Donnerstag, 16. Januar 2020

Trump IST der Tiefenstaat und bekämpft ihn nicht

Wenn man den sogenannten Tiefenstaat als den industriellen, finanziellen, militärischen, geheimdienstlichen und kriegerischen Sicherheitskomplex definiert, der immer da ist, egal wer im Weissen Haus sitzt, und im Hintergrund die amerikanische Innen- und Aussenpolitik bestimmt, dann ist Trump ein Teil davon, ihr williger Exekutor und ganz sicher nicht ein Gegner. Trump spielt nur insofern 4D-Schach, in dem er seine Fans mit vielen falschen Behauptungen, Lügen und Tricks täuscht und hinters Licht führt. Wie verblendet seine Gläubigen sind, zeigt, egal welche Verbrechen er begeht, sie reden seine Taten schön. Jetzt können sie aber nicht mehr abstreiten, er ist ein MÖRDER und er unterstützt MÖRDER!!!


Begründet hat Trump seinen Mordbefehl mit der Behauptung, General Suleimani stellte eine "unmittelbare Gefahr" für Leib und Leben von Amerikanern dar, denn sie hätten genaue Informationen über seine Pläne über Anschläge gegen US-Einrichtung, deshalb war Gefahr in Verzug und es musste die Gelegenheit spontan genutzt werden, ihn in Bagdad zu liquidieren.

Aus "Notwehr" wurde Suleimani quasi ermordet.

Als gewisse US-Medien und auch Politiker nach Details der Pläne fragten, genaue Angaben wissen wollten, wie "unmittelbar" die Gefahr war und welche US-Einrichtungen Suleimani angreifen wollte, kamen nur vage Antworten, von wegen, vier US-Botschaften wären Ziele gewesen.

Von Tag zu Tag schwächte sich die Begründung für den Mord immer mehr ab und die Medien erhöhten den Druck, bis Pompeo zugeben musste, "wir wussten nicht wo und wann" Anschläge erfolgen würden. Es stellte sich heraus, das US-Regime besass gar keine Informationen über Pläne und es war alles erstunken und erlogen.

Der wirkliche Grund für General Suleimani nach Bagdad zu reisen, war nicht um Anschläge durchzuführen, sondern er war auf diplomatischer Mission auf Einladung des irakischen Premierminister Adil Abdul-Mahdi gekommen, mit dem er sich am Morgen des 3. Januar treffen wollte. Das hat Mahdi dem irakischen Parlament berichtet.

Dann brachte CBS News, Trump hätte laut Aussagen von fünf ehemaligen Regierungsbeamten, die Ermordung von Suleimani bereits vor sieben Monaten im Juni 2019 genehmigt. Es war also der Mordanschlag lange geplant und Trump musste nicht, wie behauptet wird, unter Druck seiner Berater in Mar-a-Lago während der Ferien spontan entscheiden.

Es war der Abschuss der US-Drohne am 20. Juni 2019 in der Nähe der Strasse von Hormus durch die iranische Revolutionsgarde wegen Verletzung des iranischen Luftraums, der Trump entscheiden lies, den Kommandanten der Al-Quds-Brigade der Revolutionsgarde aus Rache dafür zu ermorden. Sein damaliger Sicherheitsberater John Bolton und Aussenminister Mike Pompeo hatten ihn dazu geraten.

In den 10 Tagen seit der Ermordung von General Qassim Suleimani hat das US-Regime nachträgliche versucht den Mord mit "unmittelbarer Gefahr" zu begründen, dabei war es ein Racheakt wegen dem Drohnenabschuss im Juni. Trump hatte dem Iran damals gedroht, es würde einen hohen Preis dafür zahlen, den wir jetzt kennen, das Leben von Suleimani.

Am Sonntag sagte der Chef des Pentagon Mark Esper jedoch, dass er "keine nachrichtendienstliche Vorwarnung vor bevorstehenden Angriffen auf Botschaften gesehen habe", trotzdem hätte er den Mordauftrag von Trump ausführen lassen.

Wisst ihr was Esper vor seiner Ernennung zum Kriegsminister war? Er hat für das Regime von George W. Bush gearbeitet und den Krieg gegen den Irak ermöglicht. Danach ging er zu Raytheon, einer der grossen US-Rüstungskonzerne als Lobbyist, um dann von Trump ins Kabinett geholt zu werden. Jetzt bereitet er den Krieg gegen den Iran vor.

Ja sicher, Trump trocknet den Sumpf aus ... BULLSHIT!!!

Am Montag hat dann Trump endlich indirekt zugeben, die Behauptungen über eine "unmittelbare Gefahr" sei alles gelogen, denn er schrieb auf Twitter:

"Die Fake News Media und ihre demokratischen Partner arbeiten hart daran, festzustellen, ob der zukünftige Angriff des Terroristen Suleimani 'unmittelbar bevorstand' oder nicht, & war mein Team damit einverstanden. Die Antwort auf beides ist ein starkes JA., aber das ist wegen seiner schrecklichen Vergangenheit nicht wirklich wichtig!"



