Freitag, 11. August 2017

Angriff auf Nordkorea bedeutet Krieg mit China

Präsident Trump hat in seiner neuesten Äusserung zum Konflikt mit Nordkorea via Twitter gesagt, "Militärische Lösungen sind komplett vorhanden, gesichert und geladen, sollte Nordkorea unklug handeln." In einem darauf folgenden Tweet schrieb er, "B-1B Lancer Bomber der Air Force auf Guam sind bereit ihre Mission zu erfüllen, wenn sie dazu aufgerufen werden." Das heisst, Trump kann sogar heute Nacht noch den Befehl erteilen, Nordkorea mit strategischen Bomber anzugreifen. Er benutzt folgende Fotos in seinem Tweet.




Darauf hat die chinesische regierungsnahe Zeitung Global Times reagiert und Trump gewarnt, China würde militärisch intervenieren und Nordkorea zu Hilfe kommen, sollten die USA oder Südkorea einen präventiven Angriff starten, um das Regime in Nordkorea zu stürzen.

"Sollten die USA oder Südkorea einen Angriff durchführen und versuchen das nordkoreanische Regime zu stürzen und die politische Situation auf der koreanischen Halbinsel zu verändern, dann wird China sie daran hindern", steht im Artikel.

Das heisst, ein Angriff auf Nordkorea bedeutet Krieg mit China!

Es gibt nur ein ABER der Chinesen. Sollte Kim Jong Un zuerst angreifen, dann wird China "neutral bleiben".

"China will es klarstellen, wenn Nordkorea Raketen startet, die amerikanischen Boden bedrohen und die USA dann zurück schlägt, wird China neutral bleiben", steht im Global Times Artikel.

Es wird eine diplomatische Lösung von Peking verlangt, was aber immer unwahrscheinlicher wird, da Trump und Kim sich gegenseitig mit Drohungen hochschaukeln.

Was jetzt passieren kann, der Tiefenstaat in Washington inszeniert einen Angriff auf sich selber und schiebt es Nordkorea in die Schuhe, um dann Zuschlagen zu können. Praktisch alle Kriege der Amerikaner wurden mit Lügen angefangen!

Als geschichtlichen Hintergrund, die Insel Guam wurde 1521 von Ferdinand Magellan entdeckt und wurde 1565 Miguel López de Legazpi für Spanien beansprucht. 1668 erreichten Jesuiten die Insel, verbreiteten den christlichen (katholischen) Glauben und änderten den Namen des Archipels in Marianen, nach Marianne von Österreich, der Witwe von Spaniens König Philipp IV.


Im Spanisch-Amerikanischen Krieg, der auch durch einen Angriff unter falscher Flagge der Amerikaner angefangen wurde (Sprengung der USS Main im Hafen von Havanna), wurde Guam am 21. Juni 1898 von US-Truppen erobert. Washington hat die Insel also den Spaniern gestohlen und als Militärstützpunkt im Pazifik ausgebaut, die Andersen Air Force Base, einen Luftwaffenstützpunkt der USAF, wo die oben genannten B-1B Bomber stationiert sind.

Kommentare:

  1. Guam wird das neue Pearl Habour. Matthis hatte doch kurzlich noch offen gesagt, man hätte auf Guam derzeit keinerlei Möglichkeiten einen Raketenangriff abzuwehren.
    War ein Wink mit dem Zaunpfahl!

    Guam hat für Nordkorea wiederum eine große Bedeutung, da damals von Guam die B 52 Schwärme starteten die Nordkorea in einer Kraterlandschaft verwandelten.

    Aber wie ich schon mehrmals nun geschrieben habe, es geht den Amis ja nicht um das Atomprogramm, sondern um die nordkoreanischen Bodenschätze. Darunter das weltgrößte Vorkommen an seltene Erden. Alles in allem Bodenschätze im Wert mehrer billionen Dollar, damit ließen sich die USA wunderbar sanieren.
    Deswegen kann der dicke Kimi machen was er will, solange er drauf sitzen bleibt, wird es so oder so Krieg geben. Jenach dem wie gierig der Sanktionator ist, früher oder später...da der Sanktionator aber nun mal ein Geschäftsmann ist und von Natur aus gierig ist, wohl eher früher.
    Wäre ich Kimi und würde dieses narzistische Arschloch Trump in die Finger kriegen, der würd von mir ne Maulsperre verpasst bekommen und dann die seltenen Erden in seinen Rachen schaufeln bis er krepiert!

