Donnerstag, 18. Januar 2018

Russlanddeutsche verlassen Deutschland nach Russland

Könnt ihr euch erinnern? Am 14. Oktober 2015 fand in Lohfelden bei Kassel eine Bürgerversammlung zur dortigen Erstaufnahmeunterkunft für "Flüchtlinge" des Landes Hessen statt. Dabei hielt der Regierungs- präsident von Kassel Walter Lübcke (CDU) einen Vortrag und reagierte auf die Proteste der Bürger mit der Aussage: "Wer diese Werte nicht vertritt, kann dieses Land jederzeit verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen."

Lübcke für die Fastnacht kostümiert, aber so sollten
er und alle anderen Landesverräter enden
AM PRANGER!

Die Bürger reagierten mit empörten Buhrufen und Pfiffen auf diese unverschämte Aussage von Lübcke, quasi die Deutschen sollen gehen wenn ihnen die Politik der ungezügelten Masseneinwanderung nicht passt, um Platz für die Ausländer zu schaffen.



In Täuschland herrscht der pure Wahnsinn, wo jede Vernunft abhanden gekommen ist. Es wird offensichtlich nur noch von Landesverrätern regiert, die eine Umvolkung und eine Zerstörung der Traditionen und Kultur wollen.

Eine deutsch-russische Familie, die von Aussiedlern stammt, hat genau aus diesem Grund das Land verlassen und ist zurück nach Russland gezogen. Die Martens-Familie sagt dazu, sie wurde massiv verfolgt in diesem "geschlechtslosen und unfruchtbaren Westen". Als christliche Familie könnte sie nicht mehr in Europa leben.

Ursprünglich kam die Familie in den 1980-Jahren aus Russland und meinte in Deutschland ihre Heimat gefunden zu haben. Aber es hat sich mit der Zeit alles zum Negativen verändert, wie wenn ein kollektiver Wahnsinn Deutschland befallen hätte. So hat sich die Familie Martens entschieden in die Region Stawropol zu ziehen.

Die Familie Martens, die viele Kinder hat, konnte sich aufgrund der unterschiedlichen Traditionen in ihrer Heimat nicht niederlassen. Die Kinder verweigerten die Teilnahme an Sexualkundeunterricht. Der Vater wurde verhaftet, mit einer Geldstrafe belegt und ihm wurde von den deutschen Behörden geraten, das Land zu verlassen.

Ursprünglich kamen Louisa und Evgeniy Martens durch ihre Eltern nach Deutschland. Die jungen Leute fühlten sich mit europäischen Werten und den gottlosen Konsum und Materialismus unbehaglich, als sie eine Familie wurden und anfingen, ihre eigenen Kinder aufzuziehen.

Evgeniy Martens: "Unsere Tochter sagte zu uns, dass ihre Lehrerin ihnen sagte, dass sie mit einer anderen Frau zusammenlebe. Verstehst du? Und sie gibt den Kindern so eine Lebensweise vor."

Das Haus, an dem Evgeniy vergangenen Sommer mitgeholfen hatte zu renovieren, wurde der deutschen Familie von einem Bewohner von Stawropol angeboten.

Der Hausbesitzer Vladimir Poluboyarenko sagte: "Ich bin Christ, die Familie hat uns um Hilfe gebeten. Sie haben schwere Zeiten hinter sich und sie hatten schlechte Erfahrungen in der Region Nowosibirsk gemacht. Deshalb denke ich, dass wir hier im Kaukasus etwas Gastfreundschaft zeigen sollten. Sie können hier so lange leben wie notwendig."

Was die europäischen Gäste nicht erwartet haben, ist, Beamte der lokalen Regierung kamen und begrüssten die Familie. Sie versprachen Hilfe. Die Familie hofft, dass sie zum letzten Mal umgezogen sind und dass der südliche Teil Russlands ihr zweites Zuhause wird.

Das ZDF hat dazu die Reportage "Russlanddeutsche verlassen Deutschland" gemacht. Hier der Link ...

Das russische Fernsehen hat auch einen Bericht darüber gesendet:

Kommentare:

  1. Das ist doch die beste Strategie. Irgendwann sind hier dann nur noch die Grünen usw. die die gnaze Aktion unterstützen. Mir gefällt es hier auch nicht mehr.
    Nur wo kann man hin ausreisen?

    AntwortenLöschen
  2. das mit der Lehrerin, welche ihr Privat Leben vor Kindern ausbreitet, das ist schon mehr wie peinlich. Das ist der reale Kindes Missbrauch, wie ebenso organisierte Treffen mit Flüchtlingen, was man besser als üble Zuhälterei verstehen sollte.

