Samstag, 3. Oktober 2020

Will man Trump mit dem Virus ausschalten?

Donald Trump und seine Ehefrau Melania wurden am Freitag positiv auf Covid-19 getestet. Er wurde ins Walter Reed Militärkrankenhaus gebracht, wo er mit einem "Anti-Viren-Cocktail" behandelt wird und die Amtsgeschäfte von einem Mini-Weissen-Haus weiter führt. Aus dem Pentagon ist zu hören, die Sicherheit der Nation sei in Gefahr, wenn der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte nicht gesund sei. Es wird behauptet, seine Chance im Alter von 74 zu erkranken liege bei 15 Prozent, eine Zahl die vorher nie erwähnt wurde. 

Das Foto zeigt wie Trump mit dem Helikopter zum Militärspital gebracht wird und er und alle um ihn eine Maske tragen:

Seitdem läuft eine riesen Medienkampagne mit der Botschaft an die Amerikaner, wenn der Präsident der Vereinigten Staaten nicht vor dem Virus sicher ist und beschützt werden kann, dann ist niemand sicher, deshalb habt Angst, tragt Masken, lasst euch einsperren, sonst werdet ihr alle auch infiziert, krank und könnt sterben. 

Es wird wieder das Motto verfolgt, vergeude nie eine Krise und nutze die Gelegenheit zu deinem Gunsten, um die Bevölkerung zu manipulieren. Twitter ist voll mit der Botschaft der Besserwisser und Denunzianten, "wir haben es euch gesagt" und "jetzt wird Maske ohne Ausreden getragen", und "richtig, nicht unter der Nase oder Kinn, ihr Volksgefährder." 

Ganz übel sind die Tweets voller Schadenfreude. Besonders die linken Hollywood-Promis stürzten sich eifrig darauf, nannten die Diagnose "Karma" und sagten dem Präsidenten, er wäre "ein abscheulicher Mensch" und er hätte "eine verdammte Maske tragen sollen". 

Teuflisch sind diejenigen die ihm und seiner Frau den Tod wünschen. "Es war gegen meine moralische Identität, dies in den letzten vier Jahren zu twittern, aber ich hoffe, er stirbt", twitterte Zara Rahim, eine ehemalige nationale Sprecherin für Hillary Clintons Kampagne und Mitarbeiterin Obamas im Weissen Haus. 

Dieser Todeswunsch hat Twitter stehen lassen und nicht wegen "Verstoss gegen die Geschäftsbedingungen" gelöscht, was diese Platform sonst bei jeder Kleinigkeit macht.

Heilige Scheisse Leute, der Führer der Freien Welt hat den Corona-Virus, die am meisten abgeschirmte und beschützte Person überhaupt. Das heisst, wer es immer noch nicht kapiert hat, wie gefährlich diese unsichtbare Mikrobe ist und das man den Befehlen der Regierungen folgen muss und keinen Widerstand gegen die Hygiene-Diktatur mehr leisten darf, dann ist es jetzt. 

Meine Frage lautet deshalb, warum wurde er nicht in den vergangenen sechs Monaten infiziert, wo er doch ohne Maske herumlief, viele Besucher im Weissen Haus empfing und bei Wahlveranstaltungen vor 30'000 Fans gesprochen hat. Ausgerechnet jetzt nach der ersten Debatte und nur 4 Wochen vor der Wahl am 3. November kriegt er den Virus ab? Da stimmt doch was nicht. Ist das der Versuch des Tiefenstaat ihn auszuschalten?

Soll seine Wiederwahl verhindert werden, weil seine Chancen gut stehen und alle Versuche mit der Amtsenthebung wegen Russsiagate gescheitert sind, in dem er "vergiftet" wurde. Die westlichen Geheimdienste sind spezialisiert auf diese Methode der Beseitigung, wie mit Jassir Arafat und Hugo Chávez geschehen und man es bei Fidel Castro mindestens 50 Mal versuchte.

Jedenfalls ist Trump jetzt geschwächt und verwundbar, sein Ausfall wird verstärkt von seinen Gegnern propagandistisch gegen ihn ausgeschlachtet und sein Wahlkampfprogramm in der Endphase ist schwer gestört. Das fehlt noch, neben den riesigen Arbeitslosenzahlen, Niedergang der US-Wirtschaft, astronomischen Schuldenkrise und ideologische Spaltung des Landes, auch noch einen isolierten Kapitän zu haben, der nicht am Ruder steht.  

Maske-Tragen is jetzt das Hauptwahlkampfthema geworden, was Joe Biden enorm hilft. Alle Vertreter der Corona-Einschränkungen und die Impfbefürworter werden jetzt sagen, Trump hat in der Handhabung der Pandemie versagt und deshalb den Virus selber als Strafe bekommen.

