Nachrichten

Haben sich Obama und Ahmadinejad auf Hawaii getroffen?

Dienstag, 28. Oktober 2008 , von Freeman um 21:06

Der plötzliche Entscheid von Barack Obama seinen Wahlkampf letzte Woche für zwei Tage zu unterbrechen und nach Hawaii zu fliegen, hat einige Beobachter überrascht, speziell wo doch jetzt der Endspurt zur Präsidentschaft stattfindet und nur noch wenige Tage bis zur Abstimmung verbleiben. Als offizieller Grund wurde ein Besuch seiner 85 jährigen Grossmutter angegeben, die ihn grossgezogen hat. Gab es noch einen anderen wichtigen Grund, um die weite Reise zu unternehmen?

Er verbrachte nur wenige Stunden bei ihr nach seiner Ankunft am Donnerstag und war sonst während den zwei Tage nicht in der Öffentlichkeit zu sehen und nur einmal vor den Kameras. Mit Wahlkampf hatte das offensichtlich nichts zu tun. Was machte er den Rest der Zeit? Wurde die Annäherungspolitik zum Iran des Obama/Brzeziński Team besprochen?

Gleichzeitig wurde aus Teheran verkündet, dass der iranische Präsident Ahmadinejad alle Auftritte abgesagt hat und aus gesundheitlichen Gründen und Überarbeitung keine Termine wahrnehmen kann. Er war von der Bildfläche verschwunden. Wurde mit dieser Begründung seine Abwesenheit kaschiert, eine diplomatische Reise nach Hawaii?

Und was verkündet das Weisse Haus genau am Freitag den 24. Oktober, während Obama in Hawaii war? Die Bush-Regierung hat die Absicht nach den Wahlen, ab mitte November, eine diplomatische Präsenz im Iran einzurichten, die erste wieder seit der Besetzung der US-Botschaft in Teheran und der diplomatischen Krise 1979-81. Ahmadinejad sagte dazu letzten Monat, er würde diese Idee in Erwägung ziehen, die seit dem Sommer im Gespräch ist.

Obama hat mehrfach bereits die Bush-Regierung kritisiert, weil sie nicht mit dem "Feind" spricht, und kündigte an, er würde sogar mit Ahmadinejad direkt reden. Ist das nun passiert?

In meinem Interview vom 19. Mai 2008 mit Webster G. Tarpley, sagte er zu mir: „Obama sagt auch, wir müssen mit dem Iran reden ... worüber will er reden? Seine Absicht ist, nach dem Plan von Brzeziński, den Iran umzudrehen und gegen Russland einzusetzen ... und Syrien auch ... er sagt, warum sollen wir diese Länder angreifen ... wir können sie als Marionetten benutzen, als Kamikaze gegen Russland und China.

Wenn wir davon ausgehen, dass Obama der nächste amerikanische Präsident wird, finden jetzt schon geheime Verhandlungen mit dem Iran statt, um aus strategischen Gründen eine Lösung des Konflikts am Persischen Golf zu finden? Die angekündigte Seeblockade des Iran ist ja bereits vom Tisch, niemand redet mehr darüber, und das Gesetz dazu wurde im Kongress schubladisiert.

Wie ich schon mehrmals berichtet habe, findet ein Kampf hinter den Kullissen im amerikanischen Machtapparat statt, zwischen der Fraktion die unbedingt einen Krieg mit dem Iran will (die Neocons die Israel hörig sind), und die welche ihn aus geostrategischen Gründen nicht wollen, weil sie ein grösseres Ziel haben (Brzeziński, Rockefeller). Die Gegener des Irankriegs haben offensichtlich die Oberhand, sonst wäre er schon längst passiert.

Der jüngste Angriff der US-Truppen auf Syrien, ist ein Störmanöver der Anti-Obama-Fraktion des Militärs, um die Politik Brzezińskis zu durchkreuzen. Sie wurde ohne Genehmigung durch das Weisse Haus durchgeführt. Die Miltärführung im Pentagon ist in beide Lager gespalten, wobei die Unterstürzer von Obama die Militäreinrichtungen auf Hawaii für das geheime Treffen zur Verfügung gestellt und alles abgeschirmt haben könnten.

Passend ebenfalls dazu wurde am 24. Oktober verkündet, dass die US-Regierung Sanktionen gegen russische, chinesische und venezolanische Firmen verhängen würde, die wie sie sagen Material zur Herstellung von Massenvernichtungswaffen an den Iran, Nordkorea und Syrien liefern. Dazu gehören die staatliche russische Rüstungsfirma Rosoboronexport und die China Shipbuilding & Offshore International Corp. Worauf der russische Aussenminister Sergei Lavrov in scharfen Ton antwortete, die Sanktionen gegen Rosoboronexport würden internationale Gesetze verletzen und die Beziehungen zwischen Russland und den USA belasten.

