Mittwoch, 17. Februar 2021

Texas ist ohne Strom und erfriert

Wie ich in vorhergehenden Artikeln berichtet habe, erlebt die ganze nördliche Hemisphere einen sehr strengen Winter und die Klimaerwärmung hat wieder zugeschlagen. Die USA trifft es dieses Jahr besonders, denn neben den Nordstaaten haben bis zu 15 Millionen Texaner aktuell keine Heizung, kein Wasser und keinen Strom, da die Temperaturen im ganzen Bundesstaat weit unter dem Gefrierpunkt liegen, so tief wie seit Jahrzehnten nicht mehr.


Die südlichen Bewohner der USA und die Gebäude in denen sie leben sind gar nicht auf einen kalten Winter vorbereitet. Das Stromnetz ist überlastet und zusammengebrochen, die Wasserleitungen platzen, Trinkwasser gibt es deshalb keines, Geschäfte sind geschlossen, es fehlen Benzin, Gas, Lebensmittel und die Menschen hungern. Verzweifelt tun sich Familien und Freunde zusammen, um gemeinsam die Not zu überstehen.

Zentraltexas sieht aus wie eine Art Flüchtlingssituation... in den Vororten mit Strom gibt es Häuser mit 10 bis 15 oder 20 Menschen, die mit Schlafsäcken in Wohnzimmern hausen.

"Da ich mich vorbereitet habe, ähnelt mein Haus jetzt einem Flüchtlingslager. Ja, das sind alles meine Freunde, aber es geht verrückt zu, weil sie alle kleine Kinder haben..." berichtet ein Betroffener.

Und ein anderer kommentierte was mit der "erneuerbaren Energie" los ist mit den Worten: "...so viel zum Green New Deal Scheiss... alle unsere Turbinen und Solaranlagen funktionieren jetzt nicht bei Frost, LOL"

Zurück zur Holzheizung die das böse CO2 produziert: "Ich bekomme Anrufe von Freunden und älteren Menschen in der Gemeinde, die verzweifelt nach Brennholz fragen. Die Leute trotzen den vereisten Strassen, um nach jemandem mit Brennholz zu suchen."

Wetterbedingte Todesfälle wurden bereits berichtet, wie einer der reichsten Bundesstaaten der USA kaum Strom an seine Bewohner liefern kann. Bis Mittwoch sind 30 Menschen an der Kälte gestorben.

In vielen Fällen sind Schulen oder einige Kirchen noch keine offiziellen "Wärmestationen" - dennoch hocken die Menschen im Grunde in jedem öffentlichen Raum, den sie finden können und der warm ist.

Der beispiellose Polarwirbel, der arktische Luft zum Golf von Mexiko geblasen hat, führte zu gefrorenen Bohrlöchern, die den Fluss von Erdgas zu den Kraftwerken behinderten, was zu Stromengpässen führte, da die Nachfrage das Netz überfordert.

Die Kältewelle traf am vergangenen Sonntag Texas, aber am Mittwoch warnte der Stromnetzbetreiber, dass 40% der Erzeugungskapazität offline bleibt, was Millionen von Texanern im Dunklen frieren lässt.

Der kaskadenartige Effekt von unkontrollierten und kontrollierten Stromausfällen hat dazu geführt, dass einige kritische Infrastrukturen wie Internet- und Mobilfunknetze, Trinkwasser- und Kläranlagen nicht mehr funktionieren. 

Texas ist ein Beispiel was einem Erst-Welt-Land wenn die Natur es will passieren kann. Die Geschwindigkeit, mit der sich eine Hi-Tech-Gesellschaft ohne Strom in ein Dritte-Welt-Land verwandelt, ist einfach atemberaubend.


Einen grossen Schaden richtet der Frost bei den Zitrusplantagen an. Ein Grapefruitbaum der mit Eis schwer beladen ist:


Das Foto zeigt wie leere Bürotürme in der Stadt beleuchtet aber Wohngebiete ausserhalb nachts völlig dunkel sind:


Wegen der Minusgrade sind die Wasserleitungen in den Gebäuden geplatzt. Das Wasser richtet einen riesen Schaden an und formt sich zu Eiszapfen:


Lage Schlangen vor den wenigen offenen Tankstellen, denn ohne Strom laufen die Zapfsäulen nicht:



Anstehen um Gas fürs Kochen zu kaufen:


Auch vor den noch offenen Supermärkten bilden sich lange Warteschlangen, korrekt mit dem vorgeschriebenen Covid-Abstand und Maske:


Die Geschäfte akzeptieren nur das "virusinfizierte" Bargeld, da ohne Strom die Kartenleser nicht funktionieren: 


Wenn sie das Bargeld abschaffen, und das ist ja von oben her geplant, dann kann man nichts mehr kaufen und man verhungert. Auch dahinter steckt Bill Gates, denn er propagiert eine globale bargeldlose Gesellschaft mit seinem Projekt betterthancash.org

Gouverneur Gregg Abbott und Energieexperten sagten, dass das Nichtfunktionieren der Solaranlagen und Windturbinen für die massiven Stromausfälle im Bundesstaat verantwortlich sind, da sie wegen Schnee und Eis keinen Strom lieferten, genau dann als am meisten benötigt wurde.