Obwohl, hat Trump wirklich den Virus in sich oder wird das nur behauptet? Wer kann schon den Tests vertrauen die oft falsch anzeigen? Symptome können auch die normale Grippe bedeuten.

----------

Biden hat beschissen

Ein weiterer Beweis, Biden war verdrahtet und hatte elektronische Hilfe, wie ich in meinem Artikel über die erste Debatte berichtet habe.

Beachtet den linken Arm von Biden. Im Video ab Sekunde 13 sieht man wie Biden den Arm hebt und dabei ein Gerät unter seinem Hemdsärmel hervorschaut:

Hier Fotos die das zeigen:


Kommentare:

  1. Die Leute verstehen nicht, dass Trump das Spiel mitmacht und auf der Seite der Eliten ist. Das Volk muss auf die Impfung als Erlösung vorbereitet werden und Trump macht da mit statt den ganzen Schwindel zu beenden. Die Elite mag Trump sonst hätten sie einen jungen aufstrebenden dynamischen intelligenten Gegner ins Rennen geschickt. Trump hatte den Auftrag dem Volk nach dem Munde zu sprechen und genau das zu versprechen was das Volk wollte. Gemacht hat er aber nichts davon.

    AntwortenLöschen
  2. Dasselbe habe ich mich natürlich auch schon gefragt. Das würde aber bedeuten, dass sie gezielt jemanden "infizieren" können, resp. sie eine "infizierte" Person in seine Nähe geschickt haben. Aber alles nur Vermutungen, soweit.
    Dass er nur einen "Infizierten" spielen soll, glaube ich weniger. Würde er wohl nicht mit sich machen lassen. Klar, auch er muss sich vor oberen Befehlen beugen, aber das halte ich eher für unmöglich, da es für ihn eine Schmach wäre und ein Schaden zugleich.
    Fakt ist, dass es immer heisser wird, das ganze "Spiel". Nicht nur vor dem 3. November, auch die paar Jahre danach.

    AntwortenLöschen
  3. Lest das neue Buch von Paul Schreyer.
    Jetzt wird die nächste Raketenstufe gezündet.

    AntwortenLöschen
  4. Was aber wenn Trump überlebt und nur ein leichten Verlauf der Grippe hat? Er könnte es ja dann quasi zu seinen gunsten ziehen und somit wiederum der linken Presse komplett damit den Mittelfinger zeigen.

    AntwortenLöschen
  5. Anmerkung: der Test ist Fake... selbst der Erfinder des PCR-Test hat klar herausgestellt, dass damit noch allem möglichen geforscht werden kann - aber dass er nicht geeignet ist, eine "Krankheit" anzuzeigen.
    Meine Frage: warum macht er das mit?
    Was ist das für eine show?
    Wird er ermordet oder ersetzt?
    Selbst der Papst hat sich bei seinem Schnupfen im Frühjahr massiv gewehrt ("Ich habe kein Corona")

    AntwortenLöschen
  6. Der als "rechtspopulistisch" geltende Bolsonaro, Johnson und jetzt Trump. Alle drei haben den selben politischen Stil und gelten als Rechte. Zufall, dass die drei Herrschaften angeblich Corona bekommen. Wie kann man auf diese Framing Versuche der Strippenzieher reinfallen? Unpackbar!

    AntwortenLöschen
  7. Also ich sag ja das der arme trump an corona "erkrankt" ist damit er den wahlkampf ned führn kann. Anschließend muss dann natürlich die wahl abgesagt oder verschoben werden weil ja kein wahlkampf stattfinden konnte.
    Ich frag mich eher.. hab ich (und wohl dann auch die) die idee ausm fernsehn oder der vergangenheit? Oo

    AntwortenLöschen
  8. Ein weiteres Zeichen dafür, der Westen ist am Ende und bricht auseinander!
    Maske ja oder nein?
    Da! Ein Video zum Plan der Rockefeller- Stiftung zur Plandemie von Miriam Hope! Und wer nicht glauben will, sie sieht richtig, aber so richtig gut aus: https://youtu.be/S-Wb8rG2EFk

    AntwortenLöschen
  9. Haha selbst Oliver Janich schwenkt langsam um und gluabt nicht mehr an Q und Trump. Er nannte die Trumpgläubigen als paranoid, sie würden bei allem was er tut eine Strategie sehen. Hat ja nur in paar Jahr gedauert, bis er es auch erkannt hat.

    AntwortenLöschen
  10. ich denke nicht das er wirklich Corona hat. Er versucht seinen Meinungsumschwung in sachen Corona dem Volk zu verkaufen. Das geht am besten wenn er selbt durch Corona muss und es bringt ihm nebenbei auch noch ein paar Sympathiepunkte auf die Art: seht her ich hab das auch durchgemacht und meine Frau auch... was danach folgt wird zeigen was ich vermute.