Was könnte der Inhalt der Verhandlungen zwischen Obama und Ahmadinejad gewesen sein? Zum Beispiel wäre denkbar, dass Ahmadinejad aufgefordert wurde, nicht mehr bei den nächsten iranischen Präsidentschaftswahlen 2009 anzutreten, um den Weg frei zu machen, damit die USA volle diplomatische Beziehungen mit dem Iran wieder aufnehmen kann. Wenn das „Entfant Terrible“ nicht mehr an der Macht wäre, könnte man so eine Diplomatie sehr leicht dem amerikanischen Volk und der Welt verkaufen. Als Köder könnte die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran, das Beenden der Kriegsdrohungen und die Duldung einer friedlichen Nutzung der Atomenergie versprochen worden sein.

Tarpley könnte Recht haben, der mögliche neue US-Präsident und seine Hintermänner wollen den Iran umdrehen und als Werkzeug gegen Russland benutzen. Brzeziński mit seiner Russlandphobie ist nicht umsonst der Sicherheitsberater von Obama. Tarpley weiter: „Brzeziński denkt als Revanchist genau so, er will China und Russland aufeinander hetzen, sie sich gegenseitig vernichten lassen und als lachender Dritter übrig bleiben.“ Dazu wird aber aus strategischen Gründen der Iran benötigt.

"Es ist so, die Weltherrschaft von London und New York ist in einer grossen Krise. Wir haben den Bankrott des Dollars, eine Hyperinflation, allgemeine Bankenpanik ... wir haben zwei verlorene Kriege ... und wir haben einen Imperialismus der am zusammenbrechen ist. Die trilateralen Banker haben jetzt entschieden, Obama muss diesen Imperialismus retten und zusammenhalten. Die Idee ist, wenn er an die Macht kommt, mit ihm eine aktivistische, sehr aggressive Aussenpolitik zu fahren ... VIEL SCHLIMMER als wir es mit den Neocons erlebt haben."

insgesamt 43 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Naja, die Gerüchteküche ist am brodeln.Hier gibts eine andere Einschätzung:

    http://www.hintergrund.de/content/view/289/63/

  1. Anonym sagt:

    abwarten und tee trinken... schlimmer (als jetzt) geht immer.

  1. Anonym sagt:

    Hmmm, den Artikel hab ich jetzt nicht verstanden. Den Iran umdrehen und als Werkzeug gegen Russland verwenden, und Ahmadinejad soll freiwillig nicht mehr kandidieren. Was sollte der Iran davon haben? Dass er die Sanktionen gelockert bekommt? Dass er von Israel nicht bombardiert wird? Dass er sein Atomprogramm weiterführen darf? Wieviel Verlass auf Versprechungen der USA ist, kennen die Iraner zu Genüge aus ihrer Vergangenheit. Und darum soll er sich's mit Russland und China verscherzen, seinen bisherigen Partnern und Waffenlieferanten? Der Iran hat erst vor wenigen Monaten CIA Agenten an die USA übergeben, die einen Terrorsnschlag auf die russische Botschaft in Teheran verüber wollten. Die beiden Länder wissen also, dass versucht wird, sie gegeneinander aufzuhetzen. Und dann Syrien auch noch umdrehen, nachdem man sie gerade eben ein bischen Massakriert hat? Syrien hat sich heute an Moskau gewendet mit der Bitte um Waffenlieferungen. dann noch China und Russland, die verkünden jeden Tag neue Abkommen über wirtschaftliche Zusammenarbeit, die sie darüberhinaus schrittweise vom Dollar lösen wollen. Mag sein, dass Obama denkt, er könnte seinen "Change" - was immer das auch ist - missionieren, aber glauben wird ihm keiner.

  1. Anonym sagt:

    könnte es sein, dass obama die kandidatenmarionette des anti-irankriegslagers sein kann und mccain dieselbige des lagers der irankriegsbefürworter? nur ein gedankenspiel.

  1. freethinker sagt:

    Halte ich nicht für sehr wahrscheinlich, dass sich die beide getroffen haben.

    Ich glaube auch nicht, dass sich die klar Verbündeten Russland,China und Iran und weitere so gängeln lassen durch die US-Regierung.

  1. Anonym sagt:

    wieso sollten sie mit der us regierung zusammenarbeiten. das is doch lachhaft.

    wenn man das personifizieren würde, dann wären die usa der arme penner mit dicken muskeln, der unter der brücke pennt. russland wäre ein mittelständischer wirtschaftsboss, der über gute reserven verfügt und china ist bill gates..

  1. Der Sachse sagt:

    Und WER glaubt ernsthaft Russland, China UND der Iran hätten nicht genau DAS mit in ihre *globale Strategie* aufgenommen? Putin ist kein Trottel... Auch wenn man mit ZBig gerne den Teufel an die Wand malen will, China und Russland rücken immer näher zusammen. Der Goldrubel wird kommen, ganz sicher...

