 

Wieso gibt es kein staatliches Programm zur Stärkung des Immunsystems oder der Gewichtsreduktion oder der Fitness? Dort muss man doch ansetzen, in der Vorbeugung. Stattdessen zwingt der Staat einem zum Nichtstun in den vier Wänden, zu keinem Sport und zum konsumieren von Take-Away als Frass mit dem Shutdown. Weil es gar nicht um die Gesundheit geht. Es geht um Macht und Kontrolle, um Angst und Panikmache, und darum alle zu impfen, damit man noch kränker wird.

Aber zurück zu den Viren. Wir haben eine eingebaute Immunität, plus unser Körper hat die Fähigkeit Immunität für neue Mikroben zu erlangen. Das heisst, wenn unser Körper mit neuen Viren oder Bakterien konfrontiert wird, findet ein Lernprozess der Abwehr statt, was uns gesund hält. Sogar unsere DNA enthält Hunderttausend Bruchstücke von Viren. Unser Körper hat mit Viren schon sehr sehr lange zu tun und sie sind ein Teil von uns. Wie ich oben sagte, wir kommen mit Viren gut zurecht, deswegen gibt es uns.

Viren, obwohl nicht lebendig, da sie keinen eigenen Stoffwechsel haben, besitzen die Strategie des Überlebens. Sie suchen sich einen Wirt dazu, in dem sie sich vermehren können. Deswegen passen sich die Viren an. Der Wirt soll dabei nicht getötet werden und die nächste Generation wird weniger virulent. So ist zum Beispiel das Virus der Spanischen Grippe, das vor 100 Jahren 20 Millionen oder mehr Menschen den Tod brachte, heute immer noch unter uns, aber in schwacher Form.

Zusammenfassend, Viren haben eine gute und eine schlechte Seite. Die richtige Lösung ist, das eigene Immunsystem auf natürliche Weise zu stärken. Vitamin D, Zink und Vitamin C sind dabei sehr gute Unterstützer und Verstärker des Immunsystems. Auch Bewegung in der frischen Luft, Fasten, gesunde Ernährung mit wenig Kohlenhydrate, Einhaltung des Normalgewicht und genügend Schlaf sind wichtige Faktoren dazu. 

Übrigens, gibt es etwas was Viren frisst? Ja, erst vor wenigen Jahren wurde die Picozoa entdeckt, ein im Jahr 2013 neu beschriebener Stamm heterotropher Einzeller aus der Domäne der Eukaryoten. Sie sind die kleinsten Formen frei im Wasser schwebender Lebewesen, werden zwischen einem halben und 3,8 µm (Mikrometer) gross und kommen in grosser Zahl und Dichte in allen Weltmeeren vor. Picozoen ernähren sich unter anderem von Viren.

 

-------------


Globale Polizeibrutalität gegen Maskenverweigerer

von Freeman am Dienstag, 1. Dezember 2020 , unter , | Kommentare (28)



Das brutale Vorgehen der Polizei mit Wasserwerfern, Schlagstöcken und Tränengas gegen die Kritiker der Lockdown-Massnahmen in Berlin bei einer Demo und ein schockierendes Video, auf dem die französische Polizei einen Mann ohne Maske verprügelt, zeigt die eiserne Faust der Behörden bei der Durchsetzung der für mich illegalen Hygienegesetze. 

Die Grundrechte der Verfassungen gelten nicht mehr, haben die Politiker selbstherrlich ausser Kraft gesetzt. Wird dies die neue Norm für die Zukunft bleiben, auf den Bürger einschlagen, wenn die Pandemie vorüber ist? Wird die Fake-Pandemie überhaupt jemals aufgehoben und ein Dauerzustand sein? Bald jährt sich die globale faschistische Machtergreifung!!!

In Paris wurde ein junger, schwarzer Musikproduzent, der sein Studio ohne Gesichtsmaske verliess, von drei Polizisten beobachtet, die auf ihn losgingen und ihn zurück in sein Studio zwangen, wo sie ihn fünf Minuten lang mit Fusstritten, Faustschlägen und Knüppeln schlugen, bevor er es mit Hilfe von Freunden schaffte, sie aus der Tür zu drängen. Das Polizei-Trio schoss dann Tränengasgranaten durch das Fenster damit er verhaftet werden konnte.

Es war nicht die Polizei, die nach einem weiteren Terroristen, einem Bankräuber oder einem gesuchten Verbrecher Ausschau hielt. Nein, es ging nur darum, keine Gesichtsmaske zu tragen. Eine Überwachungskamera im Studio hat die Polizeibrutalität aufgezeichnet:

So weit sind wir schon gekommen oder verkommen. Nur weil keine Maske getragen wurde, werden in Berlin die friedliche Demonstranten mit brutalen Mitteln niedergemacht und in Paris niedergeschlagen.

Sind das sie "europäischen Werte", welche dieselben West-Politiker bei jeder Gelegenheit zitieren, wenn sie sich in die inneren Angelegenheiten eines unliebsamen Staates einmischen? Wenn die Polizei illegale Demonstrationen in Minsk oder Moskau auflöst, dann wird das heftig kritisiert, aber im eigenen Land wird gegen Maskenverweigerer mit äusserster Härte vorgegangen.

Dabei ist keine Maske zu tragen kein Verbrechen sondern nach ihren eigenen diktatorischen neuen Gesetzen nur eine Ordnungswidrigkeit wie eine Parkbusse. Es rechtfertigt überhaupt nicht ein gewaltsames Zuschlagen der Polizei, was aber laufend weltweit passiert. 

Auch in Spanien, das eine besonders restriktive 100-Tage-Sperre erlebte, kam es zu Polizeigewalt. Weil es zu den Strassenprotesten von Familien kam, die ihre Angehörigen vermissen, schlug die Polizei brutal zu. Ähnliches gilt für Italien. Auch dort setzte die Polizei Tränengas ein, um die Menschenmassen zu zerstreuen.

Und es sind nicht nur diese Länder. Proteste in Grossbritannien haben Tausende angezogen, in den USA kam es zu Gewaltausbrüchen bei Strassenaufmärschen, es gab Kundgebungen auf der ganzen Welt - Argentinien, Brasilien, Nigeria, Serbien, Russland, Australien, Südafrika, Mexiko. Selbst in Ländern wie Malawi, wobei die meisten von uns Schwierigkeiten haben, sie auf einer Landkarte zu finden.