    Was China angeht, so hoffe ich mal, ist den Chinesen hoffentlich klar, das Sie selber mit verantwortlich wären, wenn Kimi zuerst schießt. Immerhin haben sie die neuen Sanktionen ja ausdrücklich gut geheißen, statt vom Veto gebrauch zu machen. Damit haben sie Nordkorea in einer Situation gebracht, wo es nur noch ums blanke Überleben geht, ähnlich wie Japan 1941. Darf ja jetzt nichtmal mehr Fisch und Kohle gehandelt werden. China spielt ein eigenes undurchschaubares Spiel, also Vorsicht!

    AntwortenLöschen
  2. Die USA hat dermassen oft bewiesen nicht nur wie bei 911 wozu sie fähig wozu sie imstande sind
    Natürlich werden sie weiterhin alles versuchen alles in die Wege leiten um Kim und Nordkorea anzugreifen
    Eine Explosion in New York oder Dallas oder San Francisco oder ...
    Auch trau ich denen zu eine ihrer auswärts liegenden Basen selbst anzugreifen
    Denen trau ich alles zu
    Weshalb lassen sie Nordkorea nicht einfach in Ruhe?
    Sie die USA haben doch auch Raketen und atomaren Sprengstoff für diese
    Das Finanzsystem allein kann nicht der Grund sein
    Ressourcen?
    Und die Weltwirtschaft und Herrschaft wird die USA nie erringen
    Sie müssen mal ganz fürchterlich einen auf ihren Sack kriegen vielleicht hilft das ja mal um endlich vernünftig zu werden
    Sind wir das Volk denn nur von Idioten Nichtskönnern Möchtegerns umgeben?
    Auch die Zionisten haben hier ihre dreckigen Pfoten mit im Spiel das gilt wohl als sicher
    Nur weil irgendwelche Idioten wollen das angegriffen wird?
    Kim wird nicht den ersten Schritt unternehmen das dürfte als sicher gelten
    Die Chinesen werden Kim unmissverständlich darauf hingewiesen haben Ruhig zu bleiben nichts übers Knie zu brechen
    Die USA brauchen dringend einen neuen Krieg ihre Wirtschaft befindet sich in einem desaströsen Zustand schuld haben sie selbst
    Sich mit China anzulegen würde ich gut überlegen sehr gut überlegen
    China ist mit Kim verbündet es sind mehr als nur Nachbarn
    Nur und das darf nicht vergessen werden diesmal wird es schwierig werden wenn nicht sogar unmöglich für Amerika der Welt beweisen zu können zu müssen das es angegriffen wurde
    Ein zweites 911 wird nicht funktionieren
    Der USA trau ich zu eine ihrer Städte einzuäschern Millionen Tote in kauf zu nehmen das alles für einen Grund zum Angriff
    Trump ist nichts weiter als ein Empfänger von Befehlen
    Die wirkliche Macht ist unsichtbar



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke, man muss nicht so weit denken. usa gewinnt nur dann, wenn einem schlechter geht. und denen ist eigentlich egal ob dieser ein feind oder ein verbundeter ist. angriff auf n.korea verspricht schwirigkeiten für s.korea und japan. eine win-win situation ais der sicht usa

      Löschen
  3. Diesem Imperialistischen Volk gehört mal richtig der Marsch geblasen. Problem an der ganzen Sache ist aber, keiner der Parteien profitiert daraus, sondern mal wieder diese Rothschildbrut. Kriege finanzieren um dann zu kassieren. Widerlich,diese soll man den gar ausmachen um endlich dem treiben ein ende zu bereiten.

    AntwortenLöschen
  4. habe auf deutsch gesagt 'die schxauze voll' von diesen spielchen der angeblich "grossen"!!!

    das sind nur die schein-geld-inhaber, welche versuchen, laufend ww zu zündeln!!!