    Der Herr ZBig kann gerne versuchen zu spalten, aber hinter der russischen Förderation mit Putin und Medwedew steht noch ein weiterer Faktor. Ein Faktor, der den lieben Amerikanern das Genick brechen wird. Für Wissende offensichtlich, für Unwissende UNEREICHBAR...

    Durch diese ach so schöne Finanz-/ Systemkrise, wird jeder einzelne Oligarch entmachtet, der dem ausführenden Organen in das Handwerk pfuschen kann. Und wer steht dann ganz oben auf dem Treppchen. Sicher, Putin steht in ERSTER HINSICHT FÜR DAS RUSSISCHE VOLK, aber ist er auch der einzige Schlüssel für ein emanzipiertes Europa!

    In diesem Sinne sollten wir nun wirklich hoffen, dass jeder dieser spalterischen Pläne zwangsläufig schief gehen muss! Ansonsten wäre Hopfen und Malz verloren…

    Oder sehnt ein Groß von euch unbedingt die NWO herbei? Ich lache immer wieder darüber… Leben wir doch schon seit 1913 im amerikanischen Jahrhundert! Ja, die New World Order gibt es schon seit fast EINHUNDERT Jahren. Und wird ein jähes Ende finden, ein Ende, dass man wohlweißlich als katastrophal, für die so genannte Elite, nennen kann. Schaut euch doch mal bitte das deutsche, oder wahlweise auch das amerikanische Fernsehen an ! WAS SEHT IHR? Dekadenz? Propaganda in seiner primitivsten und auch effizientesten Form? Degenerierte Möchtegern Gutmenschen, die wirklich nur DAS BESTE wollen? Glaubt mir, das alles hätte den lieben George Orwell glatt umgebracht! Nicht in seinen schlimmsten Albträumen hätte er sich das vorstellen können! (Davon gehe ich mal aus *lach*)

    Und die Moral von der Geschicht‘ :

    Die Amerikaner (ein Teil der Regierung) werden alles daran setzen, einen Krieg auszulösen, um vom eigentlichen Geschehen abzulenken. ABER das Aufeinanderhetzen von Russland und China wird nicht funktionieren, haben der Drache und der Bär doch ganz andere Pläne für IHRE Zukunft… Einer Zukunft, die eben nicht von Zionisten, Freimaurern und/oder *gewissen inzestuösen Familienbanden* bestimmt wird… Laufen wir da so weit konform?

    Der Sachse

  1. MOMO sagt:

    der dollar wird nun schon seit 2 monaten deutlich stärker gegenüber fast allen anderen währungen.

    wird das so weitergehen - kommt wieder eine parität euro/dollar?

    oder crasht der dollar komplett oder beide?
    wenn man in währungen anlegen MUSS, welche sollte man wählen?

    wenn jemand - speziell zum dollarverlauf was schreiben kann, dann danke im voraus!

  1. Der Sachse sagt:

    Vergiss den Dollar!

    Das letzte Aufbäumen vor dem finalen Marsch gen Süden...

    Die FED wird den Dollar opfern!

  1. Anonym sagt:

    Nee ich trau dem dollar auch nicht,weil der ist mir zu grün.Da ist doch was faul dass der immer so billig grün ist?
    Das ist doch ganz normal dass mit solchem geschmacklosen grünen papier ohne Farbe eine Krise gekommen ist.
    Sind die alle farbenblind die amerikaner?
    Oder können sie keine Farben mischen?
    Oder haben sie vileicht die Technik noch nicht dazu?könnte auch sein dass die amerikaner Naturfreunde sind? Oder ihnen ist die Farbe einfach zu teuer.

  1. Anonym sagt:

    das die Politiker ALLER Länder in irgendeiner Weise machtkorrumpiert sind sollte allen hier klar sein

    und in gewisser Weise sind alle ähnlich den Royals miteinander verschwägert, sei es über Logen, sei es über gleiche Elite-Unis, sei es über gleiche Finanziers

    und ... alle profotieren von der Bedrohung der jeweiligen anderen Seite; sei es mit Machterhalt/Wiederwahl, sei es mit Beschäftigung in der Rüstungsindustrie und Dunstkreis oder sei es mit der einfacheren Verabschiedung von Überwachungsgesetzen

    warum also sollten sich die beiden natürlich abseits öffentlicher Blicke nicht getroffen haben ?

  1. Anonym sagt:

    ZBig ist ein 80jähriger Spinner, der immer noch in der Vergangenheit lebt...

    Er wird scheitern!

  1. Raffael sagt:

    Wie blöd müsste ein Politiker AHMADINEJAD sein,sich von zuverlässigen Menschen wie PUTIN abzuwenden und im gleichen Augenblick mit abartigen geisteskranken Massenmördern USRAEL,die seit Jahrzehnten lügen und Betrügen, gemeinsame Sache zu machen???