NICHT WIRKLICH WICHTIG???

Die Amerikaner und die Welt voll anzulügen und einen Mord aus Rache zu befehlen ist nicht wichtig??? Die Rechtfertigung für diesen Mordanschlag brach damit zusammen.

Die Trump-Doktrin lautet demnach: Ermorde jeden, überall und jederzeit, solange du behauptest, dass er ein böser Kerl ist.

Damit unterscheidet sich seine Anwendung von Killerdrohnen für Mordaufträge keineswegs von der Obama-Doktrin und der Bush-Doktrin, sie ist nur direkter und unverblümt. Sollen wir jetzt dankbar für Trumps Offenheit sein?

Bush und Obama haben ihre kriminellen Taten noch mit vorgetäuschter humanitärer Intervention, Menschenrechten und Demokratie begründet, aber Trump lässt uns brutal spüren wie es ist, "wir machen was wir wollen und es ist uns scheiss egal was ihr drüber denkt".

"Ja, wir lügen euch an, wir erpressen, rauben und morden weltweit, brechen alle Gepflogenheiten, Normen, Internationalen Gesetze ... Und? Was könnt ihr schon dagegen machen?"

Aber das US-Militär hat nicht nur auf Befehl von Trump die Kommandeure der Al-Quds-Brigade und der irakischen Volksmobilisierungseinheit (PMF), Qassem Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis, in Bagdad am 3. Januar ermordet, sie führten auch gleichzeitig einen Mordanschlag im Jemen durch.

Laut Washington Post und anderen US-Medien gab es einen gescheiterten Mordversuch gegen den iranischen Kommandeur Abdul Reza Shahlai, den sie als einen "Top-Militärkommandanten für die iranische Quds-Truppe" bezeichnen, der im Jemen stationiert ist und aktiv dabei hilft, die jemenitischen Streitkräfte gegen den anhaltenden Krieg des von den USA unterstützten saudischen Mord-Regime zu verteidigen.

Ein Bericht der New York Times wies weiter darauf hin, dass die Trump-Administration eine Belohnung von 15 Millionen Dollar für Informationen über Shahlai ausgesetzt hatte, und beschuldigte ihn auch der Beteiligung an einem angeblichen Komplott, im Jahr 2011 den saudischen Botschafter in Washington töten zu wollen.

Das heisst, die Ermordung Soleimanis war Teil des generellen Versuchs des Trump-Regimes, die Führung der iranischen Al-Quds-Kräfte der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) zu liquidieren, die im Mittleren-Osten den US-Terror bekämpft.

Wie ich oben sagte, es ändert sich nichts an der verbrecherischen Aussenpolitik der Vereinigten Staaten, egal wer gerade Präsident ist und egal der Parteizugehörigkeit, ob Demokrat oder Republikaner.

Wahlen und Wahlkämpfe sind nur ein Kasperletheater, eine Show fürs naive und gutgläubige Publikum, wo Puppen so tun, wie wenn sie anders handeln würden, wenn man sie ans Ruder lässt, dabei ist die Linie vorgegeben und Trump führt sie nach seiner Version aus.

Im folgendem Interview mit Fox News äussert Trump eine Lüge nach der anderen ... aber er sagt auch die Wahrheit: "Ich habe Truppen dort, um das Öl zu schnappen" ab Minute 8:53!



Es wird angenommen, wegen Trumps Eingeständnis, der Grund für die Ermordung jetzt anzugeben ist gar nicht mehr wichtig, hat das Weisse Haus und auch das Pentagon drei klassifizierte Briefings für die Gesetzgeber zur Situation mit dem Iran ohne Begründung abgesagt. Der Schritt kommt inmitten von noch mehr Fragen über die Rechtfertigung des Präsidenten für die Ermordung von Suleimani.

Insider-Trading?

Freunde von Trump sollen jetzt wegen "Insider-Trading" von der SEC untersucht werden, und vielleicht er selber auch, denn angeblich hat er seine Kumpels und Unterstützer, die mit ihm in Mar-a-Lago über Weihnachten waren, darüber informiert, es wird eine "grosse Sache gegen den Iran" ablaufen.


Mit dieser Vorabinformation fünf Tage vor der Ermordung von Soleimani, sollen Trumps Freunde Aktien der Rüstungskonzerne gekauft haben und als die Nachricht über den Mord und einen möglichen Krieg herauskam und die Kurse rapide gestiegen sind, einen riesen Profit kassiert haben.

Krieg ist das beste Geschäft ... war es schon immer!