    KEIN VOLK DIESER WELT WILL KRIEG!!!

    das sind nur alles künstlich-erzeugte gefahrenquellen für NIX - NIEMAND -->

    KEIN VOLK SCHUFTET UND WILL DANN KRIEG...ALLE WOLLEN IN RUHE LEBEN:

    WER PROVOZIERT LAUFEND?!?!

    IHR 0,0000001 % --> vergnügt euch auf euren inseln oder sonstwo, aber laßt die produktive menschheit ihr leben leben...ihr faulpelze!!!

    AntwortenLöschen
  5. Das beste für alle Beteiligten wäre das Sacharow-Szenario. Die USA würde untergehen wie ein Stein im Wassee

    AntwortenLöschen
  6. Nennt mich ruhig naiv, aber ich glaube nicht, dass es zu einem militärischen Konflikt kommen wird.

    1. Beide Seiten profitieren vom gegenseitigen „Säbelrasseln“. Das Nordkoreanische Regime hätte durch die amerikanische Bedrohung eine gute Ausrede an der Macht zu bleiben und die Amerikaner könnten ihren Militärisch-industriellen Komplex am Laufen halten und so die Wirtschaft und Arbeitsplätze zu Hause sichern.

    2. Südkorea und Japan würden dies nicht zulassen können, da beide Länder sofort von der Landkarte verschwinden würden.

    3. China und Russland würden dies natürlich auch nicht zulassen, da beide Länder keinen großen Krieg vor der eigenen Haustüre dulden würden. Wenn Nuklearwaffen fallen würden, würde der Radioaktive Niederschlag auch auf deren Seite rüber ziehen. Außerdem würde es eine riesige Flüchtlingswelle geben, die beide Länder erst einmal stemmen müssten.

    4. Sollten die Amerikaner diesen Krieg tatsächlich gewinnen und das jetzige Regime durch ein Marionettenregime ersetzen, würde dies bedeuten, dass die Amerikaner wieder näher an Chinas und Russlands Grenze kommen würden. Einer der größten russischen Marinestützpunkte (Wladiwostok) befindet sich nicht weit von der Nordkoreanischen Grenze entfernt.

    5. China braucht Nordkorea außerdem als sogenanntes „billiges Rohstofflager“ um seine Wirtschaft am Laufen zu halten. Nordkorea soll im Besitz von riesigen Rohstoffmengen sein. Die Menge soll im Billionen Dollar Bereich liegen!

    6. Für die Amerikaner wäre dieser Krieg außerdem zu teuer und sie müssten ihren Dollar in kleine Schnipsel schneiden, da er nichts mehr wert wäre. Das würde auch das endgültige Ende der Supermacht USA und deren Eliten bedeuten.

    7. Sollte es doch zu einer militärischen Eskalation kommen, die die Amerikaner anfangen würden, hieße dies für China, Russland, Südkorea und Japan in den Krieg einzugreifen, was auch einen militärischen Konflikt mit der NATO herbeirufen könnte und so einen 3. Weltkrieg verursachen würde, wo z.B. Deutschland, Frankreich oder Großbritannien eingreifen müssten. Ein 3. Weltkrieg wäre auch für die Eliten auf beiden Seiten nicht „gesund“, da sie sich gegenseitig auslöschen würden. Warum sollten sich die Eliten, die sich ihren Reichtum und ihre Macht Jahrhunderte lang aufgebaut haben, alles von heute auf morgen wegen dieser Angelegenheit vernichten? Das würde meiner Meinung nach keinen Sinn machen.

    Es wird so ablaufen wie immer:

    1. Militärmanöver und Raketentests auf beiden Seiten;
    2. Drohungen auf beiden Seiten bis ein gewisser Punkt erreicht wurde;
    3. Dann versucht man es mit Diplomatie;
    4. Und am Ende hat sich wieder alles beruhigt und alles geht wieder seinen gewohnten Gang.