    Das wäre so als wenn man den Vergewaltiger seiner Frau und die Mörder seiner Kinder gleichzeitig ins Haus holt und bewirtet!!!

    Kein intelligenter Mensch ist so Krank.
    Hoffentlich...

  1. Anonym sagt:

    Es gibt mehrere Seilschaften auf
    dem Weg zum Gipfel der Macht.
    Alle die Macht anstreben stehen
    auf der dunklen Seite.
    Die Menschheit kann sich nur befreien wenn jeder einzelne Verantwortung übernimmt und aufhört
    seine Macht abzugeben.
    Nur weil Macht abgegeben wird,kann
    sie sich durch das pyramidiale System konzentrieren und führt automatisch zu einem Machtwahn der sich seine Macht sichern und erweitern will.
    Dies kann am Ende immer nur durch Unterdrückung und Überwachung
    stattfinden da auch andere nach der Macht streben.
    EIN TEUFELSKREIS!
    Wir sind auf dieser (dualen) Welt
    um uns zu entwickeln (Erwachsen werden)und entwickeln können wir uns nur wenn wir Verantwortung tragen (Macht behalten).
    Wenn das Ziel der absoluten Versklavung (Gedankenkontrolle)
    durchgesetzt würde, wäre die
    Weiterentwicklung gestoppt
    und die Auslöschung unserer sogenannten Zivilitation unumgänglich weil ein solches Leben
    keinen Sinn mehr machen würde.
    GAME OVER! (Es ist vollbracht)
    Neues Spiel (neues Glück) beginnt.

    Ihr seid nicht auf dieser Welt nur
    um zu Fressen,Saufen und zu Vö...ln.
    Das hier ist eine Schule in der
    gelernt werden soll und auch die
    Hausaufgaben gemacht werden müssen!

    Die Schüler sind aber gerade dabei
    den Lehrer abzusetzen weil sie
    aus Arroganz und Egoismus meinen
    alles besser zu wissen um aus
    der Schule eine Zockerhölle zu machen.
    In dem ein Pyramidensystem durch ein Anderes ausgetauscht wird
    wird langfristig nichts positiv verändert!

  1. Anonym sagt:

    oder crasht der dollar komplett oder beide?
    wenn man in währungen anlegen MUSS, welche sollte man wählen?
    ###############################
    ich würde den yuan wählen. ich weiß nicht ob du damit noch profit machen kannst, aber ich bin mir ziehmlich sicher, dass du den großteil deines kapitals so sichern kannst.

  1. Der Sachse sagt:

    Natürlich geht es um Macht!

    Vergesst bitte dieses Irlmeier-Szenario! Es ist längst überholt. Ihr müsst euch vorstellen: Damals war die Angst vor den ROTEN HORDEN immer aktuell, nah und allgegenwärtig. Genau das kann sich in psychologischer Hinsicht in die Gedankenwelt eines jeden *Sehers* manifestieren!

    Um es einfacher auszudrücken:

    In Russland herrschen nicht mehr die *Roten*, sondern die *Weissen*!

    Schaut euch doch mal diesen kümmerlichen kleinen Rest der kommunistischen Partei an! Einfach nur lächerlich! Putin verehrt Zar Peter den Grossen und nicht STALIN, diesen Khasarenjuden...

    So lange Putin gut beschützt wird, haben wir gewisse Chancen! Sollte es aber irgendjemand schaffen IHN zur Strecke zu bringen... Gelinde gesagt: Adios!

    Also, fangt endlich mal an zu hoffen... Denn negative Gedanken können sich in der physischen Welt ebenfalls manifestieren. Wenn jeder sich einen Krieg geradezu herbeisehnt, dann wird es auch einen geben!!!

    Der Sachse

    PS. ein Hoch auf den zukünftigen Zaren des russischen Reiches!!!

  1. Ou Le Regard Ne Porte Pas sagt:

    ich versteh nicht ganz freeman, ich glaube du wiedersprichst hier deinen eigenen aussagen. früher hiess es, dass es egal ist, wenn man wählt. nun heisst es das sich ein kampf im hintergrund abspielt. also doch zwei fraktionen. was denn nun? ich bin ein bewunderer deiner arbeit aber manche sachen leuchten mir dann doch nicht ganz ein. und schliesslich bist du auch nur ein mensch.der genau so fehler machen kann wie alle anderen. hoffe du siehst das jetzt nicht als harsche kritik an deiner arbeit oder person. denn das sollte es nicht sein. ansonsten: keep up the good work

  1. Anonym sagt:

    Ich denke auch, das Russland und China sich nicht gegeneinander aufhetzen lassen werden, warum auch, wer USRAEL vertraut ist hoffnungslos verlassen.

    Doch was ist, wenn Russland nur ein weiteres Spielteilchen im Schritt zur NWO ist und alles so geplant ist ?