---------

PS: Was für Schlapschwänze und Pipivaginas die Europäer sind, zeigt folgender Bericht der Washington Post:

Trump hat die Länder Frankreich, England und Deutschland mit einer Tariferhöhung von 25 Prozent auf alle in die USA importierten Fahrzeuge gedroht, wenn sie nicht gegen den Iran entschieden vorgehen und nicht die Verletzung des Atomabkommen deklarieren, was noch mehr Strafsanktionen durch die UN und EU auslösen würde.

Dies kam als ein "Schock" für alle drei Länder, wobei ein EU-Spitzenbeamten sagte, es handelt sich im Wesentlichen um eine "Erpressung" und einer neuen Stufe von rücksichtslosen Taktiken des Trump-Regimes.

Ja, die Trump-Fans in Europa himmeln einen mafiösen Gangster an, der ihnen die Arbeitsplätze weg nimmt und in einen Krieg treiben will.

Kommentare:

  1. Moment. Trump wettert doch ständig gegen den Tiefenstaat. Er behauptet, dass der Tiefenstaat ihn weg haben will und dass das Impeachment Teil dieses Plans ist. Wenn also Trump Teil des Tiefenstaates ist, warum wollen sie ihn dann weg haben? Die Logik hier scheint mir nicht aufzugehen.
    Warum will der Tiefenstaat in weg haben, wenn er doch Teil davon ist? Oder sind die Demokraten plötzlich nicht mehr Teil des Tiefenstaates? Oder hat der Tiefenstaat entschieden in abzusägen? Dann stellen sie sich aber selber ein Bein, weil so nur noch mehr richtige Gegner des Tiefenstaates empor kommen werden. Oder ist es ganz einfach und der Tiefenstaat gibt es nicht und alle die es dennoch erzählen Lügen? Würde zu Trump und seinem Schema passen, immerhin hat er seit Amtsantritt über 15'000 Mal gelogen. Ich tippe mal auf Letzteres. Da deine Logik absolut keinen Sinn macht, erkläre ich dass es den Tiefenstaat nicht gibt. Denn ist er nicht Teil davon, dann ist der Tiefenstaat ziemlich unfähig. Aber das kannst du Freeman ja nicht zugeben, denn das würde dich widerlegen. Nicht das dies nicht schon oft geschehen ist. Selbst in den letzten Tagen mit deinem Iran Boeing Fiasko. Man hast du da Eier gelegt. Heilige Scheisse. Warum du überhaupt noch Leser hast ist mir ein Rätsel. Ich glaube mal das liegt daran, dass es nunmal viele dumme Leute gibt, die deinen Scheiss glauben. Aber zum Glück werden es immer weniger. Anhand deiner Zahlen hast du mindestens die Hälfte deiner Leser verloren. Tja, vielleicht ein weiteres Zeichen, dass du auf dem Holzweg bist. Deine Fähigkeit logisch zu denken wird dich das aber nicht erkennen lassen. Idiot.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry, der dumme bist du. mach doch mal deine augen. was hat den trump gegen deep state gemacht. null. die laufen alle noch frei rum. das deep state q anon getue is doch nur kasperl theater

      Löschen
    2. Du kannst einen nur leid tun. Erst letztens wurde gezeigt, dass diese Seite an Leser gewinnt. Du bist hier der Idiot und der naive Dummkopf der nur Sprüche klopfen kann und unter anonymen Synonym den Mut hat mal was zu schreiben. Hauptsache was schreiben ob's der Wahrheit entspricht ist dir wohl egal. Ich wiederhole mich : du kannst einen nur leid tun.

      Freeman ackert jeden Tag damit Menschen die Wahrheit erfahren und das sollte jeder respektieren. Und wenn jemand nicht der Meinung ist, kann man es trz in nette Worte fassen und seine Meinung äußern. Aber direkt beschimpfen wie ein 16 jähriger Hosenscheisser sollte man unterlassen. Du bist wohl zu oft auf den Kopf gefallen als du klein warst. Für solche Menschen habe ich leider kein Verständnis.

      @Freeman, dass du so locker bleiben kannst zeigt was für einen starken Charakter und starke Persönlichkeit du besitzt. Wunderbarer und respektabler Mensch Hut ab!

      Löschen
  2. Alles was du behauptest ist falsch oder verstehst du falsch. Das Impeachment, das gar keines ist, dient doch nur für den Wahlkampf der Demokraten. Die wissen doch, der von den Republikanern mehrheitlich beherrschte Senat wird ihn nicht des Amtes entheben. Wenn die Demokraten es ernst meinen würden, dann hätten sie ihn die wirklichen Verbrechen in der Aussenpolitik vorwerfen müssen, aber doch nicht einen Telefonanruf mit Selensky, völlig lächerlich. Was den US-Imperialimus, der Rüstung- und Militärsausgaben, die Erpressung und Bombardierung von Ländern betrifft, sind sich beide Parteien einig, sonst würden die Demokraten nicht das Geld dafür genehmigen, sogar für seine Mauer zu Mexiko. Ist doch alles nur eine Show. Es streiten sich nur zwei Fraktionen einer Einheitspartei, eines einzigen kriminellen Systems, wer ans Ruder kommt, aber der Kurs ist der selbe, denn die Finanzelite vorgibt.

