Nachrichten

Es wird Zeit, den Deutschen den Gashahn zuzudrehen

Freitag, 2. November 2018 , von Freeman um 15:00

Merkel besuchte die Ukraine und hat dabei angekündigt, Berlin plane, für die Verlängerung der Sanktionen gegen Russland im Dezember auf EU-Ebene sich einzusetzen. Sie behauptet, Moskau habe den Waffen- stillstandsvertrag von Minsk mit der Ukraine 2015 nicht umgesetzt und muss deshalb weiter bestraft werden.


"Das Minsker Abkommen wird nicht erfüllt, und wir machen wenn überhaupt, nur millimeterweise Fortschritte, und manchmal machen wir Rückschritte", erklärte Merkel am Donnerstag bei einem Besuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew, um Gespräche mit Präsident Petro Pornoschenko zu führen.

"Auf der Grundlage der heutigen Situation wird Deutschland also auch im Dezember eine Ausweitung der Sanktionen fordern". Die Sanktionen könnten erst gelockert werden, wenn es Fortschritte gebe, fügte sie hinzu.

Wer will denn wirklich keinen Frieden mit den proklamierten Volksrepublikem Donezk und Lugansk? Es ist nur Kiew, das ständig den Waffenstillstand mit militärischen Angriffen bricht und Washington liefert die Waffen dafür.

Der beste Beweis, wer der Aggressor wirklich ist, war die Ermordung von Alexander Sachartschenko durch einen Bombenanschlag am 31. August, den Führer der Regierung in Donezk. Durchgeführt haben ihn der ukrainische Geheimdienst mit Hilfe der CIA.

Das Merkel hat wohl auch vergessen, warum sich die russischstämmige Bevölkerung von Donezk und Lugansk ab März 2014 nicht mehr von Kiew regieren lassen wollte und eine Trennung von der Ukraine vollzog.

Es war der gewaltsame, vom Westen inszenierte Putsch der legitimen Regierung von Wiktor Janukowytsch und Einsatzes eines pro-westlichen und anti-russischen Regimes unter Pornoschenko.

Dabei wird das Minsker-Abkommen von Seiten der Volskrepubliken eingehalten, wie mit der Wahl am 11. November.

Wie anti-demokratisch aber Pornoschenko ist, sieht man an seiner Reaktion darauf.

"Wir haben die Organisation der gefälschten Wahlen durch die Russische Föderation verurteilt", sagte Pornoschenko. "Es ist ein klares Zeichen, dass der Kreml nicht für eine friedliche Lösung bereit ist."

Aha, die Durchführung von Wahlen, wie vereinbart, wird verurteilt. Klar, denn dann wird das Resultat den Wunsch der Bevölkerung in Donezk und Lugansk deutlich zeigen und nicht mehr bestritten werden können.

"Russland muss eine einfache Sache tun: Die Ukraine verlassen, die Truppen abziehen, die Waffen zurückziehen und die territoriale Einheit des Landes wieder herstellen", sagte Pornoschenko gegenüber Journalisten.

Welche russischen Soldaten sollen die Ukraine verlassen? Es gibt keine dort. Meint Pornoschenko etwa die auf der Krim?

Aber die Krim gehört seit dem Volksentscheid der Krimbewohner über eine Wiedervereinigung zu Russland. Ausserdem waren schon vorher russische Soldaten auf der Krim stationiert, wie in der Marinebasis von Sewastopol.

Wann findet sich das Nazi-Regime in Kiew und ihre westlichen Unterstützer endlich damit ab, die Krim ist KEIN Teil der Ukraine und Donezk und Lugansk auch nicht.

Merkels eintägige Reise nach Kiew war ihre erste seit der Unterzeichnung des Minsk-Abkommens, und das sie die Absicht hat, die Sanktionen gegen Russland, die schon seit VIER Jahren laufen, wegen falschen Behauptungen wieder zu verlängern, muss bestraft werden.

Es wird Zeit, das Moskau Gegenmassnahmen durchführt, sollte die EU wirklich im Dezember eine Verlängerung auf deutschen Druck hin beschliessen.

Am besten und effektivsten wäre es, den Gashahn zuzudrehen, damit die Westeuropäer und besonders die Deutschen sich ihren Arsch im Winter abfrieren und im Dunklen hocken.

Dafür bedanken können sie sich bei Merkel!!!

