Nachrichten

Die israelische Paranoia hat wieder grundlos zugeschlagen

Sonntag, 21. September 2008 , von Freeman um 12:50

UNO-Experten haben bestätigt, die Anlage in Syrien, welche Anfang September 2007 von israelischen Kampfflugzeugen bombardiert wurde, war KEIN Atomreaktor. Die Inspektoren haben nach ihrer Untersuchung Vorort keine Hinweise auf Radioaktivität oder sonstige Indizien für eine Nuklearanlage gefunden.


Die Anlage in Al Kibar, vor und nach der israelischen Bombardierung

Es hat sich wieder bestätigt, Israel kümmert die Unverletzlichkeit von Grenzen und die Souveränität von Nachbarländer überhaupt nicht, sondern sie bildet sich ohne Beweise zu haben eine Gefahr ein, bombardiert präventiv zuerst alles in Schutt und Asche, um dann feststellen zu müssen, da war überhaupt nichts, es ist alles nur Paranoia.

Diplomaten bestätigen, Proben der syrischen Anlage, welche durch Israel am 6. September 2007 bombardiert wurde, hätten nichts hervorgebracht, um amerikanische und israelische Behauptungen zu bestätigen, das Ziel war ein geheimer Atomreaktor. Die Überwachungsbehörde der UNO, die IAEA in Wien, hätte nichts verdächtiges gefunden.

Washington behauptet, die Anlage in Al Kibar wäre ein fast fertiger Plutonium produzierender Reaktor gewesen, der mit Hilfe der Nordkoreaner gebaut wurde, und das Damaskus diese Anlage verheimlichen würde. Syrien hat diese Beschuldigungen immer als falsch zurückgewiesen.

Jetzt hat sich herausgestellt, Syrien hat die Wahrheit gesagt, die Amerikaner und Israelis haben sich wiedermal „geirrt“, oder wie es richtig heissen sollte, der Welt voll ins Gesicht gelogen, genau so wie sie uns über die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein angelogen haben, um den Irak überfallen zu können.

Der Iran wird auch von beiden Ländern laufend beschuldigt, an einem Atomwaffenprogramm zu arbeiten und haben das Land mit Vernichtung gedroht, obwohl die Atomaufsichtsbehörde IAEA und sogar der eigene US-Geheimdienst bestätigen, es gibt keine Beweise dafür.

Dem IAEA-Team wurde von Syrien der Zugang zur bombardierten Anlage gewährt und die Inspektoren nahmen Proben. Da aber nichts verdächtiges zu Tage kam, ist die auf amerikanischen Beschuldigungen aufgebaute Untersuchung nun wohl zu Ende. Ausser Spesen nichts gewesen.

Laut Geheimdienstinformationen aus den USA, Israel und einem nicht genannten dritten Land, wurden die UNO-Inspektoren darauf hingewiesen, da die angebliche Atomanlage noch nicht fertig war, könne keine Radioaktivität festgestellt werden, da noch kein Nuklearmaterial eingelagert war. Darauf hin wurden mit komplizierten Untersuchungen nach Spuren von Grafit geforscht, da dieses Element zur Kühlung verwendet wird.

Atomreaktoren des Typs wie Norkorea sie baut, und angeblich in Syrien aufgestellt wurde, verwenden Hunderte Tonnen Grafit, und eine Bombardierung und Explosion, hätte das Material weit in der Umgebung verstreuen müssen. Aber es wurde nach mikroskopischen Untersuchungen auch dafür kein Hinweis gefunden. Keine Radioaktvität und kein Grafitstaub.

Die israelische Paranoia hat wieder grundlos zugeschlagen.

Kommentar: Ich werde in Zukunft diese Präventiv-Zuschlag-Mentalität, welche unsere Vorbilder USA und Israel ja dauernd vorleben, das nächste Mal selber anwenden, wenn ich meinen Nachbar verdächtige, er führt etwas gegen mich im Schilde. Mein Gefühl sagt mir, er ist sowieso das Böse in Person, so wie ja die USA und Israel auch alle Araber das unterstellen. Ich springe über den Zaun in seinen Garten und schlag ihn einfach mal zusammen. Mal schauen ob die Polizei und das Gericht meine Begründung, ich hätte mich bedroht gefühlt und deshalb es nur preventiv gemacht, mir abnehmen und akzeptieren, obwohl es keine Beweise dafür gibt. Oder werden sie sagen, sie haben sie nicht mehr alle, das ist Hausfriedensbruch und Körperverletzung, dafür werden sie bestraft. Ganz sicher wird es so sein. Warum schaut dann die Welt den verbrecherischen Aktionen der USA und Israel immer wieder zu, lässt sie Länder überfallen, bombardieren und sogar Angriffskriege führen, sich mit der Lüge einer nicht-existierenden Bedrohung abspeisen, und damit davonkommen?

insgesamt 37 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Ja, ich hab auch Paranoia !

