Sonntag, 8. März 2020

Eine Entschuldigung bei Viktor Orbán ist fällig

Ja da schauher: Die in Wien erscheinende Zeitung "Die Presse" hat einen Meinungsartikel veröffentlicht mit der Überschrift: "Viktor Orbán hat recht gehabt – und eine Entschuldigung verdient". Der Autor Christian Ortner begründet diese Aussage mit den Worten: "Hätte die EU 2015 so gehandelt wie Griechenland heute, wären uns einiger Rechtsextremis- mus, islamistische Anschläge und gewaltige Kosten erspart geblieben". Er spiegelt damit die neueste Meinung von vielen Politikern in der EU, die eine komplette Wende vollzogen haben: "Die Aussengrenzen der EU müssen geschützt werden", sagen sie. Ja Servus, da legst die nieder!


Was hat man Viktor Orbán ab 2015 alles bezeichnet, weil er die Grenzen Ungarns hat schützen lassen und die Migrantenflut nicht ins Land lies? Er wäre ein Rassist und Faschist. Seine Familienpolitik mit der finanziellen Förderung der heimischen Geburten würde an die NS-Zeit erinnern. Auf einmal ist seine Politik nicht mehr verabscheungswürdig, indiskutabel und falsch, nein, sie sei sogar richtig.

Jetzt hatte er Recht, als er vor der Migrationskrise im Jahr 2015 warnte. Die Art und Weise, wie er damit umgegangen sei, zu der auch der Bau eines Zauns und die Ablehnung der Migration gehörten, werde nun im Nachhinein von anderen EU-Ländern als die richtige Wahl angesehen, schreibt der Gastkolumnist Christian Ortner.

"Hätte die Europäische Union 2015 [die Migrationskrise] so gehandhabt, wie sie es jetzt in Griechenland tut, hätte sie Europa vor dem Aufstieg des extremen Nationalismus, Dutzenden islamistischen Angriffen und einer Menge damit verbundener Kosten bewahrt", schreibt Ortner.

Der österreichische Kolumnist ist der Meinung, dass Orbán eine Entschuldigung des ehemaligen österreichischen Bundeskanzlers Werner Faymann verdient, der bereits 2015, als Ungarn begann, einen Zaun an seiner Südgrenze zu Serbien zu bauen, die ungarische Regierung wegen ihres Umgangs mit der Migrationskrise mit dem Hitler-Regime verglich.

Die ungarische Führung verdient auch eine Entschuldigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die sich nun für die Verteidigung der Aussengrenzen einsetzt, aber 2015 behauptete sie, eine solche Aufgabe sei nicht machbar und nahm Orbán arrogant zur Rede.

Orbán verdient auch eine Entschuldigung des luxemburgischen sozialdemokratischen Aussenministers Jean Asselborn, der 2016 forderte, dass Ungarn wegen seiner Behandlung von Migranten während der Krise 2015 suspendiert oder aus der Europäischen Union ausgewiesen wird.

Derselbe Asselborn applaudiert nun dem griechischen Ansatz zur Verteidigung der Grenzen der Europäischen Union.

Seit dem ersten Höhepunkt der Migrationskrise im Sommer 2015 setzte sich Orbán für strengere Grenzkontrollen ein, war gegen die von der Europäischen Union zeitweise vorgeschlagenen Zwangsquoten für die Regelung der Migration und sagte, die Lösung sei, lebenswerte Bedingungen am Ursprung der Migration zu schaffen, anstatt die Probleme dieser Länder und möglicherweise ihrer Terroristen nach Europa zu importieren.

Den ideologischen Brandstifter der Kulturzerstörung und Finanzierer der Menschenflut und der Schleuser, George Soros mit seinen NGOs, hat Orbán aus Ungarn deshalb verbannt.

Der ungarische Premierminister warnte auch davor, vor vier Jahren mit der Türkei eine Vereinbarung über Migration zu treffen und sagte, dass die EU aus einer Position der Schwäche heraus mit der Türkei verhandelt. Jetzt sagt Brüssel, die EU lasse sich nicht wieder von Erdogan erpressen!

Niemand aus der EU hat damals wirklich zugehört, denn Merkels "Willkommenskultur", die in den Medien vehement propagiert wurde, diktierte die EU-Politik. Jeder der berechtigte Kritik übte und warnte wurde von den Kulturmarxisten niedergeschriehen!