    AntwortenLöschen
  3. Genau Moment ein mal: 1) das ist doch der Trick, zuviele *denken* Trump meinte es ernst mit den "Sumpf trocken legen" aber er tut es NICHT, 2) Impeachment, auch ganz normale Show, wir sollen doch (falsch) "denken", oh, die Dems und Reps zerfleischen sich gegenseitig aber es ist nur Show, da sie beide (bis auf leider viel zu seltene Ausnahmen wie Tulsi Gebbard oder Ron Paul) eben auch fest im Griff des "tiefen Staates" sind. Also, ganz einfach: es gibt viel zu viele Heuchler und solche die bei den richtig bösen Sachen (Lügen, stehlen, Länder überfallen, Lobbyinteressen schützen (Geld vor Moral) mitmachen oder sie nicht stoppen.

    AntwortenLöschen
  4. So ist es. Und vorallem ist Qanon die totale Irreführung, und viele fallen leider drauf rein. Das muss doch spätestens jetzt klar sein.

    AntwortenLöschen
  5. @ anonym, 16. Januar 2020 um 18:16

    Was heißt hier 'dumme Leser, die deinen Scheiß glauben?' HOW DARE YOU??
    Ohne Freeman würden viele total verblöden!

    AntwortenLöschen
  6. So ein Schmarrn, den industriellen militärischen Komplex gibt es mit Sicherheit. Ob das der eigentliche tiefe Staat zu sein scheint bezweifele ich. Eher ist es so, daß das ja alles auch bezahlt werden muss. Somit bleibt der sogenannte 'Geldadel', also das Bankensystem. Die mit Rothschild, Rockefeller, Wahrburg und Konsorten verflochtenen Geldinstitute scheinen weltweit im Hintergrund an einem Strang zu ziehen, auch China, Russland und Indien. "Verschwörungstheorien" besagen ja, das Rothschildsystem hält allein 500 Billionen Dollar. Also, wer das Diridarie hat bestimmt die Musik. Und Trump ist gewollt. Sie bräuchten DEN der am lautesten bellen kann, weil alles aber auch alles im Umbruch ist. Das Imperium ist am Ende, der Iwan besinnt sich auf seine Werte und schafft langsam blühende Landschaft und mischt sich noch nebenbei überall ein, das Schlitzauge baut ohne großen Tamtam und ganz leise die Seidenstraße wieder aus und verleibt sich auch ganz leise ohne Krieg halb Afrika ein, die Araber checken langsam, das sie doch eigentlich zusammen halten könnten oder sogar müssten und, und und. All das zwingt das Imperium immer aggressiver zu werden und dementsprechend auch zu handeln. Nur die ewig gestrigen, schon seit einem Jahrhundert ohne Macht bleiben weiter brav im Arsch der falschen. Tschüss Europa.

    AntwortenLöschen
  7. Kein halbwegs vernünftiger Mensch kann sich soll einem Verbrecherregime unterwerfen. Wer solche Freunde hat, hat in Wahrheit die schlimmsten Feinde. Die Nationen müssen solch einen Unterdrückerstaat wie die USA isolieren.

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke, daß es unerheblich ist, ob Trump dazugehört oder nicht. Die Qualität der Bewegung „Trump“ liegt darin, daß viele Menschen das Spiel zu durchschauen beginnen und das kann nicht mehr zurückgedreht werden. In diesem Prozeß liegt der Wert für uns genau in diesem Aufwachen... Qs Gedanken sind in der Welt und können nicht mehr eingefangen werden!

    Und noch diesen letzten Gedanken; Wer sich mit der Führung von Firmen etwas auskennt, weiß, daß es viele Beharrungskräfte gibt, gegen die man einen Richtungswechsel durchsetzen muß, wenn man diesen will. Diese Kräfte bilden in den Etagen ein erhebliches Potential und das muß mitgenommen werden. Wie macht man das? Mit dem Hammer gegen Alle? Nein das geht nicht... Man muß mit diesen Kräften arbeiten. Stellen wir uns einmal die BRD vor. Alle Etagen sind verseucht von den jetzigen Kräften und wenn wir nun den gesamten Widerstand zusammennehmen wie viele Ministerien könnten wir mit neuen Leuten ausstatten? Genau! Vor diesem Problem werden wir eventuell auch eines Tages stehen... So wie Trump jetzt schon. Es ist nicht so leicht eine Verbrecherbande zu entmachten, die alles in vielen Jahren infiziert hat.