    Al CIA-da ist schon nach BERN
    vorgestossen !!

    http://tagesschau.sf.tv/content/view/full/275030

    Belp Moos --- Guantanamo
    nun im Direktflug wöchentlich ??

  1. Anonym sagt:

    Es ist traurig, aber sowas von...

    Das beste is ja, dass die Leute, wenn man sie auf sowas anspricht immer meinen: "die haben das bestimmt schon richtig gemacht, sind ja nicht irgendwelche".

  1. Anonym sagt:

    Hallo,

    habe mir gerade die zwei vorher und nacherbilder angesehen, das nacher Bild kann ich zuorden. Nir das vorher Bild passt nicht zum nachher Bild Das Gelände passt nicht die Bauten sind verschieden voran liegt das?

  1. IHaveADream sagt:

    Dein Kommentar dazu ist gut, Otto Normal darf das natürlich nicht aber wer die Macht hat darf man das auch.

    Israel und USA haben nur angst das der NaheOsten sich eigenständig Technisieren kann und ihre Bodenschätze den ohne beteiligung der Westlichen Firmen abbauen könnten, entweder werden sie auf einmal platt gemacht oder immer stück für stück bis sie keine andere wahl mehr haben ausser ja zu sagen.

  1. Anonym sagt:

    Das musst du den US-Geheimdienst fragen, denn die Bilder stammen wohl von ihren Spionage-Satelliten.

  1. richard sagt:

    die Bilder sind aus unterschiedlichen Richtungen fotografiert.........

  1. Anonym sagt:

    Die Paranoia geht weiter...

    Ein Finanzminister der zuviel wusste ?

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/30713981

    http://news.search.ch/inland/2007-12-09/will-bundesrat-merz-2009-zuruecktreten

  1. IHaveADream sagt:

    @ Ano 13:51
    Da ist was dran, denke mal an einer andere perspeltive.

    zur Orientirung

    Warum darf der Naheosten keine Atomanlagen haben?

  1. Anonym sagt:

    Yo Freeman biste dir mit dem Iran immer noch so sicher ? Haste was für nen neuen Artikel ....
    http://www.n24.de/news/newsitem_3864779.html

  1. Freeman sagt:

    Wem interessiert schon was der deutsche Ableger von Cia News Network an Desinformation der USA verbreitet. Was willst du mir damit sagen? Ich bin enttäuscht, dass du sowas als Quelle zitierst. Dann hast du es offensichtlich noch nicht kapiert und bist noch auf der anderen Seite. Was bedeutet schon für mich/uns was der Mainstream erzählt? Das lasse ich höchstens als Feindbeobachtung gelten.

    Und dann noch was, auch wenn der Iran ein Atomwaffenprogramm hätte, wer hat überhaupt das Recht dies ihnen zu verbieten? Jedes Land kann seine Verteidigung so machen wie es will. Israel hat ja auch 150 Atombomben, mit denen es seine Nachbarn und sogar Europa bedroht, über die wird nie gesprochen. Das ist Tabu. Das Ganze ist eine riessen Heuchelei und Doppelmoral des Westens. Es wird eine Bedrohung mit Propaganda durch die Medien aufgebaut, die es nicht gibt. Die einziegen die wirklich illegale Kriege führen, Zivilisten laufend töten und alle bedrohen, sind die USA und Israel.

  1. Anonym sagt:

    @ anonym der am 21. September 2008 um 14:09 geschrieben hat

    du glaubst doch nicht echt , das n-24, denn ich sender für massen halte wahrheit gesagt hat ?


    ein 10 zeiler von ein sender der irgendein konzern gehört....reicht nicht um hier leute zu überzeugen , die haben auch damals das gleiche über irak gebracht , und wurde da was gefunden ?

    mfg artikl

  1. Anonym sagt:

    also für mich sieht das vorher bild nach 3d oder photoshop aus, eigentlich dürfte bei der schwärze der schatten die frontseite nicht zu sehen sein, weil diese auch im schatten liegen muss.