Im März 2018 hat der UN-Hochkommissar für Menschenrechte Said Raad al-Hussein bei seiner Abschiedsrede in Genf sogar Viktor Orbán einen Rassisten bezeichnet und die EU-Führung applaudierte. Jetzt tut sie es nicht mehr.

Ortner ist nicht der einzige, dem aufgefallen ist, dass Europa diesmal einen bemerkenswert anderen Ansatz zur Migration verfolgt. Ein Grund? Laut der Financial Times haben sich die Wähler bei der Migration auf dem ganzen Kontinent ins konservative Lager bewegt.

Obwohl Merkel 2015 über eine Million Migranten nach Deutschland eingeladen hat, nehmen die Mitglieder der CDU jetzt eine viel härtere Haltung ein. So wie Friedrich Merz, der die Migranten vergangene Woche warnte: "Es hat keinen Sinn, nach Deutschland zu kommen. Wir können euch hier nicht aufnehmen."

Merz, der für die Führungsposition der Partei kandidieren wird, sagte, die Deutschen wollten den Fehler der Öffnung der deutschen Grenze und des Kontrollverlust in den Jahren 2015 und 2016 nicht wiederholen. Nicht zu glauben, das es jetzt als "Fehler" bezeichnet wird.

Das sage ich und Leute wie ich schon seit Anfang an, Europa begehe mit den offenen Grenzen kulturellen Selbstmord, rottet sich selber aus. Aber Dank Merkel sind die "Tschuschn" nun mal drin und man wird sie nicht mehr los.

Dieser aktuelle Meinungswandel ist nur Opportunismus, hat mit Einsicht und Schutz des Landes nichts zu tun, sondern nur mit Angst um den Machterhalt. Der Brexit und die Wahlerfolge der konservativen Parteien in Europa zwingt die Blockparteien zu einer quasi Meinungsänderung.

Wie ich schon oft geschrieben habe, die AfD gibt es nur deshalb als Alternative für Deutschland, wegen der katastrophalen und zerstörerischen Politik von Angela Merkel seit 15 Jahren. Die ehemaligen Volksparteien CDU und SPD bekommen die Quittung dafür, gegen den Willen der Wähler zu arbeiten und stehen vor dem Verschwinden.

Ja, eine Entschuldigung bei Viktor Orbán ist wirklich fällig!

Der Meinungswandel was den Schutz der Aussengrenzen betrifft hat auch mit dem Coronavirus zu tun. Schliesslich ist dieser Krankheitserreger von ausserhalb Europas eingeschleppt worden und richtet seinen Schaden an.

Was ganz Europa bevorsteht, sieht man aktuell mit der Entscheidung der italienischen Regierung, Norditalien komplett abzuschotten, dich zu machen und still zu legen. 16 Millionen Italiener sind eingesperrt!!!

Laut Dekret dürfen Menschen nicht die Lombardei und 11 andere Provinzen wie Veneto, Emilia und Piedmont betreten oder verlassen. Alle Schulen bleiben bis 3. April geschlossen. Alle öffentlichen Einrichtungen, Ämter, Gerichte, Bäder, Fitnessklubs, Kinos, Theater, Museen, Kulturzentren, ja sogar die Skiorte sind nicht zugänglich. Auch die Einkaufszentren bleiben am Wochenende geschlossen. Man soll im Sperrgebiet sich nicht bewegen und Zuhause bleiben.

Europa wird von vielen Seiten angegriffen. Am meisten von Innen. Der Virus ist nur der Katalysator für den Kollaps des kranken Systems. Macht euch auf einen völligen Stillstand bereit!

Kommentare:

  1. Du glaubst doch wohl nicht, dass die Politik jetzt anders handeln würd?

    Die reden jetzt nur anders, weil wie du sagst, Angst vor Unruhen und Verlust der Macht.

    Im Hintergrund läuft alles nach wie vor, weiter wie bisher, jeder der rein kommt (man wird ja nicht abgehalten), darf auch bleiben, also kurzum.

    Jeder kann kommen, jeder kann bleiben, keiner muss gehen.