Überall ist die Bereitschaftspolizei eingeschritten, um die Menschenmassen aufzulösen, was zu zahllosen Zusammenstössen und Verhaftungen geführt hat, was noch mehr Wut verursacht.

Wie sind wir hier gelandet? Hat uns der angebliche Schutz vor dem Covid-19-Virus dorthin gebracht? Polizisten werden in Kampfausrüstung, mit Schlagstöcke, Schilde, Wasserwerfer und Tränengas gegen ihre Mitbürger einsetzt, die ihren Protest Luft machen, weil sie es einfach satt haben, in ihren vier Wänden eingesperrt zu sein, kein normales Leben führen können und ihre Existenz verlieren?

Wer von seinen Regierungs- und Gesundheitsbeamten irgendeine Lockerung erwartet, hat das Warten zu diesem Zeitpunkt zweifellos wegen Lockdown 2 aufgegeben. Überall auf der Welt bereiten sich die Menschen auf ein trauriges Weihnachtsfest vor, und es gibt düstere Warnungen, dass ein Verstoss gegen die Beschränkungen im neuen Jahr einen schrecklichen Preis fordern wird, siehe Frankreich.

Dort hat das umstrittene neue globale Sicherheitsgesetz seine erste Gesetzgebungsphase durchlaufen, was bedeutet, dass jeder der ein Foto oder einen Film von diensthabenden Polizisten macht, der es ermöglicht, sie zu identifizieren, mit einem Jahr Gefängnis und einer saftigen Geldstrafe von 45'000 Euro rechnen muss. Nein, ich habe nicht zu viele Nullen getippt.

Das heisst, die Polizei wird in Zukunft unsichtbar weiterhin ihre Schlägereien fortsetzen, unschuldige Bürger drangsalieren und mit Tränengas verjagen und Demonstranten nach Belieben zertrampeln. Jeder, der dabei erwischt wird, wie er sie filmt, wird einfach verhaftet und ins Gefängnis geworfen.

Zweifellos wird sich diese Art von Verhalten weltweit bei organisierten Protesten gegen die Coronavirus-Beschränkungen wiederholen, wo auch immer sie stattfinden werden. Covid-19 ist die Ausrede und Gelegenheit für die Umsetzung der links-faschistischen Weltdiktatur.

Die nach wie vor bestehende Sorge ist, dass, sobald diese verfluchte Pandemie vorüber ist, wenn überhaupt, die Lebensweise NICHT wieder zur Normalität zurückkehren wird, da weiter diejenigen die uns vor Verbrechen schützen sollen selber Verbrecher sind, weil sie die kriminellen Befehle der Politiker ausführen.

Die Regierungen vieler Länder haben Blut geleckt und den neu erprobten Autoritarismus hat sie ermutigt, eine subtile, aber unheimliche Verschiebung hin zu einem brutaleren Staat ermöglicht. Warum? Weil wir nicht von Anfang an protestiert haben sondern den Lügen glaubten und den Einschränkungen folgten. Jetzt wird es schwierig, das Rad zurück zu drehen.

Wollen wir weiter in einer Hygiene-Diktatur leben und eine unkontrollierte Staatsgewalt wüten lassen die uns unsere Rechte beraubt? Lasst uns sehen, welche Antworten darauf 2021 bringt.

Übrigens, wer den Begriff "Hygiene-Diktatur" verwendet, kommt als "Staatsfeind" ins Visier des Verfassungsschutzes, wie ich erfahren habe. Verkehrte Welt, denn WIR verlangen die Einhaltung der Verfassungen und SIE die Regierungen brechen sie doch. 

Das heisst, der Verfassungsschutz schützt nicht die Verfassung sondern schützt die welche sie missachten, also die wirklichen Staatsfeinde die am Ruder sind und sich selber ermächtigt haben. 

--------------

Spahn kauft sich Millionenvilla in Berlin

von Freeman am Freitag, 27. November 2020 , unter , | Kommentare (24)



Der deutsche Krankheitsminister wird dafür kritisiert, ungewöhnlich viel Geld für einen privaten Hauskauf zu verwenden, nämlich angeblich 4,2 Millionen Euro, während normale Bürgerinnen und Bürger in der Coronakrise um ihre wirtschaftliche Existenz kämpfen müssen, die Krise die er mitzuverantworten hat.

Momentan lässt er sie noch kostspielig renovieren. Danach will er mit seinem Ehegatten Daniel Funke dort einziehen.

Es handelt sich um die ehemalige Villa von Ex-US-Botschafter Richard Grenell. 

Zusammen mit seinem Ehemann pflegt Spahn übrigens eine enge Freundschaft zu Grenell und dessen Ehemann. Die beiden Schwulenpärchen sind befreundet. Matt Lashey, der Mann von Grenell, ist mit der Pharma verbandelt.
Grenell und Lashey rechts mit Hund

Spahn hat per Gericht versucht die Informationen aus dem Grundbuch zu verheimlichen, hat sich auf die Privatsphäre berufen, aber das Gericht hat anders entschieden.

Es geht der Öffentlichkeit sehr wohl etwas an, wie der Minister es schafft sich so eine Protzvilla für Millionen zu kaufen und die laufenden Kosten zu bezahlen.

Ein Objekt dieser Grössenordnung kostet an Hypothek, Steuern, Versicherungen, Unterhalt und allen Nebenkosten mindestens 12'000 Euro im Monat.

 

Schmiergeldvilla für die Corona-Lüge???

Deutschland - Warteschlangen wie im Kommunismus

von Freeman am Donnerstag, 26. November 2020 , unter , , | Kommentare (19)



Nachdem das Merkel-Regime und die 16 Länderdiktatoren sich auf eine Verlängerung des Lockdowns bis Januar geeinigt haben, kommen erhebliche Einschränkungen auf die Deutschen ab sofort zu. Der Schwerpunkt liegt auf der "Reduzierung der Kontakte" wie die Kanzlerrette auf Lebenszeit gegenüber ihren Hofberichterstattern betonte. Besonders die verschärften Massnahmen treffen die Geschäfte hart, da weniger Kunden sich darin aufhalte dürfen, was heftige Kritik auslöste. Vertreter des Einzelhandels sagen, es werden sich Warteschlangen vor den Geschäften bilden, was kontraproduktiv und nicht dem Infektionsschutz diene. 