  1. Anonym sagt:

    Je größer die Verbrechen, umso besser sind sie zu verstecken.

    War schon immer so, wird auch immer so sein und kann Ihnen jeder Zaubermeister glaubhaft versichern.

  1. Anonym sagt:

    Ja, das machen die CIA und andere Geheimdienste gerne, sie fälschen die Bilder als angebliche Beweise, um damit einen Angriff gegen eine angebliche Bedrohung rechtfertigen zu können. Ist Standardpraxis wie man die Menschen verarscht. Die Bin Laden Videos und Botschaften sind ja auch alle gefälscht, sieht ja jeder, dass es nur ein Schauspieler ist oder uraltes Material verwendet wird, mit neuer Tonspur.

  1. Anonym sagt:

    Wenn auch der Iran noch zerbombt wird, ist der Bogen eindeutig überspannt, was bedeutet, dass von Auswärts Hilfe geleistet wird.
    Dann wird es bei der auserwählten Sippe wieder einmal Heulen und Zähneknirschen geben, was ich bei Gott aber niemals wünschen würde, denn dieser Krieg würde nicht auf nur auf Nahost beschränkt bleiben.

  1. Anonym sagt:

    Also das Gebäude auf dem ersten Foto ist ja nachträglich da eingefügt worden was auch unschwer zu erkennen ist, damit man sich besser vorstellt wie das wohl ausgesehen hat bevor es zerstört wurde, man kann es besser erkennen wenn man eines davon um 180° dreht..das habe ich hier mal gemacht und ein paar Punkte markiert, so dass man erkennen kann das es sich um das gleiche Areal handelt:

    Hier die Fotomonage:
    http://freenet-homepage.de/sozeugs/vorher.jpg

    Hier das Bild nach der Zerstörung:
    http://freenet-homepage.de/sozeugs/nacher.jpg

    Und hier mal ein Originalbild vom Boden aus und vom Sateliten:
    http://freenet-homepage.de/sozeugs/al.jpg

    http://freenet-homepage.de/sozeugs/al2.jpg

  1. Anonym sagt:

    Vor allen Dingen: fahren die Iraner am helligsten Tag mit einer unabgedeckten und sofort sichtbaren Atomrakete in einem ganz normalem Geschäftsgebiet rum.

    WITZIG!

  1. Kaltental sagt:

    Bilder während Bau und vor der Zerstörung:

    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-30944-8.html

  1. Anonym sagt:

    mh zuerst verkündet die parkistanische regierung, dass ihre soldaten bei einer erneuten grenzübertretung der usa sofort das feuer eröffnen werden und dann gibts nen "terroranschlag" in parkistan.

    ein schelm wer böses denkt

  1. Anonym sagt:

    Muß ich auch sagen, das Bild sieht nach Grafikprogramm aus.
    Warum keiner was macht wenn USrael so was macht? jeder hat angst der nächste zu sein! Aber wenn garkeiner was macht ist man irgendwann sowieso der nächste.

  1. freethinker sagt:

    Diese ständigen willkürlichen Zerstörungen von Menschen, Tieren und Gebäuden, also Umwelt, muss beendet werden. Nur wie? Ja, man muss die Leute aufklären, aber wie man sieht ist dies sehr, sehr schwer. Ab wann hat man das Recht und die Pflicht mit seiner ganzen Person gegen solche Mörderbanden, egal ob sie nun privat oder staatlich sind, vorzugehen? Es gibt kein Land der Erde, das so viele UNO-Resolutionen bekommen und nicht erfüllt hat wie Israel.

  1. Anonym sagt:

    Die da aufgezeigten Bilder, sind wirklich sehr merkwürdig. Wenn man sich mal das Bild 1(Vor dem Angriff)mal vergrößert anschaut, dann erkennt man ganz deutlich, das es Digital bearbeitet worden ist. Die Bilder sagen meiner Meinung nach, nichts aus. Allerdings sind die dokumentierten Untersuchungen, doch schon sehr eindeutig. Bitte um genaue Erklärung der bearbeiteten Bilder. Sowas muss sehr genau untersucht werden. Bilder sind heute leider auch nicht mehr so verlässlich. Es geht um Bild Nr.1(Vor dem Angriff).