    AntwortenLöschen
  7. Der Satan schickt wieder seinen US-Kampfhund nebst Verbrechernato in den nächsten Einsatz. Immer soll ein Diktator bzw. eine freie Nation unterworfen oder komplett zerstört werden, schließlich lautet das Ziel auf dem Verbrecherbanner der korrupten UN NWO !! Und wo sitzt der Satan getarnt als der Menschenfreund ??

    AntwortenLöschen
  8. Keine Angst, Tante Merkel schafft das. Sie wird Präsident Trump in die Schranken weisen. Jubel im Merkelland.

    AntwortenLöschen
  9. "China will es klarstellen, wenn Nordkorea Raketen startet, die amerikanischen Boden bedrohen und die USA dann zurück schlägt, wird China neutral bleiben"

    Korea will ca 30-40 km VOR Guam Bomben fallen lassen...ist kein USA Boden.Wenn dann USA zurück schlägt was bedeutet es...China will dann Korea verteidigen oder nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korea wird es nicht anfangen. Warum soll es? Es gibt kein Grund für die n.Koreaner, sich mit den usa anzulegen

      Löschen
  10. Gut, dass China eine unmissverständliche Warnung an die Adresse der USA abgegeben hat. Das ist die einzige Sprache, die sie verstehen.
    ***
    Die Amis wissen sehr genau, dass China Nordkorea als Pufferstaat braucht und es deshalb niemals zulassen wird, dass die Amis sich dort einnisten können.
    ***
    Die USA sollen also den Schwanz einziehen und aufhören Nordkorea zu drohen. Und die Diva Trump soll endlich mal seinen Mund halten. Narzissten gehören nicht in die Politik, sondern in die Klappse versorgt.
    ***
    Statt, dass die Mainshitmedien auf Deeskalation setzen und auf eine friedliche Lösung plädieren, heizen sie das Säbelrasseln zusätzlich an. Es bewahrheitet sich einmal mehr, dass westliche Mainshitmedien sich allessamt in den Händen des militärisch industriellen Komplexes befinden.
    ***
    Es gibt sehr wohl eine Möglichkeit, den von den USA angezettelten Konflikt friedlich zu lösen:

    1. Unter der Bedingung, dass die USA aus Südkorea vollständig abziehen, erklärt sich
    Nordkorea bereit, mit Südkorea einen Friedensvertrag zu unterzeichnen.
    2. Die beiden Korea vereinbaren eine Demilitarisierung und eine wirtschaftliche
    Zusammenarbeit.
    3. Mittel- bis langfristig soll es zur Wiedervereinigung kommen.
    4. Das vereinigte Korea erklärt sich neutral. Keine Grossmächte dürfen sich in Korea
    militärisch niederlassen.
    ***
    Der Frieden in Korea hängt also alleine von den Amis ab und nicht von Kim Jong-un, wie man uns weismachen will.
    ***