Es geht ja wohl gar nicht, dass Russland die Lieferverträge treu und brav einhält, aber das Bundesregime in Berlin die Sanktionen gegen Russland immer weiter verlängert, was einem Wirtschaftskrieg entspricht.

Warum sollen nur die Russen unter Merkels krimineller Politik leiden? Die Deutschen sollen sie auch zu spüren bekommen!!!

insgesamt 20 Kommentare:

  1. E. Dana sagt:

    Es traurig zu sehen das ein Land von Denkern und Dichtern zur einem Land von Henkern und Richtern wurde.

  1. Max sagt:

    @E.Dana

    da fallt mir ein super Lied ein :)

    Prinz Pi - "Von und zu"
    https://www.youtube.com/watch?v=YEdVx201MVs

    (Von) Kleinlichkeit und Recht und Freiheit
    (Zu) Wettskandal'n und Geiz und Geilheit
    (Von) Dichtern und Denkern (zu) Richtern und Henkern
    (Zu) Kiffern und Bänkern (zu) Strichern und Gangstern

    Das war mal Zauberland, war mal ein Traum von Land
    Guckt euch den Rest von dem zerbrochenen Traum mal an
    Es gibt kaum ein Land, wo soviel Leute wohn' woll'n
    Doch viele, die hier woh'n, sind mit Frust bis ganz oben voll
    Haben keine Arbeit mehr, haben keine Träume mehr
    Und deutsche Fabriken bleiben heute leer
    Das is' die Globalisierung, etwas treibt in dei'm Bier rum
    Etwas lähmt dich wie ein schleichender Virus
    Und in den seligen Zeiten, wo noch Punker mit Iros
    Steine am ersten Mai schmissen, war sonst nich' viel los
    OK, da war die RAF und der Atommüll
    Neben einem AKW war nich' grad, wo man wohn' will
    Da war der erste Golf und da war Otto 1
    Und man hatte eine Chance nur mit einem Lottoschein
    Unser Boss war der Koloss von Oggersheim
    Bowlen ging man nur im Bowling-Center, nich' in Columbine

    Und Herr Hartz fickt in Braunschweig
    In der Nähe vom Hauptbahnhof, nicht weit, von wo man aussteigt
    Und wenn man aufzeigt, wie alle diese Saubermänner
    Sich dann benehm', sind es auch nur Penner
    So geht es ab, ganz oben bei Volkswagen
    Dank der Gewerkschaft darf die Zeche das Volk zahl'n
    In der Elefantenrunde denkt ein tumber Elefant
    Er wär' noch immer der Chef im Bundeskanzleramt
    Und er blamiert sich, weil er kapiert nich'
    Was an diesem Wahltag passiert ist
    Unsere Kanzlerin hat so tiefe Mundfalten
    Man könnte sie für ein' alten falten Hund halten

  1. In der DDR kannte ich den Spruch. Wer sind die 3 größten Deutschen? Goethe, der größte Denker, Hitler, der größte Henker und Honecker, der größte Verschenker. Nun gibt es eine 4. im Bunde, laßt Euch was einfallen. Ich bin viel zu wütend, um hier noch sachlich bleiben zu können. Aber nicht nur auf das Merkel, sondern auf die 80% verblödete Masse um mich herum.

  1. Deutschland hat nix, aber gar nix aus der Geschichte gelernt.

    27 Millionen Sowjets, darunter mehrere Millionen Russen, wurden durch die deutsche Aggression ermordet.

    Die Sowjetunion hat im Gegensatz zum "Volk der Auserwählten" von Deutschland keine Reparationszahlungen verlangt.

    Russland hat damals nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion seine Truppen aus der DDR abgezogen und damit die Wiedervereinigung Deutschlands ermöglicht. Die USA dagegen halten Deutschland 70 Jahre nach Kriegsende immer noch besetzt.

    Und was macht Merkel? Sie besucht die faschistische Ukraine und macht gemeinsam mit Poroschenko Stimmung gegen Russland. Danach geht sie nach Polen, um sich erpressen zu lassen. Wie geisteskrank ist das denn?

    Eins ist sicher, diese Rothschild-Puppe wird in den nächsten drei Jahren noch reichlich Geschirr zerschlagen, wenn sie nicht gewaltsam gestoppt wird.

  1. ER@ sagt:

    Am Deutschen wesen wird die Welt verwesen.