Ist der vorübergehende Zusammenbruch von Texas ein Vorbote des totalen Zusammenbruchs der USA? Amerika fällt buchstäblich auseinander und es wird mit jedem Jahr schlimmer!!!

Diese Zustände wollen Merkel und die Grünen auch für Deutschland mit ihrer kriminellen "Energiewende". Wie bescheuert muss man sein, nur auf sogenannte erneuerbare Energie zu setzen und Kohle- und Atomstrom abzuschaffen, oder das günstige russische Gas nicht nutzen zu wollen?

Deutschland wird de-industrialisiert, völlig verarmt, heruntergewirtschaftet, in die Steinzeit und in den Kommunismus geführt. Ich übertreibe nicht sondern kann es als jahrzehntelanger Beobachter des Landes (seit 1958) an Hand der Entwicklung beurteilen. Das schlimme ist, viele Deutsche fühlen sich in dieser staatlichen Totalfürsorge wohl und geben gerne ihre Freiheiten und Rechte auf.

Ludwig Erhards Deutschland des Fleisses, des Aufbaus und der Marktwirtschaft gibts schon lange nicht mehr, sondern es ist ein sozialistisches Monster entstanden, wo der Staat alles bestimmt, alles vorschreibt und alles wegnimmt, wo man in Gesetzen und Vorschriften erstickt und folgsame Untertanen erzogen hat. Dazu kommen die kranken Ideologien der Planetenretter und Kulturmarxisten.

Ich hoffe, dass die Freitagsschwänzer und Klimaktivisten sich mal richtig den Arsch abfrieren und nach Wärme rufen, damit sie mit ihrem Irrsinn und ihren idiotischen Forderungen aufhören. Diese mit allen technischen Annehmlichkeiten verwöhnten und von linken Demagogen indoktrinierten Schreihälse haben keine Ahnung was wirklich mit dem Klima passiert.

------------

Kommentare:

  1. Auch wo ich lebe, im subtropischen Abchasien, herrscht seit drei Tagen der Frost, mit heftigen Schneefall bis runter an die Schwarzmeerküste. Meine Palmen biegen sich unter der Schneelast und ich muss sie freischütteln. Sehr ungewöhnlich diese Kälte, wo doch die Durchschnittstemperatur im Winter bei 10 Grad liegt.

    AntwortenLöschen
  2. Sollen sie sich den Hintern abfrieren, die Amis haben schon lange fertig. Ohne ihre ganzen Kriege und Rüstungsausgaben könnten sie sich goldene Wasser- und Stromleitungen leisten. Waffen haben sie fast alle, Vorräte für ein paar Wochen nur die wenigsten. Diese Zustände werden demnächst aber auch in unserer tollen EU stattfinden, wenn noch mehr Grundlastkraftwerke stillgelegt werden. Ich meine, dass der ganze Corona- Zirkus wohl irgendwie auch eine Art Übung darstellt, wenn in naher Zukunft der allgemeine Mangel herrschen wird, um zu testen, was man dem Volk in Ausnahmesituationen zumuten kann...

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,auch in diesem Artikel ist wieder klar erkennbar,wo die reise hingeht.Dunkelflaute?Wieso gerade Texas,war da nicht einiges in den letzten jahren?Wie so oft.Ich glaube schon lange nicht mehr an zufälle.Ausserdem Ist Glaube mangel an Wissen.Mir fiel sofort wieder Sarkozys Rede ein 2008."Es ist eine Verpflichtung,ob ihr wollt oder nicht,ansonsten werden wir Masnahmen ergreifen".Richtig Freeman umso Digitalisierter umso anfälliger,zufall?Für mich sieht es immer mehr so aus,als wollen sie(die eliten) eine Globale-Humanitäre-Bevölkerungsreduzierung schleichend einführen.Wenn ich mir die kommentare so anschaue,auch aus deinem letzten artikel wieder.Ui,ui.Entweder ich akzeptiere das ich verarscht wurde oder nicht.Hier mal einige Hilfestellungen,für die, die diesen kommentar lesen:"Ent-täuscht kann auch Befreiung sein","Verbinde die Punkte","Lerne das Gesamte zu verstehen","Selbstlenkend-Selbstdenkend","Um was zu Erlangen,muss man was anderes Aufgeben","Das Gedächtnis der meisten Menschen beträgt,plus-minus 2 Wochen".Vieles sind Lernprozesse,die man sich auch immer wieder selbst,eintrichtern muss,denn das system ist sehr geschickt.Spiegeldenken-Methoden-Muster-Steigerungsformen-Steuerungsprozesse sind,sehr schwer erkennbar,aber wenn man sie erst erkannt hat,fällt es einem leichter vieles besser zu verstehen,sowie sich nicht mehr mit unnützigen sachen zu beschäftigen.Ich wiederhole nochmals W.Buffetts aussage:"Der Krieg hat schon längst begonnen,(welcher Krieg?),der Krieg Arm gegen Reich".