    AntwortenLöschen
  11. Krieg und Wiederaufbau sind DAS Geschäft der globalen Verbrecher, aber zum warmlaufen tut's auch die blosse Angst vor Krieg!
    .
    Diese Zitrone kann man zünftig, wenn's ergiebig ist sogar jahrzehntelang pressen - kommt immer wieder Saft raus und saftige Gewinne für die Rüstungs- und allg. Industrie, Banken & Konzerne!
    .
    Bestes Beispiel: Der Kalte Krieg der 30 Jahre anständig Profit und Fortschritt in der Waffentechnologie beschert hat! Die "Abfallprodukte" der militärischen Forschung/Entwicklung bescherten uns das segensreiche Internet, Computer, Handys, Mikrowellenherde, GPS etc. aber auch Fortschritte in der Medizin! Toll gell, hat doch auch Vorteile...reiben sie uns auf die Hirnrinde! Sei doch froh, schau wie gut es uns allen geht, hiess es bis anhin als man die Unterdrückung & Ausbeutung 3. Welt, Armut, Post-Kolonialismus und einhergehender Genozid auszublenden hatte und es Tabu war darüber zu sprechen! (Zumindest in den westl. Industrieländern)
    .
    Heute 180° Kehrtwende - 24std Nonstop hämmern "SIE" uns mit ihrem globalen Goebbels-Medienkonzerne-Propaganda-Apparat - die von "IHNEN" begangenen Verbrechen/Umweltsünden/Raubzüge/Schandtaten in's Bewusstsein und fordern unser schlechtes Gewissen/Mitschuld als Konsument und Mittäter als Arbeitnehmer - wir sollen an dem ganzen Schlamassel plötzlich Schuld sein, auch an der Klimalüge und dem ganzen CO2-Scheissmärchen, um uns da auch noch eine Steuer aus dem A**** zu ziehen, bzw. den Ländern/Regierungen, die sollen uns Sklaven dann angemessen besteuern!!!
    .
    Falls SIE es aber doch scheppern lassen: Quasi als Geburtstagsparty mit Feuerwerk für die satanische Elite wird' wohl nicht bei NK vs USA bleiben...was wenn!?
    .
    - die USA greifen NK an...aus der Luft, Wasser und via Landtruppen/Südkorea
    .
    - der Tempelberg/Felsendom/Mosche wird gesprengt
    .
    - die Flüchtlinge in Europa kriegen ihren Marschbefehl und werden bewaffnet
    .
    - der Finanzcrash explodiert inkl. Bankenrun, Plünderungen, Unruhen
    .
    - in USA putschen die Trumpfeinde
    .
    - Iran greifen Israel und/oder Saudi Arabien an
    .
    - die Russen helfen Iran und schmeissen die Amis aus Syrien raus
    .
    - China marschiert in Indien ein
    .
    - Pakistan macht seine Nuklearraketen scharf
    .
    - Weltweites Kriegsrecht/Nationaler Ausnahmezustand
    .
    - SATAN wird gesichtet, wie er mit seinen gefallenen Engeln nach Washington/Rom/Jerusalem marschiert um den Thron zu besteigen
    .
    - Alle Politiker verneigen sich und rufen ihre Völker auf dasselbe zu tun
    .
    - MadChineseDizzease macht sich auf die Wanderung ins Schweizer Reduit :oD
    .
    - Dort warten schon die Schweizer Nazis/Panikbürger und Marodierenden Banden um mich zu Trockenfleisch zu verarbeiten
    .
    - Es gibt kein entrinnen, weglaufen? Ja wohin bloss....
    .
    - Zuhause aussitzen mit Pump-Action und Glock 22 bis zum letzten Schuss....2.letzen, die letzte Kugel ist für mich!
    .
    Wie hiess das nochmal: "You gotta duck, when the shit hits the fan!"
    .
    Tja Shit happens, oder wie hiess das?!
    .
    Please prepare for the end of days, thank you and good night!

    AntwortenLöschen
  12. @Thomas Hessel...
    .
    Zur Frage: Wo sitzt Satan getarnt als Menschenfreund!?
    .
    Antwort: Im Petersdom in Rom!
    .
    Seine Generäle: Sitzen in Washington, Jerusalem, London- Citi, Zürich-Paradeplatz, Basel-BIZ, Brüssel-EZB
    .
    Wohin geht die Reise?
    .
    Antwort: Beijing das Ziel zur totalen Herrschaft über den gesammten Planeten!
    .
    Danach ist Schluss mit lustig wenn nicht ein Wunder geschieht, war's das für die Menschheit!

    AntwortenLöschen
  13. Hi Freeman
    Ich verfolge deinen Block jetzt seit 2006..bin also einwenig am laufenden
    Momentan ist ja Nordkorea eins der Haupthemen auf der Welt dass uns noch einige Probleme bereiten wird
    Jetzt zu meinem Anliegen
    Könntest du uns (mir) Nordkorea ein wenig näher bringen...es herrschen ja viele Gerüchte die teils wahr sind über Nordkorea,und warum ist dass dann so!
    Sanktionen erschweren es ja dem Volk schon seit Jahrzehnten
    Wäre ein interessantes Thema hier im Block denke ich
    (Und ja ich weiss du hast schon teils über Nordkorea berichtet nebenbei)
    Hab mich mit diesem Thema schon eine zeit lang beschäftig aber dein Meinung da du ja einiges mehr erfährst und am laufendem bist durch deine intensive Arbeit interessiert mich brennend und würde einges verständlicher machen