    AntwortenLöschen
  11. Leute macht euch keine Sorgen.Tramp wird die Wahl gewinnen so oder so! Für Israel und der Israel-Lobby in den USA (AIPAC) hat Tramp im Arabischen-Raum "Frieden gestiftet"
    Die Arabischen Emirate haben mit ihrem Erzfeind Israel ein "Friedensabkommen" unterzeichnet, ausgehandelt von Tramps Schwiegersohn Jared Kusher (Jude) das ist Fakt
    alles andere ist FAK-SHOW Der Lohn für Tramp ist die 46. Präsidentschft der USA und danach gehts auf nach IRAN?

    AntwortenLöschen
  12. Vielleicht ist er nur abgetaucht, während ein paar hochrangige Demokraten eingebuchtet werden. Jedenfalls hat Trump das schon mehrmals angedeutet. Das Wort Verrat viel des öfteren. Obama und Hillary sind möglicherweise dabei.

    AntwortenLöschen
  13. Trump,die Kehrseite der selben Medaille. Hätte nicht gedacht, dass so viele "Querdenker" auf die Hütchenspieler reinfallen.

    AntwortenLöschen
  14. Will man Trump mit dem Virus ausschalten?

    Es könnte auch sein ,das Amerika durch ihre Spaltung bald im Bürgerkrieg endet,siehe hier ein Beitrag von Thierry Meyssan:

    https://www.voltairenet.org/article210802.html#nb7


    Zitat:Diese unterschiedlichen Ansichten zeugen von der tiefen Krise, in der sich die Vereinigten Staaten befinden.

    Das "amerikanische Imperium" hätte nach der Auflösung der Sowjetunion auseinanderfallen müssen. Das war nicht der Fall. Es hätte sich mit der finanziellen Globalisierung neu erfinden sollen. Das war nicht der Fall. Jedes Mal kam ein Konflikt (die ethnische Spaltung Jugoslawiens, die Anschläge vom 11. September), um den Sterbenden wiederzubeleben. Es wird nicht mehr lange möglich sein, die Fristen hinauszuschieben.

    Da bin ich aber mal gespannt ,was uns mal wieder die ,"Thinktank",Fabrik in den USA , als ihre Lösung auftischen werden ,es wird garantiert ein großer Brocken den keiner mehr schlucken kann.

    Für mich spielt es keine Rolle wen du in die erste Linie schickst ob Trump oder den senilen Joe Biden .Du könntest auch ,Mickey Mouse ,oder Donald Duck in den Wahlkampf schicken,die Finanzelite zieht hier die Fäden und lassen die Marionetten tanzen.

    AntwortenLöschen
  15. Was mich stutzig macht ist,dass die "Kranken" im 0,0% Bereich liegen, aber merkwürdigerweise "viele" Menschen im öffentlichen Leben erkranken. Zum Beispiel sind es Politiker, Schauspieler, Sportler und nicht wie z.b. in Deutschland die alten in den Altenheimen. Die sind doch die Risikogruppe?

    AntwortenLöschen
  16. Laut mehreren Quellen wird Trump mit Remdesivir behandelt. In dem Youtube Interview "Dr. Claus Köhnlein über "fatale Corona-Experimente" der WHO", geht es darum, dass Remdesivir die Zellteilung mindert, somit bei Kreberkrankungen helfen kann, aber nicht bei Viruserkrankungen. Die Aussage, dass Studien mit Überdosierung von Hydroxychloroquin zu Übersterblichkeiten geführt haben, ist auch interessant.

    AntwortenLöschen
  17. Wenn jemand positiv auf das Virus getestet wurde, heisst das noch lange nicht, dass er es auch hat. Ausserdem lasse ich mich persönlich von solchen Meldungen nicht beeindrucken noch beeinflussen, und werde somit weiterhin maskenlos durch die Gegend laufen. Weshalb soll ich mir einen Maulkorb verpassen lassen, der mich gleich als System- Sklave kennzeichnet? Wieso soll ich mich vor der Obrigkeit beugen? Und wenn ich mir vorstelle, dass diese Kerle wie Rothschild, Rockefeller und wie sie noch so heissen mögen zuhause in ihrer warmen Stube hocken vor ihrem kleinen Bildschirm und sich krümmen vor Lachen, wenn sie die Menschen mit einer dämlichen Maske sehen, dann ist mein Widerstand ein solches Ding anzuziehen erst recht sehr gross. Warum sollte ich mich von der selbsternannten Elite auslachen lassen? Will ich denen eine Freude machen? NEIN!!!

    AntwortenLöschen
  18. Kommt irgendjemand vllt mal auf die Idee, dass eine Ausnahmesituation enstehen wird und der Präsident dadurch an der Macht bleibt. Die Wahlen werden einfach verschoben oder vom Präsidenten nicht anerkannt, weil er ja "kein" Wahlkampf machen konnte. Zudem ist auch noch zu erwähnen, dass die Börsen vollgepumpt sind mit Krediten und die Blase jederzeit platzen kann. Wir haben in vielen Hinsichten eine heikle Situation. Sollte er an der Krankheit zu erliegen kommen, wird der Dow Jones vermutlich kolabieren, und das ohne einen Präsidenten

    AntwortenLöschen
  19. Eine Inszenierung ist natürlich auch möglich. Denn falls Trump nach kurzer Zeit wieder top fit sein sollte, wird dies Wählerstimmen mobilisieren, wohin man dagegen den selben Krankheitsverlauf bei Biden eventuell nicht erwarten kann.

    AntwortenLöschen
  20. - Es ist nur eine bühnenreifes Theater und eine reine Inszenierung!
    - Warum wohl wurden immer wieder Regierungsmitglieder oder Promis anscheinend positiv getestet und gingen ins Spital oder in Quarantäne? Reine Inszenierungen, um die Gefährlichkeit von Covid-19 zu untermauern und um zu zeigen, dass man die Massnahmen der Regierung mitmacht. Es sind alles "nur" geplante Shows. Kurz vor Lockdowns passierte dies immer oder vor wichtigen Entscheidungen.
    - Trump unterstützt die NWO genauso wie Putin. Sie gehören zur Clique oder folgen ihr.
    - Trump wird anscheinend mit Remdesivir behandelt. Hersteller von Remdesivir ist Gilead Sciences. Die Aktie von Gilead Sciences ist im Keller und auf dem tiefsten Stand seit 5 Jahren! Meine Prognose: Sehr schnell wird es Trump bestens gehen und Remdesivir wird ihm sehr geholfen haben, die Aktie wird massiv steigen.
    - Hier werden mehrere Fliegen mit einem Schlag erwischt. So arbeitet die satanische Clique, meist sieht man es erst später.
    Sign. Bruder Klaus Pseudonym

    AntwortenLöschen
  21. @Unknown

    Kannst du mir das Video, indem Oliver Janich die Trumpgläubigen als paranoid bezeichnet hat, zeigen? Ich habe überall gesucht - aber NICHTS gefunden!

    AntwortenLöschen
  22. Der OJ ... na ja, grosser Dummschwätzer und auch Scharlatan. Macht aus jeder Mücke, oder Sau die durchs Dorf getrieben wird, einen riesen Elefanten. Was der alles hinein geheimst und für Botschaften und Verschwörungen sieht, pur aus den Fingern gesogen.

    AntwortenLöschen
  23. Donald duck ist ein moerder und ein Psychopath mit allen Trick und Täuschungsmanövern eines Maffia-Bosses. Er setzt instinktiv das Mittel ein, das ihm hilft. Jetzt erhält er enorme Medienpräsenz und die Leute bekommen Mileid mit dem "armen" Kerl. Kurz: ein Waschlappen und verwöhntes Bubi. Es spielt überhaupt keine Rolle, wer Präsident wird in den USA. Alle sind Marionetten der Drecksbande im Hintergrund.

    AntwortenLöschen
  24. OJ sagt das im letzten Video Debatten Debakel ab 9:30 genauer 10:10 haha alle sind geistekrank und paranoid, aber er war es doch auch 4 Jahre lang.

    AntwortenLöschen
  25. Besonders die linken Hollywood-Promis stürzten sich eifrig darauf, nannten die Diagnose "Karma" und sagten dem Präsidenten, er wäre "ein abscheulicher Mensch" und er hätte "eine verdammte Maske tragen sollen".

    Ich denke die Maske soll davor schützen ANDERE anzustecken. Wieso sollte dann Trump bisher eine Maske tragen? Scheinbar wurde er ja von irgendwem ohne oder mit Maske angesteckt?
    Linke Hollywoodpromis? Das sind ja gleich zwei Schwachsinnigkeiten auf einmal....

    AntwortenLöschen
  26. Interessantes Detail von "the vigilant citizen": in Twitter-post mit der Covid-Ankündigung tauchen extrem viele satanistisch, dunkle Bilder auf... Lest mehr darüber auf seinem Blog.

    AntwortenLöschen
  27. Will man Trump mit dem Virus ausschalten?

    Vielleicht ist das am Ärmel von Biden die Vorrichtung zum Infizieren und wenn die sich die Hand schütteln wird Trump Infiziert ,dann müsste Biden aber Immun sein.

    AntwortenLöschen

-
SPIELREGELN
Wer zum ersten Mal hier kommentiert, sollte zuerst das lesen: Blog Spielregeln