  1. caroll sagt:

    "Wir besitzen mehrere hundert atomare Sprengköpfe und Raketen, die wir auf alle Ziele in alle Richtungen abfeuern können, sogar auf Rom," sagt van Crefeld in der Neuauflage von David Hirsts klassischem Buch bezüglich des arabisch-israelischen Konflikts: "The Gun and the Olive Branch" (Gewehr und Olivenzweig). "Die meisten europäischen Hauptstädte sind Ziele unserer Luftwaffe. Ich möchte General Mosche Dayan zitieren: 'Israel muß sein wie ein tollwütiger Hund, zu gefährlich, um sich mit ihm anzulegen.' (...) Unsere Armee ist nicht die 30-stärkste der Welt, sondern die zweit oder drittstärkste. Wir haben die Fähigkeit, die Welt mit uns in den Untergang zu reißen. Und bevor Israel untergeht, wird die Welt untergehen."

    zitiert aus:

    http://www.zeitenschrift.com/news/sn-201103-israelgefahr2.ihtml

  1. freethinker sagt:

    Was hat der Anschlag in Islamabad mit 911 zu tun?

  1. Anonym sagt:

    oje, was hät wohl der Herr Merz so gestresst....

  1. Anonym sagt:

    Sind schon lustig, die Kommentare hier.

    Ich muss doch sehr bitten!

    WER könnte Israel und die USA schon aufhalten????

    Ganz Deutschland, mit Mann und Maus, ist doch Privateigentum dieser Leute.

    Ihr solltet also schon das Lied singen, das eure Herren anstimmen.

    Ihr solltet auch einsehen und begreifen, das genannte Länder schlichtweg unfehlbar sind und schon deshalb kein Unrecht begehen KÖNNEN, egal was auch immer sie tun.

    Wenn Ihr dann noch akzeptieren könntet, dass jeder Amerikaner und jeder Isreali noch vor dem Lieben Gott kommt, dann habt Ihr endlich die richtige Gesinnung gefunden.

    Sollte man also den Iran bombardieren, die arabische Welt in Brand setzen und Deutschland einäschern, dann ist das halt Gottes Wille - und der ist heilig.
    Den kritisiert man nicht!
    Das ist ungezogen!

    Ich würde mich sehr freuen, wenn man nun für Israel u. die USA die Lobpreisungen schreiben könnte, die schon per Gesetz vorgeschrieben sind!!!

    (ironie aus)

  1. Anonym sagt:

    Oft mußte sich Israel schon gegen Agressoren verteidigen und sie haten recht es zu tuhen ,denn sie wurden angegrifen.Israel baut viel mißt in Israel was ich vor Ort selber beobachten konnte, die Kasamraketen die Täglich auf das Land niedergehen ,wer würde sich das schon gefallen lassen ? Also greifen sie die Länder aus denen die raketen kommen vorsorglich an ,Beweise haben sie sicher genug und welcher Geheimdienst würde schon diese Beweise der öffentlichkeit Preis geben ,Geheim ist schliesslich geheim.

  1. Anonym sagt:

    @23:15

    Das ist doch Blödsinn...

    Und wer auf Geheimdienste hört, die um sich selbst am Leben zu erhalten Dinge erfinden können und Aufgrund der Geheimhaltungspflicht nichtmal ihre Quellen preisgeben müssen und dadurch einen Krieg vom Zaun bricht ist total verblendet.

    Kein Geheimdienst der Welt würde erklären "Es gibt keine Terroristen - es gibt keine Gefahr - wir sind überflüssig - ihr könnt uns nun abschaffen" selbst wenn es der Wahrheit entsprechen würde.

    Solange es Geheimdienste gibt wird es auch weiterhin Terror und Krieg geben. Wenn kein Terrorist da ist dann bastelt man sich halt einen. Oder macht aus einem Sadam einen neuen Hitler. Bei Gott hatten wir Glück das die Amis die Massenvernichtungswaffeln von Sadam vorbeigebracht und wieder mitgenommen haben... oder so ähnlich.

    Da fällt mir ein, wieso ist eine "Denkerstirn" meist vorne etwas kahler? Weil man sich permanent an den Kopf klatschen muss...

  1. Anonym sagt:

    @ Freeman 21. September 2008 14:30

    Und dann noch was, auch wenn der Iran ein Atomwaffenprogramm hätte, wer hat überhaupt das Recht dies ihnen zu verbieten? Jedes Land kann seine Verteidigung so machen wie es will. Israel hat ja auch 150 Atombomben, mit denen es seine Nachbarn und sogar Europa bedroht, über die wird nie gesprochen. Das ist Tabu. Das Ganze ist eine riessen Heuchelei und Doppelmoral des Westens.

    KURZ UND KNAPP : KEINER MEINER MEINUNG NACH !

    Es wird eine Bedrohung mit Propaganda durch die Medien aufgebaut, die es nicht gibt.

    AUCH DAMIT STIMME ICH DURCHAUS SOWEIT ICH DAS BEURTEILEN KANN MIT DIR ÜBEREIN.

  1. Anonym sagt:

    23:15

    VORSORGLICH ANGREIFEN??????

    Wenn jemand Paranoid(Verfolgungswahn)
    ist und sich bedroht fühlt hat er natürlich das Recht jeden (vorsorglich)zusammenzuschlagen von dem er sich bedroht fühlt.
    Wenn ich mich von der ganzen Menschheit bedroht fühle habe ich natürlich auch das Recht sie auszulöschen.

    Was tun sie dir eigendlich ins Essen?

    Kasamraketen als Bedrohung.
    Wer war erst da das Ei oder die Henne?

    Wenn westliche orientierte Länder
    (Israel) andere Länder (Nachbarn) angreifen nennt man es Verteidigung.
    Wenn sie sich (Nachbarn) dann wehren sind sie Terroristen!

    Gehts noch?

    Erklär mir mal diese Logik!!!

    Wenn die Blogger Schweinereien aufdecken und mit Fakten untermauern,schreit man nach Quellen und Beweisen.
    Wenn ein Geheimdienst (Natürlich nur westliche)etwas behauptet ist
    es wie das Amen in der Kirche.

  1. Anonym sagt:

    Amerika fordert doch dazu auf, sich Atomwaffen anzuschaffen. Denn dann sitzt man an einer ganz anderen Verhandlungsbasis. Naja, mit Nordkorea hat man nicht verhandeln können? Legt es daran, dass die Gefahr größer ist, dass sich China und somit auch Russland einschaltet, oder ist dort kein Öl zu finden?

  1. Anonym sagt:

    "Kasamraketen als Bedrohung.
    Wer war erst da das Ei oder die Henne?"


    Natürlich sind die eine Bedrohung und ein Skandal. Und was zuerst da war spielt inzwischen keine Rolle mehr.

    Beide Regierungen haben für Rechtssicherheit zu sorgen.

    Leider scheint keine von Beiden ein Interesse daran zu haben.

    Ich würde denen solange den Geldhahn zudrehen, bis sie zur Vernunft gekommen sind und die jeweiligen Radikalen entmachtet haben.Und eine Zweistaatenlösung umgesetzt haben.

  1. Anonym sagt:

    Das Photo von der zerstörten Anlage ist genau auf dem Kopf, Du müßtest es umdrehen, damit man sieht, daß es auch wirklich diesselbe Anlage ist, wie auf dem oberen Photo.

    Gruß von Christoph M.

  1. Im Land der Freien sagt:

    Israel ist für die nächste Paranoia bereit. So bald die neue Regierung gebildet ist, kanns losgehen.
    Gespräch im Stern mit Zipi Livni vom 17.09.2008 "Niemand will, dass der Iran gewinnt".

  1. Anonym sagt:

    zitat: Wenn auch der Iran noch zerbombt wird, ist der Bogen eindeutig überspannt, was bedeutet, dass von Auswärts Hilfe geleistet wird.
    Da kannste Dir jetzt schon sicher sein, daß von mir jeder Ami (egal ob Mann, Frau oder Kind) angepöbelt / angespuckt wird. Das ist schon länger Praxis bei mir und vieler meiner Bekannten. Das gleiche gilt auch für meine Freunde aus Israel. Komme aus Berlin..
    So jetzt fahr ich nach Mitte und such mir ein paar amitouris und hau ihnen prophylaktisch aufs Maul xD

  1. Anonym sagt:

    Die Aufnahmen sind einmal aus Süden und dann aus Norden, haben deshalb nicht den gleichen Blickwinkel. Aber darum geht's ja auch gar nicht, sondern nur um vorher nacher und die Zerstörung zu zeigen.

  1. Anonym sagt:

    Ein anderer prominenter Kritiker der britischen Regierung musste sterben:
    Robin Cook.
    www.medienanalyse-international.de/robincook.html