    Also weiter so Freeman...hut ab vor deiner unermüdlichen Block Arbeit

    Mfg

    AntwortenLöschen
  14. Bazooka, das sehe ich genauso. Es gibt aber noch weitere, sehr wichtige Punkte bei diesem ganzen Theater für die Massen:

    1. Trump hat dem Tiefen Staat die Hoheit über die Propaganda entrissen. Der Konflikt mit Nordkorea drängt alles andere aus den Mainshit-Medien und die Zionisten versuchen vergeblich, dagegen zu steuern. Vergessen sind momentan alle Vorwürfe an Trump, sich mit Russlands Hilfe das Präsidentenamt erschlichen zu haben. Er agiert z.Zt. so, wie sich Amis einen Präsidenten wünschen, aber ob er auch tatsächlich macht, was er sagt oder andere Entscheidungen trifft, muss man sehen. Bislang war er völlig unberechenbar für die Ziocons des Tiefen Staats und hat Entscheidungen zu deren Ungunsten getroffen.

    2. Nachdem Trump den Militärs freie Hand gab (Angriff mit Tomahawks auf Syrien), um wenig später der Generalität vorzuwerfen, sie seien "unfähig, Ergebnisse zu erreichen" (im Zusammenhang mit dem Abwurf der größten Bombe auf Tora Bora in Afghanistan, der als Warnung an Nordkorea zu sehen ist, die ihre Atomraketen in geheimen Bunkern tief unter der Erde lagern) und sogleich den Rücktritt führender Zio-Generäle zu verlangen, ist für alle klar, dass die Vereinigten Verbrecherstaaten von Amerika militärisch nicht in der Lage sind, einen Angriff auf Nordkorea erfolgreich durchzuführen, ohne dass die VVvA diesmal selbst zum Kriegsschauplatz werden.

    Bei derzeit 54% Befürwortern eines Angriffs auf Nordkorea unter den Anhängern der Republikanischen Partei ist es jetzt nötig, der Bevölkerung klar zu machen, dass sie dieses Mal selbst in ihrem Land betroffen sein wird, wenn Nordkorea auf einen Angriff mit einem Gegenangriff reagiert. Das hat übrigens auch schon begonnen - die Behörden empfehlen der Bevölkerung mittlerweile, bei Beobachtung einer Atomexplosion "die Augen zu schließen wegen Erblindungsgefahr" und "sich auf den Boden zu legen, um das Risiko von Kopfverletzungen zu minimieren".

    Sobald die dummen Schlafschafe in den VVvA begriffen haben, dass sie diesmal nicht wie bisher davon kommen bei einem Angriff auf Nordkorea, wird sich deren Stimmung schlagartig ändern. Denn im Grunde sind es nicht nur die größten Angeber auf diesem Planeten, sondern auch die größten Feiglinge, wenn ihnen selbst das droht, was sie anderen gerne antun.

    3. Die VVvA sind militärisch nicht in der Lage, einen massiven Raketen-Angriff von Nordkorea abzuwehren. McMaster hat das schon angedeutet. Mit was wollen die Spinner in den VVvA die in mehr als 3.000km Höhe anfliegenden nordkoreanischen Raketen abwehren? Mit den lächerlichen Patriot PAC-3, wie es die Japaner ankündigten? Die gerade mal 15km Höhe erreichen? Oder den RIM-161 Standard Missiles-3, die zwar größere Höhen erreichen, aber noch eine miese Trefferquote haben? Na, dann! Gutes Gelingen dabei, aber es wird nicht klappen!

    Für mich sieht es jedenfalls so aus, als ob sich da drei (Putin, Xi, Trump) ziemlich einig sind, mithilfe eines Vierten (Kim Jong Un) die Zionisten im VVvA-Militär endgültig zu entmachten. Im Übrigen sehen die nordkoreanischen Raketen leicht russisch aus, was die Zuverlässigkeit angeht.

    AntwortenLöschen

-
SPIELREGELN
Wer zum ersten Mal hier kommentiert, sollte zuerst das lesen: Blog Spielregeln