Ha ha, willkommen im Kommunismus, in der DDR 2.0!!!

Wann kapiert ihr Deutschen endlich, Merkel ist eine 100-prozentige Kommunistin und hat Sehnsucht nach ihrer alten Heimat DDR, wo sie Parteifunktionärin war und erheblich vom Regime profitierte. Sie bekam Privilegien die kaum ein normaler DDR-Bürger bekam, wie Reisen und Studium in der Sowjetunion, Sommerferien in Abchasien und sogar Westreisen. Ja, sie kam nach Gagra ans Schwarze Meer, der wärmste Ort und die Riviera der Sowjetunion, was nur wenige Bonzen und verdiente Parteimitglieder als Auszeichnung durften, und ich habe mit Einheimischen in Abchasien gesprochen, die Merkel gesehen haben.

 

Die Mitglieder des Hygiene-Regimes in Berlin haben bei ihren Corona-Beratungen strengere Regeln für den Einzelhandel beschlossen. Die Zugangsbeschränkungen richten sich dabei nach der Grösse der Läden. Bis zu einer Verkaufsfläche von 800 qm darf sich in den kommenden Wochen nur eine Person pro zehn Quadratmeter aufhalten.

Für die grösseren Geschäfte gilt für die darüber hinaus gehenden Flächen dann zusätzlich die Vorgabe von einer Person pro 20 Quadratmeter.

"Wenn nur noch wenige Menschen gleichzeitig den Supermarkt oder das Modehaus in der Innenstadt betreten dürfen, dann führt das zwangsläufig zu langen Schlangen vor den Geschäften und in den Fussgängerzonen", warnt Stefan Genth, der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE). Und das sei gleich in doppelter Hinsicht problematisch.

Zum einen sei es wohl nicht im Sinne der Eindämmung der Pandemie, wenn viele Kunden vor den Geschäften wartend bei kalter Witterung eng beieinander stehen. Zum anderen werde den Kunden der Eindruck von erhöhter Nachfrage und Warenknappheit vermittelt.

"Das könnte am Ende zu erneuten Hamsterkäufen im Lebensmittelhandel führen", sagt Genth. "Diese Entwicklung sollte unbedingt vermieden werden, damit der Handel auch weiterhin flächendeckend die Versorgung der Bevölkerung mit Waren des täglichen Bedarfs sicherstellen kann."

Ich sag ja, Zustände wie in der DDR, wie das Bild oben zeigt.

Kaum anders sieht es Markus Mosa. "Warteschlangen sorgen für Unruhe und gefährden die Gesundheit in dieser Jahreszeit", sagt der Chef von Deutschlands grösstem Lebensmittelhändler Edeka.

Die Pflicht die Fratzen-Windel zu tragen gilt indes für alle Geschäfte aller Grössen. So muss die Blockade der Atemluft künftig auch vor einem Laden und auf den dazugehörigen Parkplätzen stattfinden. Dabei gibt es Studien, die Maskenpflicht bringt nichts und ist sogar schädlich.

Mit weniger erlaubter Kundschaft wird das Ladensterben verschärft. Schliesslich kämpfen Geschäfte vor allem in den Innenstädten ohnehin schon mit stark sinkenden Kundenzahlen. Für die ersten drei November-Wochen zum Beispiel meldet der HDE mit Verweis auf eine aktuelle Trendumfrage ein Frequenzminus von jeweils rund 40 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Und das ist nur der Durchschnittswert.

"Die Geschäfte hungern derzeit bei geöffneten Ladentüren finanziell aus", beklagt Genth.

Der HDE warnt vor einer weiteren Verödung der Innenstädte. Zustimmung kommt dabei von FDP-Chef Christian Lindner. "Die Bundesregierung kann kein Interesse daran haben, dass der stationäre Einzelhandel in die Pleite rutscht, während die Marktanteile von Onlinehändlern durch die Decke gehen", sagt Lindner.

Wieso kein Interesse? Es ist doch volle Absicht. Wie blind und naiv seid ihr eigentlich? 

Genau das wollen die Links-Faschisten und Öko-Nazis, die Zerstörung der bisherigen mobilen und freien Lebensweise. Nach dem sogenannte "Reset" bekommt die Bevölkerung Taschengeld fürs Nichtstun, wird in ihren vier Wänden eingesperrt und der tägliche Bedarf soll über Online-Bestellungen und Lieferungen stattfinden. 

Die "böse" Marktwirtschaft wird dabei plattgemacht und durch "gute" Monopole und Planwirtschaft ersetzt und alle Kleinen die was haben werden enteignet. Wie das WEF sagte: "Euch wird nichts mehr gehören und ihr werdet glücklich dabei sein", auch nachdem ihr alle durchgeimpft wurdet.

Die "Grosse Vorsitzende" Kim Jong-un Merkel warnte die Deutschen gestern, man soll im Dezember und Januar Kontakte, Besuche und Reisen wegen der Infektionsgefahr tunlichst vermeiden. Sie verkündete, private Treffen sind bis 20. Dezember auf fünf Personen beschränkt. Wegen Gottesdiensten, "Grossveranstaltungscharakter dürfen solche Veranstaltungen nicht haben", sagte die Atheistin.

Es geht darum, den Planeten vor dem bösesten aller Viren zu schützen ... vor dem Menschen!!!

---------


---------

Ach ja, gestern wollte ein Mann das Merkel im Kanzleramt mit dem Auto "besuchen" und einen Brief abgeben. Kam aber nicht weit und fuhr gegen das Tor. Auf der Fahrerseite des dunklen Kombis stand in weisser Schrift: "Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder". Auf der Beifahrerseite stand: "Stop der Globalisierungs-Politik". 
Auto? Die Post hat doch 40-Tonner Lastwagen in ihrem Fuhrpark.