    Ich habe ja auch Hoffnung das es nicht ist, doch was mir etwas zu denken gibt, ist, das der aktuelle Präsident der Russen auch jüdische Vorfahren hat.

    Und damit wären wir wieder bei der Glaubensfrage.

  1. Der Sachse sagt:

    http://briefeankonrad.blogspot.com/2008/05/vater-von-putin-kmpfte-im-2-weltkrieg.html

    http://sultanknish.blogspot.com/2007/04/did-vladimir-putins-father-fight-for.html

    http://www.forumnacional.net/showthread.php?t=29189

    JÜDISCHE VORFAHREN? Gehts noch?

    Was wird der russischen Führung noch angedichtet?

    Der Sachse

  1. Freeman sagt:

    Wo ist da ein Widerspruch? Ich hab doch schon mehrmals erklärt, das es mehrere Fraktionen gibt die wohl unterschiedliche Wege gehen, aber alle das gleiche Ziel haben. Genau wie in einer Partei oder sonst einer Organisation. Die Leute hinter der NWO sind doch nicht ein homogener Haufen mit gleicher Meinung, sondern aufgeteilt in mindestens zwei Fraktionen, die einen machen es mit Hardpower und die anderen mit Softpower. Es findet ein Kampf untereinader statt, genau wie auch in einer Partei, wo es den linken und rechten Flügel gibt ... wer dominiert die Gruppe ... aber am Schluss wollen sie alle das selbe, nur wie man es macht, da gibt es Unterschiede.

  1. Anonym sagt:

    In einem späteren Interview von Infokrieg sagte Trapley auch das Putin eienn Brzeziński haushoch überlegen ist.

    Ich glaube das selbst Ahmadinejad mittlerweile begriffen haben dürfte das die USA keinen einzigen Cent mehr wert sind.

    Das Monster liegt in den letzten Atemzügen.
    Bleibt nur zu hoffen das unsere Politiker in Europa dies endlich auch begreifen.

    Wer das Interview mit Putin gesehen hat,(ist bei nuovisio online) sieht wie selbst bewusst und entschlossen Putin ist.

    Der lässt sich nicht verarschen, dies scheint wohl dem polnischen Milch-Adel in den USA entgangen sein, dies ist nicht mehr Jelzin.

  1. berlinerkindl sagt:

    Ist alles sehr spekulativ (das mit dem Treffen), aber ich kann mir mitlerweile alles mögliche vorstellen.

    Und wie der erste Kommentator hier schon gschrieben hat. In der Gerüchteküche brodelts.

    Der Artikel den er verlinkt hat,
    [url]http://www.hintergrund.de/content/view/289/63/[/url]
    passt da sogar irgendwie in's Bild.
    Nur mit anderen Vorzeichen und oder Produkten.
    mMn. unbedingt lesen.

  1. Illuminator sagt:

    Ob es den "großen Plan" gibt, oder unterschiedliche Interessengruppen die sich rücksichtslos durchsetzen, ist für Euch Sklaven nicht wichtig. Ihr sollt nur funktionieren, konsumieren, zahlen und sterben.
    Glaubt ja nicht, dass Putin oder gar die Chinesen Euch retten werden. Die Russen haben Ostdeutschland bis aufs letzte ausgeplündert bevor sie ihr Imperium verloren. Auch sie haben von ihren Vasallenstaaten gut gelebt und sind keinen Deut besser als die Amerikaner. Sie haben ihren Raub nur viel direkter und kriegerischer durchgezogen. Und die chinesischen Eliten denken sowieso nur an sich selbst und den Ausbau ihrer Macht. Chinesische Führer handeln dann kriegerisch, wenn sie glauben gewinnen zu können. Glauben sie, sie sind noch zu schwach handeln sie vorsichtig bis unterwürfig - aber das ist alles nur Schein, nur eine Maske. Bis sie die Katze aus dem Sack lassen können.

  1. Anonym sagt:

    Obama ist kein willenloser Hampelmann von altgedienten Haudegen.
    Auch Russland und China können False Flag Attacks durchführen, nach denen es dann heißen kann, wir sind jetzt alle solidarisch mit Rußland oder China.
    Der Plan ist die Zerschlagung jeglichen Nationalismus' und eine Eine-Welt-Regierung die den Staaten relative Souveränität und Regionalautonomie beläßt.
    Ein totalitärer Weltstaat kann gar nicht funktionieren, weil er überall nur Widerstand auslösen würde.
    Christoph.Hans.Messner@gmx.de

  1. padawan sagt:

    USA muss 2009 Insolvenz anmelden:

    http://www.leap2020.eu/GEAB-N-28-ist-angekommen%21-Die-umfassende-weltweiten-Krise-Warnung-%21-Sommer-2009-Insolvenz-der-US-Regierung-%21_a2266.html

  1. Der Sachse sagt:

    Einige hier scheinen sich gerade zu wünschen, dass es ja noch schlimmer wird! Das heutige Russland ist nicht die UdSSR und Putin ist nicht Stalin...