    Nur macht man dazu halt jetzt eine bedruckte Miene im TV und redet von "Fehlern"

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube diesen ferngesteuerten, hypnotisierten Zombies kein Wort. Die sagen nichts ehrlich, sondern mit taktischen Hintergedanken

    AntwortenLöschen
  3. Es ist jetzt wichtig, dass man sich für eine humanitäre Lösung einsetzt und die mißbrauchten Opfer dieser Kriege unterstützt. Dafür müssen Sie in ihre Länder zurückgebracht werden und dort mit dem Nötigsten versorgt werden.

    In keinem Fall darf man zulassen, dass man mit Erdogan Geschäfte macht und nicht nur viel Geld abtritt, sondern dadurch sich auch erpressbar macht.

    Und das Wichtigste ist selbstverständlich keinen Wirtschaftsflüchtling über die EU-Grenze zu lassen, einer ist einer zu viel. Denn dieser würde sofort eine Sogwirkung auf Millionen andere ausüben.

    Einer der wenigen noch klardenkenden Politiker ist Herbert Kickl:
    https://www.youtube.com/watch?v=KhzbiFoPvhk

    AntwortenLöschen
  4. Ja der Orban hat Soros aus Ungarn rausgeschmissen aber dann hat Kanzler Kurz den Soros mit offenen Armen empfangen und hat sich inzwischen in Ö eingenistet dieser Verbrecher

    AntwortenLöschen
  5. Deutschland könnte jetzt die Absicht keine Immigranten aufzunehmen, dadurch unterstreichen, indem sie die hunderttausenden Syrer, die bis jetzt einen Aufenthaltsstatus haben, in ihr Land wieder zurück lassen würden, wo sie genug Arbeit finden würden, da dieses Land aufgebaut werden muss. Das wäre ein erster Schritt einer wirksamen Re-Immingration.
    https://www.youtube.com/watch?v=BXYyFXDEgNw

    AntwortenLöschen
  6. Entschuldigen wird sich da keiner - man tut einfach so, als wäre alles ganz normal und schon immer so gehandhabt worden.
    Es geht ausschließlich um den Machterhalt.
    Notfalls wird der Notstand ausgerufen, damit man keine Wahlen abhalten muss....
    Darauf warte ich schon lange - will jemand dagegen wetten?

    AntwortenLöschen
  7. Der ''Stillstand'' könnte viele Leben fordern.
    Passend hierzu:
    https://www.youtube.com/watch?v=wCwESAdiLTM&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen
  8. Herunterspielen was menschenmöglich ist! Ich versuche verzweifelt in WELT zu posten, was wirklich in Italien schon in der Zeitung steht: Weite Teile Piemontes, wie Alessandria, Novara usw. sind ebenfalls seit heute gesperrt. Warum wird uns das verschwiegen? Glaubt man denn wirklich, durch Verschweigen Vertrauen zu gewinnen?

    An der griechischen Grenze sind schon die ersten Tafeln "MERKEL HELP!" wo kommt das in den Nachrichten?

    AntwortenLöschen
  9. Erstmal Danke für den Beitrag Manni.

    Ich habe damals in jeder Diskussion zu den Leuten von Anfang an gesagt (ich bin Türke), dass Viktor Orban der einzige Präsident in der EU ist, der seine Grenzen ordentlich und mit seinem nationalen Recht vereinbar schützt. Die EU war von Anfang an zum Scheitern verurteilt und sie hatten ihn ausgelacht, aber sie lachen nicht mehr, denn es ist ein blutiger Ernst geworden. Und als was hat man mich abgestempelt? Nazi Vasalle 😂

    Ja, ich bin Nationalist. Meine Ideen mögen für viele wie faschistische Ideale klingen, so ist es aber nicht. Wie schön wäre die Welt, wenn jedes Land mit dem was es hat Handel treiben kann mit anderen souveränen Ländern im Austausch für was es braucht. Ohne eine Weltbank oder eine Weltpolizei. Auch wenn es komisch klingt, aber nach einem Finanz Blackout, werden die Leute mir recht geben. Als ich jedem gesagt habe, sich vorzubereiten für Epidemien oder Blackouts jeglicher Art, wurde ich als Verrückter bezeichnet und ich hätte sie nicht mehr alle. Und siehe da, alle kaufen die Läden leer. Es ist bald soweit, meine Befürchtungen, dass es alles explosionsartig geschehen muss werden immer klarer.. Seid bereit ASR Mitleser, wir werden bald eine Wende erleben, wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit.