    AntwortenLöschen
  4. Wenn diese Gretel noch mal mit Klima Erwärmung auftaucht sollte man sie direkt Lynchen.

    AntwortenLöschen
  5. Texas ist ohne Strom und erfriert...kommt wahrscheinlich daher, weil Texas gegen Biden einen Gerichtsverfahren eingeleitet hat. Wahrscheinlich Bidens Strafe, gehorchst du nicht, dann gibts Kälte

    AntwortenLöschen
  6. Anfang Januar ist das polare Windband in der Stratosphäre zusammengebrochen. Das könnte den Schneefall in Spanien begünstigt haben - und das Wetter in Europa noch für Wochen beeinflussen.

    Quelle: https://www.sueddeutsche.de/wissen/polarwirbel-kollaps-spanien-schnee-madrid-1.5172298!amp

    AntwortenLöschen
  7. Da kommen mir immer wieder Bidens Worte in den Sinn, bei der 1. Debatte gegen Trump. 2x hat er mit erhobenem Zeigefinger in Richtung Trump folgendes wiederholt: "It's gonna be a dark winter, a dark winter!" - Zumal Texas der Staat ist, in dem am meisten Republikaner sitzen. - Tja... Es darf gerätselt werden!

    AntwortenLöschen
  8. Währenddessen sie jedes Jahr in Russland: Auch bei minus 30 / 40 / 50 läuft der Strom, Gas ist da, Kohleversorgung sichergestellt, Busse und Bahnen fahren so gut es eben geht. Wenn es zuviel schneit, wird eben schweres Gerät eingesetzt. Man fragt sich ernsthaft wie in Texas die Gasförderung kollabieren kann, wenn auf der Yamal-Halbinsel das Gas auch bei minus 60 Grad!!! im Winter problemlos gefördert wird. Watum können die das und die nicht?

    AntwortenLöschen
  9. Die, die wissen weshalb das alles so is, wundern sich nicht. Man hat quasi auch darauf nur gewartet.
    "Snowpiercer" lässt auch grüssen..

    AntwortenLöschen
  10. Es wird schon irgendwoher ein Professor kommen, der mit IPPC-Geld eine Modellrechnung vorlegt, die beweist, dass es durch die Klimaerwärmung besonders harte und kalte Winter gibt. Nur die Realität hält sich nicht an die Modellrechnungen, aber der Professor lebt gut davon.

    Wenn und so lange der ganze Quatsch aus den MSM mehr geglaubt wird, als der eigenen Wahrnehmung und 16-Jährige uns sagen wo es lang geht und nicht 60 Jährige aus Ihrer Lebenserfahrung, geht es so weiter. Schon LENIN soll auf den Vorwurf, die Wirklichkeit funktioniere anders als seine Theorien, geantwortet haben: "Um so chlimmer für die Wirklichkeit!"

    Früher machte man 55 bis 60 Jährige am Ende Ihrer Laufbahn zum CEO eines Konzerns, die den dann 5 bis 10 Jahre steuerten in Abstimmung mit Ihrem Vorgänger, der inzwischen Aufsichtsrats-Chef geworden war, heute nimmt man 30-Jährige Überflieger, die als Erwachsene noch nicht einen Konjunkturzyklus mit erlebt haben, die Ergebnisse sind entsprechend.

    AntwortenLöschen
  11. Bei uns fielen teilweise 40 cm Neuschnee am Tag und es gab Temperaturen von minus 20 Grad in Sachsen.
    Die krähenden freitäglichen schulschwänzer sollten jetzt Winterdienst machen.
    Ab 4 Uhr morgens bis an solchen Tagen kein Schnee mehr fällt.
    Dann glauben sie den Unfug einer Klimakatastrophe bestimmt nicht mehr. Aber so sitzen die verwöhnten Hipster vor ihrem PC oder Smartphones und bekommen die Kälte gar nicht richtig mit...