    Und zu guter Letzt: Wir haben nur eine Chance und die heißt Trump, weil unsere Verbrecher so tief in den Därmen des Imperiums stecken, daß wir sie dort nur herausbekommen, wenn er der ist, der er zu sein vorgibt. Scheitert er bleibt Q mit seinen Gedanken und befruchten uns weiter. Ist er ein Teil des Imperiums können wir uns die Kugel geben, weil wir über keinerlei Machtbasis verfügen, die wir einsetzen können.

    Ich bin also geneigt Trump zu glauben, weil er authentisch ist und weil das, was er sagt ehrlich ist...

    AntwortenLöschen
  9. @Anonym von 18:16:“ immerhin hat er (Trump) seit Amtsantritt über 15'000 Mal gelogen“ So? Aber diese Kröte von ihm hast Du geschluckt: „Er behauptet, dass der Tiefenstaat ihn weg haben will und dass das Impeachment Teil dieses Plans ist.“ Wenn der TS ihn weg haben wollte, dann wäre er schon längst weg, bzw. erst gar nicht da angekommen wo er jetzt ist. Die meisten Menschen glauben halt nur das was sie auch glauben wollen. Die Demokraten an sich, sind nicht und waren auch nie ein Teil des TS. Bestenfalls einzelne Figuren gehören dazu, genau so wie bei den Reps. Das Geständnis von der iranischen Seite sollten wir auch nicht als Gottes Große Offenbarung halten. Übrigens, zähl mal, wie oft schon lag Freeman richtig! Naivling und Logik/logisch zu denken, was für ein Widerspruch!

    AntwortenLöschen
  10. Selten so eine Scheisse gehört wie bei 10:32 ...
    Sagt ein Ami, der auf Hiroshima und Nagasaki Atombomben warf..

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    Trump hat es meiner Meinung probiert aber ist gescheitert, da er erpresst wird. Schade! wirklich Schade.....

    AntwortenLöschen
  12. Der typ ist ja hundert mal schlimmer als du uns noch vor einem Jahr vorausgesagt hast!!Nicht dass wir es nicht wussten oder ahnten.
    Der Punkt geht an dich,ok aber wir alle wussten seit Jahre dass jede neugeburt und gewählter US Dreckspräsident noch schlimmer wird als sein Vorgänger.
    Nix neues also unter der Sonne.Der oder die nächste wird also noch schlimmer falls überhaupt noch ein nächstes kommt.
    Was neu ist ist dies:Bush und Obama haben ihre kriminellen Taten noch mit humanitärer Intervention, Menschenrechten und Demokratie begründet.Wie bitte???Ist das alles?Humanitäre intervention??Du weist was ich sagen will damit.Hundert tausende an toten.Das ist Humanitär.
    Scheisse,ich stimme deinem Artikel zu 99% zu.Aber dieser Satz da..nö.Das waren genau solch Schweine wie dieser Goldige Affe.Es gibt keinen guten.Nicht einer.
    Haber wir von dir gelernt.
    Meine persönliche meinung ist dass diese Boeing entweder von den Amis oder Israelis per Fernsteuerung runter geholt wurde.Rakete hin,Rakete her,Technische Panne hin oder her.Es ist wie es ist.Boeing Made in Usa.Schon allein das gibt mir zu denken.
    Danach mit Erpressung,genau wie jetzt im Irak,entweder ihr zahlt uns 28 Milliarden oder wir bleiben im Land!!Aber das Ami Ziel ist doch so wie so im Irak zu bleiben,damit man von dort aus genüsslich den Iran angreifen kann.!Denn das ist ja die finale Richtung.
    Es bedarf uns keiner Schulung mehr nach all den Jahren um zu wissen wie die Ticken.
    Oje,und obwohl wir alle genau wissen wie der Hase läuft schreiben wir uns hier immer noch dumm und dämlich ohne irgendwie das geringste zu ändern oder zu bewerstelligen.
    Das ist das ganz Dramatische an der Geschichte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Der oder die nächste wird also noch schlimmer"" Genau und sollte es wieder erwartend ' Bernie Sanders' werden, der angebliche Sozialist, dann sehe ich hier schon die Grünlinks marxistische Mispoke jubeln, die noch nie was begriffen hat, aber unbedingt ohne Schulabschluss den Schulsprecher spielen will. Der Sanders ist ein gefährlicher alter Mann im Schafspelz und lauert nur auf seine Chance es noch schlimmer zu machen. Also Vorsicht.....

      Löschen
  13. Und ja.Natürlich ist er der Tiefenstaat.Was sonst?
    Ohne das wäre er jetzt nicht der Haupt Clown dieser Us-Organisation.