Antifa-Demo gegen "Coronaleugner" in Berlin

von Freeman am Samstag, 21. November 2020 , unter | Kommentare (34)



Nach der Grossdemonstration von besorgten Bürgern vor dem Brandenburger Tor am Mittwoch den 18.11 gegen die Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes, wobei die Polizei mit Wasserwerfern die Versammlung brutal versuchte aufzulösen und über 300 Teilnehmer festgenommen hat, war am Freitag ab 18:00 die Antifa mit einer Gegen-Demo auf den Strassen von Berlin. Sie hielt vorneweg einen Banner auf dem stand, "Gegen Coronaleugner und Nazischweine!". Die Polizei hat den Zug begleitet und nichts unternommen.

Für die Antifa ist jemand der gegen die totalitären Einschränkungen und gegen die Verletzung der Grundrechte durch den Staat demonstriert ein Nazischwein. Wie völlig absurd und auf den Kopf gestellt ist diese Meinung? Das soll links sein?

Wer auf die Einhaltung der Verfassung besteht ist ein Rechter, also sind sie als Linke für einen Verfassungsbruch und staatlichen Machtmissbrauch. Ja, die wahre Gesinnung der Linken war schon immer freiheitsberaubend, rechtsverletzend und totalitär, also faschistisch.

Die Antifa definiert sich selber als linke Gruppierung die gegen alles was sie als Rechts sieht agiert und sie tritt gegen Faschismus und Rassismus ein. Deshalb ist Antifa wohl die Abkürzung für Antifaschisten. Ausserdem meinen sie, Faschismus und Nationalsozialismus ist dasselbe.

Darüber muss ich lachen bzw. den Kopf schütteln, denn die nützlichen Idioten in dieser Gruppe haben offensichtlich keine Ahnung was Faschismus ist oder eine völlig falsche Vorstellung darüber. Deshalb will ich es mal erklären:

Benito Mussolini, einer der Mitbegründer der Faschistischen Bewegung in Italien, war ideologisch ein Linker, ja ein Sozialist, denn er war ab 1912 Chefredakteur von Avanti!, dem Zentralorgan des Partito Socialista Italiano (PSI), der Sozialistischen Partei Italiens. 

Im Oktober 1922 berief König Viktor Emanuel III. Mussolini nach dem Marsch auf Rom an die Spitze einer neuen Regierung. Dabei legte er das Fundament der faschistischen Diktatur mit Ausschaltung des Parlaments. Während Mussolini in Italien als Diktator regierte gab es überhaupt keinen Rassismus, KEINEN!!!

Mussolinis Geliebte von 1911 bis 1938, Margherita Sarfatti, war eine Jüdin, eine Feministin und Mitglied der Faschistischen Partei Italiens, wie übrigens Zehntausende andere Juden auch Parteimitglieder waren, ein Drittel der jüdischen Bevölkerung Italiens.

Diese Tatsachen mag viele überraschen und verwirren, weil uns durch Propaganda seit 80 Jahren erklärt wurde, Faschisten sind Rassisten und hassen Juden. Die wahre Geschichte sagt aber ganz was anderes.

Wo kommt diese falsche Beschuldigung her, Faschismus wäre rassistisch und gegen Juden?

Der italienische Faschismus und dessen ideologische Doktrin war nicht rassistisch und nicht antisemitisch. Erst unter massiven Druck von Hitler hat Mussolini 1938 aus strategischen Gründen einige rassistische Gesetze erlassen, die aber nicht wirklich vollzogen wurden. 

Kein Jude wurde in Italien von den Faschisten getötet. Es gibt keine Beweise, dass Juden zwischen 1938 und 1943 von den Faschisten nur weil sie Juden waren umgebracht wurden. Von den deutschen Nazis schon, die nach der Machtübernahme in Italien die Juden deportierten und in die KZs schickten. 

Deshalb werde ich weiter unten erklären, was der grosse Unterschied zwischen Faschismus und Nationalsozialismus ist.

Diese Gesetze ab 1938 waren nicht wirklich rassistisch sondern sowieso anti-religiös formuliert. Alle Juden die in der italienischen Armee dienten oder Mitglieder der faschistischen Partei waren, wurden eh vom Gesetz ausgenommen.

Der italienische Faschismus war in keinster Weise gegen die eigene Bevölkerung so mörderisch wie Hitlers Nationalsozialismus oder Stalins und Maos Kommunismus. "Nur" 12'310 politische Gegner wurden zwischen 1922 und 1940 in Italien eingesperrt und davon eine Handvoll zum Tode verurteilt, weil sie Mussolini ermorden wollten.

Der weltweite Chef aller Linken als Parteivorsitzender der KPDSU, Josef Stalin, hat vor dem Krieg  1937 und 1938 alleine 680'000 Menschen während der "Grossen Säuberung" ermorden lassen. Und Mao Tse-tung hat nach dem Krieg als Parteivorsitzender der Kommunistischen Partei Chinas bis zu 80 Millionen Chinesen mit Hungersnöten, Bestrafungsaktionen und politischen Säuberungen getötet.

Was die Nazis während des Krieges an Verbrechen begangen haben ist ja bekannt.

Und doch beschwört der Begriff "Faschismus" eine Vielzahl übler Konnotationen herauf, um politische Gegner bis heute aufs übelste zu verleumden. Ja, es war eine Diktatur, aber keine mörderische, und keine rassistische und antisemitische.

Deshalb, die Antifa lügt sich selber und alle anderen was vor. 

Keine Frage, während der Faschismus ein schlechtes politisches, soziales und gesellschaftliches System war, dass ich in keiner Weise verteidige, war dieses nicht annähernd so bösartig wie der Nationalsozialismus und der Kommunismus.

Trotzdem ist es den Marxisten, Kommunisten und generell allen Linken bis heute erlaubt, jeden den sie rechts von sich sehen als Faschisten zu beschimpfen. 

Sie dürfen sogar antisemitisch sein, denn ein grosser Teil ihrer Ideologie besteht aus der Enteignung, ja sogar Tötung der jüdischen Bourgeoisie, der Kapitalisten ... aber niemand stört das.

Was wollen sie denn? Den Sozialismus, wo alle Produktionsmittel und alle Ressourcen der öffentlichen Hand gehören, also dem Staat. Niemand darf ein Eigentümer sein und wer was hat dem wird es weggenommen. Eine Planwirtschaft verteilt dann was geraubt oder von Sklaven produziert wird.