    Auch die Ausführungen auf Zeitdiagnose.de werde ich entschieden ablehnen. Typische Zerstörungsfantasieen... Irlmeier war Gestern...

    Fantasiert weiter!

    Eines steht für mich fest (zweifelsfrei!!!):

    1. das amerikanische (usraelische) Jahrhundert ist vorbei

    2. Russland und China werden die Zukunft neben dem neuen Deutschen Reich bestimmen!!!

    3. verabschiedet euch schonmal von dem Zins- und Kreditsystem...

    Wohlmöglich wird es noch zu einem Krieg kommen! Hoffen wir mal, dass dies nur ein kosmetischer seien wird!

    Der Sachse

  1. Ks][x sagt:

    ich denke er könnte sich auch einfach zu freundschaftlichen gesprächen getroffen haben. Obama ist ein Mann der veränderung. Vor lauter panikmache dürfen wir bei allem nicht vergessen, Obama ist ein guter Mensch!

  1. Anonym sagt:

    Also, wenn China gegen Russland zu Felde zieht, und die USA den Iran da auch noch hineinbekommen wollen, dann hatte Nostradamus recht!
    Der hatte gesagt, im Dritten Weltkrieg würde China gegen Russland gehen, sich mit dem "Halbmond" verbünden und dann über Europa herfallen.
    Und was sagte er, was die Ankündigung sein solle?
    Der Zusammenbruch einer "großen Mauer", bei dem viele Menschen getötet würden.
    Diese Geschichte war mir zu letzten Mal am 11.9.2001 bewusst geworden.
    Hatte Nostradamus recht?

  1. Anonym sagt:

    @Der Sachse,

    ob es ihm agedichtet wird oder nicht, ist hier die Frage

    http://www.politik.de/forum/showthread.php?t=197727 dort ist ein weiterführender Link zur Jungen Welt, dort musst Du die aber anmelden.

    http://forum.politik.de/forum/showthread.php?t=202883

    Sollte dies wirklich alles stimmen, tuen sich ganz andere Fragen zu der Rolle Russlands auf.

  1. Der Sachse sagt:

    @ Anonym 21:03

    Selbst wenn Putin oder Medwedew *jüdisch* wären, wofür es ernsthafte Zweifel gibt, macht das diese beiden nicht zu Zionisten! Das Verhalten Putins spricht EINDEUTIG dagegen! Lausche doch mal bitte GENAU seinen Reden! Und du wirst merken, wessen Geistes Kind er ist.

    Die Zionisten hatten sich ja bei Medwedew sehr grosse Hoffnungen gemacht. Und nun spucken sie wieder Gift und Galle... Georgienkrise lässt grüssen... Ähnlich wie beim TschetschenienKonflikt wurde hier versucht den Südkaukasus auseinanderzureissen! Was Gott sei gedankt (sollte es ihn überhaupt geben ;o)) nicht gelang...

    Putin wird von einer Organisation geführt, vor der sich die meisten Angehörigen gewisser *Kreise* zu Tode fürchten...

    Wenn Putin wirklich ein Jude ist, oder noch schlimmer, ein Zionist, WARUM handelt er wie ein nationalistischer Russe! FÜR SEIN VOLK, das russische Volk! Ich möchte an die Yukosenteignungen erinnern! Alles Mittel gegen die weltweite Finanzoligarchie!!!

    Und sollte er wirklich ein falsches Spiel spielen, was ich entschieden verneine, dann können wir uns schon mal unser Grab schaufeln, denn ein *Überleben* wäre dann wohl fehl am Platze!!!

    Laufen wir so weit konform?

    Der Sachse

  1. frank,berlin sagt:

    Zu 9uhr54:

    Na,mein lieber Sachse,das wäre ja dann echt euflisch,wenn Putin letzlich die Interressen USraels wahrnimmt...

    Doch ich frage mich,weshalb er dann kurz nachdem er sein Amt als Prädident antrat,sämtliche Zion/und Freimaurerlogen aus Rußland ausgewiesen hat,bzw er alle Logen in Rußland auflösen lies?

    Nee,ich glaube schon,dass da noch ein Knalleffekt kommt!
    Nämlich dann,wenn Putin uns endlich den ersehnten Friedensvertag anbietet!

    So gesehen ist das garnicht mal so weit hergeholt,das das Deutsche Reich in absehbarer Zeit wieder entstehen könnte!

    Dazu kommt noch der (hoffentlich stattfindendende) Volksentscheid in Österreich,ob die die ersten sein werden,die aus der EU austreten werden.Wäre wünschenswert.

    Und was Amadinedschad betrifft;ich sage nur "gemeinsame Ölbank" und umstellung des Zahlungsverkehrs auf Euro und yuan!