    AntwortenLöschen
  14. Es ist immer hilfreich zu wissen wer verdient am Ende, wer hält die Zügel in der Hand? Alle sind verschuldet, die Staaten, die Firmen, die Banken. Bei wem eigentlich? Ein Tipp: Frage dich WEN darf man absolut nicht und zwar in keiner Weise kritisieren? Ja, Ja, immer die Selben, immer die gleiche alte Leier... ja, ja da hat sich halt nix geändert, außer dass Du (man) heute in den Knast kommt wenn man die Falschen kritisiert - die falsche Meinung hat. In BRD bist Du heute laut Altparteien schon allein wegen ungenehmer Meinung ein Nazi! Ob ich das "Ding" jetzt Tiefer Staat nenne, Round Table, Die 300, mit angedokten CFR, trilateral commission, Davos, Bilderberger, Bohemian Grove ... viele involvierte werden nur zum geringen Teil durchblicken ... sie wissen halt man muss spuren und keine tiefschürfenden Fragen stellen sonst wird man nix. Klar ist, es gibt da einen extrem bösartigen völkerfeindlichen und pervers machtgeilen Zusammenschluss für den die Normalos nix als Deppen und Sklaven sind. Ist doch perfekt, dass selbst wir "Verschwörungstheoretiker" uns in die Haare kriegen wer wohl wie involviert ist und letztlich trotz aller erreichter Erkenntnis (im Vergleich zum Mainstream)immer noch Rätsel raten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, du hast mir die Worte praktisch vorweg genommen.

      Was bringt es uns nun zu streiten ob das Flugzeug abgeschossen wurde oder nicht?

      Ob Trump ein guter ist oder nicht? (Gehe nicht davon aus)

      Fakt ist, wir steuern mit Volldampf auf die NWO zu.

      Löschen
    2. Stimmt, aber genau das beabsichtigen sie. Der alte Trick des Satans: "Mich gibt es nicht" Vielleicht hat Trump ja wirklich vorgehabt den Saustall Mal auszumisten, er kritisierte ja immerhin schon 20 Jahre verschiedene Zustände in seinem Land. Nur.....er sowie Putin, Xi Jingping und andere sind nicht so allmächtig, wie man uns glauben lässt, die haben immernoch Parlamente im Rücken, die je nach Lage zulassen oder bremsen.

      Löschen
  15. Letztlich wissen wir alle nicht was gerade Phase ist.
    Wir können lediglich interpretieren.
    Nicht streiten.
    Diese reichen Penner sind es nicht wert.

    AntwortenLöschen
  16. Höchstwahrscheinlich wird Trump nicht wiedergewählt. Er weiß es, die Lobby weiß es und der "Tiefenstaat" genauso.

    Er muss jetzt soviel Chaos anrichten, dass sein Nachfolger leichtes Spiel hat die Massen zu gewinnen. Seine Aufgabe ist es von Anfang an gewesen den Krieg gegen den Iran zu beginnen. Während das iranische Volk ihren Zorn auf der Straße rauslassen, steht der Plan der US Streitkräfte für einen militärischen Einmarsch schon.... Wahrscheinlich kurz vor oder nach dem iranischen Neujahr.

    Begründet wird das wieder wie immer mit: den Diktator stürzen und das Volk zu befreien.

    Kommt es mir so vor oder wiederholen sich alle 10 bis 20 Jahre die Ereignisse immer wieder?
    Der einzige unterschied ist das Präsidenten und landesvertreter tun und lassen können was die wollen ohne jemanden Rechenschaft schuldig zu sein.

    Gog & Magog schreien schon aus der Erde....unter iranischem Boden!

    AntwortenLöschen
  17. so, bleibt dann die Frage was können die Amibürger tun (genau wie bei uns) nicht wählen oder wen wählen...... und wie klärt man Millionen Menschen auf mal was anderes/neues zu probieren....welche Wahl Alternativen hätten denn die Amis und würde es wirklich was bringen wenn im Hintergrund immer und immer wieder die selben das sagen haben und die Strippen ziehen .........so mit bliebe im Grunde doch nur die Möglichkeit sich dem System komplett zu entziehen und nichts mehr tun was denen auch noch Geld einbringt..........also was meint ihr welche echten Möglichkeiten (hier wie drüben) haben wir denn um auch nur den Hauch einer Veränderung zu ermöglichen .....wenn wir doch mal ehrlich sind so haben wir ""NULL" Möglichkeiten irgendwas zu verändern ........außer das jeder schaut einigermaßen gut über die Runden zu kommen und hoffen das es einem zu Lebzeiten nicht all zu hart trifft....immer und immer wieder den Finger in die Wunde zu legen aber ändern kann man doch sowieso nichts daran...........somit sind die Alternativenmedien auch nur eine Unterhaltungabteilung nur eben anders herum........klar will man gerne das alles besser wird ......und so bleibt uns am Ende des Tages nur der Spruch Sei Du die Veräderung die Du sehen und haben möchtest ......nur ändern wird das auch nichts am uneinnehmbaren System....usw.usf!!!