    AntwortenLöschen
  10. Laut n-tv online reißt die Türkei den griechischen Grenzzaun mit gepanzerten Fahrzeug ein.

    AntwortenLöschen
  11. Mich wundert nichts mehr im Kerneuropa, der Euro Länder!
    Spätrömische Dekadenz mit zwanghafter Verfolgung linker Schwaschsinnsideologie!

    Was soll man sich von den Luftpumpen in Brüssel schon erwarten. Outgesourcte Hinterbänkler nationaler Parlamente!

    Ich arbeite in einem österreichischen halbstaatlichen Unternehmen.

    Als ich eine interne Mail mit der Anrede "Werte Kolleginnen und Kollegen" verfasste, bekam ich einen Rüffel, dass ich doch gefälligst das Gender* oder das BinnenI zu verwenden hätte!
    Unfassbar!

    AntwortenLöschen
  12. Naja der Pöbel muss beschäftigt werden mit Krisen, Kriege, Spielen und Brot. Und wenn mal kurz die Kacke am dampfen ist, wird kurzzeitig ein anderer Kurs gefahren oder die Massen schnell abgelenkt mit einem Virus. Gezüchtet im Labor, kann das Virus mit den richtigen Informationen im Gehirn (nämlich ich bin tödlich) tollen Schaden anzetteln. Genauso kann man damit tolle Experimente und Ergebnisse abliefern, wie nämlich die unterschiedlichen Regionen auf so ein Virus reagieren usw.
    Trotzdem hoffe ich auf ein gutes Ende... Wir sollten Gott trotz allem vertrauen ;)

    AntwortenLöschen
  13. Was macht Hassan aus Marokko an griechisch-türkischer Grenze?
    -
    http://www.pi-news.net/2020/03/was-macht-hassan-aus-marokko-an-griechisch-tuerkischer-grenze/
    -
    Ein syrischer Arzt mit Fremdsprachkenntnissen, der sich und seine Lieben aus der Türkei retten will? Nein, denn erstens ist die Türkei relativ sicher. Zweitens lässt die Türkei gar keine Flüchtlinge herein oder durch, sondern derzeit nur welche raus aus dem Land. Drittens ist Hassan Alleinflüchtender aus MAROKKO !

    Und warum spricht er Deutsch? Er hat einige Jahre in Dortmund gelebt, bis er abgeschoben wurde, erwähnt der Reporter. Jetzt will Hassan aus der Türkei aber wieder „nach Europa“ kommen.

    Es bedarf nicht viel Fantasie, welches europäische Land seine Traumdestination darstellt. Interessant ist immerhin sein riesiger Reiseweg.


    Kassandra kommentiert
    -
    Fast alle sind Kriegsflüchtlinge. Ja, jetzt bereit für den Krieg [Djihad] in Deutschland.
    -
    Sie fliehen nicht vom Krieg sondern zum Eroberungskrieg !!
    -
    Kinder werden über das rauchende Feuer gehalten, damit sie heulen müssen um von MERKELS STASIMEDIEN gefilmt werden zu können.
    -
    Aktuelle Aufnahmen vor Ort:
    https://gloria.tv/post/x14nS8yZsMLT4bXPKMPr99WNw
    -
    Stehen die bescheuerten Klatschtanten schon eddybärchenwerfend bereit?…..besonders die Dummköpfe von CDU-SPD-GRÜNE allen voran Habeck !!

    AntwortenLöschen
  14. Niemand von den Pfeifen welche 2015 V.Orban beleidigt haben wird heute seine Fehleinschätzun eingestehen wollen. Im Gegenteil, diese Pfeifen wollen heute wieder Menschenmassen aufnehmen. Diese Pfeifen sind über das Transatlantische Bündnis ferngesteuert und nützlicche Idioten einer kleinen Elite. Und eben diese kleine Elite wird wenn das Werk vollbracht ist seine " nützlichen Idioten" ebenso entsorgen wie einst Stalin der seine Schergen auch entsorgt hat als sie nicht mehr von Nutzen waren.