Die Linken haben es geschafft, das Stigma das man den Faschisten anhängt zu vermeiden. Dabei ist Sozialismus, Marxismus-Leninismus und Kommunismus unbeschreiblich schlimmer als Faschismus, eher vergleichbar mit dem Nationalsozialismus.

Jetzt werden aber einige von euch sagen, und das tun die Linken grundsätzlich, Faschismus und Nationalsozialismus ist dasselbe. Eben, wer das sagt hat entweder keine Ahnung oder ist ein Geschichtsleugner, wenn nicht Lügner.

Woher kommt der Begriff Faschismus? 

Ursprünglich ideologisch gesehen aus der Gewerkschaftsbewegung. Als Union der Arbeiterschaft, als organisierter Bund von Arbeitern, als Bündel ... und auf Italienisch ist ein Bündel von Stöcken ein "Fascio".  Deswegen wurden Gewerkschaften in Italien "Fascio" genannt, oder Mehrzahl "Fasci".

Faschismus ist deshalb nichts anderes als die gebündelte Macht der Gewerkschaften.

Die Definition von Faschismus war, Nationale Macht der Gewerkschaften, national weil für die italienische Nation, und Gewerkschaften weil die Bewegung ursprünglich aus der marxistischen anarchistischen Gewerkschaftsbewegung stammte.  

In anderen Worten, Faschismus ist das Endstadium der Macht der Gewerkschaften als nationales, totalitäres, korporatives und ethisches politisches System. Erfunden hat es Giovanni Gentile und Mussolini hat es in die Praxis umgesetzt.  

Der Faschismus ist demnach genau was der Marxismus will, die Macht der Arbeiter gebündelt in einem Staat, nur der Unterschied, Faschismus ist national und Marxismus international. 

Deswegen wurde Mussolini 1914 aus der PSI rausgeschmissen, weil er erkannte, die Arbeiter kann man besser mit nationalen Argumenten motivieren und solidarisieren statt mit internationalen. 

Lenin hat die italienischen Sozialisten deshalb Dummköpfe genannt, weil nach seinen Worten, sie Italiens einzigen Revolutionär nicht wollten.

Die internationalen Sozialisten Italiens sind also daran schuld, dass der Faschismus als nationale Version des Sozialismus durch Mussolini entstanden ist. Was für eine Ironie?

Jetzt versteht ihr was Faschismus ist, eine totalitäre Form der Gewerkschaftsherrschaft, die den obersten Gewerkschaftschef zum Diktator macht. Mussolini hat sich als oberster Vertreter aller Arbeiter gesehen, als dessen Duce (Führer).

George Orwell war kein Sozialist mehr, als er seinen Roman 1984 geschrieben hat. Deswegen nannte er die totalitäre faschistische Partei im Buch "INGSOC", Abkürzung für "Englischer Sozialismus". Jeder der sein "Farm der Tiere" gelesen hat versteht was er damit sagt, Sozialismus ist Faschismus. 

Der Grund warum die meisten Leute nicht verstehen was Faschismus ist, weil die linken Ideologen partout sich weigern zuzugeben, die fundamentale Ideologie im Faschismus ist Sozialismus. Statt eine sozialistische Weltrevolution wollten die Faschisten eine nationale sozialistische Revolution.

So, jetzt zum Unterschied zwischen Faschismus und Nationalsozialismus, was die ganze linke Bagage in eine Topf wirft, angefangen im Krieg als die sowjetischen Kommunisten die Deutschen doch Faschisten nannten. Das ist absolut falsch und die anderen Alliierten haben es in ihrer Propaganda übernommen.

Hat sich Hitler als Faschist gesehen? Haben die Nazis sich Faschisten genannt? Nein, denn sie verachteten den Faschismus. Hitler sprach wohl von einer Verwandtheit und von ähnlicher Revolution, aber seine Kritik an diesem System stieg enorm nach seinem Besuch Italiens 1938. 

Auch Goebbels sagte, der Faschismus sei überhaupt nicht wie der Nationalsozialismus. Erstere sei nur oberflächlich, sagte er, aber letztere gehe tief in die Wurzeln. Das sei bedauerlich, meinte er, denn was in Deutschland passiere sei ein Wandel zu einer kompletten neuen gelebten Weltanschauung.

Der Nationalsozialismus war eine rassistische sozialistische Ideologie gepaart mit der Eroberung von Lebensraum durch Krieg. Die beiden haben sich wohl etwas beeinflusst und Italien und Deutschland waren Alliierte im Krieg, aber sie waren ganz sicher nicht ideologisch und in der Praxis dasselbe. 

Bei den Nazis gab es eine Rassenlehre und Rassengesetze, denn sie betrachten sich als Arier, als Herrenmenschen und besonders die Osteuropäer und andere Rassen waren Untermenschen, die man vertreiben, ausnutzen und vernichten konnte. All das gab es im Faschismus in Italien nicht, der fundamentale Unterschied.

Dann, weil die Nazis sich nie Faschisten nannten und die Faschisten nie Nazis, wurde das zum Problem für die westlichen und östlichen Gegner nach dem Krieg. Das faschistische Regime in Italien hatte keine Todeslager und ermordete keine Juden, auch die eigene Bevölkerung wurde nicht abgeschlachtet wie durch die Nazis und den Kommunisten. 

Deshalb, die Linken mussten unbedingt davon ablenken, Faschismus ist gleich Sozialismus, also haben sie alles getan um den Faschismus und Nationalsozialismus zu verbinden. Sie konstruierten Argumente basierend darauf, beide waren nationale Diktaturen. Und? Die Sowjetunion war auch eine Diktatur, nur international ausgerichtet mit dem Weltkommunismus. 

Wenn man einen Sozialisten fragt, war Spaniens Diktator Francisco Franco ein Faschist, werden sie sofort ja sagen. War er nicht, denn ideologisch hatte er mit Sozialismus nichts zu tun so wie Mussolini. Franco war ein Militarist, denn er war General. Er verachtete Menschen, besonders die in den spanischen Kolonien.

In einem der allerersten Interviews, die er zu Beginn des Bürgerkrieges führte, sagte Franco: "Bald werde ich ganz Spanien kontrollieren". Der amerikanische Journalist Jay Allen sagte: "Nun, das bedeutet, dass Sie halb Spanien erschiessen müssten", und Franco antwortete: "Wenn das nötig ist, wird man das tun". 