    AntwortenLöschen
  3. Diese Familie kann man nur beglückwünschen. Dieses Land ist ein (anti-?)faschistisches Irrenhaus. Der Wunsch alles Deutsche zu vernichten - Sprache , Kultur, Volkscharakter, Essgewohnheiten und Traditionen - wird mit quasi religiöser Inbrunst von der herrschenden Mischpoke betrieben. Die gescheiterten sozialistischen Träume wurden durch die Multi-Kulti-Utopie ersetzt. Eigentlich wäre es schön, wenn alle Deutschen der Aufforderung dieses Lumpen nachkommen könnten. Dann könnten nur noch Kulturbereicherer für den jetzt noch üppigen Lebensstiel derartiger Schwachmaten aufkommen.

    AntwortenLöschen
  4. Mein Land ist das auch nicht mehr. Sogar eben bei einer Zoosendung waren bunte Kinder. Es roch nach gewollter Volkserziehung nach dem Motto "Gewöhnt euch mal dran". Ekelhaft.

    AntwortenLöschen
  5. Wir werden wohl wieder eine Mauer durch Deutschland bauen müssen. Diesmal nicht um das Volk zu spalten, sondern um alle Landesverräter und deren Helfer an dieser Mauer zu stellen!

    Es gab jetzt in Regensburg an einem Tag gleich vier Übergriffe auf Polizisten, wobei einer schwer am Kopf verletzt wurde. Nur weil er einen Afghanen kontrollieren wollte, prügelten gleich 15 Afghanen auf ihn ein. Da frage ich mich, wozu haben die Polizisten Waffen?
    Also ich hätte eiskalt drauf gehalten, und wer von den Anderen danach nen Affenzirkus vom zaun gebrochen hätte, hätte gleich eine Kugel mit gefangen!
    Und der Polizeisprecher hat auch noch versucht das runter zu spielen.
    Was mich betrifft, bin ich an einem Punkt angelangt, das wenn so ein " Merkeldeutscher " mir blöd rüber kommt, sofort aufs Maul kriegt!

    AntwortenLöschen
  6. So ne kranke Scheisse kann auch nur in Deutschland geschehen, wo ein Landespolitiker den Bewohnern der Nation sagt, dass sie das Land verlassen sollen wenn sie mit der Staatspolitik nicht einverstanden sind.

    Dieser Schmock von einem Politiker soll seine Fresse halten und anfangen wie ein Mensch arbeiten zu gehen anstatt von Steuergeldern parasitartig zu leben.
    Ohne Wähler hätte er gar keinen Bürostuhlvollfurz und Bullshit im Hirn-Job.

    Er soll einfach von der Bildfläche verschwinden, seine Familie nehmen und selbst das Land verlassen, am besten in den Sklavenmarktviertel von Tripolis gehen und sich dort selbst für 50 Dollar verkaufen, während seine Kinder etwas mehr als eine Ziege auf dem Markt bringen werden und seine Frau kann den Sklaventreibern bekochen und ihre Schenkel breitmachen.

    ~

    Wenn solch ein Politiker in Süd oder Westeuropa, ganz gleich in welchem Land, sowas sagen würde, wäre er sofort vom Volk aus dem Rathhaus verjagt und krankenhausreif verprügelt worden. Hier in DE werden solche Missgeburten jedoch beschützt und das Volk, dass arbeitet und Steuern zahlt, sind die Bösen.

    ~

    Ich weiß jetzt auch warum Adolf Hitler bei seinen Reden immer rumgeschrien hat und total aggro unterwegs war. Zuerst dachte ich, dass er total auf feinstes und reinstes Stoff unterwegs war, doch es war anders. Er hat all diese Verräter der Nation, der Ahnen, der Kultur, des Geistes, des Volkes und des Landes kommen gesehen und deswegen war er total aggro unterwegs. Seine Methoden waren sehr radikal und er ging zumeist mit der Holzhammermethode vor. Aber er war auch ein Idiot oder ein Agent. Wieso greift er denn Russland an? Total sinnlos diese Taktik.
    Zuerst hätte er die Schweiz invasieren und all das Gold nach Berlin in das Atombunker bringen sollen.Dann hätte er London den Erdboden gleich machen müssen, nur um dann an Albions Küste mit Elitesturmangriffsmarinesoldaten zu landen, während Eltiefallschirmjäger im Hinterland Englands abspringen um Sabotageaktionen an den Industriezentren auszuüben und um die Versorgunslinie zu unterbinden. Erst wenn UK bis zur Marinebasis Scapa Flow im Norden und Londonerry im Westen erobert worden wäre, könnte man sehr leicht die Republiken Schottlands, Irlands, Wales' und Englands mit Marinebombern, U-Booten und Kriegsschiffen schützen können und hätte so den Rücken frei gehabt für den Feldzug im Osten.

