Nachrichten

Trump will weiter den Krieg gegen Jemen führen

Mittwoch, 17. April 2019 , von Freeman um 09:00

Bin gespannt welche Ausrede die Trump-Fans und Qanon-Gläubingen jetzt bringen, nachdem Trump am Dienstag sein Veto gegen den Kongress-Beschluss über das Ende der Unterstützung des von Saudi-Arabien geführten Krieg gegen Jemen eingelegt hat. Damit macht sich Trump weiter als Kriegsverbrecher schuldig, der dabei hilft, Frauen und Kindern in Jemen verhungern zu lassen, zu bombardieren und zu töten.

Trump kriecht nicht nur den Zionisten in den Hintern,
sondern auch den Wahhabiten

Es gibt Scharlatane, die sich Wahrheitssucher und Vertreter von alternativen Medien nennen, aber andauernd alle Verbrechen die Trump begeht beschönigen und entschuldigen. Für alles haben sie eine Erklärung oder sie ignorieren einfach was gegen ihr Narrativ spricht.

Sie erzählen uns schon seit zwei Jahren, Trump will den "Sumpf trockenlegen" und man müsse seine Taten anders sehen. Da stecke eine raffinierte Taktik dahinter. Trump hätte einen grossen Plan, um den Tiefenstaat zu besiegen. Man müsse nur warten und nichts tun.

Nichts von dem ist wahr. Entweder sind diese Leute völlig blöd oder sie sind Torwächter des Systems, wollen die Konsumenten der alternativen Medien irreführen und Click-Bait betreiben.

Das gleiche gilt für die kryptischen "Botschaften" von Qanon. Bereits vor mehr als einem Jahr, Anfang 2018, habe ich in meinem Artikel "Ist Qanon ein Fake oder echt?" aufgezeigt, das "Orakel" im Weissen Haus ist eine Verarschung.

Im März 2018 habe ich hier geschrieben, "Ich warte immer noch auf die Begnadigung von Julian Assange durch Trump, wie Q es doch Ende 2017 vorhergesagt und versprochen hat."

Auf die warten wir über ein Jahr später immer noch.

Wir warten auch noch auf die 10'000 versiegelten Anklageschriften, mit denen alle Kriminellen in Washington verhaftet und vor Gericht gebracht werden sollen, was uns immer wieder versprochen wurde.

Die absolute Frechheit ist, jetzt behaupten die Trump-Apologeten, Julian Assange wurde nur deswegen verhaftet und soll in die USA ausgeliefert werden, damit Assange Trump dabei hilft, Hillary Clinton vor Gericht zu bringen.

Erst wenn Assange wegen der aktuellen Anklage verurteilt wird, kann Trump ihn begnadigen.

Also absurder geht's nimmer. Diese Behauptung zeigt, die Dummschwätzer und Täuscher haben keine Ahnung über das Rechtssystem der USA.

HALLO!!! Trump kann als Präsident jeden zu jederzeit ohne Anklage, ohne Verurteilung, egal wo die Person sich befindet BEGNADIGEN!!!

Er hätte vom ersten Tag seiner Amtszeit Julian Assange begnadigen können, so sieht's aus. Hat er nicht getan.

Er benötigt auch nicht Assanges Hilfe, um mit den DNC-Mails Hillary vor Gericht zu bringen.

Die Beweise liegen seit 2016 durch die Wikieleaks-Veröffentlichung vor und deshalb ist alles was Qanon und seine Gläubigen erzählen Quatsch mit Sosse, muss man ignorieren, genauso wie die Selbstdarsteller, die das verbreiten.

Wie Trump über Julian Assange und Wikileaks denkt, hat er doch erst vergangene Woche gezeigt. In meinem Artikel "Trump sagt, er wisse nichts über Wikileaks" hat er sie verleugnet.

Keine Spur, er würde Assange helfen, der ihm aber im Wahlkampf geholfen hat.

In meinem Artikel "Trump entpuppt sich schlimmer als Hillary" und in allen meinen Artikel über Trump, zeige ich, wer Trump wirklich ist, denn nur seine kriminellen Taten zählen.

Deshalb, vergisst das Märchen, Trump würde den Sumpf bekämpfen, und Qanon wäre seine Stimme. Ignoriert alle die das als Thema haben, wendet euch von ihnen ab. Sie täuschen euch nur damit und verschwenden eure Zeit.

Trump ist das was er jeden Tag zeigt und tut. Wie gesagt, er will dass die USA weiter den Krieg gegen Jemen führen und hilft der saudischen Mörderbande und Journalisten-Zerstückler dabei.

Mit Assange will er ein Exempel statuieren, damit keiner es mehr wagt, die geheimen Verbrechen des US-Regimes aufzuzeigen. Deshalb sitzt auch Chelsea Manning wieder im Gefängnis.

An alle die Trump immer noch gut finden und verteidigen sage ich nur, was ist mit Afghanistan, Irak, Iran, Libyen, Syrien, Venezuela, Jemen ... und GUANTANAMO??? Mehr als zwei Jahre Amtszeit sind vergangen und NICHTS hat sich unter Trump verbessert!!!

Wir müssen den Sumpf in den "eigenen Reihen" trockenlegen und die Leute die Fake-News verbreiten ins Abseits stellen und ausgrenzen. Es geht denen gar nicht um Fakten oder Wahrheit, sondern nur um Leichtgläubige für "Knüller" zu finden, welche die Klickzahlen erhöhen.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. E. Dana sagt:

    Wahabiten und Zionisten sind sehr eng miteinander verbunden.

  1. Balkes sagt:

    Freeman ich kann dir da nur zustimmen,
    Trump gehört dem selben verein wie all die anderen Polit-Verbrecher. Vielleicht war er mal das was er versprochen hatte und vielleicht hat man ihm gezeigt, dass er nicht unverwundbar ist und was zu verlieren hat.. aber was Zählt sind seine Taten.

    Er ist nicht der Heilsbringer.

  1. Gast sagt:

    Wieder ein echter "Freeman" - klarer und treffender ist die Einschätzung nicht möglich.

  1. Large sagt:

    Trump muss die Saudis weiter unterstützen. Die haben gedroht den Petrodollar aufzugeben. Deshalb muss Trump die unterstützen. Aber ich denke das ist nur ein kleiner Aufschub für den Petrodollar. Und Freeman hat recht. Trump macht alles was der Tiefenstaat will. Ich denke sogar noch etwas mehr. Sclimmer als killary? Ich denke ehr genau so schlimm.

  1. Sting sagt:

    Ex-Präsident Carter: USA sind kriegsfreudigste Nation der Geschichte

    Der frühere US-Präsident Jimmy Carter kritisiert die Kriegslust Washingtons. China werde die USA überholen, weil es sich nicht im permanenten Krieg befinde und stattdessen in die Infrastruktur investieren kann.
    -
    Er sagte der Versammlung, Trump fürchte Chinas wachsende wirtschaftliche Stärke und meinte, der Präsident sei zu Recht besorgt. Einige Experten sagen, dass China die USA als größte Volkswirtschaft der Welt bis 2030 überholen könnte, wenn sich die derzeitigen Wachstumstrends fortsetzen. In Kaufkraftparität gerechnet ist dies bereits jetzt der Fall.
    -
    Der ehemalige demokratische Präsident sagte, China werde den USA einen Schritt voraus sein, weil Washington den größten Teil seiner Geschichte Krieg mit anderen Ländern geführt habe, während Peking den Frieden nutzte, um in die eigene Wirtschaft und die eigene Industrie zu investieren.
    -
    „Wissen Sie seit 1979, wie oft sich China mit jemandem im Krieg befunden hat?“, Fragte Carter. „Niemals. Und wir sind im Krieg geblieben.“
    -
    Er betonte, die USA hätten in ihrer 242-jährigen Geschichte nur 16 Jahre Frieden genossen, wodurch das Land „zur kriegerischsten Nation in der Geschichte der Welt“ wurde. Dies sei wegen der Tendenz Washingtons, andere Nationen zu zwingen, „unsere amerikanischen Prinzipien zu übernehmen“.

  1. Sting sagt:

    Anonymus schreibt
    -
    Merkel hilft bei Massenmord im Jemen: Araber töten mit deutschen Waffen alle 10 Minuten ein Kind
    -
    Da es für die BRD zum guten Ton gehören zu scheint, völkerrechtswidrige Angriffskriege auf der ganzen Welt auch noch aktiv zu befeuern, ist es wenig verwunderlich, dass schon wieder Rüstungsgüter an am Jemen-Krieg beteiligte Länder verkauft wurden. Das Merkel-Regime genehmigte in diesem Kontext umfangreiche Waffenlieferungen an Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Damit kann der barbarische Massenmord im Jemen, den deutsche Medien vollständig verschweigen, fortgesetzt werden....ALLES LESEN !!

  1. chaukeedaar sagt:

    Q-Anon ist Benjamin Fulford für ein bisschen Intelligentere ;-)

    Gibt leider kein Gutes Bild über die "Wahrheitsbewegung", aber so ist es halt...

  1. Freeman sagt:

    Stimmt, alles was Fulford rauslässt ist gelogen. Leider fallen einige Dummköpfe immer wieder auf ihn rein. "Veterans Today" ist auch so eine Lügenseite und "What does it mean" ist ganz schlimm. Im deutschsprachigen Spektrum gibt es auch zu viele Selbstdarsteller und Dummschwätzer, welche die Leute in die falsche Richtung lenken.

  1. Vedanta sagt:

    Es spielt keine Rolle unter welchem Mantel sie sich versuchen zu verstecken, egal ob Wahhabiten, Zionisten, Kommunisten, Freimaurer, Demokraten usw, sie arbeiten unentwegt an ihrem einzigen Ziel, nämlich dass die Verheißung des Talmuds erfüllt wird, dass die Juden wenn die Zeiten des Messias gekommen sind, die Schlüssel für die Güter aller Völker der Erde besitzen werden.

  1. ER@ sagt:

    Pfff also wieder in die Hose gemacht.Wann lerne ich endlich dass jeder neue Kandidat noch schlimmer als sein Vorgänger ist.Obwohl ich es im einneren weiss.
    Als Massstab hab ich eben den Irak Krieg genommen.Aber es spielt keine rolle wie gross der Krieg an sich ist.Krieg ist Krieg.
    also ist auch er eine Kriegsmarionette und keinen deut besser als die Bushs.
    Ja hab ich jetzt eingesehen.

  1. Jo sagt:

    Ja,im deutschsprachigem Raum gibt es Trump - Freunde, auch Reptos und andere Kreaturen werden ständig verkündet. Die Wahrheit sieht aber ganz anders aus, du hast recht Freeman. Es muss sich aber bald was tun, so oder so, denn wie es jetzt läuft kann es nicht weitergehen. Kann ein Land wie USA ewig immer nur Schulden machen, ich sage da kommt was.

  1. E. Dana sagt:

    Der letzte US-Präsident der den Tiefenstaat bekämpfte war Kennedy.

  1. voglpet sagt:

    Und was ist dann Merkel ???

  1. Toni Marroni sagt:

    Ja Freeman, alles eine grosse Show, darum, egal was auf der Bühne abgeht, es ist nicht oberste Priorität, ob Trump ein Guter oder Schlechter ist, ob Q Trump, Melania, ein Kennedy-Nachkomme oder Fulford ist und recht hat oder nicht. Was zählt ist das, was die Menschen hinter der Bühne tun. Wir könnten langsam dahin kommen, dass wir selbstständig werden, auf dieser Erde, ohne einen Thinktank… Es gibt immer wieder Versuche, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass der Zug, in welchem die meisten sitzen, mit durchgescheuerten Bremsen den Abhang hinunter rollt und man selber seinen A... bewegen sollte, wenn man sich retten will... Deshalb sind neue, vernetzte Systeme eine Möglichkeit, von diesem Zug loszukommen. Denkt an das freie, DEZENTRALE Internet, mit dieser Technologie kann man kommunizieren, ohne auf andere Dienste im Internet angewiesen zu sein, das ist das Essentiellste überhaupt, da die ganze Welt kommunizieren muss, bevor irgendetwas entstehen kann, keine Gesellschaft ohne Kommunikation, deshalb ist der Fokus auf die Kommunikationswege das Allerwichtigste momentan. Dann gibt es welche, die sagen, nein ich bleibe beim zentralen Internet, da das dezentrale auch nicht sicher sei! Wenn beide nicht sicher sind, warum benützt man das tausendmal schlechtere Interne?? Wir sehen anhand dieses Artikels, wie gespalten wir sind, das ist nur durch Manipulation der Kommunikationen möglich, ich bin sicher, dass im Grunde jeder keinen Krieg sondern Frieden möchte, egal ob er dem Trump traut oder nicht, da müssen wir hin, Weltfrieden, der kann nur entstehen, wenn unsere Kommunikation auf der ganzen Welt nicht sabotiert werden kann, beispielsweise durch einen Thinktank, erst dann kann der Mensch dem Nächsten wieder trauen...! Es geht also nicht darum, sich über Trump oder das zentral gesteuerte Internet zu beklagen, auch nicht darüber, dass viele an irgend einen Nonsens glauben, sondern es geht darum, selber die Initiative zu ergreifen und die neuen Möglichkeiten zu nutzen. Freeman, du machst es genau richtig, indem du die Realität den Schlafenden aufzeigst und es beim Namen nennst, einige sagen, dass dem, was man Aufmerksamkeit schenkt, wachsen würde, aber wenn man alles gewähren lässt, ohne wirklich hinzuschauen, dann hat man definitiv verloren. Du hast dich mit der Realität befasst und bist daher in Deckung gegangen, das ist sehr sinnvoll. Wir sehen schon, wie weit die Situation in Europa fortgeschritten ist und trotzdem schlafen die meisten immer noch und diejenigen, die wach sind, werfen sich gegenseitig die heissen Kartoffeln zu, um sich nicht die Finger zu verbrennen und jeder hat eine bessere Idee, was zu tun wäre, jedoch müssten wir langsam auf einen Nenner kommen, bevor das Zuggleis endet... Ich glaube nicht, dass die meisten Q-Anhänger auf einen Heilsbringer warten, die meisten sind hier, im Kessel Europa sehr positive Dinge am Anstossen und ich glaube eher, dass das Problem dahin läuft, dass wir ums Rechthaben streiten, resp. uns einmal mehr spalten. Die positiven Dinge laufen auch ohne Q und ohne Trump, doch niemand kann sagen, wann das Zuggleis endet, vielleicht heute schon, vielleicht am Wochenende, vielleicht in einem Jahr...? Es gibt die Möglichkeiten, hier Positives zu tun oder weit weg in Deckung zu gehen, beide Wege sind sinnvoll, einige haben schon keine Möglichkeit mehr, in Deckung zu gehen, also tun sie das was in ihrer Macht steht. Wie gesagt, die meisten schlafen immer noch...
    Im Grunde genommen sind all die Beschäftigungen des Menschen mit der Politik, den Medien, Staaten, Religionen, den Kriegen und Anschlägen usw. nur dazu da, damit wir glauben, das sei die Welt und wir können nur an der Welt teilhaben, wenn wir informiert sind und dass man nur über ein zentrales Internet an die Informationen des Weltgeschehens kommen würde.
    Es gibt aber bereits ein dezentrales Internet, ohne die ganze Ablenkungs-Show, die nur den Zweck hat, uns abzulenken und uns zu verleiten, über einen lachenden Dritten zu kommunizieren, der technisch gesehen, völlig überflüssig ist.

  1. @ Freeman:

    Sie erzählen uns schon seit zwei Jahren, Trump will den "Sumpf trockenlegen" und man müsse seine Taten anders sehen. Da stecke eine raffinierte Taktik dahinter. Trump hätte einen grossen Plan, um den Tiefenstaat zu besiegen. Man müsse nur warten und nichts tun.

    --

    Warten und nichst tun,kann ka nicht sein,!
    Nachdem MBS , Jamal Koshoggi in der Türkischen Botschaft in Istanbul am 2. Oktober 2018, hingerichtet hat,frage ich mich was noch passieren soll damit alle Aufwachen.Die Tochter von Donald Trump, Ivanka Trump konvertierte vor der Hochzeit mit ,Jared Kushner" 2009 ,zum Judentum.Der nächste.logische Schritte von Donald Trump ,war die Anerkennung Jerusalem als "Hauptstadt" Jerusalems" zu gunsten seiner Zionisten im eigenen Land. Hat Trump eine Wahl? : Nein er wird wie wir alle wissen, von Ihnen gesteuert um das im "Endstadium" des Finanzsystem, herbeizuführen.Wieviel Kredite wollt ihr alle noch nehmen um eure nicht finanzierbaren Kriege durchzuführen ? Hört alle auf sofort euer Geld in diese verlorene Machinerie zu stecken.Investiert in die Bevölkerung ,das es uns allen besser geht.Ansonsten werden wir alle bald die "Französiche Variante" des Volkzorns erleben.Die Gilets Jaunes machen weiter ,weil sie nicht mehr können.Die "Gelbwesten " werden sowieso jeden Samstag,ihren Prostest gegenüber Macron weiterführen.Wir brauchen eine neue Konstitutuion.Wir finanzieren ab sofort keinen Krieg mehr und unser ,Verteidigungsetat wird auf null reduziert.Als nächstes verlassen die VSA ,die BRD ,mit sammt ihrer Basen aus ganz Deutschland.

    --

    Ich bin gerne dabei und werde gerne die "Logistik" übernehmen.Da ich Speditionskaufmann bin ,ist es für mich kein Problem ob ich Waren ,in dem Fall US -Equipement und den Rest per " Airfreight" und Seafreight",nach Hause befördere.

    --

    https://www.dbschenker.com/de-de/ueber-uns/db-schenker-in-deutschland/geschaeftsstellen-schenker-deutschland-ag/stuttgart

    --

    Die Kosten für die Reise Übersee nach Amerika würden sich auf jeden Fall rechnen ,für die gesammten US -Base in Deutschland.Wir würden uns sehr viele unnötige Kosten ersparen und wären endlich ,"FREI",.Die Kosten die BRD zahlt jährlich für unsere ,"ungebetene Gäste", gehen in die Millionen von Euro der jeder Steuerzahler bei uns zahlt.Meine Meinung ,haben wir noch Redefreiheit;

    --
    US -Militär verpisst euch so schnell wie Möglich,und nehmt die "Rothschild Puppe" Macron gleich mit.!!











  1. Unknown sagt:

    "Trump kriecht nicht nur den Zionisten in den Hintern,
    sondern auch den Wahhabiten"

    zionisten als wahabiten verkleidet!!!