  1. TopFranke sagt:

    Das genau ist es doch, was die USA erreichen wollen.
    Sollte Russland den Gashahn zudrehen, hätten sie die besten Argumente dafür ihr Frackinggas zu verkaufen.
    Ich kann es mir bildlich richtig gut vorstellen, wenn sich Trump breit grinsend vor die Kameras stellt, um zu behaupten, dass er dies schon immer gewusst habe. Russland wäre kein Partner, unzuverlässig und absolut unsozial, im Winter den Gashahn für Deutschland abzudrehen.
    Und die selbstlose USA werden selbstverständlich nun den europäischen Partnern helfend zur Seite stehen.

  1. Freeman sagt:

    Ist praktisch gar nicht möglich, das russische Gas für Europa durch amerikanische Fracking-Gas-Lieferungen zu ersetzen. So viele LPG-Schiffe und Kapazitäten gibt es gar nicht. Ist doch nur eine Bluff von Trump, so wie er immer grosskotzig übertreibt und lügt.

    Ausserdem geht es um eine plötzliches und kurzzeitiges Stoppen der Gas-Lieferungen, dann können die Europäer gar nicht reagieren. Heute zudrehen und eine Woche frieren lassen, dann überlegen sich Merkel und Co zweimal, ob sie mit den Sanktionen weiter machen sollen.

    Ich würde es nicht als absichtliche Bestrafung sondern als Panne tarnen ... Sorry, eine technische Störung in der Pipeline, die wir bald beheben werden ... dann kapieren die schon was läuft.

    Die Stromkonzerne machen es ja auch so, schalten den Strom ab und sagen, der Blitz hat in einen Trafo eingeschlagen, die Reparatur dauert, wenn sie die Atomkraftwerksgegner bestrafen wollen. Dann spüren die Gegner, wie abhängig sie sind.

  1. Scatty sagt:

    Die Merkel wird in ihren letzten drei Jahren noch so viel Schaden wie möglich anrichten, bevor sie den Abgang macht. Da ist dann der zugedrehte Gashahn vielleicht das kleinste Problem.

  1. Unknown sagt:

    Den Gashahn zuzudrehen ist momentan absolut die falsche Variante.

    Russland könnte das Gas an Deutschland zunächst mal langfristig (fast) verschenken und dadurch erst mal eine Abhängigkeit in D schaffen und die Amis auf Ihrem Fracking-Gas verrecken lassen.

    Wenn sich dann die "Wettbewerbssituation" geklärt hat, könnte der Bundestussie und dem Poposchenker gezeigt werden, daß die Technik "anfällig" ist und unbedingt Nordtream-2 und evtl. auch -3 gebraucht wird. Freeman, die Idee von der PP (Pipeline-Panne) gefällt mir. Würde auch nicht gegen den UCC verstoßen.

    Ich erinnere an weise Worte aus China: "Wem Du nehmen willst, dem mußt Du voher erst
    richtig geben".
    Doch damit wäre das Profitstreben von Gazprom vermutlich angegriffen, was auch die "russischen" Shareholder vermutlich ablehnen würden.

    Wenn der feige und führungsunfähige Merz (darum wurde er ja nie "Unternehmenslenker", sondern nur "Aufpasser", um keinen Schaden im Unternehmen anzurichten) dann ins Rennen um die Kanzelhoheit geschickt wird, würde ich einen geeigneten Zeitpunkt solch einer Panne sehen. Er könnte dann seine "Vernetzung" in der Wirtschaft nutzen, D schnellstens in den Dutt zu fahren und das Siechtum D`s nicht weitere Jahre hinziehen zu lassen. Vlt. ist das Volk dann zum "Aufwachen und Handeln" bereit und ich bei Dir in Abchasien.

  1. Ketzer sagt:

    Hab mir überlegt; wenn man im Bush wohnt, ohne TV, Radio und Zeitung und das Ganze Jahr niemanden trifft, bekommt man vom ganzen Affentheater nichts mit.
    Schlussendlich ist das Ganze ja nicht anderes als ein riesiges Affentheater, welches veranstaltet wird um uns gedanklich zu beschäftigen.

  1. Deutschland zerstört sich selber, auch mit Mutti Merkel. Der Deutsche Jasager, Mitläufer mit chronischer Generalamnesie kriegt seit der Abdankung (Hurra!) von Kaiser Wilhelm in regelmässigen Abständen die gerechte Strafe, wie sie es verdienen. Ein verlogenes Volk von Heuchlern und Scheinheiligen.