    Ja und der Luxemburgische Jean Asselborn ist die Verblödung in Person.
    Hauptsache eine Kamera ist in Sicht um aus purer Eitelkeit dumme Sprüche los zu werden.
    Die Volksverblödung nimmt kein Ende, wenn man auf unseren Strassen das Volk laufen sieht und ihre Parolen schreien. Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.

    AntwortenLöschen
  15. Auch auf t-online gelesen: Jetzt soll das arme Gürteltier als Zwischenwirt schuld sein an einem angeblich harmlosen Virus, wobei Gürteltiere in Afrika und Asien gegessen werden und fast schon vom Aussterben bedroht sind. Wenn man bedenkt, wie weit die Wissenschaft ist Genome zu zerschneiden, zu manipulieren und wie alle Fremdwörter dazu heißen, kommt einem schon der Verdacht, dass man einen Virus positiv oder auch negativ manipulieren kann. Die Verharmlosung in diesem Fall, ein weltweiter Grippevirus halt, der irgend wann mal wieder vergeht und alles ist ok, liegt voll daneben. Da ist der Schuss wohl nach hinten losgegangen, weil die Versuchung einfach zu groß ist, Biowaffen herzustellen.

    Ausgerechnet Du Freeman du hast mit deinen Kommentaren darauf hingewiesen, deshalb mein Kommentar und willst gar nicht bemerken, dass dem Virus das künstliche Konstrukt Europa vollkommen egal ist und letztlich auch die USA und der Rest der Welt? Ich sag es mal so mit rechter oder linker Gesinnung wird man keinen Virus los und das ist das eigentlich beunruhigende? Mir ist Ungarn, Österreich ob die Tschuschen mögen genauso egal wie wenn in china ein virus umfällt. Aber gescheite Kapitalismuskritik IMMER, das könnte deinen Blog nur bereichern. Immer noch solidarisch

    AntwortenLöschen
  16. Herr Ortner ist noch ein Journalist der nicht vom Mainstream verseucht ist. Leider wird er zu öffentlichen Diskussionen - vor allem ORF - kaum eingeladen.
    Es ist immer wieder erstaunlich wie dumm sich viele Menschen verhalten und für die Aufnahme von Illegalen auf die Straße gehen. Da ist plötzlich auch "Corona" kein Thema mehr. Selbst Transparente mit der Aufschrift Nöhammer(Innenminister) ist ein Mörder waren bei einem Fußball-Match zu sehen. Den wahren Mörder,nämlich Erdogan, lässt man dann ungehindert gegen Europa diffamieren!! Wie gestört ist eigentlich die EU?

    AntwortenLöschen
  17. Alles machtgierige Heuchler, die vor NICHTS zurückschrecken werden, um nur weiter an der Macht zu bleiben und ihr zerstörerisches Werk weiter fortsetzen zu können. Bei Orbán entschuldigen und zugeben, daß man unverantwortlich und falsch gehandelt hat? Das wird keinem dieser geistigen Nebochanten über die Lippen kommen. Sie werden jetzt ihre Meisterstücke der stets gut geübten verbalen Verrenkungen präsentieren.

    AntwortenLöschen
  18. Haha! Mehr als 2 Mio Ungarn arbeiten nicht in Ungarn weil sie dank EU und Dank Orban in ihrem eigenen Land keine Arbeit finden. Orban ist ein treuer Vasalle von Brüssel und schlägt sein eigenes Volk in die Flucht! Und auch ein Orban sorgt dafür daß dieses Ost-West-Gefälle schön so bleibt. Davon lebt die EU!

    AntwortenLöschen
  19. An der Grenze zu Griechenland sind griechische Soldaten bereit. Was die Türkei da macht, ist pure Erpressung. Nichts Anderes. Sogar türkische Soldaten helfen die Grenzen freizumachen. Mit gepanzerte Militärwagen machen die türkische Soldaten die Grenze kaputt. Türkische Polizisten schießen Gasgranaten auf die griechische Grenz-Polizisten.

    Laut türkischen Innenminister sind über 100.000 Flüchtlinge schon an der Grenze. Ich kann das nicht beurteilen. Wenn das stimmt, dann kann man nicht behaupten, dass Griechenland die Grenzen dicht macht.

    Wie nennt man so etwas? Kalter Krieg?

    AntwortenLöschen
  20. @Der Rätselhafte, oder eher der Dummkopf. Und wie viele Deutsche sind Dank Merkel in die Schweiz permanent emigriert, weil sie im eigenen Land keine Arbeit finden? In der Schweiz leben offiziell ca. 300'000 Deutsche. Hinzu kommen die Deutschen die mit einem Schweizer verheiratet sind, plus Grenzgänger und Saisonarbeiter. Das ist nur die Schweiz, dazu zählen muss man die Millionen Deutsche die in alle anderen Länder und Kontinente ausgewandert sind. Merkel schlägt doch die Deutschen in die Flucht und betreibt eine Umvolkung. Also sei mal ganz ruhig und kehr den Dreck im eigenen Saustall.

    AntwortenLöschen
  21. Laut einer von RT. geführten Umfrage würde die CDU wenn "Heute" Wahl wäre, gerade mal 26% erhalten.
    Aus dieser Richtung weht der Wind.
    Von der SPD will ich erst gar nicht reden.
    Und,das grüne Geschmeis,für mich der letzte Dreck.
    Die Linke genauso schlimm.
    -
    Das reine und von geistloser Rhetorik geführte Ministertum von außerhalb unseres Staates,unsere Regiergung spricht Bände.
    Hier geht es einzig und allein um wie Sie Freeman richtg schreiben, ... Machterhalt.
    Das Merkel und auch Diese unsägliche peinliche Regierung endlich verschwinden muss,versteht sich nach all dem was diese Pastorentochter uns Deutschen bis Heute,bis Jetzt,angetan hat von selbst.
    Und die, die zu Allem von dieser Elitenmarionette Merkel Beifall geklatscht haben, mit Teddys,mit Gummibärchen, nur so um sich geschmissen haben sind dumme Idiot.. .
    Ausbaden muss wie kann es anders sein wieder mal das Volk diesen falschen Idealismuss.
    Orbán sollte man auf grund seiner standhaften Haltung gegenüber diesen Verrätern,nicht nur der Deutschen Politik, mit dem Friedensnovelpreis und wenn machbar noch viel höher auszeichnen.
    An Orbán kann man recht gut erkennen was einen Politiker ausmacht.
    Beispielhaft.
    Mehr Orbán,das wäre schon mal ein guter Anfang.
    Sollte es was zu erwarten sein dürfte zu äußersten Schwierigkeiten kommen,es sind massenhaft junge afghanische Männer unter den Flüchtlingen,muss der Westen also Wir hier eben zu anderen Mitteln greifen.
    Ich kann mir nicht vorstellen,das all die Länder aus denen Flüchtlinge (Migranten) zu Uns kommen sich bereit erklären würden, ebenso (viele) Deutsche aufzunehmen und auch zu versorgen.
    Das nur nebenbei.
    Auch wird es Zeit,das die Merkel-Regierung alle Soldaten die Sie Frau Merkel in Kriege geschickt haben nach Hause zurück holen.
    Wir Deutsch/en haben da nichts zu suchen.
    Sollen die,die Krieg/e meinen führen zu müssen,sich gefälligst auch um die hieraus ergebenden Konsequenzen, also Flüchtlinge usw. kümmern.
    Ganz besonders hier zu nennen die nur Kriegsführenen USA.







    AntwortenLöschen
  22. Wer jetzt denken könnte, die EU wäre hinsichtlich des ehemaligen Globalisten Plans Europa mit Migranten zu fluten vernünftig geworden, der versteht überhaupt nichts. Die Gründe liegen hier ganz woanders. Es gibt eigentlich nur 2 Szenarien die hier möglich sind. Öffnet Griechenland wie gestern von Erdowahn gefordert seine Grenze, dann ist aufgrunde der bereits statt gefundenen Sensibilisierung der breiteren Masse mit einer Geamtzuspitzung der Lage in Europa bis hin zu bewaffneten Zusammenstößen zu rechnen.
    Was ich damit meine, möchte ich nur am Beispiel Österreich klar machen, weil ich dazu vor kurzem Zahlen gesehen habe. Hier sind alleine im letzten Jahr (2019) 1 Million legaler Waffen zusätzlich zu den bereits bestehenden angeschafft worden. Das heisst hier verlässt man sich nach 2015 schon lange nicht mehr auf Beteuerungen diverser Politiker. Das bedeutet im Umkehrschluß, knickt die EU hier ein, bzw. tut man so als hätte man zwar alles unternommen, aber dann schlußendlich doch nachgeben müssen, dann riskiert man den Zusammenbruch dieses gesamten EU Konstruktes.

    2 Szenario: Schön langsam hat es sich auch bis nach Brüssel herum gesprochen, was der wahre Grund der Flutung Europas mit Leuten dieser Coleur zum Ziel hat - nämlich eine den kompletten Umbau Europas zu einem islamischen Kalifat, was auch dem Plan der globalen Puppenspieler entspricht. All das wurde bereits lange vor 2015 in die Wege geleitet. Allerdings verzögert sich dieser Plan aufgrund mehrerer Faktoren. Der Hauptgrund ist aber Russland, und sein Handeln in Syrien bzw. auch auf globaler Ebene.
    Macron bzw. die französischen Eliten haben dies erkannt.Vor kurzem sprach Macron in einer sehr interessanten Ansprache von einer Rückeroberung Frankreichs, und das die Republik nun vor hat dem politischen Islam den Kampf anzusagen. Frankeich wolle seine Kultur und Identität behalten.
    Einer solchen Vereinbarung verweigert sich jedoch die Türkei, die allein 2019 etwa 2 Milliarden Euro ausgegeben hat, um den Islam in Europa zu fördern und so die Integration von Auslandstürken auf dem Kontinent zu hintertreiben.
    Aus Deutschland hört man jedoch derzeit solche Töne nicht. Das liegt daran, dass sich Merkel nicht nur als die beste Erfüllungsgehilfin der VSA sondern auch der Globalsiten eine Sonderstellung in der Hall of Shame im Bezug auf Verfassungstreue und Bürgernähe wahrlich verdient hat.
    Interessante Zeiten die hier auf Uns zukommen...

    AntwortenLöschen
  23. Österreich hat sich inzwischen eine andere Regierung gewählt, Deutschland immer noch die selbe Kanzlerin wie 2015 und macht demzufolge auch immer noch die gleiche Politik mit Genzöffnungen.

    Die AfD verharrt laut Umfragen in Deutschland bei 15 %, alle anderen Parteien wollen mehr Migranten. Auch bei direkten Umfragen zum Thema spricht sich angeblich eine Mehrheit für bitte noch mehr Migranten aus.

    Also winkt die Heerscharen von Migranten aller Herren Länder doch durch nach Deutschland, keine Angst, wenn die erst mal deutschen Boden unter den Füssen haben, wollen die nicht nach Ungarn, Polen etc. die bleiben da und allen ist geholfen, den deutschen Gutmenschen, die Migranten haben ausgesorgt mit einem Leben ohne Arbeit und Claudia Roths "Deutschland verrecke" ist auf dem besten Weg.

    AntwortenLöschen
  24. Viktor Orban hat alles richtig gemacht,ebenfalls alle "Visegrad-Staaten".Als erstes Grenze dichtmachen,und danach George Soros mit seiner ,"Open Society Foundation" rausschmeissen.

    AntwortenLöschen
  25. Corona ist die perfekte Ausrede, die das globale Finanzestablishment brauchte, um seine Schuldentürme zum Einsturz zu bringen. Italien als eines der PIIG-Staaten der EU eignet sich klasse als Testballon, das den Anfang macht. Am Ende wird die gesamte EU vor der Zerreißprobe stehen.

    Niemand wird mehr mit dem Zeigefinger auf die Politiker, Immobilienhaie, die FED und (Zentral)bänker zeigen, die in Wahrheit das System zum Einsturz bringen durch „Werte“, die schon lange nicht mehr erarbeitet, sondern nur noch gedruckt werden und als Buchwert und unbediente Schuld existieren. Ich fürchte, wir erleben gerade den Beginn des Einsturzes. Das Virus wird als Ausrede herhalten müssen und zum Alleinschuldigen erklärt werden. Dabei ist es nur die Lunte, die nötig ist, um das Kartenhaus zum Einsturz zu zwingen. Der Sprengstoff in Form von massenweise unbedienbar gewordenen Schulden wurde viele Jahre vorher schon gelegt und laufend weiter aufgetürmt.

    AntwortenLöschen

-
SPIELREGELN
Wer zum ersten Mal hier kommentiert, sollte zuerst das lesen: Blog Spielregeln