    AntwortenLöschen
  12. Tja das Wetter wird seit geraumer Zeit manipuliert Mani. Hab es sogar noch vor kurzem gelesen dass die Temperatur durch Geoengeneering abgekühlt werden soll. Und wer steckt mit drin? Bill Gates

    AntwortenLöschen
  13. Lustig, das mit dem Austritt von Texas aus den USA war wohl nur ein Gerücht und Wetterbeeinflussung eine Verschwörungstheorie...

    AntwortenLöschen
  14. Das Wetter wird seit Jahren manipuliert.Schon nach dem 2.Weltkrieg wurde damit begonnen und es wurde immer mehr perfektioniert,zu militärischen Zwecken.Leider wird es gegen uns alle benutzt,gehört zur Bevölkerungsreduktion.Zusammen mit den Chemtrails und 5G,möchten Sie aus uns Transhumanisten machen.Entweder war das mit dem Wintersturm Absicht oder ein Unfall.Ich denke eher Absicht.Es ist erschreckend zu wissen,das solche Verbrecher so furchtbare Waffen zur verfügung haben.Das ganze Gleichgewicht der Natur wird zerstört.Ich hoffe diesen Geldsäcken wird endlich der Hahn abgedreht......

    AntwortenLöschen
  15. Das ist die tolle Menschheid und das alles nur wegen ein bisschen Frost.

    AntwortenLöschen
  16. Es gibt übrigens einen grossen Outpoint in der texansichen Katastrophe: Kein Biden vor Ort! Ich glaube bis jetzt konnte sich dies kein Präsident leisten.

    AntwortenLöschen
  17. Texas stand in der ersten Reihe als es um die Aufarbeitung der Unregelmäßigkeiten der Präsidentenwahl ging, inklusive Anzeige vor dem Supreme Court wegen erwiesener Manipulation derselben.

    Des Weiteren gab es heftige Diskussionen in Texas inklusive Gesetzes Vorlage im texanischen Parlament aus den Vereinigten Staaten von Amerika auszutreten. Texit! Der Gouverneur stand zumindest verbal hinter diesen Bestrebungen und jetzt diese Katastrophe.

    Spätestens seit HAARP gelten Wettermanipulationen aber auch künstliche Erdbeben durch Manipulation der Stratosphäre durchaus als wahrscheinlich und wird immer wieder von ehemaligen Geheimdienst Mitarbeitern in Medien etc. bestätigt.

    Kann natürlichen Ursprungs sein, doch meine innere Stimme sagt mir wie auch vielen anderen Kommentatoren hier und in den USA etwas anderes...

    AntwortenLöschen
  18. Das muß man sich mal vorstellen,das eine kalter Winter kommt ,und ich machen Teilen der Welt alles zusammenbricht weil die Leute kein ," Holz",zum Heizen haben.Das ist unvorstellbar.

    Ich bin heute von Slowenien über Spielfeld Graz Liezen Radstadt Salzburg München nach Hause gefahren und habe gesehen das in Slowenien die Leute Kubik Kilometer Holz schlagen .Also in Österreich und Slowenien kannst du garnicht erfrieren wegen ,"Holzmangel",das geht überhaupt nicht. Mein Freund Ivan ,hat mir gestern Abend wo wir bei der Weinverkostung waren im Keller ,mit unseren Freunden aus unserem Verein, das er seinen Stromerzeuger schon hat .Er hat ebenfalls einen Reservetank 250 Liter Benzin Edelstahl!.

    Das Thema war ,das wir unseren Urlaub gemeinsam dieses Jahr nicht auf dem Campingplatz verbringen ,sondern uns ein Haus mieten für 20 bis ...Personen in Portoroz direkt am Meer ,wie letztes Jahr.

    Letzes Jahr August ,habe ich am Meer in Portoroz ,niemanden mit einer Maske gesehen.Dieses Jahr wie gesagt ,werden wir ein Haus organisieren.


    AntwortenLöschen
  19. Ich habe am 18.01.2021 geschrieben:

    "Es wird schon irgendwoher ein Professor kommen, der mit IPPC-Geld eine Modellrechnung vorlegt, die beweist, dass es durch die Klimaerwärmung besonders harte und kalte Winter gibt."

    Jetzt ist es soweit: https://snanews.de/20210310/golfstrom-westeuropa-1214749.html

    Weil die Gletscher abschmelzen und zu viel Süsswasser ins Meer gelangt, versiegt der Golfstrom und so wird es wegen der Erderwärmung kalt in Europa! Auf so einen Quatsch muss man erst mal kommen, dass es wegen der Erderwärmung kälter wird.

    AntwortenLöschen

-
SPIELREGELN
Wer zum ersten Mal hier kommentiert, sollte zuerst das lesen: Blog Spielregeln