    Das III. Reich hätte anfangen müssen 1940 einen Flugzeugträger aufs Kiel zu legen und bis 1942 fertig zu stellen und drei Elite-Marine-Sturm-Divisionen aufzustellen.

    ~

    Hätte ich nur diese militärischen Möglichkeiten gehabt...

    Ich muss unbedingt Prinz Aladin's Wunderlampe finden gehen.

    :-)

    AntwortenLöschen
  7. @post #5
    Bei einem anderen Portal war Ende August 2017 folgendes zu lesen:

    In Italien regiert mittlerweile der Mob. In Rom, Neapel und im sizilianischen Catania ziehen Afrikaner marodierend durch die Straßen. Ganze Straßenzüge sind mittlerweile unter Kontrolle schwerkrimineller afrikanischer Banden. Polizei und Militär sind nicht mehr Herr der Lage. Für Ordnung sorgt nun die Mafia. Die Camorra hat in Neapel bereits 120 Afrikaner mit Kopfschüssen hingerichtet.

    Weiter steht dort:

    In Neapel kommt es seit geraumer Zeit ebenfalls zu blutigen Massenaufständen und Straßenschlachten zwischen Afrikanern, Polizei und Militär. Grund: Die illegalen Migranten aus Afrika wollen keine Gebühren bezahlen, wenn sie mit dem Zahlungsdienstleister Money Gram Geld in ihre Herkunftsländer überweisen. Der italienische Fernsehsender RaiNews24 berichtet, dass Polizei und Militär zunehmend Schwierigkeiten haben, die Lage unter Kontrolle zu bekommen. Ganze Straßenzüge sind mittlerweile unter Kontrolle afrikanischer Banden. Für Ordnung sorgt nun die Mafia. Die in Neapel beheimatete Camorra, hat nach Angaben von RaiNews24 zufolge, bereits 120 Afrikaner liquidiert. Täglich finden die Behörden neue, durch Kopfschüsse hingerichtete, afrikanische Migranten am Straßenrand.

    https://youtu.be/bdY5DM99nGI

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schön zusammengefasst Freeman, Bravo!👍🏻
    Jeden Tag werden es mehr Menschen, die auf ihre Art u. Weise aufwachen und die Lügen entlarven. Und danach beginnen sie allmählich richtig aufzuwachen. Bei dem einen geht's schnell, ein anderer braucht länger.
    Mir geht das manchmal nicht schnell genug, aber zusammenfassend gesagt, der Karren rollt und wird immer schneller und unaufhaltsam.
    Mein persönlicher Rückblick auf 2017 sagt mir, das wir die deutlichen Gewinner sind. Die NWO und was dahinter steckt wird stetig mehr zum Thema in der Öffentlichkeit. Ich geb zu, die breite Masse hat es noch nicht erfasst(manche brauchen halt etwas länger), aber die Zahl der Menschen welche sich mitunter sogar öffentlichen dazu äußern wächst. Ich meine damit nicht das man beim Spaziergang jeden anspricht und fragt, was halten Sie von NWO, Lügenpresse, BRiD, GG 146, Gender, Sanktion/Russland, Krim, "Alternative Fakten"???
    Das würden die wenigsten (noch) nicht verstehen und beim nächsten Klatsch rum tratschen, hast du schon gehört? Der Typ ist bestimmt ein Reichsbürger, zumindest ein Verschwörer.
    Aber wisst ihr was? Sollen se doch denke wat se wolle. Is mir doch driss ejal.
    Um es abzurunden, wir werden täglich mehr und man spürt es!
    Noch eine kurze Botschaft von mir, bei allem was ihr erfahrt, liest, hört usw., über die Täuschungen, Lügen, Zensuren, Hetzereien in den Medien und sonst wo,: Lebe niemals in Angst oder im Zorn!
    Denn genau diese beiden Emotionen verheißen nichts gutes und sind die besten Werkzeuge der NWO.
    Wer Angst hat, ist kontrollierbar. Wer Zornig ist, zerstört ohne eigene Kontrolle.
    Wer Mut hat, kontrolliert die Wahrheit. Wer Liebevoll ist, erschafft persönliche Kontrolle.