  1. Anonym sagt:

    @ sachse
    laufen wir konform!?
    nee, mit gesinnungsgenossen, wie du es bist, läuft nichts konform.
    was faselst du da von nem deutschen reich??
    oder dein letzter kommentar. wenn putin jude, oder schlimmer noch zionist.....
    kannste deine rechte esoterik-propaganda nicht in dein eigenes klo spülen und uns verschonen?

  1. Anonym sagt:

    leuts, nu beleidigt nicht ständig:

    Dmitri Anatoljewitsch Medwedew,

    den Nachfolger Putins indem ihr ihn ständig übergeht. Könnte die Harmonie zwischen beiden stören ;-)


    Natürlich hat Putin auch noch großen Einfluss , aber er ist nun mal nicht mehr der Präsident Russlands.

  1. Anonym sagt:

    Hinter den Kulissen scheinen heftige Kämpfe im Gange zu sein. Wer mit wem und warum, das erschliesst sich einen auch nicht nach dem 4. oder 5. Versuch. Es führen viele Wege zur Macht.
    Aber eins steht fest für mich. Die USA sind für mich im Begriff ihren Machtanspruch zu verlieren. Das erklärt auch das hektische Verhandeln hinter den Kulissen.
    Russland spielt für mich auch keine große Rolle mehr. Das war ein mal. Sie sind für mich nur noch eine Großmacht und keine Supermacht mehr. China und Indien sind auf den Weg zu Großmächten.
    Es sei hier mal die Frage gestellt: Gibt es für euch überhaupt noch Supermächte?

  1. Der Sachse sagt:

    @ Anonym 10:27

    Habe ich es mir doch gedacht!
    Danke! Du hast dich selbst disqualifiziert....

    Der Sachse

    PS. Kauft Aktien, die Krise ist vorbei! *kaputtlach*

  1. Anonym sagt:

    Unsere Hoffnung
    Die Joint Chiefs of Staff dt. etwa: sind ein Gremium, in dem die einzelnen (Ober-) Befehlshaber der US-amerikanischen Teilstreitkräfte zusammengefasst sind, sehen die kriegstreiberei
    (krieg ist inflationär und lenkt ab)
    krieg nach 2001 kurbelte US wirtschaft ab, wegen rüstungsausgaben

    massnahmen bisher: offizier abgesetzt /ausgetauscht der dem
    US präsident wegen atombomben unterstand,
    2. angriff auf spezialkomando kobra in flughafen wien mit drohne wegen ww3 szenario induzierung, conspirative
    3. italienischer hubschrauber
    über frankreich mit subersiven elemente ww3 szenario abgeschossenworden

    4. intervention von drogen/CIa
    drogenflügen, schiffen
    letztlich wurde ein Flugzeug das auch nach guantanamo flog abgeschossen in kolumbien das kilos drogen an bord hatte, so ein zufall nicht?

    5. mehrer US generäle abgesetzt oder ermordet, um angriff auf IRAN zu verhindern,
    6. 1999 kam putin an die macht
    und in folge der krise hat er die atombomben unter kontrolle
    nicht mehr irgendwelcher (korrupter ) militär
    7. Obama is marionette, unwählbar
    da staatsangehörigkeit indonesisch
    zeitweise, gegen verfassung
    Mckain wird als schwacher gegner aufgebaut um zu VERLIEREN
    Obama wird i. letzten moment abdanken müssen und Hillary kommt wieder an die macht mit (manipulierten ?? wählmaschinen)

  1. Anonym sagt:

    Obama is teil des systems

    sein stief vater war berater für eine grosse US öl firma in Indonesien

    die Berater obamas sind fast die selben wie bei BUSCH, was bitte soll sich ändern als die person die als marionette im vordergrund steht?

  1. Anonym sagt:

    Krieg ist doch das business der USA
    schau dir die Militärausgaben aus,
    auch wenn es jetzt wertloses grünes papier sein wird

    cheney ist kriegsgewinnler durch
    halliburton milliarden aufträge
    in IRAK, eigentlich ist das Korruption

    War is a Racket , Krieg ist ein Geschäft

  1. Anonym sagt:

    Smedley Darlington Butler wurde 1881 geboren und diente von 1898 bis 1931 im United States Marine Corps. Unter anderem wurde er zweimal mit der Ehrenmedaille des Kongresses ausgezeichnet und als er 1940 starb war er der höchst dekorierte Marine der Geschichte.

    Mit dem Aufsatz "War is a racket" zog Butler ein bitteres Resume aus seiner langen Dienstzeit. Das folgende Zitat manifestiert die Erkenntnis eines Soldaten dem sich eröffnet hatte wie seine Truppe zum Werkzeug wirtschaftlicher Interessen wurde:

    "Ich verbrachte dreiunddreissig Jahre und vier Monate im aktiven Dienst als Angehöriger der mobilsten Truppe unseres Landes - das Marine Corps. Ich diente in allen Offiziersrängen vom Lieutenant zum General Major. Und während diese ganzen Zeit diente ich dem Big Business, der Wall Street und den Banken als starker Mann (sinngemäss "bezahlter Schläger" oder "Rausschmeisser", Anm.d.Red.). Kurz, ich war ein Zuhälter des Kapitals. So war ich 1914 beteiligt, in Mexiko und besonders in Tampico, die amerikanischen Ölinteressen zu sichern. Ich half Haiti und Kuba zu einer hübschen Profitquelle der National City Bank zu machen. Ich half in den Jahren 1909 und 1912 für das internationale Bankhaus Brown Brothers Nicaragua klarzumachen. 1916 brachte ich zugunsten der amerikanischen Zuckerinteressen der Dominikanischen Republik "das Licht". Ich war daran beteiligt, für die amerikanischen Obstinteressen Honduras in Ordnung zu bringen. In China half ich 1927 dafür zu sorgen, dass die Standard Oil ohne Hindernisse ihren Weg machen konnte."

    Diese Erkenntnisse muten im Spiegel heutiger Weltpolitik heute wie ein Deja vu an. Und Butler bringt interessante Fragen auf, so etwa dass im ersten Weltkrieg 35 Millionen Paar Marschschuhe an Onkel Sam verkauft wurden, für insgesamt 4 Millionen Soldaten - also acht Paar Schuhe für jeden Soldaten. Sein Regiment hatte im Krieg gerade einmal ein Paar pro Mann erhalten. Bei Kriegsende waren 25 Millionen Paar übrig, gekauft und gut bezahlt.

    Gewisse Kreise verdienten sehr gut an den Profiten aus solchen unnötigen Bestellmengen. Hunderttausende von Kavalleriesättlen wurden gekauft und nie benutzt - es war keine Kavallerie im Einsatz. Irgendjemand hatte wohl zuviel Leder und irgendjemand machte Profit daraus. 20 Millionen Moskitonetze wurden für die Truppen in Übersee gekauft, aber die Jungs an der Front haben merkwürdigerweise nie eines davon erhalten.

    Butlers Aufsatz kann in Englisch im Internet nachgelesen werden:

    http://www.lexrex.com/enlightened/articles/warisaracket.htm


    Racket kann bedeuten:


    * Racket(eering) (ursprünglich vom ital. „ricatto“ = Erpressung), umfasst als kriminologischer Begriff insbesondere in den USA illegale Formen der Geschäftsführung, die als Teil der Organisierten Kriminalität aufzufassen sind.

  1. Anonym sagt:

    INSIDER NEWS ON THE WAR AGAINST IRAN, AND THE COLLAPSE OF THE ECONOMY THIS SEPTEMBER 2008!
    Hinzugefügt: 19. Mai 2008
    http://www.youtube.com/watch?v=jy7urlWLP84

    kriegsgrund: FED will alle zentralbanken der welt beherrschen
    wer sich dagegen stellt wird angegriffen
    Militärs sind nur ausführende
    organe
    beispiel: Serbien !!, Venezuela
    Iran, Irak wurde angegriffen weil Hussein nicht mehr in Dollars öl Liefern wollte, das konnte FED nicht zulassen, Nordkorea
    Selbst die Zentralbanken und geldflüsse zu steuern bedeutet Freiheit,

  1. Anonym sagt:

    Nostradamus, Bibel. usw.. das ist ein Skript oder Agenda den irgendjemand durchsetzten will,
    neocons folgen diesem skript
    wir müssen dem nicht zu stimmen

    lasst uns die geschichte selbst schreiben und nicht von irgendwelche
    jahrhundertalten wunsch visionen
    irgendeiner gruppe die die macht will oder hat...

  1. Mike sagt:

    Eine israelische Zeitung vermutet iranische A-Bomben-Tests, und die amerikanischen Kommentatoren schreien schon nach Schutz für Israel:

    http://israelinsider.ning.com/profiles/blog/show?id=2018399%3ABlogPost%3A11698

    'I feel its time for the United States to step in and clean up this mess. Israel is to be protected' bla bla

  1. Anonym sagt:

    EIL - Russland widerspricht Pentagon: Kein Verlust von Atomwaffen
    12:59 | 31/ 10/ 2008



    MOSKAU, 31. Oktober (RIA Novosti). Russlands Außenministerium hat die Behauptungen des Pentagon-Chefs Robert Gates vom 28. Oktober widerlegt, laut denen beachtliche Mengen an Atomwaffen verloren gegangen bzw. gestohlen sein könnten.

    „Nicht zum ersten Mal behauptet die amerikanische Seite, beträchtliche Mengen an russischen Atomwaffen seien in den 90er Jahren verloren gegangen bzw. gestohlen worden“, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Kommentar des russischen Außenministeriums. „Derartige Erfindungen entbehren jeglicher Grundlage.“