Mussolini hat niemals vorgehabt, halb Italien zu erschiessen. Deshalb. Franco war kein Faschist, er war viel schlimmer, eher vergleichbar mit den Massenmördern Stalin oder Mao, aber das wollen die Linken niemals hören. Er war aber auch kein Nazi, denn er hat Spanien aus dem Krieg gehalten und wurde kein Alliierter Hitlers.

Für die Linken ist jeder Diktator, oder wen immer sie weg haben wollen, ein Faschist und wird gleichzeitig sehr gerne mit Hitler gleichgesetzt. Das ist der Trick. Slobodan Milošević wurde als Hitler tituliert, auch Saddam Hussein so wie auch Muammar al-Gaddafi, Baschar al-Assad ist auch einer. Damit wurde ihre Entfernung durch Angriffskriege gerechtfertigt. 

Was ich damit sagen will, ist, dass der einzige absolut unbestreitbare faschistische Diktator war Mussolini, und das einzige unbestreitbare faschistische Regime war Mussolinis Regime, das nicht rassistisch und nicht antisemitisch war. 

Deshalb ist diese generelle und inflationäre Nutzung der Beschimpfung, man sei ein Faschist mit gleichzeitiger Unterstellung man sei ein Rassist und Antisemit wenn man kein Linker ist, völlig falsch, denn dann wäre man ja ein Sozialist, ha ha, und die Antifa müsste gegen alle Sozialisten und gegen sich selber vorgehen.

Sozialismus ist Faschismus und Faschismus ist Sozialismus, denn wo war der Unterschied zum Beispiel zwischen dem Sozialismus der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und dem Sozialismus in Italien unter der Herrschaft von Mussolini? Nur äusserlich. Beide waren totalitäre Herrschaftssysteme einer Einheitspartei, die vorgab für Arbeiter zu sein, die einen international und die ander national ausgerichtet.    

PS: Ich habe sehr negative Erfahrungen mit der Antifa in Berlin gemacht. Es gab mal vor mehr als 10 Jahren über 40 ASR-Stammtische in D, Ö und CH, unter anderem auch ein grosses monatliches Treffen von ASR-Lesern in einer Kneipe in Berlin. Dabei hat man in gemütlicher Atmosphäre sich kennen gelernt, gemerkt man ist nicht alleine, Informationen ausgetauscht und Aktionen geplant. 

Nach ca. einem Jahr des Erfolges und Bekanntwerden, wurde dieser Stammtisch von der Antifa angegriffen. Man hat den Wirt unter Druck gesetzt und gezwungen, das Treffen nicht mehr zu dulden. Leider ist er eingeknickt, also musste man ein neues Lokal suchen. Nach kurzer Zeit wurde auch der neue Wirt genötigt den Stammtisch nicht mehr zuzulassen, sonst würde man seine Bude platt machen.

Ja so läuft das in Deutschland, wo linke Schläger bestimmen wer sich wo treffen darf. Unter diesen Voraussetzungen löste sich der Stammtisch Berlin auf, sowie alle anderen mit der Zeit auch, weil den Wirten gedroht wurde. Deshalb gibt es keine Stammtische mehr, weil man ein öffentliches Lokal dazu benötigt und die Besitzer "keinen Ärger" haben wollen, zu feige sind will ich nicht sagen.

Razzia der "Hygiene-Polizei" bei Ernährungsberater

von Freeman am Freitag, 20. November 2020 , unter , , | Kommentare (19)



In meinem vorherigen Artikel über das Durchpeitschen des Infektionsschutzgesetz im Bundestag am Mittwoch habe ich dazu kommentiert: 

"Auch wenn sie es leugnen, es wird eine generelle Pflicht eine Maske zu tragen geben und die Unversehrtheit der Wohnung und des Körpers gilt nicht mehr. Ich kann mir vorstellen, ab jetzt wird die Hygiene-Gestapo die Türen der Querulanten eintreten, zur Zwangsimpfung abholen und als Volksschädlinge in Umerziehungslager stecken."

Genau das ist passiert, das Eintreten der Haustür bei einem "Querulanten". Razzia der deutschen Polizei bei Dr. Andreas Noack während eines Live-Streams aufgezeichnet:


Was ihm vorgeworfen wird, warum die Polizei die Wohnung stürmte, wissen wir nicht, weil keine näheren Details oder offiziellen Gründe bisher bekannt sind. Das "BY 4332" auf dem Rücken eines Polizisten deutet auf Bayern hin.

Jedenfalls wird hier wie gegen Schwerverbrecher oder Terroristen vorgegangen, was völlig überrissen und unverhältnismässig erscheint. Wie "mutig" von den Polizisten, schreiend und brutal mit Waffen am Anschlag harmlose Leute die andere Meinungen haben zu überfallen. Schnauf und Keuch.

Noack gibt sich als "Ernährungsberater" und hält schon seit vielen Jahren Vorträge darüber. Siehe Link zu seinem Verein Ursprunc E.V. Habe vorher noch nie von ihm gehört und kenne seinen Hintergrund nicht.

Da wegen der Corona-Massnahmen weniger Seminare stattfinden können, hält er jeden Werktag ab 21:00 Uhr einen 60-90 minütigen Stream auf der Streaming-Plattform “Zoom”. Dabei ist die Razzia wahrscheinlich passiert.

Mein Kommentar: Ja der CSU-Chef Markus Söder geht mit seiner "Hygiene-Polizei" auf Kritiker los. Ich habe das bereits 2009 bei der gefakten Schweinegrippe-Pandemie vorhergesehn was kommt und deshalb 2011 nach Bilderberg in St. Moritz entschieden Europa zu verlassen. Jetzt ziehen sie es durch.

Damals war es ein Testlauf mit dem Ankauf von hunderten Millionen von Impfdosen und wie die Bevölkerung auf mögliche Zwangsmassnahmen reagiert.

Das Bundesamt für Gesundheit BAG in Bern hat mich als "gesundheitsgefährdend" bezeichnet, weil ich geschrieben habe, man soll sich wegen der Nebenwirkungen genau überlegen ob man sich impfen lässt.

Deswegen wurde ich auch im Schweizer Fernsehen interviewt. Der Staat plus Medien gingen damals schon gezielt gegen Kritiker vor, nur jetzt 2020 wird überall zugeschlagen. 