    Was macht eigentlich Epstein nein nicht die Katja sondern der böse Kin........!!?

    AntwortenLöschen
  18. Als ich die ersten Reden und Zitate von Trump hörte, schossen mir ziemlich zeitgleich 2 Gedanken durch den Kopf; wow, einmal ein Präsidentenanwärter der die ungeschminkte Wahrheit spricht, direkt gefolgt von der Frage wie es sein kann dass solch einem erlaubt wird für das Amt zu kandidieren und die Medien ihm eine Bühne geben um seine Botschaften zu verbreiten.Entweder würde er sich nach der ersten geäusserten Wahrheit entschuldigen, zurückrudern oder beseitigt werden oder aber das ganze Spektakel ist genau so gewollt. Bei näherer Betrachtung von Trump stellte sich heraus dass die eigene Tochter wegen dessen Ehemann zum Judentum konvertierte, er selbst in erster Linie von jüdischen Millionären unterstützt wird und seine Ehrerbietung gegenüber Israel nicht nur aber vor allem während seiner Rede vor AIPAC für jedermann zur Schau stellte. So war für mich ziemlich schnell klar dass Trump die Rolle spielt für die ihn die üblichen Verdächtigen ausgewählt haben. Seine bisherigen Taten bestätigten diese Ansicht mehr als deutlich.
    P.s insgesamt geht es beim Erstarken der 'neuen Rechten' in der westlichen Welt darum vordergründig nationales Denken mit der Liebe oder Unterwürfigkeit zu Israel/Judentum zu verbinden. Auf diese Weise wird Europa in zwei feindliche Blöcke geteilt die sich hassen und sich in einem Bürgerkrieg bekämpfen werden während beide Parteien eines gemeinsam haben, nämlich ihre Ergebenheit zu dem lachenden Dritten, dem Club der 'Auserwählten' die die Welt nach dem Chaos in 'beiderseitigem Einvernehmen' aus dem Chaos führen und die JWO feierlich verkünden werden.

    AntwortenLöschen
  19. Trump ist der ideale Mann für den Deep State(DS). Alle Instruktionen des DS werden tadellos ausgeführt. Alles andere u.a. das sog.Amtsenthebungsverfahren ist eine perfekte Show und Ablenkung von und um Trump . Wer noch im Irrglauben verfangen ist, dass die Präsidenten der USA was zu melden haben, sollte langsam aufwachen. Das Ziel des DS ist die US-Hegemonie auszubauen, koste es was wolle!

    AntwortenLöschen
  20. Eigentlich traue ich nur den Chinesen zu, wie beim Billard über zwei Banden zu spielen. Bei Trump vermute ich, daß er wirklich sein Land vom Kopf wieder auf die Füße stellen wollte und sich daher jüdischer Hilfe versicherte. Aber von dieser Seite kam nie etwas anderes als Lüge und Verrat. Die selbsternannten Auserwählten haben sich noch nie als Teil der Menschenfamilie gesehen und auch “the Donald” muß die bittere Erfahrung machen, daß er den nützlichen Idioten gespielt hat: Zugeständnisse über Zugeständnisse, aber anstelle von Gegenleistungen schallt ihm nun Hohngelächter entgegen. Im Kampf gegen den Deep State haben sie ihn Teilerfolge erzielen lassen, aber nie vorgehabt, irgendetwas zu ändern.
    Dieses Jahr fängt spannend an. Die Ermordung General Süleimanis sehe ich als von Israel getriggerten Racheakt, weil dieses Völkchen pathologisch nachtragend ist. Die Reaktion kam dann doch überraschend, denn daß die Iraner nun zu Hunderttausenden auf die Straße gehen würden, hat wohl keiner vermutet. In dieser Situation war es ja schon fast notwendig, einen Eklat wie dad Flugzeugunglück herbeizuführen. Die Regierung in Teheran hätte sonst womöglich das Volk auf eine Linie einschwören können, die der Achse Israel-USA nicht paßte.
    Leider sieht es im Augenblick so aus, daß diese unheilige Allianz zum dritten Mal die iranische Regierung stürzen und durch eine Marionette ersetzen kōnnte. Der Thronfolger Rheza macht sich schon einmal warm für den Job, aber er bringt mitnichten das mit, was für sein Volk gut wäre, eben weil er nur eine Marionette von US/Israels Gnaden wäre.
    Nun möchte ich vorsichtshalber klarstellen, daß ich die narzistischen Psychopathen vom Schlage Soros, Nethanjahu, Kushner zutiefst verachte, in ihrer Erbärmlichkeit sogar bemitleide. Ihre willigen Werkzeuge beim CIA usw. noch viel mehr. Sie haben aber nicht soviel Macht, wie sie gerne hätten, weil sie untereinander zerstritten sind, sich gegenseitig nicht das Schwarze unterm Fingernagel gönnen und trotz allem nicht die Schlausten sind. Kriminell und gerissen, aber wohl ohne eine Vision vom Armageddon. Es sind ganz gewöhnliche, empathielose Ganoven und auch innerhalb Israels haben sie wenig Rückhalt. Wenn man aber unbedingt an die Wiederkehr des Messias usw. glauben will: dieser Konflikt zwischen den semitischen Völkern (inklusive der Araber) und Persern ist mehrere Tausend Jahre alt. Ob wir nun auf eine islamische, zionistische oder chinesisch-kommunistische Weltordnung zusteuern: bis dahin ist unser Planet so kaputt, daß ein Leben darauf eher eine Art Vorhölle darstellt, also was solls.

    AntwortenLöschen
  21. Trump bedient wohl den Teil des Tiefen Staates der Neocons, während Obama den Teil des Tiefen Staates, der eine trotzkistische Aussenpolitik betrieben hat, bediente. Wenn man sich die Wurzeln der Neocons anschaut, findet man schnell heraus, dass es sich hierbei ebenfalls um "ehemalige" Trotzkisten handelt. An denen ist nichts Konservativ. Während die Neocons eindeutig ultrazionistisch eingestellt sind, waren die Putschisten unter Obama mehrheitlich den Muslimbrüdern und Wahhabiten zugeneigt. Wenn man sich die Wurzeln der Saudis etwas genauer anschaut gelangt man zwangsläufig zu den Kryptojuden. Alles ist also eine Mischpoke. Nur in der Richtungsweisung sind die sich teilweise uneins oder wollen es so aussehen lassen. Maximales Chaos eben, um ihre Neue Ordnung zu schaffen.

    AntwortenLöschen
  22. Hallo freeman, das scheint ja ein Wespennest zu sein.. klare Begriffe könnten helfen.. KLAR, das Trump genauso verbrecherisch ist wie seine Vorgänger. KLAR ist auch, dass er seine Politik nicht fortsetzen könnte, wenn genügend Leute das merken.
    Also her mit den Lügen. Aber es ist - soweit ich recherchiert habe - keine Polarität von "Gut und Böse" sondern sehr differenzierte Katzenscheisse.
    Bsp Stoner sagt eine ganze Menge über Q-Anon usw oder Pyakin dröselt das auch sehr gut auf: es handelt sich um verschiedene Gruppierungen. Alle diese Cowboys haben die schwarzen Hüte an, keiner ist der "Retter" oder der "Messias"! (als was Trump ja verehrt wird, das mus man sich mal geben...)

    AntwortenLöschen
  23. Ich persönlich finde, dass Ihr alle erst einmal tieeeeef durchatmen solltet.
    Es geht doch grundsätzlich um die GUTE Sache, sonst würden wir hier nicht beim freeman rumsurfen.
    Die Wahrheit wird sich mit der Zeit durchsetzen und dass es einen "Deep State" gibt, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
    Fakt ist: Da gibt es nach Kennedy wieder einen (in dem Fall Trump), der willoffiziell diese verlogene und korrupte Welt wieder besser machen.
    Das wollen wir doch alle !!!

    Ob TRUMP all seine Versprechen einhält oder nicht, das werden wir in Kürze (nächsten 4 Jahre) sehen.
    Man kann nicht einfach losziehen, wie vor 2.000 Jahren und Imperien mit Waffengewalt stürzen.
    Wir leben im 21. Jahrhundert und ALLES(Finanz, Wirtschaft, Pharma; Rüstung, Medizin etc,) ist vernetzt und gehört zum größten Teilen den gleichen Psychopaten.

    Ich persönlich habe da ein gutes Gefühl, weil alles im Hintergrund vorbereitet wird.
    Man kann halt ein Imperium nicht in einer Amtzeit stürzen, da gehört viel mehr dazu.
    Dieses System ist sowas von durchkorrumpiert, wie ein Krebs der komplett im Körper gestreut hat. :-(

    Ausserdem seht Ihr das ganze aus der maeriellen Sicht heraus. Das ist viel größer !
    Es werden demnächst Dinge passieren, welche sich die meisten Menschen nicht mit normalen Menschenverstand (Schulwissen) erklären werden können.
    Das, was zur Zeit weltpolitisch abläuft hat eine höhere Ordnung.
    Ich glaube daran und bin optimistisch.
    Habt noch etwas Geduld...

    AntwortenLöschen

-
SPIELREGELN
Wer zum ersten Mal hier kommentiert, sollte zuerst das lesen: Blog Spielregeln