    Gruß Mike

    AntwortenLöschen
  9. Lieber Freemann und liebe deutsche Mitleser, ich bin begeisterter Leser und möchte mich mal bei allen Intelligenten Menschen die hier so wertvolle Kommentare schreiben bedanken. Dadurch bekomme ich nicht das Gefühl dass ich mit meiner politischen Einstellung und Gedankenwelt nicht allein bin in Deutschland. Mein besonderer Dank gilt Ihnen Herr Freemann.
    Danke dass Sie so frei recherchieren und die Wahrheit aufschreiben und viele Menschen ihre Wahrheit lesen. Ich lese sie auch jeden Tag. Es tröstet mich das immer mehr Menschen aufwachen ich hoffe nur dass es noch rechtzeitig geschieht.

    AntwortenLöschen
  10. Bin vor Jahren nach Frankreich ausgewandert auch wenn dieses Land alles andere als christlich regiert wird und man als katholischer Christ auch noch fast 40 Jahre verheiratet, selbst auf dem Land eine mehr geduldete als respektierte Minderheit ist. Der Grund lag vor allem in der besseren und einfacheren Steuer- und Sozialgesetzgebung, die mich als kleiner nicht korrupter und in Seilschaften eingebundener und nicht subventionierter Unternehmer wie ein bleierner Mantel in Deutschland zu Boden gezogen hat. Vom Melderecht über Schulpflicht, GEZ zu Zwangsversicherungen gab es einfach damals viel mehr Freiheiten als in Deutschland.

    Leider hat sich die Gesetzgebung und vor allem Verfolgung der Gesetze in Frankreich gegenüber Kleinunternehmern und Kleinbürgern dem Deutschen oder besser EU-Wahnsinn immer mehr angepasst und Hollande und Macron scheinen auch nach Ansicht unserer französischen Freunde dem Land derzeit den Rest zu geben. Außerdem eine blauäugige Anbiederung an den Islam und Muslime auch aktuell innerhalb der katholischen Kirche gehört zum guten Ton. Sicher gibt es in Frankreich auch einen weitverbreiteten traditionell sehr hässlichen und unchristlichen Rassismus, doch er führt auch dazu, dass die Radikalisierung der Muslime und eine Warnung vor dieser ebenfalls mit der Rassismuskeule verharmlost wird.

    Da meine Frau Angst vor einer Veränderung Richtung Russland hat, Sprache fast unbekannt und Mentalität von Vorurteilen geprägt kann ich mich nicht aufraffen ein Visum zu beantragen, obwohl mir eine innere Stimme seit langem sagt dass Russland noch eine gute Zukunft vor sich hat, was ich von EU-und Angloamerikanischen Landen schon länger nicht mehr behaupten kann.

    Leider sind wir auch knapp 60 und haben kein Vermögen, dass immer wieder in Projekte und Erfindungen gegen Big-Oil gegangen ist, wenn ich auch als Informatiker und Erfinder vielleicht offene Arme in Russland finden könnte. Doch ob dort Hydrogenmotoren und Blockheizkraftwerke auf dieser Basis derzeit in Russland eine Zukunft hätten...?! www.meilenstein.fr/schauberger.html

    Für junge Leute habe ich noch als Entscheidungshilfe folgende sehr passende Prophezeiung des Amerikanischen Sehers und Heilers Edgar Cayce aus den 30er Jahren: Zur Stalin Zeit gefragt nach der Zukunft Russlands antwortete er in Trance:

    "Mit Russland kommt die Hoffnung der Welt. Nicht in Bezug auf das, was manchmal als Kommunismus oder Bolschewismus bezeichnet wird - Nein! Aber die Freiheit - die Freiheit! Dass jeder jeder Mensch für seinen Mitmenschen leben wird. Das Prinzip ist dort geboren. Es wird Jahre dauern, bis sich das heraus kristallisiert, doch aus Russland kommt die Hoffnung der Welt wieder."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin voll deiner Meinung tief im inneren bin ich eng mit
      Russland verbunden vielleicht sollten sich die deutschen die auch so denken zusammentun und nach Russland gehen und dort
      Gemeinsam eine kolchose aufbauen wir sind doch das fleißigste volk dann sind wir frei

      Löschen
  11. Ich bin seit 7 Jahren in der "kältesten Hauptstadt der Welt" zu Hause und die Bewohner der Mongolei schauen ebenso ungläubig wie ich auf das, was da mit Deutschland passiert.
    Hier und 700 km weiter in Burjatien/Rußland zählt das Heimatland noch was und ich muß mich nicht dafür schämen, daß mich Menschen verschiedenener Nationalitäten als Deutschen achten und hoch schätzen. Darauf bin ich stolz.

    AntwortenLöschen

-
SPIELREGELN
Wer zum ersten Mal hier kommentiert, sollte zuerst das lesen: Blog Spielregeln