O-Ton CDU und Merkel: "Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben". Wirklich? Selber schuld, denn ihr habt sie 2017 zur Dauerkanzlerin wiedergewählt.

Änderungen im Infektionsschutzgesetz durchgepeitscht

von Freeman am Mittwoch, 18. November 2020 , unter , | Kommentare (26)



Die Volksverräter in Berlin wieder am Werk gegen das Volk:

Mit 413 Ja-Stimmen gegen 235 Nein-Stimmen wurden die Änderungen im Infektionsschutzgesetz beschlossen. 8 Abgeordnete enthielten sich der Stimme. Der Bundesrat hatte bereits mit 49 von 69 Stimmen ja gesagt. 

Das Bundespräservativ Frank-Walter Steinmeier hat dann das Gesetz am Mittwochabend sofort unterschrieben und nun kann es nach der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am Donnerstag in Kraft treten. 

Die habens ja eilig, Zack-Zack und Dalli-Dalli!!!

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion Bernd Baumann sagte: "Die heutige Gesetzesvorlage ist eine Ermächtigung der Regierung, wie es das seit geschichtlichen Zeiten nicht mehr gab."

Auch andere Parteienvertreter kritisierten das Gesetz. 

FDP-Chef Christian Lindner sagte, die  Regierungen von Bund und Länder hätten "einen Freifahrtschein" bekommen. Und Regierungen sollten niemals über solche massiven Eingriffe in Grund- und Freiheitsrechte entscheiden dürften, kritisierte auch der parlamentarische Geschäftsführer der Linken Jan Korte.

Während der Abstimmung hat die Polizei Wasserwerfer gegen mehrere Tausend Demonstranten eingesetzt, die am Brandenburger Tor protestierten. Die Kundgebung wurde von der Polizei aufgelöst, weil es "Verstösse gegen die Maskenpflicht" gab.

Auch wenn sie es leugnen, es wird eine generelle Pflicht eine Maske zu tragen geben und die Unversehrtheit der Wohnung und des Körpers gilt nicht mehr. Ich kann mir vorstellen, ab jetzt wird die Hygiene-Gestapo die Türen der Querulanten eintreten, zur Zwangsimpfung abholen und als Volksschädlinge in Umerziehungslager stecken.

Warum nenne ich die Bundestagsabgeordneten VOLKSVERRÄTER? Weil sie schon mal das Volk verraten haben. Ich will daran erinnern, NICHT das deutsche Volk hat Hitler zum Diktator gewählt, was als Märchen in der Geschichtsstunde erzählt wird, sondern die Abgeordneten des Reichstags mit dem mehrheitlichen JA zum Ermächtigungsgesetz vom 24. März 1933.

Jetzt haben sie es wieder gemacht, mit der Zustimmung zur Hygiene-Diktatur!!!

In Deutschland lernen die meisten Menschen nichts dazu und die Geschichte wiederholt sich.

---------------------

Wir sind noch zu "lieb" ... zum kriminellen Regime!

Wir haben gar keine Rechte

von Freeman am Dienstag, 17. November 2020 , unter | Kommentare (41)



Ab heute gelten in vielen Ländern Europas wieder Notmassnahmeverordnungen die einen Lockdown 2 bedeuten, also zu Hause eingesperrt zu sein und die weitgehende Stilllegung des öffentlichen Lebens, Schliessung von Geschäften die nicht der grundlegenden Versorgung dienen, so wie ein grundsätzliches Versammlungsverbot. In Frankreich sollen diese Massnahmen bis Mitte Januar 2021 andauern. Damit werden wieder vom Staat die in den Verfassungen aufgeführten Grundrechte ausser Kraft gesetzt. 

Mit der Verabschiedung der "Infektionsschutzgesetze" geben sich die Regime weitreichende Machtbefugnisse, welche die Grundrechte massiv verletzen. 

Dieses willkürliche Aufheben der Rechte beweist für mich, wir haben gar keine Rechte.

Rechte sind keine Rechte wenn man sie einem einfach weggenommen werden können.

Was sollen das für Rechte sein, die mit einer Verordnung der Regierung ungültig werden?

Dann handelt es sich nur um Privilegien, die uns bei schönem Wetter zugestanden werden, aber bei einem Sturm nicht mehr gelten. 

Oder in diesem Fall, die da oben rufen aus fadenscheinigen Gründen eine Pandemie aus, die gar keine ist, und schon können sie einem alle Rechte wegnehmen und mit Notverordnungen unkontrolliert regieren. 

Das heisst, wir leben schon lange in einer Illusion, in einer Lügenwelt, im Glauben, wir hätten Rechte die immer gelten und die niemand uns wegnehmen kann. So ist es aber nicht, wie wir dieses Jahr sehen und erleben. 

Mit Covid-19 und wie die Regierungen darauf reagieren, "nur zu unserem Wohl" natürlich, ist die Fassade endlich abgefallen und die Wahrheit ans Licht gekommen. 

Rechte sind nur eine Idee... sie sind eine niedliche Idee, niedlich, aber das ist alles... niedlich und fiktiv. Wenn es darauf ankommt gibt es sie nicht.

Rechte stehen nur auf Papier und sind wirkungslos, bis in der Realität es Menschen gibt die sie umsetzen und verteidigen.

Wo sind diese Verteidiger der Rechte? Wo sind die Juristen, Verfassungsexperten und Richter die Alarm schlagen müssten? Nirgends zu sehen wie 1933!

Was ist mit uns selber? Kaum einer regt sich auf und die meisten akzeptieren die Entrechtung. Wenn wir nicht dafür einstehen haben wir sie nicht verdient.

Rechte sind nur Rechte wenn es Menschen gibt die denen im Weg stehen, welche sie uns wegnehmen wollen. Stattdessen lassen wir uns überfahren und gehorchen.

Wie die letzten neun Monate beweisen, nützen Lockdowns überhaupt nicht als Gesundheitsschutz, sondern richten nur mehr Schaden an und werden zur Machterweiterung genutzt.

Nach Lockdown 2 werden 3 und 4 folgen. Einen Grund uns einzusperren werden sie immer finden. Nie und nimmer geht es um Infektionsschutz.