  1. Berater sagt:

    @VOLTAIREamigo sagt:
    2. November 2018 um 23:54 (...)
    Russland hat damals nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion seine Truppen aus der DDR abgezogen und damit die Wiedervereinigung Deutschlands ermöglicht.(...)
    ---
    Moment mal, Wiedervereinigung? Russland hat immer noch nicht Ostpreußen/Königsberg wieder verlassen, seit mehr als 70 Jahren hat es unser deutsches Land besetzt, "verwaltet".

  1. Diese Schnalle Merkel, der feiste Trampel aus der Uckermark, ist eine Prostituierte der USA. Egal wer nach ihr das Geschick unseres Landes in Händen hält, die USA führt Regie. Ziel ist eine Umvolkung Europas, eine hellbraune Masse mit einem maximalen IQ von 90 intelligent genug zum arbeiten aber nicht fähig selbstständig zu denken.
    Der Untergang läuft bereits auf vollen Touren nur, die Wenigsten haben das bemerkt.
    Die öffentlich rechtlichen Medien geben vor was wir zu denken haben, dumme Fernsehsendungen zeigen dem Pöbel wo es lang geht. Heile Welt und Spass wird vorgegaukelt. Wenn der Untergang dann da ist, wird geschrien und gejammert. Aber es ist dann zu spät und wenn die Massen sich zerfleischen, sich die Weltbevölkerung reduziert, dann haben die Regisseure des perfiden Spieles ihr Ziel erreicht.
    Nichts auf diesem Planeten geschieht ohne vorheriges Drehbuch.

  1. Freeman sagt:

    @Berater Falsch ... während der Perestrioka, als die SU pleite war und Geld benötigte, hat Gorbatschow Königsberg für 20 Mia D-Mark dem Kohl zum Kauf angeboten. Die Deutschen konnten die Enklave wieder haben. Aber was war? Kohl und besonders Genscher haben das Angebot von Gorbi abgelehnt. Das wird den Deutschen natürlich nicht erzählt. Jetzt geben die Russen es aus strategischen Gründen nicht mehr her. Also, beschwere dich bei den Landesverrätern in Berlin und nicht in Moskau.

  1. Mike sagt:

    Ein Land von Gehirnkrueppeln und Arschkriechern passt wohl eher

  1. Zu 16:44
    Bei den Gesprächen zwischen Gorbatschow und Kohl (Kohn!) sowie Anderen wurde der Vorschlag von Gorbatschow der deutschen Delegation unterbreitet, dem deutschen Volk "Die Ostgebiete" zurück zu geben.
    Kohl (Kohn!), Genscher lehnten ab mit der Begründung, Deutschland könne sich dieses finanziell nicht leisten.
    Seit wann kann Deutschland sich etwas nicht leisten, finanziell gesehen.
    Beide, Kohl (Kohn!), Genscher auch, fielen fast auf die Knie vor Gorbatschow und bettelten regelrecht "Er, Gorbatschow", möchte niemals mehr Diesen Satz wiederholen.
    Als Dank für diesen, seinen Verrat bekam Kohl (Kohn!) von den Juden umgehend mit den höchsten Orden (Auszeichnung) verliehen.
    Für Juden lohnt sich Verrat.


  1. s. sagt:

    Tja...und gerade las ich, dass Merkel Staatsknete locker macht um das erste Fluessiggasterminal zu bauen...

  1. E. Dana sagt:

    Wieso sollte Russland Königsberg wieder zurück geben? Unsere "Führer" haben es verbockt.

  1. navy sagt:

    Angela Merkel, in allen Bereichen eine dumme und kriminelle Lügnerin, welche nur Krieg will für Privatisierungs Profite und im Solde von Kriminellen und Drogen Bossen, wie Steinmeier und Heiko Maas. Finanziert von der Banken Mafia

  1. Sasmurtas sagt:

    @Berater & Freeman:

    Bereits in den 50ern wurden dem Drecksack Adenauer die deutschen Ostgebiete, PLUS die Kriegsgefangenen von Stalin offeriert. Einzige Bedingung: Nichtbeitritt zur NATO und Neutralität wie Österreich!
    Wie die Geschichte ausging, wissen wir.... Auch DAS ist den meisten Deutschen nicht bekannt.