Nachrichten

Trump - USA nur noch wegen Israel im Nahen Osten

Mittwoch, 28. November 2018 , von Freeman um 09:00

Was ich schon seit vielen Jahren sage hat Trump in einem aktuellen Interview bestätigt. Die amerikanische Militärpräsenz im Nahen und Mittleren Osten, sowie in Zentralasien und Nordafrika, ist nur wegen Israel. "Bleiben wir jetzt in diesem Teil der Welt? Ein Grund dafür ist Israel“, sagte Trump.


Auch die Angriffskriege die Amerika gegen Afghanistan und den Irak geführt hat und die Stellvertreterkriege gegen Syrien und Jemen, sowie der NATO-Krieg gegen Libyen, wie auch die seit 1979 andauernden Sanktionen und Drohungen gegen den Iran, wurden NICHT gemacht, weil diese Länder die Sicherheit der Vereinigten Staaten gefährden (lächerlich), sondern nur weil Israel einen "Dummen" benötigt, der die Dreckarbeit erledigt, damit die "Konkurrenz" geschwächt und Israel das ganze Gebiet beherrscht.

Selber hat sich Israel an keinen einzigen der Kriege offiziell beteiligt, das sollen die noch dümmeren Europäer machen, ... ausser im Hintergrund versteckt und getarnt durch die Lieferung von Waffen und Ausrüstung an die "Gegenseite", an die radikal-islamischen Terroristen. An die, die bekämpft werden sollten. Was für eine hinterhältige Täuschung und Farce!

Ja, die amerikanischen Boys und Girls im US-Militär (und die der NATO-Länder) dienen ausschliesslich dazu, um für Israel zu sterben ... und die Billionen an Rüstungs- und Kriegsausgaben berappt der amerikanische Steuerzahler auch für Israel!


Geh zur Armee der Vereinigten Staaten ... und kämpfe für Israel (vorwärts Marsch!)

Alleine der zweite Krieg gegen den Irak, ab 2003 bis 2010, hat laut einer Studie der Brown University 1,1 Billionen Dollar gekostet, ja 1'100 Milliarden. Alles auf Schulden finanziert. Geld das für die Reparatur der völlig maroden Infrastruktur in den USA fehlt. Aber die "Sicherheit" Israels geht für die Politiker in Washington vor!

US-Präsident Donald Trump sagte am Dienstag in einem Interview mit der Washington Post, dass "der Grund" für die Vereinigten Staaten, im Nahen Osten zu bleiben, Israel ist. Also NICHT weil es im nationalen Interesse der USA wäre.

Trump äusserte sich während eines Teils des Interviews, in dem er diskutierte, ob die Vereinigten Staaten angesichts der aktuellen Gegebenheiten weiterhin militärische Präsenz in der Region haben sollten.

Er erklärte dann, dass die Ölförderung kein Grund mehr sei, dies zu tun. "Öl wird immer weniger zu einem Grund, weil wir jetzt mehr Öl produzieren, als wir jemals produziert haben. Wissen Sie, plötzlich kommt es so weit, dass man nicht dort bleiben muss", erklärte Trump.

Damit bestätigt Trump, der andere Grund für die Kriege war das Öl. Aber nicht wie die meisten glauben, um es zu holen und zu stehlen ... NEIN, genau im Gegenteil, damit es im Boden bleibt.

Ich erkläre euch diesen scheinbaren Widerspruch:

Irak, Libyen und Syrien haben in den Augen der Amerikaner und Saudis "zu viel" Öl gepumpt und die Einnahmen daraus für das Volk verwendet, denn das waren sozialistische Länder, welche ein grosses Sozialprogramm hatten, mit kostenloser medizinischer Versorgung, Ausbildung, Wohnungen und vielem mehr.

Das geht aber mal gar nicht für die "Globalisten" und "Kapitalisten", denn die Einnahmen aus den Bodenschätzen haben die multinationalen Ölkonzerne zu bekommen, getreu dem Motto, "UNSER Öl liegt unter arabischen Sand".

Also hat man Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi und Bashar al-Assad befohlen, "hör auf so viel Öl zu fördern, Du verdirbst den Preis", damit der Preis steigt.

Vor dem Irak-Krieg lag der Ölpreis bei 25 Dollar pro Fass. Sie haben sich aber geweigert, also wurden sie angegriffen. Als Kriegsgrund hat man dann die Lügengeschichten über die "Baby-Brutkästen", "Massenvernichtungswaffen", "böse Diktatoren", "Menschenrechtsverletzungen", usw. erfunden.

Amerika hat nach der Zerstörung und Besetzung des Irak zum Beispiel, nicht nur keine Massenvernichtungswaffen gefunden (was sie ja vorher schon wussten), sondern keinen einzigen Tropfen Öl sich genommen ... denn darum ging es gar nicht, wie gerade erklärt.

Der Irak hat vor dem Krieg über 6 Millionen Fass pro Tag gefördert, danach zuerst gar nichts und jetzt nur noch 2 Millionen. Deshalb stieg der Ölpreis auf über 100 Dollar zeitweise, was gut für Saudi-Arabien, den USA und den Ölkonzernen ist.

Deshalb hat letzte Woche Trump gesagt, die USA würden ihre Partnerschaft mit Saudi-Arabien aufrechterhalten, um "die Interessen unseres Landes, Israels und aller anderen Partner in der Region sicherzustellen".

Mit "Interessen sicherstellen" meint Trump, die Kontrolle über die Fördermenge des Erdöls in der arabischen Welt zu haben und das Israel die Nachbarn militärisch beherrscht ... und als einziger ein Atomwaffenarsenal in dieser Region haben darf!

In Bezug auf die Ermordung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi beschützt Trump trotzt aller Beweise immer noch den Auftraggeber des Mordes, Prinz Salman (MBS):

"Wir werden vielleicht nie alle Fakten über den Mord an Herrn Jamal Khashoggi wissen", behauptete er.

Was für ein Lügner doch Trump ist, denn die CIA-Chefin Gina Haspel hörte die belastenden Audio-Beweise von Khashoggis Ermordung, die vom türkischen Geheimdienst ihr geliefert wurden.

Basierend auf türkischen Beweisen und ihrer eigenen Einschätzung gelangte die CIA-Zentrale in Langley zu dem Schluss, dass MBS die volle Verantwortung für die Anordnung des Mordes an Khashoggi trägt.

Jetzt hat Trump Gina Haspel verboten, vor dem Senatsausschuss zu erscheinen und ihr Wissen über den Mordfall den Senatoren zu berichten. Das Trump-Regime tut alles, um Konsequenzen aus den Mord zu verhindern, wie ein Stopp der Waffenlieferungen durch den Kongress.

Trump erklärte, warum er keine Aufklärung des Mordes will: "In jedem Fall besteht unsere Beziehung zum Königreich Saudi-Arabien als grosser Verbündeter in unserem sehr wichtigen Kampf gegen den Iran."

Trump fügte hinzu: "Es ist unser vorrangiges Ziel, die Bedrohung durch den Terrorismus auf der ganzen Welt vollständig zu beseitigen!"

Die Ölförderung des Iran muss auch aus dem Markt genommen werden, weil es zu viel Öl auf der Welt gibt und diese Tatsache das Öl verbilligt. Die Sanktionen werden mit der Lüge begründet, der Iran würde den Terrorismus fördern und damit Israel und auch die USA bedrohen.

Seit der Wiedereinführung der Sanktionen gegen den Iran ist der Ölpreis stark gestiegen, was Absicht ist.

Der Iran ist von 45 amerikanischen Militärbasen umzingelt, soll aber die USA bedrohen???


Damit bestätigt Trump, der Iran ist das grosse Ziel für den nächsten Angriffskrieg, der mit der Lüge verkauft wird, Teheran würde Staatsterrorismus weltweit betreiben.

Dabei gibt es nur drei Länder, die Terror für ihre strategische Geopolitik benutzen, diesen überhaupt erschaffen haben, nämlich die USA, England und Israel!!!

Al-Kaida, Al-Nusra, ISIS, IS ... aber auch deren Propagandaarm, die Weissen Helme, sind eine Erfindung der CIA + MI6 + Mossad.

Kein Wunder mussten diese Agenten über Israel flüchten und werden bei ihren Sponsoren aufgenommen und untergebracht. Siehe "Evakuierung beweist, Weisse Helme sind Terroristen".

Wenn die Weissen Helme wirklich nur unparteiische Sanitäter waren (lach), dann hätten sie in Syrien nach der Befreiung der von den Terroristen beherrschten Gebiete nichts zu befürchten und könnten bleiben.

Diese drei Länder, USA, England und Israel, sind die wirklichen Betreiber von STAATSTERRORISMUS und stecken hinter ALLEN Kriegen!!!

Und was das Erdöl betrifft, es einen "fossilen Brennstoff" zu nennen, das vor rund 500 Mio Jahren aus irgendeiner Biomasse entstanden sein soll und deshalb bald erschöpft ist, ist auch gelogen.

Erdöl ist tatsächlich abiotisch und entsteht durch chemische Prozesse unter hohem Druck und Temperatur ständig im Erdinneren. Durch Erdspalten kommt es an die Oberfläche. Es kann nie ausgehen und viele Erdölfelder füllen sich wieder auf.

Seit 100 Jahren wird uns das Märchen erzählt, Petroleum sei ein knappes Gut und wird es bald nicht mehr geben, dabei schwimmen wir in Öl. Der Grund für dieses Märchen? Damit der Preis hoch bleibt. Siehe mein "Interview mit Professor Vladimir Kutcherov".

insgesamt 6 Kommentare:

  1. JT sagt:

    Ich dachte auch immer das Öl ein knappes gut ist. Bis ich auch die A Biotische Öl Förderung der Sowejtunion kennt erlangt hatte. Man sagt uns über jahrzehnte das Öl oder Gas produkte Fosiller abgestorbene Biomasse (Pflanzen) ist.

    Das Skurile an der Sache ist aber die Aussage von "Wissen"schaftler das der Neptun ein Methan riese sei und Curiosity kurioserweise angeblich Methan auf dem Mars gefunden hat.

    Wissenschaftler rästeln jetzt ob es auf dem Mars einst mal leben gab. Das kann schon sein, das es auf dem Mars leben gab. Es kann aber auch sein, das Methan welches auf Kohlenstoff basiert, im Unisversium sehr häufig vorkommt.

    Was hat es jetzt mit dem Bericht hier zu tun.

    Nun folgender, laut der A Biotischen These, gibt es auf dem Erdo Kohlenstoff in "unendlicher" Form. Es ist nicht Fossil und man muß nur tief genug an Tektonischen Platten bohren und jeder kann Öl / Methan (Erdgas) fördern.

    Einstige "leere" Lagerstätten füllen sich sogar wieder. Deshalb, wir haben kein PeakOil und auch keine endliches gut. Zu demn Bericht von Freeman, möchte ich eine Vermutung ergänzen. Da die US Ökonmie und Vormachtstellung auf den Petro-Dollar beruhen, ist es dem US Kapital egal, wer es fördert. Hauptsache, er treibt den Preis in die Höhe und verkauft den Rohstoff in Dollar. In Dollar deshalb weil, jedes Produkt(Flugzeug / Großmaschine / Chemiegüter / Rohstoffe etc.) das gehandelt wird, über den Finanzplatz Wall-Street geht. Somit wird der Dollar gestützt.

    Syrien, Lybien, Irak, Russalnd und Zypern, wollten und tun ihre Rohstoffe aber nicht mehr in Dollar auf dem Weltmarkt anbieten sondern in EURO, Yuan, Rubel, Gold, etc... feil bieten.

    Somit wird die USA ihre Dollar nicht mehr los. Jetzt darf man sich Fragen, warum haben gerade diese Staaten oder EU so massive Probleme? Richtig: Sie stemmen sich gegen die US Dollar Hegemonie und werden somit von der US Kapitalisten mit Kriege, Kriesen und Flüchtliche überseht.

    Also
    Öl = Dollaer ist topp
    Öl = Euro, Yuan, Rubel, Gold ist Flopp

    Die Öl Förderungdrosselung (Verknappung) dient nur dazu mehr Umsatz pro Barell zu generieren.

    Info I: Im Jahr 2017 wurden fast 93.000 Barell (154 Liter) pro Tag gefördert und über den Finanzplatz Wall-Street gehandelt. Je teuerer ein Fass um so mehr wird der Dollar gefragt.

    Info II: Wenn innerhalb der EU z. B. Italien ein Airbus kauft, dann muß Italien, Euro in Dollar tauschen um Airbus zu bezahlen und Airbus hat Dollar als Devisen und muß diese dann wieder in Euro tauschen, wenn es Dienstleistungen in Europa kauft.

    Das ist groteskt! Mit jedem Kauf verdient Washington / Wall-Street mit oder kann sogar sanktionieren. Wie jetzt aktuell der IRAN aus dem SWIFT gesperrt wurde.



  1. Schatzkiste sagt:

    Was kann man tun? Was kann die Konsequenz daraus sein?

  1. Fränk sagt:

    Das Einzige was aus Biomasse unter hohem Druck entsteht ist Kohle. Komisch dass diesen Widerspruch ggü. dem Oil niemand in den Mainshitmedien wahr haben will.

  1. s. sagt:

    Ist doch logisch, dass das mit der Oelentstehung keiner lehrt oder im Mainstream veroeffentlicht. Dann waeren die gelbwesten in Frankreich ne globale Bewegung.
    Ausserdem koente die "Elite" dann ja niemanden mehr kontrollieren weil das Druckmittel "Energieversorgung" nicht mehr funktioniert.
    Irgendjemand schrieb, das naechste waere dann ne Wasserknappheit...und daran arbeiten die Konzerne ja bekanntlich schon.

  1. Jan sagt:

    Super Beitrag danke für dein tollen Arbeit

  1. Vedanta sagt:

    Es ist ein Zeichen vollkommener Macht auf der einen Seite und absolutem Gehorsam auf der anderen Seite wenn ganz offiziell bestätigt wird, wer im Prinzip hinter all den Kriegen auf der Welt steckt aber trotzdem der Mensch es nicht wagt Kritik an den wahren Kriegstreibern zu üben, obwohl es wie gesagt ganz offiziell bestätigt wurde.
    Genau so verhält es sich auch mit der Jew World Order; der wahre Strippenzieher und Nutznießer der neuen Weltordnung darf nicht beim Namen genannt werden, respektiv man wird dafür belächelt oder sogar bestraft während es in absehbarer Zeit wenn die Umstände es erlauben von offizieller Seite bestätigt werden wird; vielleicht sogar feierlich verkündet von der "israelischen Hauptstadt" Jerusalem aus.