Es geht um den totalen Umbau unserer Gesellschaft zur Demontage aller restlichen Freiheiten während unsere Abwehr mit Angst ausgeschaltet ist.

Thomas Jefferson sagte: "Wenn Ungerechtigkeit Gesetz wird, wird Widerstand zur Pflicht". 

Art. 20/ IV Grundgesetz (Widerstandsrecht) - Gegen jeden, der es unternimmt, die verfassungsmäßige Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutsche das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

------------

Übrigens, eine aktuelle Studie zeigt, das Corona-Virus war bereits im September 2019 in Italien. Und in Spanien im März 2019, Corona NICHT zuerst in China aufgetaucht. Was weitere Fragen über den wahren Ursprung, das Ausmass und die tatsächliche Dauer der endlos laufenden Plandemie aufwirft.

Der US-Präsident wird am 14. Dezember gewählt

von Freeman am Sonntag, 8. November 2020 , unter | Kommentare (35)



Da viele von euch das ungewöhnliche amerikanische Wahlsystem für die Präsidentschaft nicht verstehen, will ich es hier erklären. 

Es fängt damit an, wenn die Amerikaner bei den Präsidentschaftswahlen ihre Stimme abgeben, wählen sie NICHT den Präsidenten direkt, was als "popular vote" genannt wird, sondern indirekt über Vertreter.

Die Wahl am 3. November war nicht die endgültige Wahl und das ganze Geschrei darüber wer gewonnen und verloren hat ist bedeutungslos, sondern nur der erste Schritt zur Entscheidung, wer ins Weisse Haus einzieht.

Nicht die Wähler wählen den Präsidenten und Vizepräsidenten, auch nicht die einseitigen und verlogenen Main-Stream-Medien, die sogenannten Politexperten und Kommentatoren, sondern das "Electoral College", oder auf Deutsch, das Wahlkollegium, bestehend aus 538 Wahlleuten bzw. Wahlpersonen, die von den 50 Bundesstaaten sowie dem Bundesdistrikt entsand werden bestimmen das.

Die Grafik zeigt wie viele Wahlleute jeder Bundesstaat hat.

Jeder Bundesstaat hat so viele Wahlleute, wie er Vertreter in beiden Häusern des Kongresses zusammen hat. Die Wahlleute werden mit einfacher Mehrheit alle vier Jahre von den Wählern in jedem Bundesstaat bestimmt. So ist zum Beispiel Hillary Clinton eine Wahlperson für den Bundesstaat New York.

Wer bei der Volkswahl die Mehrheit der Stimmen in einem Bundesstaat erzielt bekommt dann alle Wahlpersonen des Bundesstaates. Auf ganz Amerika bezogen ist nicht ausschlaggebend welcher Kandidat die meisten Stimmen erhält sondern die meisten Wahlpersonen.  

Die Mitglieder des Wahlkollegiums in jedem Bundesstaat stimmen erst am 14. Dezember ab. Sie treffen sich in der Hauptstadt ihres jeweiligen Bundesstaates und wählen. Das heisst, der Präsident und Vizepräsident ist erst danach offiziell gewählt.

Die Entscheidung der Wahlpersonen stimmen in der Regel mit dem Wahlresultat in jedem Staat überein. Aber nicht alle Staaten verlangen, dass die von den Wahlpersonen abgegebenen Stimmen das Resultat der Volksabstimmung widerspiegeln. 

In 24 Bundesstaaten sind die Wahlleute frei in ihrer Entscheidung für einen Kandidaten, könnten also auch entgegen dem Wählerwunsch abstimmen. In 26 Bundesstaaten und Washington, D.C. sind die Wahlleute indes per Gesetz dazu verpflichtet, nur für den vorgegebenen Kandidaten abzustimmen.

So wie es heute an Hand der Stimmen für das Wahlkollegium aussieht, 290 für Biden und 214 für Trump, werden am 14. Dezember Joe Biden zum Präsidenten und Kamala Harris zur Vizepräsidentin gewählt. 

Aber es könnten die Wahlpersonen aus 24 Bundesstaaten auch anders entscheiden und Trump und Pence wählen, wenn sie zum Beispiel der Meinung sind, es fand ein Wahlbetrug in ihrem Bundesstaat statt. 

Dann gibt es die Möglichkeit der Neuauszählung.

Wenn die Spanne zwischen dem Gewinner und dem Verlierer grösser als 0,5% ist, aber einer der Kandidaten die Ergebnisse anfechten möchte, kann dieser für die Durchführung einer Neuauszählung bezahlen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 3 Millionen Dollar pro Staat.

Ausserdem, wenn der Stimmenabstand zwischen Gewinner und Verlierer 0,5% oder weniger beträgt, ist eine automatische Neuauszählung erforderlich. Das trifft auf die Bundesstaaten Georgia, Pennsylvania, Nevada, Wisconsin, Michigan und Arizona zu.

Trump hat demnach noch eine Chance das Ergebnis zu seinen Gunsten zu drehen.

Wenn die Resultate endgültig feststehen müssen die Bescheinigungen über die Wahlergebnisse in jedem Bundesstaat dem Präsidenten des Senats und dem Archivar spätestens am 23. Dezember vorliegen.

Die offiziellen Ergebnisse der Wahlabstimmungen werden dem neu gewählten Kongress übermittelt, der am 6. Januar 2021 zu einer gemeinsamen Sitzung zusammentritt und die Ergebnisse verkündet.

Das heisst, erst im neuen Jahr wird offiziell bekannt gegeben, wer am 20. Januar 2021 als neuer Präsident und Vizepräsident den Amsteid ablegen wird.

Also, nehmen wir zur Kenntnis, bis zum 14. Dezember kann alles noch anders werden als heute von den Main-Shit-Medien verkündet wird. 

Die Medien entscheiden nicht über Wahlen. Und technisch gesehen ist Joe Biden NICHT der gewählte Präsident, ganz gleich, wie sehr bestimmte Leute ihn sich wünschen.

----------- 

Roger Köppel, Nationalrat (SVP)  und Chefredaktor Die Weltwoche (war mal Chefredaktor bei der bundesdeutschen Tageszeitung Die Welt), ist auch meiner Meinung, die Medien bestimmen NICHT wer Präsident wird: