Nachrichten

IHR WAGT ES, GRETA KEINEN PREIS ZU GEBEN?

Samstag, 12. Oktober 2019 , von Freeman um 08:00

Da haben die britischen Buchmacher sich aber total geirrt, denn ihr Favorit für den Dynamit-Nobel-Sprengstoff-Preis ging nicht an Greta Thunberg sondern an den äthiopischen Premierminister Abiy Ahmed, weil der den jahrzehntelangen Grenzkonflikt mit dem Nachbar Eritrea beendet hat.


Alle Wetten waren auf den Zornpinkel gesetzt, nach ihrer wütenden Tirade, in der sie die Regierungen der Welt beschimpft hat, weil sie es versäumt haben, den so genannten Klimawandel auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York City im vergangenen Monat anzugehen.


Gretas wütender Kommentar dazu:

WIE KÖNNT IHR ES WAGEN, MIR MEINEN PREIS ZU VERWEIGERN?

Jetzt muss sie mit leeren Händen nach Schwedistan zurück schwimmen und nicht als neuer Messias übers Wasser gehen.

Warum sie überhaupt eine Kandidatin dafür war, ist völlig rätselhaft. Alles, was sie tat, war, einen Satz von einem Zettel abzulesen, den jemand anderes geschrieben hatte. Vielleicht hält sie jetzt die Klappe und ihre Tour durch Nordamerika verläuft im Sand.

Sie verdient überhaupt keine Auszeichnung. Sie hat nichts getan ausser sich zu beschweren und nichts um das angebliche Problem zu lösen. Ihre ganzen Reisen und Auftritte produzieren nur noch mehr CO2!

Aber der Preis ist sowieso ein Witz und hat keinerlei Bedeutung, seitdem ihn Henry Kissinger dafür bekommen hat, drei Millionen Vietnamesen zu ermorden ... oder Menachem Begin, weil er als Chef einer zionistischen Terrororganisation die Palästinenser abschlachtete, ... oder Al Gore, weil er 500'000 Kinder im Irak wegen Sanktionen von Medikamenten sterben lies, ... oder Obama, weil er ihn im Voraus bekam und danach neue Kriege gegen Libyen, Syrien und Jemen anfing.

Noch so eine Farce war die Verleihung des Preises an die Europäische Union 2012. Das Komitee würdigt damit den Beitrag der Union für die Verbreitung von "Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechten" in Europa.

Was hat die EU mit Demokratie zu tun? Und mit Frieden hat die EU und NATO auch nichts am Hut, denn was war mit dem illegalen und völkerrechtswidrigen Krieg gegen Serbien???

Den Friedens-Nobel-Preis bekommen sehr oft die, die am meisten die Produkte der Firma Dynamit Nobel verwendet haben ... Sprengstoff!!!

Zumindest hat Abiy Ahmed den Preis dafür erhalten, dass er - (oh Schreck!) - tatsächlich etwas für den Frieden am Horn von Afrika getan hat!

Da ist dem Nobelpreis-Komitee wohl ein Fehler unterlaufen ... oder sie haben endlich kapiert, der Preis soll echte Friedensbemühungen auszeichnen.

Den besten Kommentar dazu finde ich aber: "Meine Hunde verdienen den Friedenspreis viel mehr als Greta, denn sie haben aufgehört auf das Grundstück meines Nachbarn zu scheissen. Seitdem herrscht Harmonie und Frieden zwischen uns!"

-----------

Verwandte Artikel:
Ex Nobel-Sekräter bereut Obamas Friedenspreis

insgesamt 13 Kommentare:

  1. Shape sagt:

    Hab noch nie Kommentare geschrieben. Doch dieses mal muss ich einen abgeben. Geil !!!

  1. Wolle05 sagt:

    Sehr schön, ich war von Anfang an dagegen, dass diese Marionette Greta den Friedensnobelpreis bekommt, mir liegen die im Artikel genannten Verleihungen noch schwer im Magen.Endlich mal wieder jemand wo es wirklich verdient ha, mein Lob dieses Jahr an das Komitee.

  1. Peter Paul sagt:

    Aber Gretel, fürs "CO2-Sehen" gibt es keinen Preis, höchstens ne Beruhigungs- Spritze und zwei Wochen Geschlossene Abteilung!

  1. Vielleicht (über)denkt das Gretelchen wegen Nichtbeachtung der Wahrheit jetzt mal über ihr dummes, und verlogenes Gerede nach.
    Wohlgemerkt vielleicht.
    Und nach Schweden zurück schwimmen,so schlimm kann es für diese verlogene Göre nicht werden.
    Da hat diese Quitsche dann auch Zeit, über ihren verbreiteten Unsinn nach zu denken.






  1. ER@ sagt:

    Mist,also doch keine Porzellanzähne.
    Mit Gewehre fängt man bekanntlich ja auch keine Vögel.
    Aber egal,die Greta Garbo hätte besser getan ihre Kampagne der Weltverschmutzung
    zu widmen.Damit wäre sie wenigstens besser durch gekommen.CO2 ist kein valides Argument.Ihr Coach taugt kein Pfifferling.
    Dieses Arschloch von Obama hat ihn mit sicherheit schon gar nicht verdient.Ich glaube die wahren rechtmässigen für den Preis sind noch gar nicht geboren!!!
    Verpisst euch alle ihr Geldgierigen Heuchler denen das metzeln im Jemen und anderswo am Arsch vorbei geht.
    Ich bin noch nicht mal wütend über die kleine.Sie ist ein Kind und wird früh oder spät bemerken dass man sie schamlos ausgenutzt hat.
    Es sind die Erwachsenen Hornochsen die mich wie immer in rage bringen.Denen sollte man einen Arschtritt verpassen.

  1. Unknown sagt:

    Ich war so froh, dass sie es nicht wurde. In den hiesigen Medien war es dann nur ne Randmeldung wert. Wäre Greta die Empfängerin gewesen, wäre es überall auf dem Titelblatt oder Seite einen Artikel Wert gewesen, damit es bloß keiner übersieht.

    Klar hat dieser Preis keinen ideelen Wert mehr nachdem "Massenmörder" den auch bekommen haben, aber Frieden hat Greta absolut nicht gestiftet.

    Im Gegenteil.

    Ich bin froh, dass es der Äthiopier wurde.

    Gestern oder vorgestern hat sich so nen Irrer Aktivist auf ein Flugzeug gelegt und wollte den Flug so stoppen.

    Greta's Anhänger halt.

  1. ottonorma sagt:

    Nobelpreisvorschläge müssen bis 31. Januar desselben Jahres eingereicht werden, ansonsten werden sie nicht berücksichtigt. Der Nobelpreisvorschlag für Greta (Name desjenigen gerade nicht parat) wurde fristgerecht bis 31.1. eingereicht. Man bedenke : bis dahin hatte sie gerade Schulstreiks gemacht, zusammen mit Extinctione Rebellion im November 18 in London eine Rede gehalten und Werbung für Rentzhogs Firma "we don´t have time" gemacht. Und das sollte für einen Nobelpreis genügen ?? Ja, weil dieser Preis sollte die Bewegung weiter stärken.
    Zum Glück ist es anders gekommen. Da hätten sich doch alle anderen Friedensnobelpreisträger - außer Obama - doch verarscht vorkommen müssen wenn so ein junges Ding, das für Frieden nichts getan hat, sondern sogar Angst schüren will und Panik verbreiten für Frieden ausgezeichnet wird.

  1. matze61 sagt:

    Der Oscar wäre ein Preis den sie bekommen könnte

  1. Mein erster Sohn 16 Jahre alt hat mir auf die Frage was er von "Greta Thunberg" gesagt das es vollkommender Schwachsinn ist ,und er nicht an ihre ,Friday for Future Veranstaltungen teilnimmt.Abgesehen davon ist es in Bayern durch das Kultusministerium untersagt den Unterricht am Freitag zu schwänzen.

  1. Sting sagt:

    Frankreich baut sechs neue AKWs – In Deutschland explodiert die EEG-Umlage

    https://www.compact-online.de/frankreich-baut-sechs-neue-akws-in-deutschland-explodiert-die-eeg-umlage/

    Die Atom-Euphorie, die in den fünfziger und sechziger Jahren unabhängig vom politischen System sowohl im Westen wie im Osten herrschte, hat bis heute in einigen Ländern überdauert. Das ist insbesondere westlich des Rheins so, wo schon Präsident Charles de Gaulle seine Nation dazu aufrief, sich von anderen Mächten unabhängig zu machen und deshalb auf militärischer wie ziviler Ebene die größte atomare Macht Europas aufzubauen.

    Musterschüler beim CO2-Ausstoß pro Kopf – dank Atomenergie

    Frankreich zählt mittlerweile zu den Industrieländern mit den geringsten CO2-Emissionen pro Kopf in der Welt, was auf die starke Nutzung der Kernenergie zurückzuführen ist. Kein Wunder, dass im Land selbst die Nutzung der Nuklearenergie seit den siebziger Jahren völlig unumstritten und mittlerweile fast schon Teil der nationalen Identität geworden ist….ALLES LESEN !!


    Kommentar
    -
    Frankreich baut sechs neue AKWs und die Diesel-Dumpfbacken von Volkswagen rufen IN BLINDEM GEHORSAM die Elektro-Automobil-Diktatur in Deutschland aus…
    -
    Doch der deutsche Michel will diesen Elektro-Schrott, der teurer ist als
    ein Benzin- oder Diesel-Auto, nicht….
    .
    Die deutsche Automobilindustrie dürfte in nächster Zeit so klein sein wie die SPD-Spezialdemokraten heute…
    -
    Fridays for Hubraum !!

  1. Sting sagt:

    Die linke "NWO- Freimaurer Merkel" und deren "hirnlose Politvasallen" benötigen dringend Geld für die Flüchtlinge die wir jetzt haben, ... und die ja so ganz liebevoll und vorsorglich in das deutsche "Wohlfühl Sozialsystem" integriert worden sind, ... und erst Recht für die, die da noch kommen!!
    -
    Es wurde noch nie durch eine Steuer eine Verbesserung des Klimas generiert !! ... Wobei der Klimawandel nun wirklich nichts Neues ist, denn er hat seit Jahrmillionen ohne menschliches Zutun existiert !

  1. Vielen Dank Freeman,für deine unermüdliche Arbeit in diesem Blog.Zum Thema ,FFF ,und "Extension Rebellion mußte ich in diesem Video-Beitrag kurz lachen.Die Pendler in London waren sehr sauer und holten den verstörten ,Klimafaschisten von der U-Bahn herunter.

    https://www.youtube.com/watch?v=sjRGAQ9UNn4

    dauert nur 54 Sekunden.

    Protestierende Ökofaschisten treffen an Bahnhof in London auf die Realität

    Die Londoner Pendler haben genau richtig gehandelt,erst beschmeißen sie ihn mit Müll danach ziehen sie ihn runter von der U-Bahn und danach bekommt er Schläge.Was soll das ,? wie kannst du die arbeitende Bevölkerung die nach einem langen Arbeitstag nach Hause möchte mit dem Mist nerven.


    Geh doch nach Lybien mit deiner Freundin und ebenfalls Aktivistin , Carola Rackete,und bevormunde mal dort die Bevölkerung und die tausende von Migranten da bin ich aber mal gespannt was sie mit euch machen.


  1. Naja, in Zeiten der Integration und Inklusion müssen benachteiligte Mitmenschen Zuspruch, Liebe und Fürsorge erhalten. Ich will nicht wissen, wie die ausrastete, wenn die zu Hause ihren Kopf nicht durchgesetzt bekommt. Kann ihr nicht jemand eine Tracht Prügel verpassen? Regelmäßig. Dass sie lernt, dass sie vorerst noch nichts zu sagen hat. Die Welt durch ihre Arbeitskraft erst einmal bereichern muss, um so einen (sorry) Dünnschiss vom Stapel in die Welt zu lassen. Aber über die Kühe meckern. Unsere Kinder zum Schwänzen anstiften, anstatt zum Lernen zu ermutigen. Geht irgendjemand auf die Straße, weil zu wenig bzw. minderwertiger Unterricht stattfindet? Kaum. Der Müll der Freitagsdemos muss von der städtischen Müllabfuhr beräumt werden. Weiter so. Wenn kümmert es, wer in 10 Jahren Brötchen bäckt, Haare schneidet, Häuser baut, natürliche! Nahrungsmittel herstellt und wie und ob überhaupt jemand zur Arbeit kommt. Mit Verlaub: Greta und ihr deutsches Pendant gehören verboten. "Brust oder Keule" - guten Appetit!